Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 6. Oktober 2018, 16:04

Ich fühl mich, in dieser heutigen Phase, wie damals mit 12, als ich es nicht erwarten konnte, bis endlich das Album "Arrival" heraus kam! Kommt mir vor wie gestern ;)
Zuallererst hatte es meine Freundin und ich war so neidisch!

Ich muss gestehen: GENAUSO FÜHLE ICH MICH IM MOMENT

Aufgeregt und voller Vorfreude auf 2 neue Songs, die meine Vier aus Schweden nach so langer Zeit aufgenommen haben.
Da liegen die Avatare weit dahinter!

Aber mitzubekommen, das Agnetha, Björn, Benny und Frida wieder die Freude, den Spass aneinenander und miteinander hatten und haben, ist das Schönste, was ich mir je erträumt habe!
Und hier kann ich meine Freude mit eurer Freude Teilen!
Das ist doch schön :)

22

Montag, 8. Oktober 2018, 20:34

Im Videotext Seite 161 auf sat.1., pro sieben und kabeleins steht etwas über ein Interview Auszug von Björn über die Wahrscheinlichkeite eines ganzen Albums und das in London ein Mamma Mia Restaurant eröffnet wird.

23

Montag, 15. Oktober 2018, 23:13

Hallo,

ich kann mich allen hier schon geäußerten Beiträgen anschließen, wie toll es ist bald wieder neue ABBA Songs zu hören. Es stimmt schon, ich fühle mich auch wieder in die siebzieger/achtziger Jahre zurückversetzt, als ich immer sehnsüchtig auf eine neue LP/Singel gewartet habe und sehr oft der Termin der Veröffentlichung immer wieder verschoben wurde. Ich kenne es also schon von früher, auf später vertröstet zu werden hoffe aber, sollte es weiter Probleme mit den Avatar-Projekt geben eine andere Lösung gefunden wird und erst einmal Videos zu zeigen um die zwei neuen Songs (Don't Shut Me Down, I Still Have Faith in You) zu zeigen und als CD etc. zu veröffentlichen.

Im Videotext Seite 161 auf sat.1., pro sieben und kabeleins steht etwas über ein Interview Auszug von Björn über die Wahrscheinlichkeite eines ganzen Albums und das in London ein Mamma Mia Restaurant eröffnet wird.

Sollte es wirklich ein ganzes Album geben wäre dies für mich wirklich eine Sensation und ich habe irgendwie, dass Gefühl es könnte wirklich kommen.

Grüße aus München an alle Forenleser

P. S. Gibt es in der Rock/Pop Historie eigentlich vergleichbare Comeback nach 35 Jahren?

24

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 21:30

Dass die Songs, erst im nächsten Jahr erscheinen werden könnte natürlich bedeuten, dass vll nicht nur an zwei Songs, sondern mehr gearbeitet wird. Außer dem arbeitsintensiven Tourprojekt, ist evtl. doch ein Album in der Mache :-)

25

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:58

Nach so manchen " wirren " Aussagen ist das nicht verwerflich...es kommt mehr als nur diese 2 Songs....
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

26

Dienstag, 6. November 2018, 15:12

Hej ABBAniacs!
.

.

Neulich hatte ich eine sehr interessante Diskussion mit Freunden. Es ging darum, wie ABBA vermarktet und es durch die Vorfreude und Spannungserzeugung angeheizt wird, was auf einen sensationellen Charterfolg hinauslaufen könnte.
.

.

Vorab viel mir zum Waterloo-Jubiläum im Jahr 2014 ein, dass es eine ganze Reihe von Veröffentlichungen gab. Zu guter Letzt, konnten sich Livefans auf das komplette Wembley-Konzert vom 10. November 1979 freuen! Mir viel auf, dass es nicht sonderlich groß beworben wurde, jedoch eine passable Position in den deutschen Charts erreichte (Platz 9, wenn ich mich recht entsinne. Sollte ich falsch liegen, bitte ich um Korrektur). Mit bewerben meine ich hier soetwas wie Pappaufsteller in Elektronikmedien vertreibenden Märkten, Plakate, explizite Fernsehwerbung etc., wobei natürlich auch das im Gespräch bleiben in den Fernseh- und Radiomedien sein Übriges dazu getan hat. Nichtsdestotrotz, wurde von größeren Werbekampagnen abgesehen. Auffallend war auch hierbei, dass es sich um ein Livealbum handelte, die in der Regel nicht sonderlich große Charterfolge erzielen (wobei es natürlich auch immer wieder Ausnahmen gibt).Nun haben wir dieses kaum beworbene, jedoch dafür recht erfolgreiche Livealbum.
.

.

Wie könnte das Jahr 2019 im Vergleich dazu aussehen? Schon jetzt ist ABBA in Funk und Fernsehen regelmäßig omnipräsent. Hierbei war der Auslöser natürlich die Bekanntmachung, ABBA hätten nach knapp 35 Jahren wieder neue Songs aufgenommen!!! Dies dürfte natürlich nicht nur für die eingefleischten Fans eine tolle Nachricht gewesen seien, sondern auch für ebenjene, die eine bestimmte Erinnerung aus Kindheit und Jugend mit ABBA und ihrer Musik besitzen.

.
.

Nach diesen, wie ich subjektiv finde, großartigen Neuigkeiten, gab es immer wieder regelmäßig Interviews. Ob die Rahmenhandlung sich nun über Chess, Chers Coveralbum Dancing Queen, Mamma Mia! Here We Go Again oder Mamma Mia! The Party erstreckte, wurde nach und nach mehr über die Songs und deren Veröffentlichung bekannt:Laut Görel und Mia, die ein tolles Interview darboten, sollen die Songs wohl auf Vinyl und CD erscheinen, wobei natürlich die Onlinenachfrage auch nicht gerade in zu unterschätzenderweise groß seien wird. Über jedes Medium den Zugriff zu gewähren ist schon einmal keine uninteressante Idee!
.

.

Weiterhin wurde schon über die beiden Songs (I still Have Faith In You und Don't Shut Me Down) an sich gesprochen. Ob und in welcher Art und Weise welcher dieser Songs "typisch ABBA", "tanzbar", "eher reflektiert" und "im 6/8-Takt"ist, bleibt noch relativ offen (obwohl ich mir aus meiner Position heraus gut vorstellen kann, dass Don't Shut Me Down eher die schmissigere Einlage ist).

.

.

Doch was tuen Björn und Benny noch gerne? Immer wieder kommt die Vermutung auf, es könnte vielleicht vier Songs oder sogar ein komplettes Album geben. Es scheint immer so, als arbeiteten sie planmäßig: Ein Lächeln und Zwinkern hier, ein "Nein, kein komplettes Album." und "Ein dritter Song, aber verrate es bloß keinem." dort, schüren Hoffnung und Spannung. Wie es am Ende laufen wird, wissen selbstverständlich nur unsere vier Schweden, dennoch bleiben viele Fragen und Rätsel offen. Mir persönlich, macht die Spannung und Vorfreude Spaß! Abzuwarten bleibt lediglich die Qualität der Songs.
.
.

Wenn man dem Interview aus dem Evening Standard folgte, musste man sich schon die ein oder andere Frage Stellen: Nur zwei Songs? Ganze vier? Ein komplettes Album??? Eventuell ist ja letzteres geplant und man ist mit dem Ergebnis noch nicht ganz so zufrieden, dass man jetzt schon absehbar eines ankündigen sollte. Wer sich mit ABBA beschäftigt hat und/oder auch Carl Magnus Palms Opus ABBA - The Complete Recording Sessions gelesen hat, kann ansatzweise nachvollziehen, wie lange und schwierig so ein Aufnahmeprozess seien kann. Ist der Song für Björn und Benny nicht gut genug, bleibt er im Archiv und verstaubt. Nur Qualität zählt für die beiden (hier merke ich natürlich an, dass sie jene Songs veröffentlichen, die für sie, Ausnahmen einbegriffen, als qualitativ hochwertige Songs gelten, egal, was wir, die Fans, über zum Beispiel Just Like That denken). Man möge hierbei auch die Aufnahmesessions von Voulez-Vous betrachten, die sich ja eindeutig in die Länge zogen.
.

.

Eventuell sind ja doch schon einige Songs fertig, vielleicht auch nur zwei Stück. Vielleicht wird gerade das komplette Album gemischt, wer weiß. Anmerkungen und Anspielungen der beiden genieße ich immer wieder in ihren Interviews! Es ist erheiternd und spannungsaufbauend. Doch wie wird es im kommenden Jahr weitergehen?
.

.

I Still Have Faith In You wird im Rahmen des BBC/NBC-Projektes aufgeführt. Je nach Qualität des Songs, wittere ich hier einen potentiellen Charttopper. Infolgedessen, können wir auf die neue Single gespannt seien. Don't Shut Me Down wird vermutlich im Rahmen der Avatartournee den Singlestartschuss geben oder eventuell schon früher? Hier bleibt zunächst abzuwarten, wann die Tour überhaupt starten wird. Und wie war das noch ... "Wenn wir einen dritten Song veröffentlich, dann nicht, bevor wir nicht auf Tour gehen...". Ein versteckter Hinweis, dass die Hologramme noch einen weiteren Song performen, der eventuell als Liveperformance das Licht der Welt erblicken wird? Nach den ganzen News in diesem Jahr, halte ich weitere Überraschungen für gut möglich!
.

.

Wie stehen nun tatsächlich die Chancen auf ein neues Album? Große Teile der Fangemeinde, würde sich bestimmt darüber wahnsinnig freuen! Ich selbst hoffe auch auf so eine Überraschung, jedoch wiege ich mich was diesen Aspekt betrifft zunächst in Skepsis. Hoffen darf man ja immer! Nur warte ich hierbei lieber auf eine offizielle Ankündigung von Björn und Benny.
.

.
Was die Vermarktung betrifft, bin ich mir sicher, dass sie größer aufgezogen wird, als bei Kompilations- und Jubiläumsveröffentlichungen der letzten Jahrzehnte. Schließlich will so eine Tour (die ich allerdings als relativ schnell ausverkauft einschätze) auch gut promotet werden. Hierbei denke ich eher an Werbung in jeglicher Form, als an Fernsehauftritte aller vier gemeinsam. Björn und Benny werden hier denke ich einen Großteil der Promotion selbst in die Hand nehmen, jedoch nicht permanent im Fernsehen darüber diskutieren, eher in öffentlichen Pressemitteilungen.Was kann man da noch erwarten? Zwei Songs, das steht mehr oder weniger fest. Eventuell mehr: das steht noch in den Sternen. Wie in den Postings zuvor, bin ich mir sicher, dass die Studioalben neu remastert werden. Eine neue Auflage von ABBA GOLD? Ohne die scheint es gar nicht zu gehen (hier wollte ich etwas Sarkasmus unterlegen ^^). Oder I Still Have Faith In You wird als zusätzlicher Track auf ABBA GOLD erscheinen, Don't Shut Me Down als Bonustitel von MORE ABBA GOLD. Sollte dies allerdings der Fall seien, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir kein neues Album erwarten können (The Day Before You Came und Under Attack wurden, da kein neues Album veröffentlicht wurde, auch lediglich im Rahmen von The Singles - The First Ten Years veröffentlicht).

.

.
Was mich persönlich sehr freuen würde, wäre ein Live-Album zur Tournee. Dieses wird dann höchstwahrscheinlich auch erst 2020 oder 2021 erscheinen (wenn überhaupt). Im Zuge der neuen Projekte und der ganzen Aufregung um ABBA herum, wird Universal mit Sicherheit versuchen, punktuell über die kommenden Jahre neues oder unveröffentlichtes Material zu präsentieren. Hier böten sich natürlich Deluxe-Editionen an, mit vielleicht mehr Demomaterial. Viel dürften wir allerdings nicht erwarten: Just Like That wird wahrscheinlich noch einige Zeit als ABBAs "Heiliger Gral" im Keller sein Dasein fristen, obwohl ich nicht komplett ausschließen möchte, dass auch dieses Schmankerl bald für alle Zugänglich ist.Worauf wir ja leider noch etwas länger zu warten haben, ist die komplette Veröffentlichung der Australien-Tournee. Mia merkte ja bereits an, dass dies auf keinem Fall in kommender Zeit zu erwarten ist (wäre auch unsinnig, da ja jetzt einiges an Veröffentlichungen ansteht!).

.

.
Warum nicht doch ein Opus 10? Die Songs aus dem Jahre 1982 zusammen mit dem neuen Material? So hätte man zumindest 7 Songs (mit Just Like That wären es natürlich 8 ;-) ), ein "quasi'" neues Album, fertig aus XD ... nein, das ist eher unwahrscheinlich.Vielleicht erwartet uns auch eine komplett neue Kompilation oder eine Kompilationsbox oder zumindest eine Doppel-CD. Darauf wird nicht viel beinhaltet seien: Alle Single-A-Seiten + die beiden neuen Lieder. Vielleicht wird auch mal wieder "aus Versehen" eine alternative Version eines Songs veröffentlicht.

.
.

Alles in allem: Wir dürfen weiterhin gespannt bleiben, was uns in den kommenden Jahren erwartet! Ich denke mal, dass wir noch bis 2021/2022 einiges zu hören oder zu sehen bekommen.
.

.
Liebe Grüße,
Euer Lars

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gassi« (6. November 2018, 15:18)


27

Dienstag, 6. November 2018, 15:15

Irgenwie macht mir die Formatierung Probleme XD
Ich bitte hierbei um Verzeihung! XD

28

Dienstag, 6. November 2018, 16:51

Danke für deine umfassende Analyse Gassi! :thumbup:

Das ist für mich alles nachvollziehbar und schlüssig. Wobei es schon etwas mager wäre, die beiden neuen Songs einfach auf ABBA Gold Teil 1 und 2 zu verteilen…

Aber ich glaube, das ist ohnehin kein Thema mehr. Ich vermute dass die neuen Lieder gerade aufgenommen werden, nach und nach. Daher wissen die Leute selbst noch nicht wie viele es werden könnten. Vielleicht ist es eher die Frage: Wie viel schaffen wir bis zum Beginn der Avatar-Tour? Denn so ein Spaziergang ist ja das Komponieren und Aufnehmen neuer Lieder auch nicht… Ob sich bis dahin ein komplettes Album fertigstellen lässt?

Dazu soll es ja auch noch neue Lieder von BAO und dieses Akkordeon-Ding mit Lars Rudolfsson geben, und womöglich will Benny doch noch ein zweites Piano-Album rausbringen… Also eine äußerst produktive Phase, wie noch nie...

Ein Live-Album der Avatar-Tour würde ich eher problematisch sehen, da ja Teile des Konzertsounds aus älteren Tonkonserven bestehen sollen. Und davon dann ein Live-Album, das wäre ja doch ein bisschen künstlich. Aber möglich ist alles…

Wenn sie bereits vier Lieder haben, könnten sie ja hergehen und mit den Gitarristen eine 20 Minuten-Version von Eagle einspielen – damit wäre ein Album schon voll! :D 8)

Auch ein Just Like That könnte ich mir durchaus vorstellen. Wenn man ohnehin schon im Studio ist und alte Tonspuren für den Konzertsound extrahiert, wäre es ja naheliegend, aus den vorhandenen JLT-Takes eine für alle Mitglieder zufriedenstellende Lösung zu finden. So könnte das Lied veröffentlicht werden, ohne dass Benny sein Gesicht verliert, denn er kann dann immer noch sagen, er hätte nun zwei Takte am Klavier eingefügt und nun wäre es fertig… :lol:

Alles in allem finde ich aber die humorvolle Kommunikation von B&B über die neuen Lieder sehr stimmig. Wie sollen sie denn sonst die Leute auf die kommenden Ereignisse einstimmen? Da ist diese Salamitaktik nachvollziehbar. Ich bin mir relativ sicher dass es am Ende mehr wird.

Wie gesagt, ein komplettes Album schon im März 2019 wäre eine gewagte Prognose, aber gegen Ende 2019 realistisch, finde ich. Die Aussage wird dann wahrscheinlich sein: Wir hätten doch nie mit einem so überwältigenden Erfolg gerechnet, aber da alle so begeistert sind, müssen wir das ja fast machen… :D

Und nicht zu vergessen, das Arbeitsklima im Studio ist nach eigenen Aussagen wieder hervorragend. Das war Ende 1982 völlig anders… :)
Robert

29

Dienstag, 6. November 2018, 17:04

Interessant, über Deine Vorfreude für das nächste Jahr zu lesen, Gassi......

.......ich habe dazu nur eine generelle Anmerkung...

Ist der Song für Björn und Benny nicht gut genug, bleibt er im Archiv und verstaubt. Nur Qualität zählt für die beiden

Qualität hat immer für ALLE VIER ABBA's gezählt und es sind während der gesamten ABBA-Zeit von 1972 bis 1982 immer nur Lieder veröffentlicht worden, die von allen 4 als für gut genug empfunden wurden.......Das war niemals und zu keiner Zeit eine Entscheidung, die nur Benny und Björn oblag

Du hast in Deinem Posting wiederholt immer nur Benny und Björn erwähnt, was ich verstehen kann, da es sicher damit zu tun hat, dass es nur Benny und Björn sind, die in der Öffentlichkeit präsent sind........Das ist in ganz vielen Meinungsbekundungen in den sozialen Netzwerken der Fall, was aber der Gesamtsituation nicht wirklich gerecht wird

ABBA als Gruppe zeichnete immer eine ganz besondere Art der Demokratiefähigkeit aus und nichts wurde gegen den Wunsch eines der 4 Mitglieder gemacht. Agnetha und Frida brachten sich in die kreative Arbeit als auch in die Entscheidungsfindung exakt genauso ein wie Benny und Björn und sehr viele Dinge wurden auf die Initiative der weiblichen ABBA-Hälfte entschieden......Gerade das hat ABBA von den meisten der damaligen Gruppen unterschieden......Vor allem war auch der kreative Einfluss der weiblichen ABBA-Seite ein wichtiges Puzzleteil zum Erfolg der Gruppe.....Das von Dir erwähnte TDBYC ist hier ein gutes Beispiel, das von Agnetha in seiner kreativen Entstehung so extrem beeinflusst wurde...

Was die neuen Aktiviäten betrifft, haben die Vier vereinbart, dass zunächst einmal Björn und Benny den Medien zur Verfügung stehen, .....das war der Wunsch von Agnetha und Frida....

....aber das hat nichts damit zu tun, dass in der Erarbeitung der Songs, in der kreativen Entwicklung aller musikalischen Aktivitäten und vor allem auch in der Entscheidungsfindung über das weitere Vorgehen Agnetha und Frida exakt genauso eingebunden und präsent sind wie Benny und Björn

Man darf dabei auch nicht vergessen, dass sämtliche gruppendynamische Aktivitäten der letzten 5 Jahre von den ABBA-Damen ausgegangen sind, wie z.B. die Vorschläge einer gemeinsamen musikalischen Zusammenarbeit im Jahre 2014 und den diversen Ereignissen in 2016, ohne die es die neuen Songs nicht geben würde....

Das sollte jetzt in keiner Weise eine kritische Anmerkung zu Deinen interessanten und vorfreudigen Ausführungen sein, Gassi.........sondern ist fand dies einfach nur einmal erwähnenswert, weil in so vielen Abhandlungen in den sozialen Netzwerken immer nur von Benny und Björn geschrieben wird.......Mir kommen hier Agnetha und Frida in den öffentlichen Bewertungen der musikalischen Aktivitäten einfach oft viel zu kurz....

Benny und vor allem Björn sind die medienerklärenden Eckpfeiler von ABBA.......aber nicht die kreativen Köpfe von ABBA........das sind Frida und vor allem Agnetha in mindestens gleichem Maße......Und immer, wenn wir von der Musik sprechen,......von der puren Musik und ihrer kreativen Entwicklung, ....sprechen wir von allen Vier.... ;)

@Highway-Star.....

....aber bitte nur maximal 2 neue Takte bei JUST LIKE THAT von Benny am Klavier,...... :thumbsup: ......nicht mehr........

Ich hätte gerne die ORIGINALE 1982er Version und keine überarbeitete Version........

