Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Sonntag, 4. August 2019, 23:23

Das Lied DOPPELLEBEN von ELIF DEMIREZER ist ein wirklich sehr schönes Lied........mit einem wunderbaren Text........

Ich werde.......bei aller kulturellen Offenheit.......niemals verstehen können, was Eltern ihren Kindern alles antun können und alles dafür tun, um ihren Kindern das Leben zur Hölle zu machen und dafür verantwortlich sind, dass sie ein unglückliches Leben führen, weil ihnen ihre eigenen egoistischen Wertvorstellungen wichtiger sind als das Glück ihrer Kinder............

Das gibt es zwar in allen Kulturen, aber in manchen eben wesentlich häufiger als in Anderen......Ein wunderbares Lied......

Mit dem Lied von Cäthe kann ich dagegen eher weniger etwas anfangen.......aber das ist dann eben wieder Geschmacksache......

Meine Lieder des Tages sind heute zwei wunderschön melodische Lieder.......

Gesungen sind sie von der großen Popmusik-Diva Asiens der letzten Dekade.........von der charismatischen FAYE WONG.........(Allen, die weniger Interesse an asiatischer Musik haben, kann ich nur raten "Hörts' Euch an", es ist großartige Musik)....

Was ich an FAYE WONG sehr schätze ist, dass sie alles singen kann.........von der ganz zärtlich gesungenen traurigen Liebesballade bis zum extrem hart gesungenen Rocksong....

Das erste meiner beiden Lieder von Faye handelt über die Verletzlichkeit einer Frau.......Eine wunderschöne popmusikalische Ballade, der Thematik entsprechend sehr zärtlich gesungen, und auch musikalisch interessant arrangiert........

https://www.youtube.com/watch?v=HDZ4YicofU8

Der zweite Song ist eine sehr träumerische Ballade voller Melancholie: .......Es ist ein sehr trauriges Lied über die Liebe und das Leben, das aber eine kleine Tür der Hoffnung offenlässt..........Sehr schön arrangiert und wunderschön gesungen........CHUANQI

https://www.youtube.com/watch?v=kSeevdvySHg

Ich weiss, dass viele von Euch eine Künstlerin wie FAYE WONG nicht kennen, obwohl sie einer der größten Superstars und Musik-Ikonen des asiatischen Kontinents ist mit einer Verkaufszahl an Tonträgern in dreistelliger Millionenhöhe......Einfach weil es eben eine andere Kultur ist.......

Von daher würde ich mich schon mal interessieren, wie Euch diese Lieder und die Künstlerin gefallen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (5. August 2019, 03:49)


322

Montag, 5. August 2019, 09:43

Nachdem ich am vergangenen Freitag in Colmar ein weiteres unglaubliches Konzert von Roger Hodgson erleben durfte, ist heute wieder mal ein Supertramp Klassiker mein SONG DES TAGES:

TAKE THE LONG WAY HOME (Live von 2018 in Island)
https://www.youtube.com/watch?v=y-5mwF4dqIc


Roger Hodgson, bald 70 Jahre alt, zeigt jedes Jahr aufs Neue, dass er auch live einfach immer noch Top ist. Gänsehaut garantiert !!!
Ich freue mich auf die nächsten Konzerte .....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

Stockholm

unregistriert

323

Montag, 5. August 2019, 10:28

https://youtu.be/IFYOHrwi-W8

Eine wunderschöne Popballade....die bei mir unterschiedliche Emotionen auslöst...ein toller Song von HOT CHOCOLATE " Emma "



@ chabba, " Breakfast in Amerika " von Supertramp ist ein Album das ich heute auch immer wieder auflege....es ist ein geniales Album.

324

Montag, 5. August 2019, 11:00

@ chabba, " Breakfast in Amerika " von Supertramp ist ein Album das ich heute auch immer wieder auflege....es ist ein geniales Album.
Ja, das läuft bei mir auch immer wieder.
Und bei den Live-Konzerten von Roger Hodgson werden neben TAKE THE LONG WAY HOME auch
- THE LOGICAL SONG
- LORD IS IT MINE
- BREAKFAST IN AMERICA und
- CHILD OF VISION
regelmässig gespielt.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

325

Montag, 5. August 2019, 14:15


Meine Lieder des Tages sind heute zwei wunderschön melodische Lieder.......

