Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 13. November 2017, 10:11

Ich möchte ja niemand die Freude an den Mamma Mia-Folgeepisoden nehmen. Es wird sicher wieder ein lustiger Film und Mamma Mia the Party in England interessant. Und warum soll man nicht Spass haben… :)

Vermutlich wäre eine Ansiedlung der Story in den Stockholmer Schären weltweit eben nicht so populär wie auf griechischen Inseln, obwohl wir das hier vielleicht nicht so sehen wollen… :(

Wenn ich an Mozart denke, mit dem wurde auch schon einiges aufgeführt. Dabei denke ich weniger an die Mozartkugeln – obwohl es sogar da einen Streit darüber gab was die Original- und was die echten und was die besten und was die exklusivsten Mozartkugeln sind… Daneben gibt es übrigens auch Bach-Würfel und Doppler-Konfekt (nach dem zweitberühmtesten Salzburger, dem Physiker Christian Doppler).

Aber das ist für mich alles nicht so nervig wie seinerzeit Falco mit seinem Rock Me Amadeus. Der schaffte es ja immerhin in die britischen Charts… Aber Falco wurde von manchen vergöttert, ich gehöre zu denen die ihn nie mochten.

Ich bin eigentlich zuversichtlich, dass Mamma Mia das „Erbe“ von ABBA nicht dauerhaft untergraben wird. Noch dazu wo es ja fast parallel dazu bald die VR-Show mit den ABBA-Avataren gibt…

Und Benny eröffnet mit seinem Piano-Album gerade Ausblicke auch auf andere Aspekte seines Schaffens, das ist ja auch nicht gerade unbeachtet geblieben. :D

So glaube ich dass es durchaus auch irgendwann ähnliches mit Kristina und Chess geben könnte. Mit Kristina „artgerecht“ umzugehen ist vielleicht eine noch größere Aufgabe als bei ABBA, aber auch da könnte ich mir mit Einbeziehung der Virtuellen Realität einiges vorstellen. Meinetwegen gekoppelt mit Erlebnisplätzen und Restaurants. Ähnlich wie es das schon in Vimmerby mit Astrid Lindgrens Schöpfungen gibt… Musicals sind ja an sich schon Geschichten, die Musik von ABBA musste erstmal dazu verarbeitet werden. Ob das stimmig war, darüber kann man streiten…

Aber es könnte sein dass nach der Zeit von Benny und Björn jemand auf die Idee kommt, The Girl with the Golden Hair zu einem vollwertigen Musical auszubauen. Schade dass sie die Idee nicht selbst hatten, aber dazu sind sie wohl zu bescheiden, denn das würde ja fast bedeuten ihre eigene Erfolgsgeschichte, also die Geschichte von ABBA selbst, zu dramatisieren.

22

Montag, 13. November 2017, 13:02

Wie gesagt, bin ich auch felsenfest davon überzeugt das sich das Vermächtnis von ABBA als Gruppe und deren Schaffen erhalten wird.
Mamma Mia und der ganze Rummel darum werden irgendwann verschwinden.
Die Hits der vier Schweden haben heute ihren Stand und ihren festen Platz in der Welt der Musik.

Und das wird Mamma Mia! als solches niemals ändern.....denn die vier Persönlichkeiten die ABBA ausmachten und noch machen.....und die Beliebtheit der Menschen die nunmal ABBA ausmachen, nämlich:
Agnetha Fältskog
Björn Ulvaeus
Benny Andersson
Anni-frid Lyngstad

Kann so ein Musical niemals " entwerten " oder " entfremden "
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

23

Montag, 13. November 2017, 15:11

Diesen letzten Post kann ich so unterschreiben Stockholm! Das ist auch meine Meinung. Daher empfinde ich MM nicht als eine Bedrohung,egal wie gemischte Gefühle ich gegenüber MM habe.

Aber: ich kann die, welche Bedenken haben schon verstehen, beziehungsweise Ihre Sorgen nachvollziehen! Es wäre nicht gut, wenn Mamma Mia ABBA schaden würde. Aber ich denke das kann nicht, sowie du das ausgeführt hast Stockholm.

24

Montag, 13. November 2017, 17:27

Und wer interessiert nun die Anliegen deren Anwohner.....keinen von euch vor lauter Eifer , wie man lesen kann 8| !!!!

25

Montag, 13. November 2017, 17:45

Daß Anliegen der Bewohner??
Ich denke das muss vor Ort von den zuständigen gelöst werden....
Ich wüßte jetzt persönlich nicht wie ich da etwas bezwecken sollte....
Politische gemeinnützige Sachen sollten immer von den dafür vorgesehenen in Angriff genommen werden.
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

26

Sonntag, 26. November 2017, 07:40

Und wer interessiert nun die Anliegen deren Anwohner.....keinen von euch vor lauter Eifer , wie man lesen kann

Sehr guter Einwand, BABA

Und der Widerstand wird immer größer.....

Bürgerinitiativen bekämpfen inzwischen das geplante MM-THE PARTY-Projekt in London an allen möglichen Fronten....

Wohlgemerkt......hier geht's jetzt nicht um die von mir schwer krisisierte MAMMA-MIA-Industrie, die nach meiner Meinung ABBA als Kunstform und Gruppe nur noch auf das Krasseste schadet, sondern hier geht es jetzt um die Sorgen und Bedürfnisse der Anwohner.....

Eine der Initiativen hat dazu jetzt auch ein durchaus krasses Video dazu gedreht....

Hier zu sehen.....

https://waterloose1.wordpress.com/abba-the-nightmare/

Ich denke, hier hat sich Björn verfahren....

Das Ganze jetzt auf "Teufel komm raus" durchzuziehen kann nicht die Lösung sein.......

Ich würde mir wünschen, dass da die Sorgen der Anwohner gehört werden.........London hat andere Plätze, wo man so etwas installieren kann....
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

27

Sonntag, 26. November 2017, 08:07

Oh krass dargestellt, aber die Engländer kennen sich selber wohl am Besten :D

Es kommt jetzt Einem schon wie eine Zwängerei vor....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

28

Sonntag, 26. November 2017, 17:03

Das ist natürlich etwas ganz anderes. Da geht es wohl um die Standortwahl. Irgendwo in den schwedischen Wäldern könnte man das vielleicht leichter realisieren, aber wenn man genau nach London will…

Vielleicht wäre es eine Idee, das Ganze auf einer griechischen Insel zu errichten, also praktisch am Originalschauplatz… ;)

29

Sonntag, 26. November 2017, 19:28

Ich hoffe auch, dass Björn und die anderen Projektleiter Einsicht haben, und die Bewohner ernst nehmen... Das stört mich seit Beginn an diesem Unterfangen und ich habe bis jetzt nicht vor, das Projekt zu besuchen (in Stockholm vielleicht einmal, aber nicht in London, wenn es auf Kosten der Bewohner geht).

30

Samstag, 29. September 2018, 10:25

Mamma Mia the Party in London nimmt langsam Form an. Auf die Anwohner am ursprünglich geplanten Standort wurde gehört.

Das MM Party Erlebnis wird ist jetzt Teil der O2 Arena. Finde ich gut! Da ist eh schon Rummel und riesen Konzerte...

Sandi Toksvik (QI, Stand up comedian) schreibt die Geschichte scheinbar um.

Trailer mit Sandi und Björn:

Film ab

Und es gibt Infos/eine Unterseite für die britische Location auf der MMTP Seite:

link


Auf Facebook wird über den Preis diskutiert. Es wird zu teuer meinen die Einen. Im West End ins Theater gehen ist genau so teuer plus London/Inkl. Essen das ist halt teuer, meinen die Anderen...

Ich habe nicht unbedingt vor zu gehen... interessant wird aber, ob Björn oder sogar ABF an die Premiere des Restaurants gehen werden. Denke Björn und Sandi werden da sein...

Das zur Aktualität...

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Maruca« (29. September 2018, 10:37)