Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 9. Januar 2020, 18:51

Und jetzt freue ich mich auf die Doku Morgen.
Demnach hast du die DOKU noch gar nicht gesehen, gibst aber bereits Kommentare darüber ab? ?(

42

Donnerstag, 9. Januar 2020, 18:52

Ich auch. Recorder schon programmiert ( bis jetzt konnte ich keine TV Wiederholung der Sendung entdecken ). Es wird ja ein Ausschnitt aus " The Last Time " gezeigt und in der Super Qualität hätte ich gern mal den kompletten Videoclip......

43

Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:05

Es wird ja ein Ausschnitt aus " The Last Time " gezeigt und in der Super Qualität hätte ich gern mal den kompletten Videoclip......

Stimmt, das wäre noch mal was. :thumbup:

44

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:04

Ist doch wirklich interessant, was für Diskussionen über solch einen Satz von Micke Tretow und einen Kommentar, der sich auf diesem Satz aufbaut, entstehen können.......

Wunderbar.....so bleibt hier wenigstens Leben in der Bude.... ;) :P

Zunächst mal.........Auch ich halte den Satz ""Nur wenige Menschen, haben die Gabe, andere glücklich zu machen, ABBA hatten diese Gabe und haben sie genutzt." .....für einen wunderbaren Satz, das ist doch überhaupt keine Frage...........ABBA haben unser aller Leben bereichert und haben unser Leben noch ein kleines bisschen reicher gemacht.....

Auch den Sastz von BABA, der hier schreibt......"Seit ich ABBA Fan bin sind mir alle vier heilig"........kann ich zu 100 Prozent unterschreiben.........Alle 4 ABBA's sind auch mir "heilig" und ich empfinde großen Dank zu allen Vier, für das, was sie musikalisch getan haben und wie sie auch mein Leben bereichert haben......

Wenn einem etwas "heilig" ist, heisst das aber noch lange nicht, dass man alles abjubeln muss, sondern man darf zu Dingen, die einem weniger gefallen, auch kritisch sein......Ich denke, auch den 4 ABBA-Mitgliedern gefällt es besser, wenn Menschen ihnen auch kritisch, aber immer fair und würdevoll, die Wahrheit sagen, als wenn alles nur abgejubelt wird......

BABA......Du schreibst hier unter anderem, dass ich gegenüber BBA manchmal zu kritisch schreiben würde, während ich dies über Agnetha nicht tue........

Das mag schon sein, lieber BABA, aber es gibt eben auch die Werte "Loyalität" und "Freundschaft"........und Agnetha ist eben nun mal die Einzige der Vier, die ich persönlich und freundschaftlich kenne..........und es gehört eben auch zu einer persönlichen Freundschaft und Loyalität und dem Vertrauensverhältnis zu einem Menschen, der einem dieses Vertrauen geschenkt hat, dass man Dinge, die man vielleicht auch mal etwas kritisch sehen könnte, nicht in ein öffentliches Forum schreibt.........

Ich denke, das das eigentlich jeder verstehen müsste, für den jene Werte, für die unter Anderem auch ABBA stehen, wichtig und wertvoll sind...........Ich hoffe, auch Du, BABA.....In aller Ersnthaftigkeit.......Ich nehme mir aber trotzdem das Recht heraus, generelle Dinge zu ABBA und damit auch zu BBA auch kritisch kommentieren zu dürfen, wie etwa beispielsweise das Nichtveröffentlichen eines Liedes wie JLT oder manche Dinge, die das ganze Avatar-Projekt und das 2jährige Nichtveröffentlichen von fertigen Songs usw.

Das Ganze ist dann auch nicht eine "abwertende Beschreibung", wie Du das hier darstellst, BABA, sondern es sind einfach nur ehrliche Meinungen, die hier abgebildet werden........Du schreibst, dass Dich diese kritischen Kommentare nerven, BABA............Das tut mir leid, kann ich aber in diesem Moment dann leider nicht ändern............Auch mich nerven manche Dinge, nämlich zum Beispiel die ewige Gleichmacherei und die ewige "political correctness", die manchmal eingefordert wird, wenn man etwas über einen einzelen ABBA schreibt........Und auch ICH muss dann damit leben, BABA.......

Nochmal zu der Bemerkung von MICKE TRETOW, die hier für manche anscheinend problematisch ist......

Zitat MICKE TRETOW

Agnetha war eine große MUSIKERIN. Wenn sie sang, entwickelten sich die Harmonien oft in eine völlig andere Richtung als geplant. Ich glaube, so hat sie entscheidend zum ABBA-Sound beigetragen

Du schreibst hier unter Anderem folgendes, Nissi......

Zitat NISSI....

"Es ist schön, das dieses Interview von Micke gezeigt wurde, wo er über Agnetha sprach. Ich denke aber, das es auch Aussagen über Frida's Einfluss auf den Klang und Sound von ABBA erwähnt hätte werden müssen. Es waren schließlich 4 Mitglieder bei ABBA und nur die Vier haben diesen ABBA Sound erfunden und so gross werden lassen!"

Nein, hätte er nicht, Nissi.. :!: ........Ich bin eindeutig der Meinung, dass er das NICHT hätte müssen..........Das ist wieder dieser beliebte Anflug von Gleichmacherei und "political correctness", der in der ABBA-Gemeinde so gerne gelebt wird.......

Micke hat auch oft etwas zu der Arbeitsweise von Benny und Björn gesagt und er hat auch oft etwas zu den Sängerinnen Agnetha und Frida gesagt und zu den Verdiensten von allen Vieren.......Micke war da immer sehr fair....

Hätte Micke sagen WOLLEN, dass sich der Sound durch das Singen von Agnetha und Frida oft in eine völlig andere Richtung als geplant entwickelt hätte, so hätte er dies getan........Hat er aber nicht..........Sondern er hat diese Aussage explizit auf Agnetha bezogen.......Und wir haben das zu akzeptieren........Wer sind wir, dass wir hier Micke Tretow etwas in den Mund legen wollen, was er nicht gesagt hat und was er auch nicht sagen wollte, nur weil manchen von uns das so besser gefällt ?? ........

Entscheidend an dieser Aussage von Micke Tretow ist, dass er hier nicht etwa von der "SÄNGERIN Agnetha" gesprochen hat, sondern von der "MUSIKERIN Agnetha".......Ein sehr feiner, aber ganz entscheidender Unterschied für dieses Zitat von Micke Tretow........denn Agnetha hatte eben durch ihre Fähigkeit, viele Instrumente spielen zu können, selbst zu komponieren und arrangieren, selbst auch zu texten und eigene musikalische Werke auch schon produziert zu haben, in der Kombination mit ihrer wunderbaren Stimme auch eine ganz eigene und sehr spezielle Herangehensweise, ein Lied zu singen und dann eben die Gabe, es auch ganz relevant zu verändern..........Das ist es, was Micke Tretow mit diesem Zitat wohl ausdrücken wollte und was man auch sehr gut nachvollziehen kann, wenn man auch WIRKLICH wissen will, wie ABBA damals funktioniert hat und nicht in einer "Alle sind gleich"-Mentalität verharrt.......

Das alles hat absolut nichts zu tun mit der Sängerin Frida Lyngstad, die mit ihrer wundervollen Stimme selbstverständlich ebenfalls unfassbar viel zu dem ABBA-Sound beigetragen hat wie auch Agnetha mit ihrer wundervollen Stimme und ihren großartigen Einflüssen in den ABBA-Arrangements und wie auch Benny und Björn mit den wundervollen Kompositionen, Texten und ebenfalls großartigen Leistungen an den Arrangements.......Dass ist doch selbstverständlich und braucht ja nicht immer explizit erwähnt werden, das wissen wir doch alle,.......

Generell finde ich es schön, dass vielen diese Doku so gefällt.........Sie ist ja auch relativ seriös gemacht......

Ich allerdings kann nicht ganz so in diese "Jubelstimmung" mit einsteigen, denn nahezu die ganze Doku ist aus Teilen anderer Dokus zusammengesetzt worden, es gab keinerlei neue Interviews dazu und außer diesem Kommentar von Micke Tretow ergab sie eigentlich keinen wirklichen Mehrwert gegenüber bisher bekannten Dokus......Sicher, sie ist für eine junge Zielgruppe ganz interessant und es ist sicher auch keine verschenkte Zeit, sie sich anzuschauen, aber sie hat eben auch keine weiteren eigenständigen Zeichen gesetzt als die bisher schon bekannten Dokus, derer sie sich mehrheitlich bedient hat.
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. Januar 2020, 20:27)


45

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:31

Ich vermute allerdings das die Einschaltquote morgen den ABBA Dokumentationen von VOX der letzten Jahre bei weitem zurück stehen wird.

ARTE ist nicht gerade der Sender für die Jugend ( leider ). Mit viel Glück vielleicht 1 Million, ich vermute eher mal 600000 Zuschauer. Wer von der Jugend ist am Freitag um 22:00 schon noch zu hause.
Interessant vielleicht zu wissen die Anzahl der Zugriffe auf die Sendung in der Mediathek.

Die VOX Dokus mit ihrer Qualität hin oder her - die Zuschauerzahlen waren sehr gut. Allerdings auch die prominente Sendezeit um 20:15.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JensT« (9. Januar 2020, 20:49)


46

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:50

I have seen this comment of Mike Tretow about Agnetha many years ago. It's on you tube. When he talked about the day before you came he said that her performance on that one was incredible. Agnetha herself said that her contribution to Abba was just that: inventing the harmonies and gimmicks that made the songs come alive (skavlan 2013) She listened as a young girl a lot to singers as Conny Francis and Brenda Lee. She heard what she could do with her voice and learned from them how the harmonize with her own voice.
She also said that all 4 members were strong people and contributed to the whole. This was her contribution.

Frida had her own contribution. Performing a live concert with her outgoing nature. Her ability to dance and sing in tune. The stage was her second home. For Agnetha the studio was her second home.

It's 2020 and we are still arguing about this Agnetha-Frida thing. Nobody is putting Frida down. She doesn't need to be defended. Let's get over it.

47

Donnerstag, 9. Januar 2020, 21:13

Interessant vielleicht zu wissen die Anzahl der Zugriffe auf die Sendung in der Mediathek.
Kann man das heraus finden? Fände ich auch interessant!

She also said that all 4 members were strong people and contributed to the whole. This was her contribution.

Frida had her own contribution. Performing a live concert with her outgoing nature. Her ability to dance and sing in tune. The stage was her second home. For Agnetha the studio was her second home.
Genau das meinte ich...
Zitat NISSI....

"Es ist schön, das dieses Interview von Micke gezeigt wurde, wo er über Agnetha sprach. Ich denke aber, das es auch Aussagen über Frida's Einfluss auf den Klang und Sound von ABBA erwähnt hätte werden müssen. Es waren schließlich 4 Mitglieder bei ABBA und nur die Vier haben diesen ABBA Sound erfunden und so gross werden lassen!"

Nein, hätte er nicht, Nissi.. ........Ich bin eindeutig der Meinung, dass er das NICHT hätte müssen..........Das ist wieder dieser beliebte Anflug von Gleichmacherei und "political correctness", der in der ABBA-Gemeinde so gerne gelebt wird.......
Mit den Aussagen meinte ich jetzt nicht expliziet das die von Micke sein müsste, sondern das ich (nicht nur in dieser Doku) es vermisse, das auch das was Frida z.B. für ABBA war fehlt.
Ist es so schwer, jedem sein Können zuzusprechen und es auch in einer Doku zu sagen?

Wenn jetzt hier in dieser Doku Agnethas Beitrag zu ABBA hervorgehoben wird, was ja wunderbar ist, hier aber neues, junges Publikum angesprochen wird, verzerrt das dann nicht das Bild von ABBA?
Fragen sie sich dann nicht, was hat eigentlich die Andere gemacht?
Deshalb meinte ich, es wäre schön gewesen, wenn man von allen Vieren ihren besonderen Beitrag bei ABBA dargestellt hätte?

Mit Kritik können alle 4 gut umgehen. Die kennen ihre Stärken und Schwächen. Auch wenn ich persönlich Einen kenne, darf ich doch auch was kritisches Sagen ohne ihn zu verletzen.
Sonst bin ich doch unglaubwürdig.

Die Doku ist gut, da gab es schon einige schlechtere...
Ich allerdings kann nicht ganz so in diese "Jubelstimmung" mit einsteigen, denn nahezu die ganze Doku ist aus Teilen anderer Dokus zusammengesetzt worden, es gab keinerlei neue Interviews dazu und außer diesem Kommentar von Micke Tretow ergab sie eigentlich keinen wirklichen Mehrwert gegenüber bisher bekannten Dokus..
Da frage ich mich jetzt aber, warum es keine aktuellen, neue Interviews dafür gab? Macht man sich schon keine Mühe mehr, bei einer neuen Produktion auch neues Material zu suchen oder gar die Hauptdarsteller nach neuen Interviews zu fragen?
Björn und Benny wären dazu bestimmt bereit gewesen! :thumbsup:

Oder begnügt man sich mit altem Material, weil es die neue Generation sowieso nicht merkt?
Thank you for the music

48

Donnerstag, 9. Januar 2020, 21:45

Neue Interviews wären sicher interessant, für diese "Doku" ist ja wieder Chris Hunt verantwortlich der in Zusammenarbeit mit Steve Cole schon die "Dokus" "The Winner takes it all"´99 & "Super Troupers" ´04 entwickelt hat. Ich glaube der Zeitpunkt der "VÖ" wurde geschickt lanciert, wo ABBA "wieder" in aller Munde ist.
Die "Doku" wurde schon in der Niederlande, Australien gezeigt, auf einigen privat Sendern.
Ich glaube vieles wird wieder verwendet, um an das schnelle Geld zukommen. Ich denke wir können dieses Jahr noch einige Wdh. erleben, hoffe das wir von einigen verschont bleiben.
Sei es drum...
Ich habe noch zwei Wdh.Termine gelesen, 09.02 2020 0:35 arte + 09.02.20 U 10.35 U arte, wenn diese bleiben. Arte ändert schon mal gerne sein Programm besonders zu den frühen Zeiten.
Auch für mich war der kurze Ausschnitt von "The last time" ein WOW-Effekt in dieser Bildqualität.
Abba macht glücklich...wir müssen uns daran halten.
"Come to me""Comfort me""You known what i mean"--Wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf-tao« (9. Januar 2020, 22:45) aus folgendem Grund: Schreibfehler


49

Donnerstag, 9. Januar 2020, 22:07

Ich vermute allerdings das die Einschaltquote morgen den ABBA Dokumentationen von VOX der letzten Jahre bei weitem zurüstehen wird.

Das vernmute ich auch, Jens.....und das finde ich sehr bedauerlich.......

Auch wenn diese neue Doku sich in der Hauptsache nur an alten Dokus bedient hat und nichts wirklich Eigenes bietet, ist sie doch trotzdem zumindest seriös gemacht.........Die VOX-Doku dagegen war nur ganz schlimm tendenziöser Schund......

It's 2020 and we are still arguing about this Agnetha-Frida thing. Nobody is putting Frida down. She doesn't need to be defended. Let's get over it.

Dass hast Du sehr gut ausgedrückt, Dolf...... :thumbup: ........Und das ist das, was auch ich eigentlich schon seit Jahren in ähnlicher Form schreibe.......Niemand wertet Frida ab, wenn er etwas wertschätzendes über Agnetha schreibt........Es ist nicht nötig, sie für etwas zu verteidigen, wo es nichts zu verteidigen gibt.......Ich bin mir sicher, auch Frida will das nicht........Und nach 40 Jahren sollten wir wirklich über diese Agnetha v Frida-Mentalität hinweg sein......Beide haben ihre großen Verdienste, auch wenn sie etwas unterschiedlicher Natur sind.......

Ist es so schwer, jedem sein Können zuzusprechen und es auch in einer Doku zu sagen?

Wenn jetzt hier in dieser Doku Agnethas Beitrag zu ABBA hervorgehoben wird, was ja wunderbar ist, hier aber neues, junges Publikum angesprochen wird, verzerrt das dann nicht das Bild von ABBA?
Fragen sie sich dann nicht, was hat eigentlich die Andere gemacht?

Und meine Gegenfrage lautet, Nissi....( die jetzt nicht explizit an Dich geht)...:........Kann man solch eine wertschätzende Aussage nicht einfach mal so stehen lassen ???..........Ohne gleich wieder zu meinen, alles relativieren zu müssen, in dem man meint, alle Anderen verteidigen zu müssen ?

Und unterschätze das junge Publikum nicht.......Die sind ja nicht dumm und sind ganz sicher fähig, sich auch selbst weitergehend zu informieren, wenn sie Interesse daran haben...

Und NEIN,......Man muss nicht immer zwanghaft auch alle Anderen erwähnen, wenn man eine solch sachliche und kompetente Aussage macht wie hier Micke Tretow.......Die steht nämlich GANZ FÜR SICH ALLEINE.....

Ich habe es schon immer als für sehr schade empfunden, dass viele der ABBA-Gemeinde in diesem "political correctness-Modus" sind.........Anderswo ist das weit weniger der Fall.........Wenn in der Beatles-Gemeinde jemand schreibt, dass Paul McCartney ein genialer Komponist war, kommen nicht alle gleich angerannt, um zu sagen, dass auch John Lennon ein genialer Komponist war........Ich denke, das sehen z.B. Beatles-Fans wesentlich gelassener, entspannter und auch zielgerechter......

Mit Kritik können alle 4 gut umgehen. Die kennen ihre Stärken und Schwächen. Auch wenn ich persönlich Einen kenne, darf ich doch auch was kritisches Sagen ohne ihn zu verletzen.
Sonst bin ich doch unglaubwürdig.

Das sehe ich anders, Nissi.....

Das ist dann vielleicht auch die Frage, wie man mit einem persönlichen Vertrauen, das von einem Anderen in einen selbst gesetzt wird, umgeht........Und es geht hier auch nicht um "jemanden zu verletzen", sondern einfach um persönliches Vertrauen und Wahrhaftigkeit.......Und das ist mir dann in diesem Falle wirklich heilig..........Wir befinden uns hier in einem für alle Welt öffentlichen Forum.........Würdest Du anders mit einem in Dich gesetzten Vertrauen umgehen ?

Unglaubwürdig ist es nur dann, wenn man Dinge falsch beschreibt und sie dann unsachgemäß hochjubelt..........Das kann man manchmal in gewissen Facebook-Gruppen etc. finden, aber sicherlich nicht hier....

Da frage ich mich jetzt aber, warum es keine aktuellen, neue Interviews dafür gab? Macht man sich schon keine Mühe mehr, bei einer neuen Produktion auch neues Material zu suchen oder gar die Hauptdarsteller nach neuen Interviews zu fragen?

Das habe ich mich auch schon oft gefragt und das ist auch das, was man dieser neuen Doku rein theoretisch vorwerfen könnte.....

Aber will man es ihr wirklich vorwerfen, wenn sich nicht einmal der bekannteste ABBA-Historiker getraut hat, Agnetha und Frida anzusprechen, ob sie für seine COMPLETE RECORDING SESSIONS auch etwas beitragen möchten.....???......

War jetzt eher eine rhetorische Frage.....
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. Januar 2020, 22:37)


50

Donnerstag, 9. Januar 2020, 23:21

.und herrlich erfrischend ehrlich war wieder mal Frida's Aussage, dass sie sich des öfteren geärgert hat, wenn Agnetha so oft die Leadvocal bekommen hat.....
Nun ja, aber das ist falsch übersetzt.

Frida sagt da:


"Benny and Björn, I suppose, already had an idea of which one was going to sing the lead. I mean, they knew perfectly well our ranges and which kind of voice they wanted on a specific song. And sometimes, I envied the choice of Agnetha, I must admit."



Das bedeutet aber, dass sie manchmal selbst gern ein Lied gesungen hätte, das Agnetha bekommen hat (vor allem The Winner Takes It All, wenn ich mich recht erinnere), nicht dass sie sich geärgert hätte, dass Agnetha so oft die Leadvocals bekommen hat.



Mit den Aussagen meinte ich jetzt nicht expliziet das die von Micke sein müsste, sondern das ich (nicht nur in dieser Doku) es vermisse, das auch das was Frida z.B. für ABBA war fehlt.
Ist es so schwer, jedem sein Können zuzusprechen und es auch in einer Doku zu sagen?
Ja, liebe Nissi, ich hätte das auch gerne Mal. Speziell zu Frida. Was war ihre Arbeit in ABBA, was trug sie bei, hat sie nur gesungen, ließ sie sich alles sagen, wer hat die Live-Auftritte choreografiert, war Frida da involviert, etc. etc. etc.




Und lieber Scotty, ich finde das Zitat von Michael Tretow gut. Ich mag, was ich bisher über Agnetha erfahren habe, eben was sie für eine tolle Musikerin ist. Wo ist das Problem, wenn man solche Dinge über die anderen drei auch gerne wüsste? Bzw. auch was sie nicht getan haben?


Vielen Dank an JensT. - ich habe mir die Dokumentation angeschaut, zumindest bis Mamma Mia - das interessiert mich weniger. War recht nett und gut gemacht. Vor allem die Interviews mit Agnetha waren für mich toll, ich höre ihr einfach gerne zu!

Liebe Grüße
WTG






51

Freitag, 10. Januar 2020, 00:24

Und lieber Scotty, ich finde das Zitat von Michael Tretow gut. Ich mag, was ich bisher über Agnetha erfahren habe, eben was sie für eine tolle Musikerin ist. Wo ist das Problem, wenn man solche Dinge über die anderen drei auch gerne wüsste? Bzw. auch was sie nicht getan haben?

Überhaupt kein Problem, WHO'S THAT GIRL..........Zumindest ich hab damit überhaupt kein Problem..........Nicht im Geringsten

Ein "Problem" entsteht nur dadurch, wenn wertschätzende Aussagen über Agnetha, die von Menschen wie beispielsweise Micke Tretow getätigt werden, sofort immer relativiert werden, indem man denjenigen, die diese Aussage über Agnetha getätigt haben, sofort vorwirft, in diesem Moment nicht auch die Anderen Drei erwähnt zu haben und dann meint, eben diese Drei sofort verteidigen zu müssen.....

Zu der Aussage von Frida.........Ja, wörtlich hat sie hier gesagt, dass sie Agnetha "beneidet" hat für einige dieser Leadvocal-Selektionen........Da hast Du Recht........Ich fand diese Worte, wie gesagt, erfrischend ehrlich.......In einem anderen Interview, von dem es glaube ich, auch ein Youtube-Video gibt, hat sie auch mal das Wort "angry" benutzt, soweit ich mir bekannt ist..........

ich weiss nicht, ob sich Frida im herkömmlichen Sinne darüber "geärgert " hat..........aber jedenfalls ist sie mit dieser ganzen Thematik bewundernswert umgegangen....
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

52

Freitag, 10. Januar 2020, 00:38

Zu der Aussage von Frida.........Ja, wörtlich hat sie hier gesagt, dass sie Agnetha "beneidet" hat für einige dieser Leadvocal-Selektionen........Da hast Du Recht........Ich fand diese Worte, wie gesagt, erfrischend ehrlich.......In einem anderen Interview, von dem es glaube ich, auch ein Youtube-Video gibt, hat sie auch mal das Wort "angry" benutzt, soweit ich mir bekannt ist..........

ich weiss nicht, ob sich Frida im herkömmlichen Sinne darüber "geärgert " hat..........aber jedenfalls ist sie mit dieser ganzen Thematik bewundernswert umgegangen....

Scottys Aussage:

und herrlich erfrischend ehrlich war wieder mal Frida's Aussage, dass sie sich des öfteren geärgert hat, wenn Agnetha so oft die Leadvocal bekommen hat.....



Lieber Scotty,

nein, da lasse ich dich nicht aus.

Es geht nicht um geärgert / beneidet. Es geht um deine Aussage, dass sich Frida geärgert hätte / Agnetha darum beneidet hätte, dass diese viele leadvocals hat.

Aber darüber hat Frida nicht gesprochen, sie sagt, dass sie "manchmal" das eine oder das andere Lied gerne selbst gesungen hätte, das Agnetha gesungen hat - wie umgekehrt übrigens auch.

Deine Interpretation geht wieder in die Richtung, dass Agnetha das A & O und die meisten lead vocals hatte (was möglicherweise stimmt, aber in dem Fall einfach nicht Thema war).

Das sind unterschiedliche Botschaften und deine macht Frida klein. Und das ist die Kritik hier immer wieder.

Liebe Grüße
WTG

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Who's That Girl« (10. Januar 2020, 00:51)


53

Freitag, 10. Januar 2020, 01:16

Ich kann meine Postings zukünftig ja erst von einem Anwalt prüfen lassen, ob da auch wirklich keine Stelle ist, die Frida-Anhänger nicht gefallen könnte...... :whistling: :whistling: :whistling: ;)

Kleiner Scherz, WHO's THAT GIRL.........Ich verstehe Deine Intention..... :thumbup:

Frida hat in diversen Interviews gesagt, dass sie Agnetha um die Leadvocals bei einigen Liedern beneidet hätte......Ja, auch THE WINNER TAKES IT ALL gehört dazu, auch THATS ME und noch einige Andere.........Umgekehrt hat Agnetha auch mal gesagt, dass ihr OUR LAST SUMMER besonders gut gefallen habe......(Kein Wunder, es ging ja auch um sie in diesem Lied.....Tja, Tja, unser lieber Björn mit seinen verschlüsselten Texten ;) )..........Björn wiederum hat einmal gesagt, dass Frida sich ab und an mal beschwert hätte und sie gesagt hätte, warum Agnetha nun wieder 2 Lieder bekommen hätte und sie erst Eines.......

Tatsache ist, dass alle 4 ABBA's würdevoll und wundervoll mit dieser ganzen Thematik umgegangen sind..........Agnetha und Frida waren in gewissem Sinn auch Konkurrentinnen, das haben sie auch selbst so gesagt.........Aber sie waren immer unglaublich fair zueinander und das ist es auch, was letztendlich zählt..........

Über Agnetha v Frida Diskussionen amüsieren sie sich heutzutage, wenn ihnen einige zu Ohren kommen.......

Danke aber nochmals für Deinen thematischen Einwurf, WHO''s THAT GIRL und Deinen Hinweis auf dieses Zitat in dem Special...
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. Januar 2020, 03:28)


54

Freitag, 10. Januar 2020, 07:48

Das sind unterschiedliche Botschaften und deine macht Frida klein. Und das ist die Kritik hier immer wieder.

Danke WTG ! Genau darum geht es hier!
An eyelid flash is all it really seems to need

55

Freitag, 10. Januar 2020, 08:19

Oje, der arme Björn.....Was hat dann erst seine Botschaft gemacht..... :lol:

Gut, dass ich hier keine Botschaften verbreite.......

Übrigens AnnAfrid.....hier geht's um das ARTE- Special........

Gut, dass Frida und Agnetha in diesem Thread nicht mitlesen.........
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

56

Freitag, 10. Januar 2020, 09:43

Behutsam lenke ich jetzt wieder auf die Doku zurück 8)


Die Interview Szenen mit Björn scheinen die aktuellsten zu sein, aber was irgendwie auffällt, hat er was mit seinen Haaren gemacht ? Ein Mitglied der anderen ABBA Gruppe im Facebook, in der ich auch Mitglied bin, arbeitet als Frisör ( Haarstylist ) und stellte die Vermutung auf Björn hätte sich einer Haartransplantation unterzogen. Habe mir daraufhin sämtliche Interviews der letzten Jahre mit ihm nochmal angesehen, aber ich glaube das ist tatsächlich so. Steht ihm aber auf jeden Fall.

57

Freitag, 10. Januar 2020, 10:15

Noch etwas zu den fehlenden Avataren in der Doku:

Ich glaube, dass Chris Hunt wirklich etwas über die Hologramme in der Doku hatte und dann wurde er kurzfristig gestoppt. Vielleicht aus rechtlichen Gründen, was weiss ich.
Es ist auf jeden Fall seltsam, dass an verschiedenen Stellen bei der Ankündigung zu dieser Doku steht: "ARTE blickt den Machern der Hologramm-Tour 2019 über die Schultern ....." :?:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

58

Freitag, 10. Januar 2020, 10:22

Das stimmt chabba, ist mir auch aufgefallen. Die Doku wurde ja schon vorher in GB gezeigt, Schade das wir da keine Infos haben......
Ich hatte in einem anderen Beitrag zu diesem Thema ja erwähnt das die TV Spielfilm/ TV Today einen 2 seitigen Beitrag über ABBA und die Hologramme brachten, in Bezug auf diese Doku.
Rechtliche Gründe - das wird es sein.
Die Show soll erscheinen ohne das vorher irgendwas publik wird.

.....geht ja wohl auch um viel Geld das die Macher ( meine nicht ABBA ) investiert haben.....

59

Freitag, 10. Januar 2020, 11:08

Björn färbt oder tönt die Haare und den Bart schon lange.....Ich finde er sieht fit und jugendlich aus.
Benny wirkt alt, ihm ist das alles egal...Hauptsache gesund :lol: !
Also keine Avatar Infos....ja den wird's wohl wieder eine Doku sein wie immer.....schaue sie trotzdem an.

60

Freitag, 10. Januar 2020, 15:26

Ich hab die Doku noch nicht gesehen, das werde ich wohl heute machen… Es könnte schon sein, dass sie womöglich mit dem baldigen Start der Avatare zusammenfallen sollte, aber da die Avatare noch nicht fertig sind, mussten manche Teile eventuell rausgeschnitten werden. Vielleicht hätte man sonst auch noch etwas über fünf neue Lieder gehört… ^^

Den Satz, dass ABBA glücklich machen, kann man wohl stehen lassen… :)