Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Montag, 16. April 2018, 08:56

Wie gefällt es Euch ?
auch wieder sehr schön dieser Song. :thumbup:
Die Frage ist nur, wie kommt man hier im Westen legal an diesen Song ran ... Ich meine nicht auf CD...
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

82

Montag, 16. April 2018, 12:42

Du kannst Dir den Titel zum Beispiel über iTunes (Apple) herunterladen, Charly.......

https://itunes.apple.com/ru/album/%D0%B2…1363883035?l=en

Es gibt auch diverse russische Seiten, wo Du ihn herunterladen kannst..........Eingabe des Musiktitels "Выше головы "
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

83

Montag, 16. April 2018, 12:57

Du kannst Dir den Titel zum Beispiel über iTunes (Apple) herunterladen, Charly.......

https://itunes.apple.com/ru/album/%D0%B2…1363883035?l=en
Ja ich weiss, aber ich ziehe das physische Medium (am liebsten Vinyl) einfach vor...
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

84

Donnerstag, 14. Juni 2018, 06:25

Neues Lied und Neues Video von Polina.....

Es ist ein Video voller Mystik und Symbolik und erzählt die ebenso mystische Geschichte des Liedes.....

Gedreht wurde das Video an der portugiesischen Küste..........und es wurde ein sehr beeindruckendes Video.....

STEIN AUF DEM HERZEN heißt das sehr lyrische und semantische Lied.........

Eine schöne Melodie und wieder großartig gesungen von Polina......

https://www.youtube.com/watch?v=PgOXGf6fgtc

.....................................................................................................................................................................................

Ihr anderes neues Lied......ÜBER DEN KOPF.......hat Polina vor 3 Wochen LIVE im russischen Rundfunkstudio gesungen.......

Diese wunderschöne Pop-Ballade mit ihrem beeindruckenden Ende ist zweifellos eine weitere stimmliche Meisterleistung von Polina.......auch LIVE

https://www.youtube.com/watch?v=ZjQ91u541MY

Auch zu diesem Lied wird es ein offizielles Video geben, das in 4 Tagen offiziell erscheinen wird.....
.....................................................................................................................................................................................

Wenn man bedenkt, dass Polina momentan auch mit ihrem offiziellen Song zur Fussball-Weltmeisterschaft an buchstäblich jeder Ecke in Russland zu hören ist, kann man sicher sagen, dass sie momentan die populärste Künstlerin in Russland und der Ukraine ist......

Und wenn man bedenkt, dass die Russin Polina Gagarina auch in der Ukraine auf Platz 1 in den Charts steht, so ist das vielleicht sogar so etwas wie ein politisches Statement.....

.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Juni 2018, 06:34)


85

Freitag, 15. Juni 2018, 04:55

Nach einem Jahr muss ich einfach mal wieder dieses Video verlinken, weil ich mir das Lied diese Woche wieder in Dauerschleife angehört habe.........passend zu Nissi's Daueschleifenthread...... :thumbsup:

Ich finde das Video einfach mega-ober-cool........Nicht nur, weil Polina hier großartig in Szene gesetzt wurde, sondern auch wegen der meiner Meinung nach grandiosen Umsetzung des Liedthemas in diesem Video mit der ablaufenden Uhr und dem aushauchenden Leben einer sterbenden Liebe und dem Beginn einer neuen Zeitrechnung, die durch einen Blick gestartet wird.........eine geniale Umsetzung des Themas, wie ich finde..........Das Video wurde übrigens in Kiew gedreht

Das Lied selbst hat bei mir absoluten Ohrwurmeffekt.......kann ich immer wieder hören........und die russische Sprache passt einfach perfekt zu der Charakteristik dieses Liedes.........Ich wollte dieses Lied keinesfalls auf englisch oder deutsch hören........sondern ganz genau so, wie Polina das auf russisch singt......

Auf jeden Fall einer meiner absoluten Lieblings-Popsongs der 2010er-Jahre.......

https://www.youtube.com/watch?v=SXeV-vtw8uA

:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (15. Juni 2018, 06:16)


86

Samstag, 16. Juni 2018, 14:11

Nichts für ungut, aber mich spricht dieses Lied in keinster Weise an. Das ist nicht meine Musik.

87

Samstag, 16. Juni 2018, 16:05

Ja, Webmark.....das ist eben der unterschiedliche Musikgeschmack, durch den so ein Lied dann auch sehr unterschiedlich wahrgenommen wird......

Es ist ja auch kein ganz kurzer Weg von traditioneller schwedischer Volksmusik zu moderner russischer Popmusik.......

Wobei ich......jetzt ganz unabhängig von Deinem Statement, was ich jetzt ausschliesslich auf das Lied selbst bezogen habe...........manchmal festgestellt habe, dass viele, die englischsprachige Popmusik gewohnt sind, teilweise etwas Schwierigkeiten haben, Zugang zu solch russischer Popmusik zu finden......

Schwer zu sagen, an was das liegt.......Nur an der Vermarktung ??..An der Sprache ??..An der etwas anderen Kultur ??..........


................................................................................................................................................................................


Als ich soeben mal den ganzen Thread kurz durchforstet habe, ist mir aufgefallen, dass es von dem Lied SHAGAJ, was ein weiterer großer Hit von Polina aus dem Jahr 2014 ist, hier überhaupt keinen Link gibt.....

Das möchte ich nun mal nachholen, weil es sich hier um ein weiteres extrem spannendes Lied handelt mit einem sehr provokativen Video, das vor allem durch eine große Selbstironie glänzt..........Und bekannlich liebe ich ja jede Art von Selbstironie....

Mit der Darstellung der männermordenden Diva konterkariert Polina hierbei extrem ihr eigentliches Image, dass sie in Russland besitzt........

Polina gilt als eine sehr selbstreflektierte, junge, moderne, willensstarke, aber auch sehr zarte, bodenständige und bescheidene Frau, die auch zweiifache erziehende Mutter ist........

Hier das Video zu dem Lied SHAGAJ, bei dem ich vor allem seinen mitreissendden Refrain und seinen Rhythmus mag........

https://www.youtube.com/watch?v=sQH4-eo8vzo

Herrlich ironsch.......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (16. Juni 2018, 16:28)


88

Montag, 18. Juni 2018, 16:54

Auch zu diesem Lied wird es ein offizielles Video geben, das in 4 Tagen offiziell erscheinen wird.....

Wie angekündigt ist dieses Video heute in Moskau und Kiew vorgestellt und veröffentlicht worden und erhielt von der Kritik bereits eine sehr überschwängliche Resonanz...

Das Video ist polarisierend und krass und erzählt sehr plastisch und somit auch auf eine perfekte Art und Weise die Geschichte bzw. Thematik des Liedes bis hin zu seiner dramatischen Zuspitzung....

Polina Gagarina sagte dazu.....

Ich denke, viele haben schon mal eine Katastrophe in der Liebe erlebt und viele kennen das auch aus ihrer eigenen Geschichte. Viele kennen die Situation, wenn man die eigentlich einzige Möglichkeit immer wierder hinausschiebt in der Hoffnung auf eine Änderung der Situation, die aber dann nie kommt...Wenn man glaubt, dass es ohne diese Liebe unmöglich ist und wenn diese dann an eine Grenze des Wahnsinns kommt und wenn eine geschätzte und enge Person plötzlich unberechenbar und fremd wird. Einige solcher Dinge gibt es auch in meiner Geschichte und dies liegt viele Jahre zurück, aber ich erinnere mich noch gut daran, weil einige Fragmente solcher Erinnerungen für immer in uns bleiben. Aber selbst in Momenten des Zweifels, wenn sich vor allem Hilflosigkeit in den Gedanken breit macht, war eines immer unzweifelhaft und unverrückbar.....Mein Glaube an die Liebe
Ich danke Regisseur Alan Badoyev und der Crew für ihre Mitarbeit an dem Video und für die Umsetzung dieser Geschichte


In diesem Kontext sicherlich ein sehr gut gemachtes Video zu einem starken Lied..... :thumbup:

Hier der Link......ÜBER DEN KOPF

https://www.youtube.com/watch?v=OFGi5Fs3EoU
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (18. Juni 2018, 17:52)


89

Montag, 18. Juni 2018, 20:42

Scotty, ich freue mich, dass dir Freude bereitet, aber mit der Musik kann ich leider wenig anfangen. Ich mag weder ihre Stimme, noch ihre für mich unnatürliche Art in den Videos. Das ist mir alles zu dramatisch und teilweise auch depressiv.

90

Montag, 18. Juni 2018, 21:28

Ich freue mich immer über Reaktionen, Wolfbear......egal ob positiv oder negativ, denn so bleibt ein Thema lebhaft...

Dass Dir ihre Stimme nicht gefällt, ist eben Deine persönliche Empfindung......Aber immerhin hast selbst Du in diesem Thread ja bereits mehrfach erwähnt, dass sie objektiv über eine sehr gute Stimme verfügt.........Das ist dann schon eine interessante und bemerkenswerte Aussage, wenn einem die Stimme persönlich nicht gefällt.....

Wo ich völlig anderer Meinung als Du bin, ist die von Dir angesprochene "Unnatürlichkeit" oder "Depression"........Dies kann ich in keiner Weise so empfinden......

Gerade wenn ich mir die letzten drei von mir verlinkten Videos ansehe, dann sind das 3 Videos mit völlig unterschiedlichen Intentionen, die ich als alle sehr stimmig in bezug auf das entsprechende Lied empfinde.......

Das Video von SPEKTAKL OKONCHEN empfinde ich als sehr charismatisch und äußerst ausdrucksstark, sowohl was die visuelle und intellektuelle Verarbeitung der Thematik als auch die Darstellung der Künstlerin betrifft...........das Video zu SHAGAJ bezieht seinen Reiz vor allem aus seiner beißenden Selbstironie...........und das Videeo zu VYSHE GOLOVY erzählt die dramatische Zuspitzung einer Beziehungsgeschichte.......

Vielleicht empfindest Du diese Videos oder die Auftritte von Polina Gagarina ja auch deswegen als zu dramatisch,weil Du die Intention der Künstlerin bzw.die Aussagen ihrer Lieder nicht so verfolgt hast.........

Schliesslich sind diese Videos und Lieder ja auch alles Geschichten, die erzählt werden wie das zum Beispiel auch bei einem Schauspieler der Fall ist........

So hat mir zum Beispiel auch immer Agnetha's Video zu CAN'T SHAKE LOOSE bedonders gut gefallen, gerade auch weil Agnetha hier eine Frau dargestellt hat, dies so ziemlich das genaue Gegenteil von Agnetha ist.........Ich habe dies nie als unnatürlich empfunden......

Und in diesem Kontext sehe ich auch viele der Lieder und Videos von Polina..........

Aber trotzdem Danke für Dein Feedback.......... :thumbup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

91

Montag, 18. Juni 2018, 22:06

Wo ich völlig anderer Meinung als Du bin, ist die von Dir angesprochene "Unnatürlichkeit" oder "Depression"........Dies kann ich in keiner Weise so empfinden......

Nun, das empfindet wohl jeder auch anders. Ich aktzeptiere natürlich deine Empfindungen. Du machst hier einen Vergleich mit Agnetha. Was ich an Agnetha schätze ist ihre Glaubwürdigkeit in der Darstellung, das man wirklich jede Sekunde nachvollziehen kann, was sie interpretiert. Das kann und will ich nicht bei Polina, die leider auch nicht stimmlich und von der Ausstrahlung an Agnetha herankommt.

Polina wirkt auf den Videos für mich (und das kannst du natürlich gerne ganz anders empfinden) nicht wirklich glaubhaft. Das was bei mir an Gefühlen ankommt, hat nichts mit meinem Leben und den jemals gefühlten Emfpindungen zu tun und ehrlich gesagt bin ich auch froh, dass es so ist. Am besten fand ich noch ihren Grand Prix-Beitrag, allerdings die englische Version. Da konnte sie mich zuletzzt noch abholen. Ich spreche kein russisch und daher fehlt mir natürlich auch der Text, um das, was sie wirklich aussagen möchte, nachzuvollziehen.

92

Dienstag, 19. Juni 2018, 00:00

Das ist ein sehr interessantes Posting von Dir, Wolfbear...........gerade auch, was den letzten Satz betrifft, weil das vielleicht auch das ein oder andere erklärt........

Ich selbst kann die russische Sprache auch nicht perfekt, aber ich kann sie einigermaßen gut verstehen........

......und hier empfinde ich es so, dass Polina immer dann am besten ist, wenn sie auf russisch singt.......Ich höre ihre russischen Lieder ausnahmslos lieber als ihre englischen Lieder........Zweifellos ist A MILLION VOICES ein großartiges Lied, das ja auch den ESC-Sieg verdient gehabt hätte, aber diese tiefen Emotionen dieser "russischen Seele" empfinde ich vor allem, wenn sie die Lieder auf russisch singt......

Ein Vergleich mit Agnetha, was Stimme und Ausstrahlung betrifft ,ist natürlich in gewisser Weise auch unfair.........denn für mich gibt es niemanden, der an Stimme und Ausstrahlung an Agnetha jemals auch nur in Ansätzen herangekommen ist........

Aber ich halte Polina Gagarina deswegen trotzdem für eine der künstlerisch stärksten Popsängerinnen in der gesamten derzeitigen Musikwelt mit einer unglaublich starken Stimme.......

Du schreibst, dass Du an Agnetha besonders ihre Glaubwürdigkeit in der Darstellung schätzt und dass Du jede Sekunde nachvollziehen kannst, von dem was sie interpretiert...........Darin sind wir uns zu 100 Prozent einig..........Das betrifft aber dann auch jene Darstellungen von Agnetha, in denen sie Frauen darstellt, die fast diametral zu ihrer eigenen Persönlichkeit stehen........So wie etwa besagte Frau in CAN'T SHAKE LOOSE oder jene Frau in THE DAY BEFORE YOU CAME.........Hier agiert Agnetha dann als eine Art Schauspielerin, die einen Charakter in den jeweiligen Liedern darstellt.......

Ähnlich empfinde ich dies auch bei vielen Videos von Polina Gagarina......Auch die von ihr dargestellten Frauen sind oft diametral zu ihrer eigenen bekannten Persönlichkeit.......Und auch ihr nehme ich diese Darstellungen ab......

Du hast da etwas sehr interessantes geschrieben.........Nämlich, dass Du das bei Polina nicht nachvollziehen WILLST..........Und dass die Gefühle, die bei Dir ankommen, nichts mit Deinem Leben zu tun haben und dass Du sogar froh darüber bist...........Diese Beschreibung empfinde ich als erfrischend ehrlich, aber eben auch als ein Hinweis darauf, dass Du Dich auf die Künstlerin Polina Gagarina auch nicht wirklich einlassen willst, was natürlich Deine ganz eigene persönliche und legitime Entscheidung ist......

Wenn ich mich.......um in diesem Kontext von Dir zu bleiben.......frage, was denn die Musik von Polina mit MEINEM Leben zu tun hat..........dann würde ich einfach sagen, dass ich ihre Musik als etwas betrachte, was mir gefällt und was mein tägliches Leben manchmal noch ein Stückchen mehr bereichert und mir Freude bereitet.......und dass ich ihre "russische Seele " als etwas sehr authentisches betrachte.......Nicht mehr, aber auch nicht weniger........Und das ist ja schon eine Menge.....

Ich habe Deine Antwort als sehr interessant empfunden, weswegen ich hier jetzt auch gerne dazu geantwortet habe..........
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (19. Juni 2018, 02:56)


93

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:45

Hier der Link......ÜBER DEN KOPF

https://www.youtube.com/watch?v=OFGi5Fs3EoU

Über eine MILLION Aufrufe für dieses Video in noch nicht einmal 24 Stunden.......

Bemerkenswert für einen russischsprachigen Popsong,der NICHT von der westlichen Musikindustrie und dem westlichen Konsumentenverhalten protegiert und gepusht, verhätschelt und gepampert wird......

Eine Sache, die mich persönlich sehr freut.........denn stimmlich ist Polina den Beyonces und JLo's dieser Welt um Lichtjahre überlegen.....

Da dürfte dann der 4. Nummer 1-Hit in Folge (!!!) für Polina schon vorprogrammiert sein....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

94

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:36

Über eine MILLION Aufrufe für dieses Video in noch nicht einmal 24 Stunden.......
Und selbst wenn es über eine MILLIARDE Aufrufe wären, würde mich diese Sängerin, bzw. ihre Songs in keinster Weise ansprechen.

95

Dienstag, 19. Juni 2018, 22:35

Lieber Webmark....

Ich habe Deine Postings mit Interesse gelesen.......

Aber findest Du es so wirklich notwendig, dass Du in diesem Thread jetzt schon das 4.oder 5. Mal mitteilst, dass Dir die Musik von Polina Gagarina nicht gefällt ????

Ich habe mit negativen Bekundungen von Künstlern, die ich gerne höre, keinerlei Probleme und ich lese in diesem Kontext auch gerne Deine Beiträge mit Interesse..........Dir gefällt diese Musik nicht und ich habe es interessiert zur Kenntnis genommen.............Die Geschmäcker sind ja gottseidank für uns alle verschieden

Dies ist ein Thread vor allem für diejenigen, die ein bisschen Freude an der Musik der Künstlerin Polina Gagarina haben und die ich von Zeit zu Zeit über die aktuellen musikalischen Aktivitäten der Künstlerin etwas auf dem Laufenden halte...
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (20. Juni 2018, 20:59)


96

Mittwoch, 20. Juni 2018, 05:34

@ webmark, da stimme ich dir 1000% zu
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

97

Mittwoch, 20. Juni 2018, 06:07

.......und nach so vielen Worten........einfach wieder ein bisschen schöne Musik......Melancholie und Seele........Eine der ganz großen Hymnen.......Ganz großes Kino für die Seele......ich liebe es.....

https://www.youtube.com/watch?v=nGeV_yloEeY
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

98

Mittwoch, 20. Juni 2018, 06:25

Nachdenken und hinterfragen erlaubt ? Ja !

Seltsamerweise wird hier eine Lobdudelei vom Feinsten vom Stab gebrochen.....über eine " fast keiner kennt sie " Sängerin aus Russland.....

anstatt der zweiten Hauptstimme von Abba mal etwas abzugewinnen außer;
ganz nett etc.
schon sehr auffallend....obwohl....ist die zweite Hauptstimme von Abba ja auch die größte Konkurrenz überhaupt !

Nachdenken und hinterfragen erlaubt ? Ja !
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

99

Mittwoch, 20. Juni 2018, 06:43

Und hier noch ein weiterer schöner und relativ neuer Live-Auftritt von Polina mit dem Lied.....

Я тебя не прощу никогда - ICH WERDE DIR NIE VERZEIHEN

Das Lied fängt langsam und bedächtig an, aber im zweiten Teil entfaltet es sich dann und Polinas großartige Stimme kommt so richtig schön zur Geltung........

https://www.youtube.com/watch?v=83xaEb6wlxM


Eleganter Auftritt, tolle LIVE-Stimme.....Derzeit wohl berühmteste Pop-Stimme der östlichen Welt....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (20. Juni 2018, 07:02)


100

Mittwoch, 20. Juni 2018, 07:34

....man kann es schon deutlich sagen:
MICH " persönlich " nervt es ganz extrem.....

Das ganze ist schon " aufdringlich penetrant "

Man kann ja " mal " abschweifen in einem " ABBA " Forum....." mal " ....
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018