Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rotzlöffel

unregistriert

261

Freitag, 23. November 2018, 20:12

Ich find es Sinnlos ABBA zu covern! Die Musik ist schon perfekt! Was versucht man da? Man kann wenn überhaupt nur genau so gut sein...ist das deren Ziel?
Oder hoffen die allen ernstes sie würden es besser machen können? Ist meines wissens nicht möglich es sei denn es gibt Bereiche im Hirn die man musikalisch so stimmulieren kann das man meint es gäbe doch bessere Musik? :D :D :D rollend auf dem Teppich kringel ;)

Aber mal auf das Hauptthema dieses Threads zurück zu kommen...Ja ihr habt recht!!! Es gibt Covers die um Längen besser sind als die von Cher!!! Definitiv!
Chers Stimme wird gesammpelt und durch zig Effektprozessoren gejagt damit sie sich so anhört wie sie sich anhört das sollte jedem klar sein der Ohren besitzt! ;-) und natürlich auch eine winzige stelle im Hirn, das diese Information auch sinnvoll verarbeiten kann :lol:
LG
@Lilli 1 wieso meldest du dich nicht hier an. Ich finds bis jetzt echt nett! ;) Quertreiber gibts überall ;-)



hier ist die perfekteste Version ;)

https://www.youtube.com/watch?v=iyIOl-s7JTU

262

Sonntag, 25. November 2018, 09:54

Ich find es Sinnlos ABBA zu covern! Die Musik ist schon perfekt! Was versucht man da? Man kann wenn überhaupt nur genau so gut sein...ist das deren Ziel?[/url]


Bei einem Cover geht es nicht darum, das Original zu übertrumpfen, sondern vielmehr eine andere Art der Interpretation zu realisieren. Aber für ABBA-Hörgeschädigte ist das natürlich nicht nachvollziehbar. :D
Kultur und Musik- http://www.bacio-di-tosca.de/

Stockholm

unregistriert

263

Sonntag, 25. November 2018, 10:53

....es ist auch eine Art Wertschätzung gegenüber dem original.
Natürlich noch besser wenn es dementsprechend gut gemacht ist.

264

Sonntag, 25. November 2018, 11:47

Bei einem Cover geht es nicht darum, das Original zu übertrumpfen, sondern vielmehr eine andere Art der Interpretation zu realisieren.
Da stimme ich dir grundsätzlich zu. Die alternative Interpretation von Cher gefällt mir jedoch überhaupt nicht.

Selbstverständlich gibt es auch Cover-Versionen die sehr gut sind und dem Original ebenbürtig sind, bzw. diese sogar übertreffen, was aber eher dem persönlichen Empfinden vorbehalten bleibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (26. November 2018, 19:09)


Rotzlöffel

unregistriert

265

Sonntag, 25. November 2018, 13:03

Bedeutet Covern nicht kopieren, nachmachen, nachspielen? Aber auch wenn nicht, glaube ich das die Künstler sich insgeheim wünschen das plötzlich alle Welt sagt: Ja das ist aber besser als das vom Original usw oder.... auch die Interpretation vom Gesungenen zum Gespielten ist bei ABBA immer perfekt zusammen gestellt. Man kann also eigentlich nur Antiwerbung für sich machen wenn man versucht diese Lieder zu covern!

Die Sache mit der Wertschätzung ist ein schöner Gedanke aber ist das wirklich so das man sie nur aus Wertschätzung covert?!? Na ich weiß ja nicht.

Meine persönliche Meinung dazu ;)

LG

266

Sonntag, 25. November 2018, 17:12

Das mit der Wertschätzung bei Coversongs ist so eine Sache....

Es gibt sie tatsachlich, diese Wertschätzung, aber ich denke, das ist höchstens bei einem kleinen Teil von Coversongs die entscheidende Motivation für die Coversänger/innen.....

Eine wichtige Sache dabei ist auch, wie man so etwas kommunziert.....

Paradebeispele in positiver und negativer Hinsicht sind hier Meredith Braun und Cher......

Meredith Braun hat bei ihrer Aufnahme von I'M STILL ALIVE mehrfach große Wertschätzung gegenüber Agnetha's Originalkomposition geäußert und hat sogar ein kleines Video davon angefertigt..........Das ist ein absolutes Beispiel von großer Wertschätzung..........

Das Gegenbeispiel ist Cher......Sie hat es bis heute nicht geschafft, die Namen der beiden ABBA-Damen zu erwähnen, was ich für eine peinlich-demaskierende Art und Wese betrachte, mit solchen Coversongs umzugehen........Sie zeigt keinen Respekt und lässt sich lieber selber von ihrer Fanbase feiern......Aber vielleicht ist sie ja auch einfach intellektuell zu limitiert, um die Namen der ABBA-Damen auszusprechen.....

Generell sehe ich es auch so, dass ich normalerweise kein großes Interesse an Coversongs habe........

Speziell bei ABBA-Coversongs kommen hier alle an ihre Grenzen und diese Sichtweise hat für mich auch nichts mit einer speziellen ABBA-Sichtweise zu tun....

Coversongs sind für mich persönlich nur dann interessant, wenn sie für mich auch einen Mehrwert haben.........

Dazu zählt unter anderem, wenn sie in einer anderen Sprache als englisch/schwedisch/deutsch/französisch gesungen wurden......Dazu zählt auch, wenn sie in einer anderen, aber für mich persönlich interessanten Alternativ-Charakterstik gesungen wurden.........Nur dann sind solche Coversongs für mich einigernaßen interessant.......Grundvoraussetzung ist natürlich, dass sie auch einigermaßen akzeptabel gesungen sind.....

Als Beispiel für diese Kriterien möchte ich hier das Lied INVINGATORUL anführen..........Für mich ist ja bekanntermaßen THE WINNER TAKES IT ALL das uncoverbarste aller Lieder, weil Agnetha mit ihrem Original hier einen Maßstab aufgestellt hat, der in seiner Qualität einfach nicht mehr zu erreichen ist...........Keine und keiner konnte dieses Lied bis zum heutigen Tag auch nur anähernd gleichwertig singen.....Alle scheitern daran.......Trotzdem gibt es auch hier respektable Coverversionen in anderen Sprachen, die durchaus sehr gut und respektvoll gesungen sind........

INVINGATORUL ist ein solches Beispiel......Es ist die rumänische Version von THE WINNER TAKES IT ALL ......gesungen von der rumänischen Frauenband "5T"..........Gesungen noch damals mit den begrenzten musiktechnischen Möglichkeiten des politisch problematischen Rumäniens Anfang der 80er-Jahre ist den rumänischen Ladies hier eine der besten Coverversionen dieses Liedes gelungen.........Natürlich nicht vergleichbar mit dem Original, aber besser als nahezu alle berühmten Coverversionen von Celebrities, die sich über die Jahrzehnte an diesem Lied versucht haben......

https://www.youtube.com/watch?v=VRKY_R2vIeQ


Das allgemein zu Coversongs..........nun wiederzurück zu......Cher....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (26. November 2018, 06:56)


Stockholm

unregistriert

267

Sonntag, 25. November 2018, 17:50

die wenigsten machen es aus Wertschätzung....die meisten scheitern ja ganadenlos....nix mit der schnellen Mark...

Man nehme einen großen Hit und man hoffe auf den selbigen...

268

Montag, 26. November 2018, 05:11

Es muss gar nicht mal was mit Wertschätzung oder der schnellen Mark zu tun haben. Die Generation, die heute ABBA covern, sind mit deren Musik aufgewachsen und natürlich kopiert man erst einmal das, was man kennt. Das gehört einfach zum Entwicklungsprozess eines jeden Künstlers dazu. Ich finde da nichts Verwerfliches dran. Und irgendwo ist es ja dann doch eine Wertschätzung, das gerade ABBA so gern gecovert wird. Ob man das mag oder nicht, sei jedem selbst überlassen.
Cher ist natürlich schon eine gestandene Künstlerin. Ich denke, bei ihr stand vor allem der Spaß im Vordergrund. Das die Plattenfirma da nur zu gern drauf einging, ist auch klar. Die Songs von ABBA sind weltbekannt, aber Cher eben auch. Von daher Null Risiko.
Die rumänische Band 5T kannte ich bisher nicht. Sie kommen sehr nahe an die Originalversion heran. MIr persönlich ist das zu langweilig. Ich bevorzuge Cover, die möglichst nicht, wie das Original sind. Von daher hat Cher mit ihren Versionen für mich schon eine andere Farbe eingebracht.
Kultur und Musik- http://www.bacio-di-tosca.de/

269

Montag, 26. November 2018, 19:12

Cher ist natürlich schon eine gestandene Künstlerin. Ich denke, bei ihr stand vor allem der Spaß im Vordergrund.
Ich denke eher, dass bei ihr der kommerzielle Erfolg im Vordergrund gestanden hat.

270

Donnerstag, 19. September 2019, 18:17

... und weil das so schön ist mit den Aufreger-Videos, hier ein aktueller Auftritt der 73jährigen Oma. :thumbsup:


271

Donnerstag, 19. September 2019, 18:32

Diesen Auftritt erspare ich mir lieber.

272

Freitag, 27. September 2019, 15:56

"Bis kurz vor Weihnachten ist die Sängerin noch auf ihrer „Here We Go Again“-Tour - eine irre Energieleistung. Abba, deren Mitglieder im selben Alter wie Cher sind, und die sich im vergangenen Jahr wiedervereinigt haben, könnten sich daran mal ein Beispiel und endlich ihre angekündigten neuen Songs veröffentlichen. Vielleicht wäre Cher ja für einen Gastauftritt zu haben - oder eine Coverversion."

https://m.tagesspiegel.de/kultur/cher-li…ml#opencomments

273

Samstag, 28. September 2019, 19:17

Vielleicht wäre Cher ja für einen Gastauftritt zu haben - oder eine Coverversion."
Worauf ich gerne verzichten kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (28. September 2019, 19:28)