Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:19

Helen Sjöholm

Da es ja keinen eigenen Bereich dafür gibt, poste ich das mal hier. Ich möchte damit keinen Streit anzetteln, sondern zeigen, warum ich Helen Sjöholm einfach genial finde (und sicherlich auch in der Champions League, um diesen Vergleich zu bemühen). Das bedeutet ja nicht, dass Agnetha oder andere nicht ebenso genial wären. Helen berührt mich sehr mit ihrer Stimme und ihrer Ausstrahlung. Und immerhin wurde sie ja ursprünglich durch Benny und Björn gecastet – da ist man sicher kein Stümper wenn man von ihnen für gut befunden wird.

Du måste finnas
https://www.youtube.com/watch?v=a2idVI73ais

Gabriellas Sång (aus einem der besten Filme die ich kenne, „Wie im Himmel“, aber das ist ein anderes Thema)
https://www.youtube.com/watch?v=u2Vr1ODCUag

Hemma
https://www.youtube.com/watch?v=BZmuzpyV…tMQpRxul3BAWSqT

Duvemåla Hage – eine ganz besondere Version von Allsang pa Skansen, etwas anders als sonst.
https://www.youtube.com/watch?v=y8tM-U4c5PM

Saknadens Rum – Kärlekens Tid. Ein genialer Doppelsong, die zwei Lieder gehören für mich eigentlich zusammen, waren ja auch bewusst hintereinander auf der CD.
https://www.youtube.com/watch?v=2pqqXxTZ1EI
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (22. Mai 2017, 20:40)


2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:27

Vielen Dank für diesen Beitrag, Robert. :thumbup:

3

Donnerstag, 28. Juli 2016, 00:04

Vielen Dank auch von mir. Ich habe wieder alle Clips genossen.
Und auch wenn es vielleicht gar nicht die Absicht ist, hier unzählige weitere Beispiele zu posten. Diese kann jeder schließlich selbst sofort auf Youtube finden. Eines sei mir noch vergönnt. Ich hatte es sicher damals bereits im Chess-Thread geschrieben. Eines meiner absoluten Favoriten aus Chess ist "Someone Else's Story". Mir unverständlicher Weise fiel das der begrenzten Kapazität des Original-Studioalbums damals zum Opfer.
Hier ein etwas älterer TV-Mitschnitt mit Helen, nur vom Klavier begleitet.

Helen Sjöholm- Someone Else's Story (from Chess), live on Swedish TV Show
https://www.youtube.com/watch?v=myZt9c2Tips

4

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:04

Danke Heiner, auch ein schöner Link! :thumbup:

Wenn man so Youtube guckt, könnte man ganze Abende damit verbringen. Damit wir den Bezug zu Benny nicht ganz verlieren:

https://www.youtube.com/watch?v=Dzr-ti8hi_0
Robert

5

Samstag, 30. Juli 2016, 21:35

Ich finde auch, dass Helen großartig ist. Sie hat mit "Gabriellas Sang" das ganze Kino, in dem ich saß, zu Tränen gerührt ... Und als ich das erste Mal Kristina hörte war ich sofort hin und weg von dieser Stimme.. Erste Klasse.

Danke für die tollen links!

Liebe Grüße
Filippa

6

Freitag, 18. November 2016, 16:38

Jetzt möchte ich mal wieder ein paar Lieder von dieser Folkparksängerin zeigen die außerhalb Schwedens kaum jemand kennt… :D

Und da sind wir auch schon auf einem Raumschiff, das durch einen Meteoritenschauer vom Kurs abgekommen ist und nie mehr sein Ziel erreichen wird:
https://www.youtube.com/watch?v=GYIKTT5QV6M

Aniara ist ein Versepos des schwedischen Schriftstellers und Nobelpreisträgers Harry Martinson, das schon öfters in Musik umgesetzt wurde, hier von Andreas Kleerup. Klugscheißermodus an (ich kannte das vorher auch nicht, keine Sorge!):
https://de.wikipedia.org/wiki/Aniara
Und Helen singt die Rolle der „blinden Poetin von Rind“… Düster, morbid, monoton, und doch lässt einen die seltsame Dynamik dieses Songs nicht los. Und durch Helens Stimme gewinnt das Stück eine unwahrscheinliche Dichte und Intensität. Das macht sie hervorragend, ihre schauspielerischen Fähigkeiten sollte man auch nicht unterschätzen.

Das sieht man auch hier: Helen und Tommy in Chess på Svenska. Für mich hat Chess erst in der schwedischen Version eine solche Strahlkraft gewonnen… Und Chess wird irgendwie zu BAO…
https://www.youtube.com/watch?v=pOda9k1sbLs

Das hab ich erst gestern gefunden – Helen in der Neujahrsshow des SVT 1998 mit Happy New Year. Wieder ein Sakrileg – Scotty bitte wegschauen… :)
https://www.youtube.com/watch?v=_6jGi8SnFnQ

Und das gehört auch zu meinen Lieblingsvideos, in diesem Fall vielleicht eher visuell…
https://www.youtube.com/watch?v=nsm5UsjXnp8

Schönes Lied, schöne Stimme, aber auch eine sehr schöne Frau, die nicht verstecken muss dass sie älter wird. Helen ist einfach authentisch, das schätze ich an ihr. Sie ist vielseitig, engagiert, und nach meinem Eindruck ist sie eine sehr positive und lustige Person. Die einzige Sorge die ich habe ist dass ihr ihre vielen Tätigkeiten irgendwann zu viel werden. Sie hat ja auch drei Kinder…

Ich muss sagen dass mich eigentlich seit ABBA (und damit vor allem Agnetha) keine Stimme mehr so fasziniert hat wie die von Helen. Und in der Zwischenzeit hätte es ja einige gegeben. Wobei ich gar nicht sagen kann dass sie mich von Anfang an so begeistert hätte, denn der erste Kontakt war eben das Musical Kristina, welches ja kein sehr eingängiges Werk ist. Aber das Stück Hemma fand ich schon immer wunderbar. Du måste finnas war auch toll, aber doch schwere Kost…

Erst mit dem BAO nahm ich Helen dann als „die Stimme von Benny“ wahr. Spätestens mit Du är min Man gab es diesen Riesenhit (in Schweden), und dann wollte ich sie nicht mehr missen. Ich weiß schon, so ein verdammter Gassenhauer, aber trotzdem – so genial! Auch wenn Benny derzeit keine Pop-Lieder macht, mit Helen kann er so manches wettmachen – und Tommy finde ich als Sänger ja auch zumindest besser als Björn…

Einen Vergleich mit Agnetha möchte ich nicht anstellen, nicht nur weil ich ohnehin wenig von Vergleichen halte, aber das wäre auch unfair, es liegen ja Jahrzehnte dazwischen, und ich bin mir schon bewusst dass man in 20 Jahren auch über Helen sagen wird: Wie toll sie noch singt, und wie schön dass sie noch auftritt, aber es wird auch wieder neue hervorragende Stimmen geben. Oder auch nicht, wer weiß ob Benny und Björn noch ewig neue Talente entdecken können…

Allerdings, Helen ist bei weitem nicht nur die Stimme des BAO – sie ist ungeheuer vielseitig. Oft auch in ernsten Rollen, aber dann auch wieder in fröhliche. Wenn ich mir so die Kommentare unter den Youtube-Videos anschaue, liest man da oft „perfect“, „what a voice“, „du är bäst“, „tears in my eyes at 0.33“ oder sogar „Sveriges bästa sängerska“… Und das von manchen die sie vorher noch gar nicht gehört hatten.

So, ich geb schon Ruhe, wir sind ja hier in einem ABBA-Forum…
Robert

7

Freitag, 18. November 2016, 18:17

Das hab ich erst gestern gefunden – Helen in der Neujahrsshow des SVT 1998 mit Happy New Year. Wieder ein Sakrileg – Scotty bitte wegschauen

:lol: :lol: :lol:

Ich habs mir in der Tat erspart, Highway Star........Aber ich kenn natürlich diese Version von ihr......

Und ich kann nur sagen........Helen tut sich keinen Gefallen damit, wenn sie Agnetha-Lieder singt.........Denn dann passiert nämlich genau das, was eigentlich nicht in ihrem Interesse liegen kann und was Du auch sehr treffend geschrieben hast, dass Du es nicht tun willst, nämlich es wird verglichen........und da kann Helen einfach nur verlieren...........Gerade bei einem HAPPY NEW YEAR tritt dieser Unterschied deutlich zutage........Man hört hier aber nochmal, wie genial dieses Lied im Original gesungen wurde.....

........Dieser Vorgang ist etwa so, als wenn ich mir das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft ansehe, was an und für sich eine tolle Sache ist ( ich mag Tischtennis )....Aber wenn ich mir zuvor die nahezu unschlagbare geniale Tischtennis-Weltmeisterin und Olympiasiegerin DING NING aus China angesehen habe.......da können die Deutschen noch so gut spielen, aber das wird immer Lichtjahre von einer DING NING entfernt sein........so etwa ist das auch mit HAPPY NEW YEAR und Agnetha....... ;)

Sorry für diesen Vergleich......ist mir aber gerade eingefallen, ............ :thumbsup: .............(und ist auch nich böse gemeint, Webmark. :) )

Was die anderen Lieder betrifft, die Du eingestellt hast, Highway-Star, sind sie alle sehr schön geszngen.......Musikalisch sehr reizvoll finde ich das ANIARA-REHEARSAL--Video....

Ich schätze Helen auch sehr für ihre Authentizität Sie ist auch sehr vielseitig, muss aber aufpassen, dass sie sich nicht in den vielen Dingen verzettelt. so wie Du das auch geschrieben hast...

Sie hat eine sehr schöne klare Stimme und ich höre ihr gerne zu.......

Ich bin auch der Meinung, dass sie die absolut perfekte Sängerin für BAO ist......DAs passt einfach wunderbar zu der von Benny und BAO gespielten Musik........Und auch in den Musicals höre ich sie sehr gerne....

Ein Vergleich mit Agnetha ist aber, wie Du schreibst, in der Tat nicht so fair.........aber nach meiner Meinung nicht wegen den verschiedenen Zeiten, sondern weil ein gesanglicher Vergleich mit Agnetha einfach per se für alle anderen fatal ist............Du hast es ja selbst einmal in einem anderen Thread über Agnetha geschrieben, Highway Star......

Sie ist vielleicht die beste Pop/Rock-Sängerin die es je gegeben hat. Mein erster Kontakt mit ABBA war SOS auf einer ausgeliehenen Cassette, und davon war ich einfach total begeistert. Das muss man wohl Agnetha zuschreiben, obwohl ich damals noch nicht mal wusste wer ABBA sind und wie sie aussahen

..........und deswegen ist es einfach nicht günstig, eine wirklich sehr gute Sängerin wie Helen diesem für Helen nicht gewinnbaren Vergleich mit Agnetha zu unterziehen......was aber eben bei vielen nicht ausbleibt, solange Helen Lieder wie HAPPY NEW YEAR singt

Danke nochmal, Highway-Star für die vielen Links......

Ich hab sie mir alle angehört..........außer HAPPY NEW YEAR....... :D
.
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (19. November 2016, 14:57)


8

Freitag, 18. November 2016, 19:26

Guten Abend,

ich habe sie mir angehört, Helens Version von Happy New Year - es ist ein Lied, das ich von ABBA extrem gern mag. Ich mag Agnethas Stimme bei diesem Lied und vor allem auch Fridas Harmonien, sie singt in den Strophen sehr deutlich hinein. Zusammen macht das für mich den Reiz des Liedes aus ... Und genau das fehlt bei Helens Version, finde ich. Abgesehen davon, dass sie die Zeile "Happy New Year" komisch singt. Ansonsten finde ich ihre Stimme super. Es würde mich interessieren, wie sie und Frida harmonieren würden ...

Liebe Grüße
Filippa

9

Samstag, 19. November 2016, 10:40

Helen,
wunderbare Stimme, großartige Sängerin!
Auch gefällt mir Ihre natürliche, bodenständige Art.

Ein Titel den Ich von Ihr sehr mag...

Vinterhamn

(leider bekomme ich Ihn nicht hochgeladen)

10

Samstag, 19. November 2016, 23:54

Ich habs mir in der Tat erspart, Highway Star........Aber ich kenn natürlich diese Version von ihr......

Und ich kann nur sagen........Helen tut sich keinen Gefallen damit, wenn sie Agnetha-Lieder singt........


Auch wenn ich Helen ansonsten sehr schätze, stimme ich in diesem Fall Scotty zu.

Keine Ahnung was mit Helen bei diesem Auftritt los war, aber sie hätte diesen Song wesentlich besser interpretieren können. ?(

11

Montag, 21. November 2016, 15:02

Ja, da habt ihr recht mit der Version von Happy New Year, ich finde auch die von ABBA besser. Ich wollte die Neuentdeckung (für mich) eben gleich zeigen, zumal es ja ein ABBA-Lied ist. Aber andere ABBA-Lieder singt sie besser, vor allem wenn Benny mit dabei ist.

Es stimmt schon, ich hab geschrieben dass Agnetha vielleicht die beste Pop/Rock-Sängerin ist, und das finde ich nach wie vor. Wobei ich mich frage, ist Helen überhaupt eine Pop/Rock-Sängerin… Weder die Musicals noch BAO kann man ja dort einordnen. In Randbereichen ist sie es schon, etwa wenn sie Billy Joel-Lieder singt. Aber dann finde ich die Stücke von Benny doch wieder besser...

Den Vergleich mit den Tischtennisspielerinnen kann ich mir nur ausmalen, aber da du von „Lichtjahren“ sprichst Scotty, so krass finde ich das auch wieder nicht… :) Was würde mir aus der Sportwelt dazu einfallen? Vielleicht so wie wenn Mats Wilander gegen Roger Federer antreten würde… Oder Niki Lauda gegen Lewis Hamilton… :D

Natürlich alles nicht ganz ernst gemeint! ;) Ich finde es schön dass Helen vielseitig ist, verzetteln würde ich das nicht nennen, aber bei all dem was sie so macht, muss sie ja ein echter Workaholic sein…

Statt eines weiteren Videos hier mal ein gutes Interview aus dem Aftonbladet, das auf Helens eigener Website zu finden ist (immerhin auf Englisch, nicht auf Schwedisch)
http://helensjoholm.nu/_eng/conversation…long-to-seduce/

@Bine: Vinterhamn… Ja bitte sehr! Sehr gute Wahl, und passt auch zur Jahreszeit! :thumbup:
https://www.youtube.com/watch?v=e2jLf1Kwf70
(Ggf mit Hiload hochladen)
Robert

12

Montag, 21. November 2016, 16:43

Ja, da habt ihr recht mit der Version von Happy New Year, ich finde auch die von ABBA besser. Ich wollte die Neuentdeckung (für mich) eben gleich zeigen, zumal es ja ein ABBA-Lied ist. Aber andere ABBA-Lieder singt sie besser, vor allem wenn Benny mit dabei ist.

War doch auch völlig okay, dass Du das verlinkt hast, Highway-Star.............Denn da wurde einem auch wieder mal vor Augen geführt, wie grandios die ABBA /Agnetha - Version gesungen ist....... :thumbsup:

Die Formulierung, dass da das ABBA-Lied besser ist, finde ich schon das "Understatement des Tages"....... ;) ......

Dass Helen andere ABBA-Lieder besser singt als sie HAPPY NEW YEAR gesungen hat, hat nach meiner Meinung aber nichts damit zu tun, ob Benny dabei ist oder nicht, sondern das hat einfach mit der Songauswahl zu tun.....

Denn es gibt durchaus ABBA-Lieder, die Helen ganz gut singt, wie zum Beispiel MONEY, MONEY, MONEY oder ONE MAN ONE WOMAN oder WHY DID IT HAVE TO BE ME, um mal einige zu nennen, aber dabei handelt es sich entweder um Frida-Lieder oder um gemeinsam gesungene Lieder......Man muss dabei auch beachten, dass das Klangbild von Helens Stimme dem Klangbild von Fridas Stimme wesentlich näher kommt als jenem von Agnetha.....

Wenn sich Helen aber an die großen Balladen von Agnetha wie HAPPY NEW YEAR oder THANK YOU FOR THE MUSIC oder HASTA MANANA oder KISSES OF FIRE (Intro) herangewagt hat, dann wurde es für sie immer schwierig bis unmöglich, hier ein adäquates Coverlied abzuliefern, was aber nicht an ihrem Können liegt, sondern an den charismatischen Versionen des Originals....

Und das ist dann eben das Problem des Vergleichens..........Denn wo immer in der Welt und von wem auch immer in der Welt die gleichen Lieder gesungen werden, dann wird verglichen.......und das kann eben für Helen gerade bei Agnetha-Liedern nicht in ihrem Interesse liegen......

Es stimmt schon, ich hab geschrieben dass Agnetha vielleicht die beste Pop/Rock-Sängerin ist, und das finde ich nach wie vor. Wobei ich mich frage, ist Helen überhaupt eine Pop/Rock-Sängerin… Weder die Musicals noch BAO kann man ja dort einordnen. In Randbereichen ist sie es schon, etwa wenn sie Billy Joel-Lieder singt. Aber dann finde ich die Stücke von Benny doch wieder besser...

Da gab ich Dir durchaus Recht........Auch ich würde Helen im Gegensatz zu Agnetha nicht als Pop-/Rocksängerin bezeichnen, sondern ihre Szilrichtung berührt doch viel eher das Genre des Musicals und der volkstümlichen Musik..........und in diesem Falle passt sie eben auch perfekt zu BAO und Benny, der ja diese beiden Genres propagiert und ausführt und weniger i Bereich der Popmusik....

Den Vergleich mit den Tischtennisspielerinnen kann ich mir nur ausmalen, aber da du von „Lichtjahren“ sprichst Scotty, so krass finde ich das auch wieder nicht… Was würde mir aus der Sportwelt dazu einfallen? Vielleicht so wie wenn Mats Wilander gegen Roger Federer antreten würde… Oder Niki Lauda gegen Lewis Hamilton…

Hör Dir nochmal Agnetha an bei HAPPY NEW YEAR oder schau Dir mal das Endspiel der Tischtennis-Weltmeisterschaft 2015 von DING NING an, dann weisst Du was ich mit Lichtjahren meine..... :thumbsup: .......

oder einfach kurz dieses Video.........dann weisst Du was ich mit Lichtjahren bei diesem Vergleich meine....... :thumbsup:

https://www.youtube.com/watch?v=kUVWyOC1HLc

Dein Vergleich mit dem guten Mats und Federer oder dem guten alten Niki und Hamilton hinkt dann aber schon gewaltig..... :lol: ......Im Sport kannst Du keinen 60jährigen Ex-Weltmeister gegen einen amtierenden 30jährigen Weltmeister antreten lassen, dass verbietet einfach die biologische Gewissheit der Menschheit.........aber eine 60jährige Sängerin kann einer 30- oder 40jährigen immer noch ganz genau zeigen, was Sache ist und wo "der Hammer hängt"...... :lol:

Und ja......WINTERHAMN singt Helen sehr schön.....
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

13

Montag, 21. November 2016, 18:36

Danke... für`s hochladen, Highway Star! :thumbsup:

Na und da dieses Lied ja nun wirklich wunderbar in die Adventszeit passt...
Hab ich`s daraufhin doch gleich schon mal zusammen, mit der herrlichen Agnetha & Linda Weihnachts- CD etwas näher, Richtung Musikanlage gelegt!

Bald gehts dann wieder los... in Dauerschleife... bis die Familie streikt...

:rolleyes: :huh: :pinch: X( ... alle Jahre wieder... :thumbsup:

14

Dienstag, 22. November 2016, 11:02

Ja gern geschehen… :) Ich finde aber es liegt bei Happy New Year nicht nur an Helen, auch die Mitspieler sind nicht gerade inspiriert dabei. Vielleicht erkennt man ja gerade daran, dass ein ABBA-Lied so klingen würde, wenn nicht Agnetha ihre Interpretation eingebracht hätte…

Dass Helen die ABBA-Lieder besser singt wenn Benny dabei ist liegt wohl daran dass er sie dann selber auswählt. Er weiß schon was er ihr zumuten kann… :D

Der „volkstümlichen“ Musik würde ich Helen aber keinesfalls zurechnen, du willst sie doch nicht etwa mit Stefanie Hertel vergleichen? ?( Was das BAO macht ist schon eher echte Volksmusik, aber in letzter Zeit ja auch nicht mehr, und wenn Helen und Tommy drankommen sind es eher Schlager…

https://www.youtube.com/watch?v=0WpwosBMUVE
Hätte ja in meinen wilderen Jahren nie gedacht dass ich mir mal etwas so Spießiges anhören könnte, aber das rockt derartig! Ich werd wohl alt... Aber eigentlich baut die ABBA-Musik eher auf solchen Grundlagen auf, also könnte man hier sagen „back to the roots“… Ansonsten kann ich kaum Volksmusik bei Helen erkennen.

Natürlich hinkt der Vergleich zwischen Wilander und Federer, aber auf die Zeitlinie wollte ich schon irgendwie hinaus. Und auch wenn ich Helen sehr bewundere, ich bin mir nicht sicher ob sie heute noch die Rolle der Kristina übernehmen und dann 500 Vorstellungen nonstop durchziehen könnte. Das ist immerhin auch schon über 20 Jahre her. Und jetzt sag nicht Agnetha könnte das… :D

Die Lichtjahre zwischen Agnetha und Helen sehe ich allerdings nicht, trotz der Tischtennis-Einlage. OK, vielleicht bei Happy New Year, geschenkt, aber sonst…

Und das Raumschiff Aniara bewegt sich ohnehin bereits mit Warp-Geschwindigkeit… was sind da noch Lichtjahre… :lol:
Robert

15

Dienstag, 22. November 2016, 12:15

Vielleicht erkennt man ja gerade daran, dass ein ABBA-Lied so klingen würde, wenn nicht Agnetha ihre Interpretation eingebracht hätte…

Damit triffst Du sicher den Nagel auf den Kopf.......So in etwa hätten sich dann wohl ABBA-Lieder angehört......mal abgesehen davon, dass sie sich dann generell anders anhören würden, weil Agnetha die Arrangements dann nicht entscheidend veredelt hätte..... ;) ........(Das Wort "veredeln" ist übrigens in diesem Zusammenhang nicht meine Wortschöpfung, sondern Agnetha hat dies in diesem Zusammenhang selbst benutzt, was bei ihrer Bescheidenheit ja schon bemerkenswert ist)

Dass Helen die ABBA-Lieder besser singt wenn Benny dabei ist liegt wohl daran dass er sie dann selber auswählt. Er weiß schon was er ihr zumuten kann

Wenn man es von dieser Sichtweise aus sieht, hast Du natürlich recht.........Aber Benny hat Helen in seinem Beisein auch zum Beispiel THANK YOU FOR THE MUSIC und HASTA MANANA und KISSES OF FIRE singen lassen.......Ich habs sogar schon live vor Ort in Stockholm gehört.... ;( .....und da fallen mir jetzt wieder nur die Lichtjahre ein.......sorry.........

Aber Benny hat das vielleicht inzwischen selbst gemerkt, was gut und günstig für Helen ist und was er ihr zumuten kann, denn bei der letzten Live-Tournee im Sommer hat er sie dann PUT ON YOUR WHITE SOMBRERO singen lassen........und das hat dann ganz hervorragend gepasst.....

Der „volkstümlichen“ Musik würde ich Helen aber keinesfalls zurechnen, du willst sie doch nicht etwa mit Stefanie Hertel vergleichen? Was das BAO macht ist schon eher echte Volksmusik, aber in letzter Zeit ja auch nicht mehr, und wenn Helen und Tommy drankommen sind es eher Schlager…

Ja, da habe ich mich natürlich etwas missverständlich ausgedrückt, was vielleicht daran liegt, dass das eben nicht meine Musik ist........Ich meinte natürlich schon die "echte" Volksmusik, die Helen verkörpert......und das auch sehr gut, weshalb sie auch eine perfekte Sängerin für BAO-ist........und natürlich auch die Schlager.......Um Himmels Willen keine Stefanie Hertel......das geht ja gar nicht..... ;(

https://www.youtube.com/watch?v=0WpwosBMUVE
Hätte ja in meinen wilderen Jahren nie gedacht dass ich mir mal etwas so Spießiges anhören könnte, aber das rockt derartig! Ich werd wohl alt... Aber eigentlich baut die ABBA-Musik eher auf solchen Grundlagen auf, also könnte man hier sagen „back to the roots“…

Ja, Highway Star......da hast Du in der Tat einen riesigen Sprung geschafft.......von DEEP PURPLE zu diesem Video ist es in der Tat ein weiter und steiniger Weg..... :D :D .........Den hab ich wohl nie geschafft.......Ich bin immer bei den Popballaden, den Beatsongs und der Rock- und Popmusik hängengeblieben....... ;)

Aber von diesem Video auf die ABBA-Musik zu schliessen nach dem Motto "Back to the roots".....hmmmm....da muss man schon eine gewisse Phantasie haben...... :D .......So ganz wirklich seh ich das nicht........ ;)

Und auch wenn ich Helen sehr bewundere, ich bin mir nicht sicher ob sie heute noch die Rolle der Kristina übernehmen und dann 500 Vorstellungen nonstop durchziehen könnte. Das ist immerhin auch schon über 20 Jahre her. Und jetzt sag nicht Agnetha könnte das…

Nej..........Das sag ich ja nicht........Ich bin ja Realist und kein Utopist.........Helen würde heute keine 500 Vorstellungen mehr schaffen und Agnetha erst recht auch nicht........Aber die Stimme.....Die Stimme.......die bleibt.......So schön wie eh und je........mit einer halben Oktave nach unten nur unmerklich tiefer.......immer noch als Sopran und genauso schön wie früher, was man ja bei "A" gesehen hat.......Da ist die Zeitlinie dann nicht wirklich entscheidend......

Die Lichtjahre zwischen Agnetha und Helen sehe ich allerdings nicht, trotz der Tischtennis-Einlage. OK, vielleicht bei Happy New Year, geschenkt, aber sonst…
Und das Raumschiff Aniara bewegt sich ohnehin bereits mit Warp-Geschwindigkeit… was sind da noch Lichtjahre

Na, siehst Du.........Ich hab ja gar nicht von "Warp-Geschwindigkeit" geschrieben......sondern nur von Lichtjahren... :D ....Da war ich doch dann noch ganz gemäßigt....... :D .......Aber die müssen es schon sein.........Hör Dir mal zum Beispiel KISSES OF FIRE von beiden an......

Aber wie gesagt......Das liegt nicht an Helen......sondern das liegt an Agnetha.........

Helen ist trotzdem eine großartige Sängerin.........Da sind wir uns dann ja wieder ganz einig...... ;) :thumbup:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

16

Dienstag, 22. November 2016, 13:06

Helen ist schon eine großartige Sängerin.....und sie kann was !!
Covert man allerdings Songs von solcher Größe wie die von ABBA ( Agnetha ) auweia....man stellt sich da einem Vergleich dem man überhaupt nicht standhalten kann.....es fehlt alles was den Zauber dieser Songs ausgemacht hat.
Das allerdings hat nichts mit der grandiosen Stimme von Helen zutun.

Z.B. ist Whitney Houston, Celine Dion, Mariah Carey oder Barbra Streisand auch super tolle Sängerinnen die mit Sicherheit was können!!!

NIE NIE NIEmals hat mich auch nur 1 Song von denen je berührt....diese Stimmen tun meinen Gehörgängen einfach nicht gut.

Auch da keine Frage, das diese Damen unbedingt gut singen können, aber es geht nichts an mich, was aus deren Kehlen kommt.....:-))
Sie alle haben ihre eingefleichsten Fans, zu Recht! aber es gibt solche Stimmen die eben mal nicht jeden berühren, sind sie auch noch so gut und ausgebildet, sie schaffen es nicht ( für mich ) Gefühle aufzurütteln....im Gegenteil, diese meistens unnötig verzerrt in sämtlichen Stimmlagen gesungenen Songs sind für meine Ohren einfach nicht gemacht....
und alles was da so neu gecastet wird....alles klingt gleich, ohne Emotionen, ohne einen Wiedererkennungswert !

Sie " jodeln " ihre Songs in sämtlichen Tonlagen stellenweise so schrill ( schaut her was ich kann !!! ) das es mir weht tut in den Ohren.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

17

Dienstag, 22. November 2016, 15:32

Ja Stockholm, damit triffst du etwas sehr Wesentliches. Man kann technisch gut sein und trotzdem nichts rüberbringen…

Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber bei mir löst Helen definitiv etwas aus. Sie ist natürlich ein ganz anderer Charakter als Agnetha, hat eine andere Schwingung, ist vielleicht dramatischer, intensiver in einer bestimmten Richtung. Wahrscheinlich kommt dazu noch eine ausgeprägte schauspielerische Begabung, die sie auch dann einsetzt wenn sie nicht gerade ein Musical singt. Und ein gewisses komödiantisches Talent, wenn es zum Lied passt. Für mich ist es wohl die Gesamtheit der Eindrücke, wie sie eben rüberkommt...

Ich hab mir mal die Kommentare zu dem oben verlinkten Video von Du måste finnas auf Youtube angesehen – ein solches Echo konnte ich selbst kaum glauben. Natürlich kommen auf Youtube oft Kommentare von irgendwelchen dahergelaufenen Leuten, aber hier waren manche einfach überwältigt… Und das kann ich mehr als nachvollziehen!

Irgendwie glaube ich auch dass Kristina, das Musical immer wieder kommen und irgendwann weltweit bekannt sein wird, weil es einfach eines der besten ist die jemals geschrieben wurden. Natürlich würde ich mir wünschen: Kristina aus Duvemåla auf Deutsch, Premiere in Wien oder Berlin mit Helen Sjöholm, DER Kristina, aber das wird es vermutlich leider nicht mehr geben…

Zu den anderen Sängerinnen die du genannt hast, Stockholm, finde ich auch wenig Bezug. Ich mag schon einige andere, vor allem natürlich aus Skandinavien, aber es kann natürlich auch sein dass ich zu denen mehr Bezug finde, weil sie eben abseits des Mainstream liegen. Sehr viele Künstler und Künstlerinnen die ich gut finde, kommen aus Ländern die international weniger Beachtung finden…

@Scotty: Der Weg „Från Deep Purple till BAO“ ist nicht so steinig, immerhin wollte ja Blackmore auch Agnetha zu sich holen... Zwar höre ich selbst immer weniger laute Musik, aber ein Jon Lord zwischendurch muss schon sein! ZB Live in Bucharest – eine seiner letzten Aufnahmen. :thumbup:

Zu Back to the roots – nun ja sagten B&B nicht mal dass unter anderem der Schlager eine ihrer Inspirationsquellen war als sie anfingen. Nicht zuletzt auch der deutsche Schlager. Nicht gerade diese Lieder wie im Finalpotpourri, aber ähnliches… Eben im Gegensatz zu anderen Gruppen, die sich hauptsächlich auf den Blues oder Rock N Roll bezogen. Das macht ja vielleicht auch den Unterschied aus…
Robert

18

Dienstag, 22. November 2016, 15:59

@ Highway Star - sehe ich ganz gleich wie du :)

@ Stockholm
Bei den von dir genannten Künstlerinnen möchte ich zwei streichen: Whitney Houston und Barbra Streisand. Ich finde diese beiden Damen gehören zu den besten und gefühlvollsten Sängerinnen aller Zeiten. Diese Stimmen und ihre Musik möchte ich zumindest nicht missen. Barbra Streisands Musik entspricht allerdings nicht wirklich meinem Musikgeschmack und so gibt es wenig Lieder, die ich von ihr gerne höre, aber "Papa, can you hear me" ist eines der emotionalsten und besten Lieder, die ich jemals gehört habe ...

Aber ansonsten, ja sehe ich auch wie du - es ist einfach zu viel und dieses "Angeben" mit dem, was sie können, verdirbt jedes Lied. Weniger ist manchmal definitiv mehr.

Liebe Grüße
Filippa

19

Donnerstag, 24. November 2016, 17:23

Es gibt immer einen Grund, über Helen zu schreiben…

Zu dem Thema Umarrangieren von Liedern, die ursprünglich von Benny und Björn stammen: Da dachte ich ja, Helen könnte auch was gedreht haben, und damit in die Riege der Arrangeurinnen aufsteigen… :)

Erstmal Money Money Money von BAO:
https://www.youtube.com/watch?v=uAayt7-qR3Y

Dadurch wird das Lied zu Money Money Money Money Money Money Money Money Money Money Money Money…

Aber da steht ja schon drunter: Arr. Lasse Beijbom. :huh: Ein schwedischer Jazz-Drummer, wie Discogs verrät… Dasselbe Arrangement findet sich übrigens auch auf der CD Från Waterloo till Duvemåla… Aber ok, das hätte ja dann bei den ursprünglichen ABBA-Veröffentlichungen auch so stehen müssen: Arr. Agnetha Fältskog. Oder eben gleich sie als Mit-Komponistin genannt…

Und dann natürlich Duvemåla Hage in der Lalala-Version, wie ganz oben im Thread verlinkt. Das ist doch deutlich anders als auf der CD, und das Lied wirkt so aus dem eher düsteren Zusammenhang des Musicals herausgenommen. Wie aus einem Paralleluniversum, in dem sie eben nicht auswandert. Leider gibt es das nirgends auf CD, aber es ist jedenfalls einer meiner absoluten Lieblingsauftritte von Helen… :thumbsup:

Da frage ich mich auch, ist dieses Arrangement von Helen selber? Ich glaube eher nicht, denn eines muss man sagen: Im Gegensatz zu Agnetha kann sie keine Musik selbst schreiben, wie sie im Interview sagte. Damit also Agnetha um Lichtjahre voraus… :thumbup:

Wahrscheinlich hat sich Benny diese Version ausgedacht, als Urheber sind ja er und Björn angeführt. Und so muss man natürlich ebenso wie bei Just Like That fordern: Das gehört veröffentlicht!

Auf jeden Fall, dieses Money von Helen und BAO hat schon Feuer, ist sehr witzig in Szene gesetzt (wie sie am Anfang mit den Einkaufstaschen daherkommt…) und sie ist einfach ein Wirbelwind…
Robert

20

Mittwoch, 30. November 2016, 12:07

Hatte gestern wieder einen netten Fernsehabend mit Helen… :D

Hier ein toller Clip aus der Musikquizserie „Så ska det låta“ aus dem Jahr 2000. Ab 5:30 singt sie When I Kissed the Teacher… :P Ich finde das ist ein sehr guter Ansatz, leider nicht ganz ausgesungen wegen der zeitlichen Beschränkungen der Sendung. Aber selbst in der kurzen Zeit gibt sie dem Lied eine gewisse eigene Ausprägung… Und unmittelbar danach eine weitere sehenswerte Szene, mit Lippenbiss! Aber ob das nun bewusst von Agnetha abgeschaut war… darauf kommt es eigentlich nicht an…
https://www.youtube.com/watch?v=ALbpu0jA2MM

Ich war wieder mal hin und weg, so charmant und süß! Was für ein Ausdruck sogar bei einer so einfachen TV-Show! Auch wenn das eigentlich schon eher ihrer früheren Zeit zuzurechnen ist, aber Kristina hatte sie da immerhin schon zu Ende gespielt… und BAO noch nicht begonnen.

Weiter vorn erklärt Helen dem anderen Team ein Lied – und die müssen draufkommen um welches es geht – in dem Fall Ring Ring…

Und dann fand ich das hier – nicht weniger genial und lustig: Huliganen…
https://www.youtube.com/watch?v=2x3ftdJG4LU

Damit wir das Thema Sport nicht ganz verlassen… Das wäre ja eine Aufmunterung für dich Scotty wenn das nächste Match nicht so ausgeht wie erwartet… :D

Jedenfalls zum Zerkugeln – es gehört ja auch etwas dazu bewusst falsch zu singen und doch so eine Wirkung zu erzielen… Perfekt! Bei den Kommentaren zum Video gibt’s anscheinend eine englische Übersetzung des Textes. Es geht wohl in Wirklichkeit um eine Runde älterer Herren im Stadion…

Und dann noch etwas vom BAO. Midnattdans aus Helsingborg 2009. Auch hier wieder genial – Helens Gesichtsausdruck… Nur einmal scheint ihr dabei selbst fast das Lachen auszukommen…
https://www.youtube.com/watch?v=XvBkm3qi-Jk

In früheren Zeiten wäre so etwas vielleicht noch ein Skandal gewesen… Und überhaupt ein interessantes Stück von Benny. Offenbar ein neuer Barocktanz. Aber Helen und Kalle machen nochmal mehr draus… Übrigens ist Kalle Moraeus auch ein ganz hervorragender Sänger – und ich freu mich schon sehr auf die SVT-Sendung am 3.12. Nicht vergessen! :!:

Ähnlich angelegt ist wohl Wienerbröd – ein Wiener Walzer. Als das rauskam dachte ich noch, das soll wohl ein Wortspiel sein. Bis ich mir einen schwedischen Sprachkurs besorgte und schon bei der zweiten Lektion draufkam, das ist ja was zum Essen. Und dann waren wir selbst in Schweden: Hmmm – lecker! Obwohl, die Vaniljemunken find ich noch besser… :thumbup:

Aber zurück zu dem Clip: Helen ist natürlich nicht immer so anzüglich, aber auch sonst ist sie wie ich finde eine wunderschöne Frau. Natürlich nicht so ein Feger wie Agnetha. Bei ihr ist es nicht so dass man sie sieht und denkt WOW, aber dafür wirkt sie subtil und äußerst einnehmend. Möglichweise spricht sie auch eher die Fans von Frida an, von ihrer Optik her…

Und es kann wohl sein dass ich erst durch die vielen Clips nach und nach ihr ganzes „Sein“ erfasse und immer mehr Facetten von ihr kennen lerne. Schließlich kenne ich Helen durch Kristina seit über 20 Jahren, aber je mehr ich in neuerer Zeit von ihr sehe und höre, desto nachhaltiger finde ich ihre Wirkung.

Das allein ist es aber auch nicht… Wie ich einem Interview entnommen habe, ist sie wohl einer jener Menschen, in deren Gesellschaft sich alle wohl fühlen… Eine hochsensible Person.

“ I’m an observer and I like to watch people and can easily feel their… aura, I was close to say. I see if people fall in love or so. I easily feel human emotions. Sometimes it’s a hassle, but it’s also a formidable asset.”

Ich finde dass sie das auch irgendwie in ihren Gesang umsetzen kann, und das ist vielleicht auch eines ihrer Geheimnisse. Auf jeden Fall finde ich Helen und ihre Stimme äußerst angenehm, vielleicht sogar… heilend, hätte ich fast gesagt… Jedenfalls ich kann ihr lange zuhören. :)
Robert