Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. November 2017, 11:31

Die anderen ABBA über das Album Piano

Benny sagte in einem Interview das Frida sich gemeldet hat und ihm Respekt für das Piano Album zollte....sie mag es :thumbup: !

Von Björn und Agnetha habe er bisher noch nichts gehört, das sei ihm eigentlich auch egal....er habe auch so grosse Freude daran.
Das erstaunt mich jetzt ein bisschen...vor-allem bei Björn !
Ist er ausser Land beim Mamma Mia dreh ????

Hört Agnetha keine Hitparade mehr, schaut kein TV oder liesst sie keine Zeitungen ?

2

Freitag, 10. November 2017, 12:02

Ich wollte auch ein Post machen. Bin nämlich auch erstaunt, hat Björn noch keine Rückmeldung gegeben.

Aber Björn und CDs hören ist so eine Sache :lol: :lol: :lol:
(habe ihm im Frühling ja eine geschickt und habe dazu noch keine Rückmeldung, aber habe Christer Sturmark mal mobilisiert).

Ernsthaft: vielleicht ist Björn die ganze Zeit unterwegs wegen seinen Bauprojekten (Mamma Mia in London wurde soeben für 5 Jahre bewilligt).

3

Freitag, 10. November 2017, 16:37

Hier fehlt zunächst die Quellenangabe, bzw. der Link zu dem Interview.

Somit kann man nur spekulieren...

Benny und Björn arbeiten ja nach wie vor eng zusammen. So stammen die Texte bei BAO, überwiegend von Björn.

Ich vermute daher, dass zum Zeitpunkt des erwähnten Interviews, Björn von dem Album noch nicht involviert war, bzw. die Antwort von Björn nicht übernommen wurde.

4

Freitag, 10. November 2017, 16:59

Quelle (via icethesite):

Von der Zeitung the Independent (Irische Ausgabe); Englisch:

the Independent

5

Freitag, 10. November 2017, 19:10

Hört Agnetha keine Hitparade mehr, schaut kein TV oder liesst sie keine Zeitungen ?

Mach Dir da bloß mal keine Sorgen, BABA............. :lol:

Benny hätte es eben so machen sollen, wie damals Agnetha es umgekehrt bei ihrem "A" gemacht hat, als sie Benny besucht hat.......

Er hätte Agnetha besuchen können und ihr sein Piano-Album vorspielen und hätte sagen sollen "Hej, Agnetha, ich hab paar unserer alten Songs auf Piano aufgenommen, Wie gefällts Dir ?"

Aber der Weg nach Ekerö ist ja auch so verdammt weit für Benny......... ;( ;( ;( ;( ;(


Was Björn betrifft.........Natürlich ist er nicht seit Monaten im Ausland, weswegen er bisher Benny nichts zum Album gesagt hat.........Solch eine Begründung wäre ja abenteuerlich und bizarr........

Aber zwischen den beiden ABBA-Männern ist eben auch nicht immer alles im Fluß, was man ja vor einigen Wochen an Bennys etwas uncharmantem Kommentar sehen konnte, als er dessen Aktivitäten um MM-The Party kurz kommentierte.....

Ich finde es auch keineswegs erstaulich, dass Björn sich dazu bisher nicht geäußert hat.....

Wesentlich erstaunlicher finde ich, dass Benny in einem OFFIZIELLEN INTERVIEW sagt, dass es ihm EGAL sei, was Agnetha und Björn zu dem Album sagen.....

Das klingt für mich irgendwie ein bisschen wie ein trotziges Kind und .....sorry......nicht so wirklich souverän......


Und dann noch sein Kommentar zu den Sangeskünsten von PIERCE BROSNAN........

Auweia, Benny

Pierce Brosnan ist ja Ire...........Und zumindest jeder Engländer, Schotte und Waliser weiss, dass Pierce Brosnan nicht singen kann........

Pierce Brosnan ist ein guter James Bond, ein ganz guter Schauspieler, ein Fan der irischen Nationalmannschaft und ich respektiere ihn für seinen Mut, eine Rolle bei MAMMA MIA übernommen zu haben.......

Aber singen..........Nein, singen kann er nun ganz und gar nicht......

In Merry Old England schüttelt man da schon etwas verwundert den Kopf über diesen Kommentar von Benny......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

6

Freitag, 10. November 2017, 19:28

Ich Frage mich manchmal, ob wirklich alles so stimmt, wie wir das gerade so in den Zeitungen Lesen? ?(

Denn dann ist es wirklich befremdlich, was hier Benny so von sich gibt!
In anderen Interviews sagt er, das sie alle Freunde sind und sie sich auch in gewissen Abständen sehen.
Dann sagt er, ihm ist es egal, was andere Weggefährten zu seinem Album sagen.
Er hat ja das Album nur für sich gemacht, deshalb interessiert er sich nicht dafür, was andere dazu sagen. :rolleyes:
Wahrscheinlich wäre ihm egal gewesen, ob es verkauft wird oder nicht :S
In einem anderen Interview sagt er nach ABBA gefragt: "Man soll nie nie sagen..."
Dann schließt er alles aus...
Es gibt auch keine unveröffentlichten Aufnahmen von ABBA... ;)
Dann hört er keine Popmusik mehr...

Ich glaube, so ganz genau dürfen wir solche geschriebenen Interviews nicht glauben.
Ich freue mich eher immer, wenn ich ein Interview aufgenommen höre. Am besten noch mit Bild, dann sieht man auch die Mimik!

7

Freitag, 10. November 2017, 19:44

Nissi........

.....wenn solch ein Interview schon auf Bennys eigener Seite ICETHESITE verlinkt ist, dann wird es wahrscheinlich stimmen......

Umso befremdlicher finde ich dann solche Kommentare von ihm.........

Kenne ich noch von meinem Sohn, als er noch ganz klein war und nicht das bekam, was er wollte........Dann wurde er auch manchmal trotzig und sagte ..."Ist mir egal".........


Es gibt ja auch keine fertige Version von Just Like That, wenns nach Benny geht......

Agnetha und Micke haben das dann vielleicht alles nur geträumt, als sie das komplett fertiggestellt haben...... :lol: .....Und wir alle befinden uns im Nirwana, wenn wir die Klänge von Just Like That hören...... ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(

Aber vielleicht nimmt ja Benny sein neues Piano-Album mit dem Gesangesvirtuosen Pierce Brosnan auf....... :whistling: :whistling: :whistling: .........Der gute Pierce darf dann Just Like That krächzen

Sorry....da bleibt mir nur noch so etwas wie Galgenhumor......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. November 2017, 19:49)


8

Freitag, 10. November 2017, 19:57

Ich stimme deinem vorletzten Post zu Scotty... mir ist der „ist mir egal“, Kommentar auch schräg rein gekommen.

Erst habe ich mich einfach gefragt, ob Benny sich zu wenig differenziert ausdrücken konnte in Englisch (das er sehr gut spricht, aber nicht hochkomplex). Ich habe dabei an meine Erfahrung als Fremdsprachenlehrerin gedacht und als jemand, die Englisch als 2. Muttersprache empfindet... Dass er mehr meinte: „es spielt mir nicht so eine Rolle was die anderen 3 denken“, oder „es gibt viele verschiedene Meinungen die mir wichtig sind, nicht nur die von A+B+A“...

Ich kann mir aber vorstellen dass Benny und Björn sich evtl. schon näher standen, als zurzeit, da die beide in unterschiedliche Richtungen gehen. Björn sagt ja immer er wolle nie wieder komponieren (u.a. im Värvet Podcast 2016) oder performen. Er macht nun viele andere Sachen, u.a. Aber auch für ABBA (Museum), Benny bleibt bei der Musik, seiner aktuellen musikalischen Tätigkeit... vor etwa 4 Jahren meinte Björn mal, dass er Benny nur so alle 2-3 Wochen sehe, glaube es ist nun weniger geworden. Benny kann vielleicht Björn’s Projekte auch nicht immer nachvollziehen (was ich verstehen kann).

Aber das «Ist mir egal » fand ich schon etwas heftig, wenn es so gemeint war, oder korrekt wiedergegeben wurde Vonn The Independent...

9

Freitag, 10. November 2017, 20:41

.....wenn solch ein Interview schon auf Bennys eigener Seite ICETHESITE verlinkt ist, dann wird es wahrscheinlich stimmen......

Umso befremdlicher finde ich dann solche Kommentare von ihm.........

Na wenn das so ist, dann ist das für mich auch absolut befremdlich :wacko:

Erst habe ich mich einfach gefragt, ob Benny sich zu wenig differenziert ausdrücken konnte in Englisch (das er sehr gut spricht, aber nicht hochkomplex). Ich habe dabei an meine Erfahrung als Fremdsprachenlehrerin gedacht und als jemand, die Englisch als 2. Muttersprache empfindet... Dass er mehr meinte: „es spielt mir nicht so eine Rolle was die anderen 3 denken“, oder „es gibt viele verschiedene Meinungen die mir wichtig sind, nicht nur die von A+B+A“...
Schön wär's, wenn Benny sich tatsächlich falsch ausgedrückt hat und die Antworten falsch verstanden wurden, besser gesagt, von Benny falsch formuliert... 8|

Das kann man nur hoffen...

10

Freitag, 10. November 2017, 21:17

Für mein Empfinden reagiert Benny hier einfach nur sehr enttäuscht, gerade weil ihm die Meinung von Björn und insbesondere Agnetha, sehr wichtig ist.

Sie haben ja einen Teil dieser Lieder auf dem Piano-Album gemeinsam "erschaffen", "arrangiert" usw.......man denke an die Abba-Hymne......


;)
Elle Galan 2012-Agnetha Fältskog achieved a Fashion Award.

The jury said: "A Brilliant Superstar -One Voice in a Million. A Fashion Legend, just as stylish now as then .Thank you for the music. You are Forever our Dancing Queen!"

11

Freitag, 10. November 2017, 22:10

Ich habe das Interview noch einmal gelesen. Muss Nissi zustimmen:
Ohne Bild und Ton (Mimik und Tonfall) ist es schwierig das "I don't care" zu interpretieren.

Ich habe den Satz noch mal gelesen:

"And the others, songwriting partner Björn Ulvaeus and his ex-wife Agnetha Fältskog? "I haven't heard from the others," he says, "but I really don't care - I'm very pleased with it myself."

Ich zweifle jetzt an meinem 1. Eindruck. Vielleicht meinte Benny nicht, "Es ist mir egal was die anderen 2 denken", sondern vielleicht war es eher gemeint im Sinn von: "habe noch nichts gehört von den anderen zwei aber macht ja nichts ich bin zufrieden."

Hmmm :whistling: :huh:. Wie wenn er den ersten Gedanken nicht zu Ende gesagt hätte und dann den 2. Angefangen hätte. Das in fett ist von mir und so wie ich es beim 2 Mal raus lese.

Denke nicht dass es ihm egal ist was seine nahen Mitstreiter denken. Oder dass das ein bewusster Seitenhieb war. :whistling: Aber keine Ahnung!

12

Freitag, 10. November 2017, 22:25

Für mein Empfinden reagiert Benny hier einfach nur sehr enttäuscht, gerade weil ihm die Meinung von Björn und insbesondere Agnetha, sehr wichtig ist.
Sie haben ja einen Teil dieser Lieder auf dem Piano-Album gemeinsam "erschaffen", "arrangiert" usw.......man denke an die Abba-Hymne......

Was ja meinen Vergleich mit dem "trotzigen Kind" untermauern würde......... ;)

@Maruca

Ich kann da nur bestätigen, was Du da in Deinem vorletzten Posting geschrieben hast.......Es gab in der Vergangenheit (nach ABBA) in der Tat Zeiten, wo sich Benny und Björn wesentlich näher standen bzw. sich auch mehr gesehen haben..........

Und der Grund sind in der Tat, wie Du sehr treffend beschrieben hast, die sehr deutlich auseinanderlaufenden Interessen der Beiden.........Björn ist musikalisch nicht mehr aktiv und Benny kann mit vielen Projekten, für die sich Björn engagiert, wenig bis nichts anfangen........Diese auseindertriftenden Interessenlagen haben zweifellos auch zu weniger Redebedarf in der letzten Zeit geführt.....

Deine Frage, ob sich Benny differenziert genug ausdrücken kann in der englischen Sprache ist sicher ein Aspekt, der generell nicht von der Hand zu weisen ist, aber ich denke dass ein "I really don't care" eigentlich trotzdem nicht viele Fragen offen lässt........
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

13

Freitag, 10. November 2017, 23:00

Vielleicht meinte Benny nicht, "Es ist mir egal was die anderen 2 denken", sondern vielleicht war es eher gemeint im Sinn von: "habe noch nichts gehört von den anderen zwei aber macht ja nichts ich bin zufrieden."
Das vermute ich ebenfalls.

Ich kann da nur bestätigen, was Du da in Deinem vorletzten Posting geschrieben hast.......Es gab in der Vergangenheit (nach ABBA) in der Tat Zeiten, wo sich Benny und Björn wesentlich näher standen bzw. sich auch mehr gesehen haben..........
Woher nimmst du diese Erkenntnis? ich denke, dass kann niemand von uns beurteilen. Tatsache ist auf jeden Fall, dass Björn nach wie vor, für den überwiegenden Anteil der Texte bei BAO etc. verantwortlich ist.

14

Samstag, 11. November 2017, 00:05

Ich glaube nicht, dass sich einer der anderen Abbas groß den Kopf über Piano zerbricht. Sie haben diese Melodien schon so oft gehört, dass es für sie nichts großartig neues mehr ist.

Benny hat ja gesagt, dass er es für seine Enkel gemacht hat damit die ihn auch mal "allein" hören können. Frida und Agnetha haben ja eh schon ihre Soloalben zuhauf, bei Björn weiß ich es nicht.

15

Samstag, 11. November 2017, 01:03

Ich glaube nicht, dass sich einer der anderen Abbas groß den Kopf über Piano zerbricht

Auf den Punkt gebracht...... :thumbup:
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

16

Samstag, 11. November 2017, 10:42

Man kann auch ein kleines Wort zu einem Grossen machen !

Also mir ist es zum Beispiel auch egal wenn ich etwas für mich sehr wichtiges mache und andere finden das nicht so toll.

Meinen besten Freunden ist es auch egal das ich Eishockey Fan bin... und mir ist es egal das sie nicht an die Spiele mitkommen.

Leute das hat doch jeder !!!!!!

Benny hat ausdrücklich und mehrmals betont das er das Album für sich gemacht hat. Er wird weder Björn noch Frida und Agnetha vorher gefragt haben.
Zwischen Björn und Benny behaupte ich mal passt kein Blatt dazwischen.
Benny vertraut nach-wie-vor-Björn wenns um ABBA geht....und hat sicher auch wie Agnetha und Frida grünes Licht für die neuen Projekte gegeben.
Er findet beide sehr interessant.Vieles macht Björn alleine...und das ist den anderen mehr wie recht.

Wer von euch hat nicht schon mal Meinungsverschiedenheiten gehabt...sei es mit dem Ehepartner oder besten Freunden ???
Meint ihr das war bei ABBA anders , ich erinnere euch nur an gewisse Machtkämpfe von blond und braun.

Meiner Meinung nach sagt Benny nichts anderes als....Frida gefällt es , von den anderen zwei hat er noch nichts gehört...es im egal sei ...und er zufrieden ist mit dem Resultat. Das darf man und sollte man auch akzeptieren können.

Wer Benny s Humor einwenig kennt und sein schmunzeln gesehen hat, weiss selber das unser guter EX James Bond nicht wirklich singen kann.
Das würde Benny nie sagen....Er schätzt eher den Mut der Schauspieler das alles zu singen.

Mit der PoP Musik kann er sehr wohl etwas anfangen, aber nicht mehr mit allem. Also mir geht es genau gleich, selten mal ein Song der mir wirklich gut gefällt.
Er war mit seinem Enkel im Justin Biber Konzert und fand das er wirklich ein sehr guter Sänger ist, hat Respekt das er den Erfolg selber tragen muss.
Bei ABBA war das auf 4 Schultern verteilt. Ja ich weiss bei Agnetha war es die Hälfte :lol: !
Und zum Schluss noch dies..einen Menschen schlecht reden nur weil er einen Song nicht veröffentlichen will finde ich ehrlich gesagt nicht gerade so toll.
Würde Frau Fältskog wirklich so sehr wünschen das genau dieser Song veröffentlicht werden muss, wäre das schon längstens geschehen.
Agnetha interessiert das sicher nicht im geringsten...meiner Meinung nach.

17

Samstag, 11. November 2017, 11:04

Bei ABBA war das auf 4 Schultern verteilt. Ja ich weiss bei Agnetha war es die Hälfte !
Und zum Schluss noch dies..einen Menschen schlecht reden nur weil er einen Song nicht veröffentlichen will finde ich ehrlich gesagt nicht gerade so toll.
Würde Frau Fältskog wirklich so sehr wünschen das genau dieser Song veröffentlicht werden muss, wäre das schon längstens geschehen.
Agnetha interessiert das sicher nicht im geringsten...meiner Meinung nach.

Dann ist es ja gut, dass Du weisst, dass Agnetha mehr tragen musste auf ihren Schultern........ :P :whistling: :whistling: :whistling:

Aber ansonsten, BABA.........Hier geht es nicht darum, Benny schlechtzureden.......Das tut niemand und ich schon gar nicht.......Aber man kann trotzdem Dinge ansprechen und auch Dinge kritisch kommentieren.......Dann ist man noch lange kein "Schlechtredner"......

Agnetha hat weiss Gott andere Dinge im Kopf, als jeden Tag an JUST LIKE THAT zu denken, da hast Du absolut recht.........Da ist ihr jede gute Schulnote, die Tilda, Esther oder die kleine Signe nach Hause bringen, wichtiger als die Veröffentlichung eines Liedes.....

Das aber ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass sie mehrmals und schon seit Jahren gesagt hat, dass sie sich die Veröffentlichung dieses Liedes wünscht.......

BABA......JUST LIKE THAT ist ein Lied, das Agnetha mehr oder weniger komplett alleine gesungen hat........Es ist ein Lied, dass sie zum Schluss mit Micke Tretow zusammen fast im Alleingang arrangiert hat, während Benny und Björn kaum noch Interesse hatten, weil sie nur noch an Musicals dachten.........Abgesehen von der Grundmelodie ist JUST LIKE THAT im Prinzip AGNETHA...........

In diesem ganzen Kontext ist es in hohem Maße mindestens unkollegial und völlig unverständlich, Agnethas Aufnahme und künstlerische Arbeit an diesem Lied zu boykottieren, während man die Melodie für zweit- bis drittklassige Aufnahmen von anderen Sängern freigegeben hat.........So etwas gehört sich einfach nicht.......

Auch im Kontext, dass Benny jetzt wieder viel Geld am MAMMA-MIA-Film und auch am Piano-Album verdient, dass er nie verdienen könnte, wenn nicht unter anderem eine Frau Fältskog ihm dies ermöglicht hätte, weil sie gemeinsam mit Frida diese ganzen Lieder berühmt gemacht hat........

Nein.........niemand redet hier Benny schlecht...........Aber es ist legitim, diese Dinge anzusprechen..........Das ist nicht mehr und nicht weniger als einfach nur fair gegenüber der erbrachten künstlerischen Leistung einer Frau Agnetha Fältskog
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. November 2017, 11:23)


18

Samstag, 11. November 2017, 11:28

Natürlich hat hier keiner schlecht über Benny geschrieben!

Wir diskutieren hier doch diese Aussage von ihm und ob es in dem Interview falsch rübergekommen ist!
Hat Benny sich falsch ausgedrückt, hat der Reporter es falsch verstanden?
Im Schreiben liest jeder etwas anderes und wir alle hoffen doch, das er es nicht so gesagt hat, wie geschrieben.
Das fände ich entsetzlich!
Wer Benny s Humor einwenig kennt und sein schmunzeln gesehen hat, weiss selber das unser guter EX James Bond nicht wirklich singen kann.
Das würde Benny nie sagen....Er schätzt eher den Mut der Schauspieler das alles zu singen.
Hat er geschmunzelt? ;)
Ich denke, er macht einfach das Beste daraus einem Schauspieler der nicht Singen kann, die ABBA Lieder so gut wie möglich beizubringen.
Pierce muss sie ja nicht Live performen... :lol:

Und Baba, ich habe das Ironish gemeint, als ich schrieb Benny hört keine Popmusik mehr. Ich habe das z.B. in einem Interview gelesen!!! Und bei einem Interview auf Video (also live) hat er das ja dementiert und gesagt "natürlich höre er noch Popmusik..."

Ich glaube, das manches schon geschrieben verdreht wird und oft auch aus dem Zusammenhang gerissen wird.
Benny und Björn sind die dicksten Freunde, sonst hätten sie im letzten Jahr doch wohl nicht ihr Jubiläum so gross gefeiert.

Ich glaube auch, das Benny gemeint hat, das er von Agnetha und Björn noch nichts über sein neues Album gehört hat...
Weil man sich vielleicht noch nicht gesehen hat...
Weil Sie, wenn doch, andere Themen hatten...

Ich bin mir ziemlich sicher, das Agnetha & Björn das Album schon Zuhause haben oder noch kaufen oder wenn sie bei Mono Music vorbei kommen es von Benny oder Görel bekommen!

Sie alle haben andere Prioritäten heute und wichtigeres zu tun, als gleich sich auf ein neues Album eines alten Kollegen oder Freundes zu stürzen ^^


Wahrscheinlich warten sie auf die Vinyl Ausgabe, weil sie Schallplatten lieber haben als CDs :lol: :lol:


Aber schade finde ich es schon auch, warum Agnetha "JLT" nicht auf eines ihrer Alben packt.
NICHT auf "A", aber auf ein neues "Best of the last 50 years",
das hoffentlich noch in ihrem Jubiläumsjahr erscheinen wird :thumbsup:

19

Samstag, 11. November 2017, 11:58

Benny und Björn sind die dicksten Freunde, sonst hätten sie im letzten Jahr doch wohl nicht ihr Jubiläum so gross gefeiert.

Um das nochmal klarzustellen, was ich in einem meiner früheren Postings geschrieben habe.....

Natürlich sind Benny und Björn weiterhin dicke Freunde.......Natürlich schreibt Björn weiter Texte für Benny........Natürlich vertrauen sich die beiden weiter.....

Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es Zeiten gegeben hat, als sich Benny und Björn etwas näher gestanden sind, als dies jetzt der Fall ist.......als sie einen intensiveren Kontakt miteinander gepflegt haben, als dies heutzutage der Fall ist........Und das hat eben damit zu tun, dass sich die Interessen von Benny und Björn in den letzten Jahren einfach auch auseinanderentwickelt haben........Schon von daher besteht nicht mehr ganz so viel Redebedarf, wie das in der Vergangenheit einmal der Fall war.......

Ich bin mir ziemlich sicher, das Agnetha & Björn das Album schon Zuhause haben oder noch kaufen oder wenn sie bei Mono Music vorbei kommen es von Benny oder Görel bekommen!

Sie alle haben andere Prioritäten heute und wichtigeres zu tun, als gleich sich auf ein neues Album eines alten Kollegen oder Freundes zu stürzen

Auch das ist etwas, was in der ABBA-Fan-Welt oft dann auch etwas idealisiert wird und verklärt gesehen wird.......

Glaubt jemand allen Ernstes, dass eine Agnetha oder auch ein Björn sich zu Hause das Piano-Album auflegen und damit einen schönen Abend verbringen. ?????

Wie Nissi schon geschrieben hat........Sie haben diese Lieder Tausend mal gehört und gesungen.......Sie haben sie erschaffen..........Da haben sie weiß Gott andere Prioritäten, als sich auf ein solches Album zu stürzen

Aber schade finde ich es schon auch, warum Agnetha "JLT" nicht auf eines ihrer Alben packt.
NICHT auf "A", aber auf ein neues "Best of the last 50 years",
das hoffentlich noch in ihrem Jubiläumsjahr erscheinen wird

Dann muss sie es aber neu aufnehmen, Nissi................Dann kann Benny Kopfstände und die Rolle vorwärts machen, das ist dann völlig egal............Das könnte Agnetha jederzeit ohne Benny machen......

Aber das ist ja genau der Punkt.....

Natürlich würde auch ich mich riesig freuen, wenn Agnetha Lust bekommt, dieses Lied noch einmal neu aufzunehmen im Jahr 2018............Das wäre eine tolle Sache........Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich dann die Óriginalaufnahme von 1982, die Agnetha als 32jährige Frau aufgenommen hat, weiterhin nicht habe....

Denn darauf sitzt Benny weiterhin wie der Maharadscha auf den Schätzen von Tausendundeiner Nacht..........

Und so sehr mich eine neue Aufnahme von 2018 reizen würde............Es ist natürlich vor allem auch die Originalaufnahme, die einen besonderen musikhistorischen Wert hat
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

20

Samstag, 11. November 2017, 13:04

Und so sehr mich eine neue Aufnahme von 2018 reizen würde............Es ist natürlich vor allem auch die Originalaufnahme, die einen besonderen musikhistorischen Wert hat
Ich hab da natürlich auch am liebsten die Original Aufnahme von 1982, das ist ganz klar :thumbup:
Ich dachte ja auch daran, das die komplett aufgenommen wurde und hab geglaubt, das Agnetha sich auch dessen bedienen kann :huh:
Braucht sie da das Einverständnis von den anderen 3, wenn sie es z.B. auf ihr nächstes "Best of" packen würde?


Sorry, wir schweifen ab... aber das "JLT" Thema wird wohl immer unendlich bleiben...
Ich wünsche es mir einfach so sehr, das es, mit noch mehr unveröffentlichen Songs aus der ABBA Zeit, endlich auf CD erscheint ^^ :) :D
Natürlich sind Benny und Björn weiterhin dicke Freunde.......Natürlich schreibt Björn weiter Texte für Benny........Natürlich vertrauen sich die beiden weiter.....

Ich weiss das doch, wie Du das meinst ;)


Männerfreundschaften, würde ich mal behaupten, sind ganz anders als Frauenfreundschaften :thumbsup:
Männer können sich monatelang oder sogar Jahre nicht sehen oder sprechen und bleiben Freunde!
Frauen wollen den regelmässigen Kontakt und sind eher beleidigt, wenn die andere sich lange nicht mehr gemeldet hat.
Enge Freundinnen möchten gerne regelmässigen Kontakt und (fast) alles miteinander Teilen! :rolleyes:

Ähnliche Themen