Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Samstag, 16. Juli 2016, 22:52

@BABA

Das ist ja schön, BABA....... :thumbsup: .......Irgendwann steh ich mal im Heidi- und Peter-Land vor Deiner Tür und dann diskutieren wir das bei einem guten Glas Wein nochmal aus, wie das ist mit den Pieps der Blonden und den Meilensteinen der Weltgeschichte...... :lol:

@ Elba

Tja, Elba..........da packst Du ein Thema an, was bei vielen ABBA-Fans sehr unterschiedlich gesehen wird, .....was aber auch ganz in der Vergangenheit gerne oft etwas abgetan wurde....

Zu Deinem PUNKT 1..........

Am Anfang war das nicht wirklich ein Thema. Man traf sich ja 1986 sogar für einen gemeinsamen Auftritt zugunsten Stigs. Aber in dieser Zeit hatten die 4 ABBAs......außer Agnetha/Björn (Kinder)......und Björn/Benny.......kaum mehr gegenseitige Berührungspunkte und lebten ihr eigenes Leben.....Aber generell war es eigentlich kein wirkliches Problem....

Dieses Problem entstand im Laufe der Zeit, als ein Jahr nach dem anderen vorüberzog und einfach kein weiteres gemeinsames Bild mehr folgte......Es gab zwar Bilder zu zweit und zu dritt in allen möglichen Konstellationen, aber ein Bild zu viert scheute man wie der Teufel das Weihwasser, weil man angeblich allen Reunion-Gerüchten keine Nahrung geben wollte.......Ich muss ehrlich sagen, ich habe diese Argumentation auch nie wirklich nachvollziehen können und bin da eigentlich ganz Deiner Meinung, dass man das Selbstvertrauen hätte haben sollen, so ein Bild auch machen zu können trotz dann irgendwelcher wieder beginnenden Gerüchte........Dazu muss man aber sagen, dass diese "Furcht" vor diesen Reunion-Gerüchten nach meiner Meinung.....und ich denke, ich weiss genau, von was ich da schreibe,.......hauptsächlich von der männlichen ABBA-Seite kommt.......Zumindest was die letzten Jahre betrifft,, waren es mehr oder weniger die ABBA-Männer die sich dagegen gesträubt haben..........Dass es zum Beispiel 2008 bei der Mamma-Mia-Premiere kein gemeinsames Bild gab, war für mich irgendwie nicht nachvollziehbar.........Die Begründung, dass man dem Mamma-Mia-Ensemble nicht die Schau stehlen wollte, war mit Verlaub lächerlich.........Und ich weiss, dass es an den ABBA-Damen an diesem Tag nicht gelegen hat, dass es zu keinem gemeinsamen Bild kam......

Dass es die beiden ABBA-Damen waren, die im Januar dann dafür gesorgt haben, dass man ABBA wieder gemeinsam zusammen sehen konnte, ist kein Zufall sondern folgerichtig.


Zu Deinem Punkt 2

Du schreibst, dass Benny der Einzige ist, wo Du die Argumentation verstehst, wenn er sagt, er habe keinen Bock........Das kann man sicher so sehen, auch wenn es ohne Ende schade ist

Was aber Agnetha betrifft, dann gibt es von ihr überhaupt keine Aussage, dass sie nicht dazu bereit wäre........Agnetha ist momentan die einzige der 4, die zu etwas gemeinsamem musikalischen bereit wäre.....Das hat sie gesagt und das steht nicht in Frage..........Ihre Antworten während der "A" -Promozeit war der Rücksichtnahme auf die anderen 3 geschuldet.....Und ihre ANtwort im Januar war ganz klar und deutlich.......Sie sagte, dass man dazu die anderen 3 fragen müsse.........Sollte heissen, dass SIE SELBST dazu bereit ist, aber sie wollte mit einer anderen Antwort auch kein weiteres Öl ins Feuer giessen.........An Agnetha liegt es nicht.....

Was Deine Ausführungen über Frida betrifft.......Dazu muss man zuerst mal sagen, dass die Aussage von Frida, dass sie "Angst vor den Erwartungen der Menschen" hat, zuerst mal sehr ehrlich war....Sie hätte sich auch in irgendwelchen Phrasen verlieren können, aber das hat sie nicht gemacht, sondern hat den ehrlichen Grund genannt ohne wenn und aber......

Ich kann sehr gut verstehen, was Du schreibst.......Ein Künstler sollte darüber stehen und das machen, was er fühlt, und sich nicht nach irgendwelchen anderen Menschen richten......

Aber dafür musst Du unglaublich stark sein und auch absolut selbstsicher, und das ist Frida nach ihrer eigenen Aussage eben nicht mehr......Außerdem weiss Frida im Gegensatz zu dem Löwenanteil ihrer Fans selbst sehr genau, dass sie heutzutage als Altistin nur noch schwerlich ein komplettes Popalbum machen könnte.......Einzelne Lieder ja......Etwas im Jazz-Bereich, absolut.......Aber ein komplettes Pop-Album ??........Nicht wirklich

Du musst Dir mal vorstellen, was dann passieren würde......

Schau Dir doch mal jetzt an, als Agnetha und Frida jetzt ein kaum geprobtes, improvisiertes Lied unter Anspannung durch alle der Emotionen dieses Moments gesungen haben.......Anstelle dass sich die meisten nur einfach freuen würden, wird rumgemäkelt und rumkritisiert...........Diejenigen, die jetzt am lautesten nach einem Album schreien, sind die ersten die dann rummäkeln....

Und so wäre es auch bei einem Pop-Album von Frida.......Es würde sofort mit Agnethas "A" vergleichen werden.......Und diesen Vergleich könnte sie nicht gewinnen.......Soll sie sich das mit 70 noch antun ?.........Nun, dazu könnte man nur JA sagen, wenn man ein Riesenselbstvertrauen hat, nach dem Motto: ...Mir ist das Rumgemäkele egal, ich machs, weil ich es will "........Aber das ist bei ihr eben nach ihrer eigenen Aussage nicht mehr der Fall.

Aber ich bin der Überzeugung, dass Frida......mit der Motivation von Agnetha.......zu etwas gemeinsamem bereit wäre......Ein gemeinsames Lied, eine gemeinsame Aufnahme......Aber es sind wohl die ABBA-Männer, die dazu nicht bereit sind......

Was Björn betrifft, muss man sagen, dass er eben schon sehr lange kein performender Musiker mehr ist.....

Frida sagte 2013, dass sie Agnetha dafür bewundert, dass sie mit einem Popalbum wieder in diesen "Raubtierkäfig" der Popwelt geht und sich dem allen wider aussetzt..........Das war aber vor allem deswegen möglich, weil Agnetha ein extrem starkes Selbstvertrauen hat und weil.......und da sind wir wieder bei Deinem Satz.........weil sie aus einer Inspiration heraus entscheidet, weil sie sich spontan von etwas begeistern und inspirieren lässt und das dann auch macht, ohne dass sie es interessiert, was andere denken, ohne wenn und aber........."A" wollte sie aufnehmen, und da konnten sie dann nicht mal die warnenden Worte ihrer eigenen Tochter Linda aufhalten.........Und sie hatte verdammt recht.......Und sie hätte auch verdammt recht gehabt, wenn "A" nicht so ein rieseiger Erfolg geworden wäre.....


Und zu Deinem Punkt 3.......

Was die Fans betrifft.........Auch hhier geb ich Dir wieder Recht......Ich habe noch niemals damit etwas anfangen können, wenn es heisst, dass ABBA sich damit ihren Namen oder gar ihren Ruf kaputt machen könnten......Für mich ist das nicht nachvollziehbar.........ABBA KANN SEINEN NAMEN NICHT MEHR KAPUTT MACHEN........Der ist unzerstörbar........ABBA damals war ABBA damals.......und ABBA heute wäre ABBA heute.........Ganz davon abgesehen, dass ich davon überzeugt bin, dass sich eine ABBA-Studioaufnahme ....und das ist ja die Stärke von ABBA......auch heute noch genauso brillant wie damals anhören würde, nur eben ein klein wenig anders, wäre so etwas einfach eine wunderbare Geschichte

Natürlich würde es auch wieder jene Rummäkler geben, die auch jetzt wieder am gemeinsamen Song von Agnetha und Frida rumgemäkelt haben........Aber die gibt es immer.......

Ich jedenfalls wäre begeistert davon, wenn sich auch Benny und Björn davon überzeugen lassen würden, dass es eine großartige Sache wäre, wieder mal etwas gemeinsames zu machen.......Bei Frida glaube ich, dass sie nicht Nein sagen würde, wenn die anderen dabei wären..........Und Agnetha wäre sowieso dabei
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (16. Juli 2016, 22:59)


162

Samstag, 16. Juli 2016, 23:06

@ Elba,

ich denke wir hatten alle als Fans eine unheimlich schöne und aufregende wie auch manchmal traurige Zeit mit ABBA durchlebt....man wurde mit ihnen groß, sie waren da wenn man sie brauchte und es einem nicht so gut ging, oder um eine tolle Party zu feiern....viele Jahre sind vergangen,

und auch heute noch leben und erleben wir ABBA....welch ein grandioses 2016 !!

Ich denke man darf sich nicht das Recht herausnehmen und nun verlangen oder auch regelrecht fordern das sie gefälligst etwas machen sollen....und ob man nun die Argumente einzelner Mitglieder verstehen will oder es anders sieht liegt ja an jedem selbst.

Wenn sich z.B. Frida dem ganzen sprich Kritik etc. nicht mehr stellen will, so ist das ihr gutes Recht! Das muß sie ja auch nicht...freuen wir uns doch das uns Agnetha mit einem was ich auch nicht mehr für möglich gehalten habe wunderbaren Album beglückt hat. Das ist doch einfach fantastisch....und ihr Auftritt mit Gary Barlow, das war doch eine Sensation. Ich habe mich megamäßig darüber gefreut.

Mamma Mia! The Party....welch eine grandiose Geste, alle vier zusammen, und sie kommen auf die Bühne und strahlen, und freuen sich mit allen die an diesem Abend dort waren. Wer hätte das so erwartet....??

The Way old Friends do....Agnetha & Frida, und sie singen gemeinsam live auf dem Jubiläum ihrer damaligen ABBA ( Männer ) und Kollegen- es war doch so eine herzliche Geste, die Umarmungen und die Emotionen sprachen doch Bände.

Von ABBA als Gruppe, oder Solo, Forderungen zu stellen finde ich gegenüber unserer Gruppe nicht wirklich fair.

NATÜRLICH würde sich jeder Fan darüber freuen....das ist ja keine Frage....aber ob und wann oder überhaupt da mal noch was passiert das liegt alleine an ihnen.
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

163

Samstag, 16. Juli 2016, 23:52

@Scotty

Ich verstehe deine Argumente gut, sind ja auch meine.
Von Agnetha weiß ich nicht viel (eigentlich von den anderen 3 auch nicht so recht). Aber wenn ich mir die neueren Auftritte ansehe von Agnetha und Frida (eine Preisverleihung war das), da sehe ich absolut keinen Grund warum man nicht mal spontan mehr oder weniger professionell ein Lied zusammen singen sollte so wie das "The Way old friends do"-Lied. Ich erwarte kein Pop Album und auch kein neues Lied oder so, sondern einfach nur ein etwas aufgeschlosseneres Verhalten. Weil es kommt mir schon so vor als ob um das Thema rumgeeiert und rumgedruckst wird und man sich da selbst gewaltig im Wege steht.

Ja, ich finde es wirklich berührend, dass Frida so ehrlich ist und so klar und offen über ihre Gefühle sprechen kann. Aber diese Selbstzweifel brütet sie meiner Meinung nach im stillen Kämmerlein aus und steigert sich da rein. Auf der Bühne ist davon doch überhaupt nix zu sehen. Ich habe jetzt die Auftritte wo sie "Fernando" singt, die Preisverleihung mit Agnetha, Mamma Mia wo sie "Dancing Queen" ansingt, hobbypsychologisch ( ;) ) analysiert. Also ich bin wahrlich kein Abba experte oder ein Musik Experte und war in meinem Leben vielleicht auf so 10-15 Konzerten überhaupt (keins davon Abba), aber eins ist mir wirklich sonnenklar geworden: diese Frau gehört auf die Bühne! Diese Frau fühlt sich da pudelwohl! Diese Frau wirkt -wenn sie dann mal endlich auf der Bühne steht -so als ob sie jetzt sehr gern richtig abgehen wollte.

Da ist nix mehr mit Selbstzweifel usw. wenn sie vor Publikum steht. Das war vielleicht in den mittigen 80ern (da gibt es so einen Soloauftritt bei youtube mit einem weißen, schulterlosen Kleid mit Puffärmeln), da sieht Frida ganz farblos und kraftlos aus, bewegt sich verhalten, strahlt nicht aus dem Inneren, aber das WAR damals, das ist jetzt nicht mehr so. Wie gesagt, Laienanalyse meinerseits.

Bei dieser schwedischen Preisverleihung hätten Agnetha und Frida den Abend locker selbst schmeissen können, so lustig und schlagfertig waren sie. Die beiden hätten auch gesungen (spontan!) und sich auch dazu überreden lassen, wenn der Moderator nur ein klein wenig sensibel gewesen wäre und insistiert hätte und dieses Orchester in der Lage gewesen wäre die Abba Musik auf die normale Art zu intonieren und nicht diese komische Nummer da gebracht hätte.
Die beiden haben diesem Moderator den Ball ja quasi schon zugespielt, er hätte nur einen kurzen Publikumsapplaus einfordern brauchen und da wär was gekommen.

Ich mein das sind alles gestandene Frauen und Männer, die 4.
Klar steht es niemanden zu was zu fordern, aber ich glaube die Geschichte wär einfach runder, abgeschlossener und ich glaub den Vieren täte das auch gut sich so "im Herbst des Lebens" nochmal mit ihrem Schicksal zu "versöhnen", und den Kreis zu schließen. (Ich hoffe ich hab mich nicht zu verworren ausgedrückt....)

Na ja, hoffentlich nimmt sich Agnetha mal die anderen 3 zur Brust und redet mal Klartext, sie scheint ja als einzige den richtigen Durchblick zu haben ... :D

164

Sonntag, 17. Juli 2016, 00:04

Ja,ja,ja.....Du sprichst mir schon im großen und ganzen aus dem Fan Herzen. Ich verstehe auch sehr gut was Du damit meinst, und ich, Fan seit 1974 hätte natürlich auch nichts dagegen wenn es da in der Tat noch einmal etwas geben würde.

Sich selbst im Wege stehen, ich glaube das kennen wir alle selbst auch nur zugut? Ich auf jeden Fall. Manchmal sieht man das Gute nicht, auch wenn es einen direkt ansieht...

Vielleicht schafft es ja wirklich Agnetha da noch mal etwas zu bewegen, aber wollen wir das mal nicht jetzt auf Agnetha abwälzen, Sie wäre so wie es aussieht tatsächlich am ehesten zu etwas bereit, und ich glaube auch Frida wäre dann nicht abgeneigt.

Das größere Problem, oder sagen wir mal lieber, die größere Herausforderung sind sicherlich Benny und Björn....und ganz ehrlich, es wäre schon längst überfällig Songs zu veröffentlichen die es von ABBA noch gibt. JUST LIKE THAT ist zum Beispiel ein Song der unlängst frei gegeben werden müßte. Und Benny sperrt sich da in unlogischer und da sage ich jetzt mal unprofessioneller Art gegen eine Veröffentlichung.

Lassen wir uns überraschen, vielleicht werden wir noch unser blaues Wunder erleben....I have A dream
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

165

Donnerstag, 30. August 2018, 21:53

Ja, auch wenn der letzte Post hier 774 Tage zurückliegt, wie man mir hier oben so schön anzeigt, ich hole das jetzt aus der Versenkung zurück, um eine große Frage zu stellen:
:::

Da ja an dem Abend große Kameras im Einsatz waren, die den Abend dokumentiert haben, stellt sich mir die Frage: Glaubt ihr, dass im Rahmen der Avatar-Tour und im Rahmen der neu aufgenommenen Lieder die Chancen signifikant gestiegen sind, dass wir von diesem Auftritt eine professionelle Aufnahme zu Gesicht bekommen werden, im Rahmen einer offiziellen Veröffentlichung?
:::

Vielleicht würde so ein Mitschnitt wirklich als Bonus auf einer neuen ABBA-Box für Sammler erscheinen oder auf einer neuen DVD im Zusammenhang mit der geplanten Fernsehshow oder so?
:::

Ich habe irgendwie ein bisschen die Hoffnung, dass man sich diese Aufnahme für so einen Anlass aufgespart hat. Weil ich einfach auch nicht glauben will, dass diese großen Kameras nur für den privaten Mitschnitt eingesetzt wurden. Das muss doch einfach aufgenommen worden sein, damit die Öffentlichkeit Zeitzeuge dieses Moments werden kann...
:::

Wie seht ihr das heute, 2 Jahre später?

166

Freitag, 31. August 2018, 15:10

Zunächst kann man einmal festhalten, dass die Aufnahmen damals nicht für einen vorher bereits avisierten Anlass gemacht wurden....

Die Aufnahmen wurden primär erstmal gemacht einfach, um diesen sehr speziellen Abend festzuhalten. Es gab meines Wissens keine Planung, dass bzw. ob diese Aufnahmen jemals kommerziell genutzt werden sollen bzw. zu welchem Anlass das geschehen könnte. Zunächst einmal hat man einen großen Teil des Abends erstmal visuell und auditiv festgehalten......

Man muss des weiteren sagen, dass die ganze Planung bezüglich der Avatare, inzwischen sehr durcheinander gekommen ist. Es haben sich deutliche Schwierigkeiten in der Realisierung ergeben, die zwar im Endeffekt sicherlich gelöst werden, die aber das ganze zeitlich und logistisch großen Problemen unterworfen haben........Aus diesem Grund gibt es noch viele Unsicherheiten, was die ganze Abwicklung der diversen Veranstaltugen betrifft.....Ich persönlich bin daher eher skeptisch, dass hier sich kurzfristig etwas tun wird, was diese Aufnahmen betrifft.

Aber die Tatsache, dass Daniel diesen Thread nach über 2 Jahren wieder ausgegraben hat, hat auch dazu geführt, dass ich mir hier noch einmal die letzten Postings durchgelesen habe, die gemacht wurden, als auch die ABBA-Mitglieder noch nichts davon wussten, dass sie wieder gemeinsam ins Studio gehen würden.....und das ist natürlich nun sehr speziell.....

Was ich damals u.a geschrieben habe.......ist heute für mich nun aktueller denn je.....

Ich persönlich brauche keine neuen Aufnahmen.......die wunderschönen, die wir haben, reichen für für mein ganzes Leben.........Aber wäre es nicht trotzdem einfach wundeschön, wieder etwas von ihnen zu hören ??.....

Und ich sehe es mirnichten so, dass sie damit sozusagen mit sich selbst in Konkurrenz treten würden oder sogar an alte Zeiten anknüpfen müssten...........Es wäre einfach was wunderschönes Neues, speziell zum Beispiel eine Studioaufnahme.....

Ich geb Dir dafür auch mal ein Beispiel.............

Ich habe immer Agnethas letzten öffentliche Bühnenauftritt 1988 mit THE LAST TIME geliebt......Aber immer, wenn ich ihn gesehen habe, war auch irgendwie ein bisschen Melancholie für mich dabei, ...ein bisschen Traurigkeit, ...weil es eben der allerletzte Auftritt war und weil sie dann auch noch bezeichnenderweise THE LAST TIME gesungen hat.......

Als sie dann 2013......nach 25 Jahren.......wieder auf die Bühne zurückkehrte mit I SHOULD'VE FOLLWED YOU HOME war das für mich einfach traumhaft.........und ich wäre nicht einmal im Ansatz auf die Idee gekommen, diesen Auftritt der 63jährigen Agnetha aus dem Jahre 2013 mit dem Auftritt der damals noch 37 jährigen Agnetha aus dem Jahre 1988 in Konkurrenz zu ziehen...........Beide Auftritte standen ganz für sich selbst.......

Und seit dieser Zeit sehe ich diesen Auftritt aus 1988 mit anderen und wesentlich glücklicheren Augen, weil es eben doch nicht der Allerletzte gewesen ist...........Und diesen AUftritt von 2013 sehe ich mir genauso glücklich an, weil sie wieder zurückgekommen ist

Und so würde ich das auch bei ABBA sehen.........Ich würde etwas Neues nie in Konkurrenz ziehen zu früher........ABBA bleibt immer die Gruppe mit der jugendlichen Dynamik und Begeisterung, da bin ich ganz bei Dir.........Diese Auftritte von damals reichen mir fürs ganze Leben..........Aber wie wunderbar wäre es, sie wieder zu sehen und zu hören...........Ganz entspannt.....und ohne Konkurrenz zu früher....

.....aber einen anderen Punkt in diesem Zusammenhang finde ich sehr schade......

....und zwar geht es hier um die Beschreibeung von Benny und Björn, welche sie u.a.in der WELT gemacht haben, als sie auf die Frage, warum es nun zu den 2 neuen Songs gekommen sei nach all den Jahrzehnten der Ablehnung, antworteten "Warum für die Avatare keine neuen Songs ?.....und man dann Agnetha und Frida angerufen hätte und die dann sofort zugesagt hätten"........

Dies suggeriert, dass die Idee der neuen Songs eine Idee von Benny und Björn gewesen seien, und sich die ABBA-Damen dem dann angeschlossen hätten....Dies aber bildet nicht die Realität ab.....

Benny und Björn wissen ganz genau......und ich schreibe dies jetzt ganz bewusst in einem öffentlichen Forum.......dass es Agnetha war, die schon 2014 bereit war, zum 40jährigen Waterloo-Jubiläum etwas gemeinsames, musikalisches zu machen, was an der Ablehnung von Benny, Björn und Frida gescheitert ist, die nur etwas repräsentatives machen wollten..........Sie wissen auch genau, dass auch in den Jahren 2015 und 2016 zunächst nur Agnetha und dann beide ABBA-Damen immer bereit waren zu etwas gemeinsamen musikalischen, was aber immer an Benny und Björn scheiterte.......Weder Agnetha noch Frida hätten dazu Avatare benötigt........

Als nun Benny und Björn durch die Avatare ihre jahtzehntelang festgefahrenen Meinungen änderten, waren die ABBA-Damen SELBSTVERSTÄNDLICH sofort bereit dazu und haben JA dazu gesagt......

Ich hätte es als fair und loyal empfunden, wenn Benny und Björn das auch einmal so kommuniziert hätten.......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (31. August 2018, 18:11)


167

Freitag, 31. August 2018, 16:35

Schade, dass sich 2014 nicht alle 4 entschließen konnten noch mal etwas zu machen. Wenn sie auch da die gleichen guten Gefühle bekommen hätten, wie im letzten Jahr, hätten sie womöglich inzwischen ein Album fertig. :love:

168

Samstag, 1. September 2018, 18:39


.....aber einen anderen Punkt in diesem Zusammenhang finde ich sehr schade......

....und zwar geht es hier um die Beschreibeung von Benny und Björn, welche sie u.a.in der WELT gemacht haben, als sie auf die Frage, warum es nun zu den 2 neuen Songs gekommen sei nach all den Jahrzehnten der Ablehnung, antworteten "Warum für die Avatare keine neuen Songs ?.....und man dann Agnetha und Frida angerufen hätte und die dann sofort zugesagt hätten"........

Dies suggeriert, dass die Idee der neuen Songs eine Idee von Benny und Björn gewesen seien, und sich die ABBA-Damen dem dann angeschlossen hätten....Dies aber bildet nicht die Realität ab.....

Benny und Björn wissen ganz genau......und ich schreibe dies jetzt ganz bewusst in einem öffentlichen Forum.......dass es Agnetha war, die schon 2014 bereit war, zum 40jährigen Waterloo-Jubiläum etwas gemeinsames, musikalisches zu machen, was an der Ablehnung von Benny, Björn und Frida gescheitert ist, die nur etwas repräsentatives machen wollten..........Sie wissen auch genau, dass auch in den Jahren 2015 und 2016 zunächst nur Agnetha und dann beide ABBA-Damen immer bereit waren zu etwas gemeinsamen musikalischen, was aber immer an Benny und Björn scheiterte.......Weder Agnetha noch Frida hätten dazu Avatare benötigt........

Als nun Benny und Björn durch die Avatare ihre jahtzehntelang festgefahrenen Meinungen änderten, waren die ABBA-Damen SELBSTVERSTÄNDLICH sofort bereit dazu und haben JA dazu gesagt......

Ich hätte es als fair und loyal empfunden, wenn Benny und Björn das auch einmal so kommuniziert hätten.......
.

Da muss ich Dir in jedem Fall zustimmen. Das wäre eine große Sache gewesen, dieses Bild in der Öffentlichkeit durch einen direkten Kommentar zurechtzurücken und das so darzustellen. Ich denke, Agnetha und Frida hätten damit wohl keine Probleme gehabt. Für die Darstellung in der Presse wäre das aber eine große Sache gewesen, insbesondere um Agnetha und Frida aus dieser Ecke herauszuholen, sie hätten sich in der Vergangenheit so rar gemacht und nichts mehr von ABBA wissen wollen...
:::
Für Agnetha und Frida hätte es keine Avatare gebraucht... das heißt für mich aber auch, dass sie bereit gewesen wären, diese neuen Aufnahmen ohne speziellen Anlass zu machen und sie einfach zu veröffentlichen. Wie seht ihr das in Bezug auf die Promotion dafür dann? Hätten ABBA dann auch ein Video aufgenommen von den Studio-Sessions und dieses auf den Markt gebracht und dann einfach die beiden Lieder als Singles veröffentlicht, vielleicht zu einem bestimmten Datum wegen eines Jubiläums? 45 Jahre Waterloo in 2019 zum Beispiel? Denn ohne die Avatare hätte das ja wahrscheinlich auch mehr persönliche Verpflichtungen in Personen bedeutet.
:::
Ich hoffe, dass wir nach Veröffentlichung der Lieder noch etwas mehr über die Hintergründe erfahren werden. Haben sich Benny und Björn zum Beispiel gezielt mit dem Anspruch, ABBA-Lieder zu schreiben, an diese Lieder herangesetzt? War es wie früher, Benny am Klavier, Björn mit Gitarre, oder ist es Benny Musik, Björn Text? Wie haben Frida und Agnetha reagiert, als sie hörten, dass sie die Lieder nicht selbst vorstellen, sondern durch die Avatare / für diese Avatar-Tournee? War das vielleicht sogar ein Kompromiss, damit diese neuen Aufnahmen zustande kamen (Kompromiss im positiven Sinne, nicht persönlich auftreten zu müssen und im negativen Sinne, um die kritischen Gedanken zu den Avataren zu verdrängen, da es im Gegenzug zu einer neuen musikalischen Zusammenarbeit kommen könnte?) Das sind natürlich viele Fragen, die erstmal so im Raum stehen, aber wenn wir längere Aussagen aller 4 zu den Aufnahmen hören werden, hoffe ich, dass sich das auch ein bisschen lichten lässt, ohne dass Interna ausgeplaudert werden.
:::

Momentan kennen wir gerade mal die Hälfte der Aussagen zu dem Projekt von den Beteiligten + die kleinen Aussagen, die es von Frida gibt.
:::

Jetzt bin ich hier wieder sehr auf das Avatar-Thema eingestiegen, aber thematisch passte es als Antwort gerade ganz gut.

:::
Als Fazit aus deinem letzten Posting Scotty, würde ich dann also sagen, diese Aufnahmen waren so etwas wie die Singles Hovas Vittne und Sang Til Görel, eine nette Erinnerung für diejenigen, die dabei waren? Also das nächste Super-Sammlerstück für die Fans: B&B 50 Years Live At Berns 2016... ich hoffe immer noch, dass wir da weiteres Bildmaterial von bekommen, irgendwann...

169

Samstag, 1. September 2018, 19:50

Ausgeschlossen ist es nicht. Vielleicht kommen ja im Zusammenhang damit auch Filmaufnahmen aus dem Studio, nachdem ja bereits Bilder davon gezeigt wurden. Alles ist möglich! :)
Robert

170

Sonntag, 2. September 2018, 03:52

Für Agnetha und Frida hätte es keine Avatare gebraucht... das heißt für mich aber auch, dass sie bereit gewesen wären, diese neuen Aufnahmen ohne speziellen Anlass zu machen und sie einfach zu veröffentlichen. Wie seht ihr das in Bezug auf die Promotion dafür dann? Hätten ABBA dann auch ein Video aufgenommen von den Studio-Sessions und dieses auf den Markt gebracht und dann einfach die beiden Lieder als Singles veröffentlicht, vielleicht zu einem bestimmten Datum wegen eines Jubiläums? 45 Jahre Waterloo in 2019 zum Beispiel? Denn ohne die Avatare hätte das ja wahrscheinlich auch mehr persönliche Verpflichtungen in Personen bedeutet.

Für Agnetha und Frida hätte es keine Avatare gebraucht.....soll heissen, dass die Avatare speziell für Agnetha und ich nehme auch an für Frida keinerlei Bedeutung hatten bei der persönlichen Entscheidung, neue Songs aufzunehmen.......und soll heissen, dass es zu dem Zeitpunkt, als Agnetha neue Songs ins Spiel brachte, noch keinerlei Avatare in Verbindung mit ABBA gab........Dagegen waren die Avatare für Benny und Björn jenes "Vehikel", um auch für sich selbst die Aufnahme von neuen Songs begründen zu können......sozusagen die rationale Motivation, dies zu tun....

Die beiden neuen Songs waren für Benny und Björn zunächst eine rein rationale Entscheidung, während sie für Agnetha und Frida von Beginn an eine emotionale und inspirative Entscheidung waren.......Erst in der folgenden Studioarbeit wurden dann Benny und Björn ebenfalls von dieser Emotionalität ergriffen, die den beiden Ladies von Beginn an zu eigen war....

Als das 40jährige ABBA-Jubiläum vor der Tür stand hatten sich die Vier Ende 2013 über das Vorgehen verständigt......Agnetha, sicher auch noch zusätzlich inspiriert durch den großen Erfolg ihres Albums "A", sprach sich für etwas gemeinsames musikalisches aus, aber Benny, Björn und Frida waren dazu nicht bereit und favorisierten eine rein repräsentative Aktion.......Agnetha bedauerte dies und stand für etwas rein repräsentatives dann nicht zur Verfügung und auch Benny klinkte sich aus........

Agnetha und in der späteren Folge auch Frida hätten keinen speziellen Anlass dafür gebraucht.........Promomäßig hätte sich das Ganze dann nicht soviel anders dargestellt als auch jetzt bei den beiden Songs......Ein Video wäre sicher aufgenommen worden, möglicherweise in der Stilistik, wie zumBeispiel auch das Video für Agnetha's WHEN YOU REALLY LOVED SOMEONE, das eine kleine Geschichte erzählt........Aber das war zu diesem Zeitpunkt für Benny und Björn keine Option, weil es aus deren rationaler Sichtweise dafür keinen Grund gab.....

Wie haben Frida und Agnetha reagiert, als sie hörten, dass sie die Lieder nicht selbst vorstellen, sondern durch die Avatare / für diese Avatar-Tournee? War das vielleicht sogar ein Kompromiss, damit diese neuen Aufnahmen zustande kamen (Kompromiss im positiven Sinne, nicht persönlich auftreten zu müssen und im negativen Sinne, um die kritischen Gedanken zu den Avataren zu verdrängen, da es im Gegenzug zu einer neuen musikalischen Zusammenarbeit kommen könnte?

Sicherlich war das auch ein Kompromiss......aber eben in erster Linie ein Kompromiss für Benny und für Björn......Es war der Weg, wo auch für sie die Möglichkeit und Motivation lag, doch noch einmal neue Songs aufzunehmen........

Auf diese rationale Herangehensweise waren die ABBA-Ladies nicht angewiesen.......Für Agnetha war der Willen und die Bereitschaft, etwas neues gemeinsames, musikalisches zu machen, immer eine Frage der Inspiration und Emotion....

Als Fazit aus deinem letzten Posting Scotty, würde ich dann also sagen, diese Aufnahmen waren so etwas wie die Singles Hovas Vittne und Sang Til Görel, eine nette Erinnerung für diejenigen, die dabei waren? Also das nächste Super-Sammlerstück für die Fans: B&B 50 Years Live At Berns 2016... ich hoffe immer noch, dass wir da weiteres Bildmaterial von bekommen, irgendwann...

Ja, so etwa muss man es sehen........Eine nette Erinnerung für diejenigen, die dabei waren.....

Auch wenn das jetzt etwas hart klingt........aber der "gemeine, normale" ABBA-Fan war nicht zwingend dafür vorgesehen, an den Geschehnissen von damals zu partizipieren........In diesemZusammenhang möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass der Auftritt von Agnetha und Frida bis heute auditiv und visuell nicht öffentlich bekannt wäre, wenn nicht eine Indiskretion eines Frida nahestehenden Journalisten dafür gesorgt hätte, dass bewegte Bilder an die Öffentlichkeit gekommen sind......

Allerdings ist es nun so, dass die Ereignisse in 2017 und 2018 nun eine gewisse Eigendynamik ergeben haben, von der man 2016 noch nichts wissen konnte.........Insofern ist auch mit den bestehenden Aufnahmen durchaus noch einiges möglich, wenngleich ich es kurzfristig eher für unwahrscheinlich halte....

Ausgeschlossen ist es nicht. Vielleicht kommen ja im Zusammenhang damit auch Filmaufnahmen aus dem Studio, nachdem ja bereits Bilder davon gezeigt wurden. Alles ist möglich!

Das wird aber nur ganz bedingt möglich sein, denn die neuen Studiosessions von 2017 wurden nicht gefilmt.......Jedenfalls nicht in einem größeren Ausmaß........Es wurden nur einige spezielle Filmaufnahmen und Fotos gemacht........aber es liefen keine Kameras mit bei dem Hauptteil der Aufnahmen....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (2. September 2018, 04:05)


171

Mittwoch, 5. September 2018, 23:52

Womöglich gibt es in 2019 einen dritten neuen Song. In der FAZ ist zu lesen:

Zitat

...Aus der Me-Convention-Community kam natürlich auch die Frage nach einem möglichen Abba-Comeback. Doch da musste Björn alle enttäuschen, hatte aber auch einen Trost parat. Es werde kein Comeback geben, bei dem alle vier gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch kündigte er für 2019 einen neuen Abba-Song an, der aber ausschließlich von „digitalen Kopien“ - also als Hologramm erzeugte Abba-Doubles - auf Shows und Events performt werde.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/me…m-15772885.html


:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: