Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 26. Mai 2017, 17:55

Wer sind die musikalischen Genies bei ABBA?

Innerhalb eines Themas aus einer anderen Rubrik, wurde der Begriff "Musikgenie", sowohl grundsätzlich, aber auch im Zusammenhang mit ABBA eingebracht.

Hier zwei Links zu diesen Beiträgen:

-> hier

-> hier

Ich möchte hier weniger auf die grundsätzliche Definiton von "Musikgenie" eingehen, sondern in erster Linie im Bezug auf ABBA.

Hier ein Zitat von Scotty aus dem verlinkten Beitrag.

Und bei ABBA sehe ich unter den obigen Kriterien vor allem AGNETHA FÄLTSKOG und BENNY ANDERSSON als die musikalischen Genies der Gruppe........Sie waren jene beiden ABBAs, die die Fähigkeiten hatten, wunderbare Melodielinien auch ohne einen Co-Autor zu kreieren und zu bearbeiten, auch wenn Benny ja oft Björn zur Seite stand........Sowohl Agnetha als auch Benny hatten die ihnen angeborene Gabe, schon als Jugendliche oder Kinder wunderbare Melodien zu erfinden und zu kreieren........Benny hat viele dieser Melodien bei ABBA geschrieben....und Agnetha war gerade mal 15 bzw. 16 Jahre alt, als sie das Lied schrieb, mit dem sie den Beatles den 1. Platz in den Charts abnahm.........Bei Agnetha kam dann noch dazu, dass sie das Ganze auch gesanglich selbst sehr charismatisch kreieren und verarbeiten konnte,


Ich sehe es dagegen ganz anders als Sotty, denn für mich sind Benny (in erster Linie) und Björn die musikalischen Genies von ABBA, da die beiden die Songs von ABBA komponiert, getextet, arrangiert und produziert haben, sowie als Musiker tätig waren.

Dabei erhielten sie ausgezeichnete Unterstützung durch die beiden hervorragenden Sängerinnen Agnetha und Frida, die sich aber weder als Komponisten, Texter, Arrangeure etc. an der Entstehung der Songs beteiligt haben. Natürlich werden beide, vermutlich eher Agnetha hin und wieder Vorschläge gemacht haben, die dann auch berücksichtigt wurden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (26. Mai 2017, 18:01)


2

Freitag, 26. Mai 2017, 19:41

Dabei erhielten sie ausgezeichnete Unterstützung durch die beiden hervorragenden Sängerinnen Agnetha und Frida, die sich aber weder als Komponisten, Texter, Arrangeure etc. an der Entstehung der Songs beteiligt haben. Natürlich werden beide, vermutlich eher Agnetha hin und wieder Vorschläge gemacht haben, die dann auch berücksichtigt wurden.

Webmark......,

Es gibt ja immer Menschen, die Realitäten nicht gern wahrhaben wollen, sie ignorieren oder sie gar negieren, wenn sie nicht einemm eigenen Weltbild entsprechen.....

Genau dies scheint in dieser Frage etwas auf Dich zuzutreffen, Webmark, wenn es um den markanten und mitentscheidenden Einfluss von Agnetha auf die ABBA-Arrangements geht, ohne die sich schätzungsweise etwa 75-80 der ABBA-Lieder anders anhören würden, als wir sie alle kennen

Ich habe hier in diesem Forum bereits eine ganze Reihe von absolut exakten, detaillierten und konkreten Beispielen dafür gegeben bei diversen ABBA-Liedern, die in ihrer Genauigkeit eindeutig sind........Diese Beispiele sind vor allem auch jederzeit nachrecherchierbar, wenn man sich die Mühe dazu macht und mit den entsprechenden Musikern, seien es die ABBA-Protagonisten selbst oder beteiligte Musiker, spricht

Vielleicht solltest Du Dich einfach mal darum bemühen......oder es einfach akzeptieren.......dass die historischen Gegebenheiten so waren wie sie waren, auch wenn das nicht Deinen favorisierten Vorstellungen entspricht.....

Zu den Personen......

Zu Björn

Björn war der große Organisator von ABBA.....er war sozusagen die gute Seele, die bei ABBA alles zusammen gehalten hat...........Er war der eminent wichtige ausgleichende Faktor für die enorm mächtigen Gegenpole der Gruppe, die da hiessen Agnetha Fältskog und Stig Anderson.......

Er war weiterhin ein begnadeter Lyriker, der einige wirklich großartige Texte geschrieben hat.......

Und er war ein großartiger Co-Autor von Benny

Aber Björn war niemals jemand, den man ein MUSIKGENIE bezeichnen kann in der Größenordnung eines PAUL McCARTNEY, JOHN LENNON, BENNY ANDERSSON oder eben auch einer AGNETHA FÄLTSKOG

Björn hat NIEMALS auch nur ein einziges erfolgreiches Lied ALLEINE ohne die Hilfe eines Co-Autors komponiert.........

Das aber ist die MINDESTANFORDERUNG, wenn ich von einem Musikgenie sprechen will.............

Auch was die instrumentale Begleitung bei ABBA betrifft, war Björn eher unwichtig, denn die wichtigen Gitarren haben nicht er, sondern Leute wie JANNE SCHAFFER, LASSE WELLANDER oder RUTGER GUNNARSSON gespielt......

Auch in den Werken NACH ABBA war das niemals anders..........

Björn war zweifellos ein sehr wichtiger Co-Autor bei ABBA und auch später für Benny, aber dies reicht nicht annähernd, um jemand als reines MUSIKGENIE bezeichnen zu können.......

UND NUR DARUM GEHT ES JA HIER.....

Björn selbst hat sich einmal als eher untalentiert bezeichnet und hatte in seiner Jugend keine wirklich exorbitante Verbindung zur Musik

Unbestritten sind die organisatorischen, gruppendynamischen, lyrischen und als Co-Autor vorhandenen Verdienste von Björn, ohne die es ABBA so nicht gegeben hätte........aber darum geht es hier ja nicht, sondern es geht um die Frage, wer die MUSIKALISCHEN GENIES aus dem Kreise der 4 ABBA-Mitglieder waren......

Zu Frida.....

Frida war eine begnadete Sängerin......und im Verbund mit der Stimme Agnethas waren die beiden Stimmen das Lebenselixier und das Alleinstellungsmerkmal von ABBA.........Bei Frida handelt es sich ohne Frage um eine GENIALE Sängerin........

Allerdings hatte Frida wesentlich weniger Einfluss auf die ABBA-Arrangements und war auch zu keiner Phase ihrer Karriere eine Komponistin, Lyrikerin, Arrangeurin oder Produzentin

Aus diesem Grunde kann man Frida ähnlich wie Björn sicherllich nicht als MUSIKGENIE bezeichnen..........aber mit Sicherheit als GENIE als SÄNGERIN

Zu Benny

Kommen wir zu Benny.......

Und hier können wir einen der ABBAs sicher als MUSIKGENIE bezeichnen.........Er war der hauptsächliche Ideengeber für die Grundmelodien von ABBA.......er hat die Lieder mitarrangiert........Er hat die Lieder mit Hilfe des Co-Autors Björn kreiert..........Ebenso verhielt es sich mit den Werken NACH ABBA..........

BENNY ANDERSSON kann man daher ohne Wenn und Aber als Musikgenie bezeichnen.....

Allerdings muss man es auch in gewisser Weise noch etwas relativieren..........

Denn Benny hat seine musikalischen Werke niemals alleine geschrieben........Er hatte bei der Erstellung seiner Melodien immer die Hilfe eines Björn Ulvaeus........und in der kreativen Weiterentwicklung der Lieder die Hilfe einer Agnetha und eines Björn und eines Micke, die das alles in Gemeinsamkeit weiterentwickelten........Erst bei der Komposition von KRISTINA FRAN DUVEMALA handelt es sich um ein KOMPLETT ALLEINE komponiertes Werk von Benny........zusätzlich seiner BAO-Volksmusik...

Auch konnte Benny seine Lieder nicht in eine Gesangsform bringen und sie nicht singen bzw. die Gesanglinien arrangieren, wie das ein John, ein Paul oder eine Agnetha konnten ..........Auch als Lyriker hat er sich niemals gezeigt......

Trotzdem kann man BENNY ANDERSSON selbstverständlich als MUSIKGENIE bezeichnen aufgrund seiner Meriten bei der Erschaffung von wunderbaren Melodien....

Kommen wir zu guter Letzt zu Agnetha

SIE ALLEINE konnte ALLE DIESE DINGE LEISTEN..........

Sie war eine begnadete Komponistin mit der Fähigkeit, ebenso grandiose Melodien wie Benny zu erschaffen.......Sie hat in ihrer Karriere etwa 40 verschiedene Tonträger veröffentlicht mit eigenen Kompositionen.........Sie war eine großartige Arrangeurin mit großem Einfluss bei den ABBA-Werken.......Sie war auch eine Produzentin............Sie war eine charismatische Sängerin, die die Melodien vom Papier mit ihren kreativen Einfällen und mit ihrer begnadeten Stimme zum Leben brachte.......Und sie war auch eine Lyrikerin, die den Löwenanteil ihrer Lieder auf ihren 5 Alben vor ABBA auch SELBT GETEXTET hat........

Agnetha hatte bereits in ihrer Kindheit und Jugend die Fähigkeit, Musik zu fühlen und zu kreieren, konnte in frühester Kindheit schwierigste klassische Stücke spielen, und hat bereits in ganz jungen Jahren Lieder geschrieben, als das bei den anderen ABBAs noch überhaupt kein Thema war........Sie konnte mit 15, 16, 17 Jahren Lieder schreiben, die die schwedischen Charts toppten, von denen ihr Erstlingswerk sogar die erfolgreichste Popgruppe der Welt von Chartplatz 1 verdrängte, was wohl ziemlich einmalig in der Welt der Musik sein dürfte.......Mit ihren über 40 Tonträgern mit eigenen Kompositionen kann sie auch als Komponistin auf ein riesiges Lebenswerk zurückblicken, auch wenn sie durch die Lebensumstände dies in der ABBA-Zeit nicht machte...

Dafür hatte sie in der ABBA-Zeit einen unglaublich großen Einfluss auf die Arrangements der ABBA-Lieder und hat mindesten ein dreiviertel dieser Lieder maßgeblich in ihrem kreativen Enstehungsprozess entscheidend beeinflusst.....

Die Bandbreite der Musikerin AGNETHA FÄLTSKOG war wesentlich größer als die der anderen ABBAs, weil sie eben alle Punkte in höher Qualität abdecken konnte......

Und ihr Gesang.......ob solo oder im Verbund mit Frida........war das mit deutlich wichtigste Puzzleteil der ABBA-Musik, was den exorbitaten Erfolg in der Welt betraf......

Diese unglaubliche musikalische Bandbreite auf allerhöchstem Niveau.....sowie ihre Fähigkeit, wunderschöne Melodien zu komponieren und zu kreieren......ihr großer Einfluss auf die ABBA-Lieder.......und das Vermögen, ihre Stimme charismatisch einzusetzen.......

.....macht sie selbstverständlich zu einem der ganz großen MUSIKGENIES unserer Zeit......

GENIES waren alle ABBAs.......aber die reinen Musikgenies von ABBA waren mit Sicherheit AGNETHA FÄLTSKOG und BENNY ANDERSSON

Noch zum Schluss eine persönliche Bemerkung.....

Du hast ja hier im Forum schon mehrfach eingeräumt........das kann man ja alles nachlesen........dass Du Dich mit dem künstlerischen Lebenswerk von Agnetha nicht auseinandergesetzt hast und DIch damit nicht auskennst, weil es Dich prinzipiell auch nicht wirklich interessiert

Ich empfinde es daher schon als ein bisschen schade und auch ein kleines bisschen anmaßend, hier dann immer wieder zu behaupten, dass Agnetha dieses und jenes nicht sei.....

Sich mit der Materie sprich dem Lebenswerk einer Künstlerin/Künstlers etwas genauer auszukennen ist da eigentlich das Mindeste, was präsent sein sollte, wenn man ein seriöses Urteil über eine Künstlerin oder einen Künstler tätigen möchte........Nicht böse gemeint, geht nur um die Sache
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (26. Mai 2017, 20:00)


3

Freitag, 26. Mai 2017, 20:01

Scotty.....

es geht hier nicht um die Solowerke von Agnetha bei denen sie bei einigen Alben u. a. auch als Komponistin etc. tätig war, sondern um ABBA.

Und für mich ist es nun mal Realität, dass Agnetha an den Kompositionen von ABBA nicht, bzw. nur unwesentlich beteiligt war.

4

Freitag, 26. Mai 2017, 20:13

Okay, Webmark......

Den Begriff "MUSIKGENIE" beziehe ich IMMER auf das LEBENSWERK eines Künstlers/einer Künstlerin........und deren entsprechenden Fähigkeiten.............und nicht nur auf einen kleinen Abschnitt in deren Karriere.....

Und was die reine ABBA-Zeit betrifft, war Agnetha zwar kaum am Erstellen der Grundmelodien, aber sehr massiv und einflussreich an deren kreativen Weiterentwicklung und Arrangierungen der ABBA-Lieder beteiligt........sprich an der kreativen Entwicklung der ABBA-Musik.........Jetzt mal ganz abgesehen von dem dann so wichtigen Mittel des Gesangs selbst.......Das ist die objektive Realität
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (26. Mai 2017, 21:49)


5

Freitag, 26. Mai 2017, 23:47

Den Begriff "MUSIKGENIE" beziehe ich IMMER auf das LEBENSWERK eines Künstlers/einer Künstlerin........und deren entsprechenden Fähigkeiten.............und nicht nur auf einen kleinen Abschnitt in deren Karriere.....


Aha, das hast du aber hier noch ganz anders dargestellt. :rolleyes:

Und bei ABBA sehe ich unter den obigen Kriterien vor allem AGNETHA FÄLTSKOG und BENNY ANDERSSON als die musikalischen Genies der Gruppe........Sie waren jene beiden ABBAs, die die Fähigkeiten hatten, wunderbare Melodielinien auch ohne einen Co-Autor zu kreieren und zu bearbeiten...

6

Samstag, 27. Mai 2017, 00:09

Nein, in keiner Weise......

Das widerspricht sich doch nicht.......

Sowohl Agnetha als auch Benny waren jene beiden ABBA-Mitglieder, die die Fähigkeiten hatten, wunderschöne Melodielinien zu kreieren und dies auch musikalisch weiterzuentwickeln.........Sie sind jene beiden ABBAs, die die angeborene Gabe besitzen, Musik zu fühlen, zu kreieren und sofort zu wissen, wo eine Melodie hin muss.........Bei Agnetha kommt dann noch die Fähigkeit dazu, dies auch sehr kreativ in entsprechende Gesangslinien zu arrangieren und es auch gesanglich zu performen

Gerade bei ABBA hat sich das sehr oft ergänzt.......Bennys großartige Grundmelodien gepaart mit seinen dann oft zu verspielten und üppigen Arrangements kombiniert mit Agnethas intuitiver Fähigkeit, eine schöne Grundmelodie in eine klare und wirkungsvolle musikalische Form zu bringen, war sehr oft das Geheimnis vieler ABBA-Lieder............Dazu kamen dann die weiblichen Stimmen, die den ABBA-Sound dann ausmachten

Ein musikalisches Genie ist man oder ist man nicht...........es definiert sich aus den Fähigkeiten, Möglichkeiten und Leistungen eines/r Künstlers/Künstlerin....
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

7

Samstag, 27. Mai 2017, 00:25

Ich will keineswegs die Fähigkeiten von Agnetha anzweifeln, doch bei ABBA war nun mal Benny unter Mitwirkung von Björn, das musikalische Genie und nicht Agnetha. Das ist die Realität.

8

Samstag, 27. Mai 2017, 02:19

Ich will keineswegs die Fähigkeiten von Agnetha anzweifeln, doch bei ABBA war nun mal Benny unter Mitwirkung von Björn, das musikalische Genie und nicht Agnetha. Das ist die Realität.

Doch, Webmark.........Genau das tust Du.......und es ist ausschliesslich Deine subjektive Realität

Und nicht nur in diesem Thread, sondern an ganz vielen verschiedenen Stellen dieses Forums......

Ich verstehe auch überhaupt nicht, was Du mit Deiner Argumentation bezweckst..............Das wirkt für mich eher so wie die Argumentation bei einem Kind, das sagt: "Neiiiin, nur MEIN Lieblings-ABBA war ein Musikgenie".......

Ich habe hier im Forum schon an ganz konkreten Beispielen BEI ABBA-LIEDERN diese Dinge angesprochen und sehr detailiert thematisiert und habe mich nicht hinter Allgemeinplätzen versteckt, sondern diese Dinge sehr konkret angesprochen.........Dies hast Du aber von der Sache immer ignoriert......

Wie gesagt.......Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn Du sagst, dass Dich Agnetha Fältskog als Künstlerin nicht interessiert und dass Du Künstler wie Mark Knopfler und Neil Diamond favorisierst.....

Aber ich finde es nicht angemessen, immer dieses Thema mit Allgemenplätzen ohne Hinzuziehung von konkreten Fakten aufzuwärmen.....

Du hast in Deiner Themenüberschrift gefragt, wer die musikalischen Genies von ABBA waren.......

Jeder von ABBA war unersetzlich für die Gruppe.......Jeder der 4 war auf seine Art und Weise genial......und jeder der 4 war aus den verschiedenen Gründen absolut unverzichtbar für die Gruppe ABBA und ihren Erfolg.....Ich hab darüber ja oben geschrieben

Aber die REIN MUSIKALISCHEN GENIES der Gruppe mit der Gabe und den Fähigkeiten, wunderschöne Melodien zu kreieren, die Musik zu spüren und zu lesen, sie in ein perfekt passendes musikalisches Arrangement einzubinden, waren ohne jeden Zweifel Frau Agnetha Fältskog und Herr Benny Andersson.........

Bei Agnetha kam dazu die musikalische Vielfalt und Bandbreite, die ich in meinem Ausgangsposting beschrieben habe......und die Fähigkeit, ein Lied auch in seinen speziellen Gesangslinien zu arrangieren

Aber der Unterschied zwischen Dir als Benny Andersson-Fan und mir als jemand, der sich für Agnetha Fältskog begeistert ist wohl der, dass ich für die Leistungen von Benny wesentlich mehr Respekt aufbringe als Du für jene von Agnetha.....

.....trotzdem würden A + B diese Diskussion wohl ganz amüsant finden....... :D
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Mai 2017, 04:32)


9

Samstag, 27. Mai 2017, 07:31

Ich habe gerade wenig Zeit, daher nur etwas zu Björn:

Er sagte zu Alex Belfield ca. 2013 im Radio Interview auf die Frage: "Sind Sie immer schon ein Musikgenie gewesen?" "Das war ich nie und bin es noch heute nicht." :D *Gelächter von beiden Seiten*.

Er meinte, ganz klar Benny sei der musikalische Motor gewesen.

Ich glaube Björn hat ein gutes Ohr für musikalische Struktur und Arrangement. Die Melodie und Rhythmus der Worte "Money, money, money" stammen von ihm. Ich kenne so viele Leute, welche diese 3 Worte singen, wenn man über big Business oder so diskutiert, da muss ich sagen: da ging Björn kurz in die Popkultur ein. Der Backing track (gesungen von den Herren) am Anfang von "Take a chance on me" stammt ebenfalls von Björn. Beide Bsp. kamen ihm beim Joggen in den Sinn :D (was man beim letzteren sicher hört).
Bei TWTIA gab es 2 Melodiefragmente, sie erst passten, als B+B sie zusammenfügten.

Ich finde Genie ein grosses Wort. Aber das Wort musikalischer Motor passt zu Benny. Ohne das Leiten der Kreativität mit Björn nebendran sitzend und den Frauen die halfen (ja, Agnetha mehr als Frida vielleicht), wäre die aber vielleicht ins Leere gelaufen... Daher mag ich ABBA ja so sehr. Es brauchte alle!

Also: heute redet Björn meist von sich als Texter, sehr selten als Musiker (er spiele auch fast nie Gitarre, meinte er mal gegenüber einem Podcast). Nie nennt et sich Komponist.

Ich bewundere ihn auch meist für seine Errungenschaften als Texter (und ein sehr guter) und nicht als eines der Musikgenies von ABBA. Und ich sage das ohne Probleme, auch wenn er mein Lieblings-ABBA ist. :)
Die Texte von ihm, die sind aber tlw. genial (auch Kristina!)...

So, ich verabschiede mich für heute! Es geht auf den Vierwaldstättersee (Schweiz) heute :thumbup: .

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Maruca« (27. Mai 2017, 08:16)


10

Samstag, 27. Mai 2017, 08:41

Da wünsche ich Dir ganz viel Spaß heute am Vierwaldstätter See, Maria.........Das Wetter heute passt ja perfekt...... :thumbup:

Also: heute redet Björn meist von sich als Texter, sehr selten als Musiker (er spiele auch fast nie Gitarre, meinte er mal gegenüber einem Podcast). Nur als Komponist.

Ich denke, Björn kann sich sicher besser einschätzen als jeder andere und er weiss das sehr gut zu beurteilen......

Ich schätze Björn ebenso wie Du als großartigen Lyriker und kann im Prinzip nahezu alles unterschreiben, was Du da geschrieben hast......

Wie ich oben ja auch schon geschrieben hatte, hatte Björn für ABBA eine enorm wichtige Funktion für den inneren Zusammenhalt der Gruppe........und seine wichtige Funktion als ausgleichender Faktor für die so wichtigen Gegenpole der Gruppe, Agnetha uns Stig, wird oft unterschätzt.....

Seine Wichtigkeit für ABBA ist unstrittig.........Aber wie Björn selbst einräumt, war er eben sicherlich kein MUSIKGENIE........und darum geht's ja hier in diesem Thread.........Als Gitarrist war er, um ganz ehrlich zu sein, sogar relativ unbedeutend, denn die relevanten Gitarristen waren andere......

Ich würde auch unterschreiben, dass Benny ein musikalischer Motor der Gruppe war, denn von ihm gingen die meisten Grundmelodien aus und schufen die Basis für die weiteren Arbeitsschritte zur kreativen Entwicklung der Lieder......

Aber dies stellte nur den ersten Teil in der Reihe der Arbeitsgänge dar zur kreativen musikalischen Entwicklung der ABBA-Lieder........Mindestens ebenso wichtig wie das Erstellen der Grundmelodie waren die verschiedenen Facetten der Arrangementierung der ABBA-Lieder, was zeitlich sicher den größten Teil einnahm.........Und hier war der Einfluss von Agnetha exorbitant........Ich kann dies gerne demnächst noch an einige weiteren konkreten Beispielen bei Beschreibungen von ABBA-Liedern dokumentieren......

Das Wort MUSIKALISCHER MOTOR bedeutet aber keinesfalls gleichzeitig auch MUSIKALICHES GENIE..........das sind zwei völlig verschiedene Dinge.....

Jede Musikgruppe, egal ob internationale Spitzengruppe oder lokale Musikband, hat normalerweise einen musikalischen Motor, der die musikalischen Geschicke der Gruppe ins Laufen bringt...........Das heisst aber noch längst nicht, dass es sich hierbei im MUSIKALISCHE GENIES handelt........

Der Begriff MUSIKALISCHES GENIE wird ohnehin viel zu inflationär gebraucht, denn nur sehr wenige Menschen verdienen diesen Begriff......

Was Agnetha betrifft, so war sie mit diesen Dingen, die ein musikalisches Genie ausmachen, eigentlich von Geburt an gesegnet und ihr sind alle diese Dinge vollkommen leicht gefallen.........Ihre Stimme hat niemals eine Ausbildung benötigt oder erfahren, die Magie ihrer Stimme war ihr angeboren........Ebenso verhält es sich mit ihrer Gabe, wundervolle und sehr reife Melodien schon als Jugendliche komponieren zu können...........

Und sie hatte die Gabe, sofort zu hören und zu fühlen, wie ein Lied gesungen werden muss und wie daraus resultierend das Arrangement eines Liedes erfolgen muss.......Daher hat sie nahezu alle ABBA-Lieder, die sie selbst gesungen hat, oft radikal umarrangiert bzw. hat die vorgefertigten Arrangements umgeschrieben........HASTA MANANA,... WHEN I KISSED THE TEACHER, ...MY LOVE, MY LIFE, ...THE WINNER TAKES IT ALL... oder THE DAY BEFORE YOU CAME sind einige Beispiele, von denen ich hier im Forum schon geschrieben habe........AS GOOD AS NEW, ...SOLDIERS,... I'VE BEEN WAITING FOR YOU,... HEY, HEY HELEN,... SLIPPING THROUGH MY FINGERS ...und viele mehr kann man ebenfalls in diese Reihe einreihen, worüber ich gerne noch konkreter darauf eingehe......

Eine Formulierung in Deinem Posting, Maria, möchte ich aber nicht so stehen lassen.......

Nämlich die Diktion, dass die Frauen "halfen".........Das Wort "helfen" trifft hier sicherlich nicht den Punkt, denn die Arrangements der ABBA-Lieder wurden in der Hauptsache gemeinschaftlich von Agnetha, Benny, Björn und Micke Tretow bestritten.......

Wie ich oben ja schon einmal geschrieben habe, bestand die Gruppe ABBA aus 4 genialen Künstlern, die alle 4 unverzichtbar für den Erfolg von ABBA waren..........Björn war ein organisatorischer Motor der Gruppe, Benny war ein musikalischer Motor der Gruppe, Agnetha war durch ihre Arrangements oft entscheidend dafür, wie sich die ABBA-Lieder dann in letzter Konsequenz anhörten und wie wir sie alle kennen, und Agnethas und Fridas Stimmen machten das entscheidende Alleinstellungsmerkmal der Gruppe aus, weswegen ABBA einen solchen Erfolg haben konnte

Das Wort MUSIKGENIE aber ist ein ganz, ganz großes Wort, das nicht sehr viele Künstler auf dieser Welt verdient haben..........Auf Agnetha Fältskog, die sicher eines der größten weiblichen Musikgenies unserer Zeit ist, trifft es genauso zu wie für Benny Andersson......
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

11

Samstag, 27. Mai 2017, 08:57

Ich verstehe auch überhaupt nicht, was Du mit Deiner Argumentation bezweckst...........
Eine allgemeine Diskussion über diese Thematik anregen und die Fakten klären.

Und die Fakten sind nun mal, dass Benny und Björn die Werke von ABBA komponiert, getextet, arrangiert und produziert haben. Das steht so auf sämtlichen Alben und das ist für mich Fakt.

Dass ich deine Argumente bzgl. dem großen Einfluss von Agnetha bei den meisten ABBA-Werken ignoriere, liegt daran, dass ich deinen Argumenten keinen, bzw. nur bedingt Glauben schenken kann.

Und noch mal, ich halte Agnetha für eine ausgesprochen gute Sängerin, ansonsten würden wohl kaum Songs wie The Winner Takes It All etc. zu meinen Favoriten zählen. Aber es nun mal Tatsache, dass sich ihre Mitwirkung bei ABBA hauptsächlich auf den Gesang beschränkt hat.

12

Samstag, 27. Mai 2017, 09:15

Dass ich deine Argumente bzgl. dem großen Einfluss von Agnetha bei den meisten ABBA-Werken ignoriere, liegt daran, dass ich deinen Argumenten keinen, bzw. nur bedingt Glauben schenken kann.

Ob Du diesen Argumenten Glauben schenken kannst ist Deine persönliche Sache und für mich relativ unerheblich, Webmark.....

Tatsache ist, dass ich im Gegensatz zu Dir aber detaillierte Argumente und Fakten liefere, die alle nachrecherchierbar sind.........Musikhistorische Fakten......

Wenn Du Dich diesen verschließen willst und alle nachprüfbare Fakten ignorierst, ist eine fruchtbare Diskussion mit Dir dann auch relativ sinnlos.....

Wie gesagt........vielleicht informierst Du Dich ja mal bei einem der Protagonisten selbst, wer für die ABBA-Arrangements zuständig war.........Auch wenns dann vielleicht Dein "Weltbild" durcheinander bringt.....

Noch kann man sie dazu befragen.....
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

13

Samstag, 27. Mai 2017, 09:58

Ich halte keinen der ABBA Mitglieder für ein musikalische Genie. Keine der vier hat musikalisch etwas hervorgebracht, was innovativ, einzigartig, neu, etc. war bzw. ist.

Genie bedeutet: Eine Person mit überragenden schöpferischen Geisteskraft und damit herausragende Leistung auf verschiedenen Gebieten erbringt.

Agnetha hat nichts innovatives, neuartiges, einzigartiges hervorgebracht. Und selbst, wenn sie komponiert, textet, arrangiert und produziert, macht sie das nicht zu einem musikalischen Genie...denn Joan Armatrading, Joni Mitchell, Annie Lennox und Nena tun das auch.

Das gleiche gilt für Benny, Björn und Frida.

ABBA als gesamtes, kommen für mich einem musikalischen Genie sehr sehr nah.

Musikalische Genies gibt es nur wenige...Prince, Michael Jackson, Miles Davis, Esbjörn Svensson, Mozart...sind bzw. musikalische Genies

14

Samstag, 27. Mai 2017, 10:17

Genie bedeutet: Eine Person mit überragenden schöpferischen Geisteskraft und damit herausragende Leistung auf verschiedenen Gebieten erbringt.

Nun....das ist die Definition für GENIE, was WIKIPEDIA dazu vorschlägt.....

Der DUDEN definiert es wie folgt......

Mensch mit überragender schöpferischer Begabung

Insofern ist es für mich völlig unstrittig, das AGNETHA FÄLTSKOG unter den Begriff GENIE....in diesem Fall MUSIKAKISCHES GENIE.... fällt........

Ebenso trifft das für einen BENNY ANDERSSON zu......

Keinesfalls aber für ABBA als Gebilde, denn ein GENIE kann immer nur für den einzelnen Menschen definiert werden.....

Des weiteren bin ich der Meinung, dass die ABBA-Mitglieder SEHR WOHL INNOVATIVES, NEUARTIGES und EINZIGARTIGES hervorgebracht haben.....

Nach meiner Meinung in jedem Fall mehr als ein PRINCE oder ein MICHAEL JACKSON, die ich persönlich eher NICHT als Genies sehe.....

Aber das obliegt dann sicherlich auch wieder unterschiedlichen persönlichen Sichtweisen......
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

15

Samstag, 27. Mai 2017, 10:44

Ob Du diesen Argumenten Glauben schenken kannst ist Deine persönliche Sache und für mich relativ unerheblich, Webmark.....
Diesen Eindruck habe ich allerdings gar nicht....

Tatsache ist, dass ich im Gegensatz zu Dir aber detaillierte Argumente und Fakten liefere, die alle nachrecherchierbar sind.........Musikhistorische Fakten......
In den meisten deiner detaillierten Argumente und Fakten im Bezug auf Agnetha, sehe ich eher DEINE persönliche und passend zu deinem Idealbild von Agnetha zugeschnittene Sicht der Dinge.

16

Samstag, 27. Mai 2017, 11:10

Ich schließe mich dem Kommentar von Webmark.

PRINCE und Michael Jackson nicht als musikalische Genies zu bezeichnen, widerspricht der Definition von Genie

17

Samstag, 27. Mai 2017, 15:41

Diesen Eindruck habe ich allerdings gar nicht....

Habe ich diesen Thread eröffnet ????-.......Oder hast Du diesen Thread eröffnet ?????

In den meisten deiner detaillierten Argumente und Fakten im Bezug auf Agnetha, sehe ich eher DEINE persönliche und passend zu deinem Idealbild von Agnetha zugeschnittene Sicht der Dinge.

Wenn Du argumentativ und intellektuell überforderst bist und nicht mehr weiter weisst, Webmark, dann versuchst Du das damit zu überspielen, indem Du versuchst, mich persönlich anzugreifen und zu provozieren.....

Ich finde das jämmerlich und abstoßend.....

Du hast in diesen Diskussionen in diesem Thread und in anderen ähnlichen Threads dieses Forums nicht ein einziges sachliches Argument geliefert und arbeitest nur mit Allgemeinplätzen und provokativen Formulierungen....

Meine sehr detaillierten Argumente in den diversen Threads dieses Forums sind ALLE nachrecherchierbar und nachprüfbar........Einige davon befinden sich übrigens auch in dem gerade von CM Palm erschienenen Buch, das Du ja ebenfalls nicht besitzt...........Dinge, über die ich in diesem Forum bereits in den vergangenen 2 Jahren geschrieben habe.....

Es ist nicht mein Problem, Webmark, wenn Du nicht willens und nicht fähig bist, die Dinge, die Dir wichtig sind, nachzurecherchieren.......

Und ich finde es sehr feige, dass Du hier persönliche Behauptungen aufstellst, ohne jedwede faktischen Belegungen....

aber was will man schon von jemandem erwarten, der anscheinend hier im Forum vor allem unterwegs ist, um speziell Agnetha und Frida zu diskreditieren........und mit Ihnen diejenigen, die vor allem Agnetha und Frida mögen..........und hier unter anderem schon geschrieben hat, dass Agnetha ihr letztes Album nur aufgenommen hat, weil sie das Geld braucht und dass Fridas Stimme heute so tief ist, weil sie zuviel geraucht hat......

Auf diesem Niveau erachte ich die Diskussion mit Dir als beendet, Webmark, weil die auf einer sachlichen Ebene mit Dir leider nicht nöglich ist....

Meine Meinung zu dem Thema habe ich in meinem Ausgangspoting mehr als deutlich klar gemacht .....

PRINCE und Michael Jackson nicht als musikalische Genies zu bezeichnen, widerspricht der Definition von Genie

Das mag sein, Sascha......

Aber Agnetha Fältskog und Benny Andersson nicht als musikalische Genies zu bezeichnen, widerspricht ebenso der Definition von Genie !!!!
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Mai 2017, 15:50)


18

Samstag, 27. Mai 2017, 15:54

Ach so, jetzt bist du wieder mal beleidigt weil du dich angegriffen fühlst..., bzw. weil ich Agnetha nicht deinen Vorstellungen entsprechend würdige.

Und unterlasse gefälligst solche Äußerungen, dass ich argumentativ und intellektuell überfordert wäre. :!:

Ich glaube du hast echt ein Problem, denn so wie du argumentiert kein normaler Fan.

19

Samstag, 27. Mai 2017, 16:10

Bitte nicht die Fakten verdrehen, Webmark....

Nicht ich habe Dich persönlich angegriffen......sondern Du hast mich persönlich angegriffen.......

Es ist mir völlig egal, ob Du Agnetha würdigst oder nicht.......aber stelle bitte keine unwahren Behauptungen über meine Person auf

Wenn Du die Dinge, die ich hier in den anderen Threads sachlich und detailliert beschrieben habe, anzweifeln willst......dann belege Dies auch.....und unterlasse solche persönliche diskreditierenden Bemerkungen

DAs Problem ist hier viel eher, dass Du Dir gerne Dein eigenes Weltbild erhalten willst und daher auf keinerlei sachlichen und auch sehr konkret und detailliert vorgetragenen Argumente eingehst....

Ich habe hier in den vergangenen 2 Jahren an den verschiedensten Stellen sehr konkret und detailliert über viele Dinge, was die Arrangierungen der ABBA-Lieder betrifft, geschrieben.......Beispiele könnte ich hier viele anführen, und sind auch alle nachzulesen, wie zum Beispiel das Umschreibens des Arrangements von THE DAY BEFORE YOU CAME durch Agnetha, indem sie das Lied gesanglich in einen Charles-Aznavour-Style" verpackte..........oder das Umschreiben der Arrangements von THANK YOU FOR THE MUSIC oder WHEN I KISSED THE TEACHER......

Inzwischen sind auch in dem CM Palm-Buch einige jener Details nachzulesen, von denen ich hier bereits im Jahr 2015 und 2016 im Forum geschrieben habe.......

Aber vielleicht hat dann ja CM Palm nach Deinem Weltbild hier in diesem Forum dann abgeschrieben....... :lol: :lol: :lol:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Mai 2017, 16:20)


20

Samstag, 27. Mai 2017, 16:26

Wenn Du die Dinge, die ich hier in den anderen Threads sachlich und detailliert beschrieben habe, anzweifeln willst......dann belege Dies auch.....und unterlasse solche persönliche diskreditierenden Bemerkungen
Scotty, da ist wieder dein Problem, dass du Meinungen die nicht der deinen entsprechen, grundsätzlich nicht akzeptierst und nur deine Version als die einzig richtige akzeptierst.

Ich stimme dir zu, dass du in deinen Beiträgen alles detailliert beschreibst, aber es handelt sich dabei meiner Ansicht nach um DEINE Sichtweise, denn Belege dazu lieferst du in der Regel nicht.