Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 3. August 2018, 08:17

Mamma MIa Here We Go Again - Davor-jetzt-danach

Davor-jetzt und danach oder auf englisch
Before, Now and then.


Ich kann maich nicht erinnern, daß beim 1. Film so viel Werbung gemacht wurde.
Liegt aber auch daran es sind 10 Jahre vergangen und das Internet hat eine viel größre Bedeutung.
Keine Ahnung was man bei der DvD als Bonus noch bringen wird, was ich noch nicht gesehen habe.
Es gibt einen Kanal bei You tube hier ein Link
https://www.youtube.com/watch?v=Pfb17M5OtEM,
Die Stimme im Hintergrund, nun ja - etwas schnarrend. Also nicht meins und doch man erfährt viel.
Wenn auch spekulativ, aber es könnte ein Grund sein, warum Agnetha und Frida nicht auf einer der Premieren mit dabie waren.
Für mich ist es Meryl Streep - sie ist zwar da und doch nicht so präsent.
Erinnert ihr euch noch an die Bilder, mit den Dreien tanzend auf der Premiere zusammen. Ich meine Agnetha, Frida und Mery Streep.
Was mag jetzt kommen- ein dritter Teil?
Cher - man mag sie oder auch nicht.
Ich persönlich kommt sie sehr divenhaft rüber, aber sie ist eigentlich nicht.
Immerhin selbst in Late Night Shows in den USA wurde über den Film gesprochen.
Meistens laufen Filme auf eine Trilogie hinaus, wenn man "Pech" hat gibt es sogar kein Ende.
Zum Glück ist es keine Disney Produktion. :lol:
Ich merke viele Fragezeichen!
Ich bin Hin und Her gerissen.
Wie seht Ihr da?

2

Freitag, 3. August 2018, 23:59

Ich merke viele Frahen!
Ich bin Hin und Her gerissen.
Wie seht Ihr da?

Hallo, Me-and-I......

Ich habe mich zu dem Thema "Mamma Mia Film 2" schon mehrfach geäußert und wollte dazu eigentlich nichts mehr schreiben.........

......aber da Du explizit nach anderen Meinungen fragst, nehme ich gern nochmal Stellung dazu......

Davor - Jetzt - Danach ?......:.Das war Deine Fragestellung...

DAVOR.........gab es Mamma Mia 1 und alles war eigentlich im grünen Bereich.........Ein bisschen leichte Unterhaltung, eine originelle Idee mit den singenden Schauspielern zu den wunderschönen ABBA-Melodien, ein bisschen Comedy und Kindergeburtstag.........Mit Ausnahme von Meryls verzweifelten Versuchen, bei THE WINNER die unerreichbaren Töne zu finden, fand ich alles gut und okay........Eine schöne Abrundung der Bühnenaufführungen des "Mamma Mia-Thema's".......Auch die schönen Bilder mit Agnetha, Frida und Meryl sendeten eine schöne Botschaft in die Welt..........

JETZT.........Leider war MM1 nicht die erhoffte Abrundung von MM.........Denn die Geschichte geht weiter......was in diesem Zusammenhang fast genau so fatal ist, wie die Fortsetzungen von Freddie Krüger, dem Monster...........Wir sind um eine unnötige "2.Teil-Verfilmung" reicher, bei der eigentlich alles so ausgefallen ist, wie erwartet.........Der Film ist kommerziell erfolgreich, wenn auch beileibe nicht so extrem wie erwartet, was man an vielen relativ leeren Kinosälen sieht, was aber auch etwas am Wetter liegt....... ....Künstlerisch ist er für mich überflüssig, inhaltlich ist er von einem nach dem anderen Logikfehler durchsetzt, gesanglich liegt er am unteren Level...............Mit der Verpflichtung von CHER hat man den Charme, der im 1.Teil auf ausschliesslich singenden Schauspielern bestand, durchbrochen......und die ABBA-Songs wurden teilweise inhaltlich bzw. textlich entstellt und entfremdet........Das hat unter anderem aus 2 Liebesliedern, bei denen das eine von einer aufkeimenden und das andere von einer unerwiderten Liebe handelt ein Song über eine Mutter, die ihr Kind erwartet und ein Song über die Verbindung nach dem Tode wurde, was für mich mit "bizarr" noch relativ höflich ausgedrückt ist......

Immer wieder sind verwunderte Fragen zu lesen, warum Agnetha und Frida nicht bei der Premiere anwesend waren...........Mich persönlich verwundert es eher, dass man davon ausging, dass Agnetha und Frida anwesend sein würden.....

Warum sollten sie da sein ???........

Agnetha und Frida waren nicht nur bei der Premiere NICHT dabei......Nein.....Sie hatten auch kein spezielles Interesse, den Film vorab zu sehen, was möglich gewesen wäre..............Das spricht Bände und kommt nicht von ungefähr.......Dieser Film ist nicht Agnetha und wahrscheinlich auch nicht FRIDA.........Wohlwollende Kommentare werden allerdings noch folgen, da die Ladies eben sehr loyal sind....

ABBA-Fans sehen das oft mit anderen Augen und auch wohl etwas zu idealistisch oder romantisch...........Das ist sehr verständlich, aber eben nicht realistisch........

Die kleinen Filmchen, die momentan von Agnetha's Enkelin und ihrer Freundin veröffentlicht werden, haben sehr viel mehr mit Agnetha's Leben zu tun, als eine tanzende Lily und eine singende CHER........

DANACH............Ja, was ist nun mit dem danach ?????

Mamma Mia 2 wird eine kleine Episode bleiben, allerdings mit nicht so unwesentlichen Auswirkungen.........Für einen Teil von neueren MAMMA-MIA-Fans wird MY LOVE, MY LIFE nun für die Zweisamkeit und berührende Kommunikation einer Tochter mit ihrer verstorbenen Mutter stehen, ...........Für mich ist das in etwa so, als wenn man aus dem wunderschönen und schicksalhaften "LARA'S THEME" aus DOCTOR ZHIVAGO ein Gute-Laune-Lied einer Ausflugsgesellschaft nach Mallorca machen würde...........Vielleicht ein etwas spitz formulierter Vergleich, aber in der Sache treffend.........Ich werde dese MM-Version in Zukunft wohl auch nicht mehr als MY LOVE, MY LIFE bezeichenen, sondern allenfalls als "MM-Cover feat. MLML-Melodie" oder so ähnlich.......

Ein MAMMA-MIA 3 wird kommen.........No doubt.......Ob das dann wieder mit Mitwirkung von Benny und Björn geschehen wird, wird davon abhängen, ob es wieder 10 Jahre dauern wird oder nicht..........Eine weitere Handlung dafür zu finden, wird kein Problem sein.......Vielleicht "The next Generation".......

Dann werden vielleicht JLo und Christina Aguilera als alternde Oma's auftreten und noch immer leicht bekleidet im schönen Meerwind am Strand liegen.......einen kühlen Drink in der Hand........sie werden dann MOVE ON singen.......mit neuem Text natürlich.......und die Mamma Mia-Gemeinde wird träumend die Magie des Momentes genießen....

Noch kurz ein kleiner Schlusskommentar..........es wird jetzt bestimmt wieder einige geben, die meinen Beitrag als zu negativ oder kritisch finden.......Aber er ist lediglich meine persönliche Meinung, mit der ich die nett gestellte Frage von Me-and-I beantwortet habe......... ;)..........in aller Entspanntheit und ohne die Sache zu wichtig zu nehmen..... ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (4. August 2018, 04:35)


3

Samstag, 4. August 2018, 10:44

...dass Agnetha und Frida auf einer Premiere-Feier von Mamma Mia 2 erscheinen würden, daran hatte ich von Anfang an nicht geglaubt. Warum sollten sie auch? Sie haben mit dem Film nichts zu tun, genauso wie beim ersten Teil. Allerdings war damals die Premerie wohl etwas anders forciert...? Man wusste im Vorfeld ja nicht, wie das beim Publikum überhaupt ankommen würde...vielleicht hat man damals aus Promotion-Zwecken Agnetha und Frida eingeladen oder einfach gebeten, 'Starthilfe' zu geben...

Der Erfolg vor 10 Jahren war groß, aber dies hatte eben mit den beiden ABBA-Damen bzw. deren Auftreten bei der Premierenfeier nichts zu tun. Der Film kam einfach an. Nun, 10 Jahre später: die vier von ABBA waren gemeinsam bei 2 Veranstaltungen, haben sich - immer noch unglaublich für mich - für 2 neue ABBA-Aufnahmen im Studio entschlossen und auch durchgeführt, sind alle 4 gemeinsam am ABBA-tar-Projekt beteiligt, nicht nur finanziell, auch persönlich für Besprechungen, Abscannen der Personen usw... Kurz man kommt persönlich wohl gut miteinander zurecht. Und wenn Agnetha und Frida für den neuen Film kein Interesse aufzeigen, finde ich das nicht schllimm. Sie hatten wohl eben einfach keine Lust, oder waren anderweitig unterwegs.

Ich finde den zweiten Teil insgesamt sehr gelungen, weil er inhaltlich nicht einfach eine Fortsetzung des ersten Teils ist, sondern aus anderen Szenen lebt, die man nicht erwartet hätte. Die Musik finde ich größtenteils gut umgesetzt (vor allem stimmlich bei den Damen). Und auch wenn er nicht so viel einspielt wie der erste Teil, so wird er zumindest ein Erfolg.

Ein dritter Teil in 5 oder 10 Jahren? Muss für mich nicht sein. Aber ich denke, darüber brauchen wir uns momentan überhaupt keine Gedanken zu machen. Was in baldiger Zukunft ansteht, ist das Digitalprojekt mit den beiden neuen Songs. Darauf bin ich gespannt, da ich mir das Ganze überhaupt nicht vorstellen kann. Aber den ABBA's scheints zu gefallen.....Warten wir ab!