Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. September 2018, 04:41

Lijun Deng / Teresa Teng......Eine unvergessliche Sängerinnen-Legende aus Asien

Die Musik kennt keine Grenzen........oder sie sollte zumindest keine Grenzen kennen......

Deswegen möchte ich heute mal in dem Hörenswert-Forum ein paar Zeilen von einer Künstlerin schreiben, die als die vielleicht größte und charismatischste Sängerin von Balladen und Pop-Folksongs aus dem asiatischen Raum gilt......

Es ist die taiwanesiche Sängerin LIJUN DENG, die unter dem Namen TERESA TENG berühmt wurde......

Ihre große Zeit begann etwa zur gleichen Zeit, als ABBA in Europa seine Erfolgsgeschichte begann, nämlich in den 70er Jahren.......und ihre Erfolgsgeschichte schrieb sie auch in den 80er und 90er Jahren fort..........Ihr Erfolg hielt an bis zu ihrem tragischen Tod durch einen Asthmaanfall im Jahre 1995.......Sie wurde nur 42 Jahre alt.......Sie erhielt ein Staatsbegräbnis, dem an die Hunderttausend Menschen incl. dem Staatspräsident beiwohnten und ihre Grabstätte ist heute eine Wallfahrtsstätte für ihre unzähliigen Fans.....

Aber ihre Musik lebt weiter.........Sie gilt heutzutage in der asiatischen Community in der ganzen Welt als die größte asiatische Balladen- und Folkpopsängerin überhaupt und sie ist eine wohl "unsterbliche" Legende.........Jährlich werden in Taiwan, China, Japan, Thailand große Konzerte ihr zu Ehren abgehalten und es kennt sie in diesem Kulturkreis auch 23 Jahre nach ihrem Tod praktisch jedes Kind..........Sie wird dort als eine der größten Künstlerinnen verehrt........Aber auch in anderen Gegenden dieser Welt wird sie verehrt we z.B. in Osteuropa oder Australien......

Sie hat ihre Lieder in verschiedenen asiatischen Sprachen gesungen......Von kantonesich über Mandarin, japanisch, thailändisch usw, aber auch einige in englisch.........Ihre Alben veröffentlichte sie über die Polydor-und Taurus-Labels und ihre Lieder hatten einen riesigen kommerziellen Erfolg.........

Sie gewann von 1984 bis 1986 das Äquivalent des europöischen ESC-Wettbewerbs, den asiatischen Grand Prix, 3 Mal in Folge

Es ist sehr traurig, dass sie nur 42 Jahre alt werden durfte.......aber sie hat das Leben von ganz vielen Menschen bereichert........so ähnlich,wie wir das auch von unserer ABBA-Musik kennen

Ich verlinke hier jetzt einfach mal wahllos fünf ihrer Lieder......

KHONG........Ein wunderschönes Lied, fast im Stile einer fernöstlichen Gospel-Ballade..........Mit diesem Lied hätte sie nach meiner Meinung in den 70ern jeden ESC-Wettbewerb (außer 1974) gewonnen.......

https://www.youtube.com/watch?v=0CcQM4WXdr0


TSUGUNAI........Der erste ihrer 3 aufeinanderfolgenden asiatischen Grand-Prix-Erfolge

https://www.youtube.com/watch?v=XQCgFZz_rpc


TIAN MI MI.........Einer ihrer ganz großen kommerziellen Erfolge

https://www.youtube.com/watch?v=vwNy03cDcGA


KITAGUI NI HARU..........Mandolinen und Akkordeon sind hiier die Untermalung für eine wunderschöne asiatische Ballade

https://www.youtube.com/watch?v=PJNFtjSIB2E


TOKYO YAKEI.......

https://www.youtube.com/watch?v=WqgWV7Slyrc


Was mich interessieren würde...........Kanntet ihr Teresa Teng oder habt ihr durch dieses Posting zum ersten Mal von ihr gehört ??........Und wie gefällt Euch ihre Musik und ihren Lieder ???
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Oktober 2018, 09:09)


2

Dienstag, 4. September 2018, 16:36

Ein Lied im Simon Cabaret in Phuket gefiel mir besonders gut, in chinesischer Sprache gesungen, wunderschönes Bühnenbild mit Blütenblättern und einem Schmetterling, die Melodie bekam ich nicht mehr aus dem Ohr. Ich weiß nicht mehr wie viele Leute ich dort gefragt hatte wer um alles in der Welt dieses Lied singt bis ich jemanden fand der mir dieses Lied auf CD brannte. Teresa Teng, nie hatte ich von ihr gehört und ich begann im Ebay nach CD 's zu suchen, und wurde natürlich auch fündig.

Diese für mich fremde Sprache in den Songs faszinierte mich sofort, mittlerweile besitze ich einige CD's von ihr ( Plattenfirma ist polydor ), leider bin ich der Schrift auf den Covers nicht mächtig, ich kann also nur z.B. sagen Titel 2 und 5 mag ich besonders gern. Das stört mich aber nicht im geringsten.

