Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. März 2015, 11:41

Wer waren ABBAs Singlekäufer?

Nur wenige Künstler haben rekordverdächtige Verkaufszahlen bei ihren Studioalben und gleichzeitig parallel dazu anhaltende Nummer-1-Hits in de Singlecharts.
Oft sind Musiker entweder Single- oder Albumkünstler. Künstler die schon ein paar Jahre oder länger auf dem Markt sind, haben dann meist Stammkäufer, die gleich zum ganzen Album greifen, weil sie wissen, dass die Songs durchgängig gut sind. So wie heute Bruce Springsteen, Bryan Adams, Rod Stewart, Rolling Stones, AC/DC,.. Die haben keine Singlehits mehr.

Das hat mich bei ABBA immer erstaunt, dass sie bis zum Schluss auch noch Nummer-1-Hits in den SInglecharts landen konnten, häufig sogar noch, wenn es eine Spätauskopplung war (also die dazugehörige LP auch schon auf dem Markt und gut an den Mann gebracht).

Wer waren diese ABBA Singlekäufer? Ich meine, ABBA hatten durchgängig gute Qualität. Wer einen Song mag, dem gefällt auch das ganze Album- das gilt ja bei ABBAs durchgängiger Ohrwurmqualität ganz besonders.
Ich meine, außer den Sammlern wird doch niemand über die Jahre 15 oder 20 ABBA Singles gekauft haben, aber keine einzige LP der Gruppe. Also was meint ihr, welche Personengruppe hat die ABBA Singles (außer Sammler) gekauft?
ABBA - ROXETTE - SHANIA TWAIN - CHER - TINA TURNER - AMY MACDONALD

2

Samstag, 21. März 2015, 17:02

Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele meiner Freunde damals Singles kauften und eben keine Alben. Meist dachten die, die Single ist sowieso das Highlight. Jetzt nicht nur auf ABBA bezogen.
Außerdem bringt der lange Zeitraum von 1972-1982 bei ABBA immer wieder neue Fans dazu ...

Ich denke aber schon, dass es viele Sammler gab und/oder Leute die Singles kauften, weil auf der B-Seite ein Song war, der nicht auf der LP war. Gab's ja bei ABBA auch oftmals: Lovelight, Happy Hawaii, Medley, etc.

Was mich immer wieder verwundert hat, dass damals 2 Millionen Exemplare von Singles keine Seltenheit waren und Jahre später war man froh, wenn man 500.000 geschafft hat. Also auch das Verkaufsverhalten hat sich stark geändert.

3

Samstag, 21. März 2015, 17:41

Was mich immer wieder verwundert hat, dass damals 2 Millionen Exemplare von Singles keine Seltenheit waren und Jahre später war man froh, wenn man 500.000 geschafft hat. Also auch das Verkaufsverhalten hat sich stark geändert.
Ja Heute unmöglich ! Früher hatte die Musik einen viel höheren Stellenwert wie Heute.

Bei mir war es so ...meine erste ABBA Platte war die Single Knowing Me Knowing You, ich war damals 9 Jahre alt. Mein Schulfreund hatte die ABBA MC ARRIVAL Zuhause ich wollte die unbedingt auch haben. Zuerst gab es die Doppel-LP Abba Greatest Hits aus der Sendung Musikladen. Später sparte ich mir Taschengeld für alle ABBA Platten und Singles.
Singles konnte man sich leisten, bei den Alben half der Liebe Gott oder Tante Elsa :rolleyes: ! Dazu kamen noch die Bravo - Popcorn - Pop-Rocky und die Superposter Hefte. Was musste ich Grossmutters Rasen mähen und die Kinder hüten meiner Tante, damit ich genug Geld hatte für ABBA .

Die Single The Name Of The Game, war ein spezieller Kauf, mein 7 Jahre älterer Bruder war krank und wollte unbedingt die neue Smokie Single...wen ich sie ihm im nächsten Plattenladen kaufe , kann ich The Name Of The Game für mich kaufen. Ich bin 30 km Rad gefahren bis ich sie stolz in meinen Händen gehalten habe.

Später in den 80ziger Jahren kaufte ich mir immer die Singles, selten mal ein Album. Von 1983 - 1989 hatte ich ziemlich alle grossen Hits auf Singles...Erst mit der CD wurde es deutlich weniger und mehr Alben.

4

Samstag, 21. März 2015, 18:35

Erstaunlicher Weiße mag ich Singles mehr wie Lps(Langspielplatten)
Ich hab zwar nicht so viele Abba Singles,aber dafür ein paar Alben auf Schallplatte.
Meine erste Abba Single war
Fernando von der Firma Dig It aus Italien.
Gruß
waterloosingle

Schaut hier The Swinging Sixties vorbei und bewertet mich und meine Musik Auswahl


---------------------------------------------------------------------------------
Wer einen Rechtschreibfehler findet,darf ihn behalten :)

5

Sonntag, 22. März 2015, 18:57


Ja Heute unmöglich ! Früher hatte die Musik einen viel höheren Stellenwert wie Heute.

Ich glaube, dass das aber auch daran liegt, dass man inzwischen totgeschmissen wird mit Musik. Egal ob im Fahrstuhl, in Telefon-Warteschleifen, in der Fernsehwerbung, im Fitnessstudio, im Supermarkt, jeder Fernsehsendung... überall wird Musik verarbeitet und die Leute werden dauerbeschallt.

War das in den 70er/80er Jahren auch schon so?

Die Kids rennen mir heute auf dem Weg zur Arbeit mit Smartphone-Kopfhörern entgegen und haben Spotify und Co am Laufen.

Früher war portable Musik ja nur über Radio zu hören, heute kann man das immer und überall.

Und das Internet trägt sicherlich auch dazu bei.

ABBAs Singlekäufer sehe ich auch vielfach im Fankreis vertreten. Einfach das neue Cover zu haben und vielfach wegen der fehlenden Titel auf der B-Seite, würde ich sagen. Darüber hinaus denke ich, dass viele "Fans" sich nur für die Singles interessierten und die Schätze der Alben teilweise gar nicht beachtet haben.

6

Sonntag, 22. März 2015, 19:43

Was Singles allgemein betrifft, so glaube ich, hat das weder damit zu tun, dass die Musik "früher einen höheren Stellenwert hatte" noch damit, dass man heute von der "Musik zugeworfen wird", sondern es hat ausschliesslich mit der völlig veränderten Zeit zu tun.

Wie kauft denn heute noch Singles ? Und wie kauft man heute noch Singles ? Das ist bei weitem nicht mehr die breite Masse und man kauft sie über Downloads oder den Versandhandel...... aber das eigentliche Singlegeschäft, wie es das früher gab, gibt es doch schon längst nicht mehr.

Ging man in den 70ern in einen Schallplattenladen.......ja so etwas gab es da noch........dann blickten einem da viele Hunderte von Singles entgegen, sie kosteten nur 4 oder 5 Mark....und sie wurden in Massen gekauft.

Ich persönlich habe mir von Anfang an immer LPs gekauft und ich hatte damals mit der Zeit eine riesige Sammlung zusammen, während ich bei Singles nur vereinzelt zugegriffen habe, wenn es gerade ein besonderes Lied gab. Aber das war durchaus nicht die Norm. Das Singlegeschäft hatte damals wie gesagt einen komplett anderen Stellenwert.

Was ABBA betrifft, so ist es natürlich so, dass ABBA zu Beginn vor allem als Singleband wahrgenommen wurde.....zu groß waren jeweils die einzelnen Hits, so dass gerade in Mitteleuropa zunächst vor allem Singles verkauft wurden......auch im Hinblick darauf, dass die ersten ABBA-Alben ja keine Konzeptalbum wie z.B "Sgt.Pepper" oder "Abbey Road" von den Beatles waren, sondern eben eine Ansammlung von großen Hits, die mit anderen Liedern aufgefüllt wurden.......so beim "Ring, Ring"-Album und beim "Waterloo-Album".......Das änderte sich dann beim dritten Studioalbum "ABBA", das zwar auch noch kein Konzeptalbum war, dass aber über eine dermaßen große Anzahl von Einzelhits verfügte, dass viele damals dazu übergingen, neben den Singles, die man teilweise schon hatte, sich auch das Album zu kaufen. ......Ähnlich wie bei "ABBA" verhielt es sich dann bei "Arrival".......ebenfalls eine riesige Anzahl von Einzelhits.........und das konzeptionelle war dann bei "The Album" schon wesentlich deutlicher erkennbar.......unter anderem mit dem Mini-Musical.........

.......so waren also ABBA mit diesen 3 Alben von einer "Singleband" auch zu einer "Albumband" geworden, was man ja auch daran ersehen kann, dass ab "ABBA" jedes ihrer Alben ein Nr. 1-Album war..............Und unterstützend, dass sie neben der "Albumband" auch weiterhin eine "Singleband" blieben, war dann sicherlich auch die Tatsache, dass man eben oft ihre Single B-Seiten nicht auf dem Album bekam........