Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. November 2005, 12:13

Josefin Nilsson: "SHAPES" (Songs von Björn & B

Hallo,

mich wundert, daß hier bisher von diesem wunderschönen Album keine Rede war! Es ist für mich allerbeste Pop-Musik, die Björn & Benny 1993 mit der schwedischen Sängerin Josefin Nilsson (war auch bei "Chess pa svenska" dabei) produziert haben!

Tracks:

01 Surprise, Surprise
02 Heaven And Hell
03 We Won't Be Going Anywhere
04 Where The Whales Have Ceased To Sing
05 High Hopes And Heartaches
06 Midnight Dancer
07 Leave It To Love
08 When I Watch You In Your Sleep
09 Now You See Him, Now You Don't
10 The Film I'd Like To See

Ein Song ist schöner als der andere! Wie sich ABBA in dern 90ern angehört hätte, kann man am besten am zweiten Track "Heaven And Hell" erahnen.

Für mich ist es unheimlich schwierig, einen Lieblingstitel zu nennen, da jedes Lied etwas für sich hat.

Wie sieht es bei Euch aus???

Liebe Grüße
Christian

2

Freitag, 4. November 2005, 14:05

Ich kann dem Album leider gar nichts abgewinnen.
Hatte mich damals sehr drauf gefreut aber inzwischen verstaubt es im Regal.

Richard

unregistriert

3

Freitag, 4. November 2005, 17:39

Ich finde das Album auch nur halbwegs gelungen. Einige tolle Songs sind dabei. Insgesamt aber etwas lau.

4

Sonntag, 6. November 2005, 08:50

Ich habe noch nie einen songs dieses albums gehört leider.
Ist das problem das mann die bei uns einfach nicht bekommt.

5

Montag, 7. November 2005, 09:11

Hallo Marcel,

Du hast recht. An dieses Album kommt man leider nur noch schwer heran.

Es gibt jedoch noch eine Möglichkeit! Versuch's mal hier: www.soundofmusic.de.

Dort bekommst Du dieses tolle Album noch. Allerdings zu einem stolzen Preis von ? 39,95!

Vielleicht schlägst Du ja trotzdem zu!?

Gruß
Christian

6

Dienstag, 15. November 2005, 13:05

Das erinnert mich dran, dass "Surprise, surprise" immer gerne von WDR2 gespielt wird. :giggles:

chess1411

unregistriert

7

Freitag, 25. November 2005, 18:56

Ich habe die CD sogar doppelt, ist die echt soviel Wert?

Habe mir die CD jetzt nochmal angehört, jetzt gefällt sie mir besser als von 10 Jahren.
Die Songs erinnern ja auch gewaltig an Gemini, was ja nicht schlecht logisch ist. halt der "neuere" ABBA-Sound.

8

Samstag, 26. November 2005, 10:47

Die CD wird bei ebay (wenn man das Glück hat, sie dort einmal zu finden) zwischen 15 und 25 Euro gehandelt. Ich habe dort sogar einmal ein Exemplar für knapp 40 Euro versteigert.

Ich finde die Musik einfach herrlich und kann mich beim Hören total entspannen. Interpretation und Lieder sind toll und nicht so statisch wie bei Gemini.

Josefin Nilsson ist eine hervorragende Sängerin. Leider gibt es von ihr im Bereich Pop-Musik, meines Wissens, kein weiteres Album.

Ich bleibe bei meiner Meinung: "Shapes" ist eines der besten Pop-Alben überhaupt!!!

Christian

9

Samstag, 27. September 2008, 10:51

Ich kenne von diesem Album bislang nur das Lied "Heaven And Hell", auf das ich mehr oder weniger zufällig bei youtube gestoßen bin. Das Lied gefiel mir ziemlich gut, aber an die CD ist ja wirklich nur schwer ranzukommen, außer ab und zu mal bei ebay.
Irgendwie erinnert mich das Lied ein bisschen an "The Winner Takes It All", vor allem der Chor. In einem Kommentar zu dem Video hat auch jemand gesagt, dass da ein paar Takte identisch seien.

Da hier ja ein paar Forenmitglieder diese CD besitzen: Wurden sämtliche Titel von Björn und Benny geschrieben und produziert? Bei Gemini war das ja auch nicht bei allen Titeln der Fall. Ist das Booklet eigentlich auf schwedisch oder englisch geschrieben?
Auf jeden Fall ist es immer interessant, Dinge zu hören, bei denen B&B ihre Hände im Spiel haben... :-)

10

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:57

Das ABBA-Album aus den 90er Jahren?

Nachdem hier seit 2008 niemand mehr geantwortet hat, entstaube ich das Thema mal wieder. Inzwischen hat die CD ihren Weg in meine Sammlung gefunden und ich habe alle Stücke schon mehrfach gehört.

Das Album strahlt vor schönen Popsongs und es ist sehr bedauerlich, dass es in einer Phase schwerer Verkaufsrückgänge in den Handel kam.

Laut Internetaufstellungen soll es sogar eine LP geben, hat die jemand von euch oder weiß von der Existenz? Eine Katalognummer dafür gab es, habe ich mal in einem alten Fanmagazin gelesen. Weiß darüber hinaus jemand etwas über unveröffentlichtes Material?

In einem anderen Thread hatten wir schon einmal das Thema ABBA-Comeback zu Beginn der 90er Jahre, als ABBA Gold akut wurde.

Und wisst ihr, diesese Thema hat mich sehr sehr sehr nachdenklich gemacht, als ich dieses Album zuletzt wieder gehört habe. Sind dort möglicherweise Stücke enthalten, die man schon in Gedanken an ein ABBA combeck geschrieben hat? Wie seht ihr das? Gerade bei Heaven and Hell denke ich inzwischen of an Agnethas Stimme, bei Now You See Him Now You Don't an Frida und bei High Hopes And Heartaches kommt die Kombi beider Stimmen in meinen Kopf.

Mich hat diese Vorstellung gefesselt, wie B und B schon die Demo-Aufnahmen machen und selbst darüber diskutieren, wer von den beiden die Lead-Vocals einsingen soll.

Ich glaube ein bisschen was muss daran sein, warum sonst hätten sie ihr Mammut-Projekt Kristina unterbrechen sollen, an dem sie bereits über 3 Jahre gearbeitet haben - wo sie doch schon lange weg waren von der Pop-Musik.

Was meint ihr dazu?

11

Mittwoch, 10. Juni 2015, 12:03

Das Album von Josefin Nilsson finde ich nicht schlecht, aber wenn man bedenkt dass es von Björn und Benny geschrieben wurde bleibt es doch hinter den Erwartungen zurück. Irgendwie hab ich den Eindruck dass die beiden da nicht richtig bei der Sache waren und eigentlich lieber an Musicals gearbeitet hätten. Der Trend war für mich schon beim zweiten Gemini-Album erkennbar, das find ich auch nicht gerade so toll.

Es gab da einen Song von den Ainbusk Singers, zu denen Josefin Nilsson ja gehörte, mit dem Titel Lassie, der war aber nicht auf dem Album von Josefin. Das Stück gefällt mir sehr gut:

https://www.youtube.com/watch?v=tcKFA9dl2hw

Nun gibt es ja wieder ein neues Projekt von Josefin und Marie Nilsson (als Systrarna Sisters) mit Beteiligung von Benny, warten wir mal ab was da rauskommt!

http://abba.de/news/news-2015/mai-2015/s…sik-bald-auf-cd

12

Mittwoch, 10. Juni 2015, 16:17

Also ich finde es auch ein schönes Album. Habe es mir auch erst kürzlich besorgt. Bis vor einem Jahr habe ich es noch gar nicht gekannt.
Für alle, die es noch suchen. HIer hat es auch immer wieder Angebote:

http://www.discogs.com/sell/list?master_id=157006&ev=mb
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

13

Mittwoch, 10. Juni 2015, 18:46

Hätte Daniel diesen Thread nicht wieder Leben eingehaucht, dann hätte ich vermutlich nie etwas von einer gewissen Josefin Nilsson erfahren.

Ich muss an dieser Stelle Daniel vollkommen recht geben, das hätte wohl seinerzeit passen können!

Ich habe mir gerade 3 ihrer damaligen Songs des Albums "Shapes" angehört, u.a. auch die beiden oben genannten und kann mir durchaus die Stimmen unserer beiden grande Damen dazu vorstellen. Der Titel "Heaven and hell" geht ein wenig in Richtung "Gemini-Zeit", "High hopes and heartaches" erinnert mich andererseits ein wenig an "One night in Bangkok". Welcher Titel mich aber wirklich angesprochen hat, ist "Where the whales have ceased to sing", der geht (wie ein Poster bei Youtube beschrieben hat) auch nach meinem Empfinden ein wenig in Richtung "The day before you came". Nun aber nochmals zu Daniels Anmerkung bzgl. eventueller anderweitiger Nutzung der Songs - wir wollen ja keine neuerlichen Gerüchte schüren, aber bei manchen Passagen war die Stimme der guten Josefin ein wenig dünn geraten, da wären A+A eindeutig besser platziert gewesen! ;)

Ich bin gespannt, was Dr. Scotty hierzu schreibt...
Heja Sverige, heja ABBA

14

Mittwoch, 10. Juni 2015, 21:03

es gab die CD mit 10 Titeln und eine S-CD mit zwei Versionen von "High Hopes And Heartaches "

einmal den (Dance-Remix) lange Vers. 06.35

und der (Radio-Remix) kurze Vers. 03.50

PS: ich finde die CD und die Songs von B B gut und finde auch, dass viele Songs auch von A und F hätten gesungen werden können... :thumbsup:

15

Mittwoch, 10. Juni 2015, 21:33

:lol: :lol: :lol: ......Der mit dem Doktor war jetzt gut.........Ich schreibe einfach zuviel...... :D :D :D

Ich persönlich glaube nicht, dass diese Lieder konkret als ABBA-Lieder geplant oder dafür geschrieben wurden.....dafür war das Szenario Anfang der 90er Jahre einfach zu schwierig und ungewiss.......aber ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht im Unterbewusstsein durchaus eine Rolle gespielt haben könnte.

Warum Benny und Björn mitten in ihren Aktivitäten von Kristina diese Lieder geschrieben haben ?.....Ich denke, es war vor allem ein Versuch, ein gewisses Vakuum zu füllen....der Versuch im Bereich Popmusik wieder einen Anschlusserfolg zu finden. Man muss sich ja vor allem die psychologische Situation Anfang/Mitte der 90er Jahre vorstellen.......Während ABBA von 74 bis 82 ohne Pause von einem Welterfolg zum nächsten Welterfolg gestürmt sind.....ohne Pause.....immer oben......war das ab 82 für B+B nicht mehr der Fall.......Sie hatten zwar mit "Chess" ein absolut großartiges Musical geschrieben mit 2-3 ganz großen Hits......aber man muss das ganz nüchtern und ehrlich resümieren.......Was ist ein großes Musical und 2 Nummer 1-Hits in 12 oder 13 Jahren für jemand, der zuvor 8 Jahre die Popwelt beherrscht hat ???........Gerade für Björn, den rationalen Erfolgsmenschen, war das zu wenig......Und mit Kristina hatte man ein Projekt, von dem von vornherein wusste, dass es nur in Skandinavien Erfolg haben würde, aber international keine Rolle spielen würde........Ich glaube, es war einfach der Wunsch, hier wieder etwas bewegen zu wollen.......vielleicht auch mit dem Hintergedanken auf eine Reunion:

Sollte es diese Hintergedanken aber gegeben haben, waren sie von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Denn das tragische ist einfach die Tatsache, dass es für alle 4 ABBAs Zeitpunkte gegeben hat, die ein Comeback hätten möglich werden lassen......dass aber dies nie bei allen 4 zur gleichen Zeit der Fall war......
In den 80er Jahren hätte es nach meiner Meinung sowohl mit Agnetha als auch mit Frida dazu Möglichkeiten gegeben, aber Benny und Björn waren in diesen Jahren einfach zu sehr fixiert auf das Thema Musical und sie konnten die nötigen Ressourcen für ABBA-Aktivitäten nicht frei machen......
In den 90er Jahren gab es dann für eine Reunion keine Chance.........was Frida betrifft, kann ich es nicht genau sagen, dazu habe ich bei ihr nicht das entsprechende Hintergrundwissen.........aber für Agnetha waren die Jahre 1990-1998 genau die Jahre, in denen eine neue ABBA-Aktivität aus privaten Gesichtspunkten nicht in Frage kam.......sowohl vor 90 als auch nach 98, 99 hätte es dazu Möglichkeiten gegeben.......Aber sie wurden nie von allen 4 genutzt......Frida kam nach ihrem schwedischen Album 95 nicht mehr zurück.......und Björn und Benny waren aus dem Popmusikbereich einfach zu lange weg.......zuletzt war Agnetha die einzige, mit der das wohl noch möglich gewesen wäre.......aber so verstrich langsam aber sicher die Zeit.......bis eine Rückkehr nicht mehr möglich war.

Das interessante und spannende, aber auch etwas tragische ist, dass gerade Björn es heute tief bedauert, dass es nach 1982 kein ABBA mehr gab.....dass es ihm, so wie er es ausdrückt......keine Ruhe mehr lässt, darüber nachzudenken.....dass ihn diese Gedanken gleichzeitig faszinieren und traurig machen. ......Björn ist heute sehr klar, welche Welterfolge man mit Liedern wie "I know him so well" oder "One Night in Bangkok" oder "Heaven help my Heart" hätte feiern können, wären sie von Agnetha und Frida gesungen worden.......ich habe jetzt etliche Interviews mit Björn über dieses Thema gesehen und gelesen und weiss, welch eine große Melancholie für ihn mit diesem Thema verbunden ist.......Es ist eine Sache, die nie mehr wiederkommt......und der Gedanke schmerzt ihn........

Ich finde diese Denkweise aber sehr bemerkenswer, denn sie bestätigt im Prinzip auch all diejenigen, die der Meinung sind, dass ABBA auch in den 80ern und auch noch 90ern wären erfolgreich gewesen.

Mit den Liedern, die hier Josefin Nilsson gesungen hat, verhält es sich selbstverständlich genauso.......Was hätten Agnetha oder Frida aus diesen Liedern gemacht......nicht auszudenken......

Benny und Björn gaben es dann wieder auf.......wobei ich aber glaube, dass ihre Lieder keinesfalls schlechter waren wie zu ABBAs Zeiten........aber ohne die Stimmen und vor allem auch ohne den weiblichen Input in entsprechende Arrangementierung reichte das zumindest im Popbereich nicht mehr.......Bei aller Wertschätzung für Sängerinnen wie Elaine Paige, Barbara Dickson, Josefin Nilsson. Karin Glenmark, später Helen Sjöholm.........mit Ihnen waren erfolgreiche und sehr schöne Musik möglich.......aber natürlich in absolut keiner Weise die Rückkehr auf den Pop-Olymp.....dieser Weg war mit Ihnen verschlossen...

Wie sagte Björn nochmals........"Wir sagten damals : „Lass uns für eine Weile andere Dinge tun.“ An diesen Moment zu denken ist heute sehr traurig............. Was mich heute daran ärgert ist, dass wir noch so viele Hits mit ABBA mehr hätten haben können. Die Songs „One Night In Bangkok“ und „I Know Him So Well“, die Benny und ich später für Musicals geschrieben haben, wären sichere Nummer-Eins-Hits für ABBA gewesen. Der Gedanke fasziniert mich! Wie hätten diese Lieder dann erst geklungen !!!!"

16

Donnerstag, 11. Juni 2015, 16:05

benny zog sich ja immer mehr von der pop-musik zurück.dieses album war ein versuch von benny und björn wieder in das pop-territorium vorzudringen.nach einer kurzen platzierung und einer begrenzten veröffentlichung hatte man es aber schnell wieder vergessen.

https://www.youtube.com/watch?v=NZFdP2CKdAo

https://www.youtube.com/watch?v=4HmHIuAL-uk

ein titel von 1991-https://www.youtube.com/watch?v=4UNdqmkJ_aw

17

Donnerstag, 11. Juni 2015, 16:32

Ja, es war wohl so dass weder Josefin Nilsson noch Gemini an ABBA heranreichten. Auch nicht Barbara Dickson und Elaine Page. Sie wurden immer an ABBA-Maßstäben gemessen, aber wer sollte diese Erwartungen jemals erfüllen?

Ich kenne nur sehr wenige Sängerinnen die überhaupt in die Nähe von Agnetha und Frida kommen könnten. Helen Sjöholm wäre eine davon.

Da Frida nach eigener Aussage mit dem Singen aufgehört hat, käme nur noch Agnetha für ein weiteres Pop-Album in Frage. Sie sagte ja auch dass für sie nichts ausgeschlossen wäre. Nur frag ich mich, da wäre es doch naheliegend dass mal richtig gute Komponisten ihre Lieder schreiben. Entweder sie selbst oder eben Björn und Benny! ABBA gäbe es damit nicht mehr, aber zumindest ein aktuelles Pop-Album. Man könnte Helen dazu nehmen als zweite Stimme – oder wenn man eine schöne tiefere Stimme bräuchte, da gäbe es auch ein paar in Skandinavien. Elisabeth Andreassen fällt mir da ein.

https://www.youtube.com/watch?v=B6ITCSkf9iQ

Oder man nimmt Helen und Elisabeth, das wäre auch ein schönes Projekt. HBBE? :D

18

Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:28

Interessanter Standpunkt, Highway Star......

aber wenn ein neues Agnetha Pop-Album, dann nur Agnetha solo........allenfalls Helen und Elisabeth als Backgroundchor-Sängerinnen.......aber nicht als Duett

Und dann natürlich am liebsten mit ihren eigenen Songs...........Aber danach wäre natürlich auch eine Zusammenarbeit mit Benny die reizvollste Lösung........er hat das ja im letzten Jahr selbst vorgeschlagen.......näher kommt man an eine ABBA-Zusammenarbeit heutzutage auch wohl nicht mehr heran......

Andererseits.......die Zusammenarbeit von Agnetha mit Jörgen Elofsson und Peter Nordahl war ja nahezu perfekt........warum also nicht wieder Agnetha mit Jörgen und Peter.....

Aber eigentlich ist es auch nur in zweiter Linie entscheidend, ob mit eigenen Kompositionen, mit Bennys, Jörgens oder einem anderen..........Hauptsache ein neues Album......

Helen und Elisabeth wären da für mich eher weniger von Reiz......

Mal ganz abgesehen davon, dass es Agnetha ist.............es kommt ja auch noch dieser psychologische Aspekt dazu........

Du schiebst die CD in die Anlage......hörst eine ABBA.....und vielleicht auch noch geschrieben von einem ABBA........das ist ja dann die wirkliche Magie.... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. Juni 2015, 17:34)


19

Donnerstag, 11. Juni 2015, 18:31

Ach Scotty, der "Dr" war wohl mehr auf deine analytischen Fertigkeiten gemünzt, als auf evtl. "Vielschreiberei" :D

Ich habe mir vorhin noch weitere Titel von Josefin angehört und muss gestehen, dass sie mir zwar nicht durchweg alle gefallen, aber durchaus einige davon. Die Handschrift ist bei wirklich vielen Songs zu hören, aber bei 2en (mir fallen die Titel jetzt gerade nicht ein) sind B+B auch einen komplett neuen Weg gegangen. Nun ja, ich glaube auch nicht wirklich daran, dass sich ABBA zu dieser Zeit unbedingt wieder zusammentun wollten und die Titel eben für A+A geschrieben wurden, aber man weiß ja nie, was hinter verschlossenen Türen so geschnackt und getan wird! ;)

Das sich Björn mittlerweile so verhält und verbal äußert, hätte ich vor Monaten nicht für möglich gehalten, ich hielt ihn eigentlich immer gerade für denjenigen, der sich sperrt und sich 3x überlegt, was er für einen Kommentar über die Lippen bringt! Das er diese späte Einsicht zeigt, überrascht mich persönlich doch sehr.

Trotz alledem ist es mir nun einen Tag nach meinem Posting noch weit schleierhafter, dass sich B+B während der "Kristina-Session" noch ein weiteres Projekt aufgebürdet haben. Die Arbeiten zu Kristina müssten für alle Beteiligten eigentlich immens gewesen sein, hier hatten sie nicht wirklich kompetente Unterstützung, was das eigentliche Thema anging, da mussten sie quasi bei "Adam und Eva" anfangen!
Heja Sverige, heja ABBA

20

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:35

Es freut mich, dass es so viele Reaktionen auf die Wiederbelebung dieses Themas gegeben hat. Wie immer im Zusammenhang mit den Nach-ABBA--Projekten, spannen wir Fans unsere Gedanken wieder auf die 4 zurück, die die Grundlage für alles geboten haben, dass diese anderen Sachen überhaupt ins Rollen kamen.

Die Frage nach der LP hat sich in der Zwischenzeit geklärt, das Album Shapes war eine der letzten Produktionen, die noch auf LP veröffentlicht wurden. Heute ein Sammlerstück, wird auf der verlinkten Homepage zu 150€ gehandelt, was mir deutlich zu viel ist.

Sehr schön finde ich zum Beispiel auch "Surprise Surprise".

Zu "Where The Whales Have Ceased To Sing" gibt es auf Youtube auch ein Musikvideo. Diese Videos werden heute eigentlich nirgends mehr gezeigt und auch mir selbst waren sie bis vor 2 Jahren gänzlich unbekannt. Einer der privaten Sammler, die Scotty ansprach, hat sie wohl einmal auf einen PC hochgeladen.

Schade, dass viele Dinge inzwischen wohl nicht mehr in offiziellen Händen liegen, sondern in Sammler-Kellnern verschimmeln oder eben nur wenigen erlesenen Personen Freude bringen, in diese Kreise stoßen wir wohl niemals vor, egal wie sehr uns die Musik gefällt.

B und B hatten seinerzeit auch Promotion in den Niederlanden gemacht, da Josefin das Album gerne international promoten wollte. Auf diesen Videos ist auch deutlich zu merken, dass einige ABBA-Fans im Publikum sitzen :-D

Möglicherweise sahen B und B sich auch durch den enormen Erfolg von ABBA Gold genötigt, etwas Neues im Pop-Sektor auf die Beine zu stellen und ihrer kreativen Feder mal wieder freien Lauf zu lassen, oder sie wollten wieder zusammen Musik schreiben. Für Kristina war es ja im Gegensatz zu Chess zu einer Aufgabentrennung gekommen. Die Aufnahmen für Shapes haben dann aber wieder beide zusammen komponiert, wenn ich das gerade richtig im Kopf habe.

Bei Heaven And Hell bin ich mir als Nummer 1 Hit für ABBA sicher. Und glaube auch, dass beide bei den Demo-Sessions an Agnetha und Frida gedacht haben müssen. Dafür ist die Melodie einfach viel viel zu stark.