Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 7. Oktober 2017, 11:32

Eine sehr atmosphärische Schilderung auch von dir Scotty!
:?: ?( ;)

So könnte ja fast dein Buch anfangen!
Ich werde sie ihm, bei einer Erwähnung im Buch, gerne zur Verfügung stellen :lol:
. Letztes Jahr auf dem Weg Richtung Stockholm machten wir Pause in Jönköping – ich wollte einfach Agnethas Heimatstadt mal besuchen!

Wunderschön, am Vätternsee gelegen… Und den kleinen Bahnhof hab ich dabei natürlich auch gesehen, liegt ja fast am Seeufer und dürfte seit damals auch nicht größer geworden sein…
Ich bin auch schon öfter in Jönköping gewesen! :thumbsup:
Beim allerersten Mal gab es da auch so was wie ein Wachsfigurenkabinett u.a. natürlich auch mit ABBA!
Es ist wirklich sehr schön dort, der See, das Städtchen! Schön!


Schöne Bilder von dort, Highway Star!

62

Sonntag, 8. Oktober 2017, 07:44

Bitte hör mir zu, ich möchte Dich verlassen,
weil ich mir klar darüber geworden bin, wieder frei sein zu wollen
Bitte vergib mir, wenn ich Dich jetzt verletze,
und bitte versuch mich erst gar nicht zu verstehn, mein Freund

Ich hab es lange versucht, mit Dir glücklich zu sein
Aber ich hab nun verstanden, dass es mir nicht mehr gelingen wird
Ja, ich weiß sehr gut, dass Du mich liebst
Aber bitte versuch mich einfach zu vergessen, ich kann einfach nicht mehr

(Gesprochener Text)
Vergib mir, ich habe es nun verstanden, es tut mir so leid,
aber ich kann mit Dir nicht glücklich werden
Ich möchte mich bedanken, für all die Liebe, die Du mir gabst
Ich hoffe, Du wirst schnell jemand anders finden


Ich hab es lange versucht, mit Dir glücklich zu sein
Aber ich hab nun verstanden, dass es mir nicht mehr gelingen wird
Ja, ich weiß sehr gut, dass Du mich liebst
Aber bitte versuch mich einfach zu vergessen, ich kann einfach nicht mehr

Und Du, ich danke Dir für die ganze Zeit, die Du mir gabst
Ich werde nie mehr so tun, als ob ich verliebt wäre
Ich werde nun alleine gehen und versuchen, irgendwo Liebe zu finden
Ich werde niemals wieder mit den Gefühlen von jemand spielen



Musik und Text geschrieben von der 15jährigen Agneta Ase Fältskog.....

Melodie geschrieben Ende 1965.........15 Jahre alt

Fertiger Text geschrieben Anfang 1966.........15 Jahre alt

Erstmals öffentlich live gesungen Oktober 1966...........16 Jahre alt

Privat aufgenommen im Studio von Eksjö im Januar 1967.....16 Jahre alt

Das Lied ist niemals professionell in einem Musikstudio aufgenommen worden.....



Es ist das Zeugnis für die Genialität eines jungen Mädchens.......

Eine wunderschöne und berührende Melodie

Und ein tragischer und tiefgehender Text ohne jede Banalitäten......

Eine Melodie und ein Text voll tiefgehender Melancholie......

Jag ska aldrig mera leka med nån .....AGNETA ASE FÄLTSKOG

https://www.youtube.com/watch?v=dlZJuXlHRf8




......................................................

50 Jahre Sängerin und Songwriterin Agnetha

......................................................
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (8. Oktober 2017, 07:54)


63

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:19

Es ist einfach der pure Wahnsinn, was diese junge Agnetha draufhatte... :love:
Da bleibt einem die Spucke weg. 8o
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

64

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:30

Nichts für ungut, aber eine normale Schriftgröße in Beitrag 62, hätte durchaus gereicht. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (8. Oktober 2017, 14:48)


65

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:20

Es ist einfach der pure Wahnsinn, was diese junge Agnetha draufhatte...
Da bleibt einem die Spucke weg

Das hast Du sehr treffend ausgedrückt, Charly..... :thumbup:

Nichts für ungut, aber eine normale Schriftgröße in Beitrag 62, hätte durchaus gereicht

Das war unter anderem ein besonderer Service für unseren BABA........sofern der sich mal in das Agnetha-Forum verirrt........ :lol:

Und außerdem berechtigt die Besonderheit der Fakten hier auch eine außergewöhnliche Schriftgröße...... ;) :P
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

67

Montag, 9. Oktober 2017, 15:09

8o :lol: Danke ich weiss die Grösse zu schätzen :P :thumbup: !

Ich habe die kompletten 50 Jahre Agnetha in Bild und Ton :love: !

Was soll man hier noch schreiben Scotty , du machst das so ausführlich, da komme ich mir richtig klein vor ^^ !!!
Da sieht man mal was für ein altes Guezli sie auch schon ist....und wir alten Säcke nähern uns auch langsam dem Grufti-Alter. :whistling:

Nun also.... zu Agnetha....
Schwedin, Blond, sieht sehr gut aus und brauchte zu viel Make-Up...mehr gibt es über sie nic....natürlich und selbstverständlich zu sagen. :thumbsup:


Agnetha vor ABBA :
Ich mag ihre Schlager Lieder auch die in deutsch. Ich finde diese eigenen Lieder um Längen besser wie die Lieder der 80ziger Jahre.
Sie singt das mit so einer kindlicher Unschuld ...als würde sie kein Wässerchen Trüben können.
Glockenklar singt sie uns von ihren Träumen, Hoffnungen und dem Schwedischem Sommer.
Diese Songs sind Agnetha pur und das mag ich.Sie war ein Sonnenschein und keiner der sie nicht knuddeln wollte.
Die Hitparade stürmte sie über Nacht, sie hatte alles was es für eine erfolgreiche Karriere brauchte und das wusste sie auch.

Bei ABBA:
Bis 1976 wusste ich nicht wirklich das es noch Anni-frid bei ABBA gab...also sicher nicht wer ausser Agnetha die erste Geige spielte. ABBA war für mich Benny und Agnetha. Ihre Stimme verzauberte mich bei SOS so richtig. Bei Ive Been Waiting For You ...schmelze ich weg. Ab Knowing Me Knowing You wurde ich so richtig ABBA Fan ...also mit 9 Jahren. Ich verstand kein Wort aber es war so schön anzuhören :rolleyes: ! Damals rückten die drei anderen immer mehr bei mir in den Mittelpunkt. Frida war es eigentlich die mich zu einem grossen ABBA Fan machte, mit ihrem Knowing Me Knowing You. Benny faszinierte mich schon vor 1976 mit seinem Klavier und seinem Wesen. Björn war halt einfach der Gitarrist und Mann von Agnetha. Agnetha selber hatte für mich nicht mehr den Status der sie vorher hatte. Unbegreiflich damals die Scheidung von Björn....Wenn damals irgend etwas verschoben werden musste war es weil Agnetha nicht konnte oder wollte. Das ging mir so auf den Zeiger......damals ;) !
Immer war sie es die etwas nicht wollte.

Heute habe ich natürlich vollstes Verständnis für das was sie tat oder machte. Respekt, das sie mit ABBA weiter machte obwohl Björn Wochen später schon die neue mit auf Tour nahm. Heute sehe ich Agnetha bei ABBA ein bisschen als Opfer von Benny, Björn und Michael.Natürlich sind die ABBA Studioaufnahmen perfekt bis auf den letzten Ton . Natürlich lieben wir diese hohen chormässigen Stimmen von Agnetha und Frida. Aber wenn wir ehrlich sind wurde da an Knöpfen gedreht bis zum Anschlag und geht nicht mehr.
Wie will das die gute Agnetha auch Live so rüber bringen..... null Chance.Sie probierte das immer zu 100 % auch wenn es sich manchmal nicht immer zu ihrem Vorteil anhört. Ich mag sie trotzdem Live....das will ich mal richtig stellen hier !!!
Ich halte Agnetha für eine sehr gute Sängerin...ihre Stimme fesselt mich jeden Tag. Live finde ich sie nicht so gut....und das sagte sie auch schon selber.

Gerade darum finde ich sie sehr sympathisch. Sie weiss genau wo ihre stärken sind und waren. Sie war nicht Frida die alles aber auch alles ausprobiert hat, manchmal bis zur Blamage. Agnetha tat immer das was sie konnte und sie gut war.
Sie war gut, sogar sehr gut bis zum Schluss bei ABBA.

Nach ABBA:
Ganz aus meiner Sympathieliste ist Agnetha geflogen als sie ein Solo-Album mit Smokie aufgenommen hat. Mein Bruder war Smokie Fan...und hat ABBA immer runter gemacht. Ich hasste diese Band.Aber natürlich habe ich auch diese LP und CD gekauft. Agnetha war auch Agnetha nach ABBA ...Sie klang wie immer perfekt gesungen aber nicht mehr so hoch. Den Lieder in den 80ziger fehlte sie Seele....Ich weiss nicht ob sie wirklich 100 % zufrieden ist mit diesen Alben.
Sie wurden in manchen Länder durchaus erfolgreich. Es gibt ein paar Lieder die auch ich nicht missen will. Aber wie gesagt mir gefallen die vor ABBA Lieder von Agnetha um einiges besser.

Was sie aber nach i Stand Alone gemacht hatte....fand ich wirklich toll. Sie lebte so wie sie immer wollte. Fern ab vom Rummel und Öffentlichkeit.
Sie scharte ihre Familie um ihren Hof auf Ekerö und lebt nun schon seit fast 35 jähren in Pension. Was will Frau mehr ?
Ab und zu mal nach Stockholm und danach wieder mal alle 10 Jahre ins Studio.
Mit A ein wunderbares Album gemacht , was ich jedem Album ihrer 80ziger Jahre vorziehe, mit einer tieferen Stimme...einer Stimme die immer noch die Kraft hat zu faszinieren. 2013 fühlte sich genau so schön an wie jetzt das Piano Album von Benny.
Agnetha wirkt Heute aufgeräumt, sympathisch und natürlich schön....gezeichnet vom Leben und in würde schreitet sie den 70 zu.
Die Agnetha Heute gefällt mir besser wie die Agnetha zu ABBA Zeiten. Die Agnetha vor ABBA bleibt aber meine NO1 :lol: !!!

68

Montag, 9. Oktober 2017, 15:50

@Nissi: Mit der atmosphärischen Schilderung meinte ich Scottys Beschreibung von Agnetha mit ihrem Papa am Bahnhof von Jönköping… Aber dein Beitrag davor war natürlich auch sehr stimmungsvoll! :thumbup:

@BABA: Da kannst du jetzt mit einem zweiseitigen Beitrag von Scotty rechnen! :lol:
Robert

69

Montag, 9. Oktober 2017, 18:35

BABA: Da kannst du jetzt mit einem zweiseitigen Beitrag von Scotty rechnen! :lol:

:lol: :lol: :lol:
Nein, Highway, das werd ich BABA jetzt nicht antun....... :lol: ........Ich will ihn doch hier nicht schon wieder vertreiben, wo er sich doch ansonsten so wenig in das Agnetha-Forum "verirrt"....... :D :whistling: :whistling: :whistling: .........da können wir es bei einer halben Seite schon belassen....... :lol:

Außerdem schildert er hier ja seine ganz eigenen persönlichen Erlebnisse und Empfindungen und das ist ja wunderbar so........Diese perönlichen Empfindungen stehen mir auch gar nicht zu, sie zu kommentieren.....

Aber ich kann mir natürlich nicht verkneifen,1 oder 2 Dinge aus rein obkektiver Sicht dazu zu sagen......

Interessant ist die hier von BABA schon oft vorgetragene persönliche Sicht, dass in den ersten Jahren der ABBA-Zeit Agnetha total dominiert habe und dann sich das ab ARRIVAL ausgeglichen habe..........

Diese Schilderung hat sicherlich auch etwas mit der persönlichen Hinwendung von BABA zu Frida und vor allem Benny zu tun und ist natürlich das Schildern von eigenen gelebten Empfindungen.....

In der Realität hat sich da nämlich eher ein anderer und spannender Wandel zugetragen, der auch sehr interessant ist, wenn man einmal eine Abhandlung über die Gruppendynamik von ABBA schreiben würde..........Denn in der Tat war Agnetha am Anfang der ABBA-Zeit vor allem beim 3. Studioalbum sehr dominierend und wurde auch von der Öffentlichkeit immer als der Star der Gruppe wahrgenommen......das sage ich jetzt ganz wertfrei..........

Das ARRIVAL-Album war dann das erste Album, wo dann alles sehr paritätisch und ausgeglichen war............aber schon beim folgenden Album änderte sich das dann wieder, wo die ganz großen Hits wie zum Beispiel TAKE A CHACE ON ME und THANK YOU FOR THE MUSIC Agnetha-Songs waren........Und am krassesten wurde es dann ab 1981, als Agnetha von der Gruppe selbst ganz bewusst in den Mittelpunkt der Gruppe gestellt wurde und extrem dominierend war.............Alle Single-Hits wurden in den beiden letzten Jahren nur noch von Agnetha mehr oder weniger solo performt und sie war in diesen abschliessenden beiden Jahren fast so etwas wie die alleinige Frontfrau, was die Veröffentlichungen und einige Auftritte betraf

Wir haben hier in diesem Forum ja schon ausführlich darüber diskutiert, warum sich das dann so entwickelt hat.......Die Gründe dafür sind wohl sehr komplex und vielschichtig und liegen in der Entwicklung der Gruppe ABBA selbst......

Was das Thema LIVE-Stimmen betrifft...........Zunächst mal kenne ich keinen einzigen Sänger oder Sängerin dieser Welt, die LIVE identisch perfekt klingen als bei einer Studioaufnahme........Wenn dies der Fall wäre, könnte man sich ja die Studioaufnahmen sparen und alles live aufnehmen........Auch ein Paul McCartney klang Live nicht annähernd so cool wie im Studio........

Das ist natürlich gerade bei einer perfektionistischen Band wie ABBA oder den Beatles besonders schwierig..........Nehmen wir mal als Beispiel THANK YOU FOR THE MUSIC.........Die weltberühmte Studioversion beinhaltet in den Strophen Agnethas Solo-Stimme und im berühmten vielstimmigen Refrain dann Agnethas mehrfach übereinandergelegte Stimme........

Nein, das sind nicht die 4 ABBAs, die man da hört, sondern es ist vor allem die mehrfach overdubbte Stimme Agnethas, die man quasi mit sich selbst singen hört........

Wie wohl jeder nachvollziehen kann, ist das LIVE natürlich nicht möglich.......Da hat Agnetha nur eine einzige Stimme und wird dann eben von Frida, Benny und Björn im Chor begleitet.......Und solche Dinge könnte man vielfach anführen.......

Trotzdem hat Agnetha nach meiner Meinung eine großartige LIVE Stimme..............Und wenn wir uns mal ganz ehrlich machen und uns zum Beispiel die Listen der Songs der Live-Konzerte ansehen, dann muss man konstatieren, dass sie den zahlenmäßig größten Teil bei den Live-Konzerten bewältigen musste.........Beide ABBA-Ladies haben hier phantastisches geleistet

Den Satz von Dir BABA, bei dem Du geschrieben hast......."Agnetha machte immer das was sie konnte und wo sie gut war".......möchte ich eigentlich insoweit gerne korrigieren, dass ich das Wort "konnte" mit dem Wort "wollte" ersetzen würde.......

Agnetha machte immer, was sie WOLLTE und wo sie gut war.......

Denn Agnetha hat in ihrem Leben auch viele Dinge gemacht, die für sie auch sozusagen "Neue Ufer" bedeutet haben..........So zum Beispiel die Hauptrolle in einem abendfüllenden Spelfilm, der ein großer Kinoerfolg wurde.........Oder der Umzug nach Ekerö und das Unterhalten einer großen Pferdezucht.........Oder das Comeback mit "A" mit einem kompletten Album mit lauter funkelnagelneuen Liedern nach einer so langen Zeit...........Das noch ganiert mit einem LIVE-Auftritt...........Das ist zum Beispiel etwas, wo Frida gesagt hat, dass sie dazu nicht mehr den Mut gehabt hätte.....

Tja, und das mit SMOKIE........Das muss ja in der Tat ein schwerer Schlag für Dich gewesen sein, BABA..... :lol: .......Da musstest Du wohl einigen Flachs von deinem Bruder erfahren...... :D ......Aber dazu kann ich immer wieder nur sagen : Tröste Dich, denn Agnetha hat SMOKIE bis auf 2 Liedern auf allen ihren Aufnahmen wieder runtergeschmissen zum Leidwesen von Mike Chapman........Ihr haben die SMOKIE'S bis auf 2 Liedern selbst nicht gefallen..........Das müsste doch Trost genug sein für Dich, BABA...... :thumbsup:

Obwohl ich übrigens alle ihrer 3 Alben der 80er-Jahre liebe, ist für mich übrigens auch das Album "A" ihr Bestes............Wie du gesagt hast, stimmlich ein ganz klein wenig tiefer, aber immer noch in einer wunderbar kristallklaren und hohen Sopranstimme

35 Jahre in Pension ist gut ausgeddrückt.... :D ......ich würde vielleicht eher sagen, 35 Jahre Lebenskünstlerin, weil sie ihr Leben ganz genau so gelebt hat, wie sie das wollte..........

Und ich bin froh, dass Du Deine Sichtweise über "diejenige, die immer etwas nicht wollte" heute da etwas geändert hast, BABA,

Denn dass sie damals mit ABBA nicht aufgehört hat, nachdem sie sich von ihren 3 Kollegen in der Hinsicht unterschieden hat, dass sie ihre Kinder liebevoll aufgezogen hat und dann sogar ALLEINERZIEHENDE Mutter war...........und Björn dann ganz empathiefrei seine neue Freundin mit auf ABBA-Tour nahm.........kann man gar nicht hoch genug einschätzen.......

Ein THE WINNER TAKES IT ALL......ein ONE OF US.........ein THE DAY BEFORE YOU CAME .........hätte es dann niemals gegeben

Super, BABA, dass Du Dich hier auch im Jubi-Thread für Agnetha beteiligt hast....... :thumbup: :thumbup: :thumbup:

.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (29. Oktober 2017, 20:03)


70

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:12

Ich sitze so da, schaue aus dem Fenster und kann das Haus heute nicht verlassen, weil es heute doch sehr stürmisch ums Haus bläst und das unmöglich macht :wacko:

So surfe ich durch´s Netz und versuche etwas zu finden, über Agnetha´s Jubiläumsjahr... ^^

Agnetha hat ja schon mit 5 Jahren entdeckt, das sie Melodien schreiben kann und ihr erstes selbstgeschriebenes Lied war ja:

Två Små Troll

Für alle, die es vielleicht noch nicht kennen:


Ich hab jetzt versucht, den Text dazu zu finden. Ich glaube, sie hat das Lied ja nie aufgenommen, aber gibt es den Text zu dem Lied?

Ich denke, es passt ganz gut in diesen Thread und würde mich freuen, wenn jemand helfen könnte :thumbsup:

71

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:33

Ja, Nissi......was gibt es schöneres an einem stürmischen herbstlichen Sonntagnachmittag als paar Lieder von Agnetha zu hören....... :thumbup:

Zu dem Text , den die 5-jährige kleine Agneta Ase geschrieben hat, noch bevor sie in die Schule kam.......

Der lautete wie folgt......auf deutsch übersetzt und daher natürlich ohne Reimform


Zwei kleine Trolle
die trafen sich eines Tages

Zwei kleine Trolle
die wurden bald gute Freunde

Komm mit, sagte der eine
Komm mit, sagte auch der andere
Komm, lass uns jetzt zusammen spielen

Sie trafen sich jeden Tag
und verbrachten ihre Zeit

und blieben Freunde
das ganze Leben lang

Ich helf Dir, wenn Du mich brauchst
Du hilfst mir, wenn ich Dich brauche
Wir helfen uns immer gegenseitig

Zwei kleine Trolle
die trafen sich eines Tages

Zwei kleine Trolle
die wurden bald gute Freunde

Komm mit, sagte der eine
Komm mit, sagte auch der andere
Komm lass uns zusammen spielen........


5 Jahre war sie damals alt, die kleine Agneta Ase........

Interessant noch

Das Wort Troll hat ja in der nordischen Mythologie sowohl positive als auch negative Bedeutungen.......

So hat das Wort Troll in der positiven und auch oft kindlichen Auslegungsweise eine Bedeutung, die mit einer lieben Fee oder Elfe gleichzusetzen ist...........In der negativen Bedeutung dagegen ist der Troll ein unheimliches und geheimnisumwittertes Wesen, das auch durchaus böse Dinge tun kann...

Wie man an dem obigen Text sieht, hatte das Wort "Troll" für die kleine 5jährige Agneta Ase also eine ausnahmslos positive Bedeutung. Das waren für sie liebe Wesen, die für positive Eigenschaften wie "Freunde sein" und "spielen können" und "sich zu helfen" standen......

Etwa 12 Jahre später hat Agnetha dann als ganz junge 17jährige Frau erneut von Trollen gesungen.......Aber diesmal hatten sie eher eine negative Bedeutung, denn das waren die sogenannten "Zahn-Trolle", die im Mund des Menschen ihr Unwesen trieben und wegen denen man immer schön die Zähne putzen muss, damit man sie immer wieder vertreiben kann..........

Den Song BORSTA TANDTROLLEN BORT hat Agnetha damals als 17jähriges Mädchen aufgenommen, als sie gerade ihren ersten Erfolg mit JAG VAR SA KÄR hinter sich hatte.......

Dieser Song war in Schweden die Spitze einer Kampagne, mit der kleinen Kindern die Wichtigkeit des "Zähneputzens" an den schwedischen Schulen nahegebracht werden sollte......

Das Lied war nie für kommerzielle Gründe vorgesehen, sondern es sollte nur dieser Kampagne dienen. .....So hat CUPOL damals eine größere Anzahl von kleinen Schallplatten angefertigt, die nur auf der einen Seite bedruckt und bespielt waren mit diesem Lied BORSTA TANDTROLLEN BORT von Agnetha.......und die Platten wurden dann an den schwedischen Schulen an die schwedischen Kinder verteilt......

Bemerkenswert daran ist.......

Auch hier hatte die 17jährige Agnetha wieder ganz genau das Gespür, wie sie so ein Lied für die kleinen Kinder singen musste, um diese Kinder zu begeistern......Die Kinder liebten das damals in Schweden...

Und auch ich habe damit meine persönlichen Erfahrungen gemacht, denn als meine Kids noch ganz, ganz klein waren, gehörte das Zähneputzen wie bei fast allen kleinen Kindern nicht gerade zu ihrer Lieblingsbeschäftigung..... ;) ...Als ich ihnen dann damals BORSTA TANDTROLLEN BORT vorspielte, wollten sie fortan ihre Zähne nur noch zu diesem Lied putzen und wurden begeisterte Zähneputzer...... :thumbsup:

Und etwa gut 2 Jahrzehnte zuvor war BORSTA TANDTROLLEN BORT das letzte Puzzleteil, das mir in meiner Agnetha-Sammlung von allen ihren Singles und LP noch gefehlt hatte und mit der ich dann meine Sammlung vervollständigt hatte

So schreibt das Leben seine kleinen Geschichten........Und so kommt man von einem Lied über Trolle zu dem nächsten Lied über Trolle, Nissi.......

BORSTA TANDTROLLEN BORT.......Agnetha
https://www.youtube.com/watch?v=1a9CcMDM7FI

Kinder MÜSSEN dieses Lied ja lieben..... :thumbsup: ....und ich finds heute noch unglaublich "charming"
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

72

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:53

Danke Scotty, für den deutschen Text zu der allerersten Komposition von der 5jährigen Agnetha!
Hast Du vielleicht auch den schwedischen Text? ^^

Ich finde, es ist eine schöne Melodie, kindlich, unschuldig, glücklich! :thumbup:
Mit 5 Jahren, das muss man sich wirklich immer wieder vor Augen führen... mit 5 Jahren!
Schade, das sie es nie auf Vinyl gepresst hat!

Den Song BORSTA TANDTROLLEN BORT hat Agnetha damals als 17jähriges Mädchen aufgenommen, als sie gerade ihren ersten Erfolg mit JAG VAR SA KÄR hinter sich hatte.......

Dieser Song war in Schweden die Spitze einer Kampagne, mit der kleinen Kindern die Wichtigkeit des "Zähneputzens" an den schwedischen Schulen nahegebracht werden sollte......

Das Lied war nie für kommerzielle Gründe vorgesehen, sondern es sollte nur dieser Kampagne dienen. .....So hat CUPOL damals eine größere Anzahl von kleinen Schallplatten angefertigt, die nur auf der einen Seite bedruckt und bespielt waren mit diesem Lied BORSTA TANDTROLLEN BORT von Agnetha.......und die Platten wurden dann an den schwedischen Schulen an die schwedischen Kinder verteilt......


Ich bin auch überglücklich, dieses Lied auch als seltene Single zu besitzen! :thumbsup: Ich hab sie vor Jahren, durch einen schwedischen Fan vermittelt bekommen! Ich war und bin ihm heute noch dankbar! Ich könnte so manches über ihn bekommen oder habe Tipps bekommen (z.B. das es damals den PopImport gab), wo man Raritäten von Agnetha zu normalen Preisen bekam :thumbsup:


Find ich toll, das Du Deinen Kindern das Lied vorgespielt hast und es zum Ritual wurde, es regelmässig zum Zähneputzen zu spielen!
Ich denke, das würde auch heute noch funktionieren! :thumbsup:

So schreibt das Leben seine kleinen Geschichten........Und so kommt man von einem Lied über Trolle zu dem nächsten Lied über Trolle, Nissi.......

Två små Troll :lol:



Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Nissi« (29. Oktober 2017, 21:02)


73

Samstag, 18. November 2017, 18:27

Das Jahr hat jetzt nur noch ein paar Wochen und es tut sich nichts!?
Kein Jubiläumsspecial mit und für Agnetha?
Keine Special CD und DVD?
Keine Interviews?
Keine öffentliche (wie bei Benny und Björn) Feier?

Geht das Jahr so stillschweigend zu Ende :huh: ?(


Dann bin ich ganz traurig ;(

74

Samstag, 18. November 2017, 21:21

Wäre ja nicht das erste Mal.....

75

Sonntag, 19. November 2017, 13:49

Wird wohl nicht weiter beachtet....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

76

Sonntag, 19. November 2017, 14:43

Geht das Jahr so stillschweigend zu Ende

Offensichtlich möchte weder Agnetha, noch die Plattenfirma derzeit etwas veröffentlichen und damit müssen sich die Fans eben abfinden.

77

Sonntag, 19. November 2017, 18:02

Das Jahr hat jetzt nur noch ein paar Wochen und es tut sich nichts!?
Kein Jubiläumsspecial mit und für Agnetha?
Keine Special CD und DVD?
Keine Interviews?
Keine öffentliche (wie bei Benny und Björn) Feier?

Geht das Jahr so stillschweigend zu Ende:huh:?(

Dann bin ich ganz traurig ;(
Nichts ist ja auch nicht ganz richtig. Die LP-Neuauflagen ihrer schwedischen Alben sind doch eine tolle Neuigkeit und haben zumindest bei mir auch große Freude ausgelöst, denn so konnte ich meine Sammlung um diese Platten vervollständigen, die international ja doch eher schwierig, oder zu gesalzenen Preisen zu bekommen sind.

Wir bekommen eine Deluxe-Ausgabe von I Stand Alone, allen Unkenrufen zum Trotz, sie wird kommen.
Und auch My Colouring Book wird kurz- bis mittelfristig als Deluxe Ausgabe veröffentlich, da bin ich mehr als sicher.

Möglicherweise macht man bei Cupol ja aktuell auch noch etwas im Hintergrund, von dem wir alle nichts wissen und was dann passend zur Weihnachtszeit auf den Markt kommt.

Und ich bin auch sicher, dass da privat etwas stattfindet / stattgefunden hat, dass dies aber einfach nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, anders als dies bei Benny und Björn mit ihrem 50-Jahres-Jubiläum der Fall war, bei dem ja sogar Pressevertreter dabei waren.

So wie ich das einschätzen würde, hätte Agnetha auch viel mehr Spaß an einem fröhlichen Abend im kleinen Kreis.

Das ist allerdings nur meine subjektive Wahrnehmung als Außenstehender.

78

Sonntag, 19. November 2017, 23:17

Kein Grund, traurig zu sein, Nissi......

Agnetha hat von ganz vielen Menschen, die ihre Karriere begleitet haben, in den vergangenen Wochen Glückwünsche erhalten.....gerade aus den lange vergangenen Cupol-Zeiten.........Ich hab Dir ja was dazu geschrieben.....

Privat ist einiges passiert, es ist gefeiert worden und Agnetha ist ausreichend gewürdigt worden, was aber weder für die Öffentlichkeit noch für ein öffentliches Forum bestimmt ist.....

Gerade einige Glückwünsche von Weggefährten aus diesen alten Cupol-Zeiten, mit denen sie teilweise gar nicht gerechnet hat, haben Agnetha sehr gefreut....


Was leider mehr als schade ist, ist die Passivität von Universal, aber das ist seit Mia Segolsson ein anderes Thema und nicht für diesen Thread bestimmt.....

Und ich hätte mir persönlich von zwei bestimmten ehemaligen Kollegen, die auch vor einiger Zeit bei einem Jubiläum überrascht wurden, etwas in eine bestimmte Richtung gewünscht.....Aber erwartet habe ich da eher nicht wirklich etwas....

Für die Fans mag es stillschweigend sein........Für Agnetha ist es das nicht......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (20. November 2017, 05:30)


79

Freitag, 8. Dezember 2017, 18:00

Schon wieder Ich ^^

Es sind noch 3 Wochen und das Jahr 2017 ist vorbei!
50 Jahre zuvor fing Agnetha's Karriere an und sie wurde ein grosser Star in Schweden! :thumbsup:


Mein Geschenk für Agnetha zu diesem besonderen Jubiläum ist auf dem Weg nach Stockholm und ich hoffe, Agnetha erreichen auch meine Geschenke. Ich habe mit Görel Kontakt aufgenommen und sie wird mir helfen! :thumbsup:
Dann wird es schon klappen.
Ich habe lange an dem Geschenk gearbeitet und fände es wirklich traurig und schade, wenn es nicht ankommen würde.
Es ist für mich (und ich hoffe auch sehr für Agnetha) etwas ganz besonderes.


Anscheinend kommt jetzt speziell zu Agnetha's Jubiläum kein Album heraus? Damit meine ich einen Querschnitt aus ihren 50 Jahren. Von "Jag var så kär" bis "I keep them on the floor beside my bed"! Schön wäre auch gewesen mit einer Bonus DVD!
Sehr schade, das da bis jetzt nichts kam ;(


Ich würde gerne wissen, ob schwedische Zeitschriften, oder das TV ein Spezial planen oder geplant haben?
Oder, gibt es vielleicht ein Bildband über Agnetha?
So ähnlich wie es schon von Frida mal gab! Das wäre doch toll.
Agnetha's Leben/Karriere in Bildern! :thumbsup:
»Nissi« hat folgendes Bild angehängt:
  • CGtqIRNXAAAdikm.jpg

80

Freitag, 8. Dezember 2017, 20:42

Mein Geschenk für Agnetha zu diesem besonderen Jubiläum ist auf dem Weg nach Stockholm und ich hoffe, Agnetha erreichen auch meine Geschenke. Ich habe mit Görel Kontakt aufgenommen und sie wird mir helfen!
Dann wird es schon klappen.
Ich habe lange an dem Geschenk gearbeitet und fände es wirklich traurig und schade, wenn es nicht ankommen würde.
Es ist für mich (und ich hoffe auch sehr für Agnetha) etwas ganz besonderes.

Wenn Du mit Görel Kontakt aufgenommen hast, Nissi, dann wird es bestimmt klappen.....

Allerdings sehen und treffen sich Agnetha und Görel nicht so oft, wie das vielleicht hier vermutet wird.......maximal alle paar Wochen........Könnte also sein, dass Du da bisschen Geduld haben musst.....

Wenn es wider Erwarten doch nicht klappen sollte oder Agnetha das Päckchen nicht erhalten sollte, dann sag mir einfach Bescheid......... ;).....Schreib mir dann einfach ne Mail

Es sind noch 3 Wochen und das Jahr 2017 ist vorbei!
50 Jahre zuvor fing Agnetha's Karriere an und sie wurde ein grosser Star in Schweden!

Die Jubiläen hören ja nicht auf, Nissi........

Im Januar sind es dann 50 Jahre her, als ein blondes 17jähriges Mädchen mit ihrer allerersten Single die Nr.1 der Welt von der Spitze der schwedischen Charts verdrängt hat......eine Gruppe namens THE BEATLES........

Man muss ja die Feste feiern, wie sie fallen.........Das Leben ist viel zu kurz, um das nicht zu tun.......

Der Querschnitt von Agnetha wird kommen......Wie Du geschrieben hast von JAG VAR SA KÄR bis I KEEP THEM ON THE FLOOR BESIDE MY BED...........Es gibt ja noch kein Best of-Album, wo "A" schon inkludiert ist..........Das wird kommen......Definitiv.... :thumbup:
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer