Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:47

Ach, das wäre zu schön um wahr zu sein!! Ich frage mich allerdings warum Agnetha JLT nicht auf einem ihrer Soloalben veröffentlich hat, wenn es sozusagen ihr Song ist. Aber wer weiß, da sind sicher Urheberrechtsfragen u.ä. mit im Spiel.

Nein, das sind keine Fragen von Urheberrechten......

Agnetha könnte JUST LIKE THAT natürlich jederzeit neu aufnehmen und die neue Aufnahme auf ein eigenes Album platzieren.....

Aber ihr ging es bisher immer nur um die historische Aufnahme, die sie gemeinsam im Studio mit Micke Tretow im August/September 1982 fertiggestellt hat.....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

102

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:58

Wieso wrd eigentlich immer Benny der schwarze Peter zugeschoben? Hat er das irgendwo zugegeben, dass es an ihm lag?
Immerhin waren er und Frida in letzter Zeit die einzigen, die Abba Songs neu aufgelegt haben, Benny das Piano Album und Frida Andante, Andante.

Von Agnetha und Björn kam hingegen nix, also wieso wird nun behauptet, dass es an Benny lag? Er hat doch wohl die zwei Songs geschrieben und das mal sicher nicht über Nacht.
Also nach meiner Auffassung ist Benny hier der Anfang von allem, wenn man nach der üblichen Reihenfolge Komposition --> Text --> Studio geht.

103

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:27

Du schreibst da von 2 ganz verschiedenen Dingen, Elba,

Das eine sind die Aktivitäten und auch die Musik, die jeder für sich selbst macht.........

Das Andere sind die Dinge, die man gemeinsam für ABBA macht.......


Björn war bisher derjenige der am aktivsten in Sachen ABBA unterwegs war.........aber nichts im musikalischen Bereich, sondern eher im marktstrategischen Bereich.....

Benny war bisher derjenige, der am aktivsten in Sachen Musik unterwegs war........aber nicht in Sachen ABBA, sondern vornehmlich mit seinen vielen musikalischen Projekten, die er laufen hat und mit BAO.....

Agnetha und Frida waren weniger in der Öffentlichkeit...........Frida war dies immer wieder einmal mit kleineren persönlichen Terminen oder Projekten.........Agnetha war diejenige, die das erfolgreichste Album eines ABBA in den letzten 10 Jahren mit Mehrfach Platin- und Goldauszeichnungen veröffentlicht hat, die sich danach aber wieder weitgehend außerhalb der Öffentlichkeit bewegt hat.....

Das ist die eine Sache........

Die andere Sache........und das ist diejenige, über die wir hier gesprochen haben.......ist die Frage, wer von den ABBA-Mitgliedern in den vergangenen Jahren daran interessiert war, wieder etwas GEMEINSAMES MUSIKALISCHES zu machen........

Wohlgemerkt......etwas GEMEINSAMES MUSIKALISCHES und keine anderen Projekte......

Und hier war es eben so, dass Agnetha seit 2012 dies befürwortet und betreibt und es auch immer wieder gegenüber den anderen artikuliert hat.........

Dies scheiterte aber immer wieder an Benny und Björn.......So auch 2014 bei dem WATERLOO-Jubiläum, als Agnetha etwas musikalisches machen wollte, Björn und Frida dagegen nur etwas repräsentatives, während sich Benny da komplett ausgeklinkt hatte......

Frida zeigte ihre Bereitschaf, etwas zu machen, dann u.a. schon in 2016 beim gemeinsamen Auftritt mit Agnetha.......und Björn äußerte sich in den vergangenen Jahren deutlich differenzierter zu vielen Dingen, so gab es unter anderem von ihm auch kaum noch Kommentare zu JLT........

Benny war derjenige, der einer neuen gemeinsamen musikalischen Zusammenarbeit als ABBA am skeptischsten gegenüberstand........Er hatte daran lange kein wirkliches Interesse.........und seine Kehrtwendung war der letzte Baustein, der zu dem führte, weswegen sich nun diese ABBA-Welt so freut........Wunderbar

Das hat auch überhaupt nichts mit "Schwarzem Peter" zu tun, sondern ist einfach die Entwicklung, so wie sie stattgefunden hat.....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (2. Mai 2018, 19:50)


104

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:38

Benny wirkt so tiefenentspannt, wie man es lange nicht bei Interviews erlebt ha
Finde ich auch, seit dem Piano Album nicht mehr wieder zu erkennen !
Auf einmal hatte der Spass an Interviews an Foto Terminen.....und sagt es auch noch öffentlich !
Ich denke diese Kehrtwende von Benny ist der Grund das es soweit mit ABBA gekommen ist.



Ich habe ja Benny am 25.4. getroffen. Görel wollte ihm nur schnell ein Autogramm aufzwingen und ihn in Ruhe lassen. Aber er hat darauf bestanden das Abspielen von Kisses of Fire zu unterbrechen und mir 2 Minuten seiner Aufmerksamkeit zu geben.

Bin happy uns beeindruckt. Ja es hat geholfen, bin ich wohl "die Schweizerin die Schokolade schickt", die Orchideen für Görel und Schokolade für alle. Er nahm das alles zur Kenntnis. Und die Geschenktüte für Björn auch... Aber dass er so nett war und aufrichtig berührt schien von der Schoggi und auch amüsiert, dass ich die bin, die schon Post geschickt hatte um Weihnachten. "That was you?!"

Von Björn hätte ich mir diese Art und Weise erhofft, von Benny war ich dann also völlig positiv "überrascht".

Danke Benny!!! Und Görel :love:

Bin gespannt wie es weiter geht. Ob sich Björn meldet? Neue Lieder! Film, Chess usw. Es läuft was! :)




105

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:50

Und zur Diskussion wegen schwarzem Peter :rolleyes: :

Finde das auch unnötig... Alle vier sagen jetzt JA und es kommen 2 Songs. Guter Ding will Weile haben...

Ja Björn macht keine Musik mehr. Bin gespannt ob er auf dem backing track der neuen Lieder drauf ist. Singen kann er noch (oder nicht schlechter als damalss bahahahaha)... Er will keine Performer Karriere mehr haben seit dem Ende von ABBA. Aber er schreibt weiter (tolle) Texte.

Mir ist egal, ob man Mamma Mia oder das ABBA Museum mag (auch ich bin tlw. Kein Fan von gewissen Projekten): Björn hat lange gesagt, dass er eine Reunion EHER ausschließt, aber wenn, dann müsste es einen musikalischen Grund geben. Und er wollte Partout nicht, dass die "alten ABBAS" à la Rolling Stones auftreten.

Avatars hat das nun gelöst. Das Bild der jungen ABBAs um das Björn so sehr bedacht ist kann erhalten bleiben . Und sie kamen genau so zurück wie er argumentiert hat: wegen der musikalischen Freude.

Ich bin Björn dankbar. Für das Museum, die vielen Presse Auftritte, seine Hingabe für Selfies und Unterschriften mit Fans und dass er oft auch für lustige Aktionen zu haben war! Finde das ist sehr viel wert!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maruca« (2. Mai 2018, 19:57)


106

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:56

Avatars hat das nun gelöst

Die Avatare waren nur der Auslöser........

Der wahre Grund steckt in den Persönlichkeiten der 4 ABBA's selbst und vor allem auch in der Entwicklung, die sie selbst zueinander in den letzten Jahren wieder gemacht haben......

Das waren nicht die Avatare und kam nicht von heute auf morgen.........sondern das war ein Entwicklungsprozess, der einige Jahre gedauert hat, bis es jetzt wieder dazu kommen konnte

Ansonsten sehe ich das alles auch so wie Du, Maria
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

107

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:58

Ja Scotty du hast recht.

Aber denke, das was Björn zurück hielt (alte ABBAs auf der Bühne) war sein Hauptgrund an einem nein für die reunion festzuhalten. Die Avatars sind daher wohl schon ein Kernpunkt bei ihm. Aber ja das Umdenken war EIN Prozess...

108

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:02

Benny war bisher derjenige, der am aktivsten in Sachen Musik unterwegs war........aber nicht in Sachen ABBA, sondern vornehmlich mit seinen vielen musikalischen Projekten, die er laufen hat und mit BAO.....

Nun war Benny aber der einzige, der mit dem Piano Album ganz aktiv eine Bilanz seines Schaffens gezogen hat . Und damit seinen Fans ein Geschenk gemacht hat. Der offenbar als erster erkannt hat, dass die Zeit eben begrenzt ist. Das war durchaus eine "Abbasache", denn es waren zur Hälfte Abbasongs auf der Platte. Auch wenn es vielleicht nicht jedem gefällt, kann man schon anerkennen, dass Benny der erste war, der diese Schallmauer durchbrochen hat und Abba neu hat aufleben lassen und zwar nicht indirekt durch ein MammaMia Musical, sondern ein Originaler Abba hat da Abbasongs gespielt.

Das hätten aber alle anderen auch schon lange machen können, wenn's ihnen wichtig gewesen wäre. Agnetha hätte z.B. JLT neu einsingen können. Frida hat sich ja dann jetzt nochmal auf einen Abbasong eingelassen.

109

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:16

Nun war Benny aber der einzige, der mit dem Piano Album ganz aktiv eine Bilanz seines Schaffens gezogen hat . Und damit seinen Fans ein Geschenk gemacht hat. Der offenbar als erster erkannt hat, dass die Zeit eben begrenzt ist. Das war durchaus eine "Abbasache", denn es waren zur Hälfte Abbasongs auf der Platte. Auch wenn es vielleicht nicht jedem gefällt, kann man schon anerkennen, dass Benny der erste war, der diese Schallmauer durchbrochen hat und Abba neu hat aufleben lassen und zwar nicht indirekt durch ein MammaMia Musical, sondern ein Originaler Abba hat da Abbasongs gespielt.

Das kann man meiner Meinung nach so nicht ganz so sagen, Elba.....

Zum einen war das Piano-Album für Benny keine "ABBA-Sache", sondern es war eine sehr persönlich und emotionale Sache........ Ein Zusammenschnitt eines Teil seines persönlichen Lebenswerkes, bei dem er 6 von 21 Liedern aus ABBA-Zeiten platziert hat......

Dass er das Album dann vor allem über die ABBA-Lieder promoted hat, war dabei aber keine emotionale, sondern eine marktstrategische Angelegenheit......

Ich habe das nicht als "Schallmauer" empfunden, sondern eben als eine rein persönliche Sache, die in ihrer Emotionalität vielleicht ein bisschen vergleichbar ist mit Agnetha's Album "My Colouring Book", wo der Antrieb, das Album zu machen, ebenfalls eine zutiefst persönliche und emotionale Sache war......

Und wenn Du hier Agnetha persönlich ansprichst........Sie hat auch auf mehreren ihre Compi-Alben nicht nur eigene Sololieder, sondern auch ABBA-Lieder immer wieder veröffentlicht......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

110

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:59

Nimm unseren BABA nicht so ernst, Musik-Feinschmecker.....

Er ärgert mich manchmal gerne etwas in bezug auf Agnetha......und ich ärgere ihn dann eben manchmal zurück in Bezug auf Benny......
Genau ;) ;) ;) ;) ;) :thumbup: :lol:

111

Mittwoch, 2. Mai 2018, 21:57

Nimm unseren BABA nicht so ernst, Musik-Feinschmecker.....

Er ärgert mich manchmal gerne etwas in bezug auf Agnetha......und ich ärgere ihn dann eben manchmal zurück in Bezug auf Benny......

Gut, da halte mich dann raus. Allerdings sympathisiere ich doch deutlich mehr mit Agnetha, allein schon weil sie deutlich hübscher als Benny war und ist (Hammer-Frau, wie konnte Björn die nur abservieren...). :D

Zudem poste ich noch mal meinen letzten Beitrag, der in diesem Thread wohl besser aufgehoben ist:
Vor ein paar Tagen haben Benny und Björn dem Sender ITV ein Interview gegeben, Björn schwärmt von den alten Zeiten, während Benny m.E. etwas nüchterner formuliert, aber auch er sagt das dass musikalische Zusammenkommen der vier "joyful" gewesen sei. Zudem deutet Benny gaaaanz vorsichtig an dass die zwei neuen Songs noch nicht das Ende der Fahnenstange sein müssten, auch wenn man derzeit noch nicht so weit denke...

https://www.youtube.com/watch?v=_3UHV4c0kEE (ca. Minuten 16:00 bis 19:00)

P.S. Künstler sind eben "sensible", oft nur schwer verstehbare Naturen: Alle Welt wartete seinerzeit begierig auf die Veröffentlichung der 8. Symphonie des finnischen Komponisten Jean Sibelius, als er sie 1945 fertig hatte schmiss er sie ins Feuer. Er fand sie nicht mehr gut (das erinnert irgendwie an die Geschichte von JUST LIKE THAT). Von daher bleibe ich (ungewollt) ein wenig misstrauisch. Wenn einem der vier Abba's demnächst wieder irgend eine Laus über die Leber laufen sollte war's das vielleicht vorerst..., ich hoffe trotzdem das Beste!


112

Mittwoch, 2. Mai 2018, 22:05

Tja BABA, du vergisst aber: Wo Helen ist, da ist auch Benny oft nicht mehr weit! :)

Ansonsten hast du mit deiner Analyse ja des Pudels Kern getroffen, ich könnte mich zerkugeln! :lol: :lol: :lol:

Ich habe das eigentlich noch nie so wahrgenommen dass Benny als der „unbeliebteste“ ABBA gesehen wird. Er ist halt ein alter Brummbär, aber das war er laut Beschreibungen auch schon in den 70ern. I let the music speak, denkt er sich wahrscheinlich… Aber es ist natürlich schön dass er in letzter Zeit so locker und „tiefenentspannt“ geworden ist, vielleicht auch durch den Erfolg des Piano-Albums und die Einwirkung seiner früheren Band-Kolleginnen. Wenn das so weiter geht mit seinen Infos zu den neuen Liedern, kennen wir I Still Have Faith in You vielleicht im Dezember schon allein von der Beschreibung her, ohne dass wir es noch gehört haben… :)

Bei Björn dürfen wir nicht vergessen, er will zwar nicht mehr aktiv auftreten, aber er schreibt nach wie vor immer wieder Texte für Benny, vor allem für BAO. Insofern war also das Hit-Duo Björn und Benny auch nach der ABBA-Zeit sehr aktiv. Ich habe daher keine Zweifel, dass die beiden auch heute noch Welthits und ebenso gut Songs für den ESC schreiben könnten…

Benny sagte aber anlässlich der Veröffentlichung des Piano-Albums, dass ihm jene Fans am liebsten seien, die seiner Musik nicht unmittelbar nach ABBA den Rücken gekehrt haben, sondern auch seine weniger bekannten Stücke schätzen konnten. Zu diesen wenigen gehöre ich sicherlich auch, also fühle ich mich damit auch ein wenig „verbunden“… Und ich finde wenn man nur die ABBA-Lieder hört, hat man seine Musik nicht in ihrem vollen Umfang verstanden... 8)

Und ohne Benny wird es auch in Zukunft keine ABBA geben… :D
Robert

113

Mittwoch, 2. Mai 2018, 22:48

Allerdings sympathisiere ich doch deutlich mehr mit Agnetha, allein schon weil sie deutlich hübscher als Benny war und ist (Hammer-Frau, wie konnte Björn die nur abservieren

Agnetha hübscher als Benny..... :thumbsup: ....Auweia, BABA, da musst Du jetzt durch...... :lol: .......Das ist dann wie der Kampf von Don Quixote gegen die Windmühlen....... :P

Allerdings ist Agnetha noch nie von einem Mann abserviert worden.........auch nicht von Björn........Sie haben sich damals einfach auseinandergelebt......

Björn hätte das Auseinanderleben aber eher verhindern können als Agnetha......aber das ist dann wieder ein völlig anderes Thema.......


Was das Thema "Rücken kehren" betrifft, dann ist das so eine Sache, Highway.........Ich habe nach ABBA weder dem Künstler noch dem Menschen Benny Andersson den Rücken gekehrt.......aber ich kann mit seiner Musik nach ABBA eben nur noch wenig anfangen......Es ist nicht meine Musik..........

Es geht dabei auch überhaupt nicht um weniger bekannt, sonst würde mir beispielsweise auch Benny's "Puder" nicht gefallen, das kaum jemand kennt........aber es ist eben die generelle Art von Musik bzw. Volksmusik, die er nach ABBA machte und mit der ich nur wenig anfangen kann....
."
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

114

Donnerstag, 3. Mai 2018, 08:18

Allerdings ist Agnetha noch nie von einem Mann abserviert worden.
Gut das will ich nun lieber nicht beantworten.....oh , dafür müsste ich nicht lange studieren ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ :lol: !
Aber lassen wir das ! Nur so-viel , was braucht ein Mensch ohne einen Partner ?
Ein Hund oder ein Pferd ! Verzweifelte, Hunde und Pferde :lol: !
Gestern wurde es nochmals knapp, aber The Winner Takes It All ...war sicher hoch verdient. Ich drücke auch zum Finale den Reds die Daumen :thumbsup: !

115

Donnerstag, 3. Mai 2018, 09:31

Danke für das Daumen drücken für die Reds im Finale, Charly..... :thumbup:

Schon wieder etwas, was Erinnerungen weckt.........Ich war 23 Jahre alt, als Liverpool und Real schon einmal gegeneinander im Finale standen..........Damals war ich im Pariser Prinzenpark dabei und Alan Kennedy schoss die Königlichen damals ins Tal der Tränen............Liverpool gewann 1 - 0........Unvergesslich........Was haben wir damals gefeiert......

Vielleicht klappts ja diesmal wieder..........Vielleicht sind dann ja Cristiano und Co. die "Verzweifelten" ......


Was Agnetha betrifft, so ist sie niemals von einem Mann verlassen worden.......Partnerschaften hat sie immer selbst beendet..... ;) ....Aber das ist ein anderes Thema !


Hunde hatte sie schon immer.......Schon bevor sie Björn kennenlernte..........und mit den Pferden hat sie angefangen, lange bevor sie das zweite Mal heiratete....... ;)..........Und Linda hats ihr dann nachgemacht mit den Hunden und Pferden, ........trotz Mann und Kinder......... :thumbsup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

116

Donnerstag, 3. Mai 2018, 09:39

Danke für das Daumen drücken für die Reds im Finale, Charly.....
Das war Baba, aber ich drücke natürlich auch Liverpool die Daumen. Schliesslich will ich dass Mo Salah Weltfussballer wird.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

117

Donnerstag, 3. Mai 2018, 09:51

Ja, natürlich Danke für das Daumen drücken, BABA.............und Charly........ :thumbsup:

Jetzt ist mir auch dieser Spruch mit den Hunden und Pferden klar........konnte eigentlich nur von BABA kommen......... :thumbsup:

Die Schweiz ist also klar auf Liverpooler Seite....... :thumbsup: ........Gut so........und Mo wird natürlich Weltfussballer........Wer sonst.......Da hat die Basler Fussballschule wiirklich gezündet...... ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

118

Donnerstag, 3. Mai 2018, 11:01

Ich lese immer wieder nur, dass 'I still have faith in you' im Rahmen der TV-Show im Dezember zu hören sein wird, der zweite Song 'Don't shut me down'
soll dann bei der ABBA-tar-Tournee zum Besten vorgetragen werden. Ich hoffe natürlich, dass es die beiden Songs auch regulär auf CD geben wird, sonst
wäre ja die 'perfekte Studioaufnahme' in dieser Form nicht nötig gewesen....? Gibt es irgendwo einen Hinweis, wann mit einer Veröffentlichung (wohl
nicht vor Dezember 18) gerechnet werden kann?

Eagle
Hallo Eagle, im "CHESS" Interview auf ITV sagt Benny betr. Release wortwörtlich "somewhere in autumn..." Da der Herbst schon am 23. September beginnt, darf man hoffen....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

119

Donnerstag, 3. Mai 2018, 11:05

Habe gerade das Video geschaut und das auch gehört. Herbst??? 8o

(Björn wirkt müde auf mich in diesem Video...)

120

Donnerstag, 3. Mai 2018, 11:57

Aber wie die Salzburger Bullen Lazio weggeschossen haben, war ja auch nicht schlecht… :thumbup: Heute geht’s gegen Olympique Marseille, mal sehen… :D

Bei Benny gab es übrigens nach ABBA nicht nur Volksmusik, sondern auch zB ein Musical, das die beiden in dem ITV-Interview nicht mal erwähnt haben… :rolleyes:

Wenn das neue ABBA-Lied früher rauskäme ware das natürlich schön, aber Mitte Dezember ist laut Kalender immer noch Herbst… :(
Robert