Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:51

Andante Andante 2018

Ich finde Andante Andante Version 2018 hat ein eigenständiger Thread verdient :love: !
Es gibt Sachen die ändern sich das ganze Leben nie.
Früher also so in den 70ziger ......kann ich mich gut daran erinnern das, bei mir die neuen ABBA Singles jeweils in der End-los-Schlaufe gelaufen sind.

Heute Lichtjahre später ist mir aufgefallen das es noch genauso ist...Frida s neues.... Andante Andante läuft rauf und runter.
Das Lied klingt so frisch, Frida singt es sehr, sehr gut....bringt es leicht und unbeschwert rüber! Es klingt weniger dramatisch, weniger schwer, wie die spanische ABBA Version. Es übertrifft bei weitem meine Erwartungen ! Mir gefällt auch die Musik dazu ! ...Es ist einwenig Latino angehaucht, es hat für mich etwas Ferienstimmung.


Was meint ihr zum neuen Andante Andante ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BABA« (1. Mai 2018, 13:03)


2

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:18

Schöne Idee BABA...



aber natürlich hast Du Recht, warum auch nicht ein eigner Thread, es gibt ja für alles Threads hier.

Zu der Version " Andante Andante 2018 " von Arturo Sandoval & Frida....da muss ich sagen, es ist eine ganz klasse produzierte Nummer geworden. Frida klingt in der Tat sehr frisch und frei in dieser spanischen Version....es klingt weniger dramatisch als die ABBA Version, was aber genau bei dieser Version das schöne ist.

Frida hört sich nicht wesentlich anders an als wir sie kennen und lieben....sie hat diesem Song ihre ganz eigene Kraft und Dynamik verliehen...diese unbeschwerte sanfte und doch so melodisch gesungene Version ist schon ein Genuss für Kenner von perfekter Musik und erstklassigem Gesang !

Auch musikalisch ist dieser Song absolut perfekt und erstklassig arrangiert, hier passt alles zusammen. Es ist ein absolutes Meisterwerk geworden
»Stockholm« hat folgendes Bild angehängt:
  • frida.jpg
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

3

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:29

Unter Berücksichtigung, dass mir der Song bisher nicht komplett, sonder nur als Hörbeispiel vorliegt, meine ich folgendes zum neuen Andante Andante....

Angenehm überrascht hat mich die Stimme und Interpretation von Frida. :thumbup:

Das Arangement mit Streichern und Trompete ist durchaus gelungen, schade ist nur, dass das Ganze insbesondere im Refrain, meiner Ansicht nach etwas überproduziert wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (1. Mai 2018, 10:57)


4

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:40

Es ist eine Version die man im ganzen hören und genießen muss......dann hat dieser Song die ganze Kraft und Wirkung.....auch der Refrain ist nicht über produziert....ganz im Gegenteil....der Song wirkt absolut rund.

Es ist wirklich eine grandiose Version geworden....
»Stockholm« hat folgendes Bild angehängt:
  • ack du scheiße.jpg
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

5

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:57

....auch der Refrain ist nicht über produziert.....
Ich habe nicht umsonst "nach meiner Ansicht" geschrieben. ;)

6

Dienstag, 1. Mai 2018, 11:03

Wie schon im anderen Thread geschrieben, singt Frida einfach hervorragend.
Ihre Stimme ist nur einen Hauch tiefer als beim spanischen Original von ABBA. Grad diese Aufnahme müsste ihr eigentlich genug Mut machen, weiter zu singen und ich meine nicht nur mit ABBA, sondern auch solo. Eine so hervorragende Stimme sollte nicht verstummen. :rolleyes:

Nun aber zu meinen Kritikpunkten:
die Komposition mit Trompete ist gar nicht mein Ding. Die Trompete ist einfach zu dominant für mich. Hat wohl auch damit zu tun, dass ich überhaupt kein Trompetenfreund bin.
Aber ich vermisse in erster Linie auch Lasse Wellander's Gitarre und vorallem Benny's genialer Synthi, welche diesen sehr schönen ABBA Song prägen.
Arturo Sandoval's Version kommt für mich trotz Frida's hervorragender Stimme nicht annähernd an das ABBA Original ran. Meine Meinung ...
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

7

Dienstag, 1. Mai 2018, 11:16

....ich habe es noch nie wirklich verstanden das man Versionen vergleicht....
denn, das nun diese Version " anders " klingt und " anders " arrangiert ist als die ABBA Version sollte ja natürlich dessen sein wenn man eine " eigene " und " andere " Version produziert !

Natürlich, wenn man keine Trompeten etc. mag dann ist es eine Aufnahme die weniger gefällt....wenn gleich die Stimme 1 A ist.

Aber ich erwarte bei einem Arturo Sandoval weder Wallanders Gitarre noch Benny s Synthi....da sollte man mal fair bleiben....

Gänzlich unterschiedliche Produktionen und in beiden brilliert Frida ganz hervorragend. :thumbsup: :thumbsup:
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

8

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:01

die Komposition mit Trompete ist gar nicht mein Ding. Die Trompete ist einfach zu dominant für mich.
Hoppla......... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Charly, ich glaube hier handelt es sich um ein Album mit einem Trompeter als Künstler.
Ich finde genau diese Trompete sehr geil , passt perfekt !

Stockholm, wo du recht hast , hast du recht.....die Stimme ist nach-wie-vor vorhanden. Ich höre keine Überproduktion ...im Gegenteil, ich höre Frida nur wenig begleitet im Refrain mit Frida, schon fast unplugged ! Auch der Sound kommt relativ einfach daher...als wäre man irgendwo in Lateinamerika in eimen Lokal und vorne steht Frida und singt Andante Andante :rolleyes: :love: !

Bei der ABBA Version höre ich nebst Frida noch Agnetha und sicher im Refrain X mal überspielt...was ja schlussendlich auch diesen bombastischen vollen ABBA Sound ausmachte.

9

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:21

Hoppla......... Charly, ich glaube hier handelt es sich um ein Album mit einem Trompeter als Künstler.
Ich finde genau diese Trompete sehr geil , passt perfekt !
Was interessiert mich dieses Album ? 8| Ich habe nur Andante, Andante gekauft und auch nur weil Frida singt.
Gänzlich unterschiedliche Produktionen und in beiden brilliert Frida ganz hervorragend.
ich habe nichts Anderes geschrieben...
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

10

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:39

Wie im anderen Thrwas geschrieben, habe ich es mir auf Spotify angehört. Bin wirklich begeistert vom Gesang von Frida. Toll für ihr Alter! Die Interpretation ist schön gelungen. Bin auch kein Trompeten Fan, wie Charly, aber sie stört mich nicht :lol: ...

11

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:32

...ich habe es noch nie wirklich verstanden das man Versionen vergleicht....
Ich empfinde es dagegen als ganz natürlich, dass man eine uns allen wohl bekannte Version, mit der Neuversion vergleicht.

Ich höre keine Überproduktion ....
Das kann man auch nicht hören,. sondern höchstens als solche empfinden.

12

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:42

Eigentlich wollte ich mal eine Pause einlegen....bei so vielen Eindrücken bin aus den "Tritt" gekommen...
Aber...
Gute Idee mit den "eigenen" Thread--BABA--
Wie schon geschrieben.... finde ich "Andante, Andante"-2018 wirklich sehr schön...zartfühlend, feinsinnig, unaufdringlich....und gerade das hat einen besonderen Effekt.
Ich persönlich vergleiche es nicht mit ABBA-1980, es hat etwas ganz eigenständiges...aber das darf jeden selbstverständlich selbst überlassen werden...!
Und es "muss" ja auch etwas spanisches Flair haben mit einen Kuba/US Trompeter...die anderen Songs sind glaube ich auch so angesiedelt.
Sogar die Trompete tönt gut...!
Also nochmal Danke für diese Version Juni-2016 Arturo Sandoval + Frida...
Hoffe ich kann mir das Album/CD 18.05 zulegen, bin da echt altmodisch...
Schön auch wenn man sieht welche Freude FRIDA auf den Bildern bei der Aufnahme-Session zeigt.
Und im Juni 2017 hatte Sie es bestimmt...mit Ihren Kollegen/Freunden sicherlich auch.
Soviel hören (2016)-2018 !!-(2017)-2018 !!
Echt gerührt...
https://www.youtube.com/watch?v=brZZPW1BuVg
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • frida arturo sandoval.jpg
  • hqdefault.jpg
Wolf
Frida "Come to me" "Comfort me" "You known what i mean"....."We climb the highest mountain...but when I hear of how the forests have died Saltwater wells in my eyes...."--A B B F 4ever

Der Beitrag von »Scotty« (Dienstag, 1. Mai 2018, 14:42) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Doppelposting (Dienstag, 1. Mai 2018, 14:44).

14

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:43

JA, eine sehr schöne Aufnahme von Frida.....Sehr schön gesungen....

Tiefer als früher, nicht mehr wirklich in einer Mezzosopran-Stimmlage, sondern in einer Alt-Stimmlage, aber sehr schön.......

Sicher auch schöner als bei der Aufnahme mit Urs Biner, was aber natürlich auch an dem Lied selbst und dem durchaus guten Arrangement liegt, das Sandoval da mit Frida gemacht hat.......

Das war mein Kommentar im anderen Thread....

Ich persönlich finde die Trompete jetzt nicht störend, vor allem auch nicht, weil es das das Album eines Trompeters ist........und ich finde das Lied auch schön arrangiert............Ich bin allerdings der absolut gleichen Meinung wie Charly, dass mir nämlich die ABBA-Version deutlich besser gefällt........Die Gitarre von Lasse ist da einfach unschlagbar

Frida singt das Lied sehr gefühlvoll und sehr schön mit einer gewohnt warmen Stimme........

Es ist deutlich tiefer gesungen als die ABBA-Version in einer ALT-Stimmlage und nicht mehr in einer MEZZOSOPRAN-Stimmlage, was auch bei den letzten Liedern, die Frida gesungen hat, der Fall war..............was dem Lied auch eine etwas andere Charakteristik verleiht.........

Ich finde es schön, dass Frida das Lied jetzt noch einmal in einer neuen Version gesungen hat..........aber was meine ganz persönliche Meinung betrifft, so gefällt mir auch gesanglich die deutlich höher gesungene ABBA-Version wesentlich besser, weil dort Frida's Mezzosopran-Stimme die Charakteristik dieses Liedes genau trifft..........Meine Meinung
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (1. Mai 2018, 14:59)


15

Dienstag, 1. Mai 2018, 15:41

Das kann man auch nicht hören,. sondern höchstens als solche empfinden.
Stimmt Markus....ich empfinde keine Überproduktion :lol: !
Wenn ich die ABBA Version in spanisch vergleiche.....gefällt mir die neue Version besser, falls ich das so sagen darf ^^ :whistling: !

Von den englischen Versionen gefällt mir die unveröffentlichte Akkordeon Version am besten.
Klar ist das Original sehr Gitarre lastend....und extrem schön gespielt von Lasse. Aber diese Trompete ist auch nicht ohne :rolleyes: !

16

Dienstag, 1. Mai 2018, 15:59

Von den englischen Versionen gefällt mir die unveröffentlichte Akkordeon Version am besten.
Klar ist das Original sehr Gitarre lastend....und extrem schön gespielt von Lasse. Aber diese Trompete ist auch nicht ohne

Ja, so sind die Geschmäcker unterschiedlich......und das ist ja auch gut so.....

Ein Teil des Zaubers von ANDANTE, ANDANTE hat für mich immer dieses Gitarrenspiel von Lasse ausgemacht...........Hör Dir doch hier mal die ersten 30 Sekunden wieder an, Rolf.......Zauberhaft.....

https://www.youtube.com/watch?v=MjyHc7mSZ_k

Vergleiche müssen nicht sein......aber sie werden eben immer ganz zwangsläufig gemacht, wenn ein Künstler oder auch mehrere Künstler verschiedene Versionen eines gleichen Liedes aufnehmen.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

17

Dienstag, 1. Mai 2018, 16:43

Ein Teil des Zaubers von ANDANTE, ANDANTE hat für mich immer dieses Gitarrenspiel von Lasse ausgemacht.......
Dies ist auch für mich mich ein gewichtiger Part dieses Songs, der in der Neuversion offenbar nicht vorhanden ist.

18

Dienstag, 1. Mai 2018, 16:53

.....weil, wenn, aber, trotzdem......
ES ist eben KEINE zigfachgedopte ABBA Version!

Ich bin mega Happy das die vier überhaupt solche Möglichkeiten nutzen....und zwar nutzen sie diese NICHT um Schrott aufzunehmen.

Ja,Ja....jeder hat seinen eigenen Geschmack....Bla,bla....eine total anders arrangierte und auch SO gewollte Version mit einer 1980 Version in der 2 ( zwei ) Damen das ganze singen zu vergleichen.....und die Gitarren oder Benny s Synthi hier als fehlend zu reklamieren.....

also ehrlich.....manchmal wundert mich hier nix mehr!

Ich bin froh das Frida ins Studio ging und UNS diese " neue " und auch " andere " Version schenkte !!!
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

19

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:17

Gut, den Arturo können wir zum Glück nicht von Trompeter zum Gitarristen umpolen .....ich finde er macht das Super Trouper ^^ :P !

20

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:29

:thumbup: :thumbsup: wie Recht Du hast, BABA.... er macht es Super Trouper....ist er auch schließlich Meister seines Fachs.... :thumbsup:
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany