Sie sind nicht angemeldet.

41

Freitag, 9. August 2019, 08:42

Live kann man eben nicht zig fach mit sich selbst singen....was im Studio zu zaubern geht, offenbahren dann eben die Liveversionen..
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

42

Freitag, 9. August 2019, 08:58

Ja, deswegen hört sich auch die Studioversion von z.B. THANK YOU FOR THE MUSIC um ein Vielfaches besser an als die Live-Version, weil im Studio Agnetha mehrfach mit sich selbst singt, während es auf der Bühne nur eine Agnetha gibt und dafür noch einen stimmlichen Björn und Benny......... ;) ;)

43

Freitag, 9. August 2019, 14:07

dieses zigfache mit sich selbst zu singen im Studio zaubert natürlich ( eigentlich künstlich ) einen tollen Sound in die Stimme.

aber das gehört nicht in diesen Thread.
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

44

Freitag, 9. August 2019, 14:35

Na Scotty jetzt übertriffst du dich ja wieder mal selbst… :D Möchte hier ja nicht ständig diese Vergleiche schüren, aber so im großen und ganzen kann ich Baba hier zustimmen. Natürlich ist live und Studio etwas anderes, das schreibst du ja auch selbst… Und BAO ist recht spontan, bei ABBA musste eben doch ein mehr oder weniger geradliniges Programm präsentiert werden, weil die Leute es so erwarteten… Da ist ein BAO-Event eher mit einem Jahrmarkt zu vergleichen. Benny sagte ja, am Anfang wollte er Würstelbuden und Pfeilwurfstände bei seinen Konzerten…

Dass Agnetha nie musikalisch mit Ritchie Blackmore zusammenkam, ist tatsächlich schade, das wäre eine musikalische Sensation gewesen. Aber immerhin machten ja Brian May und Kerry Ellis genau in diesem Sinn viel später ähnliche Projekte, wobei auch You Have To Be There oder Story of a Heart gesungen wurde… Während Blackmore immer wieder auch Lieder mit schwedischen Ursprung spielte, aber Candice Night kann sich natürlich nicht mit Agnetha messen…

Dass Benny der Vater der schwedischen Musik ist, ist vielleicht etwas übertrieben, aber andererseits ist er doch weltweit einer der größten Komponisten. Ich bin auch sicher, dass in einigen Jahren seine späteren Werke nach ABBA genauso bekannt sein werden. Das Piano-Album war ja schon ein erster Schritt…

Danke an dieser Stelle auch an dich Baba für die Clips von Göteborg! :thumbup:

45

Freitag, 9. August 2019, 16:26

dieses zigfache mit sich selbst zu singen im Studio zaubert natürlich ( eigentlich künstlich ) einen tollen Sound in die Stimme.

Das Overdubbing und dieses mit sich selbst singen zaubert nicht einen "tollen Sound in die Stimme", Stockholm, denn die Stimme bezieht ihren Zauber ganz aus sich selbst.........sondern.........dieses Overdubbing und dieses mit sich selbst singen zaubert einen TOLLEN SOUND IN DIE LIEDER......

Ohne diesen Sound und ohne dieses Overdubbing wäre ABBA nicht das geworden, was aus ihnen geworden ist......

Dabei ist auch entscheidend, das eine Stimme, die mit sich selbst singt....(wohlgemerkt keine übereinandergelegte Stimme, das ist etwas Anderes)......schon als einzelne Stimme einen Zauber vermitteln kann, ansonsten bleibt auch das Overdubbing ohne Zauber..

Ich bin froh, dass dieses "mit sich selbst singen" gerade Agnetha so genial beherrscht hat und hier ungemein innovativ war........und das auch Benny und Björn und Micke große Anhänger dieser Technik waren.......

Na Scotty jetzt übertriffst du dich ja wieder mal selbst… :D

Ach, Hioghway......du kennst mich noch nicht, wenn ich mich WIRKLICH selbst übertreffe...... :D

Ich habe prinzipiell auch überhaupt nichts dagegen, was BABA schreibt, und wenn er damit seine Begeisterung über Benny oder auch Tommy und Helen ausdrücken will........und gönne ihm von wirklich ehrlichem Herzen, dass er in Göteborg mit seinem Idol Benny dieses schöne Erlebnis hatte.....

........aber mich nerven eben diese klischeehaften Seitenhiebe auf Agnetha und dann wird man es auch nicht schaffen, dass ich in einem ABBA-Forum diese so kommentarlos stehen lasse.... ;) ...Überlassen wir doch diese Klischees denen, die es WIRKLICH nicht besser wissen.....

Mit Brian May und Kerry Ellis stimmt das, aber die Kombination Fältskog/Blackmore wäre natürlich in der Musikwelt damals wie eine Bombe eingeschlagen........und ich bin sicher, die beiden hätten damals die Szene gerockt.....

Dass aber später einmal Benny's Werke nach ABBA genauso bekannt werden wie die ABBA-Werke glaube ich eher nicht........das könnte man dann ja noch eher über Agnetha und ihrem "A" sagen...........Ich denke, dafür sind die ABBA-Werke international einfach zu bekannt.........Hier dürfen wir auch nicht vergessen, dass CHESS das EINZIGE international wirklich relevante Projekt ist, das Benny nach ABBA noch gemacht hat.........Alles Andere war eher auf den skandinavischen Raum bezogen wie KRISTINA oder auch die BAO-Werke, die in Deutschland, Österreich oder Schweiz doch nur die ABBA-Hardcore-Fans mitbekommen, wenn wir ehrlich sind......Und auch das Piano-Album hatte außer in Skandinavien nur in einigen mitteleuropäischen Ländern eine Relevanz.....und zwar in jenen, die früher die großen "ABBA-Länder waren.......und hier vor allem auch wegen der ABBA-Melodien, die sich auf dem Album befinden........

Ich würde mich freuen, wenn Benny's weitere Werke wie KRISTINA auch außerhalb Skandinaviens bekannt werden würden, aber das wird nicht mehr passieren, denke ich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. August 2019, 16:34)


46

Freitag, 9. August 2019, 18:49

Wirklich Schade das ich erst ab 21.08. in Stockholm sein kann.
Dennoch,
ich freue mich auch so darauf.

Zu gerne hätte ich BAO und Helen & Tommy mit Benny erlebt.
Was ich so lese muss es echt klasse gewesen sein.

Ich hoffe ich werde es noch erleben dürfen...jetzt freu ich mich auf Stockholm und ein Ausflug nach Sandhamn :thumbsup:
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

47

Sonntag, 11. August 2019, 17:53

Schade, dass BAO bisher keine Blu-ray oder DVD eines kompletten Konzertes veröffentlicht hat. Die Konzertausschnitte von 2011 auf der DVD (BAO in BOX) sind zwar sehr gut, aber über ein aktuelles, vollständiges Konzert würde ich mich freuen.

Aus taktischen Gründen glaube ich aber, dass zumindest in den nächsten Jahren nichts in dieser Richtung veröffentlicht wird, selbst wenn entsprechende Mitschnitte vorliegen sollten.

Schließlich sollen ja auch zukünftige Konzerte gut besucht sein...., denn eine aktuelle DVD wird vermutlich so manchen Besucher von den Konzerten fernhalten.


Nun noch einige Ergänzungen zum Konzert.

Da innerhalb dieses Themas auch ein Vergleich von Live und Studio genannt worden ist, möchte unter Beachtung des eigentlichen Themas kurz darauf eingehen.

Im Falle von BAO ist mir bei Helen, abgesehen von den ganz natürlichen Unterschieden zwischen Live/Studio kein Unterschied aufgefallen, alles Bestens. :thumbup:

Dagegen taut Tommy erst Live so richtig auf, was insbesondere bei "One Man, One Woman", "Fait accomplit oder "Jag hör…" deutlich wird. Zwar interpretiert er die beiden letztgenannten Songs auch auf den Studioaufnahmen sehr gut , doch Live kommt er hier meisterlich rüber und dies mit 71 Jahren :thumbup:

Benny Schade, dass BAO bisher keine Blu-ray oder DVD eines kompletten Konzertes veröffentlicht hat. Die Konzertausschnitte von 2011 auf der DVD (BAO in BOX) sind zwar sehr gut, aber über ein aktuelles, vollständiges Konzert würde ich mich freuen.

Aus taktischen Gründen glaube ich aber, dass zumindest in den nächsten Jahren nichts in dieser Richtung veröffentlicht wird, selbst wenn entsprechende Mitschnitte vorliegen sollten.

Schließlich sollen ja auch zukünftige Konzerte gut besucht sein...., denn eine aktuelle DVD wird vermutlich so manchen Besucher von den Konzerten fernhalten.


Nun noch einige Ergänzungen zum Konzert.

Da innerhalb dieses Themas auch ein Vergleich von Live und Studio genannt worden ist, möchte unter Beachtung des eigentlichen Themas darauf eingehen.

Im Falle von BAO ist mir bei Helen, abgesehen von den ganz natürlichen Unterschieden zwischen Live/Studio kein Unterschied aufgefallen, alles Bestens. :thumbup:

Dagegen taut Tommy erst Live so richtig auf, insbesondere seine geniale Interpretation von "One Man, One Woman", "Fait accomplit oder "Jag hör…" deutlich wird. Zwar interpretiert er die beiden letztgenannten Songs auch auf den Studioaufnahmen sehr gut , doch Live kommt er hier meisterlich rüber. :thumbup:

Benny hat ohne Zweifel nach wie vor große Freude an der Musik und ebenso an solchen Konzerten. Dennoch habe ich wie bereits zuvor angesprochen den Eindruck, dass er sich am Piano bei einigen Stücken extrem konzentrieren muss, weil anscheinend seine Hände zuweilen zittern. Dies war ja wie bereits erwähnt, extrem im TV bei "Chess" in der Piano-Version aufgefallen, wo er sich deutlich verspielt hat und das Stück schließlich mehr oder weniger abgebrochen hat.

Hoffen wir mal, dass es nichts ernstes ist....

48

Donnerstag, 15. August 2019, 07:53

Unglaublich !!!
Sogar die New York Times schreibt einen grossen Bericht über Benny und die BAO Tour: :thumbup:
https://www.nytimes.com/2019/08/14/arts/…N1ezTARyMna-fSs
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

49

Donnerstag, 15. August 2019, 12:21

Danke Charly für den Hinweis! Das ist ja mal bemerkenswert! Hätte ich der NYT nicht zugetraut. :thumbup:

50

Donnerstag, 15. August 2019, 12:35

gerne. :)

Woran erinnert euch dieses Foto?



WE WANT ABBA, WE WANT ABBA :thumbsup:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

51

Donnerstag, 15. August 2019, 15:51

....na, was sagt man dazu ?
Danke chabba
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

52

Donnerstag, 15. August 2019, 16:57

Wie in alten Zeiten! :thumbsup:

@Baba: wo ist mein Autogramm? :lol:
Ta det bara med ro