Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:11

"Piano" fällt in den neuen `Offiziellen Deutschen Charts´ auf Platz 18.

482

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:53

Das Piano Album konnte bisher in neun Ländern die offiziellen Album Charts erobern. :) :thumbup:

  • Deutschland
  • Schweden
  • Niederlande
  • Belgien
  • UK
  • Norwegen
  • Australien
  • Österreich
  • Schweiz


Dank "BABA", der das Album bei der Massage promotet hat, ist das Album ja auch in die Schweizer Album Charts eingestiegen. :) :thumbsup:

Hier die aktuellen Platzierungen (Stand: 13.10.17)

Schweden: 3 (2. Woche)
Deutschland: 18 (2.Woche)
Schweiz: 24 (neu)
Österreich: 25 (neu)
Niederlande: 41 (2.Woche)
UK: 49 (2. Woche)
Belgien: 123 (2. Woche)
Autralien: 49 (2. Woche)
Norwegen: - (2. Woche)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (15. Oktober 2017, 14:55) aus folgendem Grund: Um Chart Australien und Norwegen ergänzt


483

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:30

Danke für dieses Roundup der Charts Webmek.

Ich transferiere das Piano Album noch auch den iPod für meine Ferien morgen! Bin ab dem 23.10. wieder im Forum aktiv.

Tschüss allerseits!

Maruca
8)

484

Samstag, 14. Oktober 2017, 02:36

PIANO ist für mich ein musikalisches Meisterwerk, dass mit deutlichem Abstand oberhalb den anderen Werken von Benny Andersson, BAO, den Musicals und ABBA steht. :)

Das bedeutet jedoch in keiner Weise, dass ich z. B. BAO oder ABBA jetzt weniger mag. So habe ich innerhalb dieser Woche auf dem Weg zur Arbeit, bzw. auf dem Heimweg, im Auto ausschließlich die Musik von ABBA und teilweise BAO gehört.

Im Auto höre ich mir dagen das Piano Album nicht an, denn diese Art von Musik möchte ich in aller Ruhe im Wohnzimmer, idealerweise mit meinem Kopfhörer genießen.

Ich hoffe, dass ich am Wochenende wieder die Gelegenheit dazu haben werde. :)

485

Samstag, 14. Oktober 2017, 03:58

PIANO ist für mich ein musikalisches Meisterwerk, dass mit deutlichem Abstand oberhalb den anderen Werken von Benny Andersson, BAO, den Musicals und ABBA steht.

Ich respektiere selbstverständlich Deine Sichtweise und Deinen Geschmack, Webmark.......Das ist überhaupt keine Frage.....

Aber dieses Statement ist für mich persönlich absolut nicht nachvollziehbar.......

Das wäre in etwa so, als würde man sagen, dass ein Album, bei dem Paul McCartney einige seiner Beatles und Wings-Melodien auf dem Piano nachspielt, größer wäre als sämtliche originalen und bahnbrechenden Beatles-Meisterwerke............Für mich eine absurde Vorstellung

Ich sehe es so, dass PIANO zwar ein handwerklich sehr schönes Album ist, welches Benny hier vollbracht hat, dass es aber trotzdem nichts anderes ist, als ein Album, wo ein Musiker 21 alte und längst bekannte Melodien auf einem Piano nachgespielt hat.....

Ich möchte behaupten, dass es sehr viele Menschen gibt, die dieses Album ähnlich gut nachspielen könnten, womit ich aber keinesfalls Bennys Leistungen bei diesem Piano-Album schmälern möchte....

Als wirklich bahnbrechende und innovative Meisterwerke würde ich ausschliesslich die jeweiligen originalen ABBA-Alben, sowie die originalen Alben der ABBA-Ladies und die 2 Musicals bezeichnen

In meiner persönlichen Rangliste liegt dieses Piano-Album hinter sämtlichen 8 ABBA-Alben und hinter sämtlichen 12 Agnetha-Alben.....Auch mindestens 3 der Alben von Frida (Ensam, SGO und Djupa Andetag) und die Musicals Chess und Kristina stufe ich persönlich höher ein.....

Allerdings gefällt mir das Piano-Album besser als einige der BAO-Alben........

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass es sich hier rein um meine persönliche Sichtweise und Meinung handelt und ich Dir, Webmark, in keiner Weise Deine Sichtweise absprechen will oder gar Dich von etwas anderem überzeugen will......

Allerdings ist es bei einer rein objektiven Sichtweise so, dass sicher kein Album mit nachgespielten instrumentalen Coverversionen die originalen und innovativen Meisterwerke einer Popgruppe auch nur annähernd erreichen kann..........weder bei einem Paul McCartney noch bei einem Benny Andersson noch bei sonst jemand......

Ich denke, das kann man auch überhaupt nicht miteinander vergleichen...........Das sind zwei ganz verschiedene Welten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Oktober 2017, 05:20)


486

Samstag, 14. Oktober 2017, 06:15

Allerdings ist es bei einer rein objektiven Sichtweise so, dass sicher kein Album mit nachgespielten instrumentalen Coverversionen die originalen und innovativen Meisterwerke einer Popgruppe auch nur annähernd erreichen kann....


In diesem Fall handelt es sich bei einer rein objektiven Sichtweise nicht um nachgespielte Coverversionen, sondern um eine Neuinterpretation der von Benny komponierten Werke :!:

487

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:09

In diesem Fall handelt es sich bei einer rein objektiven Sichtweise nicht um nachgespielte Coverversionen, sondern um eine Neuinterpretation der von Benny komponierten Werke

Das ist bestenfalls Interpretationssache, Webmark.........Aber rechtlich durchaus klar spezifizierbar

Dann wäre theoretisch jedes popmusikalische Werk, dass ich auf einem klassischen Musikinstrument wie einem Piano oder einem Streichinstrument nachspiele, ebenfalls eine Neuinterpretation..........Da sagt aber das Urheberrecht etwas anderes aus....

So steht zum Beispiel im Urheberrecht :

"Das Original ist die Erstfassung einer bisher noch nicht produzierten Komposition, die ZEITLICH ALS ERSTE VERSION aufgenommen wurde"


Ohne Zweifel bedeutet dies, dass selbstverständlich im Falle der ABBA-Lieder NUR die Originale, die als popmusikalische Stücke in den Jahren zwischen 1972 und 1982 aufgenommen wurden, als die "Originale" zu verstehen sind..

Ob ein Lied dann später durch den Komponisten selbst oder einen fremden Musiker neu aufgenommen wird, spielt dabei keine Rolle und macht keinen Unterschied, und es ändert nichts an der Tatsache, dass es sich hierbei dann um eine Coverversion handelt.........So also nun auch bei dem Piano-Album von Benny..........Laut dieser Spezifikation sind also auch alle neu eingespielten Versionen Coverstücke, auch wenn der Komponist selbst diese vornimmt.

Es gibt allerdigs auch eine Einschränkung, sprich eine Abgrenzung zu einer Coverversion, und zwar das sogenannte Remake, das aber nur den INTERPRETEN eines originalen Liedes betrifft.....

Hier steht im Urheberrecht :

Ausnahme ist die NEUINTERPRETATION des ORIGINAL-INTERPRETEN.......Bei gesanglichen Stücken die NEUINTERPRETATION des GESANGLICHEN ORIGINAL-INTERPRETEN

Und dies trifft auf Benny in den meisten Fällen nicht zu.......Weder bei den Songs von CHESS noch von ABBA, wo er zwar als Komponist, aber nicht als gesanglicher Interpret fungierte......

Bei den gesungenen Originalstücken (ABBA) sind die Pianostücke also als COVER zu werten.....

Bei den im Original nicht gesungenen Instrumentalstücken ist es entscheidend, ob Benny das ORIGINALE Instrumental selbst interpretiert hat oder es nur komponiert hat........Im ersteren Falle wäre es demnach ein Remake, im zweiten Falle eine Coverversion

Insofern handelt es sich rechtlich also bei dem Piano-Album durchaus um Coverversionen, weil diese Kompositionen eben schon zuvor in anderer Form aufgenommen wurden.....

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Oktober 2017, 07:30)


488

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:28

Dank "BABA", der das Album bei der Massage promotet hat, ist das Album ja auch in die Schweizer Album Charts eingestiegen.
Wie sagt man im Fussball so schön...Da ist noch Luft nach oben :lol: !!!
Muss schauen das Frida das Album auch kauft..... :thumbsup: !

489

Samstag, 14. Oktober 2017, 09:58

Es ist für mich ein großartiges Album. Punkt.

Jeder empfindet Musik anders. Da helfen auch keine "Fakten"-Aufzähungen und die aus meiner Sicht hier ständig vorgenommenen Vergleiche. Mich interessiert es hier auch nicht, ob dieses Werk besser ist als das von Abba, Agnetha, Frida oder sonst wem. Ich freue mich einfach nur, dass einer von den vieren mal wieder was gemacht hat, noch dazu etwas, was mich bewegt, ohne dass ich den Anspruch habe, dass es anderen genauso geht.

Es ist für mich auch nicht wichtig, ob das jetzt Originale oder Cover sind. Es ist das Ergebnis aus dem. was Benny heute zu seinen Liedern empfindet.
Bevor wir jetzt hier diskutieren, ob es seine Lieder sind.... er hat zumindest den maßgeblichen Einfluß auf die Lieder gehabt, die er hier spielt, ohne die Arbeit aller anderen, die an der Entstehung gearbeitet haben, mindern zu wollen.

490

Samstag, 14. Oktober 2017, 10:53

PIANO ist für mich ein musikalisches Meisterwerk, dass mit deutlichem Abstand oberhalb den anderen Werken von Benny Andersson, BAO, den Musicals und ABBA steht.
Ein weiteres unnötiges Statement von dir, welches eigentlich nur den Zweck hat, zu provozieren und Unmut zu säen. :thumbdown:
Ich weiss nicht, warum du dauernd gebetsmühlenmässig betonen musst, wieviel besser doch dieses Piano Album ist....

Muss ich jetzt alle anderen auch dazu bekehren? NEIN X(


Mir geht es gleich wie Wolfbear: Es ist ein grossartiges Album und ich freue mich, hat Benny wieder mal etwas herausgebracht und ist international damit auch einigermassen erfolgreich.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

491

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:13

Ein weiteres unnötiges Statement von dir, welches eigentlich nur den Zweck hat, zu provozieren und Unmut zu säen.


Ich darf also nicht mal im Unterforum von Benny zum Ausdruck bringen, dass mir das Piano Album besser gefällt als sämtliche Werke die es ansonsten von Benny, ABBA gibt?

Mein Kommentar, der lediglich mein ganz persönliches Empfinden bzgl. des Piano Albums zum Ausdruck bringt, als Provokation zu bezeichnen, ist eine Frechheit. :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (14. Oktober 2017, 14:53)


Stockholm

unregistriert

492

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:19

Ist das nicht schön das wir uns gegenseitig respektieren?
Andere Meinungen und Sichtweisen akzeptieren???

Ohne wenn und Aber und Gelaber ????
Ich stimme wolfbear mehr als nur zu.....

Haarsträubend manchmal....und eigentlich auch sehr traurig.....

493

Sonntag, 15. Oktober 2017, 07:21

Erstaunlich, wieviel Aufmersamkeit das Album "Piano" im europäischen Raum erfährt.

Benny hat ein Album mit songs veröffentlicht die ihm gefallen.
Angekündigt wurde es als sein eigenes Geburtstagsgeschenk, und er hat es gerne promotet.

Vergleiche mit Meisterwerken aus der Rock- und Popgeschichte sind nicht angebracht, das Album von
Benny steht für mich ganz allein als SEIN Album. Mehr möchte ich nicht schreiben!
Was bleibt, ist die Musik.

494

Sonntag, 15. Oktober 2017, 15:00

Das Piano Album konnte bisher in zehn Ländern die offiziellen Album Charts erobern. :) :thumbup:

Neu hinzugekommen ist Italien (Platz 100)

  • Deutschland
  • Schweden
  • Niederlande
  • Belgien
  • UK
  • Norwegen
  • Australien
  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien

495

Sonntag, 15. Oktober 2017, 15:55

Bis dato habe ich leider nur kurze Auszüge der Titel hören können, aber was meinen Ohren präsentiert wurde, gefiel mir sehr gut. Benny und sein Piano, zwei Elemente, die immer passten...!

Was Ausdrucksweise und Sichtweise mancher User in diesem Forum angeht, also Kinder verhalten sich in Teilen erwachsener als ihr! Es ist oft wie im Film "Und täglich grüßt das Murmeltier"! Immer wieder ein und die selbe Leier, egal bei welchem Thema, es läuft immer wieder auf Konfrontation hinaus. Nur gut, das ich so oft nicht mehr hier bin!
Heja Sverige, heja ABBA

496

Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:58

Also ihr seid schon oft kindisch… Wenn Webmark hier der Meinung ist dass dieses Piano-Album Bennys bisher bestes Werk ist, muss man das respektieren, auch wenn nur wenige diese Ansicht teilen würden. Da sehe ich nicht wo eine Provokation sein sollte – da gab es früher schon ganz andere Sätze… ;)

Ich würde nicht sagen es ist Bennys bestes Werk bis heute. Besser als ABBA oder BAO oder ein Musical? Da taucht ja sowieso unmittelbar die Frage auf ob es überhaupt damit vergleichbar ist… Aus einem bestimmten Blickwinkel könnte ich auch sagen das Musical Kristina wäre Bennys größtes Werk… :)

Aber dann die rechtlichen Ausführungen was ein Original ist und was eine Coverversion oder ein Remake… Ja und? Was verändert das im persönlichen Musikempfinden? Für mich sind die Klavierstücke trotzdem Neuinterpretationen und somit auch Originale, auch wenn das Urheberrecht etwas anderes sagt. Und zwar deshalb weil Benny hier seine eigenen Kompositionen neu gespielt hat. Vielleicht sogar näher an dem was er in der Hütte auf Viggsö oder sonst wo ganz am Anfang gespielt hat. Also für mich sind das einfach alternative Versionen von bestimmten Liedern. Und auf eine andere Art gespielt als früher, völlig anders.

Wenn da ein anderer Pianist herginge und Bennys Klavierstücke nachspielen würde, wäre es eben doch nicht Benny und wahrscheinlich auch nicht genau so wie es sich Benny vorgestellt hätte, auch wenn es technisch noch so viel besser wäre. Aber das ist ja das Glück dass er seine Stücke ganz allein und selbst interpretiert hat.

Ich bin froh dass er dieses Album gemacht hat, es zeigt eben neue Dimensionen von Benny und macht bewusst, dass man nicht immer alles so wahrnehmen muss wie man es vorher getan hat. Insofern finde ich es auch viel interessanter als jedes Mamma Mia 2 – lieber Benny pur als wenn Pierce Brosnan ABBA-Lieder singt… :D

497

Sonntag, 15. Oktober 2017, 19:19

Wenn Webmark hier der Meinung ist dass dieses Piano-Album Bennys bisher bestes Werk ist, muss man das respektieren, auch wenn nur wenige diese Ansicht teilen würden. Da sehe ich nicht wo eine Provokation sein sollte...
Danke für diesen Kommentar. :)

498

Sonntag, 15. Oktober 2017, 19:57

Also ihr seid schon oft kindisch… Wenn Webmark hier der Meinung ist dass dieses Piano-Album Bennys bisher bestes Werk ist, muss man das respektieren, auch wenn nur wenige diese Ansicht teilen würden. Da sehe ich nicht wo eine Provokation sein sollte – da gab es früher schon ganz andere Sätze…

Na, da liegt ja wieder einiges im Argen in diesem Thread....... ;)

Zunächst mal kann ich, was meine eigene Person betrifft, ja deutlich sagen, dass ich in meinem Antwortsthread auf Webmarks Statement meinen Respekt für seine Meinung ja klar ausgedrückt habe, auch wenn sie für mich nicht nachvollziehbar ist, was sie aber auch nicht sein muss....

Ich kann aber die Aussage von Charly absolut verstehen und nachvollziehen, wenn er dies als Provokation empfindet......Denn dafür muss man nur mal in die Historie entsprechender anderer Threads gehen, wo es ebenfalls um eine solche Thematik ging und mal schauen, was hier alles schon so geschrieben wurde......

Außerdem darf man sich natürlich auch nicht wundern, dass es zu einer argumentativen Gegenantwort kommt, wenn jemand schreibt, dass das Pianoalbum "mit deutlichen Abstand" oberhalb der popmusikalischen Meisterwerke von ABBA steht.......

Wohlgemerkt......natürlich kann Webmark das schreiben........aber man darf doch dann nicht überrascht sein, dass in einem Diskussionsforum dann auch entsprechende Gegenargumente bzw. Gegenmeinungen gepostet werden.....

Glaubt denn hier jemand ernsthaft, das wäre in einem anderen Forum, wie zum Beispiel in einem Beatles-Forum anders, wenn da jemand schreiben würde, dass ein bisschen Piano-Geklimper von Paul McCartney von A DAY IN THE LIFE mit "deutlichem Abstand höherwertiger" sei, als einer der größten Meilensteine der Popmusik ?????..........(übrigens........klimpern sagt Paul selbst oft dazu, obwohl er sicherlich nicht schlechter als Benny spielt)........

Außerdem kann man hier ständig lesen, dass man ein Piano-Album mit einem popmusikalischen Meisterwerk nicht vergleichen kann, was ich im übrigen auch so sehe...........Aber trotzdem wird hier dann oft von denselben genau dieses gemacht......nämlich verglichen....

Und wenn es darum geht, zu diskutieren, was ein Cover ist und was ein Remake ist.........Dann frage ich.......Warum nicht ?????

Diejenigen, die das überflüssig finden oder die das nicht interessiert und die nur einfach Spaß und Freude am Hören des Albums haben wollen, müssen das doch dann nicht lesen.........und noch weniger müssen sie darauf reagieren und antworten........Sie können doch einfach dann die CD hören, ihren Spaß dabei haben, und alles ist gut......

Und, Highway, ......wenn es für Deine subjektive Sicht der Dinge Originale sind, dann gönn ich Dir Deine ganz eigene Sichtweise

Aber es muss erlaubt sein, auch auszuführen, dass sie das aus objektiver Sicht eben genau NICHT sind.....

Die popmusikalischen Werke der Gruppe ABBA sind in der Mehrzahl popmusikalische Meisterwerke, denen das Input von mehreren Köpfen zugrunde liegt........Die oft das Produkt von wochen-und sogar monatelanger Arbeit sind..........Die das Produkt sind von mehreren genialen Köpfen in kleinster Detailarbeit............Die Geniewerke aus gesanglicher, kompositorischer und musikhistorischer Sicht sind......

Das alles war bei dem Pianoalbum nicht notwendig............Hier hat nur einer dieser 4 genialen Musiker einige dieser Lieder nachgespielt....oder nachgeklimpert, wie der gute Paul sagen würde..... ;) ............Nicht mehr und nicht weniger.....................Zweifellos sehr schön, aber bei allem Respekt doch nicht mal in Ansätzen vergleichbar mit eben diesen popmusikalischen Meisterwerken.....

Hier verbietet sich eigentlich ein Vergleich von selbst........

Wenn Webmark dann trotzdem für sich ganz persönlich dieses Piano-Album lieber anhört, als die ABBA-Alben, so ist das seine ganz persönliche Sache und sein persönliches Empfinden, was selbstredend sein gutes Recht ist......

Wenn man aber in einem öffentlichen Forum, diese Werke gegeneinander stellt, dann darf man sich dann eben auch nicht beschweren, wenn es zu Diskussionen führt mit Menschen, die das völlig anders empfinden und anders sehen..........

Und wer solche Diskussionen als überflüssig erachtet, der ist auch nicht gezwungen, auf sie zu antworten........

Und wollen wir eines nicht vergessen........Ohne das geistige Input und die gesangliche Genialität der Mitglieder der Gruppe ABBA würde diese Lieder hier niemand kennen........und würde es auch dieses Piano-Album nicht geben

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (16. Oktober 2017, 08:31)


499

Sonntag, 15. Oktober 2017, 20:20

Zunächst mal kann ich, was meine eigene Person betrifft, ja deutlich sagen, dass ich in meinem Antwortsthread auf Webmarks Statement meinen Respekt für seine Meinung ja klar ausgedrückt habe, auch wenn sie für mich nicht nachvollziehbar ist, was sie aber auch nicht sein muss....
Das ist korrekt.
Wenn Webmark dann trotzdem für sich ganz persönlich dieses Piano-Album lieber anhört, als die ABBA-Alben, so ist das seine ganz persönliche Sache und sein persönliches Empfinden, was selbstredend sein gutes Recht ist......
Auch dies ist korrekt.


Ich habe lediglich ausgedrückt, welchen Stellenwert das Album für mich hat und bin mir daher keiner Schuld bewusst.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (16. Oktober 2017, 05:20)


500

Montag, 16. Oktober 2017, 15:17

Mit meinem Kommentar wollte ich jetzt nicht für ein bestimmtes Mitglied Partei ergreifen, sondern dazu anregen, sich mal zu überlegen was man so auslösen kann wenn man gewisse Vokabeln gebraucht, vor allem wenn es um ein kontroverses Thema geht. So wie in diesem Fall von Provokation zu reden, finde ich schon übertrieben, andererseits wenn man dann in der Antwort deswegen von Frechheit spricht, und das noch dazu mit Rufzeichen, ist das auch nicht gerade smart. So schaukeln sich eben Konflikte hoch. Aber zum Glück haben wir hier nicht Donald Trump und Kim Jong-Un als Teilnehmer, also alles halb so wild… :D

Ich flachse natürlich auch oft etwas, aber ich finde in den meisten Fällen bleibe ich schon im Rahmen… ^^

Ich teile die Ansicht nicht, dass das Piano-Album nun sozusagen das genialste Werk aller Zeiten von Benny wäre. Unorthodoxe Ansichten kann ich aber durchaus nachvollziehen, schließlich ist es ja auch ungewöhnlich, in einem ABBA-Forum kein ABBA-Mitglied im Avatar zu haben… :) Zumindest nicht bildlich... ^^

Meine subjektive Sicht ist halt die, dass es mir nicht so wichtig ist, als was man Musikstücke im rechtlichen Sinn sehen muss. Das Urheberrecht ist da von Nutzen, wo es um die Durchsetzung von Ansprüchen der Komponisten und Autoren geht, aber es ist doch keine Vorschrift, dass einem die „Originalversion“ besser gefallen muss oder dass es die einzig legitime Version eines Stücks wäre. Es ist schon klar, im Original waren vier Leute an einem Lied beteiligt, genaugenommen noch mehr, in der Piano-Version nur eine. Diese eine Person war aber eben damals auch schon dabei und hat sogar die Musik selbst geschrieben (zumindest meistens), und daher ist diese Version für mich genauso legitim.

Diskussionwürdig wäre da allemal, ob diese Piano-Versionen nun ebenfalls teilweise auf einem Input beruhen, den erst Agnetha oder Björn seinerzeit gegeben haben… Aber dafür stehen ja auch beim Piano-Album alle Autoren am Cover, und nicht nur Benny allein. Was Agnethas Einfluss betrifft, da haben wir ja schon oft darüber diskutiert, dass es wünschenswert gewesen wäre, auch sie als Arrangeurin am Cover festzuhalten. Wäre es damals schon – richtigerweise – so gemacht worden, müsste sie wohl auch beim Piano-Album am Cover stehen, so wie bei Helens Version von Money Money Money immer Lasse Beijbom als Arrangeur steht…

Aber im Großen und Ganzen dürfte schon Benny den überwältigenden Hauptanteil an der schöpferischen Leistung für das Piano-Album erbracht haben.

Genauso könnten natürlich alle anderen ABBA-Mitglieder ihre spezielle Variante bringen, da spräche ja nichts dagegen. In dieser Hinsicht sind natürlich Sänger und Sängerinnen etwas benachteiligt, finde ich zumindest. A Capella-Gesänge finde ich selten ansprechend – obwohl ich mir vorstellen könnte dass Agnetha sogar daraus etwas machen könnte… Und Björn, der könnte wohl nur die Texte in Gedichtform vortragen… :D

Ich halte auch nicht viel davon, unterschiedliche Werke gegeneinander aufzuwiegen. Das Piano-Album hat für mich ja eine ganz andere Intention als die ABBA-Stücke oder die Musicals.