Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. August 2018, 19:26

Agnetha's Elternhaus

Hallo Leute, auf unserer bevorstehenden Schwedenfahrt, kommen wir auch nach Jönköping. Weiß einer, wo dort Agnetha's Elternhaus steht, in dem sie als Kind gelebt hat ?
Danke

2

Dienstag, 21. August 2018, 21:03

Hi Tottoxxl und hallo hier im Forum.....

Agnetha verlebte ihre gesamte Kindheit und Jugend bis nach ihrem 18. Geburtstag ganz im nordöstlichen Teil von Jönköping, Tegelsbruksgatan 8a..........

............................

Nach Weihnachten 1968 zog sie mit 18 Jahren in einen südöstlicheren Teil von Jönköping, Bokgatan, wo sie etwa 8 Monate wohnte, bevor sie dann nach Stockholm zog....



Einer der Hotspots von Jönköping, wo Agnetha mt ihren Freundinnen oft war und wo sie auch teilweise die Jungs der Enghardt-Band kennenlernte, lag noch ein kleines Stück östlich von Tegelsbruksgatan zwischen alter Strandpromenade und Minigolfanlage.....

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß bei Deinem Besuch in Jönköping......Ein superschönes kleines Städtchen
.

3

Mittwoch, 22. August 2018, 08:37

Herzlich Willkommen im Forum, Tottoxxl. Viel Spass in Jönköping. Ist wirklich ein schönes Städtchen.

Einer der Hotspots von Jönköping, wo Agnetha mt ihren Freundinnen oft war und wo sie auch teilweise die Jungs der Enghardt-Band kennenlernte, lag noch ein kleines Stück östlich von Tegelsbruksgatan zwischen alter Strandpromenade und Minigolfanlage.....
dann waren wir ja vor 2 Jahren nur ein paar Hundert Meter von ihrem Wohnort entfernt auf dem Campingplatz Villa Björkhagen. 8o
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

4

Mittwoch, 22. August 2018, 15:14

Ganz genau, Charly......

Da wart ihr praktisch direkt an dem Platz, wo damals Nils-Olof Dahlström und Tommie Edberg von der Enghardt-Band Agnetha erstmals trafen und sie fragten, ob sie bei ihnen als Sängerin in der Band mitmachen würde......

Agnetha war mit ihren Freundinnen und Freunden oft dort und sie hatte damals den Treffpunkt vorgeschlagen, nachdem Nils-Olof sie kontaktiert hatte......Sie war damals gerade 16 Jahre alt geworden......

Agnetha sagte den Jungs auch sofort zu, hatte dann nur noch das "kleine Problem", es anschliessend noch ihren Eltern beibrngen zu müssen".... :D ....Aber das hat sie dann auch gut hinbekommen..... ;)

Egentlich war das der Anfang von allem, wenn man so will..............Durch ihr Engagement mit der Enghardt-Band kam einige Monate später ihr JAG VAR SA KÄR zu Karl-Gerhard Lundkvist von Cupol........Dadurch wurde es professionell aufgenommen........Dadurch hörte es Björn im Radio und verliebte sich in Agnetha........und so nahm alles Stück für Stück seinen Lauf........ :rolleyes:

Da siehst Du mal, an welch einem geschichtsträchtigen Platz Du schon warst....... ;)
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (22. August 2018, 15:40)


5

Mittwoch, 22. August 2018, 17:07

Hallo und vielen Dank für die tollen Hinweise. Ja wir freuen uns schon auf die Tour und werden uns alles ansehen. ;-))

6

Mittwoch, 22. August 2018, 22:48

Da könnte es sein dass ich damals in Tegelbruksgatan vorbeigegangen bin ohne es zu wissen... :D

7

Mittwoch, 22. August 2018, 23:18

Durchaus interessant, auch solche "Nebensächlichkeiten" zu erfahren. :thumbup:

8

Donnerstag, 23. August 2018, 06:33

Da könnte es sein dass ich damals in Tegelbruksgatan vorbeigegangen bin ohne es zu wissen...

Na, Highway........das wäre doch ein Grund für einen weiteren Jönköping-Trip..........

9

Donnerstag, 23. August 2018, 17:12

Allerdings! Ein Grund mehr wieder nach Schweden zu fahren... :)

10

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:26

Hallo Scotty, ich finde deine Beiträge hier total interessant. Wir stehen in den Startlöchern für unsere Schweden/Skandinavien Reise und mich würde mal interessieren, ob man die Pferderanch von Agneta besuchen kann. Weißt du, ob die öffendlich zugänglich ist, oder privat ?
Danke, Torsten

11

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19:39

Hallo Torsten......

erstmal Danke für Dein nettes Feedback.....

Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht.........Agnetha's Pferdefarm liegt in unmitelbarer Nähe zu Ihrem Wohnhaus......alles ist integriert in einer wunderschönen Anlage und ist nicht zugänglich für die Öffentlichkeit......Agnetha, Linda oder die Mädchen können morgens in ein paar Schritten bei ihren Pferden sein........

Näher als hier in diesem Video
https://www.youtube.com/watch?v=FnKUGqV632k
kannst Du nicht an ihre Farm herangelangen, ohne dass Du ihre Privatsphäre verletzen würdest......

Es gibt aber sowohl in Jönköping als auch im Umkreis von Stockholm viele geschichtsträchtige Orte, wo Agnetha einmal war bzw. die mit ihr zu tun haben und die man sich anschauen kann.....

Ich wünsch Euch auf jeden Fall ganz viel Spaß auf Eurer Schweden-/Skandnavienreise und eine schöne Urlaubsreise.......Das ist wirklich etwas, worauf ihr Euch freuen könnt......

Vielleicht kannst Du ja nach Eurer Rückreise paar Zeilen schreben, was ihr alles so gesehen habt und wie es Euch gefallen hat......
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. Oktober 2018, 19:58)


12

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:09

Alles klar Scotty, vielen Dank für deine rasche Antwort. :thumbsup:

13

Montag, 12. November 2018, 19:14

Hallo an alle, wir sind aus Schweden zurück und sind sehr begeistert.
:D Wir waren in Jönköping und haben uns dort die Orte von Agnethas Jugendzeit angesehen. Tegelsbruksgatan,




Boggatan,


und die Gegend, wo Agnetha die Jungs von der Enghardt-Band traf.


Von Stockholm aus sind wir auch zur Insel Helgö gefahren und haben uns von der Straße aus Agnethas Anwesen angeschaut.


Danach sind wir auch bei Björn an Vågakär rangefahren


und haben uns die Benny Andersson Produkt AB auf Skeppsholmen angesehen.


An Bennys Villa auf Djurgårdsbrunn sind wir mit einem Sightseeingboot vorbeigefahren. Es war toll, dort an den Orten zu stehen und damit unseren Idolen so nahe zu sein
:thumbsup: . Vielen Dank für die tollen Tips hier, vor allen an Scotty
:thumbup: . Eine Frage hat sich uns aber auch noch aufgedrängt, als wir an Agnethas Ranch standen: Bewegt sich Agnetha dort eigendlich frei, also zum Beispiel zum Einkaufen muß sie ja wenigstens nach Ekerö fahren, wird sie da in der Öffendlichkeit erkannt? Viele Grüße , Torsten

14

Dienstag, 13. November 2018, 08:43

Hallo Torsten....

Schön, von Eurer Begeisterung Eures Schweden Trips zu lesen und danke für Deine Fotos von Eurer Reise auf Agnetha's Pfaden.....bzw. auch jenen von Björn und Benny.....

Sehr schöne Fotos..... :thumbup:

Zu Deiner Frage.....

Natürlich kennt auf Ekerö jeder Agnetha und sie wird natürlich im Normalfall auch überall erkannt. Aber die Menschen, die dort wohnen, respektieren Agnetha's Privatsphäre und Agnetha pflegt mit einigen dieser Menschen dort auch ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis. Es hat sich über die Jahrzehnte unter diesen Menschen eine gewisse Normalität eingestellt, soweit dies möglich ist, was auch darauf zurückzuführen ist, dass Agnetha immer Wert darauf legte, in ihrem privaten Umfeld als "normal" und nicht als Celebrity wahrgenommen zu werden. Agnetha hat daher auch viel mehr Freundschaften mit "ganz normalen Menschen" als mit irgendwelchen Celebrities. Mit den Einheimischen hat Agnetha also keinerlei Probleme und sie bewegt sich dort auch ungezwungen und frei. Das wiederum war nur möglch, weil Agnetha ihr Privatleben ganz konsequent aus der Öffentlichkeit heraushält..........Zu den Einhemischen aber kommen natürlich auch noch die Fans aus aller Welt hinzu, die Ekerö wegen Agnetha besuchen. Das ist kein Problem, sofern diese Menschen Agnetha's Privatsphäre achten........Aber natürlich kommt es trotzdem weiterhin vor, dass Agnetha wegen Autogramm etc. angesprochen wird, wenn sie unterwegs ist......

Ihre Privatsphäre musste sich Agnetha aber über die Jahrzehnte schwer erkämpfen, denn jahrelang konnte sie sich im Gegensatz zu ihren früheren ABBA-Kollegen, die sich immer relativ ungestört in Stockholm bewegen konnten, aufgrund ihrer extremen Popularität nur mit Bodyguards in der Öffentlichkeit bewegen......

Agnetha hat einmal folgenden so vielsagenden Satz gesagt.......

„Es kommt heute sogar ab und zu mal vor, dass ich in der Öffentlichkeit mal nicht sofort erkannt werde......Sehr selten, aber ab und zu...... Dann gehen tatsächlich Leute an mir vorbei, ohne mich sofort anzusprechen. Sowas kannte ich jahrelang gar nicht mehr. Ich atme dann vor Erleichterung tief aus. Und manchmal, wenn ich mit meinen Hunden an einer Wiese bin, macht es bei den anderen Hundebesitzern nicht sofort "Klick", und sie reden mit mir über Hunde.... Ja, über Hunde.... In so einem Moment bin ich einfach nur ICH. Das ist einfach wunderbar."
.

15

Dienstag, 13. November 2018, 09:22

Ja, in dieser Hinsicht ist Agnetha wirklich „benachteiligt“, da sie ein ganz normales Leben führen will, dies aber oft nicht möglich ist wegen ihrer großen Popularität. Immerhin ist es in Schweden noch eher möglich, was wäre wohl los wenn sie in Deutschland oder in Österreich daheim wäre… :huh:

Bei Frida ist das vielleicht nicht so eklatant, weil sie eben doch „nur die dunkelhaarige“ war, und heute lebt sie ja in Zermatt gewissermassen inmitten der Reichen, wo sie auch nicht sonderlich auffällt… Genau eine solche Community wäre aber für Agnetha wohl nicht die richtige Umgebung.

Da hat Helen Glück, sie kann sich in der Öffentlichkeit fast verstecken, und sie hat natürlich auch nicht diese Popularität bei jenen Leuten, die extra wegen ABBA nach Schweden fahren… Die Einheimischen dort haben ja meist ohnehin eine andere Sicht der Dinge.

Die Bude auf Skeppsholmen würde ich ja sehr gern mal besuchen, egal wer dort gerade anwesend wäre… Immerhin sind das die „heiligen Hallen“, in denen vielleicht genau in diesem Moment ABBA-Lieder aufgenommen werden! Aber auch sonst, ein faszinierendes Gebäude… :)

16

Dienstag, 13. November 2018, 11:25

Ja, in der Tat war Agnetha hier wirklch "benachteiligt", Highway....

Es ist schon eine ungeheure Ironie der Geschichte, dass mit Agnetha ausgerechnet jenes ABBA-Mitglied mit Abstand am populärsten war, dass diese Popularität und Anerkennung am wenigsten gebraucht hat......Vor allem auch nach ABBA.......Da wo Benny, Björn und Frida ab 1983 relativ ungestört durch Stockholm gehen konnten, war dies für Agnetha immer ein Spießrutenlaufen zwischen schnell aufkommenden Fanscharen.......1987 brachen Agnetha, Bruce Gaitsch und Staffan Linde sogar die damalge Promoreise in London ab, weil sich vor dem Hotel ständig Fanscharen versammelten und Agnetha sich praktisch nicht frei bewegen konnte....

Wenn man jahrelang nur mit einem oder mehreren Bodyguards unterwegs sein kann, wird das ganze Leben dadurch beeinflusst und es gehört schon eine ungeheure mentale Stärke dazu, damit richtig umzugehen.......Agnetha hatte diese Stärke, wodurch sie auch immer die richtgen Entscheidungen in ihrem Leben traf und nach und nach auch die schwedische Presse förmlich "erzogen" hat, ihre Prvatsphäre zu achten........

Eine Community wie in Zermatt oder anderswo zwischen den "Reichen und Schönen" wäre für Agnetha in der Tat vollkommen undenkbar........Agnetha hat immer den Umgang mit den "normalen" Menschen" gesucht, weil sie sich auch selbst immer als "normale" Frau sehen wollte, was sie in der öffentlichen Wahrnehmung natürlich nicht ist.......

Und sie hat diese Normalität auch immer ihren Kindern und Enkelinnen vorgelebt und auf Ekerö auch immer eine "Oase der Normalität" für das Umfeld ihrer Kinder und Enkelkinder geschaffen.........Diese sind daher mit einer sehr gesunden Lebenseinstellung groß geworden..........Und man spürt diese Lebensphilosophie mit jeder Faser jederzeit auf Ekerö............Wenn man sich zum Beispiel die Videoclips von Esther anschaut, weiss man, was ich damit meine......
.