Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Juni 2018, 20:12

The Winner Takes It All Demo

Durch Scotty animiert und nach "LAYLOM" auf You Tube gefunden,
stell ich hier gleich den nächsten Song ein:

THE WINNER TAKES IT ALL, auch ein bisschen anders... und doch hör ich das Gefühl in Agnetha´s Stimme. Dieses Lied berührt und Tränen fliessen!

https://www.youtube.com/watch?v=QaHll5NV-Fs


Ganz am Schluss singt Björn!
Ein besonderes Highlight!

Auch hier ist das Original unübertreffbar, aber die Demo doch interessant anzuhören!

2

Sonntag, 10. Juni 2018, 20:54

Ja, Nissi.....diese Demo ist schon einige Jahre länger bekannt als die LAYLOM-Demo und sie ist auch sehr interessant......

Was mich an dieser Demo fasziniert, ist, dass Agnetha hier in dieser frühen Fassung das Lied schon nahezu genauso sauber, klar, punktgenau in seinen Höhen, und dem extremen Gefühl in der Stimme, singt wie die spätere Endversion........Auch hier kommt sie nie in dieses Schreien, in das alle gekommen sind, die das Lied je gecovert haben..........

Was mir an der Demo nicht gefällt, ist der unsägliche Chor in der 2. Hälfte dieser Demo, der eigentlich nur dafür da ist, um den Genuss an Agnetha's Stimme zu behindern..........Hier haben Agnetha, Benny und Björn sehr genau erkannt, dass dieser Chor in dieser Form hier deutlich minimiert und teilweise sogar entfernt werden muss, weil er hier einfach nur den Zauber der Emotionen, die hier von Agnetha's Stimme ausgehen, gestört hätte.....

Björn's Stimme am Ende des Liedes war damals zwar ein sehr originelles Fundstück, als das Demo öffentlich wurde.......und der Grund, dass er da sang hat natürlich auch mit der Thematik des Liedes zu tun und der Intention, warum er den Text geschrieben hatte............Aber natürlich hätte dieser Teil dem Lied geschadet, wenn es so veröffentlicht worden wäre und dass war ja auch nie ein ernsthaftes Thema.........

Es gibt einfach in der Geschichte der Musik einige wenige Klassiker, die untrennbar mit ihren Interpret(inn)en verbunden sind und die nie adäquat gecovert werden können.......NON, JE NE REGRETTE RIEN ist so ein Lied von EDIT PIAF..........THE WINNER TAKES IT ALL ist so ein Lied von AGNETHA FÄLTSKOG.........Klassiker, die die Jahrhunderte überleben werden....

Ist es nicht ein Wahnsinn, wieviele Klassiker Agnetha auch bei ABBA über die Jahre mit großen Soloteilen gesungen hat und berühmt gemacht hat.......sowie zum Beispiel THE WINNER......?????
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. Juni 2018, 21:01)


3

Sonntag, 10. Juni 2018, 21:36

Björn's Stimme am Ende des Liedes war damals zwar ein sehr originelles Fundstück, als das Demo öffentlich wurde.......und der Grund, dass er da sang hat natürlich auch mit der Thematik des Liedes zu tun und der Intention, warum er den Text geschrieben hatte............Aber natürlich hätte dieser Teil dem Lied geschadet, wenn es so veröffentlicht worden wäre und dass war ja auch nie ein ernsthaftes Thema.........
Das hab ich mir schon gedacht, das das nie eine Überlegung war, es mit Björn am Ende zu veröffentlichen.
Vielleicht lag es ihm am Herzen, da es ja ihn selbst auch betraf... nicht nur, das er den Text geschrieben hat, sondern die Gefühle, das durchleben...

Ich habe mich bisher nie so recht mit Demos beschäftigt, nur mit den Original- oder Liveversionen.
Durch dieses Forum und wenn es mir die Zeit erlaubt, Suche und Finde ich immer mehr im www ...

Was mich an dieser Demo fasziniert, ist, dass Agnetha hier in dieser frühen Fassung das Lied schon nahezu genauso sauber, klar, punktgenau in seinen Höhen, und dem extremen Gefühl in der Stimme, singt wie die spätere Endversion........Auch hier kommt sie nie in dieses Schreien, in das alle gekommen sind, die das Lied je gecovert haben..........
Das stimmt :thumbup:
Sie singt an einigen Stellen etwas anders, aber mit einer Perfektion und so Gefühlvoll. Und nie, das man meint, ihre Stimme würde gleich kippen!
Einfach PERFEKT!

Es ist ein Lied, das nie an Aktualität verliert, weder an der Melodie, weder am Text und weder an der Stimme.

4

Montag, 11. Juni 2018, 11:24

Wir können von Glück reden das Björn nicht auf der Orginalversion ist....!!!
Wie so bei vielen Lieder wurde hier wieder richtig entschieden !

Ich habe schon viele solcher Lieder von ABBA gehört.....und mich erstaunt es wie viel anders doch die Studioaufnahmen zu den Demos klingen.
Ich wiederhole mich nochmals....an den ABBA Lieder wurden so viel rum-geschraubt bis zum geht nicht mehr.
Ich glaube darum klingen sie Heute noch so als wären sie erst von Gestern. Ich denke das macht den Unterschied zu den damaligen Gruppen.
Der Sound und das abmischen ...da waren ABBA Lichtjahre den anderen Gruppen voraus.

5

Montag, 11. Juni 2018, 16:45

Der Sound und das abmischen ...da waren ABBA Lichtjahre den anderen Gruppen voraus.
Ja, ABBA waren ihrer Zeit voraus und deshalb heute immer noch so frisch und aktuell!
Ich weiß, ich werde mich an ihrer Musik nie satt hören :thumbsup:

Deshalb freu ich mich auch jetzt schon auf die neuen Songs! Selbst wenn es Melodien aus dem Jahr 1982 wären, hätte ich keine Sorge, das sie alt oder out klingen werden...
Was wir hören werden ist ABBA :thumbup: