Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Juni 2018, 19:30

LAY ALL YOUR LOVE ON ME....Die Demo....besitzergreifend und cool..

Es existieren ja eine ganze Unmenge von Demos der ABBA-Songs, von denen viele bisher nicht öffentlich sind.....

Eine derjenigen Versionen, die bisher das Licht der Öffentlichkeit erreicht haben, sind Versionen von LAY ALL YOUR LOVE ON ME......

Und eine dieser Versionen ist eine der besten ABBA-Demo-Versionen, die ich kenne........weswegen ich sie hier mal verlinke......


LAY ALL YOUR LOVE ON ME ist ja ein Lied, dass sehr stark von Agnetha dominiert wird, deren leicht stakkatohafter Gesang einer besitzergreifenden und eifersüchtigen Frau dieses Lied trotz all seiner auch richtungsweisenden Synthieanteile zu einem ganz besonderen Erlebnis macht......

In dieser Demo, in der Agnetha's Gesang leicht differenziert arrangiert ist, wirkt dieser noch dominanter als auf der veröffentlichten Version.........

Während die offizielle Version ein grandioses Duell ist zwischen Agnetha's charismatischer Stimme und dem innovativen Synthie-Arrangement des Liedes..........so sind in der Demo diese Synthieklänge noch nicht ausgereift und eher im Hintergrund, während Agnetha's Stimme noch dominanter arrangiert ist, als sie das ohnehin später in der offiziellen Version ist....

Die offizielle Version ist sicherlich perfekt mit diesem grandiosen Wechselspiel zwischen Agnetha's leicht stakkatohaft-betörendem besitzergreifenden Gesang und Benny's Synthie Klängen...........aber die Demo-Version hört sich dafür für mich noch frischer, eingängiger und vor allem noch provozierender an...........


Beides grandios........und sicher eine der besten Demos, die ich von ABBA kenne......

Hier die Demo........

https://www.youtube.com/watch?v=cnkMyWX5JO0

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

2

Sonntag, 10. Juni 2018, 19:53

Danke Scotty für die Demo Version! Kannte ich noch nicht ^^

Agnetha´s Stimme ist hier im Vordergrund und noch nicht so mit dem ganzen drumherum eingehüllt!
Gefällt mir ganz gut :thumbup:
Ich seh sie da direkt im Studio singen ^^

Natürlich ist das Original auf dem Album perfekt produziert und sehr gut, aber doch für mich ein bisschen zu overdubbt... zuviel Synthie... für mich.

Wenn ich jetzt die Demo höre, hab ich Erinnerung an den Mamma MIa Film... im Chor...
Vielleicht haben Björn und Benny sich an diesem Demo angelehnt...