Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Donnerstag, 26. Januar 2017, 17:08

Gespannt bin ich darauf schon. Ich rechne damit dass der Anteil der ABBA-Lieder etwas bei 50% liegen dürfte. Aber das ist für mich nicht so wichtig. Ich glaube dass dieses Album sozusagen „stripped down“ zeigen wird dass alle Kompositionen, egal ob alt oder neu, ziemlich gleichwertig sind.

62

Freitag, 27. Januar 2017, 09:49

Gespannt bin ich darauf schon. Ich rechne damit dass der Anteil der ABBA-Lieder etwas bei 50% liegen dürfte. Aber das ist für mich nicht so wichtig. Ich glaube dass dieses Album sozusagen „stripped down“ zeigen wird dass alle Kompositionen, egal ob alt oder neu, ziemlich gleichwertig sind.

Die Kompositionen sind gleichwertig, das sehe ich auch so......

"Stripped down" wird sich da qualitativ kein Unterschied zwischen den ABBA-Melodien und den anderen seiner Melodien ergeben.....

Aber das beweist ja im Umkehrschluss, dass es eben der weibliche Gesang bei den ABBA-Liedern ist, der diese Lieder in ihrer Einzigartigkeit und Berühmtheit, in ihrer qualitativen Ausnahmestellung wie auch ihrem kommerziellen Erfolg weit über alle anderen Lieder stellt.....

Nimmst Du auf einem solchen Album wie bei diesem Piano-Album den weiblichen Gesang weg........dann unterscheidet sich eine ABBA-Melodie in diesen Aspekten nicht exorbitant von den anderen Melodien des Albums.....

Was wiederum beweist, dass die Melodien zwar der unverzichtbare Grundstock für die Einzigartigkeit der ABBA-Lieder waren, aber eben nicht das alles entscheidende Alleinstellungsmerkmal für diese Einzigartigkeit........denn das war innerhalb der Gesamtkonstruktion der ABBA-Lieder vor allem der weibliche Gesang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Januar 2017, 10:10)


63

Freitag, 27. Januar 2017, 10:43

Ja, aber das kann auch faszinierend sein und vielleicht die Fantasie anregen… Ich finde Bennys Kompositionen auch auf das Grundlegende reduziert noch interessant. Ist vielleicht so ähnlich wie Unplugged…

Aber ich gebe dir schon recht, der weibliche Gesang fehlt dann in jedem Fall. Auch wenn ich mir etwa Layla von Eric Clapton anhöre, elektrisch und dann unplugged, da gebe ich der Originalversion allemal den Vorzug, auch wenn dieses Unplugged so gelobt wurde… Eigentlich kann ich das schon nicht mehr hören…

Aber wer weiß, Benny ist ja ein Genie, ihm traue ich zu dass er doch noch etwas herausholt… Siehe das Nachspiel bei Chiquitita...

64

Freitag, 27. Januar 2017, 15:30

Was wiederum beweist, dass die Melodien zwar der unverzichtbare Grundstock für die Einzigartigkeit der ABBA-Lieder waren, aber eben nicht das alles entscheidende Alleinstellungsmerkmal für diese Einzigartigkeit........denn das war innerhalb der Gesamtkonstruktion der ABBA-Lieder vor allem der weibliche Gesang

Stimmt zu 50 % !Ich habe selten etwas so komisches und neues von dir gelesen :rolleyes: !!!!

Vergiss mal deine Blondine und konzentriere dich mal auf das was kommt…..danach Bitte ein vergleich machen ob Benny es gut oder schlecht gemacht hat.
Nicht schon beim ersten Satz …mit Agnetha wäre es besser, schöner und erfolgreicher, das interessiert mich nicht im geringsten.

Das eine ABBA Melodie genau gleich wie die andere klingen soll……. kann wohl nicht dein ernst sei ????
Eine ABBA Melodie hat sicher einen Benny und Björn Style …Wie Agnetha oder Frida ihren Stil prägten, das muss nichts negatives sein.
Eine Cola ist übermorgen auch kein Apfelsaft. Die Wiedererkennung macht eine Gruppe nicht schlechter.

Benny s ABBA Melodien sind unerreicht, da steckt noch Handwerk drin,nächtelange Geduld und unermüdliche Arbeit, während Agnetha sich Zuhause ihren Kinder widmen durfte.

Benny macht speziell für seine Fans eine persönliche CD, nicht die Platten-Firma veröffentlicht ein Album wie es bei Frida der fall war.
Er möchte uns ein Geschenk machen und ich finde das grossartig.
Benny wurde 70zig nicht Agnetha,aber das kann ich jetzt schon sagen…alles andere als ein neues Album von ihr wäre eine Enttäuschung…..das war jetzt ein Scherz ……..
:lol: !

65

Freitag, 27. Januar 2017, 20:22

Haha..... :lol: .......BABA, das Forum hat Deine messerscharfen Analysen zuletzt vermisst, ...... :D .....

Freut mich zunächst, dass ich Dir zu "komischen und neuen" Erkenntnissen verholfen habe..... :D

Meine Blondine vergessen ??.......Aber Baba, nicht doch, was verlangst Du da von mir.??????????...........Geht doch nicht...... ;( :D :thumbsup:

"Während Agnetha sich zu Hause um ihre Kinder kümmern durfte".......uiuiui, Baba.......das war ja jetzt Macho pur........Das hätten Benny, Björn und Frida vielleicht auch ab und zu mal machen sollen....... ;( :S ?( ........Die armen Kinder .....sie hätten es ihnen gedankt................Aber das ist ja jetzt wieder ein anderes Thema.......

Aber jetzt mal ganz im Ernst.....

Was ich mit meinem Satz meinte ist, dass es auf EINEM PIANO-ALBUM keine nennenswerten Qualitätsunterschiede gibt zwischen Bennys ABBA-Liedern und Bennys ANDEREN Liedern..........Dass eben auf einem solchen Piano-Album sich die Qualität der einzelnen Lieder angleicht.......Dass sie alle von einer hervorragenden Qualität sind, versteht sich ja von selbst.........

Und dass das wiederum im Umkehrschluss die These bestätigt, dass es vor allem der weibliche Gesang ist, der den ABBA-Liedern das entscheidende Alleinstellungsmerkmal gibt, weswegen nicht Bennys "andere" Lieder, sondern die ABBA-Lieder zu den erfolgreichsten der Welt werden konnten.....

Die Qualität der Melodien ist ja unbestritten

Dass Benny seinen Fnas mit diesem Album ein Geschenk machen will, ist wunderbar und freut mich auch sehr.........speziell für Benny-Fans ist das eine wunderbare Sache, aber auch für alle ABBA-Fans ist das großartig......Und ich bin überzeugt, dass das ein sehr schönes Album werden wird......

Trotzdem wäre es mir noch lieber gewesen.......auch wenn ich das hier jetzt zum x-ten Mal schreibe........Benny hätte seinen Fans (und vor allem seiner früheren Kollegin ) als Geschenk gemacht, endlich seine Verweigerungshaltung gegen JUST LIKE THAT aufzugeben.............Das hätte mich noch mehr begeistert

Aber auch das ist wieder ein anderes Thema,.......

Freuen wir uns also erstmal auf das Piano-Album........Vielleicht kommt ja mit den 70 noch die Altersweisheit und Benny wacht eines Morgens auf und sagt........"Hey Leute, warum haben wir eigentlich JLT immer noch nicht veröffentlicht ???..........Müssen wir schleunigst machholen..... :thumbsup: ;( ?( :whistling: :whistling: :whistling:

66

Samstag, 28. Januar 2017, 07:13

Handelt es hier um Piano Album zu seinem Geburtstag, oder um ein neues ABBA Album ????


Benny macht das was er am besten kann…seine Songs für uns auf dem Klavier spielen…..es fehlt mir schwer bei den ABBA Songs das Klavier weg-zu-lassen…den würde den ABBA Songs die Seele fehlen. Das Klavier prägte die ABBA Songs genauso wie die Stimmen der Frauen.

Carl Magnus Palm sagte ….das ABBA diesen wahnsinnigen Erfolg auch Heute noch haben…liegt an den Melodien. Die Melodie stand im Vordergrund das sei in der heutigen Musik nicht mehr so wichtig. Aber genau das machte ABBA so erfolgreich. Damit hat er 100 % Recht …wie ich finde !

Und bevor nun wieder eine unendlich lange Debatte über den ABBA Gesanganteil ausbricht……Ja auch Frida und Agnetha haben sehr viel zu diesen Melodien beigetragen. Sie gaben den Melodien den Glanz zur Perfektion ….Da besteht auch kein Zweifel :rolleyes: :thumbup: !


Zum ewigen Thema JLTBenny hat sich deutlich und klar ausgedrückt.Seine Meinung respektieren wäre auch mal an der Zeit!

Somit freuen wir uns alle auf das neue Benny Album :rolleyes: !
Also bei der Sache bleiben und sich überraschen lassen was da kommt. :thumbup:

67

Samstag, 28. Januar 2017, 08:21

Ich glaube, wir haben da jetzt etwas aneinander vorbeigeredet, BABA

Du hast recht, mit dem, was Du schreibst und ich habe recht mit dem , was ich schreibe.........Das Ganze widerspricht sich doch nicht.......

Kein Mensch will das Klavier bei den ABBA-Songs weglassen....... :lol: ......wär ja auch schlimm.....Und das auch das Piano die ABBA-Songs mitprägte ist ja wohl selbstverständlich

Was CM Palm schreibt, ist seine persönliche Meinung und nicht das Evangelium......jeder hat da seine eigene Sichtweise......

Die ABBA-Melodien sind einfach wunderschön, wer könnte das bestreiten.........Waren wir uns je einiger ???...........Aber es gibt auch noch andere wunderschöne Melodien in der Welt der Musik .............Der weibliche ABBA-Gesang aber ist in dieser Form, wie es bei ABBA war, in seiner Klasse und Qualität sicher einzigartig (Thema Alleinstellungsmerkmal)

Über JLT werde ich jetzt im Piano-Thread sicher keine Diskussion anfangen.........Nur eines dazu..........Du schreibst, dass es "an der Zeit wäre, seine Meinung zu respektieren".......Nun, das ist Ansichtssache, denn.........Es gibt da nämlich noch eine Kollegin von Benny........weisst Du.......die hat das Lied mitentwickelt und hat es sogar gesungen.........Die hat die gleichen Rechte.........Vielleicht wäre es ja auch an der Zeit, mal DEREN MEINUNG zu respektieren......

Aber wie gesagt.......ist ein anderes Thema........Hier schreiben wir über das Piano-Album

68

Montag, 30. Januar 2017, 11:36

Ich habe oben schon gemeint dass rein von den Kompositionen her die neueren Stücke von Benny denen von ABBA nicht nachstehen, und ich glaube genau das wird sich auf dem Piano-Album auch zeigen, ich glaube das WILL Benny damit auch zeigen.

Nun könnte man daraus natürlich folgern dass Bennys Kompositionen nichts wären, wenn nicht Agnetha (und ein bisschen auch Frida) mit ihren Alleinstellungsmerkmalen mitgeholfen hätten…

Aber der Erfolg von ABBA hatte natürlich nicht nur mit den Kompositionen zu tun, da stand sicherlich auch der „Feger“ Agnetha dahinter, nicht nur ihre Stimme. Und dazu Frida für jene, die lieber dunkelhaarige hatten, mitsamt ihrer Stimme… Und noch viel mehr, Stikkans und Björns Marketing-Maschine, das selbstbewusste Auftreten überall auf der Welt, die Art von Musik die sie machten, einfach alles zusammen…

Ich bin überzeugt dass Bennys Musik heute nicht schlechter ist als damals, aber die Präsentation und die Darbietung entspricht eben nicht dem was „in der Welt“ heute gefragt ist. So etwas geht höchstens als „årets dansband“ in Schweden durch… Aber Benny hat etliche Kompositionen gefunden die mit geringfügig anderem Arrangement hervorragend mit ABBA funktioniert hätten. Allein schon Du är min an wäre in den 70ern mit ABBA sicher eine Nr. 1 geworden, ebenso Kära syster, En dag i sänder, Saknadens Rum, Var sista dans… Für Björn wäre es eine Kleinigkeit gewesen dazu englische Texte zu schreiben. Mit You Are My Man von der Benny Andersson Band hat es ja nicht geklappt, aber das war eine andere Zeit, und noch dazu finde ich es war lustlos produziert, Helen hätte sich da mehr hineinsteigern können, und wo blieb die Vermarktung? Da hätte Stikkan ihnen wohl Beine gemacht…

Ebenso glaube ich dass B&B noch heute ein respektables und erfolgreiches Popalbum machen könnten, wenn sie nur wollten. Natürlich mit Helen. Etwas moderner und zeitgemäßer als mit BAO. Und da man von ABBA her zweistimmigen Gesang gewohnt ist, eventuell mit einer zweiten Sängerin. Mach mal einen Vorschlag Scotty… :D Aber ich finde Helen könnte den Vocal-Part auch allein stemmen, wenn die Ideen von Bennys Seite her passten. Denn sie ist wirklich ein ganz anderes Kaliber als Josefin oder Karin… Das sind Lichtjahre! :D

Ob das weltweite Nr. 1 Hits gäbe weiß ich nicht, auch wird Björn wohl kaum mehr auf der Bühne erscheinen, Benny aber durchaus, und den kennt man nach wie vor. Die Leute dürften sich eben nicht nur in Schweden „verstecken“… Aber ich habe das Gefühl das wollen sie so, damit sie ihre Ruhe haben, und wer ihre Musik toll findet muss sich eben selber dorthin bemühen…

Das JLT hat ja mit dem Piano-Album nichts zu tun, das könnten sie doch jederzeit auch so rausrücken… Ich würde das also nicht als entweder-oder sehen.

Bei dem Piano-Album muss man halt wirklich die Blondine für eine gewisse Zeit vergessen, das ist etwas ganz anderes. Aber die Brünette muss ich da auch mal beiseite lassen – ich werde es trotzdem genießen! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (30. Januar 2017, 11:42)


69

Montag, 30. Januar 2017, 16:59

In Prinzip bestätigst Du ja das, was ich auch oben geschrieben habe, Highway Star, und ich sehe das vom Grundsatz her also genauso......

Allerdinges glaube ich nicht, dass die Motivation für Benny bei diesem Piano-Album jene ist, dass er zeigen will, dass seine "anderen" Kompositionen genauso gut seien wie die ABBA-Kompositionen........Ich glaube, dass wir da dann zuviel hineininterpretieren........Für ihn soll das wohl einfach ein Piano-Album von besonderen Werken sein..

Du scheibst, dass Bennys Musik heutzutage nicht schlechter ist als früher, sondern einfach nicht mehr so zeitgemäß........Da ist natürlich etwas Wahres dran, gerade auch, wo Benny ja heutzutage ein anderes Genre besetzt.......Aber es ist im Prinzip auch nur die halbe Wahrheit, denn man muss da ja auch noch folgendes berücksichtigen :

DAs was Benny heutzutage macht ist Benny.....nur Benny......Benny durch und durch mit relativ wenigen Einflüssen, die von außen kommen........Das war bei ABBA anders......Denn bei ABBA gab es eine Agnetha, bei ABBA gab es einen Björn, bei ABBA gab es einen Micke, die alle ganz entscheidend diese Lieder beeinflussten, abgesehen auch noch von den diversen ABBA-Musikern......

Diese unglaublich befruchtende Zusammenarbeit von den beiden musikalischen Genies Benny und Agnetha, von dem auch hier rational agierenden Björn und dem unglaublich innovativen Micke war es, die Bennys Grundmelodien überhaupt erst in eine Form brachten, die es ihnen ermöglichten, Pop-Evergreens über Jahrzehnte hinaus zu werden........Benny alleine hätte das niemals so schaffen können, bei ABBA war das ein Zusammenspiel von mehreren genialen und großartigen Köpfen.............Und DANN kam das dazu, was eben dieses hier schon vielzitierte Alleinstellungsmerkmal ausmachte.........nämlich der weibliche Gesang .........und auch die äußeren Einflüsse eines "Fegers" Agnetha, wie Du das ausdrückst und einer Frida.......

Bennys Arrangements waren oft sehr üppig und verspielt und nicht immer zu Pop-Raketen geeignet und gerade auf dieser Ebene haben Agnetha und Micke unglaublich viel für die ABBA-Lieder getan.....

In diesem Kontext muss man auch jene Lieder sehen, die Du da anführst als ebenfalls potentielle ABBA-Hits.......So wie wir sie kennen, sind sie allesamt viel zu verspielt und volksmusik-lastig, um Pop-Hits werden zu können......auch DU AR MIN MÄN.......So hätten sie als Popsongs niemals funktionieren können........Aber die Melodien an sich sind qualitativ von ABBA-Songs nicht weit, wenn überhaupt, entfernt........Und mit der geistigen und kreativen Mitarbeit und dem musikalischen Einfluss einer Agnetha, eines Micke, eines Björn und auch den Musikern hätten aus diesen Melodien in der Tat ebenfalls großartige Popsongs werden können......erst recht,wenn sie dann von einer Agnetha und Frida gesungen worden wären.........

Allerdings würden sich dann alle diese Lieder exorbitant anders anhören, als wie wir sie heute kennen.......Es wären dieselben Melodien, aber völlig andere Lieder.....

Und ich persönlich glaube eben nicht wirklich, dass Benny und Björn ohne diese Einflüsse einer Agnetha oder eines Micke heutzutage noch Popalben machen könnten, die auch nur entfernt so erfolgreich sein könnten wie die ABBA-Alben...........Und den Beweis hat man ja im Prinzip auch schon gesehen, als die beiden das mit GEMINI oder JOSEFIN versuchten.........Ohne diese besagten EInflüsse ging da im Popmusikbereich dann nicht mehr allzu viel......

Übrigens........ich habe Josefin Nilsson gerade in diesem Bereich nie als unterlegen gegenüber einer Helen empfunden........Ich fand, sie machte das bei SHAPES wunderbar

So......jetzt hab ich ja wieder ein bisschen was geschrieben.......obwohl ich ja zu 90 Prozent der gleichen Meinung bin wie Du in Deinem Vorposting...... ;)

Aber so wird's hier jedenfalls nicht langweilig....... :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (30. Januar 2017, 17:04)


70

Montag, 30. Januar 2017, 22:37

Na also so ganz allein werkt Benny beim BAO nicht! Da gibt es immerhin ein ganzes Orchester, das zum Teil aus Volksmusikern besteht, zum anderen Teil aus klassischen Musikern. Und natürlich hat Benny auch hier ein paar Alleinstellungsmerkmale! Was wäre das BAO ohne Helen! Und Tommy natürlich… Und Kalle… Ich glaube kaum dass Benny da im Alleingang vorgibt wie jeder einzelne Ton beim BAO klingen muss. Was ist etwa mit Bernard Löhr, dem Produzenten – der ist ja offenbar Mickes Nachfolger, aber wahrscheinlich auch zu bescheiden…

Warum gibt es dann heute keine Hits mehr? Na ja wer kennt schon BAO im Rest der Welt… In Schweden sind sie ja bekannt und da haben sie einen Jahrhundert-Hit gelandet, aber um die Marktposition außerhalb Schwedens kümmern sie sich eben nicht. Mag schon sein dass Bennys Stücke heute etwas zu verspielt sind, aber wer sagt das eigentlich? Und muss alles immer eine Hitrakete werden? ABBA haben ja doch immer wieder das Künstlerische dem Erfolg untergeordnet, siehe Voulez-Vous. Und man muss schon auch sehen, dass ein großer Teil der damaligen „Kunden“ nicht aus Musikliebhabern bestand. Solche Massen an Fans kann man ja auch nicht nur aus Enthusiasten generieren. Ähnlich dürfte es auch heute sein mit den ABBA-Gold-Käufern…

Ich denke ja nicht dass B&B heute noch solche Megahits in stetiger Folge raushauen könnten, aber einfach ein gutes Album von Helen mit Stücken überwiegend von B&B, etwa zur Hälfte in schwedisch und englisch (davon einige Bonustracks eben in zwei Sprachversionen, je nach Region), das könnte schon ein Achtungserfolg werden. Ein paar Stücke darauf vielleicht von Wadenius oder Widmark, oder ein alter Klassiker von Monica Zetterlund oder so, ja das wäre es… :) Und wenn man da den Fuss mal drin hat könnte es ja weitergehen. Vor allem wenn man in Europa mal so richtig geschnallt hat was für eine Stimme die da hat… :D Na da schweife ich schon wieder ab…

Aber ich denke schon dass Du är min man und ähnliches als ABBA-Songs Hits geworden wären. Da hätte ja deine Agnetha schon darauf geschaut dass das Arrangement stimmt… :D Und damals wurde ja alles von ABBA begeistert aufgenommen, sogar Lieder bei denen Björn sang…So viel anders hätten sich die Lieder kaum angehört. Ich rede ja hier nicht von den dezidierten Volksmusik-Stücken, die ohnehin in letzter Zeit zurückgegangen sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (30. Januar 2017, 22:43)


71

Dienstag, 31. Januar 2017, 06:21

a also so ganz allein werkt Benny beim BAO nicht! Da gibt es immerhin ein ganzes Orchester, das zum Teil aus Volksmusikern besteht, zum anderen Teil aus klassischen Musikern. Und natürlich hat Benny auch hier ein paar Alleinstellungsmerkmale! Was wäre das BAO ohne Helen! Und Tommy natürlich… Und Kalle… Ich glaube kaum dass Benny da im Alleingang vorgibt wie jeder einzelne Ton beim BAO klingen muss. Was ist etwa mit Bernard Löhr, dem Produzenten – der ist ja offenbar Mickes Nachfolger, aber wahrscheinlich auch zu bescheiden…

Natürlich ist Benny da nicht allein......natürlich gibt es bei BAO hervorragende Musiker......Natürlich hat BAO eine sehr gute Sängerin und einen sehr guten Sänger.......Das steht ja überhaupt nicht in Frage.........Aber das meinte ich nicht.....

Trotz all dieser guten Leute ist es alleine Benny, der die entscheidende Richtung vorgibt.......nur Benny. der diese Lieder schreibt........Es ist einfach bei allem Respekt vor allen anderen Benny durch und durch...

Und bei allem Respekt vor Helen und Tommy......Sie haben nicht das "Alleinstellungsmerkmal" in ihrem Musikgenre, von dem ich hier spreche.......Sie machen das großartig, aber solche Gesangsduos wie die beiden gibt es sicherlich noch andere in der Welt der Musik und hier vor allem auch in der Welt der volksmusikalischen und teilweise klassisch angehauchten Musik....

Bei ABBA war das etwas völlig anderes, denn ich glaube, wir sind uns relativ einig, dass der weibliche Gesang bei ABBA ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Welt der Popmusik hatte, denn es gab objektiv kein anderes Gesangsduo, dass ihnen damals in punkto Können, Einzigartigkeit, Berühmtheit das Wasser reichen konnte.

Und bei ABBA war es eben NICHT Benny, der die Richtung vorgab, sondern ABBA war eine Gruppe von mehreren genialen und großartigen Künstlern, die ALLE GEMEINSAM die Richtung vorgaben und auch alle in den kreativen Entwicklungsprozess der Lieder eingriffen und ihren Anteil daran hatten.

Warum gibt es dann heute keine Hits mehr? Na ja wer kennt schon BAO im Rest der Welt… In Schweden sind sie ja bekannt und da haben sie einen Jahrhundert-Hit gelandet, aber um die Marktposition außerhalb Schwedens kümmern sie sich eben nicht. Mag schon sein dass Bennys Stücke heute etwas zu verspielt sind, aber wer sagt das eigentlich? Und muss alles immer eine Hitrakete werden? ABBA haben ja doch immer wieder das Künstlerische dem Erfolg untergeordnet, siehe Voulez-Vous. Und man muss schon auch sehen, dass ein großer Teil der damaligen „Kunden“ nicht aus Musikliebhabern bestand. Solche Massen an Fans kann man ja auch nicht nur aus Enthusiasten generieren. Ähnlich dürfte es auch heute sein mit den ABBA-Gold-Käufern…

Natürlich muss nicht alles eine Hit-Rakete werden, das ist ja auch im Endeffekt nicht die wirkliche Intention von BAO, obwohl natürlich auch ein Benny sich gefreut hätte, wenn sein letztes Album etwas länger in den Spitzenregionen der schwedischen Charts geblieben wäre.......aber deswegen kann man glaube ich nicht sagen, dass ABBA das Künstlerische dem Erfolg untergeordnet hätten........

Wenn überhaupt, dann könnte das ohnehin nur für einen Teil von ABBA gelten, nämlich für Björn, Benny und Stig......aber sicherlich nicht für den anderen Teil von ABBA mit Agnetha, Frida und Micke.......Aber selbst Benny und Björn haben das Künstlerische dem Erfolg nicht geopfert, sondern waren allenfalls auf den Erfolg etwas zu stark fixiert....

Deinen Einwand mit VOULEZ-VOUS kann ich zwar nachvollziehen, aber auch hier muss man sagen, dass hier Lieder entstanden sind, die Geschichte geschrieben haben..........Schau Dir LAY ALL YOUR LOVE ON ME an........Dieses Lied ist Hymne und Prototyp für die Electro-Dance-Generation und ist ein typisches Beispiel für die Genialität im Besonderen von Agnetha und Benny, aber auch aller anderen........Oder Songs wie AS GOOD AS NEW oder VOULEZ-VOUS sind großartige Lieder dieser Zeit.....

Und wenn Du schreibst, dass die "Kunden" von ABBA damals nicht nur aus Musikliebhaber bestanden, dann hast Du da sicher recht.........aber dann kann ich das von BAO auch behaupten bzw. kann sagen, dass die Fans von BAO zu einem nicht unerheblichen Teil aus ABBA-Fans bestehen, die sich BAO anschauen, weil da Benny von ABBA dabei ist....

Ich zum Beispiel bin selbst einer dieser Klientel.....einer der BAO schon öfter Live gesehen hat..........Aber ich habe das ausschliesslich gemacht aus eher sentimentalen Gründen, weil da eben BENNY dabei ist.......Wenn das nicht der Fall wäre, hätte ich mir sicherlich NIEMALS ein BAO-Konzert angeschaut, weil es eben überhaupt nicht "meine Musik" ist..........Und Helen und Tommy hätten da für mich sicher auch nicht die Anziehungskraft gehabt, dass ich dafür nach Schweden gefahren wäre.....

Und so wie mir geht es nicht wenigen.......Ein nicht unerheblicher Teil dieser BAO-Fans rekrutiert sich nur deswegen, weil da eben Benny von ABBA dabei ist......Viele sehen da vornehmlich nicht den BAO-Protagonisten, sondern vor alle auch den ehemaligen ABBA-Musiker

Aber ich denke schon dass Du är min man und ähnliches als ABBA-Songs Hits geworden wären. Da hätte ja deine Agnetha schon darauf geschaut dass das Arrangement stimmt… Und damals wurde ja alles von ABBA begeistert aufgenommen, sogar Lieder bei denen Björn sang…So viel anders hätten sich die Lieder kaum angehört. Ich rede ja hier nicht von den dezidierten Volksmusik-Stücken, die ohnehin in letzter Zeit zurückgegangen sind.

Na, das habe ich ja auch geschrieben, dass DU AR MIN MÄN auch ein ABBA-Erfolg hätte werden können, wenn speziell Agnetha und Micke ihren kreativen Einfluss auf das Arrangement ausgeübt hätten..... :thumbsup: ......Aber das Lied selbst würde sich dann anders anhören

In einem muss ich Dich aber berichtigen..........Es wurde damals bei weitem nicht bei allen begeistert aufgenommen, wenn da Björn sang.........Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich selbst und auch alle meine Kumpels und Freundinnen aus unsere damaligen Clique regelecht "geschockt" waren, als da DOES YOUR MOTHER KNOW als Single herauskam.......Als Albumtrack gut, als Live-Act sogar sehr gut........aber als Single ??.......Das konnten wir damals alle nicht nachvollziehen........Wir wollten KISSES OF FIRE und bekamen DOES YOUR MOTHER KNOW........Da wurde auch damals bei vielen ABBA-Fans also schon differenziert.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (31. Januar 2017, 06:30)


72

Dienstag, 31. Januar 2017, 07:53

Ich zum Beispiel bin selbst einer dieser Klientel.....einer der BAO schon öfter Live gesehen hat..........Aber ich habe das ausschliesslich gemacht aus eher sentimentalen Gründen, weil da eben BENNY dabei ist.......Wenn das nicht der Fall wäre, hätte ich mir sicherlich NIEMALS ein BAO-Konzert angeschaut, weil es eben überhaupt nicht "meine Musik" ist..........Und Helen und Tommy hätten da für mich sicher auch nicht die Anziehungskraft gehabt, dass ich dafür nach Schweden gefahren wäre.....

Und so wie mir geht es nicht wenigen.......Ein nicht unerheblicher Teil dieser BAO-Fans rekrutiert sich nur deswegen, weil da eben Benny von ABBA dabei ist......Viele sehen da vornehmlich nicht den BAO-Protagonisten, sondern vor alle auch den ehemaligen ABBA-Musiker
Volle Zustimmung !!!

Gehe selber einzig und alleine nur wegen Benny an ein BAO Konzert oder habe die paar BAO Alben gekauft. Auch sein neues Piano-Album kaufe ich vorallem weil es Benny ist. Ich freue mich schon darauf, aber meine Erwartungen sind sehr niedrig.
Aber sind wir ehrlich, eigentlich macht er jetzt vorallem Musik für 70-Jährige. *duck und weg* :D Die Tanzabende bei BAO Konzerten sind ein deutliches Zeichen. Von einem echten Pop-Album ist Benny weit entfernt und da wird auch mit Sicherheit nichts mehr kommen.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

73

Dienstag, 31. Januar 2017, 08:54

Ihr schreibt alle sehr informativ und für mich absolut plausibel!
Bei ABBA ist die Musik ein Gesamtwerk von Benny, Björn, Agnetha und Frida und den ganzen Musikern im Hintergrund!
Da spielten so viele Faktoren eine Rolle, ausser der Melodie und dem Gesang auch die Erfolgsaussichten und die Karriere. Den Ehrgeiz noch einen besseren Song zu schreiben, noch ausgefeilter. Sie waren Perfektionisten!

Bei BAO ist es Benny! Das ist sein Hobby! Ich glaube Benny macht nichts anderes als Musik. Er ist viel im Studio und probiert aus, experimentiert und findet...
Aber aus Spass!
Kein Druck dahinter!
Kein Erfolgszwang!
Er wollte und will nichts anderes, als neue Melodien suchen und finden! Das ist sein Leben.
So denke ich, ist ihm das Pianoalbum eine Herzensangelegenheit. So wie bei Agnetha ihr MCB!

Benny und Agnetha sind die Einzigen, die der Musik so treu geblieben sind. Björn ist nur noch der Geschäftsmann und vermarktet das Produkt ABBA! Finde ich echt schade, das er so gar keine Melodien mehr komponiert. Er hat doch auch schon in seinen frühen Jahren schöne Lieder geschrieben und sich später erst aufs Texten verlegt.
Ja und Frida hat sich am meisten von der Musik entfernt. Obwohl sie gerne singt und vielleicht nach DA noch Ambitionen hatte, nochmal das eine oder andere Album zu veröffentlichen, hat sie es nicht getan. Gerade bei Schicksalsschlägen hilft Musik ungemein.
Aber sie scheint glücklich zu sein mit ein paar Lieder, die sie mal im Studio oder auch Live vorsingt. Ich finde das zwar Schade, weil ich auch ihre Stimme vermisse, aber so will sie es.

Ich bin jetzt auf jeden Fall schon gespannt auf Bennys Pianoalbum und was es hervorbringt.
Es ist sein persönliches Geschenk zu seinem 70igsten! Und ich freue mich sehr, daß er es nicht nur für sich und Freunde veröffentlicht, sondern auch für uns, die sich dafür Interessieren!
Ta det bara med ro

74

Dienstag, 31. Januar 2017, 09:02

Ja das Argument mit der Musik für 70jährige ist durchaus gültig, das hab ich mir selber bei der letzten CD gedacht… Irgendwann steigt man dann aus dem Fenster und verschwindet… :D

Da könnte etwas mehr Aktualität nicht schaden. Oder ist Benny dafür selber schon zu alt?

Man könnte sich ja zumindest statt an den 40ern an den 70ern orientieren, dann kämen noch mehr ABBA-Fans hin. Wobei ich nicht mal glaube dass in Schweden vor allem ABBA-Fans kommen. Ich jedenfalls ginge sicher nicht NUR hin weil Benny dabei ist… :)

Aber ich sagte ja, Benny könnte ein Album für Helen schreiben (oder zumindest den überwiegenden Teil davon). Das wäre dann vielleicht zeitgemäßer. Die Frage ist aber wirklich berechtigt, kann Benny noch zeitgemäß komponieren? Und wie würde ich blöd schauen wenn dann ein Hiphop-Album von Helen käme… :rolleyes:

Vielleicht werde ich selber schon alt… ;)

75

Dienstag, 31. Januar 2017, 09:52

Vielleicht werde ich selber schon alt…

Wir SIND schon alle "alt", Highway-Star........ :lol: ,.......fast alle in den 50ern, die wir hier schreiben..........Sogar unser BABA muss in ein paar Tagen dran glauben und holt am Wochenende seine 50 ab...... :D

Jaja......die Zeit bleibt nicht stehen..... ;(

Dass Benny Musik für 70jährige macht, ist ja nun auch nicht so aus der Welt.......schliesslich ist er ja selbst 70.........

Und dass Du zu einem BAO-Konzert nicht nur wegen Benny hingehen würdest, habe ich mir irgendwie fast schon gedacht, Highway-Star...... :D ;) :whistling: :whistling: :whistling:

Ein Pop-Album wird von Benny nicht mehr kommen.......No way....

es sei denn........

Vor 2 Jahren hat er ja Agnetha seine Zusammenarbeit angeboten........Ehrlich gesagt halte ich das bis zum heutigen Tag für einen mehr als erstaunlichen Vorgang.........und mich würde die Motivation für dieses Angebot noch immer interessieren............

In dem Wissen und dem Ehrgeiz und der Motivation, ein solches Lied noch einmal für Agnetha zu schreiben, käme vielleicht doch noch etwas zum Vorschein, was in der Popwelt größere Beachtung finden würde......

76

Dienstag, 31. Januar 2017, 13:17

Na 70 bin ich ja doch noch nicht, außerdem ist das immer relativ. Früher machte Benny ja eher Musik für Jüngere. Und wir bewunderten eigentlich Frauen die altersmäßig gar nicht zu uns passten… :)

Vielleicht hat ja Agnetha zu Benny gesagt er muss erst mal JLT rausgeben, dann denkt sie drüber nach… Aber wenn Agnetha nicht anbeißt, vielleicht eine andere… :)

Klar würde ich für Helen sogar ohne Benny in ein Konzert gehen, vielleicht zum Jazzfestival Burghausen… Aber Nösunds gästgiveri ist mir dann doch zu weit weg… :D

77

Dienstag, 31. Januar 2017, 15:37

Leute, euer papperlapapp…..was wäre , könnte und überhaupt könnt ihr euch sparen, ist doch alles so was von egal…..!!!!! :P

Benny bringt seine grössten Hits auf CD, was wollen wir mehr ?

Das beste daran ist…es ist für uns, von ihm ganz allein… :love:
No blond, no red and Company …only for us ….That s all, ……..Just like that :lol: !

78

Dienstag, 31. Januar 2017, 15:59

Leute, euer papperlapapp…..was wäre , könnte und überhaupt könnt ihr euch sparen, ist doch alles so was von egal…..!!!!!

Wir können das hier natürlich auch zu einem Schweigeforum machen und warten dann alle ganz andächtig in aller Stille wie in der Kirche oder im Kloster auf die große Verheißung..... auf Bennys Album........ :lol:

Das beste daran ist…es ist für uns, von ihm ganz allein…

Das hast Du jetzt aber nett gesagt...... :P ......da wird einem ja gleich ganz warm ums Herz...... :D

Für wen sollte er es denn sonst machen, als für seine Fans....... :?: :?: ?( ;( :whistling:

Und jetzt mal ganz ehrlich......

Ich bin froh und auch nur deswegen hier im Forum, weil es hier Leute wie Nissi, Highway-Star, Charly, Jens und noch viele andere gibt, mit denen man nett diskutieren kann..........

......und nicht nur solche, die an allem rumzumäkeln haben,,,,,,

Und wenn manchen das hier zuviel Diskutiererei ist........die können ja dann tatsächlich ein Schweigeforum gründen......haha :lol:

79

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:43

Na da kann ich nur sagen, schaut mal in das Buch von Kay Pollak! :D :thumbup: