Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Dezember 2009, 15:12

Kalender

Hallo zusammen,

vielleicht findet jemand Gefallen an meinen Übersetzungen der ABBA-Titel...


01.

Ring Ring

Ich saß bei meinem Telefon…
Ich wartete allein … wo bleibt der Ton …
Ich sitz hier ganz allein, ich wart' und denk an dich ….
Die Nacht ist dunkel, trist, (es geht mir schlecht) …
Es fühlt sich an … nichts geht mehr recht …
Sag mir doch, Liebes …. was soll ich hier … ganz ohne dich?

Ganz unten fühl' ich mich und ganz verzagt …
Ich weiß nicht, was ich tun soll …
Keiner, der 's mir sagt …

Ring, Ring … wo bleibt dein Anruf – sag?
Ring, Ring … der Ton, der glücklich macht mich – ohne Frag'
Ring, Ring … ich seh' das Telefon dort an der Wand …
Hier sitz ich nun und halt 's kaum aus
Verstehst nicht meines Herzens Qual …
So bitt' ich dich … hilf mir da raus …
Ruf an, ruf an … dies eine Mal….

Erst warst du bei mir und dann fort ….
Hab ich was falsch gemacht … sag doch ein Wort …
Kann's schlicht nicht glauben, dass ich mich so geirrt? ….
War 's mein Fehler oder lag 's an dir?
Oder ist 's jetzt wirklich aus?
So hör' mich doch … mein Herz, es bricht …
Weiß nicht mehr ein noch aus.

Vergib mir bitte, und dann vergiss …
Viel besser noch … das ist gewiss …

Ring, Ring … wo bleibt dein Anruf – sag?
Ring, Ring … der Ton, der glücklich macht mich – ohne Frag'
Ring, Ring … ich seh' das Telefon dort an der Wand …
Hier sitz ich nun und halt 's kaum aus
Verstehst nicht meines Herzens Qual …
So bitt' ich dich … hilf mir da raus …
Ruf an, ruf an … dies eine Mal….
Ring, Ring … ruf an … dies eine Mal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classico« (22. Dezember 2009, 01:02)


2

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 07:16

02.

Die andre Stadt, der andre Zug … (Another Town, Another Train)

Der Morgen graut, und ich muss fort ….
du schläfst noch, doch sicher wirst Du 's wissen ….
weshalb mich 's zieht an einen andren Ort ….
werd' unsre tolle Zeit ganz sicher sehr vermissen ….
Und doch hab ich's dir klar gesagt ….
dass ich werd weg sein, plötzlich, eh der Morgen tagt …
Die nächste Stadt, der nächste Zug….
wieder im Morgenregen warten ….
Herr, gib mir Rast und auch Geduld ….
Sei meiner ruhelosen Seele huld …
Die andre Stadt, der andre Zug …
Nichts ist verlor 'n, doch alles Trug …
Soll wohl mein Leben sein …auf Bahnstationen …
Soll wohl mein Leben sein …auf Bahnstationen

Wenn du erwachst, dann wirst du weinen …
und die Worte, die ich schrieb für dich …
sie werden dich nicht trösten …auch nicht mich …
Doch mit der Zeit wirst du's versteh 'n
dass die Träume, die wir träumten, war 'n gebaut auf Sand und Lehm ….
Als Stromer bin ich dir kein Halt …
Als Stromer muss ich frei sein … so ist mein Leben halt

Die nächste Stadt, der nächste Zug ….
wieder im Morgenregen warten ....
Für meine ruhelose Seel' ich bitt um Mut …
Die andre Stadt, der andre Zug ….
Nichts ist verlor 'n, doch alles Trug ….
Soll wohl mein Leben sein … auf Bahnstationen …
Soll wohl mein Leben sein … auf Bahnstationen

3

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 15:03

03.

Ernüchterung (Disillusion)

Es ändert sich und kreist um mich und ist doch dein Gesicht…
Nur dich seh ich und träum von dir… bei Nacht und auch im Licht…
Lächelnd, lachend… und doch sind´s nur Schatten…
Deine Stimme hör´ ich, weiß, was wir gesprochen hatten…
Und jetzt weiß ich, dass alles einerlei, wie sehr ich mich auch plag´…
Du warst und bist mir Zweck und Sinn, dass ich noch lebe…
Ernüchterung, Ernüchterung ist alles, was ich hab´.

Wie kann ich dich vergessen, wenn meine ganze Welt zerbricht…
Du warst alles was ich hatte, bist alles, was ich will…
Ernüchterung, der Traum ist hin, oh Schmerz, schweig endlich still.

Ich wünsch es mir, und hoff´ darauf, jag´ hinter jedem Schatten…
Hab ich nicht dein Gesicht gesehen, war´s da, war´s hier, war´s dort?
Ich überlege, frage mich, was du wohl machst an deinem andren Ort?
Muss einfach weinen – mehr noch – schreien…
Es heißt, die Wunden heilen… und Zeit wird dich befreien…
Doch wer so spricht, hat unsre Liebe nie gekannt…
Ernüchterung, Ernüchterung… das blieb von unserem Band

Wie kann ich dich vergessen, wenn meine ganze Welt zerbricht…
Du warst alles was ich hatte, bist alles, was ich will…
Ernüchterung, der Traum ist hin, oh Schmerz, schweig endlich still.

4

Freitag, 4. Dezember 2009, 08:19

04.

Menschen brauchen Liebe

Menschen brauchen Hoffnung, Menschen brauchen Liebe…
Menschen brauchen einander… und wir alle… Vertrauen…
Menschen brauchen Liebe, damit sie gut leben…
Menschen brauchen Glaub´ und Hilf´, auf die sie können bau´n.

Von jeher sucht der Mann das Weib, damit sie ihn begleit durchs Leben…
Von jeher weiß die Frau, dass Leben nur zu zweit die Harmonie geben kann geben…
Und ist „Mann“ traurig, hat Mitgefühl der Frau die Kraft, ihn zu erheben…
Wir brauchen die Liebe – soll´s weiter gehen
Wir brauchen sie immer… um zu bestehen.

Menschen brauchen Hoffnung, Menschen brauchen Liebe…
Menschen brauchen einander… und wir alle… Vertrauen…
Menschen brauchen Liebe, damit sie gut leben…
Menschen brauchen Glaub´ und Hilf´, auf die sie können bau´n.

La la la--------------------------------------------------------------------------
La la la--------------------------------------------------------------------------

Die Blume braucht Wasser, die weibliche Seele – den Mann…
Und was macht er, der verliebt ist, wenn sie sich den Mond wünscht?
Er wird ihn ihr holen… wenn er´s denn kann…
Denn er, der verliebt ist, der sorgt sich auch dann…
Und ist es nicht das, was du Freund nennst – jetzt, anstatt irgendwann?
Und so brauchen wir Liebe – soll´s weiter gehen
Das, denk ich, ist gar nicht so schwer zu verstehen.

Menschen brauchen Hoffnung, Menschen brauchen Liebe…
Menschen brauchen einander… und wir alle… Vertrauen…
Menschen brauchen Liebe, damit sie gut leben…
Menschen brauchen Glaub´ und Hilf´, auf die sie können bau´n.

La la la--------------------------------------------------------------------------
La la la--------------------------------------------------------------------------

Menschen brauchen Hoffnung, Menschen brauchen Liebe…
Menschen brauchen einander… und wir alle… Vertrauen…
Menschen brauchen Liebe, damit sie gut leben…
Menschen brauchen Glaub´ und Hilf´, auf die sie können bau´n.

La la la--------------------------------------------------------------------------
La la la--------------------------------------------------------------------------

5

Freitag, 4. Dezember 2009, 16:09

Tolle Übersetzungen, Danke ! :)

Gruß, Patrick.

6

Samstag, 5. Dezember 2009, 07:47

05.

Der Spiegel hat es mir gezeigt

Der Spiegel hat es mir gezeigt, ich sah 's in meinem Gesicht ….
dass ich nicht mehr gebraucht bin – mag 's wohl ein andrer sein …
Ich sah 's in meinem Spiegel, sah meiner Augen Pein …
was ist passiert, dass ich so wein' … bin ich 's, bin ich 's nicht?
(Ein Jung', der weint??)

