Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:32

40 Jahre "The Name Of The Game"

In diesen Tagen, genauer gesagt am 14. Oktober in UK und am 17.Oktober in Schweden, sind es unglaubliche 40 Jahre her, als
"The Name Of The Game"
als Single erschienen ist. Das neue Album "The Album" sollte dann ca. 2 Monate später im Dezember 1977 herauskommen.

Ich mag mich noch gut erinnern, als ich diesen für ABBA Verhältnisse sehr gewöhnungsbedürftigen Song das erste Mal hörte. Ich war damals schon etwas irritiert einerseits ab dem Intro und dann vorallem wegen dem traurigen Text. Das klang so gar nicht nach ABBA, vorallem mit diesem speziellen Bass/Synthi-Intro.
Wie ich erst später erfahren habe, wurden B&B hier massgeblich von Stevie Wonder's - I Wish https://www.youtube.com/watch?v=hYKYka-PNt0
beeinflusst.

Und wo war aufeinmal die Freude in ABBA's Songs hin? ;(

Also ich mochte den Song zu Beginn gar nicht so und war froh, dass im Februar 1978 dann "Take A Chance On Me" als neue Single released wurde.
Aber je älter ich wurde, desto besser gefiel mir The Name Of The Game. Als ich mir dann in den 90er mal eine "My Best Of ABBA" CD brannte war dieser Song natürlich auch drauf. Heute gehört er in meine persönliche Top20 von ABBA.

The Name Of The Game ist ein geniales Pop-Meisterwerk zusammengesetzt aus vielen verschiedenen Teilen, wie das Intro, Agnetha's Gesang, Benny's Synthi, kurze Gitarrensoli, und dann immer wieder diese Rythmusbrüche.


Es war schon ein sehr spezieller Popsong für jene Zeit als Songs wie
  • Umberto Tozzi - Ti Amo
  • Richard Clayderman - Ballade pour Adeline
  • Space - Magic Fly
oder Disco Hits wie
  • Donna Summer - I Feel Love
  • Santa Esmeralda - Don't Let Me Be Misunderstood
in den Single Charts waren.
In 13 Ländern schaffte es THE NAME OF THE GAME auf PLatz 1 so auch in UK; in der CH bis auf Platz 6 und in Deutschland bis auf Platz 7.

Welcher Erinnerungen habt ihr an THE NAME OF THE GAME ?
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Charly

!!! ABBA Forever !!!

2

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:51

Mir hat diese Single direkt gut gefallen.....auch weil sie schön " lang " war...
Super Melodie, dann diese Breaks.
Wenn Frida ihren Teil singt....und sie dann gemeinsam zum Refrain hinsteuern.....so i wanna know....oh Yes i wanna Know. Whats the Name of the Game....

einfach ganz toll arrangiert. Auch heute noch eines meiner Lieblingsstücke.
Danke für die Erinnerung Chabba....40 Jahre...oh my God.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

3

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:56

Mir ging es am Anfang genauso wie Dir, Chabba!

Ich hab mir die Single natürlich gleich gekauft (wow, schon 40 Jahre her ;) ) und war zuerst auch etwas über den Sound verwundert, nach all den Vorgängern.
Als ich dann das Album kaufte und die anderen neuen Songs hörte, viel es mir noch mehr auf, wie anders der Song klang!


Was mir aber sofort gefiel, war, das Agnetha & Frida es abwechselnd Singen und doch endlich wieder gemeinsam! Jeder hat das Beste aus seinem Part gemacht :thumbup:


Heute gefällt mir das Lied sehr gut (störend find ich nur, das es oft im Radio gekürzt kommt. Da fehlt das 2. Solo von Agnetha) und ist auch eins meiner Favoriten vom Album.
Und dazu noch das Video, das die Vier ein bisschen Privat zeigt. Flirtend, Küssend, Spielend, es scheint alles zu passen.

Ich empfinde das Lied aber durchaus als positiv. Wenn man neu verliebt ist, ist immer eine gewisse Unsicherheit da. Stimmt die Chemie, empfindet der Andere genauso, mach ich alles Richtig?
Die Melodie klingt etwas drückend, aber für mich passt das trotzdem alles zusammen.
Es war der Einstieg für ABBA in eine andere Melodie- Klang Richtung!

