Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Freitag, 28. Juli 2017, 19:04

Ich finde es ist eines ihrer persönlichsten und intimsten Interviews. Mir scheint fast, damit plaudere ich etwas viel über Helen aus

Etwas ausplaudern ist immer schlecht, Highway..... 8) ....aber in diesem Falle hat das Helen ja nun schon selbst gemacht, wenn das ein öffentliches Interview war........ :thumbsup:

Vielen Dank für das Einstellen des Interviews......

Wenn ich das so lese.....und es ist nicht das erste Mal, dass ich sowas gelesen habe.......dann frage ich mich immer auch, ob der Preis, den Helen damals mit KRISTINA bezahlt hat, nicht ein bisschen zu hoch wahr.....

Wie gesagt, das ist nur eine persönliche Wahrnehmung........Ich hab Helen ja schon ein paarmal gesehen, nicht nur auf BAO-Konzerten, sondern bin ihr auch auf solchen Events wie der MAMMA-MIA-Restaurant-Eröffnung im Januar 2016 begegnet..........und sie macht da eigentlich immer einen fröhlichen, sympathischen und fast etwas aufgedrehten Eindruck (das meine ich jetzt nicht negativ)..........Auf der anderen Seite frage ich mich dann manchmal auch, ob das die Helen ist, so wie sie wirklich sein will.......

Wenn ich lese, dass sie da 5 Jahre lang jeden Montag weinend auf der Couch in ihrem Zimmer gelegen hat und jedes Mal um die Uhrzeit, wenn an den anderen 6 Wochentagen KRISTINA gestorben ist, sie dann auch an ihrem freien Tag mitgelitten hat, dann ist das schon eine harte Sache..........

Mit Sicherheit war KRISTINA ein wichtiges Sprungbrett für ihre Karriere...........aber sie musste dafür einen hohen Preis bezahlen.......Das sagt sie ja auch selbst.........Irgendwie hat KRISTINA ihr da auch einen Teil ihres Lebens und ihrer Zeit als junge Frau geraubt........

Ob der Preis da zu hoch war oder nicht, kann wohl nur sie selbst beantworten......und das vielleicht auch erst in einigen Jahren........

Vielleicht hilft ihr da auch ihre späte Mutterschaft........obwohl sie vielleicht auch gerne manchmal eine jüngere Mutter wäre.....

Ansonsten ein sehr schönes Interview.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

162

Sonntag, 30. Juli 2017, 23:59

Du machst dir ja da direkt Sorgen um Helens Wohlergehen... :)

Ob der Preis für Kristina zu hoch war, wird wohl nur Helen selbst beantworten können, aber ich glaube da wäre ihre Antwort eindeutig… Nein!

Auf jeden Fall war es so dass sie mit einem unwahrscheinlichen Enthusiasmus dabei war und sich mit der Rolle stark identifiziert hat. Und wenn man in Betracht zieht was für eine sensible Person sie eigentlich ist, kann ich mir diese Folgen durchaus vorstellen. Aber ich glaube Kristina war ihr so wichtig, dass sie es durchgezogen hat. Sie wollte an diesem großen Epos mitwirken und es mit gestalten. Und das Resultat war ja auch so unglaublich überzeugend und mitreißend. Mangels einer offiziellen DVD-Version kann ich nur auf die Clips von Minnesota hinweisen…

Übrigens war es wohl nicht so dass sie an den freien Montagen immer um 22.45 „gestorben“ ist, aber sie empfand es so auf der Bühne. Es ging ihr in dieser Zeit nicht so gut, wie sie sagte, aber mittlerweile hat sie sich wohl schon längst davon erholt. Und doch hat diese Zeit Helen bestimmt geprägt… Nicht unbedingt zu ihrem Nachteil, würde ich sagen.

Deine Eindrücke von Helen als fröhlich, sympathisch und aufgedreht – ich würde es vielleicht eher temperamentvoll nennen - finde ich durchaus stimmig. Aber was meinst du denn, wie Helen wirklich sein will? Irgendwie höre ich da so einen Unterton raus, als wäre das aus deiner Sicht nicht ganz in Ordnung, sie hätte etwa lieber früher Kinder haben sollen… Nun ja das musst du schon ihr überlassen. Nicht alle können so ein Timing haben wie Agnetha… :D

Vielleicht halten wir uns, weil wir gerne Frauen singen hören, für echte „Frauenversteher“ – aber ich glaube da sind uns Helen, Agnetha oder Frida doch voraus… :D
Robert

163

Montag, 31. Juli 2017, 00:51

Deine Eindrücke von Helen als fröhlich, sympathisch und aufgedreht – ich würde es vielleicht eher temperamentvoll nennen - finde ich durchaus stimmig. Aber was meinst du denn, wie Helen wirklich sein will? Irgendwie höre ich da so einen Unterton raus, als wäre das aus deiner Sicht nicht ganz in Ordnung, sie hätte etwa lieber früher Kinder haben sollen… Nun ja das musst du schon ihr überlassen. Nicht alle können so ein Timing haben wie Agnetha…

Vielleicht halten wir uns, weil wir gerne Frauen singen hören, für echte „Frauenversteher“ – aber ich glaube da sind uns Helen, Agnetha oder Frida doch voraus…

Also, wenn WIR beide keine "Frauenversteher" sind, Highway.........wer bitte dann ????.......... :thumbsup: :lol:

Den Satz mit den Kindern hast Du da wohl etwas missverstanden, denn den habe ich ganz direkt und ohne Unterton gemeint..........Ich habe ja geschrieben......

"obwohl sie vielleicht auch gerne manchmal eine jüngere Mutter wäre"

Es war also keine Rede davon, dass ICH "etwas nicht in Ordnung finden würde", sondern dass HELEN es wohl manchmal bedauert, dass sie keine frühere Mutter war und ist..........Das ist ein rein persönlicher Eindruck von mir"...............

Vielleicht beneidet sie ja da auch Agnetha wegen deren Timing...... ;) .......aber das ist ein anderes Thema

Mit dem anderen Satz, dass ich mich frage, ob das "die Helen ist, wie sie wirklich sein will"...........meinte ich etwas anderes......

Ich konnte Helen ein bisschen beobachten damals im Januar bei der MM-Restaurant-Eröffnung von Stockholm...........und ich hatte den Eindruck, dass Helen sich immer sehr temperamentvoll zeigt, dass sie sich aber in Augenblicken, wo sie sich unbeobachtet fühlt, eigentlich viel lieber die Ruhe suchen würde..........

Helen ist ja eine Künstlerin, die man in Deutschland so schrecklich uncharmant als "Rampensau" bezeichnet, was WIKIPEDIA übrigens mit "Bühnenkünstler mit Leib und Seele" übersetzt, was es sehr genau trifft..........Sie liebt die Bühne und sie liebt den Applaus auf der Bühne........

In Wirklichkeit aber liebt sie die Ruhe und Stille........was sie auch in diesem Interview kurz erwähnte.........Und da ergibt sich dann in solchen Momenten, wo sie eben nicht auf der Bühne steht, sich aber trotzdem im Licht der Öffentlichkeit befindet, eine Diskrepanz, bei der ich nicht weiss, ob sie sich darin wirklich immer wohlfühlt......

Wie gesagt......das ist meine persönliche Wahrnehmung
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

164

Montag, 31. Juli 2017, 16:27

Ob Helen gerne früher Mutter geworden wäre – wie das dein Eindruck ist – das war letztlich ihre Entscheidung, und da brauchen wir hier nicht herumüberlegen was wohl besser für sie gewesen wäre. Sie war ja während ihrer Zeit mit Kristina und noch bis 2002 in einer anderen Beziehung – mit einem älteren Partner, der seinerseits bereits Kinder aus einer früheren Beziehung „mitgebracht“ hatte, wie aus dem Interview hervorgeht. Da hab ich den Eindruck dass das vielleicht nicht so prickelnd war. 2006 traf sie dann David, und da funktionierte es auch gleich mit dem Nachwuchs… :)

Dass Helen die Ruhe und Stille sucht, weil sie ja „so viel von dem anderen“ hat, kann ich durchaus nachvollziehen. Und was ist überhaupt „das andere“ – nur die Bühne oder auch das ganze gesellschaftliche Leben? Beides wäre für mich sehr verständlich, und ich sehe da keinen Gegensatz.

Helen sagt ja, sie hört privat kaum Musik, also auch keine Musicals, höchstens eher mal etwas Ruhiges, Jazz oder so, oder auch Fado. Aber das Interessante ist ja, ähnliche Aussagen kommen auch von etlichen anderen großen Musikerinnen und Musikern. Sowohl Benny Andersson als auch Ritchie Blackmore sagen etwa, sie könnten sich daheim nur Klassik anhören, und Agnetha sagte doch lange Zeit, sie könne überhaupt keine Musik mehr hören. Vermutlich auch weil sie eben auf gewisse Weise „so viel von dem anderen“ hatte.

Ob nun Helen wirklich so ist wie sie sein will, tja da müsste man sie wohl selbst fragen… Ohne die Bühne würde ihr sicher etwas fehlen, und das Society-Leben ist wohl etwas dem sie sich nicht ganz entziehen kann, aber ich vermute sie kann das gut in Grenzen halten. Dass andere Menschen für sie oft „saugend“ wirken mag schon sein, andererseits interessiert sie sich ja auch sehr für andere. Es scheint so dass ihr ihre Fans wichtig sind – sie pflegt offenbar doch einigen Kontakt mit ihnen, vor allem nach Konzerten… und die meisten davon scheinen junge Mädchen zu sein, wie es offenbar schon nach den Kristina-Vorstellungen war. Vermutlich ist Helen eine die außergewöhnlich viel geben kann, und dann aber wieder ihre Akkus aufladen muss.

Dass sich Helen plötzlich in ein Zen-Kloster zurückziehen könnte, sehe ich nun aber nicht… :D

Hab ich eigentlich diesen Clip schon mal gezeigt? Hakan Hellström und Helen mit Valborg und Du är snart där, beim Allsang på Skansen vom 9.7.2013
https://www.youtube.com/watch?v=8r4P9648-sM

Ziemlich cool! :thumbup:
Robert

165

Mittwoch, 23. August 2017, 21:52

Bin zwar derzeit nur sporadisch im Web, aber einen schönen Auftritt von Helen und Malena möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten... Sankta Klara Klocka beim Skansen am 15.8.2017. :thumbup:
https://www.youtube.com/watch?v=GHfeU4YAFxs

Now We Are Free, mit Malenas Tochter Beata
https://www.youtube.com/watch?v=6ZNGArRrzg4

Und das Stück zum MItsingen, Eviva Espana, oje... :)
https://www.youtube.com/watch?v=zOlUGNwDFKY

:thumbsup:
Robert

166

Donnerstag, 7. September 2017, 14:57

Nun komme ich mal dazu wieder etwas ausführlicher auf manche Themen einzugehen, nachdem ich aus der wunderschönen und heissen Toskana zurück bin… In Castelfranco di Sopra konnte ich übrigens zwei italienischen Coverbands von alten Lieblingsgruppen zuhören, nämlich von Pink Floyd und von Queen. Gar nicht schlecht, die Stimmung war toll!

Von Helen und Tomas Andersson Wij gibt es etwas Neues, sie gab mit ihm vier Konzerte in Uppsala, Helsingborg, Stockholm und Kalmar. Ein paar Kostproben dazu… Etwas von Billy Joel – die Liedertexte hat ja Tomas übersetzt…
https://www.youtube.com/watch?v=W_iHtEQbBao

Ett hemligt rum
https://www.youtube.com/watch?v=ubHdqDsy1y0

Leider gibt es nur Publikumsaufnahmen, aber besser als nichts… Es gibt noch mehr Clips, aber die könnt ihr ja leicht selber finden… :)

Was mich aber viel mehr begeistert, sind die zuvor geposteten Lieder vom Skansen. Einmal das Sankta Klara klocka, endlich mal live. Was für eine Stimmung! Und die Ladies sehen toll aus… Klar dass sie keine Supermodels mehr sind, aber dafür echt… Helen in dem langen weissen Kleid, das erinnert mich doch an etwas… :thumbsup:

Und mit der anderen Nummer, Now We Are Free aus dem Film Gladiator haben sie ebenfalls eine hervorragende Wahl getroffen. Wobei hier auch Malenas Tochter Beata Ernman-Thunberg mitsingt. Wunderbar! Ratet mal was das wohl für eine Sprache ist in der sie singen… Die Auflösung gibt’s dann demnächst an anderer Stelle. :)

Ich könnte mir vorstellen, dass ein gemeinsames Album von Helen und Malena seine Reize haben könnte… Vielleicht ein Live-Album aus Dalhalla, das wäre was! Und dann damit ab zur Deutschen Grammophon… :D

Zum Drüberstreuen noch ein alter Clip, der aber erst vor ein paar Tagen auf Youtube aufgetaucht ist. Helen und Tommy von der Guldbagge-Gala 2000, mit I Got a Kick Out of You…
https://www.youtube.com/watch?v=5PGKEZJBRqc

Nicht der erste Auftritt von Helen mit Tommy – sie standen ja bereits bei den B&B-Konzerten zusammen auf der Bühne.
Robert

167

Freitag, 8. September 2017, 11:25

Besten Dank für die Links. :thumbup:

168

Dienstag, 12. September 2017, 11:11

Gern geschehen Webmark!

Falls ihr zufällig gerade in Schweden seid, geht heute ins Kino oder in einen Folkpark oder Folkets hus! :thumbup:
https://www.youtube.com/watch?v=HwzuD-Fj-yY

https://www.folketshusochparker.se/evene…sik/trees-love/

https://www.youtube.com/watch?v=TBorcWCwPys

So charmant… :)
Robert

169

Freitag, 15. September 2017, 16:17

Leider hab ich noch nichts vom zurückliegenden Konzert für Vi-Skogen gefunden, aber dafür etwas Witziges… Ein Auftritt des Kabarettisten Jacke Sjödin mit Helen und anderen unter dem Titel „Musik i HelgKajjan – Höjdarlunch“ vom 30.10.2015. Das Lied heisst „Soppreceptet“ also Suppenrezept. Gerade richtig um die Debatten um Sinn und Unsinn von Bennys Aktionen etwas zu vergessen… :D
https://www.youtube.com/watch?v=Nu0SbEHLoos

Und damit ist auch die Frage nach dem Namen des Fussballers des IK Sirius geklärt, der in dem Spassvideo mitwirkte… 8)
https://www.facebook.com/siriusfotboll/v…54931304203947/

Es ist eben kein Fussballer, sondern Jacke Sjödin… Hatte mich ohnehin schon gewundert dass ein Kicker so witzig dichten kann… Und nun findet man auf Helens Seite die Ankündigung eines Konzerts mit den Nörrköpings Symfoniker, bei dem Jacke auch dabei ist…
http://helensjoholm.nu/2017/09/15/norrko…foniker-vanner/

Eines muss man ihm jedenfalls zugute halten, er kann einiges einstecken, wie man sieht… :D
»Highway Star« hat folgendes Bild angehängt:
  • hs_stage.jpg
Robert

170

Donnerstag, 21. September 2017, 22:34

Von der großen Stimme aus Sundsvall gibt es etwas Neues…
https://www.youtube.com/watch?v=N-YQyUgvz5c

Eine weitere Folge der Solala-Sessions! :thumbup: In Schweden schon Kult… Die Jungs von Solala kehrten soeben aus Tansania zurück von einer Mission für Vi-Skogen. Vermutlich davon inspiriert trafen sie zum zweiten Mal Helen in der Küche und sangen mit ihr zusammen En värld full av liv, im Original Circle of Life…(es ist diesmal wohl nicht ihre Küche… :D )

Das dürfte ein Stück aus einem Disney-Film sein. Dazu muss man wissen dass Helen in früheren Jahren einigen Zeichentrickfiguren aus Disney-Filmen die schwedische Synchronstimme gegeben hat – und dazu auch deren Lieder auf Schwedisch gesungen hat. Ich weiß allerdings nicht ob dieses Lied auch darunter war.

Solala haben sich übrigens auch schon vieles „vorgenommen“, etwa Underbart von Kalle Moraeus…
Robert

171

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:44

Zum Kuckuck von Polina Gagarina in dem anderen Thread ist mir auch etwas eingefallen…
https://www.youtube.com/watch?v=l1S5vzuke5M

Gökvalsen, also der Kuckuckswalzer aus der Malmö Arena 2008. Danach kommt noch Scandinavian Shuffle mit Kalle Moraeus und Fredrick Lycke. Leider nur eine Aufnahme von der Galerie, aber toll dass da jemand mitgefilmt hat, sonst wäre dieser schöne Auftritt unwiederbringlich vergessen gewesen… Was für eine charmante Interaktion mit dem Publikum! :) Und der Kuckuck "made in China..." :lol:

Wesentlich bekannter aus dieser Show ist natürlich das Fragando, ein Arrangement aus Fernando von ABBA und Fragancia von Evert Taube, und Min astrakan…
Robert

172

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 16:05

Es gibt wieder mal etwas von Helen zu berichten. Sie hat eine Rolle in einer Hörspielserie, die ab 29.10. auf Sveriges Radio P4 Extra gesendet werden soll.
http://sverigesradio.se/sida/artikel.asp…artikel=6803127

Die Serie heißt "Mördarens apa" und basiert auf dem Buch "Mord ohne Leiche" von Jakob Wegelius. Ein Buch für Kinder, das aber offenbar auch von Erwachsenen gelesen wird…
https://www.amazon.de/Sally-Jones-Mord-o…=Jakob+Wegelius

Mit einer Gorilladame namens Sally, aus deren Sicht die Geschichte anscheinend erzählt wird. Helen übernimmt jedoch die Rolle der Fado-Sängerin Ana Molina – wie es aussieht eine tragende Rolle. Und noch wichtiger, sie singt in der Serie auch einige neue Lieder, die von Johan Nilsson geschrieben wurden (nicht zu verwechseln mit Stefan Nilsson). Helen sagte ja schon früher, dass sie Fado mag. Das klingt vielleicht so ähnlich wie der diesjährige ESC-Sieger Salvador Sobral…

Ist das dieser Johan Nilsson? Könnte sein, würde gefühlsmäßig passen, aber ich kann mich auch irren…
https://www.youtube.com/watch?v=qVdztmEj8RI

Da bin ich ja gespannt, vor allem auf die Lieder. Ich hoffe mal die werden den Weg auf Youtube schaffen… Oder sogar auf ein Album? :)
Robert

173

Montag, 6. November 2017, 16:33

Nach Gabriellas sång nun Anas sång… :)
http://helensjoholm.nu/_eng/2017/10/29/n…killers-monkey/

Zusammen mit Jarmo Mäkinen, eines der Fado-Lieder aus der Hörspielserie „Mördarens apa“.

Und dann gab es noch einen Überraschungsauftritt in der Show "Lite nu och då" im Göta Lejon mit Björn Skifs, wahrscheinlich im Oktober 2017 – und Helen sang mit ihm ein ABBA-Duett: One Man One Woman… Sehr schön! :thumbup:
https://www.facebook.com/bjornskifs/vide…56784672804377/

Nur leider so kurz… :(
Robert

174

Montag, 8. Januar 2018, 16:40

Lange Zeit war es relativ ruhig um Helen, aber diesmal gibt es einen wirklich tollen Clip von 2015 den ich noch nicht kannte…

Zuerst gibt es das Lied Jag vill följa med mit Anders Widmark am Piano. Das ist ja für viele nicht neu, aber doch immer wieder schön zu hören.

Und dann im Anschluß daran die Sensation: Hemma, wiederum mit Anders Widmark.
https://www.youtube.com/watch?v=cyclugXm9js

So schön! :love: Ein Stück das einen immer wieder berührt. Und das 20 Jahre nachdem Helen es zum ersten Mal gesungen hat. Ein magischer Moment! :thumbup:

Nur ihre Stimme und das Klavier… Und das lässt wieder den Wunsch aufkommen, Helen möge doch mit Benny zusammen ein paar Lieder aufnehmen. Hemma wäre ja auch für ein zweites Klavieralbum von Benny geeignet, finde ich…

Bis dahin haben wir aber immerhin das hier. :)
Robert

175

Freitag, 26. Januar 2018, 15:33

Zum 1500. Posting – fällt mir diesmal nichts Spezielles ein. Leider kein neues Interview, schon allein aus Zeitgründen…

Aber da ja im Forum die Foto-Beauties so beliebt sind, möchte ich auch mal ein paar Bilder zeigen, meist eher ungewöhnliche, die vielleicht kaum jemand kennt.

Das erste finde ich recht beeindruckend, Face Value könnte man sagen… :thumbup:

Helen mit Zöpfen hab ich vergeblich gesucht, gibts nicht! Da ist ihr Agnetha eindeutig voraus! :) Aber immerhin als Rotkäppchen… Helen im Dirndl, oder der schwedischen Variante davon… :D

Selbst ist die Frau… BAO Tour 2009 backstage. Na jetzt sagt nicht Agnetha käme nie in Gummistiefeln daher… ^^

Im BAO-Tourbus 2009, mit Ruben und anderen Jungs…

In netter Gesellschaft…
»Highway Star« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1500-01.jpg
  • 1500-02.jpg
  • 1500-05.jpg
  • 1500-06.jpg
  • 1500-07.jpg
Robert

176

Montag, 12. März 2018, 12:15

Es gibt wieder ein neues Lied von Helen mit Solala: Vår bästa tid är nu (aus La Cage aux Folles)
https://www.youtube.com/watch?v=oGUsY3p-0Ng

Das war ein Pausensong des Melodifestivalen-Finales am 10.3.2018. Dazu gibt es eine nette Geschichte. Helen hatte sich heimlich auf diesen Auftritt vorbereitet, hatte aber ihre Familie eingeladen, mit ihr das Finale zu besuchen (Ich hab da ein paar Karten, wollt ihr mitkommen?). David und die Kinder staunten natürlich nicht schlecht, als dann plötzlich Mama mitten auf der Bühne stand…

Sieger wurde übrigens Benjamin Ingrosso mit dem Lied Dance You Off. Aber wie man liest – Helen und Solala hatten ihn da in der Publikumsgunst fast ausgestochen… :D

Helen mit Solala ist mittlerweile so populär, dass es bereits Parodien darauf gibt…
https://www.youtube.com/watch?v=V_M1pW6B3Ds
Robert

177

Montag, 12. März 2018, 12:43

Muss Helen das jetzt sogar schon geheim machen, wenn sie singt, damit die Kinder auch mitkommen ???????....... :D :whistling: :whistling:

Nein, war nur Spaß..... ;)

Schöner Auftritt,........Und wenn Dich jemand parodiert, dann hast Du ja auch schon einiges geschafft...... :thumbup:

.....auch wenns natürlich nicht so wirklich meine Musik ist..... ;)

Der schwedische Beitrag mit DANCE YOU OFF ist dagegen nach meiner Meinung nur banale musikalische Massenware ohne wirkliches Potential.....irgendwie langweilig.......

Was ist denn bloss mit den Schweden los ?????

Jetzt schicken sie schon zum 4. oder 5. Mal in Folge einen Sänger zum ESC ohne wirkliche Ausstrahlung..........

Wo sind denn die ganzen schwedischen Sängerinnen mit einer guten Stimme ??.......Es gibt doch in Schweden einige junge, die auch wirklich das Talent oder das Können dazu haben,.....

Da war zum Beispiel JANET LEON noch vor einigen Jahren um Längen besser.......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

178

Dienstag, 13. März 2018, 14:47

Ja, es ist nicht gerade berauschend was Schweden im Melodifestival abliefert… Liegt das an so vielen Mädels, die immer ihren Lieblingsboy nach vorne voten? :D

Meine Musik ist Solala nun auch nicht gerade, aber ich muss sagen, der Auftritt hatte was, war witzig und spontan… Er begann ja mitten im Publikum, erst später bewegten sie sich auf die Bühne zu. Vom Gesang her einfach fantastisch! Und sehr viele meinten, das wäre das beste Lied des ganzen Abends gewesen, was ich leicht nachvollziehen kann, auch wenn ich nicht alle Beiträge gesehen habe. Ich vermute, wären sie damit durch den Wettbewerb gegangen, hätten sie haushoch gewonnen…

Ob so etwas dann in Lissabon eine Chance gehabt hätte, wer weiss… Aber das ist ohnehin nur Theorie. Ausserdem hätte es dazu ja ein neues Lied sein müssen, und nicht etwas was Jan Malmsjö schon vor Jahren gesungen hat…

https://www.aftonbladet.se/nojesbladet/m…elodifestivalen
Robert

179

Samstag, 24. März 2018, 18:03

Endlich kann ich einen sehr schönen Clip aus dem Album „Toner för livet“ aus dem Jahr 2004 von Helen vorführen, welches ich früher mal in diesem Thread erwähnt habe (Posting Nr. 66), und damit die Möglichkeit eines reizvollen Vergleichs eröffnen. Auf diesem Album sang Helen fünf Stücke, bei denen sie von den Göteborger Symphonikern begleitet wurde. Allesamt eher ruhige und klassisch angehauchte Tracks, alle wunderschön. Und einer dieser Tracks ist Även en blomma, geschrieben von Anders Glenmark…

Hier werden viele von euch schon aufhorchen, denn dieses Lied war ursprünglich auf Fridas Album Djupa åndetåg, eigentlich sogar der Titelsong, da eine Textzeile daraus auch zum Albumtitel wurde. Helen präsentiert es in einer etwas weicheren Form mit dem Orchester. Ein Video gibt es dazu leider nicht, aber Helen um Mittsommar ist ja auch ein Foto-Beauty… :D
https://www.youtube.com/watch?v=5BHVgi7LKzM

Hier noch mal das Original von Frida.
https://www.youtube.com/watch?v=TivpzFkd9gY

Welche Version gefällt euch besser? :)
Robert

180

Samstag, 24. März 2018, 23:15

Ich finde diese Vergleiche immer etwas schwierig....das gleiche Lied, zwei verschiedene Arrangemants, zwei unterschiedliche Stimmen....

Helen lehnt sich sehr stark an die Interpretation von Frida an, hier fehlt dann doch das Eigenständige ihrer ansonsten offenen Art.

Der Unterschied Ist dennoch für mich leicht zu erklären.
Dieses Lied gehört einfach zu Frida... da Kann Singen wer will....für mich ist das eines der stärksten Lieder von FRIDA. Frida singt es ganz ausdrucksstark und enorm gefühlvoll.

Aber Ich finde es sehr ehrenhaft das Helen sich dieses Liedes annahm.
Für mich gerade rechtzeitig um FRIDAS hervorragendes Album " Djupa Andetag " anzuhören.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany