Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. April 2013, 17:59

Agnetha Fältskog hält Abba-Comeback für möglich

das währe ein toller traum für mich

http://www.t-online.de/unterhaltung/musi…r-moeglich.html :smile:

2

Mittwoch, 24. April 2013, 18:34

Was sagt man nicht alles, wenn man mit aller Gewalt wieder in den Medien erwähnt werden möchte.

3

Mittwoch, 24. April 2013, 19:00

Es ist ein Traum von alllen Abbafans, der aber wohl nie wahr werden wird. Björn und Benny haben sich nach der Trennung von abba ihre eigenen Karrieren aufgebaut. Frida hatte ihre Erfolge als Solistin und Agnetha startet gerade wieder durch. Da wären die vier ja dumm, wieder etwas zusammen zu machen. Jetzt arbeitet jeder für sich und seine Interessen und das finde ich auch gut so.
Abba hatten ihre Zeit in den siebzigern und sind heute Kult. Wenn sie ein Comeback wirklich gewollt hätten, hätte es schon vor 28 Jahren nach 3 Jahren Pause passieren müssen.
Ausserdem möchte Agnetha ja keine Liveauftritte mehr machen. Und eine Tour käme unausweichlich auf sie zu, wenn Abba sich wieder vereinen würden. Die Fans würden es "verlangen" uns Benny und Björn würden da bestimmt nicht nein sagen.
Da Frida und Agnetha diesen Stress aber wahrscheinlich nicht mehr wollen. wäre das ganze Projekt schon vorher zum Scheitern verurteilt.

4

Mittwoch, 24. April 2013, 19:33

Man sollte aber auch relativieren, dass diese Aussage nicht um Zusammenhang mit dem neuen Soloalbum steht, sie hatte das meine ich im vergangenen Jahr einmal in einem Interview erklärt, dass völlig unabhängig von ihrem (damals noch in den Sternen stehenden) Album gegeben wurde. Da dann davon zu sprechen, man wolle Aufmerksamkeit in den Medien für das Comeback erhaschen, halte ich für übertrieben, sie hat einfach eine bereits gefällte Aussage wiederholt und die wird hier offensichtlich nicht richtig zitiert, da es nicht um einen musikalischen Auftritt geht, sondern einfach um einen allgemeinen Auftritt für einen wohltätigen Zweck (Talk-Show oder ABBA-Special oder so) und das halte ich durchaus für möglich, auch innerhalb eines würdigen Rahmens, der das Ansehen der Band auf keinen Fall zerstören würde.

5

Mittwoch, 24. April 2013, 19:53

Boah Webmark...dafür, dass dir das alles so auf die Nerven geht und du ihre neuen Songs so grottenschlecht findest, bist du hier aber ziemlich häufig unterwegs...dein ständiges kritisieren geht mittlerweile nicht nur mir auf den Keks

6

Mittwoch, 24. April 2013, 20:08

hat sie nicht selbst gesagt"das sie nicht mehr auf die bühne möchte"

die medien sind mal wieder haltlos,einfach mal abwarten und schauen was passiert.

7

Mittwoch, 24. April 2013, 20:13

@golliwog: Mir geht hier absolut nichts auf die Nerven, wenn dem so wäre würde ich mich an den Diskussionen gar nicht beteiligen.

Ich bin auch nicht negativ gegenüber Agnetha eingestellt, es ist nur so, dass mir von den neuen songs bisher keiner gefallen hat, wobei ich Wörter wie "grottenschlecht" nie benutzt habe. Es ist doch wohl mein gutes Recht dies auch zum Ausdruck zu bringen.

Dass ich im Moment in der Rubrik Agnetha recht viel schreibe liegt einfach daran, dass hier zur Zeit am meisten Diskussionsgrundlage besteht.

Oder darf man sich deiner Meinung nach über Agnetha nur dann äußern, wenn man alles was sie macht für absolute Spitze hält?

8

Mittwoch, 24. April 2013, 20:26

Die Vorab-Ankündigung des Interviews im Magazin der ZEIT von morgen, 25.04.2013.

http://www.zeit.de/vorabmeldungen/neu-in…en-zeit/seite-1

Also morgen gibts mehr zu lesen. 8-)

9

Mittwoch, 24. April 2013, 22:29

Zitat

Original von Webmark

Oder darf man sich deiner Meinung nach über Agnetha nur dann äußern, wenn man alles was sie macht für absolute Spitze hält?


natürlich nicht, aber ich kann mich auch nicht erinnern, dass du dich mal positiv geäussert hast, was irgendwie auch ziemlich komisch ist...

10

Donnerstag, 25. April 2013, 06:35

Abgesehen davon das es keine Wiedervereinigung geben wird sind die Medien mal wieder ziemlich hilflos Agnethas Soloaktivitäten objektiv zu bewerten.Gleich wird das Märchen einer Reformierung der ganzen Gruppe ins Spiel gebracht obwohl jeder der noch bisschen bei Verstand ist sowas gleich auf den persönlichen Index setzt.Es wird keine Wiedervereinigung geben.ABBA sind cleverer als man es ihnen in der Presse zugesteht.Ein Mythos würde unweigerlich zerstört sollte auch nur ansatzweise dieses dämliche Gerücht reelle Züge annehmen.Wieviele Beispiele gibt es in denen sich Legenden durch Reunions selber in die Mülltonne gekloppt haben.Viel zu viele!Sie waren jung,frisch und zur rechten Zeit erfolgreich.Die Erinnerung daran wird überdauern und braucht keine Neubewertung mittels Neureformierung.Und ehrlich,vier Leute im gesetzten Alter spielen nochmal Popgruppe.Lächerlich.Nein,ich möchte dies nicht erleben das würde vieles bei mir zerstören.Wünschen wir Agnetha ein bisschen Erfolg mit ihrem Album aber dann soll auch sie es bleiben lassen.Das was ich bislang daraus gehört habe ist besser als ich es erwartet hatte allerdings biedert sie sich doch etwas zu sehr an den Zeigeist an.Abwarten wie das ganze Album klingt.

11

Donnerstag, 25. April 2013, 08:47

Also ich glaube auch nicht, dass das je passieren wird bzw. passieren sollte. Ich meine was soll man nach über 30 Jahren nach der Trennung auch "erwarten" ... ABBA heute wäre einfach nicht mehr ABBA von damals und mal ehrlich, ich möchte diese Pop-Ikonen auch nicht zerstört wissen/sehen. Immerhin sind die Leute jetzt 63-68 Jahre alt.

Ein Comeback? Lächerlich .... selbst für nur 1 Auftritt ...

12

Donnerstag, 25. April 2013, 12:56

Nach der Vorankündigung hier nun der Artikel des ZEIT-Magazins von heute, 25.4.2013.

Nach den Sternen
Mit Abba war sie ein Weltstar. Als die Gruppe sich trennte, wählte sie die Abgeschiedenheit. Nun wagt sich Agnetha zurück.

http://www.zeit.de/2013/18/abba-agnetha-comeback-single

13

Donnerstag, 25. April 2013, 13:49

Danke für den LINK

Hallo Heiner,

vielen Dank für den Link.

Ist ein guter Bericht !