Ich finde, ABBAs Alben haben immer einen anderen Stil und trotzdem war es ABBA!
Als danach das Album "Voulez Vous" erschien, war das für mich nochmal eine Veränderung ...

Hier das Video, falls es noch welche nicht kennen :lol: :lol: :lol:
https://youtu.be/iJ90ZqH0PWI

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:48

"The Name Of The Game" ist ein Song der mir eigentlich immer schon gut gefallen hat.

Erst gestern habe ich mir den Song bei einer längeren Autofahrt mal wieder angehört.

5

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 20:09

Mir gefiel der Song damals auch sofort und heute höre ich ihn auch immer noch sehr gerne.
Ich fand ihn damals auch völlig untypisch und nicht mehr Mainstream.

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 20:22

The Name Of The Game gehört zu meinen Top 10 ABBA Liedern und hat mir schon beim ersten Mal hören ausnehmend gut gefallen.

Auch das Video finde ich sehr gut gemacht, irgendwie hat man das Gefühl, die 4 ganz privat zu beobachten. Es wirkt auf mich völlig natürlich.

Allerdings hat es viele Jahre gedauert, bis ich es zum ersten Mal gesehen habe. Das trifft aber eigentlich auf alle ABBA Videos zu, denn in einer Zeit ohne Computer oder DVDs etc war man auf das Fernsehen angewiesen und wir konnten keine deutschen Sender empfangen und der ORF war sehr zurückhaltend was POP musik betraf.

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:54

1978 im ABBA Film, da hörte ich den Song bewußt zum ersten mal und war begeistert, besonders gefiel mir das beide Frauen einen Solo Teil singen durften um in den Refrain gemeinsam einzustimmen, weiterhin gefiel mir die Umsetzung als Traumsequenz des Reporters, diese vielen Szenen, erinnere nur an das Huhn auf der Theke im Western Saloon. Den eigentlichen Video Clip sah ich dann erst nach 1990 zum ersten mal, aber bis heute gefällt mir dieser Clip aus dem Film besser. Ja, dieser Song war schon ungewöhnlich vor allem weil er sehr lang ist im Gegensatz zu den früheren Songs.

Und leider wird er tatsächlich oft gekürzt wenn er im Radio gesendet wird, da hat Nissi recht. Das ärgert mich auch immer aber die Radiosender mögen halt Lieder lieber die maximal 3 Minuten dauern

8

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:19

Danke für eure Wortmeldungen. :thumbup:

Bis zu jenem Zeitpunkt war THE NAME OF THE GAME mit 4:53 mit Abstand der längste ABBA Song. Natürlich wurde es gleich auf dem "THE ALBUM" von Eagle mit 5:51 übertroffen. Aber generell waren lange Songs den Radiosendern schon nicht genehm.

Auch die Version auf der US Promosingle von THE NAME OF THE GAME wurde um 1 Minute gekürzt. Vielleicht haben ABBA deswegen bei Eagle eine 3:30 Version als Single herausgebracht, die aus meiner Sicht aber nicht annähernd an die Albumversion herankommt.
1978 im ABBA Film, da hörte ich den Song bewußt zum ersten mal und war begeistert
Jens: Ist dann THE NAME OF THE GAME bei euch in der DDR nicht zuerst im Radio gelaufen? Weil der Film kam doch erst Mitte 78 ins Kino, oder?
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Charly

!!! ABBA Forever !!!

9

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:29

Da bin ich wohl einer der wenigen die mit The Name Of The Game weniger anfangen können. Für mich klang das Lied immer ein bisschen langatmig und wenig interessant. Das liegt aber nicht an den Sängerinnen sondern an der Kompostion. Es zieht sich irgendwie so schwerfällig dahin, eigentlich auch schon so eine Art Monolog wie später The Day Before You Came, nur das mir dieses weit besser gefallen hat.

Für mich gibt es auf The Album viel größere Glanzpunkte, Eagle, Take A Chance On Me, Move On, Hole In Your Soul…
Robert

10

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:29

übrigens so auf die Schnelle habe ich nur diesen einen Live TV-Auftritt in Japan gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=uc6-kL78w6k

Das wurde aber erst im November 1978 für das "ABBA Special" in Japan aufgezeichnet. Aber das kann doch nicht der einzige TV-Auftritt mit THE NAME OF THE GAME 1977 resp. 1978 gewesen sein. Oder gab es im "ABBA - The Movie" Filmjahr keine TV Live-Auftritte? Das ist mir irgendwie nicht mehr präsent....
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Charly

!!! ABBA Forever !!!

11

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:09

Das ist zu 99 % so....im Radio läuft die gekürzte Version.
Das ist bei Gimme Gimme auch oft der Fall....das komplette Intro wird unterschlagen, manchmal auch das instrumental Teil nach dem 2 Refrain....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

12

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:28

Ich mag dieses Lied sehr....der Sound finde ich Super...das Agnetha und Frida je einen Part haben, macht das Lied stimmlich auch abwechslungsreich.
Ein ABBA Klassiker und hier in diesem Forum viel zu wenig beachtet....! Wie auch Eagle das für mich das perfekte ABBA Lied überhaupt ist.


Das The Name Of The Game Cover ...mit das schönste wo ABBA je hatte.
Da Endstand auch der legendäre Bravo Starschnitt und viele wunderschöne Fotos in Drottningholm.
Wer hat Bilder dazu ???

13

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:01

Ich kann in die Begeisterung für THE NAME OF THE GAME nicht so wirklich mit einsteigen.......

Allerdings ist das Jammern auf ganz hohem Niveau, denn rein objektiv im Vergleich zu der anderen Popmusik des Jahres 1977 ist THE NAME OF THE GAME ein absolut innovativer und auch handwerklich sprich musiktechnisch hervorragend gemachter Song..

Auch gesangstechnisch ist er wie nahezu alle ABBA-Songs absolut überragend.........Höhepunkt des Liedes sind die jeweiligen Soloparts des Liedes.........Am besten gefällt mir Agnethas rockig-grooviger Solopart am Anfang und in der Mitte des Liedes.........und Fridas jazzig-grooviger Solopart in der Mitte und am Ende des Liedes gefällt mir auch ganz hervorragend......

Was ich damit sagen will.......Im Vergleich zu der übrigen Musik von 1977 ist THE NAME OF THE GAME ein absolut großartiger Song.....

Wenn ich aber ABBA-Verhältnisse zugrunde lege, hat er mich nie annähernd so berührt wie die meisten anderen ABBA-Songs und er gehörte zu keiner Phase meines Lebens zu meinen ABBA-Lieblingsliedern....

In dem großen ABBA-Voting aller ABBA-Lieder, was wir vor einigen Monaten hier durchgeführrt haben, liegt THE NAME OF THE GAME in meiner persönlichen Beliebtheitsliste aller 108 ABBA-Songs leider nur auf Platz 64....

Dass damals THE NAME OF THE GAME als Singleauskoppelung auf den Markt kam, war aus kommerzieller Sicht sicher die richtige Entscheidung, denn es war immerhin ein Nummer-1-Hit............Allerdings hat dabei THE NAME OF THE GAME von 2 Dingen auch sehr stark profitiert.........Nämlich einmal von der Tatsache, dass das Lied noch deutlich von der ABBA-Euphorie der Jahre 1975-1977 mitgezogen wurde.......und zweitens von der Tatsache, dass die Single von THE NAME OF THE GAME noch VOR dem Album THE ALBUM erschienen ist.......TAKE A CHANCE ON ME errang seinen 1.Platz zum Verglecih erst NACH dem Erscheinen des Albums....

Ich bin mir nicht sicher, ob THE NAME OF THE GAME ein oder zwei Jahre später auch diesen Spitzenplatz erreicht hätte............EAGLE schaffte das schon nicht mehr.

Als das Album dann erschienen war, hätte ich mir damals als Singleauskoppelung vielmehr ein anderes Lied gewünscht, dass die Essenz des so typischen ABBA-Sounds viel besser repräsentiert hätte, als ich das bei THE NAME OF THE GAME empfunden habe...........So zum Beispiel das großartige MOVE ON, das für mich viel näher am so geliebten typischen ABBA-Sound dran war und das mir persönlich immer viel besser gefallen hat als THE NAME OF THE GAME......

Über die abstrusen Verschwärungstheorien, die in diversen ABBA-Publikationen über den Text des Liedes geschrieben wurde, will ich mich hier jetzt mal nicht äußern, denn das meiste davon ist blanker Unsinn, wo wieder der eine beim anderen abgeschrieben hat.

Wie gesagt......THE NAME OF THE GAME ist für mich immer noch ein hervorragendes Lied und sicher besser als das meiste, was damals in der Musik aktuell war, aber von den 108 ABBA-Songs haben mich 63 mehr berührt als dieses Lied.................

Ich mag es, .....und ich mag vor allem auch das dazu gedrehte Video..........aber es war nie einer meine Lieblingssongs von ABBA
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (13. Oktober 2017, 15:42)


14

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:10

......EAGLE schaffte das schon nicht mehr.
Das liegt meiner Ansicht nach weniger an dem Song EAGLE, der bei den Fans sowohl damals, als auch heute gut ankommt. Es wird wohl eher damit zusammenhängen, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als Single, die meisten Fans bereits die LP gekauft hatten und somit kein Bedarf mehr vorhanden war, den Song zusätzlich als Single zu kaufen.

15

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:41

Es wird wohl eher damit zusammenhängen, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als Single, die meisten Fans bereits die LP gekauft hatten und somit kein Bedarf mehr vorhanden war, den Song zusätzlich als Single zu kaufen.

Das habe ich oben im Umkehrschluss für THE NAME OF THE GAME ja auch schon ausgeführt, als ich geschrieben habe :.....

............Allerdings hat dabei THE NAME OF THE GAME von 2 Dingen auch sehr stark profitiert.........Nämlich einmal von der Tatsache, dass das Lied noch deutlich von der ABBA-Euphorie der Jahre 1975-1977 mitgezogen wurde.......und zweitens von der Tatsache, dass die Single von THE NAME OF THE GAME noch VOR dem Album THE ALBUM erschienen ist.......


Das ist zweifellos ein nicht von der Hand zu weisender Aspekt....

Allerdings ist das Lied TAKE A CHANCE ON ME auch erst Wochen nach der Albenveröffentlichung als Single auf den Markt gekommen und war als Lied da auch schon bekannt und ist dann im Gegensatz zu EAGLE trotzdem bis auf Platz 1 der Charts vorgestoßen während EAGLE meines Wissens nicht über Platz 6 hinauskam
-
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

16

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:58

The ALBUM ist am 12.12.1977 erscheinen und die Singele TAKE A CHANCE ON ME wurde am 14.01.1978 veröffentlicht, also gerade mal ca. vier Wochen später. EAGLE wurde dagegen erst im Mai 1978 als Single veröffentlicht. Somit erscheint es mir logisch, dass bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von EAGLE, die meisten ABBA Fans bereits die LP von THE ALBUM gekauft hatten und somit EAGLE als Single nicht mehr benötigten.

Zudem wurde EAGLE aufgrund der Länge von 05:51 im Radio relativ wenig gespielt, bzw. ausgeblendet. Auch dieser Umstand hat sicherlich dazu beigetragen, dass EAGLE als Single keine absoluten Spitzenpositionen in den Charts erklimmen konnte.

17

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:38

Für mich war es immer notwendig, alle Singles als Auskopplungen zu haben.
Auch wegen der Single Covers....
Die LP alleine reichte mir nicht....
Name of the Game ist und war musikalisch ein enormer Schritt....der Aufbau des Songs sowie die Melodielinie haben mir damals wie heute sofort gefallen.

Der sanfte Gesang zu Beginn....die Steigerung zum Refrain, dann dieser Bruch und Fridas Teil....und sie wieder zusammen zum Refrain sangen.

Wenn gleich mir, als das Album da war....für mich andere Songs als Single interessanter vorkamen.
Besser?
Nein, anders eben....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

18

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:43

Für mich war es immer notwendig, alle Singles als Auskopplungen zu haben.
Auch wegen der Single Covers....


Das ist selbstverständlich auch ein zu berücksichtigendes Argument.

19

Samstag, 14. Oktober 2017, 23:53

"The Name Of The Game" ist ebenso wie die anderen Songs auf "The Album" ein zeitloser Song, der bis heute nichts an seiner Genialität verloren hat.