Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14. November 2008, 20:55

Scheidungsgrund

Habt ihr schon mal über den Scheidungsgrund bei Frida und Benny spekuliert. Ist vielleicht ein guter thread!
Was ich nicht genau weiss ist ob Benny damals fremd gegangen ist als er Mona Nörklit bei SVT kennen gelernt oder ob er und Frida sich schon getrennt hatten.
Jetzt zu meiner Spekulation: Wenn sie ein gemeinsames Kind gehabt hätten wären sie nicht ausseinander gegangen. Sieht man doch, Mona wurde sofort schwanger, sie kriegten Ludvig und sind heute noch verheiratet. Was meint ihr dazu???
Problematisch wäre nur gewesen ein Baby in die ABBA- Planung reinzukriegen. Wann hätte das sein sollen? Ev. 1976 vor Arrival...
Ein anderer Scheidungsgrund den ich mir denken könnte ist dass Frida immer raus wollte, jede Party und Premiere mitgenommen hat, gerne in der Welt rumgondelt und Benny gerne zuhause ist und in Schweden sowieso. Vielleicht wurde es ihm zu anstrengend mit Frida!
Lasst mal eure Spekulationen hören!!!
Jag kommer alltid att minnas... Tack för allt!

2

Samstag, 15. November 2008, 14:48

Von allem ein bischen ...finde ich .
Ich glaube Frida wollte keine Kinder mehr...sie hatte ja schon 2 .
Benny , glaube ich nur eins ..damals .
Klar , der wollte nochmals...und zwar ziemlich schnell :giggles: !!

Na-ja , schaut euch die Scheidungsraten an , es ist schon fast normalität geworden :-?

Warum sollten die beiden ABBA Paare eine Ausnahme sein ?

Und niemand soll mir sagen , das es einer oder einem schlecht ergangen ist .
So ist das Leben , es geht immer weiter ;-)
Grüsse ,
Rolf

3

Samstag, 15. November 2008, 16:48

so sehe ich das auch, auch die ABBA Paare sind nur " normale " Menschen. Jeder und jede hat Fehler und Stärken..............nicht zu vergessen, sie waren ja auch beruflich permanent zusammen............................was soll man dann irgendwann dem Partner erzählen, wenn ER oder SIE selbst hautnah dabei ist..........................
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

4

Samstag, 15. November 2008, 17:39

Ich glaube, dass ein Kind mit Benny die Ehe von Benny und Frida nicht hätte retten können, weil Frida damals eine Frau war, die ihren Beruf und ihre Karriere liebte. Ein Kind hätte da nur gestört. Warum hat sie wohl ihren ersten Mann Ragnar verlassen? Wegen der Karriere. Sie hat ja sogar ihre Kinder, die sie mit ihrem ersten Mann hatte, bei ihm gelassen um ihre berufliche Existenz aufzubauen.
Das soll nicht heißen, dass sie ihre Kinder nicht geliebt hat. Sie waren ihr aber für ihr berufliches vorankommen hinderlich.( Sie wusste aber, dass ihr erster Mann sich gut um ihre Kinder kümmern konnte.)
Wäre sie damals nicht Sängerin geworden, hätte ihre Ehe mit Ragnar Fredrikson wahrscheinlich heute noch Bestand.
Soviel ich weiß, hat Frida noch Kontakt zu ihrem Sohn Hans. Wie es mit dem Kontakt zu ihrem ersten Mann ist, weiß ich nicht.
Und das sie ihre Tochter Lieselotte geliebt hat, beweist sie uns damit, dass sie nach ihrem Tod mit dem Singen zuerst einmal aufgehört hat. Eigentlcih war für 1998 ein internationales, englisches Album geplant. Diese Pläne hat sie aber nach dem Verlust ihrer Tochter auf Eis gelegt, weil sie nicht in der Lage war, etwas zu produzieren.

5

Samstag, 15. November 2008, 19:51

Sehr intressant, Gemini, was du schreibst! Was war aber deiner Ansicht nach der Scheidungsgrund?
Ich meine ja, wenn Frida Benny ein Kind geschenkt hätte wäre er ihr treu geblieben. Ich stimme dir allerdings zu dass sie wahrscheinlich keins haben wollte weil ihr die Karriere wichtiger war.
Jag kommer alltid att minnas... Tack för allt!

6

Samstag, 15. November 2008, 20:30

Hej Hej,
nein ich glaube nicht, dass ein Kind hätte die Ehe retten können. Es hätte die Trennung vielleicht verzögert, aber nicht aufgehalten. Sie wäre gekommen....früher oder später.
Ich denke eher, dass die Beziehung an einem Punkt angekommen ist, wo es keine Zukunft mehr gab, nur das es Benny wahrscheinlich früher erkannt hat als Frida.
Christian konnte die Ehe von Anna und Björn auch nicht reden, seine Geburt war nur die Verzögerung des letzten Schritts.

Aus eigner Erfahrung weiss ich, wie schwer es ist mit dem Partner tagtäglich zusammen zu arbeiten, sich ständig und immer zu sehen, den gleichen Kollegenkreis zu haben. Man hat sich irgendwann nichts mehr zu sagen, die Probleme und das Familienleben werden in der Arbeit besprochen, auch zuhause spricht man eher über die Arbeit als über was anderes.
Mein Mann und ich haben damals die Notbremse gezogen, ich habe mir einen anderen Job gesucht und danach lief auch die Ehe wieder.

Und ob Frida´s Ehe zu Ragnar heute noch bestehen würde, wäre sie nicht Sängerin geworden, ist reine Spekulation, denn so wie ich es unserem schwedischen Freundes-und Bekanntenkreis erlebe, ist für die meisten Schweden eine Scheidung kein Grund um entgültig mit dem Ex-Partner zu brechen, meist sind es grosse glückliche Patchwork-Familien. Ich habe sowieso das Gefühl, dass man hier in Schweden anders mit Scheidungen und Trennungen umgeht als anderswo, man sieht es lockerer.

Wichtig ist doch eigentlich nur, Benny, Björn, Frida und auch Anna sind glücklich mit ihren Leben, sie ruhen in sich, ob als Single oder verheiratet.
Für mich ist das wesentlich wichtiger, als eine Spekulation, ob Frida und Benny noch verheiratet wären, wenn sie ein Kind bekommen hätten. Denn wer kann sagen, ob sie WIRKLICH glücklich sind oder nur wegen der Kinder zusammen sind.

LG JANA
Grüsse in den Norden Stockholms aus den Wäldern um Järna :smile:



editiert vom Moderator: Habe es geändert, Jana :)
http://moelnboleben.blog.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »janaquinn« (15. November 2008, 20:52)


7

Samstag, 11. April 2009, 11:09

Ich muss mich den vielen Meinungen anschließen, ein Kind hätte die beiden nicht zusammengehalten. Wie bei Netha und Björn wäre es trotz Kind auseinander gegangen.
Einer der "Beziehungskiller" ist für mich ganz einfach das Projekt ABBA. Besser gesagt empfanden die beiden, dass sie weiterhin zusammenbleiben müssen, da es irgendwie auch ein Prinzip von ABBA war. Ich erinnere mich, dass ich das mal irgendwo gelesen habe. Gegen Ende der 70er war, denke ich, der Knackpunkt ihrer Beziehung erreicht. Was mich allerdings ein bisschen "schockiert" ist die Tatsache, dass Benny eine gewisse Zeit lang zweigleisig gefahren ist bis Mona schwanger war und die Tatsache seiner neuen Liebe vor Frida nicht mehr zu verheimlichen war. :(


Accidents never happen in a perfect world... (Blondie, 1979)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheVisitor« (11. April 2009, 11:09)


8

Donnerstag, 23. April 2009, 16:19

"Schockiert" ist da nur der Vorname! Ist Ludvig nicht Anfang 82 geboren und die Scheidung war im November 81 durch, oder liege ich da völlig falsch? :shock:
Ausserdem war er viel mit Ludvig als Baby und Kleinkind zuhause als Mona gearbeitet hat, was doch auch beweisst dass er das Kind wollte/sich gewünscht hat! Schade also dass Frida ihm kein Kind schenken wollte....:crying:
Jag kommer alltid att minnas... Tack för allt!

9

Samstag, 25. April 2009, 12:01

Zitat

Original von Musen
"Schockiert" ist da nur der Vorname! Ist Ludvig nicht Anfang 82 geboren und die Scheidung war im November 81 durch, oder liege ich da völlig falsch? :shock:

Ja, ich denke schon. Aber Frida und Benny gingen schon, so denke ich, im Frühjahr 1981 getrennte Wege. Demnach war Ludvig schon das Ergebnis der neuen Beziehung nach Frida. Dennoch glaube ich, dass Frida in der Zeit mit dieser "neuen" Tatsache nicht gerade leicht leben konnte. War vielleicht einer der Gründe, warum sie 1982 Hals über Kopf Stockholm verließ. Wer weiß, gekränkter Stolz, keine Ahnung.


Accidents never happen in a perfect world... (Blondie, 1979)