Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 10. Juni 2019, 18:38

Ein Lied, nicht nur für die Frauen hier im Forum.
Was für die Bundesrepublik Reinhard Mey darstellt, war in der DDR Kurt Demmler. Er war nicht nur Liedermacher sondern DER Texter für viele DDR Rock- und Popgruppen. Einer seiner bekanntesten Titel ist: "Dieses Lied sing ich den Frauen (Maria)". Hier thematisiert er das Leben (nicht nur) emanzipierter Frauen im DDR-Alltag und spannt einen einzigartigen Bogen von der ersten bis zur letzten Zeile. Ein Text - weit entfernt von einer Schwarz/Weiß Darstellung, aber ein typischer DDR-Text der 70er Jahre, der in seiner Bedeutung aus heutiger Sicht schon fast eine gesellschaftsübergreifende Thematik beschreibt. Diese Geschichte könnte auch in der Gegenwart handeln und macht eine scheinbar typische DDR-Geschichte so zeitlos. Auch das zeichnet die Klasse von Kurt Demmler aus.

Peter

https://www.youtube.com/watch?v=MnrjnZzGtKM

62

Montag, 10. Juni 2019, 19:23

Bei mir ist es heute Tarzan Boy von Baltimora ☺

63

Montag, 10. Juni 2019, 19:30

@Nissi

Auch wenn heute die "Ukraine-Girls" der BEATLES mein Lied des Tages sind, wie ich ja vorhin gepostet habe............liebe ich SPICKS AND SPECKS genauso, Nissi.....

Beide Songs gehören für mich zu den größten Songs der 60er-Jahre.........SPICKS AND SPECKS ist soger mein absolutes Lieblingslied der BEE GEES......

Mein Gott........wie oft haben wir diese Songs damals gehört..........Ganz großes Kino.......

Die Zeile bei BACK IN U.S.S.R ist natürlich bei bei uns zu Hause bis heute ein "Running Gag".....und meine Frau grinst immer bei dieser Zeile.........aber es ist ein so phantastisches, rockiges Lied der BEATLES.........und SPICKS AND SPECKS ist einfach 60er-Jahre pur, so wie ich sie liebe......


@Pet

Was ich an diesem Thread auch so sehr mag, ist die Tatsache, dass man sich gegenseitig manchmal Lieder zeigen kann, die Andere vielleicht gar nicht oder kaum kennen......

So ist es mir mit Deinem soeben verlinkten Lied von Kurt Demmler ergangen.......

Obwohl ich ja sehr Großbritannien-affin bin, weil ich da auch lange gelebt habe, habe ich mich mit den Jahren immer stärker für andere Musikkulturen interessiert wie die russisch-ukrainische, die fernöstliche japanisch-chinesische oder auch die lateinische, wo ich hier auch schon viel eingestellt habe.......aber seltsamerweise hatte ich bisher nur relativ wenig Berührungspunkte mit der Musik der früheren DDR.........Ich bin ja im Westen Deutschlands aufgewachsen und die DDR-Lieder waren hier fast unbekannt........Und nach dem Ende der DDR gab es dann für mich nur wenig Bezug dazu.......

Umso interessanter ist es, auch mal solche Werke zu hören, wie Du es hier grade verlinkt hast........In der Tat auch eine Art von Zeitzeugnis mit einem sehr speziellen Text.......

So.....

....obwohl ich heute ja schon mein Lied des Tages gepostet habe, muss ich jetzt noch ein bezauberndes Video posten.......

Ich bin dieser Tage wieder dran erinnert worden, als Wolfbear in einem anderen Thread ein Burt-Bacharach Konzert verlinkt hat........

Und hier gibt es dieses bezaubernde Video von einem der größten Komponisten, BURT BACHARACH mit einer der bezauberndsten Sängerinnen, CILLA BLACK......

Cilla Black war ja fast eine Art Muse für Burt Bacharach, in jedem Fall waren die beiden Inspiration für den Anderen.........Beide hat große Sympathie verbunden und CILLA war DIE Bacharach-Interpretin überhaupt.........

Hier ist ein kleiner Ausschnitt, als beide ein paar Takte zusammen singen und ein bisschen über alte Zeiten philosophieren.........Man merkt den beiden förmlich das Band der Sympathie an, das sie verbunden hat........

Zwei großartige Künstler und zwei großartige Menschen.........Cilla war eine der liebenswürdigsten Künstlerinnen, die ich jemals kannte.......

Ein MUST SEE.........CIlla Black und Burt Bacharach.....

https://www.youtube.com/watch?v=jpxERzf2ozA

64

Dienstag, 11. Juni 2019, 06:02

Heute geht meine kleine musikalische Weltreise in diesem Thread weiter......

Nach Stops in Australien, Irland, Russland, China, Norwegen, Kroatien, Taiwan, Ukraine und Großbritannien bin ich heute in MEXICO bzw. KUBA angekommen....

Es ist ein Lied von einer Sängerin, die hier vielleicht nicht jeder kennt.......aber sie hat eine der schönsten Stimmen auf dem mittelamerikanischen Kontinent und gilt dort als eine Ikone in gleich verschiedenen Musikrichtungen..........Sie ist Mexikanerin, verkörpert aber auch speziell die kubanische Musik....

Es handelt sich um die großartige GUADELUPE PINEDA......

GUADELUPE PINEDA hat so ziemlich jeden Preis gewonnen, den es für eine lateinamerikanische Sängerin gibt........Zuletzt erhielt sie im vergangenen Jahr den LATIN GRAMMY LIFFETIME AACHIEVEMENT AWARD im Alter von 63 Jahren......

Ihre Stimme hat eine große Bandbreite und sie eine Größe in mehreren Stilrichtungen.......Unter anderem in kubanischer Musik, Latin-Pop-Crossover und sie ist auch einer der größten Musicalstars des amerikanischen Kontinents......

Ich mag besonders die Klarheit ihrer Stimme in den etwas höheren Tonlagen.........

Heute verlinke ich mal ein wunderschönes Lied von ihr.........Historia De Un Amor........Bezaubernde lateinamerikanische Musik

https://www.youtube.com/watch?v=HzjE33U_gy8

Kanntet ihrGuadelupe Pineda schon ?
.

65

Dienstag, 11. Juni 2019, 06:59

Klingt klasse. Stellt sich direkt ein Sommer-oder Urlaubsgefühl ein.

66

Dienstag, 11. Juni 2019, 08:17

Heute verlinke ich mal ein wunderschönes Lied von ihr.........Historia De Un Amor........Bezaubernde lateinamerikanische Musik

https://www.youtube.com/watch?v=HzjE33U_gy8

Kanntet ihrGuadelupe Pineda schon ?
Nein, Guadelupe Pineda kannte ich bisher nicht, aber ich liebe die lateinamerikanische Musik.
Ich glaube in meinen früheren Leben habe ich in Südamerika gelebt. :D

Nun zu etwas ganz Anderem:

Es war Winter 80/81, also vor noch nicht ganz vor 40 Jahren. Ich war 17 Jahre alt und war mitten in der Lehre als Kaufmännischer Angestellter.
Meine damalige Lehrlingsbetreuerin gab mir den Tipp, unbedingt mal eine Platte von SAGA anzuhören. Speziell deren neues Album "SILENT KNIGHT" . Ich habe sie damals nur mit grossen Augen angeschaut und dachte, was ist das denn. :D Diese kanadische Progressive Rock Band war mir völlig unbekannt.
Ich ging also noch in derselben Woche in den damals besten Plattenladen der Region und wollte das neue Album "SILENT KNIGHT" anhören. Damals konnte man sich die Platte noch selber im Plattengeschäft auflegen oder auflegen lassen.

Also eigentlich habe ich mir nur den allerersten Song der A-Seite angehört und dann die Platte gleich gekauft. Ich war sofort hin und weg von diesem unglaublichen Sound und der absolut genialen Stimme von Michael Sadler und wusste gleich alleine nur wegen diesem Song musste ich die Platte haben. Ich habe es bis heute nicht bereut. Noch heute gehört für mich SILENT KNIGHT zu den besten Alben der Rockgeschichte.

Hier also dieser erste Song vom Album:
SAGA - DON'T BE LATE
https://www.youtube.com/watch?v=tYt7dWb2knc
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

67

Dienstag, 11. Juni 2019, 16:46

Ja, Saga sind eine absolut empfehlenswerte Band! Die waren bei vielen meiner Freunde sehr beliebt, und ich finde sie auch genial, obwohl ich kaum etwas von ihnen habe.

Wie viele tolle Gruppen aus Kanada gab es doch! Ich möchte da etwa Rush erwähnen, oder Prism, April Wine, Triumph… Und wie viele davon haben damals Gottschalk und seine Nachfolger in BR3 gespielt, während man in Österreich noch nicht mal was davon gehört hatte… :rolleyes:

Als Song des Tages möchte ich mal Losing It von Rush bringen, von dem Album Signals aus dem Jahr 1982, also dem letzten Jahr von ABBA… Irgendwie fast mein Lieblingsalbum von Rush.
https://www.youtube.com/watch?v=-j0AyWbAbrc

Guadalupe Pineda kannte ich noch nicht, aber ich finde sie ganz gut. Habe da ein bekanntes Stück gefunden, welches ja auch auf dem Album Ultimate Duets von Arturo Sandoval ist, mit Plácido Domingo. Granada!
https://www.youtube.com/watch?v=e2bjYVONyq8

Vorher kannte ich die Nummer schon von Baccara, und dort war es eines der besten Stücke… :P

68

Dienstag, 11. Juni 2019, 18:23

Heute mal von mir was Deutsches!
Dieser Song von Marianne Rosenberg ist mein Lieblingslied von ihr, schon immer.
Es sind zwar die anderen Lieder von ihr wohl immer besser angekommen und bei einer Schlagerrückblende wird er meist vergessen, aber mir hat er von Anfang an sehr gut gefallen!
Die Melodie und wie sie es singt, in einer besonderen Art, wie ich finde:

"Nur 2 Schritte, 2-3 Schritte trennen mich von Dir..."

https://youtu.be/8bg6K4FIwP8

FREMDER MANN

Das Lied hat es mir einfach angetan und ist deshalb mein Lied des Tages :)
Ta det bara med ro

69

Mittwoch, 12. Juni 2019, 05:26

Nachdem ich das Lied beim Schreiben des Carmen-Threads jetzt 4 bis 5 Mal gehört habe.........heute mein Lied des Tages....

Einfach eine krass coole Crossover-Nummer ........cooler Bass, cooler Rhythmus............und ich finde es faszinierend, wie sich hier der Flamenco und der ProgRock mit ihren ganz unterschiedlichen Charakteristiken so unglaublich "befruchten"........Klasse auch, wie sich der Flamenco-Rhythmus, die rockigen Gitarren und der Gesang förmlich in ein "Dreier-Duell" hineinsteigern...

Das Lied macht jedenfalls Laune am frühen Morgen........

VIVA MI SEVILLA.........von CARMEN......

https://www.youtube.com/watch?v=wyQRexzujME

Wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe.........der Leagitarrist und Leadsänger DAVID CLARK ALLEN und die Flamenco-Tänzerin ANGELA ALLEN sind Geschwister....

VIVA MI SEVILLA

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (12. Juni 2019, 05:37)


70

Mittwoch, 12. Juni 2019, 15:25

Als Song des Tages nehme ich diesmal eine Band, die hier sicherlich auch viele kennen, mit einem ihrer bekanntesten Stücke: Kansas mit Dust in the Wind.
https://www.youtube.com/watch?v=aaKOgGA84KQ

Hier ist es allerdings eine Version aus der Zeit um 1989, als Steve Morse Gitarrist bei der Band war. Derselbe der später bei Deep Purple einstieg…

Danke Scotty für den Hinweis auf Carmen! Diese Band kannte ich bisher kaum, muss ich mir mal näher anhören...

71

Donnerstag, 13. Juni 2019, 18:20

Kansas haben interessante Songs gemacht. Und Steve Morse an der Geige ist schon außergewöhnlich.

Zwei gegensätzliche Stimmen haben 1993 in einem beeindruckenden Duett zusammengefunden. Willie Nelson & Sinéad O'Connor mit dem Song: "Don't Give Up". Willie Nelson hat mich mit seiner durchdringenden, markanten Stimme und Persönlichkeit immer beeindruckt. Und im Duett- Teil des Titels gelingt ihm in einer höheren Oktave die zweite Stimme. Es ist für mich immer wieder beeindruckend, Willie Nelson zuzuhören und vor allem zuzusehen.

Peter

https://www.youtube.com/watch?v=gO6fAJcN89k

72

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:11

Mein Lied des Tages ist Status Quo mit Is there a Better Way, live aus dem Apollo in Glasgow.
https://www.youtube.com/watch?v=awwYeCMCSbc

So geil! Eines der besten Live-Alben aller Zeiten! Das verstehe ich unter einer Rock N Roll Band! :thumbup:

73

Freitag, 14. Juni 2019, 02:05

…pour toi G...
Marianne Rosenberg "Tout peut arriver au cinema"(Lieder der Nacht).
Mit diesem Song bewarb sich Marianne Rosenberg beim Luxemburgischen Vorentscheid /ESC 1976 !
Pl.3
Aber Luxemburg wählte Jürgen Marcus...(R.I.P)
https://www.youtube.com/watch?v=SeKQOTwxu1s
"Come to me""Comfort me""You known what i mean"
"The sun will shine again"
Best wishes for Frida,Benny,Björn,Agnetha
"I´m hearing images, I´m seeing songs"
Wolf

74

Samstag, 15. Juni 2019, 03:55

Ich kann mich noch an einen Winterabend Mitte der 70er-Jahre erinnern.......Es war Januar und ich spielte das Abbey-Road-Album auf meiner funkelnagelneuen Stereo-Anlage, die ich mir damals von meinem ersparten Geld gekauft hatte.......Ich sah aus dem Fenster und draussen schneite es stark...........Die weissen Schneeflocken fielen ganz dicht vom Himmel und der Schnee blieb sofort auf dem gefrorenen Boden liegen............Das Weisse des Schnees bildete einen bizarren Kontrast zur Dunkelheit.........Die Strasse war menschenleer........Nur das Fallen des Schnees......

.......und dann lief BECAUSE.........

ich drehte meine Anlage richtig schön auf.........hörte diese unfassbaren Harmonien von BECAUSE........und sah dem dichten Schneetreiben draussen zu.........ich war damals so etwa 15, 16 Jahre........und werde diesen Moment....diese 3 Minuten....... niemals vergessen.......

Das waren fast feierliche Momente...

Das war Gänsehaut.......

Das war die Magie des Moments...

Das war die Magie der Musik.....

Das war........

BECAUSE.......

https://www.youtube.com/watch?v=hL0tnrl2L_U


Welch ein Meisterwerk...

Die BEATLES waren und sind im Bereich populärer Musik das Genialste, was es musikalisch jemals auf diesem Planeten gegeben hat......

Und der oft zitierte Vergleich zwischen Paul McCartney und Mozart verstehe ich vor allem auch als Lob für Mozart......

Welche Harmonien........und das alles im Jahre 1969..........Die Beatles waren damals ALLEN ANDEREN musikalisch um Lichtjahre voraus.........
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (15. Juni 2019, 06:04)


75

Samstag, 15. Juni 2019, 11:21

BECAUSE ist wirklich erstklassig.
Was mich an den Beatles immer beeindruckt hat, ist die Mischung aus der Musikalität von Paul McCartney und dem Progressiven von John Lennon, was ein beeindruckendes Spannungsfeld erzeugt hat und die Beatles so einzigartig machte. Daher rührt wohl auch ihr unglaublicher Einfluss auf andere Musiker.
Ein Titel aus der Frühphase von 1964: als ich den Film Film A Hard Day's Night sah, hat sich "If I Fell" sofort bei mir eingegraben. Eines der unzähligen Beispiele, wie grandios einfache Melodielinien bis heute wirken können.

Peter

The Beatles - If I Fell (A Hard Day's Night) 1964

https://www.youtube.com/watch?v=FcOTExcE2dM

76

Samstag, 15. Juni 2019, 19:24

Mein Song des Tages ist -> Pink Floyd - Wish You Were Here

Ich war nie ein Fan von Pink Floyd, doch neben einigen weiteren Songs dieser Gruppe, ist dies für mich ein ausgesprochenes Highlight.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (15. Juni 2019, 20:16)


77

Sonntag, 16. Juni 2019, 11:48

Wish You Were Here - ein wirkliches Highlight der Musikgeschichte.
Im Unterschied zu Marcus bin ich Pink Floyd Anhänger seit den 70er Jahren. Beeindruckt hat mich die musikalische Entwicklung und Vielfalt der Gruppe. Begonnen mit den drei-Minuten-Songs unter Syd Barrett (einschließlich der krassen Texte); die langen Werke wie Atom Heart Mother; Alben für die Ewigkeit wie The Dark Side Of The Moon / Wish You Were Here/ The Wall; bis hin zu den Soloalben von Roger Waters und David Gilmour. Neben Mark Knopfler ist David Gilmour für mich DER Gitarrist. Vor allem deswegen, weil er mit extrem wenigen Noten ein Maximum an Emotionen erzeugt. Das bekannteste Beispiel hierfür sind wohl die ersten Minuten von "Shine On You Crazy Diamond". Ein weiteres Beispiel ist das unglaublich emotionale "Coming Back to Life".

Peter

Pink Floyd - Coming Back to Life at Earls Court, London, England 1994/1995

https://www.youtube.com/watch?v=m-zlLUwle-s

78

Sonntag, 16. Juni 2019, 15:34

Hier eine weitere grandiose Version dieses Songs. -> https://www.youtube.com/watch?v=EodytPmki5s

79

Sonntag, 16. Juni 2019, 16:26

Mein Song des Tages ist -> Mark Knopfler -> Once Upon a Time in the West - Oslo 2019 oder u. a.-> hier

Kann es kaum erwarten ihn in in Mannheim zu erleben. :) 8o :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (16. Juni 2019, 16:40)


80

Sonntag, 16. Juni 2019, 17:58

@Pet

JA, auch IF I FELL ist ein wunderbares Lied der BEATLES, das gerade in ihrer Früheren Phase heraussticht....

Die geniale Musikalität eines PaulMcCartney mit seiner Gabe, unglaubliche Harmonien zu schaffen, und die progressive Art John Lennon sorgte in der Tat....wie Du das geschrieben hast.......für ein Spannungsfeld, das die BEATLES so einzigartig machte.........Dazu noch die muikalische Genialität des in diesem Spannungsfeld oft etwas unterschätzten GEORGE HARRISON, der nebenbei sicherlich auch der beste Gitarrist der Beatles war......Das war schon grandios.......Ihr Einfluss in der Entwicklung der Popmusik auf andere Künstler wird wohl für alle Zeiten unerreicht bleiben

Auch was PINK FLOYD betrifft, teile ich die Begeisterung........Sie gehörten jetzt zwar nicht zu meinen absoluten Lieblingsgruppen, aber auch sie haben geniale Meisterwerke geschaffen.........Ihr ANOTHER BRICK IN THE WALL ist sicher eines der größten Meisterwerke in der Geschichte der Popmusik.......Einfach genial......