Sie sind nicht angemeldet.

361

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:16

Ihr bemängelt alle so ziemlich den Sound....?
Ich hatte mir die DLP bestellt als Vinyl Fan....der Klang?
bisher wurde nur der Klang auf der Blu-Ray bemängelt....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

362

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:33

Ah, ok....da sieht ( hört ) man vielleicht manchmal das die gute alte Vinyl vielleicht doch etwas " mehr " transportieren kann... ;)
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

363

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:16

Ich habe den Film gestreamt und der Klang war super.

364

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 19:34

bisher wurde nur der Klang auf der Blu-Ray bemängelt....
Ja, unter anderem von mir....


......der Sound der Blu-ray Disc ist für den heutigen Standard nur durchschnittlich. Dagegen hat die CD einen deutlich besseren Klang.

Wie bereits geschrieben ist der Klang der CD gegenüber der Blu-Ray wesentlich besser.

@Stockholm: Es besteht wohl ein deutlicher Klangunterschied zwischen Blu-Ray :thumbdown: und CD/Vinyl :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (20. Dezember 2018, 19:40)


365

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 23:37

Das die Blu-Ray tatsächlich so schlecht rüberkommt.....wieso ist das denn möglich?

Die Vinyl klingt richtig voll und satt...mit excellenter Wiedergabe....anscheinend gibts schon Unterschiede in der Technik.
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

366

Freitag, 21. Dezember 2018, 16:54

Ich habe hier weiter oben bisher immer den Klang der Musiktracks im Kinoton kritisiert. Der ist meiner Meinung nach bei Weitem nicht so transparent und druckvoll wie der CD-Sound auf dem Soundtrack-Album.
Und den Kinoton findet man nun leider so auch bei allen Heimkinovarianten.

Ich habe zwar den Film auch nur als Stream erworben und keine Plastikscheibe mehr im Regal stehen, somit ist mein HD-Stream zwar sicher nicht ganz auf Bluray-Niveau, aber Bild- und Tondatenraten sind für den Heimbereich bei ordentlicher Bandbreite auch sehr gut. Ich glaube auch nicht, dass der Ton auf der HDR-4k-Scheibe hörbar anders klingt.
Wie gesagt, nicht durch irgendwelche Kompressionsverluste wirkt auf mich der Kinosound blass im Vergleich zur CD, sondern generell bereits in der Art der Abmischung im Vergleich zum Soundtrack-Album. Ich schrieb das hier früher auch schon mal.

Hier geht es also nicht um den Kampf der Systeme BR/DVD/CD/Vinyl usw., sondern rein um Unterschiede in der Art und Weise der Abmischung. Guter Kinosound konnte auch damals schon von einer Dolby-Surround-VHS sauber, klar und kraftvoll klingen.

Meine Tonkritik sollte aber auch niemanden davon abhalten, sich den Film zuhause anzuschauen. Und das gerne auch mehrfach. Wenn man möglicherweise die Schwächen des Scripts großzügig übersieht, wird spätestens bei "My Love, My Life" jeder einsehen, dass auch Teil 2 mindestens Wohlfühl-Gänsehaut erzeugen kann.

367

Freitag, 21. Dezember 2018, 20:11

Hier geht es also nicht um den Kampf der Systeme BR/DVD/CD/Vinyl usw., sondern rein um Unterschiede in der Art und Weise der Abmischung.
Gut, dass du darauf hinweist, Heiner, denn auch ich empfinde es so, dass der "schlechte" Klang der BD, bzgl. der Musik, ausschließlich an der nicht sauber durchgeführten Abmischung liegt. Da die CD nach meinem Hörempfinden einen guten bis sehr guten Klang aufweist und dies auch der Ausgabe in Vinyl bescheinigt wird, kann es nur an der Abmischung der BD liegen, wobei dies auch für die DVD-Ausgabe gültig sein dürfte.

368

Mittwoch, 16. Januar 2019, 12:38

Ich habe ja nun den Film zu Weihnachten bekommen und habe ihn mir jetzt angeschaut!

Ich finde ihn etwas langweilig, er plätschert so dahin, beinhaltet für mich kein Highlight, ausser die Szene als Sophie mit ihrem Baby zur Taufe schreitet.
Andy Garcia ist ja ganz nett, aber Cher ist vollkommen unnötig.
Ich glaube, sie wurde einfach mit einplatziert, weil man Donna sterben lassen musste, weil Meryl Streep ja keine Zeit hatte.

Der Sprung von 10 Jahren ist gross und es wurde auch nichts gross erklärt, was in der Zeit passiert ist.
Wann hat Sophie geheiratet?
Warum starb Donna?

Vielleicht wäre das mir nur wichtig gewesen, weil es ja eine Fortsetzung des 1. Teils war. Manche vermissen das ja vielleicht gar nicht.

Ich überlege noch, ob ich beide Teile mal nacheinander anschauen sollte, aber dazu hab ich ehrlich gesagt, momentan keine Lust!

Die Sprünge zwischen den Zeiten fielen mir leicht! Die ausgesuchten Schauspieler fand ich gut getroffen.
Das man von der alten Garde (speziell Harry, Sam & Bill) so wenig sah, fand ich etwas schade.
Deshalb ja auch meine Anmerkung, man hätte die 10 Jahre dazwischen besser erklären können.

Meinem armen Mann war der Film noch langweiliger, hat aber Tapfer mit einem Auge in Fernseher und mit einem auf sein Laptop geschaut :rolleyes:
Ich hoffe, er übersteht BAO ;) :lol:
Aber er hat mich damals zum Kartenbestellen ja noch animiert :thumbsup:
TA DET BARA MED RO

369

Mittwoch, 16. Januar 2019, 15:37

Schön diese unterschiedlichen Sichtweisen zu lesen...obwohl mir in der Tat Teil 2 gefallen hat, möchte sagen...gar etwas anspruchsvoller, bei leichter Kost.

Cher hätte ich als bewegliche fast " starre " Mumie nicht gebraucht.
Ihre Optik passt nicht mehr zur inneren Steife... :lol:
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

370

Mittwoch, 16. Januar 2019, 16:36

Meinem armen Mann war der Film noch langweiliger, hat aber Tapfer mit einem Auge in Fernseher und mit einem auf sein Laptop geschaut

Da kann ich mit Deinem Mann sehr gut mitfühlen, Nissi...... :D ........Das schlimme ist ja, dass es bei MM2 auch nichts nützt, wenn man nur ZUHÖRT, denn das macht das Werk ja eher noch schlechte bei den Sanges Künsten von Cher, Pierce und Co....
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=xdf75BZwAv4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

371

Mittwoch, 16. Januar 2019, 16:46

Das schlimme ist ja, dass es bei MM2 auch nichts nützt, wenn man nur ZUHÖRT....
Nicht unbedingt, denn die Filmmusik gefällt mir insgesamt durchaus gut. Cher ist jedoch eine Zumutung und dies nicht nur beim zuhören.