Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 8. August 2019, 07:18

Und in der Kombination kann ich den Künstler nun etwas sagen, performen, whatsoever tun lassen, was das Original nicht getan oder gesagt hat oder hätte.

Ganz genau das ist der Punkt, Harry, von dem ich hier auch schon seit 2 Jahren schreibe, seit dieses Avatar-projekt hier ein Thema ist

Man kann alles mit ihnen machen

Man kann ihre Persönlichkeiten verfälschen, weil es vielleicht gerade en vogue ist oder gerade in die Atmosphäre eines Event-Publikums passt.......

Es sind eben NICHT mehr die ECHTEN Teresa Tengs, Ofra Hazas, Whitney Houston oder ABBA's.......Die habe ich nur in den authentischen Bild- und Tonaufnahmen.....

Auch Dein Beispiel Maria Callas passt.......und igrendwann wird man vielleicht auch mal Agnetha oder Frida "oben ohne" oder sonstwie in Action sehen können, was diese aber nie gemacht hätten.........

Ich wundere mich immer wieder, wie leichtfertig sehr viele mit diesem Thema umgehen..........Es wird einfach oft bagatellisiert oder verniedlicht......

Alles nur, um ein solches Event sehen zu können ?......

Die Sensation als Absolution ???
.

22

Donnerstag, 8. August 2019, 07:54

Nein, ganz ehrlich ich würde so ein Show auch nicht haben wollen, wo meine 4 Stars nach ihrem Tod als Hologramme auftreten.

Stellt euch mal vor, Paul McCartney und Ringo Starr treten nochmals mit ihren toten Kollegen John Lennon und George Harrison als Beatles auf.
Egal wie gut das auch immer aussehen mag, ich finde es sehr makaber und geschmacklos.

Es ist etwas ganz Anderes, ob die betroffenen Personen noch leben oder nicht.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

23

Donnerstag, 8. August 2019, 08:04


Es ist etwas ganz Anderes, ob die betroffenen Personen noch leben oder nicht.

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Was bleibt, ist die Musik.