Gesungen sind sie von der großen Popmusik-Diva Asiens der letzten Dekade.........von der charismatischen FAYE WONG.........(Allen, die weniger Interesse an asiatischer Musik haben, kann ich nur raten "Hörts' Euch an", es ist großartige Musik)....

Was ich an FAYE WONG sehr schätze ist, dass sie alles singen kann.........von der ganz zärtlich gesungenen traurigen Liebesballade bis zum extrem hart gesungenen Rocksong....

Das erste meiner beiden Lieder von Faye handelt über die Verletzlichkeit einer Frau.......Eine wunderschöne popmusikalische Ballade, der Thematik entsprechend sehr zärtlich gesungen, und auch musikalisch interessant arrangiert........

https://www.youtube.com/watch?v=HDZ4YicofU8

Der zweite Song ist eine sehr träumerische Ballade voller Melancholie: .......Es ist ein sehr trauriges Lied über die Liebe und das Leben, das aber eine kleine Tür der Hoffnung offenlässt..........Sehr schön arrangiert und wunderschön gesungen........CHUANQI

https://www.youtube.com/watch?v=kSeevdvySHg

Ich weiss, dass viele von Euch eine Künstlerin wie FAYE WONG nicht kennen, obwohl sie einer der größten Superstars und Musik-Ikonen des asiatischen Kontinents ist mit einer Verkaufszahl an Tonträgern in dreistelliger Millionenhöhe......Einfach weil es eben eine andere Kultur ist.......

Von daher würde ich mich schon mal interessieren, wie Euch diese Lieder und die Künstlerin gefallen

Beide Lieder wirken auf mich absolut beruhigend. Ich meine damit nicht einschläfernd!
Die sympathische Stimme von Faye Wong gepaart mit jeweils einer schönen Melodie...
Ich kann mir vorstellen, dass sie auch ganz schön "losbrettern" kann.

Es ist wirklich schade, dass von der asiatischen Kultur so wenig bekannt ist.
Wenn ich mir den Lyrik-Auszug im anderen Thread anschaue, muss ich bemerken, dass so mancher Textschreiber in Asien etwas lernen kann.

Mein Fazit, Faye Wong ist eine super Sängerin, die nicht ohne Grund diese Popularität (leider nur in Asien) besitzt.
Danke für die beiden Links.

326

Montag, 5. August 2019, 16:44

Beide Lieder wirken auf mich absolut beruhigend. Ich meine damit nicht einschläfernd!
Die sympathische Stimme von Faye Wong gepaart mit jeweils einer schönen Melodie...
Ich kann mir vorstellen, dass sie auch ganz schön "losbrettern" kann.

Es ist wirklich schade, dass von der asiatischen Kultur so wenig bekannt ist.
Wenn ich mir den Lyrik-Auszug im anderen Thread anschaue, muss ich bemerken, dass so mancher Textschreiber in Asien etwas lernen kann.

Mein Fazit, Faye Wong ist eine super Sängerin, die nicht ohne Grund diese Popularität (leider nur in Asien) besitzt.
Danke für die beiden Links.

Vielen Dank, Gerd, für Dein Feedback.....

ich finde es immer wieder schön, auf Fragen im Forum auch Antworten zu erhalten.........und ein Feedback, welche Sichtweise auch andere dazu haben.......

Dieser Thread ist momentan zu einem meiner Lieblingsthreads geworden.........Einmal wegen seiner Vielfältigkeit, und zum Anderen wegen des Meinungsaustausches zu den verschiedensten Künstlern........

Das macht ihn erst wirklich spannend....
..

327

Montag, 5. August 2019, 18:48

Der Titel von Elif - "Fort Knox" hat einen bemerkenswerten Text. Und er ist gut gesungen.
Beachtenswert auch die beiden Titel von Faye Wong. Wenn man sich an die Sprache gewöhnt hat, ist es eine Musik zum Entspannen, die man auch länger hören kann. Gute Kompositionen.
1969 war ein Jahr, in dem unglaublich viel zeitlose Musik entstand. Einer dieser Hits war "Venus" von der niederländischen Band Shocking Blue. Der Song wurde unglaublich oft gecovert und für Filme verwendet. Für mich ist die Originalversion von Shocking Blue (super gesungen von Mariska Veres) aber nicht zu toppen. Deshalb ist dieser Klassiker mein Lied des Tages heute.
Peter
"Venus" von Shocking Blue
https://www.youtube.com/watch?v=TFZPBSh0Wl0

328

Dienstag, 6. August 2019, 00:10

Die Sängerin war damals für mich ein "Wahrzeichen" auf der Bühne. Ich hatte das Gefühl, dass sonst nur noch Kerle Musik machen.
Eine schöne Erinnerung.
Vielen Dank für den Link.

329

Dienstag, 6. August 2019, 03:13

Ja, Pet, VENUS war damals ein richtig cooler Song, und die Version von SHOCKING BLUE ist in der Tat die Beste.........Ich hab diesen Song auch immer sehr gerne gemocht......

Und ja, Gerd........So Ende der 60er war das gar nicht so einfach mit Frauen-Power in der Rockmusik.......

Daher wechsle ich heute mal rüber von den schönen asiatischen Melodien einer Faye Wong... (die allerdings auch harten Rock beherrscht) ...zu den harten Rockrhythmen einer JOAN JETT.........

JOAN JETT verkörperte so Anfang der 80er perfekt diese harte, rockige, weibliche Musik........ ......Noch heute bin ich übrigens davon überzeugt, dass Agnetha das auch drauf gehabt hätte, wenn es damals mit der Zusammenarbeit mit ihr und dem Deep Purple-Gitarristen RITCHIE BLACKMORE geklappt hätte........Es stand kurz bevor, die beiden hatten sich schon zweimal persönlich getroffen und hatten es durchgesprochen, aber es scheiterte damals schliesslich an Agnetha's durchgetaktetem Terminkalender Anfang der 80er.......Hätte Ritchie es nochmal versucht 2 Jahre später nach dem Ende von ABBA.......tja.......es sollte nicht sein........ich bedauere es noch heute......Agnetha konnte alles singen und hätte auch als Rocklady überzeugt...

Aber wieder zurück zu der coolen JOAN JETT, die für mich immer so etwas wie "die weibliche Sängerin war, die AC/DC nie hatten"

Sie war damals so Anfang/Mitte der 80er DIE weibliche Rockstimme der westlichen Welt.....

Einer ihrer großen Rock-Klassiker, war damals I HATE MYSELF FOR LOVING YOU..........Cooler Titel, cooler Song

https://www.youtube.com/watch?v=bpNw7jYkbVc

Ein weiterer Klassiker ist DIRTY DEEDS DONE DIRT CHEAP

https://www.youtube.com/watch?v=2sky1tt8vLA

Dann natürlich das Legendäre DO YOU WANNA TOUCH ME, mit dem Joan Jett in jedem Konzert ihren Fans so richtig eingeheizt hat........Schon von Beginn an, wenn sie das Lied immer so schön provozierend begonnen hat mit dem gesprochenen "Do you wanna touch me".... 8) .....Hier eine coole LIVE-Aufnahme aus New York

https://www.youtube.com/watch?v=M7G-jM8tuJk

Und hier auch noch das berühmte I LOVE ROCK 'N ROLL, das sicher jeder kennt......

https://www.youtube.com/watch?v=f2W2HexpXg4

Von JOAN JETT, die übrigens einen Großteil ihrer Songs selbst schrieb, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer cooler Rock-Songs, so dass sich fast ein eigener Thread für sie anbieten würde.......

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (6. August 2019, 04:40)


330

Dienstag, 6. August 2019, 17:09

Joan Jett kannte ich solo bisher nicht. Ich hatte nur am Rande mitbekommen, dass sie Gitarristin in der Frauenband The Runaways war und mal den 3. Platz der besten weiblichen Gitarristinnen belegte. Es ist Rockmusik bester Art und ihre Stimme ist wie geschaffen dafür. Rein optisch würde sie gut zu Alice Cooper passen.

Ich möchte heute an eine Sängerin (eigentlich eher Liedermacherin) erinnern, die leider seit zehn Jahren nicht mehr aktiv ist. Juliane Werding. Für mich gehört Juliane Werding mit zum Besten, was die deutsche Musikszene jemals hervorgebracht hat. Beeindruckend über einen langen Zeitraum ist die Einheit von anspruchsvollen Texten und starken Kompositionen was zu unglaublich vielen erstklassigen und zeitlosen Songs führte. Ebenso beeindruckend ist ihre Persönlichkeit, ihre langen Jahre der Selbstfindung - dies führte wahrscheinlich auch zu der breiten Themenvielfalt und Tiefgründigkeit ihrer Songs. Um nur einige zu nennen: Wildes Wasser / Das ist die Freiheit, die ich meine / Am Tag als Conny Kramer starb / Geh nicht in die Stadt / Der ewige Soldat / Tränen im Ozean / Der Himmel schweigt / Vielleicht irgendwann / Nacht voll Schatten / Das Würfelspiel / Nebelmond (fast schon Erlkönig) ... ich könnte die Liste endlos fortsetzen. Die Titel strahlen eine tiefe Emotionalität aus, was bei ihren Auftritten auch nicht zu übersehen ist.
Wirklich schade, dass sie nicht mehr singt - eine fehlende, wichtige Stimme in der deutschsprachigen Musik.

Zwei Titel von Juliane Werding sind meine Songs des Tages. "Stimmen im Wind" (Dieses Lied verbinde ich immer mit einem Ausruf einer meiner damaligen Lehrlinge. Wenn ihm etwas misslang rief er zu seiner Tröstung durch die Werkstatt: "Sei nicht traurig, Susann"!) Aber nicht deswegen wähle ich dieses Lied, sondern der Text ist einzigartige Poesie und die Musik ist passend dazu weich wie eine schützende Daunendecke.

"Der letzte Kranich vom Angerburger Moor". Letzterer ist ein Titel, der wie kaum ein anderer in die aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen passt - das spricht für zeitlose Musik und ist weitaus wirkungsvoller, als so manche gegenwärtigen Diskussionen in den Medien. Juliane Werding war damals 16 Jahre alt. Als ich diesen Titel erstmals hörte war ich ebenfalls 16 Jahre und lebte in der DDR in einer Gegend, wo Umweltschutz praktisch keine Rolle spielte, das Thema war sogar tabu. Auf unserem Fluss (Mulde) war kein Wasser zu sehen, nur grauer Schaum einer nahen Chemiefabrik. Und dann lief dieser "letzte Kranich" im Radio und TV. Für mich war das damals viel mehr als nur ein Lied - und das ist bis heute so geblieben. Einer der großen Songs von Juliane Werding. Völlig frei von Plattetüden, Phrasen und Parolen - hier wirken allein die Bilder des sparsamen Textes und die Interpretin selbst.
Peter

Juliane Werding - "Stimmen im Wind" (06.02.1986)
https://www.youtube.com/watch?v=O40yPfbLkzw

Juliane Werding - "Der letzte Kranich vom Angerburger Moor" (Starparade 13.07.1972)
https://www.youtube.com/watch?v=eNDeD_2ngQU

Vielleicht lehne ich mich zu weit aus dem Fenster - aber die junge Juliane Werding erinnert mich (nicht nur optisch) an die junge Agnetha.

331

Mittwoch, 7. August 2019, 09:48

Für mich gehört Juliane Werding mit zum Besten, was die deutsche Musikszene jemals hervorgebracht hat.
Das kann ich auch bestätigen. Schade, kommt nichts mehr von ihr.
Ich war damals sofort begeistert von "Am Tag als Conny Kramer starb". Erst viel später erfuhr ich, dass es eine Cover-Version von "The Night They Drove All Dixie Down" u.a. von Joan Baez interpretiert.
Ihre Folgehits "Wenn Du denkst .... " oder "Stimmen im Wind" finde ich auch toll.
Allerdings muss man sagen, dass sie wenn ich das jetzt richtig recherchiert habe, keinen ihrer Hits selber geschrieben hat, oder dann höchstens den deutschen Text. Nichtsdestotrotz sind das alles wunderbare Coverversionen.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

332

Mittwoch, 7. August 2019, 11:50

Bei JOAN JETT muss ich irgendwie an SUZI QUATRO denken.
Auch ich muss zugeben, dass ich JOAN JETT bisher nicht kannte. Beide Sängerinnen finde ich toll.

Juliane Werding gehört auch zu den Sängerinnen, die ich immer gern gehört habe. "Wenn du denkst..." war mal auf der Liste meiner Lieblingslieder.

Der BEATCLUB hat ja damals an den entsprechenden Samstagen fast die gesamte Jugend in Beschlag genommen.
Einen Titel verbinde ich mit einem Erlebnis im Osten.

Irgendwer hatte seinen Fernseher bis zur Hauseingangstür geschleppt und der BEATCLUB erscholl über die Straße. Drum herum wurde schon eifrig getanzt.
Natürlich dauerte es nicht lange, bis die Staatsmacht in Form eines Funkwagens nebst Besatzung erschien.
Die Männer mit den Mützen betrachteten das Schauspiel sehr interessiert und nahmen sich dann einen etwas älteren Mann "zur Brust". Nach kurzem Wortwechsel zog die Polizei dann wieder ab.
Später bekam ich mit, dass der Mann erzählt haben soll, dass dies eine Aktion der FDJ sei und man alles im Griff habe....

Während dessen war im TV die Gruppe zugange, deren Namen ich mir lange Zeit nicht einprägen konnte.
Heute mein Song des Tages:

Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich - Hold Tight

.

333

Mittwoch, 7. August 2019, 16:04

Nachdem ich gestern an einem Wahnsinnskonzert von Biffy Clyro war, ist mein heutiger Song des Tages:

BLACK CHANDELIER
https://www.youtube.com/watch?v=kB038cbI-Oo&feature=youtu.be


Diese Schotten sind wie Zäpfchen abgegangen :thumbsup:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

334

Donnerstag, 8. August 2019, 16:59

Wer erinnert sich noch daran? Marshall Hain mit Dancing in the City…
https://www.youtube.com/watch?v=NjYgLIicqus

Irgendwie cool… :thumbup:

335

Donnerstag, 8. August 2019, 17:17

Sagen wir es mal so, ich versuche mich nicht mehr daran zu erinnern.

336

Donnerstag, 8. August 2019, 17:47

Kermit - "Hold Tight" von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich gehört zu meinen frühesten Begegnungen mit Beatmusik. "The Legend Of Xanadu" und "Zabadak" ebenso. Das sind schöne Erinnerungen aus der S/W TV-Zeit.
An "Dancing in the City" kann ich mich noch dunkel erinnern. Marshall Hain galten wohl mit "Dancing in the City" als ein One-Hit-Wonder.

Charly hatte vor einigen Tagen Joan Baez erwähnt. Auf sie möchte ich gerne zurückkommen, denn sie hat mich immer als Musikerin und mit ihrer Persönlichkeit beeindruckt. Das liegt wohl auch an ihrer unverkennbaren, hohen Stimme, die sie bis heute hat.
Mein Lied des Tages ist "Diamonds And Rust", ein Titel, den sie 1975 geschrieben hat und Bob Dylan widmete.

https://www.youtube.com/watch?v=aXaqKCDGN28

Ich möchte noch zwei Titel erwähnen, die hier vor allem durch andere Interpreten bekannt sind. "Here's to you, Nicola and Bart"
Von Joan Baez stammt der Text, die Musik von Ennio Morricone. 1972 veröffentlichte Agnetha Fältskog eine deutsche (textlich völlig andere) Version zur Melodie des Liedes mit dem Titel "Geh’ mit Gott". Ist sicher bei allen hier bekannt.
Joan Baez - "Here's to you, Nicola and Bart"
https://www.youtube.com/watch?v=gL5jgZLTBj0
Obwohl dieser Thread außerhalb von ABBA läuft, stelle ich die Agnetha-Version mal rein.
Agnetha Fältskog: "Geh’ mit Gott"
https://www.youtube.com/watch?v=jzqoTPeFUOU

Joan Baez hatte 1987 "Brothers in Arms" gecovert. Hier fehlt natürlich die für den Song prägende Gitarre - aber diese Version ist eine typische Joan Baez Interpretation.
Joan Baez - "Brothers in Arms"
https://www.youtube.com/watch?v=4njzemAA5oM

Mark Knopfler - "Brothers In Arms" (Berlin 2007)
https://www.youtube.com/watch?v=EMRJT2ebvAk

337

Donnerstag, 8. August 2019, 18:19

@Pet

Deine Begeisterung für JULIANE WERDING kann ich ohne jede Einschränkung teilen......Ich habe sie und ihre Musik auch schon immer gemocht.........ich war 14, als sie als 15jährige CONNIE KRAMER sang und war damals schwer beeindruckt von ihr.......Von dem Lied und seinem Text bin ich übrigens bis heute beeindruckt........Ich habe dann auch später ihren Karriereweg verfolgt und habe die meisten ihrer Platten und CD's.....Eine großartige Künstlerin......

Und ja.......eine gewisse Ähnlichkeit der jungen Juliane mit der jungen Agnetha ist mir auch aufgefallen....

@Kermit

DAVE DEE, DOZY, BEAKY, MICK and TICH.........Das weckt auch wieder Erinnerungen, Gerd, denn schon in meiner Kindheit in den 60ern hab ich ihre Songs gemocht und ich fand die 5 damals richtig cool.........Sie waren damals ja auch sehr beliebt in der Liverpooler Merseybeat-Szene und sie hatten einige richtg gute Beatsongs.....

@Pet

JOAN BAEZ war eine der ganz Großen........ich hab sie mal LIVE mit meinem Bruder in einem Konzert in Mannheim gesehen und wir konnten nach dem Konzert sogar ein paar Worte mit ihr wechseln, als sie Autogramme schrieb.........Sie war damals eine "Ikone" für eine ganze Generation.....

Agnetha's "GEH MIT GOTT" gefällt mir aber noch besser als "Here's to you, Nicola and Bart"

=======================================================================================================================================

ich hab diese Woche ja sozusagen meine "Rockmusik-Woche"..... ;) ......und hab heute schon mindestens 10 Mal das grandiose LED ZEPPELIN-Cover von ALYONA YARUSHINA gehört, über die ich heute ja einen eigenen Thread eröffnet habe........ROCK 'N ROLL.....

Es macht mir einfach tierische Freude und da geht mir das Herz auf, wenn ich sehe, wie diese jungen Leute sich für diese Musik engagieren, sie idealistisch betreiben.......und das dann auch noch so richtig verdammt gut machen,......und wenn ich sehe, welchen tierischen Spaß auch sie dabei haben, wenn sie das performen .......und ich finde die Version von Alyona Yarushina eines "weiblichen Robert Plant" einfach nur extremst cool anzuhören......."geile" Performance.........Einfach krass gut.....

Ich bekomm beste Laune, wenn ich das höre.........und meine Frau grinst sich einen, wenn das nun schon zum 10. Mal gelaufen ist.... :thumbsup: ....und wenn wir dann den Rhythmus in so einer Performance fühlen.........dann ist das das beste, was man über solch junge und idealistische Menschen sagen kann..... :thumbup:

Come on......Lets rock....... 8)

ROCK 'N ROLL.............ALYONA YARUSHINA and Friends

https://www.youtube.com/watch?v=QdLlL-NVUfk

ich schätze, Robert Plant wird das ähnlich gut gefallen wie mir, wenn er das hört..... ;) .

338

Donnerstag, 8. August 2019, 20:25

Come on......Lets rock.......

ROCK 'N ROLL.............ALYONA YARUSHINA and Friends

https://www.youtube.com/watch?v=QdLlL-NVUfk

:thumbsup:
@Scotty, da lege ich mal noch einen drauf:

Kanzas City (The Beatles cover) - Alyona LIVE

.

339

Freitag, 9. August 2019, 06:17

Das macht Laune, Gerd...... :thumbsup:

Das ist auch eine Aufnahme von den BEATLES-Festtagen in LIVERPOOL 2017

Cooler Auftritt........... :thumbup: