Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. September 2016, 09:37

Agnetha singt mit Vater Ingvar

Habe grad aufgrund eines Facebook Eintrages zum ersten Mal diesen wunderbaren Auftritt von Agnetha mit ihrem Vater in einer schwedischen TV Show gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=FgFLLGXu…t=RDFgFLLGXuqrU

Schaut mal, wie Agnetha verlegen und durcheinander war, als da aufeinmal ihr Vater aufgetaucht ist und zu singen begann.... So süss!!! :love:
Weiss jemand, wann das etwa war? Muss so um 1988 gewesen, oder?


P.S. Ja, es gab hier schon einen Fred, aber der war uralt.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

2

Freitag, 2. September 2016, 10:17

Hej Charly.......cooler Thread....

Ja, das war damals wirklich ein emotionaler Moment, als Agnethas Vater Ingvar in der Sendung als Überraschungsgast auftauchte...........soooo süss

Und man sieht hier auch, welch ein unglaublich enges und liebevolles Verhältnis Agnetha mit ihren Eltern hatte......Sie ist so überwältigt davon., als ihr Vater auf die Bühne kam, dass sie ihn umarmt und gar nicht mehr loslassen will .....und der Talkmaster Hagge Geigert muss sie förmlich von ihrem Vater wegziehen........Agnetha hatte da sicher ein oder zwei kleine Tränchen in ihren Augen versteckt.....

Zu Deiner Frage, Charly.....Die Sendung wurde 1 Woche nach Agnethas 35. Geburtstag......also April 1985.......an einem Samstagabend in Göteborg aufgenommen......

Hagge Geigert war damals bekannt für seine Talksendungen mit berühmten Gästen und zu seiner 50. Jubiläunssendung hat er sich Agnetha als Gast gewünscht......und sie kam.....

Als Hagge Geigert dann einige Jahre später seine Fernsehkarriere beendete, bezeichnete er diese 50. Sendung mit Agnetha als seinen Höhepunkt in seiner Fernsehkarriere.

Es ist einfach eine wunderschöne Sendung mit vielen "touchung moments".......Agnetha singt wieder ihre alten Lieder JAG VAR SÄ KÄR und UTAN DEJ an......sie errät Verkehrsschilder......schneidet Zwiebeln bei OM TARAR VORE GULD........und noch vieles, vieles mehr...........Und zum Schluss dann der Höhepunkt, als Vater INGVAR als Überraschungsgast da ist.......

Ich finde die Sekunden, in denen Agnetha ihrem Vater um den Hals hängt, sehr berührend, warm und unglaublich emotional......

Agnetha hat sehr an ihren Eltern gehangen.......Sie hat sie ständig in Jönköping besucht. und die Eltern haben sie ständig in Stockholm gegenbesucht.......Umziehen wollten sie nicht, weil se ihre andere Tochter Mona in Jönköping nicht alleine lassen wollten.........Und weil sie beide niemals ihre Arbeitstellen aufgeben wollten.......Für sie kam es nie in Frage, von Agnetha Geld zu nehmen, weil sie sagten, das das Agnethas Geld ist und sie mit ihrem Einkommen immer glücklich waren und auch immer sein werden..........

Das zeigt die Bodenständigkeit und die Bescheidenheit dieser Menschen auf, .......eine Bodenständigkeit und Bescheidenheit, die sie Agnetha vererbt haben..........Agnetha hatte zu ihren Eltern immer ein totales Vertrauensverhältnis und konnte über alles mit ihnen reden.........

Etwas weniger als 10 Jahre danach wurden sie dann beide schwer krank und Agnetha pflegte sie aufopferungsvoll. Sie hatte sich gerade wieder von ihrem 2.Mann getrennt und die Kinder wurden gerade erwachsen, als diese schwere Zeit kam..........Für Agnetha waren die 1 bis 2 Jahre nach dem Tod ihrer Eltern die schwerste Zeit in ihrem Leben.......

Um wieder auf diesen wunderschönen Auftritt zurückzukommen.......

Hier ist die ganze Sendung zu sehen........Einfach "touching"

http://www.bing.com/videos/search?q=agne…EA0E53A2DAC65C9

Das Lied, dass sie da beide singen, ist übrigens die einzige Komposition von Agnethas Vater Ingvar auf einem Studioalbum von Agnetha........Agnetha singt es auf ihrem Debutalbum AGNETHA FÄLTSKOG.......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

3

Freitag, 2. September 2016, 10:38

Hej, vielen Dank Scotty. Habe natürlich schon gedacht, dass Du des Rätsels Lösung kennst. :thumbsup:
Etwas weniger als 10 Jahre danach wurden sie dann beide schwer krank und Agnetha pflegte sie aufopferungsvoll. Sie hatte sich gerade wieder von ihrem 2.Mann getrennt und die Kinder wurden gerade erwachsen, als diese schwere Zeit kam..........Für Agnetha waren die 1 bis 2 Jahre nach dem Tod ihrer Eltern die schwerste Zeit in ihrem Leben.......
Sind dann Mutter und Vater gleich hintereinander gestorben? Sorry, bin da nicht so up-to-date.

In Jonköping war ich Ende Juli auch. :) ist ein schönes Städtchen, mit einem grossen Berg :lol:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

4

Freitag, 2. September 2016, 11:40

ind dann Mutter und Vater gleich hintereinander gestorben? Sorry, bin da nicht so up-to-date.

Agnethas Eltern sind beide innerhalb relativ kurzer Zeit verstorben........

Agnethas Mutter Birgit ist im Januar 1994 nach schwerer Krankheit verstorben......Es war für Agnetha unglaublich schmerzhaft und das wurde noch verstärkt, weil Zeitungen wieder Geschichten erfanden über Birgits Tod, die alle frei erfunden waren......Direkt nach dem Tod von Agnethas Mutter Birgit wurde dann Agnethas Vater Ingvar schwer krank und er starb einen Tag vor Silvester 1995..........

Agnetha war unglaublich traurig, denn die Menschen, denen sie....außer ihren Kindern......am nächsten stand, waren nicht mehr da.......

Agnetha war auch immer ein wenig traurig darüber, dass auch ihre Großeltern so früh nicht mehr bei ihr waren......Sie erlebte ohnehin nur die Großeltern Johansson.....also die Eltern ihrer Mutter, da ihre beiden anderen Großeltern schon vorher bzw. kurz nach ihrer Geburt verstorben waren.......Und auch die Johansson-Großeltern hatte sie nur, bis sie 19 bzw. 23 Jahre alt war......Agnethas Großmutter hatte wenigstens noch erlebt, wie Agnetha geheiratet hat und Linda bekam........aber den Waterloo-Triumph ihrer Enkelin erlebte sie nicht mehr, was Agnetha auch immer etwas traurig machte...........Agnetha war eigentlich immer ein totaler Familien-Mensch.......Sie war es damals und ist es bis heute geblieben.....

In Jonköping war ich Ende Juli auch. ist ein schönes Städtchen, mit einem grossen Berg

Ja, ich war auch schön öfter dort......Schönes Städtchen, schöner See.......

2010 hatten wir da eine ziemlich brutale Feier........ :lol: ......Paar Tage nach Agnethas 60.Geburtstag wurde Jönköping schwedischer Eishockey-Meister.....Agnetha war da und war gerade aus Mallorca zurückgekommen........Wurde da gefeiert.......Bis in den Morgen........Leider war das bisher der letzte Titel von Jönköping.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (2. September 2016, 11:58)


5

Freitag, 2. September 2016, 13:29

Ja, Jönköping ist wirklich ein schönes Städtchen am Vätternsee!
Ich bin auch schon 2mal dort gewesen. :)

Die schwedische Talksendung habe ich auch und ich fand sie sehr gelungen!
Agnetha hat ihre alten Lieder auf schwedisch und die neuen auf Englisch angesungen und sie hat am Klavier ein klassisches Stück gespielt.
Das Zwiebelschneiden während sie "Om tarar vore guld" sang, hat sie glaub nicht so gerne gemacht.
Sie war vollkommen überrascht, als ihr Vater auf die Bühne kam. Sie wusste davon nichts und sie glaubte es nicht, erst als sie ihn auf die
Bühne kommen sehen hat. Das war so Emotional und sie verlor wohl kurz die Fassung. Ihr Vater half ihr dann und sie sangen zusammen
"En Sommar med dej", so schön...

En sommar, ja, en sommarvän, i år blir det sommar med dej
Med ljumma vindar, sol och hav och ljusblå förgätmigej
Ta hela sommarens blomsterprakt, du får den utav mig
Ty allt upp på jorden som jag önskat mig
Är en sommar, en sommar med dej.

När vintern är lång och besvärlig ibland
Så vet vi ju ändå,
Att vårvindar följer som smeker din hand
Och allt känns lättare då,
Nu redan vi anar när allt väcks på nytt
Att något stort skall ske,
Med ens allt förändras och blir som förbytt
Se själv vad naturen kan ge.


I midsommarnatten den ljusa då går
Ifrån dansen du och jag,
Du plockar de blommor som helst du vill ha
Och sover på till nästa dag,
Tillsammans vi båda skall lära oss se
Hur vacker grönskan är,
I sommarens saga både humlor och bin
Vi hör spela upp melodin.

En sommar, ja, en sommar, ja, i år blir det sommar med dej
Ty allt upp på jorden som jag önskat mig
Är en sommar, en sommar med dej.
»Nissi« hat folgendes Bild angehängt:
  • agin.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nissi« (2. September 2016, 13:44)


6

Freitag, 2. September 2016, 18:58

Total schöne Agnetha - Geschichte :love:! Und dieses Lied hat ihr Vater geschrieben? Finde ich richtig toll. Wie ich schon sagte, ich bin eigentlich kein Fan von den schwedischen Anfängen der 4 ... aber das Lied bezaubert!

@ Scotty: die Presseberichte rund um den Tod Agnethas Mutter sind fake? Also, das finde ich furchtbar! Ich habe das tatsächlich geglaubt! X( X( X( Danke für die Berichtigung.

P.S. Lieber sehe ich Agnetha mit längeren Haaren ... so schön sie ist, die Frisur finde ich jetzt nicht ihre beste Wahl ...

P.P.S. Ich habe mir soeben Agnethas Original angehört und das gefällt mir wieder nicht so gut - das Duett mit ihrem Vater macht es wohl so wunderbar ...

Liebe Grüße
Filippa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Filippa« (2. September 2016, 19:03)


7

Samstag, 3. September 2016, 06:31

DAs Lied fällt auf ihrem ersten Album ja auch etwas aus dem Rahmen.......

Es ist ein Stimmungslied und unterscheidet sich ebenso wie das Kinderlied SNÖVIT OCH DE SJU DVÄGARNA schon von den vielen anderen Liedern des Albums, das zumeist aus emotionalen Balladen wie FÖRSONADE oder JAG VAR S KÄR oder UTAN DEJ besteht..........

Aber ich habs immer sehr berührend gefunden, dass dieses Lied, von ihrem Vater geschrieben, auf Agnethas allererstem Album ist......

Was die Haare betrifft sehe ich es ähnlich......Ihre langen blonden Haare waren damals einfach unschlagbar........Wobei ich auch ihre Zöpfe hinreissend fand...... :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (3. September 2016, 07:12)


8

Montag, 5. September 2016, 13:44

Agnetha hatte ihren Vater ohnehin viel öfter dabei, als so allgemein bekannt ist.....

Er hat sie auch zu ABBAs Zeiten und danach sehr oft begleitet, wenn irgendetwas Besonderes anstand.....

In der Öffentlichkeit sind davon nur einige Anlässe bekannt geworden........

So zum Beispiel, als ABBA in Polen auftraten und Agnetha einen Tag früher flog, weil sie nicht mit Björn gemeinsam in einem Flugzeug sein wollte, sodass nicht beide Eltern nicht mehr da wären, wenn etwas passieren sollte.......Sie fragte ihren Vater, ob er sie begleiten wolle und Ingvar hat Agnetha auf dem Flug nach Polen begleitet,.........

Auch war es Ingvar, der Agnetha begleitete, als sie erstmals nach Stockholm flog und in den Phillips-Studios als 17jähriges Mädchen JAG VAR SÄ KÄR aufnahm und ihren ersten Plattenvertrag abschloss.....Sie fuhren schon einen Tag vorher, am Sonntag in Richtung Stockholm und übernachteten bei Agnethas Tante Maj, Ingvars Schwester.....

Ingvar war auch dabei, als Agnetha Filmpremiere mit ihrem Film RASKENSTAM hatte.............Auch hier hatte Agnetha ihren Vater gebeten, dabeizusein ....und er tat dies natürlich.....

So gibt es noch etliche Beispiele.....Diese enge Eltern/Tochter-Beziehung gab es in dieser Form bei ABBA so ausgeprägt nicht mehr.......

Diese Liebe hat Agnetha ihren Kindern weitergegeben........und noch mehr.....

Hier ein paar schöne Pics.....

AGNETHA 1967 MIT IHREM VATER INGVAR



AGNETHA MIT IHRER TANTE MAJ, DER SCHWESTER VON INGVAR





AGNETHA MIT IHREM VATER BEI DER PREMIERE VON RASKENSTAM



.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

9

Montag, 5. September 2016, 17:07

Da hab ich auch noch eins:
Als ABBA in Polen waren 1976
»Nissi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2016-09-05 17.04.21.png

10

Montag, 5. September 2016, 17:15

Wo wurde das Bild gemacht?
»Nissi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Abi69.jpg

11

Sonntag, 17. Juni 2018, 20:44

Hab jetzt gesehn, das der Link nicht mehr funktioniert von Chabba, deshalb hier ein neuer Link:

https://youtu.be/MJZgnX8t-6M


Wunderschöner Auftriit Agnetha mit ihrem Vater!

Dieses Lied "En Sommar med dej" wurde ja vor 50 Jahren von Agnetha's Vater Ingvar geschrieben und erschien auf Agnetha's 1. Sooloalbum!
Aber das wisst ihr ja schon... ^^

12

Montag, 18. Juni 2018, 02:17

Danke, Nissi, für die Aktualisiierung des Links...

Als Agnetha damals ihren Vater umarmt hat, hat sie Studio und Moderator für einen Moment vergessen........

....sicherlich einer der menschlichsten und berührendsten Momente, die man aus dieser Zeit finden kann........
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Ähnliche Themen