Der Spiegel hat es mir gezeigt, mein Kopf hängt kraftlos, müd
Ungewohnt weh um 's Herz …und ungewohnt der Sinn - so trüb'
Du liebst mich, sagst du, doch dein Lügen ich durchschau und weiß …
Dich kümmert 's kaum … und Tränen sind mein Preis …
(Ein Jung', der weint)

Hätt' nie gedacht, dass ich könnt' um dich weinen …
Doch, Liebes, ich wird' dich vermissen bis ans Lebensende
(bis ans Lebensende)

Der Spiegel hat es mir gezeigt, ich sah 's in meinem Gesicht ….
dass ich nicht mehr gebraucht bin – mag 's wohl ein andrer sein …
Ich sah 's in meinem Spiegel, sah meiner Augen Pein …
was ist passiert, dass ich so wein' … bin ich 's, bin ich 's nicht?
(Ein Jung', der weint, ein Jung', der weint)

7

Samstag, 5. Dezember 2009, 18:40

Zwischenspiel...

Björn Again - Santa Claus Is Coming To Town / Little Drummer Boy Single CD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classico« (6. Dezember 2009, 18:57)


8

Sonntag, 6. Dezember 2009, 00:05

06.

Nina, schöne Ballerina (Nina, Pretty Ballerina)

Morgen für Morgen - auf dem Weg ins Büro …
eilt zum Zug sie und fährt – nach irgendwo …
Nur ein Gesicht - eins unter vielen …
Niemand, der sie beim Namen nennt …
Kein Bild, das im Sinn bleibt, doch etwas sie von andren trennt …
Wenn du sie kenntest, verstündest du mich,
denn ich weiß um ihr kleines Geheimnis …
Freitagabend ist sie … ihr anderes Ich …

Nina, schöne Ballerina
Jetzt ist sie – die Ballkönigin,
Dies ist der Moment, auf den sie gewartet …
Ganz wie Cinderella
(Ganz wie Cinderella)
Nina, schöne Ballerina …
Was für ein Wandel, wer hätt' das gedacht …
Es ist eine Rolle, die Freude ihr macht …
Eine Rolle – das weiß sie – ganz ohne Frag',
die nichts ihr bedeut' – wär's alle Tag'

Und dann wieder der Morgen – und zurück ins Büro …
Und wieder heißt es warten und hegen den Traum …
Eine Kette von Tagen gilt 's anzuschauen …
gleich einem Strom der Zeit, der scheinbar endlos …
Nur selten spricht sie, hat wenig Vertrauen …
Mag manch einer denken … ach wie langweilig bloß …
Doch wer so spricht, kennt ihr Geheimnis nicht …
Bis er sie sieht, wenn Freitagabend anbricht.

Nina, schöne Ballerina
Jetzt ist sie – die Ballkönigin,
Dies ist der Moment, auf den sie gewartet …
Ganz wie Cinderella
(Ganz wie Cinderella)
Nina, schöne Ballerina …
Was für ein Wandel, wer hätt' das gedacht …
Es ist eine Rolle, die Freude ihr macht …
am liebsten täglich – abends um acht …

Nina, schöne Ballerina
Jetzt ist sie – die Ballkönigin,
Dies ist der Moment, auf den sie gewartet …
Ganz wie Cinderella
(Ganz wie Cinderella)
Nina, schöne Ballerina …
Was für ein Wandel, wer hätt' das gedacht …
Es ist eine Rolle, die Freude ihr macht …

9

Montag, 7. Dezember 2009, 00:02

07.

Die Liebe ist nicht einfach (doch sicher schwer genug)

Weißt du 's noch das erste Mal – die süßen Worte, die du sprachst?
Hab kaum mehr sie gehört … meine Liebe …
Nun hört euch das an … was ist da nun wohl dran …
Von allen rennt er fort, sagt kaum ein "bis dann"
Doch wenn ich wählen müsst' – dich ließe ich nicht gehen …
Würd' nur ein wenig Zeit den Dingen geben und unsre Liebe würde leben
Darling, ich weiß es

Wir brauchen Geduld
Liebe ist mehr als was wir fühlen
Manchmal ist 's ein holpriger Weg
Lieben ist nicht einfach – doch sicher schwer genug …
(Süße Liebe … mag sein ein süß-bittrer Trug)
Liebe geben ist ein Grund, um zu leben
Bringt 's Mühsal, nun – so ist das eben …
Liebe ist nicht einfach – schwer ist sie wie das Leben
(Süß unsre Liebe … manchmal ein süß-bittrer Trug)

Vom ersten Augenblick an warst du wie meine Königin
Hab dir viele Geschenke gebracht …
Nun hört euch das an … der schnurrt wie ein Kater
Jetzt spielt er die Unschuld … das wär ja gelacht …-
Doch wenn ich wählen müsst' – dich ließe ich nicht gehen …
Würd' nur ein wenig Zeit den Dingen geben und unsre Liebe würde leben
Darling, ich weiß es

Wir brauchen Geduld
Liebe ist mehr als was wir fühlen
Manchmal ist 's ein holpriger Weg
Lieben ist nicht einfach – doch sicher schwer genug …
(Süße Liebe … mag sein ein süß-bittrer Trug)
Liebe geben ist ein Grund, um zu leben
Bringt 's Mühsal, nun – so ist das eben …
Liebe ist nicht einfach – schwer ist sie wie das Leben
(Süß unsre Liebe … manchmal ein süß-bittrer Trug)

Geduld
Liebe ist mehr als was wir fühlen
Manchmal ist 's ein holpriger Weg
Liebe ist nicht einfach – schwer ist sie wie das Leben
(Süß unsre Liebe …. manchmal ein süß-bitter Trug)
Liebe geben ist ein Grund, um zu leben
Manchmal ist 's ein holpriger Weg
Liebe ist nicht einfach – schwer ist sie wie das Leben …

10

Dienstag, 8. Dezember 2009, 00:02

08.

Ich und Bobby und Bobbys Bruder

Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Bring mich zurück an den Ort
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort

Ich denk an all die Spiele, die wir spielten …
Das ist wahr …
Und alle Tage hab ich sie getroffen,…
Auch das war klar …
Und manchmal gab's Streit …
Man hat sich entzweit …
Doch die Freundschaft – sie blieb
Die Sonne schien mit vollem Maß …
Wir hatten viel Spaß

Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Die wildesten Kids weit und breit …
Wir spielten zusammen
Hoch droben im Apfelbaum …
Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Gern ging ich zurück an den Ort
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort

Sie nahmen mich mit zum Fußball und ähnliches mehr
Sie liebten das Spiel
Ich hab 's wohl weniger gemocht ...
Doch – gleichviel …
Ich war glücklich und stolz, mit ihnen zu sein …
Das kleine Mädchen – ich
Die Sonne schien mit vollem Maß …
Wir hatten viel Spaß

Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Die wildesten Kids weit und breit …
Wir spielten zusammen
Hoch droben im Apfelbaum …
Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Bring mich zurück an den Ort
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort

Da waren ich und Bobby und Bobbys Bruder …
Gern ging ich zurück an den Ort
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort
(Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort)
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort
(Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort)
Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort
(Wo die Erinnerung wohnt … ich war am glücklichsten dort)

11

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 00:52

09.

Er ist dein Bruder

Ich liebte den Kampf – hab den Ärger gesucht …
War doch mein Leben so leer – es gab nichts mehr, was sich lohnte …
Doch dann geschah 's eines Nachts … ich sah mich kämpfen, was macht 's
Da hörte ich was klang wie ein schlimmes Abwehren ….
Ah-a-ah-a-a-a-ah-ah

Sei gut mit ihm … er ist dein Bruder
Könnt 'st ihn mal brauchen irgendwann…
Besser geht 's doch miteinander …
Drum lieb' ihn …sag dir selbst: ich kann…
Auf dem Weg (dem Weg), der unser Leben …
Brauchen wir alle (wir alle) den Trost, das Mitgefühl …
Sei gut zu ihm … er ist dein Bruder …
Drum lieb ihn ehrlich … ohne Kalkül.

Ich war eine Frau, die dacht niemals an andre …
Und mein Leben war so einsam, hab nach niemandem gefragt …
Doch dann – ganz plötzlich – traf ich den Bettler auf der Straße …
Ich wandte mich ab und hörte, wie jemand hinter mir klagt …
Ah-a-ah-a-a-a-ah-ah

Sei gut mit ihm … er ist dein Bruder (Bruder)
Könnt 'st ihn mal brauchen irgendwann…
Besser geht 's doch miteinander …
Drum lieb' ihn …sag dir selbst: ich kann…
Auf dem Weg (dem Weg), der unser Leben …
Brauchen wir alle (wir alle) den Trost, das Mitgefühl …
Sei gut zu ihm … er ist dein Bruder …
Drum lieb ihn ehrlich … ohne Kalkül.

Sei gut mit ihm … er ist dein Bruder (Bruder)
Könnt 'st ihn mal brauchen irgendwann…
Besser geht 's doch miteinander …
Drum lieb' ihn …sag dir selbst: ich kann…

12

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 05:28

Der Gewinner bekommt alles ( The Winner takes it all)

Ich möchte nicht über Dinge sprechen, die wir durchgemacht haben.
Jedoch verletzt es mich. Jetzt ist es Geschichte.
Ich spielte alle meine Karten aus, und das hast Du auch getan.
Es gibt nichts mehr zu sagen, kein Ass mehr auszuspielen.

Der Gewinner bekommt alles. Der Verlierer bleibt klein.
Neben dem Sieg ist das ihr Schicksal.

Ich lag in Deinen Armen,
dachte ich gehöre dort hin.
Es erschien mir, als würde es einen Sinn ergeben mir einen Zaun zu erschaffen.
Ich erschuff mir ein zu Hause, dachte ich wäre dort stark.
Aber ich war ein Idiot und spielte nach den Regeln.

Die Götter schienen zu würfeln. Ihr Verstand war kälter als Eis.
Und irgendwo weit weg von hier verliert man jemanden, den man gern hat.
Der Gewinner bekommt alles. Der Verlierer muss fallen.
Es ist logisch und einfach. Warum sollte ich mich beklagen?

Aber sag mir, küsst sie Dich wie ich es getan habe?
Fühlt es sich genauso an wenn sie Deinen Namen ruft?
Irgendwo tief im Inneren musst Du wissen, dass ich Dich vermisse.
Aber was soll ich sagen?
Regeln müssen befolgt werden.

Die Richter werden veranlassen, dass das was ich gern hab von mir weg geht.
Die Zuschauer von dieser Show werden immer ruhig bleiben.
Das Spiel hat wieder angefangen.
Ein Liebhaber oder ein Freund?
Egal ob ein großer oder kleiner Gewinn, der Gewinner bekommt alles.

Ich möchte nicht reden wenn es Dich traurig macht.
Und ich verstehe es wenn Du zu mir kommst um mir die Hand zu geben.
Ich entschuldige mich wenn es Dich böse macht.
Siehst mich so angespannt, kein Selbstvertrauen.

Aber Du siehst

Der Gewinner bekommt alles
LG Micha

Times of Joy and Times of Sorrow
We will allways see it through
I dont care what comes tomorrow
We can face it together
The way old friends do


13

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 05:43

10.

Sie ist die, die ich mag (She´s My Kind Of Girl)

Schaut dies Gesicht – sieht sie nicht wundervoll aus?
Es hat was Spezielles für mich …
Schaut her doch nur, wie sie lächelt – wenn sie mich sieht …
Gibt's den, der glücklicher als ich?

Sie ist die, die ich mag, mit ihr fühl ich mich gut …
Wer hätt 's gedacht, dass sie mir mal gehören tut?
Sie ist die, die ich mag – ohne sie bin ich down …
Und würd' sie mich je verlassen …auf was könnt' ich noch bauen?

Und gehen wir spazieren durch den Park …
Und sie hält mich und drückt meine Hand …
Und wir gehen und reden am laufenden Band …
Pläne schmiedend … das find ich ganz stark …

Sie ist die, die ich mag, mit ihr fühl ich mich gut …
Wer hätt 's gedacht, dass sie mir mal gehören tut?
Sie ist die, die ich mag – ohne sie bin ich down …
Und würd' sie mich je verlassen …auf was könnt' ich noch bauen?

Sie ist die, die ich mag, mit ihr fühl ich mich gut …
Wer hätt 's gedacht, dass sie mir mal gehören tut?
Sie ist die, die ich mag – ohne sie bin ich down …
Und würd' sie mich je verlassen …auf was könnt' ich dann bauen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classico« (11. Dezember 2009, 18:58)


14

Freitag, 11. Dezember 2009, 00:02

11.

Bin nur ein Mädchen (I Am Just A Girl)

Bin nur ein Mädchen, eins unter vielen und noch nicht mal besonders …
Einfach und schlicht und überhaupt kein bisschen anders …
Ein Blick nur, und schon sieht man's ohne Müh' …
Die typische "Miss Nobody" … ist sie.
Eine schlimme Welt und ich (?) … nichts als irgendein Mädchen …

Bin nur ein Mädchen und nicht der Typ Frau, auf den "Mann" so gern fliegt …
Nur irgendein Mädchen, das auf der Straße kaum man sieht …
Doch heut … kann's nicht glauben, dass es wahr ist …
Dein Lächeln und dein Flüstern, dass du mich liebst??
Lieber, jetzt weiß ich's …nur dein Mädchen sollt ich sein.

Ein seltsames Gefühl ist's, wenn man sich verliebt …
In den, von dem du denkst, dass nie er dich sieht ….
Bis er's dir sagt, dass er dich liebt und neu dein Leben von dem Tag …
und so viel mehr als Reden je beschreiben mag

Bin nur ein Mädchen und nicht der Typ Frau, auf den "Mann" so gern fliegt …
Nur irgendein Mädchen, das auf der Straße kaum man sieht …
Doch heut … kann's nicht glauben, dass es wahr ist …
Dein Lächeln und dein Flüstern, dass du mich liebst??
Lieber, jetzt weiß ich's …nur dein Mädchen sollt ich sein.

La la la la la, la la la la la-la, la la la la laaa
La la la la la, la la la la lala, la la laaa
Doch heut … kann's nicht glauben, dass es wahr ist …
Dein Lächeln und dein Flüstern, dass du mich liebst??
Lieber, jetzt weiß ich's …nur dein Mädchen sollt ich sein.

15

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:51

12.

Rock 'n Roll Band

In der dunklen Ecke sitzend …
Im schwächsten Licht sah ich ihr Gesicht …
Sie schien mir so traurig und verlassen …
"So helft mir, wes' Hand kann ich fassen?"
Ich fing ihren Blick und ich wusste …
Oh yeah … hier gab's wirklich nur eines …
klar, dass ich es tun musste …

Los! Mädchen …
Die Welt ist doch ein schöner Ort …
Los, Baby, komm' tanzen …
Auf, zur Rock 'n Roll Band …
Reich' mir die Händ' ….
Lass mich dir zeigen wie ich tanz' …
Los, Baby, komm' tanzen …
Auf, zur Rock 'n Roll Band …
Seit Stunden sitzt du in der Eck …
Die Blumen waren dir Versteck …
Baby, lasst uns lieber lustig sein …
Freu dich! – der nächste Tanz sei mein …
Lass deinen Herzschmerz hinter dich …
Oh yeah … dann wird dir 's besser gehen…
Das weiß ich – du wirst sehn!

Los! Mädchen …
Die Welt ist doch ein schöner Ort …
Los, Baby, komm' tanzen …
Auf, zur Rock 'n Roll Band …
Reich' mir die Händ' ….
Lass mich dir zeigen wie ich tanz' …
Los, Baby, komm' tanzen …
Auf, zur Rock 'n Roll Band …
Los, Baby, komm' tanzen …
Auf, zur Rock 'n Roll Band …

16

Sonntag, 13. Dezember 2009, 01:01

13.

Merry-go-round (Karussel)

Ich hab's versucht, doch niemals kam ich weit ….
Mein Leben – scheint mir - nur noch Schwierigkeit ….
Bin ohne Freunde – ganz allein …
Von vorn anfangen … wird's wohl sein.

Dreh mich im Kreis …
Wo ist das Ziel …
Für mein Lieben, mein Gefühl?
Ich dreh mich im Kreis …
Wer will mich küssen …
Mich umarmen, mich vermissen?
Wer kann mir das geben?
Froh könnt' sein mein Leben…
Dreh mich im Kreis …
Wo find ich sie – sagt …
Der ich könnt' viel geben …
Dann hätt' ich ein Ziel…
Es ist einsam – das Leben …
Die Liebe … wem geben? …
Dreh' mich im Kreis nur …

Ich such' einen Menschen,
der bleibt und nicht geht …
Ich könnte sie finden …
Mit Glück – ist 's nie zu spät …
Und doch – wer weiß
So muss ich denn …
immer wieder suchen – egal, um welchen Preis

Dreh mich im Kreis …
Wo ist das Ziel? …
Für mein Lieben, mein Gefühl?
Ich dreh mich im Kreis …
Wer will mich küssen …
Mich umarmen, mich vermissen?
Wer kann mir das geben?
Froh könnt' sein mein Leben…
Dreh mich im Kreis …
Wo find ich sie – sagt …
Der ich könnt' viel geben …
Dann hätt' ich ein Ziel…
Es ist einsam – das Leben …
Die Liebe … wem geben? …
Dreh' mich im Kreis nur …

Dreh mich im Kreis …
Wo ist das Ziel …
Für mein Lieben, mein Gefühl?
Ich dreh mich im Kreis …
Wer will mich küssen …
Mich umarmen, mich vermissen?
Wer kann mir das geben?
Froh könnt' sein mein Leben…
Dreh mich im Kreis …
Wo find ich sie – sagt …
Der ich könnt' viel geben …
Dann hätt' ich ein Ziel…
Es ist einsam – das Leben …
Die Liebe … wem geben? …
Dreh' mich im Kreis nur …

17

Montag, 14. Dezember 2009, 00:40

14.

Santa Rosa

Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …
Wünscht', diese Straße brächt' mich dorthin wo ich daheim …
Hab' keinen andern Ort, wo ich jetzt wollt' sein …
Bin müd' und alle meine Träume … sie waren nichts als Schein

Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …
Doch frag' ich mich, was die daheim jetzt von mir denken …
Hab' mich verändert wohl, wie's Menschen tun, wenn nichts mehr geht …
Doch endlich – so ist mein Gefühl – dass man sich versteht

Santa Rosa, ich komm' für immer heim …
Ich bin schon auf dem Weg …
Santa Rosa, ich komm für immer heim …

Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …
Wünsch' mir so das alte Haus zu seh'n, wo ich einst gelebt …
Und all die Freunde werden dort sein, wenn ich heim komm'?
Wär ich doch nie fort … hätt nie in die Ferne gestrebt…

Santa Rosa, ich komm' für immer heim …
Ich bin schon auf dem Weg …
Santa Rosa, ich komm für immer heim …
Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …
Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …
Was gäb' ich doch nur – wär' ich zuhaus in Santa Rosa …

18

Dienstag, 15. Dezember 2009, 00:09

15.

Waterloo

Ja, ja, bei Waterloo Napoleon sich ergab …
Und mir ging 's so ähnlich – das Schicksal - es gab kein Entrinnen …
Die Geschichte – sie bleibt uns treu …
Was war, kommt wieder … nichts ist neu

Waterloo – ich war besiegt, du warst der Gewinner …
Waterloo - ich versprach, dich zu lieben, jetzt und für immer
Waterloo - es gab kein Entkommen, selbst wenn ich 's gewollt'
Waterloo - mein Schicksal sollt sein, dass du bist mein Du…
Wa,Wa, Wa, Wa, Waterloo – ich musst' s annehmen – mein Waterloo

Ach, ach – hab' gegen dich gekämpft, doch du warst stärker …
Oh yeah, und jetzt, mir scheint 's, es gibt nur eins: ich muss aufgeben …
Was nutzt 's, wenn ich mich weiter ziere …
Gewinn' ich doch, wenn ich verliere …

Waterloo – ich war besiegt, du warst der Gewinner …
Waterloo - ich versprach, dich zu lieben, jetzt und für immer
Waterloo - es gab kein Entkommen, selbst wenn ich 's gewollt'
Waterloo - mein Schicksal sollt sein, dass du bist mein Du…
Wa,Wa, Wa, Wa, Waterloo – ich musst' s annehmen – mein Waterloo

Was nutzt 's, wenn ich mich weiter ziere …
Gewinn' ich doch, wenn ich verliere …

Waterloo - es gab kein Entkommen, selbst wenn ich 's gewollt'
Waterloo - mein Schicksal sollt sein, dass du bist mein Du…
Waterloo – ich musst' s annehmen – mein Waterloo

19

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 00:12

16.

Hoch droben auf der Palme (Sitting In The Palmtree)

Schau her – da sitz ich auf dem Palmbaum …
Seh', die Menschen drunten geh 'n vorbei …
Hier sitz' ich fest und bin doch frei …
Sie wundern sich – und mir ist 's einerlei …
Niemand soll 's kümmern – ich bleibe hier oben …
Was immer geschieht – ich lass' niemand herauf …
Bis du, Jeannie, Jeannie endlich es mir sagst - ich wart' darauf …
Dass du mich wirklich liebst, meine schöne Jeannie, die du bist …
Und wenn es Abend wird und die Sonne sich neigt …
Dann bin ich der traurigste Mann weit und breit …
Weil ich dich liebe, Jeannie - Jeannie für allezeit …

Schau her, da sitz ich auf dem Palmbaum …
wart' auf die Worte, dass du sie sprichst ….
Soll 'n sie lachen und mit Fingern zeigen …so
als wär' ich ein Affe aus einem Zoo...
Doch hier bleib ich bei meinen Kokosnüssen …
Versteh' doch, Liebes, du bist alles was ich hab' …
Wann wirst du's endlich sagen, Jeannie, der mein Herz ich gab?

Winde pfeifen, Sterne funkeln, seh' ein Licht in einem Fenster …
Dunkle Bäume, sanfte Briese, tragt meine Botschaft ihr nach Haus …

Schau her, da sitz ich auf dem Palmbaum …
Spür Wut im Bauch auf die da unten ….
Ruhe kannst nur du mir geben …
Sollst wissen, dass ich viel zu stolz bin
Dir zu zeigen – auch mein Gefühl will leben …
Sollst mich nicht behandeln wie bisher …
Willst mir 's nicht endlich sagen, Jeannie, liebe Jeannie, bitte, tu 's …
Dass du mich wirklich liebst, meine schöne Jeannie, die du bist …
Und wenn es Abend wird und die Sonne sich neigt …
Dann bin ich der traurigste Mann weit und breit …
Weil ich dich liebe, Jeannie - Jeannie für allezeit …
Jeannie, Jeannie, du bist so fein …
Jeannie, Jeannie, sei doch mein …
Jeannie, Jeannie, du bist so fein ….

20

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 00:23

17.

King-Kong-Lied

Hab mir gestern einen Film im Fernsehen angesehen …..
mit dem Ergebnis einer ganz komischen Idee …
Ich musste einen Song darüber schreiben …
Ich und meine Band … den singen wir, o yeah …
Und ich wette, dass den Leuten es gefällt …
Ein Song, den mag die halbe Welt …

Was für ein fürchterlicher Killer …
Groß, schwarz, wild – dieser Gorilla

Wir machen den King-Kong-Song – so macht doch mit …
Hört auf die Musik, und alles muss klappen …
Wir machen den King-Kong-Song – das gibt einen Hit …
Hört ihr nicht den Affen, wie er trommelt? …
Hört auf den Rhythmus und singt endlich mit …

So wird's ein Dschungel aus jedem alten Schuppen …
Aus Leuten machen wir – was? - flotte Gorilla-Truppen …
Einer gleicht dem andern und alle sind sie gleich ….
So haben alle Spaß und das auf einen Streich …
Ein jeder hör' auf die Musik – o yeah …
Was jetzt kommt, das ist schon irre geil …

Die Arme hängen runter – tief …
Jetzt lauft mit wackligem Gang …
Schaut drein wie der schlimmste Killer …
Groß, schwarz, wild - dieser Gorilla

Wir machen den King-Kong-Song – so macht doch mit …
Hört auf die Musik, und alles muss klappen …
Wir machen den King-Kong-Song – das gibt einen Hit …
Hört ihr nicht den Affen, wie er trommelt? …
Hört auf den Rhythmus und singt endlich mit …

Schaut drein wie der schlimmste Killer …
Groß, schwarz, wild - dieser Gorilla

Wir machen den King-Kong-Song – so macht doch mit …
Hört auf die Musik, und alles muss klappen …
Wir machen den King-Kong-Song – das gibt einen Hit …
Hört ihr nicht den Affen, wie er trommelt? …
Hört auf den Rhythmus und singt endlich mit …

Wir machen den King-Kong-Song – so macht doch mit …
Hört auf die Musik, und alles muss klappen …
Wir machen den King-Kong-Song – das gibt einen Hit …
Hört ihr nicht den Affen, wie er trommelt? …
Hört auf den Rhythmus und singt endlich mit …