Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:32

ABBA Agnetha & Frida Doku When All Is Said And Down von Nina Rios

Ich bin gerade auf YouTube über die Doku When All is Said And Down von Nina Rios gestolpert.

Ich weiss nicht ob diese Doku hier schon behandelt wurde ? Habe nichts gefunden .....auf meiner Suche. Sonst Entschuldigung jetzt schon :rolleyes: !

Die Doku ist für mich ein ziemlicher Shock...beim ersten betrachten ein Drama über die Schicksalsschläge von Agnetha und Frida, mit ABBA und neben ABBA.
Was mich noch mehr schockt es sind mit dabei ....enge Freunde und ABBA Musiker von beiden.
Szenen werden von Schauspieler nach gespielt,es gibt aber auch Original Aufnahmen. Dazu hört man auch Agnetha und Frida in Interviews.

Eine solche Doku habe ich wirklich noch nie über ABBA gesehen. Aber macht euch selber ein Bild davon.......

https://youtu.be/IZuBPdpejmE


https://youtu.be/E6kNHAFuEhI


https://youtu.be/8yxyVud2uf4


https://youtu.be/fPzf7gFBFnM


https://youtu.be/Nt8GMrLiJpg


https://youtu.be/_3jFMCRYLpY


https://youtu.be/7sZ5druetrg


Ich bin gespannt was ihr dazu meint......?????

2

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:39

ja es wurde hier schon einmal thematisiert:
Neues Doku-Drama über ABBA aus der Sicht von Agnetha und Frida

Es lief damals auf Channel 5. Die Kritiken auf ABBATalk waren so vernichtend, dass ich es mir dann nicht angeschaut habe.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

3

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:02

Und wirst es dir noch ansehen Charly ???

4

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:04

Und wirst es dir noch ansehen Charly ???
ich denke nicht
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:34

Diese "Doku" ist schlimmer und schlechter als jedes schlechte Käseblatt.
es heißt : this film is based on real events and journalistic accounts,
but contains some elements of fictional dramatisation
Wie schlecht ist das - jeglich untertrieben...
Fiction heißt Sensationsgeilheit, skurrile Stories erfinden, Sätze verdrehen und in einem völlig anderem Zusammenhang ins Spiel bringen.
Das ganze anschauen bringt echt schlechte Laune, ich kann es niemanden empfehlen, BABA

6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 16:22

Gossenjournalismus, auch ich habe es mir auf Grund der negativen Kritiken nicht anschauen können. Wer da was und wie in das Leben von Agnetha und Frida hineininterpretiert hat entzieht sich meiner Kenntnis.

Es gab schon mal so eine unmögliche Doku über Agnetha ( Behind The Blonde ), in der GvdG ( ich mag den Namen nicht aussprechen ) zu Wort kam und eigentlich hätte man da rechtlich dagegen vorgehen müssen.

Es wird vermutlich in der nächsten Zeit noch mehr solcher " Werke " geben, heute wird in einer bunten Illustrierten sogar gefragt ob es ein Liebes Comeback geben wird.

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 16:35

Also für die die es nicht anschauen wollen habe ich grösstes Verständnis !

Aber Wass mich beunruhigt ist die Tatsache das da Leute mitmachen die ABBA ganz nahe waren und noch sind.
Haben diese Mitwirkenden die Filmszenen vorher gesehen ???
Oder wurden sie einfach befragt....und das wars den ???

8

Mittwoch, 9. Mai 2018, 17:43

Aber Wass mich beunruhigt ist die Tatsache das da Leute mitmachen die ABBA ganz nahe waren und noch sind.
Haben diese Mitwirkenden die Filmszenen vorher gesehen ???
Oder wurden sie einfach befragt....und das wars den ???

Das kann ich Dir gerne beantworten, Rolf, weil ich es im Falle von LOLO MURRAY, Agnetha's Freundin und Kostümbildnerin, persönlich weiss......

Das Interview mit LOLO MURRAY wurde zu einem völlig anderen Anlass aufgenommen, für eine Doku mit einem völlig anderen Konzept,......Diese Szenen hat man nun ohne Rücksprache bei dieser Spieldoku eingesetzt.......Rechtlich ist das bereits jenseits einer Grauzone.........Hätte Lolo gewusst, in welchem Kontext dieses Interview in einer Spieldoku gesendet wird, hätte das niemals so stattgefunden..........Das Ganze ist schon bewusste Irreführung der Menschen

Eine der beiden Schauspielerinnen, die Agnetha darstellen, hat allerdings versucht, mit Agnetha Kontakt aufzunehmen und hat über einen Agenten Agnetha angeschrieben.........Agnetha hat ihr dann auch schriftlich genantwortet...........Ansonsten aber gab es keinen Kontakt zwischen den Verantwortlichen dieses Machwerks und Agnetha.........Die wissen wohl auch sehr gut, warum.........

Hätte Agnetha gewusst, was da für ein Machwerk entsteht, hätte sie wohl niemals Lolo gebeten, für einige Interviews zur Verfügung zu stehen, weil das dieser Doku ja dann einen Hauch von gefühlter Authentizität verleiht, was ihr absolut nicht zusteht, denn es sind ja alles nur billige Klischees, die da verarbeitet werden.......

Ich gehe davon aus, dass es mit anderen Mitwirkenden ähnlich gehandhabt wurde....

Ein widerliches Machwerk

In diesem persönlichen Wissen um die Begleitumstäde mit Agnetha und Lolo......und um das Wissen, dass diese Doku aus einer Aneinanderreihung von Unwahrheiten handelt, hatte ich im anderen Thread dazu folgendes geschrieben...

Ein billiges und übles Machwerk, dass mit primitivsten Methoden und Schockeffekten versucht, die Zuschauer für dumm zu verkaufen...........

Mir tut es für Agnetha persönlich leid, dass nun wieder ein derartiger Schwachsinn verbreitet wird........

Wir hier, die wir im ABBA-Forum schreiben, wissen das alles richtig einzuschätzen........Aber diejenigen, die von ABBA und ihren Menschen relativ wenig wissen und sich jetzt diese Doku anschauen, werden ein weiteres Mal mit billigsten Klischees, Lügen, tendenzösen Darstellungen und purem cineastischem Abschaum konfrontiert und nehmen das dann für bare Münze......

Agnetha ist das relativ egal......aber es ist trotzdem unangenehm, dass man zumindest im Unterbewusstsein weiss, dass ein solches Schmutzwerk, in dem nur Lügen und Klischees über einen verbreitet werden, wieder im Umlauf ist.....

Der Schauspielerin mache ich da keinerlei Vorwurf, denn sie hat eben nur eine Rolle gespielt, die ihr so vorgegeben wurde.........aber die Macher dieses Werkes sind für mich profilsüchtige und geltungsbesessene Menschen der alleruntersten Schublade, die rücksichtslos ein solch widerliches Machwerk verbreiten zur eigenen finanziellen oder geltungsbedürftigen Befriedigung.....

Agnetha musste mit solchen Dingen ihr ganzes Leben lang kämpfen.......aufgrund ihrer extraorbitanten Popularität auch vielmehr als die anderen ABBAs.........Sie war durch ihre extreme Popularität immer diejenige von ABBA, mit der widerliche Schreiberlinge immer besonders viel Geld machen konnten......

Agnetha ist immer damit klargekommen und hat sich durch ihre extreme mentale Stärke dadurch nie beirren lassen........Und sie hat es damals mit weit wichtigeren und mächtigeren Vertretern der Journaille aufgenommen als mit diesen unbedeutenden Machern dieses Werkes............Heutzutage sind ihr solche Menschen völlig egal...

Trotzdem ist es bedauerlich, dass ein solch übles Machwerk nun wieder im Umlauf ist
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. Mai 2018, 18:56)


9

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:47

Das Interview mit LOLO MURRAY wurde zu einem völlig anderen Anlass aufgenommen, für eine Doku mit einem völlig anderen Konzept,......Diese Szenen hat man nun ohne Rücksprache bei dieser Spieldoku eingesetzt.
Ich habe es so in etwa vermutet ! Ich hoffe das gilt für die anderen beteiligten auch !
Diese Nina Rios ....wer ist diese Frau ???

10

Donnerstag, 10. Mai 2018, 07:38

Nina Rios hat mit diesem üblen Machwerk nichts zu tun.........

........mit der Ausnahme, dass sie diese unterirdischen Klischee-Videos auf Youtube eingestellt hat....

Soweit ich weiss, ist Nina Rios eine der Protagonistinnen des ABBA-Fanclubs ABBA LATINOAMERICA.........


Ob das für ALLE Beteiligten zutrifft, weiss ich nicht hundertprozentig........Ich weiss es persönlich von Agnetha und Lolo Murray, dass sie damit nichts zu tun hatten und Lolo's Interview aus einer anderen Quelle entnommen wurde.........Vor allem wurde es vollkommen aus dem eigentlichen Kontext gerissen...........Aber ob zum Beispiel ein CMPalm gewusst hat, für was er da in den Interviews zur Verfügung steht, ist nicht ganz klar.......Ich gehe aber davon aus, dass das ähnlich gelaufen ist


Das Schlimmste an diesem Film ist, dass die alten Klischees, die mit der Realität nichts zu tun haben, erneut aufgewärmt wurden.........


Besonders bitter fand ich persönlich in diesem Zusammenhang noch, dass Agnetha seit 2012 diejenige der 4 ABBA's ist, die wieder was Gemeinsames im Studio machen wollte............Dann hat es tatsächlich geklappt und alle waren wieder im Studio.........und dann taucht an Weihnachten wieder solch ein tendenziöser Schwachsinn auf.......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. Mai 2018, 08:08)


11

Donnerstag, 10. Mai 2018, 11:00

Diese " Doku " ist eine Farce....und gehört eingestampft und verschrottet!

So etwas als Doku zu bezeichnen ist schon wesentlich mehr als eine Unverschämt !
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany