Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Juni 2017, 16:00

Welches Abba-Buch würdet Ihr empfehlen?

Über das letzte Buch von Palm ist ja hier schon mehr Kritik geschrieben worden, als in dem Buch wahrscheinlich an Neuigkeiten drin steht. Mich würde aber interessieren, welche Abba-Bücher ihr weiterempfehlt, auch als Tipp für die Fans hier in der Runde, die vielleicht noch nicht das ganze Regal mit Abba-Büchern voll haben.
:)

2

Samstag, 10. Juni 2017, 16:28

Das Buch Licht und Schatten von Car Magnus Palm ist in diesem Zusammenhang das mir als am umfassendsten recherchierte und sachlich formulierte Buch. Ich habe es in der englischen Ausgabe gelesen, in der deutschen Übersetzung gleich zwei mal geschenkt bekommen und mir zuletzt eine aktualsierte Ausgabe davon gekauft. Es ist gut recherchiert und beschreibt ausführlich die Zeit vor ABBA und während der ABBA-Jahre. Leider ist aus den Nach-ABBA-Jahren nicht mehr ganz so viel zu lesen, das ist allerdings ein Kritikpunkt, den ich bei jeder solchen Publikation leider sehe. Wahrscheinlich wird man solche Infos erst in den einzelnen Biografien über die Mitglieder der Gruppe lesen können, so es denn wirklich einmal welche geben sollte.



Die Kritik an dem von Dir erwähnten neu aufgelegten Buch The Complete Recording Sessions richtete sich in diesem Zusammenhang übrigens nicht auf das Buch an sich, sondern an den für viele hier traurigen Umstand, dass die beiden ABBA-Frauen für neue Zitate oder Ansichten nicht von dem Autor angesprochen worden sind, weil dieser von vornherein, so scheint es, von einer Absage ausgegangen ist. Das ist für viele hier nicht nachvollziehbar, unter anderem auch für mich nicht und daher entsprechend offen angesprochen worden. Nichtsdestotrotz enthält das Buch viele spannende Details, die mir zuvor unbekannt waren und haben mich in meinem ABBA-Fundus bereichert.


ABBA By Micke ist ein Buch, das vom ABBA-Fan Micky Bayart geschrieben wurde, der in den Mitt-80ern das ABBA-Fan-Blatt aufgelegt hat und die ABBA-Mitglieder auf vielen Anlässen fotografiert und gesprochen hat. Noch heute macht er Berichte für den deutschen Fanclub ABBA Intermezzo. In seinem Buch sind die Fotos aus der Fan-Blatt-Zeit enthalten und die Interviews, die man für das Heft mit den ABBA-Mitgliedern gemacht hatte. Es ist spannend zu lesen, da dort andere Fragen gestellt werden, als in den Fernsehinterviews, die für die Massen gedacht sind. Durch dieses Buch wurde für mich zum Beispiel viel deutlicher, wie die ABBA-Demos in den Umlauf kamen, die wir zum Teil auf Bottlegs hören können.

Jean Marie Potiez hat ein sehr interessantes Buch herausgegeben, das sich einfach "ABBA The Book" nennt. Es gibt auch ein "Scrapbook" von diesem Fan, mit zahlreichen Fotos von Memorabilia, Konzertdaten, TV-Auftritten und und und, einfach auch mal was fürs Auge.

Wo wir beim Thema Auge sind: Das Fotobuch von Anders Hanser ist da das Beste, was ich bislang gesehen habe. Hochwertige Fotos mit toller Beschreibung und und und. Das neue Fotouch habe ich nicht und kann es daher nicht beurteilen.

Es gibt noch diverse andere ABBA-Bücher, aber die vorgenannten sind aktuell meine Favoriten, Licht und Schatten davon ganz eindeutig auf Platz 1.

3

Sonntag, 11. Juni 2017, 11:32

Oh, danke für die Tipps. Licht und Schatten habe ich auch. Abba by Mickey leg ich mir noch zu. Welche Tipps haben denn die anderen?

4

Sonntag, 11. Juni 2017, 13:33

Mein Lieblingsbuch ist " ABBA - The Book " von Jean-Marie Potiez. Wunderschöner Bildband mit vielen Infos, absolut chronologisch aufgebaut, viele Fotos die nicht so oft veröffentlicht wurden vorher. Ebenso das schon erwähnte " Scrap Book ", ein Augenschmaus.


" Licht und Schatten " habe ich ein einziges mal komplett gelesen, seitdem " picke " ich mir immer nur raus was mich interessiert und lese diese Passagen. Als mein Lieblingsbuch würde ich es nicht bezeichnen.

Vielleicht noch ein paar Zeilen zu dem Buch " ABBA - ihre ganze Geschichte ", erschienen 2005 in deutscher Sprache, vorher war es nur in holländisch erhältlich. Ich hatte die Möglichkeit über einen früheren Freund persönlich mit Frederic Tonnon zu sprechen ( er spricht auch deutsch, aber das nur nebenbei ). Fakt ist, die Bilder in seinem Werk sind tatsächlich absolut neu für mich gewesen und ich betrachte sie sehr gern immer wieder. Fakt ist auch das seine Agnetha Verehrung sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, irgendwie nicht fair Frida gegenüber. Gossenjournalismus wurde ihm vorgeworfen, aber mal im Ernst, ich wußte bis zum lesen dieses Buches z.B. nichts von den Querelen mit Stig wegen Agnetha's " Wrap Your Arms Arund Me " Veröffentlichung. Man sollte beim lesen dieses Buches sicherlich einiges hinterfragen, aber ganz so für an den Haaren hergezogen halte ich das alles jedenfalls nicht.

Jetzt noch ein Nachtrag, aber ich finde der muß sein. Das in Bezug auf ABBA schlimmste Buch ist in meinen Augen " The Name Of The Game " von Oldham/Calder/Irwin, bei uns als Taschenbuch " ABBA Thank You For The Music " 2000 erschienen. Ganz furchtbar wie hier Facts und Mutmaßungen vermischt werden, absoluter Gossenjournalismus. Dieses Buch ist nicht zu empfehlen. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube da gab es auch ein gerichtliches Nachspiel......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JensT« (11. Juni 2017, 13:49)


5

Sonntag, 11. Juni 2017, 13:43

Ich finde die oben genannten Bücher auf jeden Fall auch sehr empfehlenswert!

Mir gefallen dazu auch noch die Bücher, die in den 70iger Jahren veröffentlicht wurden, weil sie für mich so zeitnah und real vorkommen. Die Bücher sind für mich in den Aussagen im Jetzt und Heute... also in den 70igern ^^


Das wäre z.B. das Taschenbuch "ABBA" von Christer Borg und das Buch "ABBA Das Buch" von Marianne Lindvall".


In den neueren Büchern ist natürlich noch vieles dazugekommen und ausführlicher geschrieben. Aber in manchen Passagen kommen mir die älteren Bücher treffender rüber. Es scheint mir persönlicher. Es sind Bücher, die zur aktuellen ABBA Zeit geschrieben wurden.
Ist natürlich nur mein Empfinden... ^^

Ähnliche Themen