Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

921

Samstag, 13. Juli 2019, 13:28

Sowohl die Veröffentlichung der damals angekündigten zwei "neuen" Songs, als auch ein eventuelles komplettes Album, ist meiner Ansicht nach durchaus ein Risiko hinsichtlich des kommerziellen Erfolgs.

Wir dürfen nicht vergessen, dass ABBA seit Jahrzehnten nicht mehr aktiv sind und die heutige Jugend, sofern sie ABBA überhaupt näher kennt, kaum ausflippen wird, wenn nun neue Songs dieser Gruppe veröffentlicht werden.

Dass wir alten Fans daran interessiert sind steht natürlich außer Frage, obwohl auch in diesem Bereich manche der frühen Fans inzwischen bereits verstorben sein dürften.

Eine Live CD von 1977 etc. wird zumindest bei der Plattenfirma auf wenig Interesse stoßen, da die bisherigen Live Veröffentlichungen von ABBA zumindest kommerziell kaum erfolgreich waren.

Hier setzt die Plattenfirma vermutlich auch in Zukunft lieber auf die bewährten und erfolgreichen Greatest Hits, bzw. Gold-Alben.

922

Samstag, 13. Juli 2019, 16:46

Schließlich sprechen wir hier von einem Zeitraum von über zwei Jahren, da wäre ein Album gar nicht so unwahrscheinlich...

Aber es ist doch die Frage, wieviel Zeit alle 4 innerhalb dieser zwei Jahre gehabt hätten um ein Album aufzunehmen? Björn ist ja auf Mamma Mia Dauertour und Benny war und ist mit BAO beschäftigt...

Und ich glaube auch, dass es aus künstlerischer Sicht nochmal ein ganz anderes Unterfangen ist ein Album abzuliefern, das ist (zumindest idealerweise) ja nicht einfach eine Sammlung von z.B. 10 Songs.

Und es bedürfte doch extensiver Studioarbeit und da frage ich mich ob die so unentdeckt und geheim bleiben kann? 2,3, 4 Songs, ok, ein Album, eher nein...

Ich kapier auch noch immer nicht die Konzeption die dann einer wie immer gearteten Avatar Show zugrunde liegen kann! Bei einer Show in der neue Songs performt werden, müsste ja auch die Musik nach 1979 miteinfliessen, heisst das, es wrden die Liveaufnahmen aus der Dick Cavett Show genommen? Dann würden Songs wie TWTIA, One Of Us oder TDBYC fehlen. Nimmt man die original Tonspuren, ist es wieder kein Liveerlebnis sondern ein 3 D Videoclip und dann singt eine Agnetha die aussieht wie in 1979 TWTIA??? Irgendwie ist das ganze echt nicht nachvollziehbar.

Es geht hier im Moment ja hauptsächlich um Song Veröffentlichung aber was ich ebenfalls anmerken möchte: ABBA können Social Media nicht! Sicher, sie sind auch nicht verpflichtet dazu! ABER WENN man schon extra einen Twitter Account lanciert (mit großem Hurra in der Fangemeinde) und diesen schweigen lässt, da soll man das doch lieber Künstlern überlassen, die sich ihren Fans WIRKLICH mitteilen.

Fiel mir gestern auf als ich ein wirklich süßes Video von Mariah Carey sah: Zu der Flachendeckelchallenge, wirklich witzig und selbstironisch. Sicher das hatte keinen künstlerischen Wert aber SO bleibt man im Gespräch ! Wenn jetzt jemand sagt: ABBA wollen sich halt nicht so produzieren, ist ja OK, aber dann brauchts auch keinen Twitter account...Meine Meinung.

923

Samstag, 13. Juli 2019, 16:55

und Benny war und ist mit BAO beschäftigt...
Er hat in diesem Zeitraum zwei Songs mit BAO eingespielt.... :rolleyes:

924

Samstag, 13. Juli 2019, 17:33

Ja schon, aber er tourt mit BAO und hat sich dafür evtl. auch etwas vorbereitet?
Ich meine, wenn sich alle 4 wirklich in ein neues Album gekniet haben, toll!!!

Ich bezweifle es aber...

925

Samstag, 13. Juli 2019, 19:01

Wobei die "Tour" aus nur 8 Konzerten besteht. Von daher hat Benny sicherlich ausgiebig Zeit um sich anderen Projekten zu widmen, die Frage ist nur welchen?

Geplant ist ja auch ein weiteres Werk mit der Deutsche Grammophon...

926

Samstag, 13. Juli 2019, 20:52

Also.....um es mal so zu formulieren........Benny's BAO-Aktivitäten haben mit der Frage, was die musikalische Arbeit mit den anderen ABBA-Mitgliedern betrifft, nun wirklich nichts zu tun.........

Das soll jetzt nicht despektierlich klingen und ist auch überhaupt nicht so gemeint.......aber BAO läuft bei Benny irgendwo nebenbei mit und ist jetzt alles andere als ein Fulltime-Job für ihn......

Dasselbe gilt für Björn und seine ganzen MAMMA-MIA-Aktivitäten.......Die erscheinen zwar ständig irgendwo in der Presse, aber auch das ist vom Zeitrahmen absolut überschaubar....

Und die beiden Ladies ?......Die haben in derTheorie natürlich auch die Zeit, um in ein Studio zu kommen, haben aber ansonsten andere Prioritäten.....

Das alles war aber nie eine Zeitfrage.......und ist es auch heute nicht.

Es war immer eine Frage des WIE ?....eine Frage des UNTER WELCHEN UMSTÄNDEN ?......und eine Frage des WOFÜR ?..............und es war und ist die Schwierigkeit, diese Fragen und Antworten zur Zufriedenheit von 4 verschiedene Individuen unter einen Hut zu bringen.......So will ich es einmal ausdrücken.

Den Kommentar von Harry bezüglich, dass ABBA kein SOCIAL MEDIA können, kann ich sehr gut nachvollziehen..........Wobei ich denke, dass das Problem, das solch einTwitter-Account einen äußerst unbefriedigenden (weil keinen) Verlauf genommen hat, eben vor allem auch in der unterschiedlichen Herangehensweise der 4 ABBA-Mitglieder selbst liegt.

Da ist Agnetha, die eine Macherin im Hintergrund ist, die aus einer Spontaneität und Inspiration heraus agiert und für schnelle Entscheidungen ist, die aber kein großes Mitteilungsbedürfnis hat........Da sind Benny und vor allem Björn, die im Gegensatz dazu ein sehr großes Mitteilungsbedürfnis haben und eher im Vordergrund agieren, denen manchmal aber ihr Hang zu ihrem pessimistischem Realismus im Wege steht und sie eher zu zögerlich handeln lässt........und da ist Frida, die irgendwo dazwischen steht.....

Für einen gemeinsamen Twitter-Account, so man ihn selbst persönlich betreut, sind diese sehr unterschiedlichen Charakteristiken, so wie ich glaube, nicht die allerbesten Voraussetzungen.......Da hat es eine Mariah oder eine Polina dann sehr viel einfacher....

927

Samstag, 13. Juli 2019, 21:51

Vielleicht muss man es anders herum sehen:

Wenn die 4 wirklich ein Album produzieren wollen, tun sie das vielleicht auch, da gibt es niemanden und kein Soloprojekt was sie daran hindern würde!

Sicherlich werden sie aber kein Album produzieren weil die Fans oder die Plattenfirma, oder, oder es wollen...

Stockholm

unregistriert

928

Samstag, 13. Juli 2019, 21:59

....sie taten noch nie was " verlangt " oder gar " erwartet " wurde.

Ob nun ein, zwei, drei, etc. Songs, oder ein Album...es wäre dennoch schön sie kämen so langsam mal zu Potte....

929

Samstag, 13. Juli 2019, 22:15

Ob nun ein, zwei, drei, etc. Songs, oder ein Album...es wäre dennoch schön sie kämen so langsam mal zu Potte....


