Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 5. Dezember 2016, 19:45

https://www.youtube.com/watch?v=-ulOGVauSx0 -Link-21 !

Frida stellte--am 2.Nov.1996 den Song "Ögonen" in der schwedischen Show "Sverige Sovjet" vor.

Talk + Song---

Aber am besten finde ich wie Frida die Treppe runterkam......(ich hätte mich dabei auf die Sch....gelegt)
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • maxresdefault.jpg
  • 530833_416465018430221_909876568_n.jpg
  • djupa_frida.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (7. Dezember 2016, 19:06)


42

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:43

Mal wieder etwas kurzes....

Jon Lord R.I.P & Frida bei den Proben Konzert Köln´2004 !

https://www.youtube.com/watch?v=rFJgxEtPSso -Link-22

43

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 21:10

Es war schon etwas besonderes bei den Proben von Frida und Jon dabeisein zu dürfen, ich hatte das Glück ja 2004 in München. Und vor 3Wochen bekam ich von einem Facebookfreund aus unserer ABBA Gruppe dort eine DVD auf der dies alles festgehalten wurde. Nicht nur die Proben sondern auch die Szenen vor dem Bavaria Filmgelände und da steh ich und versuche Frida meine für sie mitgebrachte Rose zu überreichen. Ich und Frida zusammen im Gedränge auf DVD !!!!! Niemals hätte ich gedacht von diesem Abemd nochmal Filmaufnahmen zu bekommen.

Ich bin so dankbar für diese tolle DVD Aufzeichnung von Diesem Fan, die ich geschenkt bekam, einfach so obwohl wir uns gar nicht persönlich kennen.

44

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 22:19

Ganz prima Jens, von der Begebenheit in München hattest Du schon berichtet, so ab und zu behalte ich auch noch etwas....
Wer kann das schon von sich sagen-gemeinsam mit Frida auf einer DVD !
Wie ich auch schon mal geschrieben habe, Frida hat Dich mit Deiner Rose bestimmt wahrgenommen.
Es ist natürlich Dein persönliches Highlight , aber ich finde es prima.

Für solche "Aussagen" und für einige Tipps und Anregung, finde ich das "ABBA-Forum" wertvoll....

Oft bleibt vieles an der Oberfläche aber es gibt auch so einiges was wieder aus der Tiefe geholt wird.
Man sollte immer bedenken, es haben sich alles A-B-B-A "Freunde" "hier"versammelt mit Ihren persönlichen Vorlieben und Macken.
Viele können so in vorbei gehen einen "Thread" eröffnen und einige müssen es sich erarbeiten(so wie ich--mir fliegt es nicht so zu).

Aber alle haben Zeit in die "Sache" gesteckt...ich denke sehr oft wie lange können "wir" diese fabelhaften 4 Personen noch erleben-bzw. wie lange bin ich noch da.....das sind so Gedanken-die sich sicherlich jeder macht......in dieser Jahreszeit irgendwie besonders.
Oft denke ich man sollte sich mit anderen Dingen beschäftigen.......dann lass ich es ein paar Tage ruhen-dann entdecke ich ein Foto oder ich bin in einem ABBA-Buch wieder über etwas gestolpert-und muss ich es doch wieder posten.....ab und gibt es hier ja im Forum lustiges zu lesen, dann erwischt man sich mit einen Smile im Gesicht.

Gestern war es wieder mal heavy......aber jeder soll seine Meinung vertreten- soll ja auch kein Friede-Freude-Eierkuchen "Forum" sein.

Warum schreibe ich das weiß es gerade auch nicht richtig-vielleicht weil ich "Deine" Geschichte prima finde.
Noch ein "Pics" habe ich immer vorrätig-obwohl es jetzt nicht zum Thema passt!
»Wolf-Moon« hat folgendes Bild angehängt:
  • 15107257_1157450230998359_8250216013567405527_n.jpg

45

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 22:33

Diese Gedanken, die Du Dir machst Wolf, habe ich auch ab und zu, denn sie sind nun mal normal und gehören zum Leben, aber ich schieb sie gleich wieder beiseite und das gelingt mir recht gut gerade mit Hilfe der Songs von ABBA oder den Solo Projekten der ABBA Damen. Auch wie Du lese ich hier sehr gerne im Forum, früher nur als anonymer User, aber vor einem Jahr habe ich mich dann auch hier angemeldet um mal " meinen Senf dazu zu geben ".
Ich lese weiterhin sehr viel, kommentiere aber nur wenn mir was sehr gut gefällt und ich denke das andere hier das auch interessiert, aber nur so kommt es zu Kommentaren und Diskussionen sonst wäre das sehr einseitig. Und Du hälst fleißig die Frida Fahne hier hoch, was mir sehr gut gefällt auch wenn ich doch Agnetha, sagen wir mal ein wenig mehr mag. Nichtsdestotrotz besitze ich natürlich auch alle ( auch die vor ABBA ) Frida's Solo Sachen als Vinyl und CD, und glaube mir, auch für Frida habe ich schon tief in die Tasche gegriffen.

46

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 23:57

Hallo Jens,

wow, dieses dein Erlebnis mit Frida und Jon war sicher total toll. Ich finde es bemerkenswert, dass du die DVD mit diesen für dich sehr speziellen Aufnahmen von jemanden bekamst, den du nicht mal persönlich kennst. Eine schöne Geschichte, passend für die Weihnachtszeit.


Mir gefällt das Lied "The Sun Will Shine Again" sehr gut. Der Text von Sam Brown ist richtig auf Frida zugeschneidert, die so viel Kummer in ihrem Leben erfahren hat und trotzdem immer wieder von vorne anfing ... eben "The Sun Will Shine Again". Und dann die Freundschaft zwischen Jon und Frida, die musikalisch von ganz unterschiedlichen Wurzeln kamen ... auch die Art, wie Frida es singt ... ich finde dieses Lied sehr tief gründend, traurig und doch so positiv ...



Lieber Wolf-Moon,

es tut mir sehr leid, dass ich zu deinem Unbehagen beigetragen habe. Ich weiß, wie es sich anfühlt und kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Es ist eben ein Teil unserer aller Jugend, der in dieser Gruppe steckt. Viel Herzblut und Engagement und Begeisterung ... und wir alle möchten uns diese Zeit positiv erhalten. Durch solche Streitigkeiten wird das belastet. Noch einmal, tut mir leid, dass ich dazu beigetragen habe.

Liebe Grüße
Filippa

47

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 01:02

@Filippa---Entschuldigung brauchst Du nicht...wofür...ich sollte vielleicht nicht immer schreiben was ich so denke.....ich empfinde vielleicht vieles einfach....!

Darum einfach mal wieder "Spaß"

Es ja schon wieder ein neuer Tag angebrochen--ich konnte nicht schlafen-weil ich noch etwas suchte ! Nutze diese Nacht-sie kommt nur einmal....

In den Hauptrollen-Agnetha-Benny-Björn & Frida


https://www.youtube.com/watch?v=1UxDhG8r-xg -Link-23

48

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 11:34

@Filippa - gerade unter den Fans ist es oft nicht üblich solche Aufnahmen oder auch Fotos uneigennützig zu teilen, sicher auch deshalb weil es in vielen Fällen nicht in dem Rahmen blieb und diese Sachen dann einfach ( und unerlaubt - ob bewußt oder nicht ) weitergegeben oder sogar verkauft wurden. Nach wie vor sollte man bedenken wer die Rechte an diesen Aufnahmen hat.

Deshalb habe ich dies hier auch geschrieben um zu zeigen das es immer noch wie Fans gibt die eben nicht so eigennützig denken.

Dieser denkwürdige 06.09.2016 war für mich bis heute der einzige Tag an dem ich ein ABBA Mitglied mit eigenen Augen sehen konnte.
Hoffe die restlichen 3 dann auch mal irgendwann.....

49

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 16:52

@ Jens.....dieser tolle Fan hat mir auch diese DVDs geschickt.
Eine super nette Geste!
Ich hab mich wahnsinnig gefreut.....und lach, Dich auch erkannt.....unbekannterweise....
Ganz toll das ganze :thumbsup:
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

50

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 17:55

@Stockholm - dann weißt Du ja was für tolle Sachen auf dieser DVD sind, Und was wir für echt tolle Mitglieder in unserer Facebook Gruppe haben......

51

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 18:38

@ Jens....ja, in der Tat.
Mit den meisten ABBA Fans kommt man super zurecht.
Und das ist auch schön so....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

52

Sonntag, 11. Dezember 2016, 00:20

Eigentlich bin ja recht ordentlich mit meinen "ABBA"-Artikel, hatte noch 2 Frida "Schnipsel", und konnte diese eine Zeitlang nicht richtig zuordnen.
Jetzt habe ich entdeckt diese stammen vom 11.10.2003.
Von der Mentor Foundatin-Gala--The Mentor Gala 2003-das Projekt von Königin Silvia, bei dieser exklusiven Preisverleihung wurden 3 Projekte für herausragende Leistung in der Drogenprävention ausgezeichnet.
Die Veranstaltung fand im Opernhaus Zürich statt, durch das Programm führte Thomas Gottschalk.

Bei dieser Veranstaltung waren u.a auch Phil Collins & Frida eingeladen, nur minimal verändert zu 1982 ! ;)(Da beide auch Mitglieder der Stiftung sind)

Eine kleine Besonderheit gab es auch noch Phil & Frida-sangen zusammen "Happy Birthday", ich glaube zum 10.jährigen Jubiläum der Stiftung.

Für einen eigenen "Thread" vielleicht zu wenig Inhalt, hier ist doch auch gut aufgehoben...

Jetzt kommen die "Pics"-3-4-5 aus dem Netz.

O.k wollte nur "Pics" unterbringen mit ein wenig Info....
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • img132.jpg
  • img134.jpg
  • 4dd6b8bb6fb619ace52d4e765ad2a6a7.jpg
  • Phil + Frida Mentor 2003.png
  • mentorgala4.jpg

53

Samstag, 24. Dezember 2016, 19:50

Ein weiteres kleines "Stelldichein" an diesem heutigen Tag, kann es nur ........geben.
Ich schließe mich sehr gerne diesen Wünschen an !
Wolf

https://www.youtube.com/watch?v=8JVzVJ38tZg -Link-24 (passt doch gut !)
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • d0f344451ef4c1adde1915f662ef1c73.jpg
  • img135.jpg
  • Frida_kerst.jpg
  • Frida at Christmas.jpg
  • img136.jpg

54

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 22:41

Ein kleiner Rückblick, ins Jahr 2013.---Flashback-Wdh.---
Zu sehen der Trailer aus der schwedischen Sendung "Go´kväll" die "Doku" mit/über Mauro Scocco--Ratata.

https://www.youtube.com/watch?v=3EF0wD6fyy8 --Frida-2013--Link-25

Dieser Trailer wurde im SVT am 14.12.2013 gezeigt.
Frida äußert sich zu Mauro Scocco und wie es zum Song "Sa länge vi har varann" kam.
Das Interview wurde im Nov.2013 im Mono Music Studio aufgenommen.
Die ganze "Doku" lief dann am 21.12.2013.

Ich habe noch ein paar "Pics" beigefügt.
Auch ein "Pics" wo Frida eine Druckvorlage zum Buch "ABBA-The Official Photo Book" in den Händen hielt. Diese Aufnahme wurde also zu gleicher Zeit gemacht.

Ich hatte auch noch eine zusätzliche Weihnachtsüberraschung, weil ich hier eine Version mit englischen Untertiteln entdeckt habe.
--Thread---Frida mit Ratata 1987---2.Juli.2014---das war sehr schön, weil ich 2-3 Jahre immer dachte was erzählt die Frida. Wer es nicht kennt kann sich diesen Beitrag von "BABA" ja mal anschauen.
Nun endlich weiß ich es,.....macht noch Sinn mal in "alten" Beiträgen zu wühlen ! Danke !
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • 13ratata4.jpg
  • frid1-2013.jpg
  • frida on tv 2.jpg
  • Frida Photo Book.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (29. Dezember 2016, 00:51)


55

Samstag, 31. Dezember 2016, 13:43

Ich wünsche auch "Bonne année" + "Prost" u. einen guten Rutsch !


https://www.youtube.com/watch?v=axd0SxJIZzs -Link-26-"Bonne annèe"-1980

Mein Highlight ´2016


https://www.youtube.com/watch?v=xscyHOj_uhU -Link-27- ????
»Wolf-Moon« hat folgendes Bild angehängt:
  • 82paris2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (31. Dezember 2016, 14:14) aus folgendem Grund: Habe es überarbeitet so fühlt es sich besser an !


56

Sonntag, 22. Januar 2017, 12:01

Danke

Danke Wolf-Moon, für diesen Schnipsel mit Ratata. Ich hatte das vor 2 Jahren oder so mal im Netz gefunden und danach nie wieder...

Es ist echt klasse, dass die diese einzelnen Gesangsspuren heute noch haben. Wie gerne würde ich auch da mal eine Version hören, a capella. Nur ihre Stimme, so klar, so präzise.

Ich glaube, dass Frida in dieser Richtung auch kommerziell weiter großen Erfolg gehabt hätte, wenn sie im "sanfteren" Pop-Genre geblieben wäre. Mi gefällt Shine auch sehr gut und für sie selbst was es sicherlich auch das Beste, sich in diese Richtung hin ausprobieren zu können. Frida hat oft betont, dass ihr die Meinung des Publikums ebenfalls sehr wichtig war. Schade, dass dann Shine nicht mehr den Erfolg hatte, den es gebraucht hätte, damit sie weitermacht. Ich muss echt sagen, dass ich das sehr schade finde. Insbesondere, da sie sich ja in dieser Zeit auch an eigenen Kompositionen versucht hat. In dieser Richtung hätte ein etwas ruhigeres Album mit persönlichen, selbst geschriebenen Stücen bestimmt eine deutlich größere Chance auch in weiten Kreisen des alten ABBA-Fankreises gehabt.

Ich glaube auch, dass es in dieser Zeit einfach einen Anstoß von außen gebraucht hätte, denn über den Schritt raus aus der Musik scheint sie sich ja gar nicht zu 100% sicher gewesen zu sein oder sich darauf festgelegt zu haben. Sonst hätte sie nie zu diesen Aufnahmen mit Ratata ja gesagt. Und dann auch noch in englischer Sprache. Es gibt einen Artikel in dem Buch ABBA By Micke. In diesem Buch werden die alten Artikel aus dem ABBA-Fanblatt (agazin aus den 80er-Jahren aus Deutschland) in englischer Sprache veröffentlicht. Dort haben sie Frida im Jahr 1986 in der Schweiz beim Skifahren getroffen und sie bat in diesem Zusammenhang darum, sie als Privatperson zu behandeln, da sie sich von der Musikbranche verabschiedet hat.

Ein Jahr später erscheinen dann diese Aufnahmen mit Ratata. Es scheint tatsächlich einfach eine Sache der Ansprache, der aktiven Ansprache gewesen zu sein. Ähnlich sehe ich das, wenn ich die Threads zu Agnetha über ihre Aufnahmen mit Ola Hakansson lese (The Way You Are), oder zu dem Album I Stand Alone. Selbst bei A war das so. Der erste Impuls kam bei diesen Sachen von außen, durch Demos, die qualitativ zumindest etwas zu bieten haben mussten, dass den beiden zugesagt hat, um sich ins Studio zu begeben und auch u akzeptieren, dass damit öffentliches Feedback ausgelöst werden würde.

Mir ist klar, dass es letztlich immer die Entscheidung der Ladies war, ob sie bei einem solchen Projekt mitmachen oder nicht. Aber auch in diesem jahr, 1987... vielleicht wäre da die Chance auf ein letztes Frida-Album in englischer Sprache gewesen. Nach 5 Jahren mal wieder in einem schwedischen Tonstudio, die Stmme klar wie immer und einer erstklassigen Aufnahme eines schönen Liedes. Schade, dass der Funke da nicht ein größeres Feuer entfacht hat.

Hier ist der etwas längere Ausschnitt, in dem Anfangs auch noch Agnetha mit I Won't Let You Go zu sehen ist. Woher der Zusammenhang stammt, kann ich leider nicht übersetzen, da ich kein schwedisch spreche. Aber da kann uns ja vielleicht jemand aushelfen.

https://www.youtube.com/watch?v=mE6JWpSRGlA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abbafan Daniel« (22. Januar 2017, 12:09)


57

Sonntag, 22. Januar 2017, 13:12

Ein Jahr später erscheinen dann diese Aufnahmen mit Ratata. Es scheint tatsächlich einfach eine Sache der Ansprache, der aktiven Ansprache gewesen zu sein. Ähnlich sehe ich das, wenn ich die Threads zu Agnetha über ihre Aufnahmen mit Ola Hakansson lese (The Way You Are), oder zu dem Album I Stand Alone. Selbst bei A war das so. Der erste Impuls kam bei diesen Sachen von außen, durch Demos, die qualitativ zumindest etwas zu bieten haben mussten, dass den beiden zugesagt hat, um sich ins Studio zu begeben und auch u akzeptieren, dass damit öffentliches Feedback ausgelöst werden würde.

Diese These muss man hier glaube ich noch etwas präsisieren, um den Unterschied von Agnetha und Frida an diesen Dinge nachzuvollziehen, denn die Persönlichkeiten von Agnetha und Frida sind so unterschiedlich, dass man das auch in dieser Herangehensweise beobachten kann....

Für Frida war die Meinung des Publikums immer extrem wichtig....

Das Ganze ist vielleicht auch aus der Kindheit von Frida begründet, die ja alles andere als einfach war. Sie sah sich schon sehr früh Ressentiments ausgesetzt, weswegen es für sie eine sehr große Sache war, eine persönliche Bestätigung schon in ihrer Schulzeit zu bekommen, als sie an den ersten Talentwettbewerben mitmachte.........Dies setzte sich auch in der ABBA-Zeit fort........Frida suchte die Bühne, suchte die Anerkennung, suchte den Beifall des Publikuns, Frida wollte sozusagen "geliebt" werden und der Applaus war für sie eine Sache, die ihr immer sehr wichtig war.....

Umso schlimmer war es dann, als dieser Applaus und Erfolg bei dem SHINE-Album ausblieb.......Frida war mit sehr viel Engagement an dieses Album herangegangen und hatte viel investiert, was dann keinen Beifall fand.........Das war für sie ein Schock, der dazu führte, dass sie sich mehr oder weniger zurückzog.........Das hat Frida ja auch schon selbst thematisiert.....

Und auch in dem Interview vor einem Jahr sagte Frida ja auch, dass sie mit den Erwartungen der Kritiker und des Publikums und dem daraus resultierenden Druck nicht mehr zurecht kommen würde....

Bei Agnetha war das fast gegensätzlich........Agnetha freute sich immer sehr über den Beifall und die Anerkennung der Menschen, aber sie hat nie danach gesucht und hat diesen Beifall auch nie gebraucht...........Agnetha hat immer nach ihrer eigenen Inspiration gehandelt, und hat dann entschieden, ob sie etwas machen wollte oder nicht.........Entweder etwas war eine Herzensgelegenheit für sie oder nicht.......Sie hat eigentlich nie wirklich danach gefragt, ob etwas Beifall bekommen würde oder nicht, wenn sie etwas gemacht hat und von etwas überzeugt war..........Das alles resultierte natürlich auch aus einer extrem großen mentalen Stärke und einer starken Persönlichkeit, die Agnetha immer hatte

So waren auch Live-Auftritte und Live-Touren für sie nie das, was sie gesucht hat, sondern für Agnetha war es immer viel wichtiger, im Studio ein Lied zu entwickeln und es dann mit ihrer ganz eigenen Inspiration auch einzusingen........

Natürlich liess sich Agnetha auch immer von anderen Menschen inspirieren, aber es bedurfte dann immer einer eigenen Vision, die dann dazu führte, dass sie ein Projekt wie I STAND ALONE oder das angesprochene THE WAY YOU ARE anging.........Bei THE WAY YOU ARE zum Beispiel hatte sie ja zuerst abgesagt, bis sie selbst eine Vision bekam, wie sie das Ganze angehen wollte und dann das OK für ein solches Projekt gab.........Agnetha gab auch nie die Kontrolle bei den Arbeiten an ihren Alben aus der Hand.......völlig egal, wer dieses Album produzierte

Dies alles mag ein entscheidender Grund dafür sein, dass Agnetha immer wieder einmal mit großen Projekten in diesem Jahrtausend zurückkam wie wie ihre Alben MCB oder A, obwohl sie ja diejenige ist, die ihr Privatleben konsequenter führt als Frida............Frida dagegen war viel öfter immer mal wieder hier und da bei kleineren Sachen in der Öffentlichkeit, kam aber leider nie mehr mit einem größeren Projekt in die Musikwelt zurück
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

58

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:51

Guten Abend,

ich liebe "sa länge vi har varann" und das Video dazu. Es gehört zu den wenigen Lieblingsliedern von mir, die ich jedes Jahr auf meine Urlaub - CDs schummle.

Nachdem du, lieber Scotty, selbst zugibst, dass du keinen Zugang zu Frida hast, halte ich deine Interpretation von Fridas Motivation wenig begründet.

Du machst sie an zwei Aussagen fest, wobei die zweite meiner Meinung nach die von dir beschriebene Interpretation nicht unterstützt. Ich denke, dass ab einem bestimmten Alter jedes Jahr zählt und heute der Altersunterschied zwischen Agnetha und ihr mehr ins Gewicht fällt als in ihren 20gern und 30gern. Ich denke, Top-Leistung in einem nicht mehr routiniertem Bereich ist ab einem bestimmten Alter nicht mehr so einfach.


Frida nur auf ihre Suche nach Anerkennung zu beschränken, greift zumindest für mich zu kurz bzw. hätte sie dann nach ihren Erfolgen mit ratata oder Djupa Andetag sicherlich weiter gemacht ...

Was auch immer genau ihre Motivation war oder nicht war, ich bedaure auf jeden Fall, dass ich nicht mehr aktuelles Material mit ihrer tollen Stimme hören kann ...

Liebe Grüße
Filippa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Filippa« (22. Januar 2017, 20:59)


59

Sonntag, 22. Januar 2017, 22:37

Nachdem du, lieber Scotty, selbst zugibst, dass du keinen Zugang zu Frida hast, halte ich deine Interpretation von Fridas Motivation wenig begründet.

Ich habe hier noch nirgendwo geschrieben, Filippa, dass ich keinen Zugang zu Frida hätte, sondern ich habe lediglich geschrieben, dass ich mich dem Menschen, der Persönlichkeit und der Künstlerin Agnetha wesentlich näher fühle als dem Menschen, der Persönlichkeit und der Künstlerin Frida

Weiterhin habe ich geschrieben, dass ich Frida im Gegensatz zu Agnetha, nicht persönlich kenne

Das ist sicherlich etwas Anderes...........Die Tatsache, dass ich der Einen also in allen Bereichen wesentlich näher stehe, heisst ja nicht, dass ich zu der andere keinen Zugang hätte........Ich habe Frida immer als großartige Künstlerin geachtet und geschätzt

Du machst sie an zwei Aussagen fest, wobei die zweite meiner Meinung nach die von dir beschriebene Interpretation nicht unterstützt. Ich denke, dass ab einem bestimmten Alter jedes Jahr zählt und heute der Altersunterschied zwischen Agnetha und ihr mehr ins Gewicht fällt als in ihren 20gern und 30gern. Ich denke, Top-Leistung in einem nicht mehr routiniertem Bereich ist ab einem bestimmten Alter nicht mehr so einfach.

Frida nur auf ihre Suche nach Anerkennung zu beschränken, greift zumindest für mich zu kurz bzw. hätte sie dann nach ihren Erfolgen mit ratata oder Djupa Andetag sicherlich weiter gemacht ...

Ich mache dies, was ich geschrieben habe, ja nicht nur an 2 Aussagen fest, sondern es ist einfach eine Beschreibung der Persönlichkeiten durch viele verschiedene Aussagen und Verhaltensweisen während vielen Jahrzehnten.........Und ich habe Frida ja auch nicht auf ihre Suche nach Anerkennung beschränkt, sondern habe das nur als eine wichtige, wenn nicht sogar entscheidende Motivation ihrer Persönlichkeit beschrieben.....

Ich pflichte Dir sicher bei, dass ab einem gewissen Alter jedes Jahr zählt .....und alle ABBAs sind ja nun einmal in einem fortgeschrittenen Alter.............Aber es bleibt die Tatsache, dass Frida im Alter von 39 Jahren ihr letztes internationales Album veröffentlich hat.........Leider viel zu früh.......Und im Alter von 49 Jahren dann auch ihr letztes nationales Album.........Das sind nun einmal leider Fakten.......

Und dass das so war, hat sicherlich auch mit den oben beschriebenen Gründen zu tun......
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

60

Montag, 23. Januar 2017, 15:15

Interessante Antworten...!
Anfang 1985 dachte Frida intensiv über eine weitere engl. Soloplatte nach.
Aber sie war auch einer Soll ich oder Soll ich nicht Phase......sie war auch nur "halbherzig" dabei......und so wurde der Plan aufs Eis gelegt.
Klar die Argumente die auf geschrieben sind, sind sicher alle richtig ! Das muss man wohl so sehen ! Da kann ich nur zustimmen.

Aber ich denke immer noch das ein sehr wichtiges Argument -Ruzzo- war...!
Er zeigte Frida das es noch so viele Dinge außerhalb der Musik gibt.....er liebte Frida besinnungslos er stellte keine Forderung und beendete Fridas "Rastlosigkeit" er erdete sie förmlich.
Er war, wie auch Frida mal sagte ein Fels in der Brandung !

Sie wollte in dieser Zeit nur entdecken und fühlen, was die Welt ihr noch bietet....und wenn man eine Zeitlang aus dem "Musik-Zirkus" raus ist, vermisst man es wohl auch nicht mehr, könnte ich mir denken.
Es gibt dann wichtigeres !
Ich denke das ist sicherlich auch ein Grund, der stark wiegt ! Ich denke gerade so..!

Und das Frida immer vom privaten Weg ab kam, zeigt doch das die Musik immer noch ein Ventil für sie blieb !
Konsequent sein, ist nicht immer leicht-ich finde das ist schon im alltätigen Leben schwer !
Wolf