Sie sind nicht angemeldet.

21

Heute, 01:00

Ja, Fridas Stimmfarbe war auf den Album "SHINE", schon ganz besonders, da bin mit Euch auf der gleichen Linie.
Frida konnte ihr Instrument die STIMME, wirklich sehr unterschiedlich einsetzen.
Auch schon zu ABBA´s Zeiten, wie z.B bei "Me And I", "Put on your white sombrero", oder "You owe me one",wie ich finde.
Möchte noch gerne den von JensT erwähnten, öffentlichen Brief von Frida beifügen.
Als kleines Zeitdokument, und ich denke auch das wir damit die Privatsphäre wahren.
Bekanntlich die Basics....
Finde es allerdings wirklich prima, dass Frida ab 1992 mehrmals "schwach" wurde.
So wären wir nicht in den Genuss gekommen, von so einigen wirklich schönen und auch von Songs die für Frida eine sehr persönliche Erinnerung haben.
Aber wie sagte Frida schon in einen Interview im Magazin "Dagens Nyheter" Sep.2010.
"In mir brennt immer noch ein Licht"....
Ich glaube, wenn ihr ein Projekt anspricht, und wenn sie damit Freunde unterstützen kann, ja dann gehen die Lichter an. ;.)
Alles was nach 1984 kam, baute darauf auf, und sie konnte wenigstens eine(n) glücklich machen.
Gesangspartner oder 1996 Ruzzo,aber da gab es ja noch...
»Wolf-tao« hat folgendes Bild angehängt:
  • fridaletter1987 (2).jpg
"Come to me""Comfort me""You known what i mean"
Wolf

22

Heute, 07:36

vielen Dank für diesen sehr netten Eintrag und diesen Brief.
Nein, Frida hat ihn ja öffentlich gemacht, alles gut.
Ich bin nicht perfekt, na und ? Hab Ecken und Kanten, Bin laut und mal leise, Pferde stehlen mit Freunden immerzu, Ganz einfach Mensch, was dachtest denn Du ?