Der Meinung bin ich mittlerweile auch. Wir warten nun schon so lange. Langsam wird es Zeit, bei allem Verständnis für unsere vier ABBAs, dass zumindest die 2 versprochenen Songs veröffentlicht werden.

930

Sonntag, 14. Juli 2019, 02:09

Am besten jetzt veröffentlichten, damit Agnetha und Frida auch die anderen geschriebenen Songs einspielen können ;-)

Stockholm

unregistriert

931

Sonntag, 14. Juli 2019, 13:31

;) mmmh, Gassi.....mir fehlen die Worte....wann sollte das denn erscheinen ??
Ich meine....in welchem Jahr....?? :lol:

932

Sonntag, 14. Juli 2019, 13:36

@Stockholm

Würde man die Agnetha-Politik fahren, dann schon gestern. Mit der Verknüpfung an die Avatare: Sollte das Video zeitnah fertig werden, wahrscheinlich in Richtung Jahresende. Weitere Songs dann im Zusammenhang mit der Tour (sprch: etwa 2021/2022).

Ansonsten bleibt abwarten...

933

Sonntag, 14. Juli 2019, 14:15

Weitere Songs dann im Zusammenhang mit der Tour (sprch: etwa 2021/2022).



Soweit ich das verstanden habe, wird es eventuell keine Avatar Tour geben, nur ein "Event" an einer Stelle und auch nicht in Konzert Form, zumindest wenn man das Interview mit Björn ernst nimmt, siehe hier:

https://www.youtube.com/watch?v=B3ShO_ncB1g

Ab 4 Minuten geht es um die Abbatare :-)

934

Sonntag, 14. Juli 2019, 14:43

@Harry

Das Interview habe ich gesehen :-)
Benny hätte neulich dazu ein Statement abgegeben, dass es vor 2021 keine Tour gäbe. Scheint wohl doch etwas in die Richtung geplant zu sein.
Ich versuche den Link wieder zu finden.

Stockholm

unregistriert

935

Montag, 15. Juli 2019, 09:20

....diese " Tour " scheint jedenfalls von den meisten Abba Fans auf Ablehnung zu stoßen....

Die meisten können und wollen mit Avatar & co. Nix zu tun haben.

Mit großer Spannung wartet man auf die wirklich mittlerweile ALTEN " NEUEN " Songs.

936

Dienstag, 16. Juli 2019, 12:25

Ich denke, dass die meisten eher ABBA selbst live sehen würden. Natürlich wäre das auch sehr interessant nach all diesen Jahren, würde hier an dieser Stelle lieber ein privates "Wohnzimmerkonzert" befürworten, als ein Konzert im Stadion. Quasi ein neues Dick Cavett Meets ABBA Special.

Die Avatar-Tour interessiert mich dennoch. Dabei muss ich aber sagen, dass es viel mehr um das technische Event an sich geht und nicht speziell auf ABBA bezogen. Die Frage ist nur, wie die technische Umsetzung wird...
Es könnte durchaus interessant werden.

Ich betrachte bei ABBA die Tour und neue Songs getrennt, sofern das überhaupt möglich ist. Eine Avatar-Tour? Meinetwegen. Es ist ein nettes Gimmick!
Dennoch muss das neue künstlerische Werk ABBAs, egal ob einige Songs mehr oder ein ganzes Album, von der Tour entkoppelt werden!

Die Songs würden alleine wirken. Ob sie heutzutage erfolgreich sind, sei zunächst dahingestellt. Natürlich hat die jüngere Generation (Ich zähle mich teilweise dazu) den Bezug zu ABBA lediglich über das Mamma Mia!-Franchise.

Würden die neuen Songs von ABBA so erfolgreich werden, wie damals? Hier bin ich mir nicht sicher. Der Zeitpunkt "ABBA is back!", der medial ABBAs Comeback gepusht hätte, wurde durch die Verschiebungen verpasst. Würden die Songs jetzt veröffentlicht werden, wären sie vermutlich weniger erfolgreich, als im letzten Jahr.

Den großen Hype wie beispielsweise 1975-1977 in Australien wird es nicht mehr geben. Die Legende ist zwar noch nicht komplett verblasst, was auch gut ist. Dennoch sind die neuen Songs (evtl. ein neues Album) für die echten ABBA-Fans (nicht die Mamma Mia!-Fans) ein großes Ereignis! Wir freuen uns darauf, wohingegen die "Mamma Mia!-Generation" sich teilweise fragen wird: "Wer sind denn ABBA?"

Spielt kommerzieller Erfolg für ABBA eine Rolle? Vermutlich ja, sollte es aber nicht. Wenn eine Single veröffentlicht wird und sie lediglich hinter den Top 15 landet wird man sich sagen: "Das war nichts, dann lassen wir es einfach!"
Dieser Umstand ist natürlich dem Generationswechsel geschuldet.
Wir hier im Forum, das ist etwas anderes: Wir haben uns mit ABBA regelmäßig beschäftigt. Wer sonst noch? Die Fans von damals kennen ABBA natürlich auch. Doch können unsere vier Schweden eine neue Generation an Fans dazugewinnen?

Der verpasste Veröffentlichungszeitpunkt im letzten Jahr könnte einen Knick ausgelöst haben. Die Freude ist mit der Zeit bei einigen Fans verflogen, Fans, die auch für einen eventuellen Charterfolg hätten wichtig werden können.

Und da sind wir wieder: Hätte man doch auf Agnetha gehört...

937

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:17

Hm, an den "Knick" glaube ich nicht so: Egal wann die Songs nun kommen und egal wie sauer einige sind, wenn es halbwegs gute Songs sind, werden die Fans das pushen.
Und bei allen Anderen funktioniert es so wie es auch zu dem Hype Zeitpunkt gewesen wäre: Gefällt es den Leuten, kaufen sie's.
Nur funktionieren die Mechanismen des Marktes heute auch anders.
So konnte ein Berliner Rapper Abbas Zahl an Nummer Eins Hits in Deutschland überholen, ohne dass man es groß mitbekommen hätte...

Stockholm

unregistriert

938

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:49

....und natürlich ist das auch unseren vier Abba Mitgliedern bewusst.
Ich denke das es gerade deshalb solch einen Push benötigt....wie z.B. dem Avatar Project....

Selbstverständlich wird dies ein Hype auslösen....darüber wird geredet und berichtet werden, in Wort und Bild und Ton.

Das ist schon eine Basis....das die Songs eben nicht verpuffen.

Und richtig, WIR Abba Fans sehen das schon wesentlich anders als der Rest der Menschen...die vielleicht ABBA kennen, mehr aber auch nicht.

Natürlich lebt auch ABBA Gold von dem Hype um Mamma Mia, auf dessen Grund eben auch ABBA als die DIE dahinter stehen
gesehen wird.

Man muss und sollte da einiges trennen... allerdings sehe ich das auch mittlerweile etwas aus der Ferne....

ABBA are back !
Das ist mit Sicherheit verpufft... man kann nur hoffen das dieses verpuffen nicht bis nach Schweden pufft, und sich somit eine Veröffentlichung in Luft auslöst....

939

Dienstag, 16. Juli 2019, 19:32

Die Avatar-Tour interessiert mich dennoch. Dabei muss ich aber sagen, dass es viel mehr um das technische Event an sich geht und nicht speziell auf ABBA bezogen.
So sehe ich es zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls.

940

Dienstag, 16. Juli 2019, 19:37

Selbstverständlich wird dies ein Hype auslösen....darüber wird geredet und berichtet werden, in Wort und Bild und Ton.
Klar werden die Medien in hohem Maße darüber berichten, dabei wird es aber, soweit sich dies im Vorfeld beurteilen lässt, im wesentlichen um die Technik gehen und nur am Rande um ABBA.