Übrigens, noch ein Tipp für chinesische Musik : Sally & Lam heißen die beiden, habe eine Best of CD, mehr kann ich leider nicht schreiben, es ist alles in chinesisch.......

Danke Scotty für dieses Thema, hätte ich hier nie erwartet, sehr interessant was Du so geschrieben hast :thumbsup:

3

Dienstag, 4. September 2018, 20:33

Vielen Dank für Dein Feedback, Jens.... :thumbup:

Sehr interessante Geschichte, wie Du die Musik von Teresa Teng kennengelernt hast im Simon Cabaret von Phuket.....

Jetzt würde mich natürlich interessieren, von welchem Lied Du damals so fasziniert warst..........Aber mir geht das ähnlich mit den chinesischen Schriftzeichen.........

Auch mich faszinieren oft fremde Sprachen in der Musik und mich haben fremde Musik-Kulturen wie östliche oder auch fernöstliche ebenfalls schon immer angesprochen..........Gerade Lieder, die in den verschiedenen chinesischen Sprachen gesungen werden, sind sehr reizvoll.....

Ich finde das jedenfalls sehr interessant, dass ich hier nicht der Einzige bin, der sich schon CD's von Teresa Teng gekauft hat........ ;)

Hier ist auch eine sehr schöne Zusammenstellung von vielen Hits von ihr......

https://www.youtube.com/watch?v=IEChtu67mok


.....vielleicht ist da ja auch das Lied dabei, dass Du damals gehört hast und nicht mehr aus dem Ohr bekamst.........Es sind viele wunderschöne Melodien dabei.......

Danke auch für den Tipp Sally & Lam.......Muss ich mir mal anhören............. :thumbup:

Auch von der chinesischen Sängerin FAYE WONG gibt es eine ganze Reihe von sehr schönen Melodien und Liedern.....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

4

Mittwoch, 5. September 2018, 16:25

Ich habe es gerade in dem anderen Thread geschrieben :........Es ist heute mein "Lied des Tages"

月亮代表我的心..............YUELIANG DAIBIAO WO DE XIN.........Der Mond ist wie mein Herz...

Ich liebe diese Melodie.......und ich liebe die Zärtlichkeit, mit der Teresa.......oder Lijun, wie ich sie gerne nach ihrem richtigen Namen nenne.........dieses Lied gesungen hat......

https://www.youtube.com/watch?v=bv_cEeDlop0


Einfach nur traumhaft schön........

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (5. September 2018, 20:10)


5

Mittwoch, 5. September 2018, 21:33

Wunderschönes Lied, Scotty, mag ich auch sehr gern.

Hier der Link zu iTunes und Titel Nr.11 ist der, den ich meine

„復黑: 鄧麗君Greatest Hits, Vol. 3“ von 鄧麗君 https://itunes.apple.com/de/album/%E5%BE…vol-3/263596606

Übrigens, bei diesem Lied sind die chinesischen Besucher im Simon Cabaret schier ausgeflippt, es gab einen Riesenapplaus nach den ersten Takten.

6

Donnerstag, 6. September 2018, 02:27

Hier der Link zu iTunes und Titel Nr.11 ist der, den ich meine

„復黑: 鄧麗君Greatest Hits, Vol. 3“ von 鄧麗君 https://itunes.apple.com/de/album/%E5%BE…vol-3/263596606

Übrigens, bei diesem Lied sind die chinesischen Besucher im Simon Cabaret schier ausgeflippt, es gab einen Riesenapplaus nach den ersten Takten.

Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass da die Zuschauer schier ausgeflippt sind, Jens......

Das Lied heisst MEI HUA.........PFLAUMENBLÜTE........und ist eine von Teresa's großen Hymnen, die die Menschen so lieben....

Es ist ein wunderschönes Lied, bei der ich die Zärtlichkeit, wie Teresa Teng das singt, ebenfalls liebe.....

Dieses Lied symbolisiert das Leben und die Kraft der Menschen, die wie eine Pflaumenblüte in Eis, Wind und Schnee die Schwierigkeiten, Nöte und Widerstände des Lebens überwinden und das Leben als ein Geschenk annehmen.....

Es hat nebenbei auch eine Doppelbedeutung, da die Bezeichnung "Zhong Hua" im Text je nach chinesischem Dialekt einerseits für "die Welt", andererseits aber auch für "China" selbst gilt........

Daher ist dieses Lied von Teresa Teng über die Jahre sowohl in China, als auch in Taiwan und anderen fernöstlichen Ländern wie Indonesien, Hongkong usw. zu einer Hymne geworden, die die Menschen lieben.......

Das Lied und die Stimme, mit der Teresa dieses Lied singt, symbolisiert die Kraft des Lebens........in einer wunderschönen, poetischen und zärtlichen Form.....

Hier auch eine direkte Übersetzung des Liedtextes........

Pflaumenblüten, Pflaumenblüten blühen überall im Land
Je kälter es ist, desto kräftiger werden sie blühen
Ihre zähe Ausdauer symbolisiert auch uns Menschen
in unserer majestätisch schönen Welt
Sieh nur, das Land ist voll von blütenden Pflaumenblüten
Sie existieren überall in unserer Welt
Sie fürchten sich nicht vor Eisschnee, Wind und Regen
Es ist meine Lieblingsblume
Sieh nur, das Land ist voll von blütenden Pflaumenblüten
Sie existieren überall in unserer Welt
Ihre zähe Ausdauer symbolisiert auch uns Menschen
in unserer majestätisch schönen Welt


https://www.youtube.com/watch?v=t-aYS3vU0DE


Traumhaft schön von Lijun gesungen........

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (6. September 2018, 05:08)


7

Donnerstag, 6. September 2018, 08:26

Danke Scotty, ohne Dich hätte ich diesen Link niemals gefunden, wenn ich dieses Lied höre ist das Erinnerung pur an wunderschöne Urlaube in Thailand.
Im Simon Cabaret scheint dieser Titel zum Inventar zu gehören, er gehört schon seit vielen Jahren dort zum Programm, ich habe ja 2006 das erste Mal das Simon Cabaret besucht. Auch in diesem Jahr wurde Song wieder aufgeführt, und natürlich gab es Zwischenapplaus der asiatischen Besucher.

Wäre interessant zu wissen ob Teresa sich auch mal eines ABBA Titels angenommen hat, bis jetzt habe ich da aber nichts gefunden.

8

Freitag, 7. September 2018, 03:07

Ja, das sind bestimmt schöne Erinnerungen, Jens..........

Dass MEI HUA zum "Inventar" vom "Simon Cabaret" gehört, kann ich gut nachvollziehen, denn es ist wie gesagt eine richtge Hymne, die im fernöstlichen Sprachraum in etwa so bekannt sein dürfte, wie bei uns vielleicht THANK YOU FOR THE MUSIC

Direkte Verbindungen zwischen der Musik von Teresa Teng und ABBA gibt es, soweit ich es weiss, nicht.......Mir ist nicht bekannt dass Teresa einmal ein ABBA-Lied aufgenommen hat.........ABBA waren zwar auch in Japan gerade in der Zeit 1978/1980 sehr bekannt durch ihre Auftritte dort, aber Teresa Teng war eben dort der ganz große Superstar und sie hat eigentlich weitgehend nur eigene, sprich originale Lieder gesungen, genau so wie das ABBA ja auch gemacht hat......

Aber es gibt auch verschiedene Parallelen zwischen den Karrieren von ABBA und Teresa Teng.....

So zum Beispiel die Tatsache, dass das Jahr 1974 für beide ein ganz besonderes Jahr war, das ihre Karrieren entscheidend beeinflusst hat.....

Ähnlich wie zum Beispiel Agnetha schon vor 1974 ein großer Star in Schweden war und wie auch Benny, Björn und Frida schon über einen großen Bekanntheitsgrad verfügten, so war auch die junge Deng Lijun, die sich nun Teresa Teng nannte, schon ein großer Star in Taiwan, China (trotz der politischen Gegebenheiten), den Philippinen, Indonesien oder Malaysia......

Doch genau wie für ABBA Großbritannien das Land der großen Verheissung war, durch das man zu großen Stars der westlichen Welt werden konnte.........so war für Teresa Teng Japan das wichtige Land, durch das sie auch in anderen Teilen dieser Welt zum großen Star werden konnte

Japan war sozusagen Teresa Teng's Großbritannien.........Japan war das Äquivalent zu GB in der asiatischen Welt.........Japan war der führende Musikmarkt Asiens...........

Und genau wie ABBA 1974 ihren großen Durchbruch in Großbritannen mit WATERLOO schafften.....so schaffte Teresa Teng 1974 ihren großen Durchbruch in Japan mit ihrem Lied KUKO.......

Teresa nahm das Lied in japanischer Sprache auf und eroberte damit den japanischen Musikmarkt, so wie das ABBA in Großbritannen schafften...........Teresa war damals 21 Jahre alt und sie erhielt den hochdekorierten Preis für die beste Nachwuchskünstlerin Japans des Jahres 1974.........Mit ihrem Lied KUKO setzte sie zu einem Triumphzug in Japan an und eroberte das Land und dies begründete dann ihren Aufstieg zu der wohl größten musikalischen Ikone Asiens überhaupt, was balladeske Musik betrifft

Dabei muss man noch berücksichtigen, dass es chinesische Künstler und Künstlerinnen, auch wenn sie aus Taiwan kamen, nicht einfach hatten im japanischen Musikmarkt aufgrund der historischen Gegebenheiten, aber Teresa wurde in Japan sofort geliebt......

DiesesLied........KUKO......das soviel wie FLUGHAFEN bedeutet.......ist ein weiteres wunderschönes Lied von Lijun...........Es ist eine sehr melancholische Liebesgeschichte eines Abschieds.......Eine große Melodie und wunderschön gesungen.........

Hier ist auch die Übersetzung des Textes zu dem Lied....

Du sagtest mir, Du wusstest nichts von meiner Entschedung
Alleine wegzugehen wird das beste für uns beide gewesen sein
Du standest noch auf der Aussichtsplattform des Flughafens im Regen
und hast mir noch zugewinkt
Bis ich Dich aus den Augen verloren hatte
Bitte, gehe wieder zu ihr zurück
Ich gehe nun meinen Weg ganz allein
Sie wartete immer ganz still auf Deine Rückkehr
Sie ist eine gute Frau
Die Fenster im Jet sind nun vom Regen beschlagen
Ich versuche meine Tränen zurückzuhalten und sage leise auf Wiedersehen
Bitte, gehe wieder zu ihr zurück
Ich gehe in eine weit entfernte Stadt
Obwohl Dich niemand stärker liebt als ich
ist unsere Trennung das beste für uns beide
Bitte, gehe wieder zu ihr zurück
Ich gehe nun meinen Weg ganz allein


Hier ist das Video dazu...........zweigeteilt.........Die ersten 25 Sekunden sieht man eiinige Fotos von der Preisverleihung aus dem Jahre 1974.......und dann das Lied selbst bei einem wunderbaren Auftritt aus dem Jahre 1985......

KUKO.........FLUGHAFEN.......TERESA TENG......in japanischer Sprache.......

https://www.youtube.com/watch?v=2vKDscF3x2E


Voller Eleganz und Schönheit........

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (7. September 2018, 08:02)


9

Sonntag, 9. September 2018, 05:14

Teresa Teng gilt neben ihrem Status als berühmteste Sängerin moderner Musik der asiatischen Geschichte auch als diejenige Sängerin, die ihre Lieder in mehr Sprachen als jede andere Sängerin dieser Welt gesungen hat, die sie auch aktiv sprechen konnte.......Dazu gehörten unter anderem englisch, italienisch, französisch, japanisch, chinesisch, kantonesisch, mandarin, hokkien, taiwanesisch, malaisch, thai, indonesisch, koreanisch, birmesisch, flipin, weitere mind. 5 chinesische Sprachen usw........insgesamt reichte ihr gesangliches Repertoire auf unfassbare über 25 Sprachen......Die meisten davon konnte sie auch sprechen........

Unter anderem hat sie einmal eine sehr schöne Version des Klassikers FEELINGS abwechselnd auf englisch und japanisch gesungen........Es ist die wohl schönste Version, die ich von diesem Klassiker kenne...

FEELINGS......englisch/japanisch.......TERESA TENG......(hier leider nur audio)

https://www.youtube.com/watch?v=40Bmednturc


Obwohl sie eine ganze Reihe ihrer Lieder auch auf englisch gesungen hat, liebe ich es vor allem, wenn sie auf chinesisch/mandarin/kantonesich/japanisch gesungen hat.......

Hier auch noch einmal ein anderer sehr charismatischer Auftritt ihres wunderschönen Liedes KUKO, mit dem sie ihren großen Durchbruch in Japan hatte..........

https://www.youtube.com/watch?v=AGoeRQjtsa0


Welch eine unfassbar schöne Stimme........

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: .
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. September 2018, 05:23)


10

Sonntag, 9. September 2018, 21:25

Ich muss sagen ich kannte Teresa Teng bisher überhaupt noch nicht, aber ihre Lieder sind schon ganz was Besonderes. Ihre Stimme ist sehr schön und angenehm, traurig dass sie nicht mehr unter uns weilt. Sie muss wohl ein Ausnahmetalent gewesen sein, mit so umfassenden Sprachkenntnissen. Aber es ist sehr oft so, eigentlich fast immer, dass sich Lieder in der jeweiligen Muttersprache der Sängerinnen und Sänger am intensivsten und authentischsten anhören. Vielleicht eine gewagte These, aber wer weiß wie sich ABBA angehört hätten, hätten sie überwiegend auf Schwedisch gesungen… Natürlich wäre das sehr hinderlich für ihre weltweite Popularität gewesen, aber wenn ich etwa Agnetha mit ihren frühen Liedern höre, kann ich meine Fantasie spielen lassen…

Am Beispiel Teresa Teng sieht man wieder mal, wie stark sich die Medienpräsenz oder –abwesenheit in bestimmten Regionen der Welt auswirkt, ähnlich wie es ja bei russischen Sängerinnen ist. Ohne die Medien hätte auch der Erfolg von ABBA nicht so groß sein können, aber auch Agnetha wäre nicht so schäbig durch sie verfolgt worden… Ohne die Medien sind BAO und andere weltweit praktisch unbekannt, genießen aber auch ihre Ruhe… Es kommt eben immer darauf an wo auf der Welt man sich befindet.

Umso erstaunlicher dass ABBA sich praktisch in jedem Land der Welt mehr oder weniger Respekt verschaffen konnten.
Robert

11

Montag, 10. September 2018, 16:13

Danke auch für Dein Feedback, Highway.......(hatte Dich in einem Thread mit einer so schönen weiblichen Stimme schon fast vermisst :thumbsup: )

Ja, in der Tat waren und sind die Lieder von Teresa Teng etwas ganz Besonderes und ihre Stimme hat mich vom ersten Moment, als ich sie vor Jahren gehört hatte, fasziniert.......und speziell in den letzten Monaten höre ich sie noch umso häufiger.........Sie hat in ihrer Stimme etwas kraftvolles, aber gleichzeitig zärtliches und verletzliches............Das habe ich in dieser Intensität in ihrer Ausstrahlung nur von einer einzigen Sängerin ebenso gehört.... :rolleyes: .... Sie trifft mit ihrer Stimme genau ins Herz der Emotionen.....

Das was Du über die Medienpräsenz und die Bedeutung der eigenen Herkunft geschrieben hast, ist ein riesengroßes Thema, das wir vielleicht mal in einem gesonderten Thread diskutieren können.....

Was ich mich dabei frage :

Wir sehen immer unsere westliche Musik, unsere westlichen Künstler, Großbritannien und USA, als den Nabel dieser Welt an......als den großen Mittelpunkt, nach dem sich alles auszurichten hat...........als das große künstlerische aber auch vor allem kommerzielle Zentrum, wo alle gerne hinwollen, das fremden Kulturen aus Asien, Afrika, Südamerika und Osteuropa aber weitgehend verschlossen bleibt.....

Aber......

Sind wir das wirklich ????.......Sind wir wir wirklich das auch kommerzielle Nonplusltra, nach dem sich alles zu drehen hat.????....

Oder ist das einfach nur unsere ganz besondere westliche Arroganz, mit der wir meinen, dass sich alles nach uns auszurichten hat ????

Eine spannende Frage wie ich finde......

30 Jahre meines Lebens habe ich, was die Musik betrifft, nach den gleichen Maximen gelebt......Ich hielt Großbritannien in der Musik für das einzig wahre Nonplusultra und unsere westliche Musik für das einzg Wahre,......

Dann wurde mir, bedingt durch das Kennenlernen meiner Frau, eine neue musikalische Welt eröffnet mit der russischen und ukrainischen Musikkultur.........Ich lernte neue, phantastische, kreative Künstlerinnen und Künstler kennen, die in ihrer Kreativität und in ihrer künstlerischen Wahrhaftigkeit den westlichen Künstlern in Nichts nachstanden, ja sie sogar teilweise übertrafen.....

Weitere gut 10 Jahre später kam ich durch einen Urlaub mit der asiatischen Musikkultur in Berührung und erneut tat sich mir eine völlig neue Welt auf........Auch hier lernte ich diese Kreativität und diese Wahrhaftigkeit in der Kunst kennen.........

Es ist ein großes Thema, über dass man lange schreiben kann.......

Um wieder auf Teresa Teng zurückzukommen...........Als ich mit ihrer Musik in Berührung kam, war sie nicht mehr am Leben.......Aber ich begriff sofort, welche Faszination von ihr ausging und welche Bedeutung sie in der gesamten asiatischen Community in der ganzen Welt hat.........Ich begriff sehr schnell, dass ihre Bedeutung in diesen Teilen dieser Welt exakt die Gleiche ist, wie zum Beispiel die Bedeutung der Beatles oder ABBA in unserer westlichen Welt.........Ich vestand, das sie das Leben von Mllionen von Menschen in diesen Teilen der Welt genauso bereichert hat wie ABBA das Leben von vielen Menschen in der westlichen Welt bereichert hat.......Und bald lernte ich auch, dass es auch noch ganz andere Gegenden gab wie Australien oder Bulgarien,wo sie eine riesige Popularität geniesst.....

Teresa Teng war nie in der Volksrepulik China, weil sie eine Taiwanesin ist, also Landsfrau der "Taiwanesischen Republik China"......und es damals durch die politische Situation Bewohnern aus Taiwan nicht möglich war, in die Volksrepublik China einzureisen.......Aber Teresa Teng wurde trotzdem in der VR China zu einem Idol, zu einer Ikone.......zu der größten überhaupt........und heutzutage gibt es in China kaum jemanden, der sie nicht liebt........ Und das ist auch heutzutage in der gottseidank veränderten politischen Lage kein Problem mehr

China aber ist das mit weitem Abstand einwohnerstärkste Land dieser Erde.........Die Verkäufe von Tonträgern in China sind nirgendwo in unseren kommerziell gepamperten westlichen Verkaufslisten gelistet........Was sind also unsere ganzen westlichen Musiktabellen überhaupt wert ???

Sind wir nun im Westen Europas und Nordamerika der Nabel dieser Musikwelt ????.......Oder ist das nur unserer eigene Empfindung, die aus Ignoranz und Überheblichkeit geboren ist ????

Oder sind andere Teile dieser Welt in der Musik wie Asien, Osteuropa, Südamerika, einfach nur emanzipierter als Westeuropäer und Nordameriikaner, weil sie die Künstler der anderen Kulturen kennen im Gegensatz zu uns ?????

Spannende Fragen, wie ich finde.......

Aber am Ende steht immer nur die Musik.........Und es ist gut, dass es so ist.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. September 2018, 18:49)


12

Montag, 10. September 2018, 17:13

Tja, das war hauptsächlich urlaubsbedingt, ich hab immer mitgelesen, aber zum Schreiben fehlte oft die Zeit… ;)

Wir sind sicher nicht der Nabel der Welt. Und das wird mir ganz besonders bewusst, da wir ja eine Gruppe bewundern, die überall auf der Welt Mega-Erfolge gefeiert hat, deren Mitglieder aber zeitweise in Schweden fast in der Versenkung verschwunden sind… (vielleicht ausgenommen die Blonde… :D )

Genau durch solche Verhältnisse wird mir klar, dass es keineswegs darauf ankommt, was die Medien lobend berichten. Maßstab sind immer noch die eigenen Ohren (und meinetwegen auch Augen, aber damit bin ich schon vorsichtig…)

Obwohl ABBA sehr große Erfolge gefeiert haben und jetzt ja schon wieder in aller Munde sind, kann ich genauso Künstler und Künstlerinnen schätzen, die kommerziell nie einen Fuß auf den Boden bekommen.

Zumindest kann man an dem Beispiel von Teresa Teng nachvollziehen, dass es oft völlig egal ist, ob jemand aus einem „feindlichen Land“ kommt. Teresa muss da wohl ein unwahrscheinliches Idol gewesen sein, aber ich kannte sie bis jetzt nicht… Könnte es sein, dass da sogar die Chinesen offener waren als wir hier im „Westen“? Wir blicken ja auf die Asiaten auch manchmal mit Geringschätzung… Sicher gibt es in China vieles, was nicht in Ordnung ist, aber das nützen wir hier ja aus, indem wir etwa unsere Smartphones um einen Pappenstiel dort fertigen lassen…

So hat Teresa jedenfalls sehr viel in einem Land erreicht, das für sie selbst unerreichbar war… jedenfalls auf der physischen Ebene.

Irgendwie glaube ich auch, dass der weltweite Erfolg von ABBA nur deshalb möglich war, weil sie aus einem Land kamen, das selbst in kaum einer Gegend der Welt in einem dortigen „Filter“ hängen blieb. Schweden war und ist ein neutraler Staat, der zum Glück seit langem in keine kriegerische Auseinandersetzung verwickelt war und damit auch nirgends „suspekt“ war. Ich nehme mal an, wären sie aus England oder den USA gekommen, hätten sie zwar im Westen große Erfolge gefeiert, aber im Osten hätten sie nie eine Chance gehabt, weder in Polen, Russland noch in China…

Japan ist da immerhin etwas ganz Eigenes, dort kann es sein dass Künstler Erfolge haben die sonst nirgends bekannt werden. So ging es anfangs etwa den Scorpions, bevor sie die Winds of Change besangen…

Ein anderer Skandinavier, Hans Christian Andersen, hat solche Vorgänge in seinem Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ sehr treffend beschrieben. Wir lassen uns oft etwas vormachen, weil ja „alle“ dasselbe sagen. Vielleicht täte da allen ein unbefangener Blick gut.
Robert

13

Montag, 10. September 2018, 18:20

Was für Worte, Robert, das hast Du sehr gut beschrieben.

Dieser Blick über den Tellerrand fehlt vielen, was sehr schade ist. Gerade die Musik in Asien ist so vielfältig wie in anderen Ländern auch, man muß sich eben einfach nur mit ihr beschäftigen. Scotty gab hier ein Thema vor und es scheint mir das sich nun doch einige für diese Musik von Teresa Teng interesieren. Zweifellos war sie eine ganz begnadete Sängerin, auch mich faszinierte ihre Stimme von Anfang an und ich schrieb ja schon an anderer Stelle hier was ich alles unternahm um rauszufinden wer diese Sängerin war die mitten in der Vorstellung Begeisterungsstürme der chinesischen oder asiatischen Zuschauer hervorrief.

14

Dienstag, 11. September 2018, 22:36

Vielen Dank für Eure interessanten Statements, Highway und Jens, .......Sehr interessant zu lesen...

In der Tat fehlt vielen dieser Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und viele bringen sich damit selbst um wundervolle Melodien und Stimmen in der Musik oder aber auch um andere Dinge auf anderen Gebieten.......

Um noch einmal auf die "westliche Arroganz" zu kommen, die ich oben schon einmal angesprochen hatte, noch folgende kleine Episode.....

Als einmal bei einer Diskussion im privaten Rahmen das Thema der unglaublichen etwa 25 Sprachen thematisiert wurde, in denen Teresa Teng gesungen hat, kam unter anderem die Antwort....."Japanisch, chinesisch, koreanisch, das ist ja alles ziemlich ähnlich"......und damit wurde mir wieder einmal klar, wie vollkommen unwissend, aber auch oft selbstgefällig und überheblich in unseren Breitengraden über andere Kulturen gesprochen wrd.....

Gerade die chinesische und die japanische Sprache sind total unterschiedliche Sprachen, die nichts miteinander zu tun haben und die aus verschiedenen Sprachfamilien entstammen........

Um es mal mit europäschen Verhältnssen zu vergleichen :......Die chinesische Sprache unterscheidet sich wesentlich stärker von der japanischen als zum Beispiel die deutsche von der schwedischen Sprache.......Als ich meine Gespächstpartner damals fragte, warum sie dann der schwedschen Sprache nicht mächtig sind, bekam ich lange Geschter zur Antwort.........

Hier einfach mal ein schöner Vergleich zwischen der japanischen und der chinesischen Version des zuletzt hier verlinkten legendären Hits KOKU.......Flughafen......diesem wunderbaren Lied, dass Teresa Teng in beiden Sprachen gesungen hat.....

Hier noch einmal die Version in japanischer Sprache, die übrigens phonetisch unseren europäischen Sprachfamilien wesentlich ähnlcher ist als die chinesische....

https://www.youtube.com/watch?v=AGoeRQjtsa0



......und hier dieses Lied in seiner chinesischen Version........

https://www.youtube.com/watch?v=v3q-qG-hkK0


Zwei wunderschöne Versionen.......aber sprachlich von vollkommen unterschiedlicher Charakteristik.........Ich liebe beide sprachliche Versionen......


Ansonsten kann ich dem Vergleich von Highway mit "Des Kaisers neue Kleider" nur zustimmen...........Gerade in dem Bereich der Musik, aber auch im Bereich der Literatur lesen viel zuviele Menschen erst einmal die Rezensionen eines Werkes oder betrachten sich Charts und Bestsellerlisten, bevor sie ihre eigene Meinung bilden.......Das Ergebns ist dann oft nicht ihre eigene Meinung, sondern ein Abbild der von Medien gesteuerten Meinungen......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. September 2018, 22:46)


15

Mittwoch, 12. September 2018, 08:51

Mir ist die Asiatische Musik völlig fremd und ich hatte auch bisher kein Interesse daran.
Durch diesen Thread hab ich zum ersten Mal bewusst diese Musik gehört.
Die Sängerin ist mir deshalb völlig fremd!

So wie der Kontinent ist auch die Musik anders, das liegt wohl ganz besonders an der Sprache.
Die Melodien sind wirklich sehr schön, erinnern mich teilweise an Agnethas frühe Lieder.
Beide Sängerinnen hätten gegenseitig ihre Songs in der jeweils eigenen Sprache singen können!
Schade, das das nicht passiert ist.

Das Teresa hier in Europa nicht so bekannt ist, lag vielleicht auch daran, das ihr das gar nicht so wichtig war, könnte ich mir vorstellen.
Asien ist ja auch schon riesig und das reicht ja für eine erfolgreiche Sängerin auch.

Aber so ganz unbekannt scheint sie ja nicht zu sein...
Danke Scotty, für die Einführung in ein mir noch unbekanntes Land! :)

16

Mittwoch, 12. September 2018, 16:26

Vielen Dank, Nissi, auch für Dein Feedback......

Freut mich, dass Du durch diesen Thread auch etwas auf diese Musik aufmerksam geworden bist.......

Asien ist ja auch schon riesig und das reicht ja für eine erfolgreiche Sängerin auch.

Das kann man auch noch wunderbar bei folgenden Fakten sehen, die vielen von uns Europäern vielleicht gar nicht so bewusst sind.......

Alleine die Volksrepublik CHINA hat fast 3 Mal so viele Einwohner ....und somit auch potentielle Käufer von Tonträgern.......wie das gesamte Europa mit seinen über 40 Staaten........

Der Kontinent ASIEN hat fast 8 Mal so viele Einwohner........und somit auch potentielle Käufer von Tonträgern......wie das gesamte Europa mt seinen über 40 Staaten......

.......und selbst wenn man zu dem gesamten Europa noch die USA und Kanada hinzurechnet, verfügt ASIEN immer noch über 5 Mal so viele Einwohner........und somit auch potentielle Käufer von Tonträgern....

Alleine das zeigt in eindrucksvoller Weise die Dimensionen auf, um die es hier geht........und es zeigt auch auf, was es bedeutet, wenn wir hier in Europa gleich von einem "Weltstar" reden, wenn jemand hier in einigen europäischen Ländern bekannt ist oder eben gerade mal "hip" und "in" ist.......

Wann ist man also ein Weltstar ?????........Eine philosophische Frage........

Was Teresa Teng betrifft, so ist es allerdings beileibe nicht so, dass sie "nur" im riesigen Asien eine solche Ikone ist, sondern es gibt noch viele weitere Länder wie zum Beispiel Australien, Neuseeland, Russland, Bulgarien oder sogar Island, wo sie über eine unglaubliche Popularität verfügt........

Wenn man diese ganzen Zahlen zugrundelegt, dann war (und ist) Teresa Teng sicher ein größerer Weltstar als die meisten unserer westeuropäischen oder US-amerikanischen Protagonisten, die mit diesem Attribut belegt werden.......

.....aber es geht hier eigentlich auch überhaupt nicht um Zahlen oder um die Bedeutung des Wortes "Weltstar"......sondern es geht noch viel eher darum, was eine Künstlerin in den Herzen der Menschen bewegen konnte und bewegen kann........und da gibt es glaube ich nicht viele, die das ebenso konnten wie Lijun.....

Aber um wieder die Musik sprechen zu lassen.......

....hier ist eine weitere wunderschön melancholische Ballade von ihr........in chinesischer Sprache....

ZAI SHUI YI FANG..........Auf der Seite des Wassers....

mit sehr atmosphärischen Bildern......

https://www.youtube.com/watch?v=elpiMCFjiSk


Eine wunderschön zärtliche Ballade voller Melancholie...
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

17

Sonntag, 16. September 2018, 08:13

Nachdem Teresa Teng und Paul McCartney in dieser Woche neben ABBA die Postings hier im Forum bestimmt haben.........hier am Sonntag einmal ein kleines "Schmankerl"......

Denn Teresa hat zwar nie ein ABBA-Lied gesungen......aber sehr wohl eines von Paul McCartney.........und zwar als noch ganz, ganz junges Mädchen mit gerade einmal 15 Jahren......

Es war eine ihrer ersten Aufnahmen, als sie 1968 den gerade neu erschienenen Beatles-Hit OB-LA-DI, OB-LA-DA auf chinesisch aufnahm.......genau gesagt auf mandarin.........Sie war noch unbekannt, was sich dann aber bald sehr schnell ändern sollte......

Eine seltene Aufnahme.........OB-LA-DI, OB-LA-DA von der 15jährgen Teresa Teng.......auf Mandarin

https://www.youtube.com/watch?v=MECK8biiXyY


Richtig süß.......... ;) ;) ;) ;) :thumbup:


Und so ganz nebenbei bemerkt.........Ein weiterer Beweis, dass man im Taiwan des Jahres 1968 schon offener für andere Kulturen war als wir hier im Westeuropa des Jahres 2018...
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

18

Sonntag, 16. September 2018, 09:17

Witzig :lol:
Wirklich süß gesungen von Teresa! :)
Danke für den Link, Scotty :thumbup:

Wie sie am Ende mit dem Ton noch ein bisserl höher steigt,
find ich süß! Ich hab mir überlegt, wie das Lied in Mandarin heißt und find es aber gut, das sie den Titel im Original singt!

Teresa hat auch so was in ihrer Stimme, in der man die Emotionen heraus hört!
Ich seh sie hier förmlich mittanzen! :thumbsup:

19

Sonntag, 16. September 2018, 20:20

Wie sie am Ende mit dem Ton noch ein bisserl höher steigt,
find ich süß! Ich hab mir überlegt, wie das Lied in Mandarin heißt und find es aber gut, das sie den Titel im Original singt!

Teresa hat auch so was in ihrer Stimme, in der man die Emotionen heraus hört!

Ja, Nissi.........diesen kleinen "Kick", mit dem die junge Teresa da immer mit ihrer Stimme nach oben geht, finde ich auch extrem süß.......

....und es ist auch genau diese Gabe, die Emotionen in ihrer Stimme lebendig zu machen, was sie von so vielen Anderen abhebt........

Natürlich hat Teresa ihren legendären Ruf vor allem durch ihre wunderschönen Lieder und Evergreens in chinesischer oder japanischer Sprache erhalten......

......aber wie phantastisch sie zum Beispiel auch in englischer Sprache gesungen hat.......die für sie ja genauso fremdländisch war wie für uns die chinesische.......sieht man unter anderem an ihrer Performance des Liedes I'VE NEVER BEEN TO ME......

Sie singt das melodische Lied wunderschön in einem perfekten und makellosen englisch.......hier wunderbar live performt bei einem Konzert 1982 in HONGKONG.....nachdem sie dazu einige einleitende Worte gesprochen hat

LIJUN DENG alias TERESA TENG..........I'VE NEVER BEEN TO ME....... in englischer Sprache 1982, Hongkong......

https://www.youtube.com/watch?v=EjL6ea623mQ

Wunderschön gesungen........ :rolleyes: :rolleyes: :thumbup: ......und ein großartiger Song
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (16. September 2018, 21:07)


20

Donnerstag, 20. September 2018, 08:09

Soooooooooooooo schön......... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Ich liebe diesen Auftritt..........Gefühlvoll und zärtlich......

Er stammt aus dem Jahre 1986 und fand in Teresa's Heimatland Taiwan statt.....

Teresa war damals 33 Jahre alt und erhielt damals als erste Frau überhaupt die höchste Auszeichnung, die in Taiwan für eine Künstlerin verliehen werden kann....

Bei dem Lied handelt es sich um die bezaubernd zärtlich gesungene Ballade DAN YUAN REN CHENGJU........"Ich hoffe, die Menschen bleiben für immer".........Eine Ballade voller Poesie und Melancholie.........Begleitet wird Teresa, die das Lied live singt, von dem bekannten Piansten LIANG HONGZHI bei einem seiner letzten Auftritte.......

DAN YUAN REN CHENGJU.........LIJUN....... (Die ersten Sekunden des Videos stammen aus einem anderen Auftritt des gleichen Jahres)

https://www.youtube.com/watch?v=BWX1trSfFlc


Dieses Lied macht einem so wunderbar bewusst, dass man unwichtge Dinge oft viel zu wichtig nimmt.........
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (20. September 2018, 08:16)