Die könnten sie dann ja allenfalls zusätzlich noch veröffentlichen........Dann sehr gerne....... ;)
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

30

Mittwoch, 7. November 2018, 22:37

@ Scotty:
Als ich las: "... dazu nur eine generelle Anmerkung...", dachte ich mir: Es geht schon wieder los XD
Bitte verstehe dieses nicht falsch! Zum einen hatte ich das Gefühl, es käme jetzt eine Kritisierungskeule sondergleichen, die von jedweder Konstruktivität abweicht. Ich möchte nicht, dass du dies persönlich nimmst, da du auch viele tolle und interessante Sachen schreibst! selbstverständlich, sind Verbesserungen immer gut und ich danke dir sehr herzlich dafür. Auch jenes muss mal gesagt werden: Du bist einer der Forumsteilnehmer, die sehr engagiert in die Thematik gehen und immer sehr fleißig mitdiskutiert, was ich sehr begrüße! Auf diesem Wege möchte ich mich bei dir auch sehr herzlich bedanken, dass du so viele tolle Sachen schreibst! Deine Kritik fand ich oftmals harsch, teilweise auch herausfordernd negativ, was ich auch durchaus angemerkt habe, möchte mich aber dafür entschuldigen, falls ich mich zu gewissen Themen auch zu sehr habe mitreißen lassen und vielleicht im Eifer des Gefechts auch dir gegenüber zu kritisch war. Ich weiß ja: Du meinst es nicht böse und eventuell habe ich mich zu sehr persönlich angegriffen gefühlt. Somit möchte ich mich aufrichtig bei dir entschuldigen und mich für deine durchaus tollen Diskussionen und Beiträge bedanken. Menschen wie du beleben die Beiträge auch auf angenehme Art und Weise!
.
Zur Thematik zurück:
Warum ich so viel lediglich über Benny und Björn schrieb, als über Agnetha und Anni-Frid, liegt daran, dass sie in der medialen Omnipräsenz tatsächlich eher immer als "die Köpfe" von ABBA dargestellt werden und somit eher zur Promotion beitragen. Ich gebe dir auch vollkommen recht: Die kreativen Köpfe sind nicht nur die beiden Herren, sondern eben auch eben unsere beiden Ladies, die mit ihrem Sound ABBA mit zu dem gemacht haben, was sie sind. Hier wendet sich irgendwie das Blatt: Als ich mit Freunden darüber sprach, die seit ihrer Kindheit ABBA-Fans waren, kamen wir zu dem Schluss, dass diese Band zu ihrer Zeit sich hauptsächlich durch die beiden A's auszeichnete. Sie waren mir ihren Stimmen und ihrem Aussehen quasi die treibende Kraft, da sie ABBA repräsentierten! Sie versinnbildlichten ABBA!!!
.
Nun ist es so, dass unsere beiden B's viel in den MEdien wirken, wenn jedoch die Singles erscheinen die Avatare auftreten, wird die weibliche Seite mehr beleuchtet: Es sind wieder Agnetha und Frida, die für die Wirkung ABBAs stehen werden: Ihre faszinierende stimmliche Zusammenarbeit und derer Präsentation im Mittelpunkt.
.
Ich möchte hier auch nochmal anmerken: Natürlich sind Björn und Benny in produzententechnischer Hinsicht ein starker Faktor, weshalb ABBA überhaupt funtioniert. Jedoch darf nicht vergessen werden, wie wichtig die Damen für ABBA sind. So haben alle vier in Kombination auch nur diesen Erfolg erreichen können, dan sie haben. Auch die Filme oder das Musical wären Nichts, gäbe es nicht auch diese bezaubernden Stimmen der Frauen und ebenderen Wirken! ABBA ist nicht nur eine Band, sondern ein in sich geschlossenes Netzwerk, das für Qualitätspop steht. Ohne die eine Hälfte, würde die andere nicht funktionieren. Es ist definitiv nicht so, dass die Entwicklung der Song nur vom männlichen Teil ausging. Du führst hier ein wichtige Beispiel an: The Day Before You Came
.
Liebe Grüße!

31

Donnerstag, 8. November 2018, 10:49

Hallo Gassi.....

vielen Dank für Deine netten Worte. Sie haben mich sehr gefreut......... :)

Genau wie Du mag ich den Gedankenaustausch und sachliche Diskussionen, bei denen man auch unterschiedliche Meinungen friedlich austauschen kann.....

Und Du hast auch ganz sicher recht damit, wenn Du schreibst, dass ich meine zeitweisen kritischen Äußerungen auch überhaupt nicht böse meine. Eigentlich sind diese kritischen Äußerungen meinerseits immer nur von der Sorge geleitet, dass mit dem musikalischen Erbe von ABBA richtig und respektvoll und würdevoll umgegangen wird. Das ist mir sehr, sehr wichtig.

Zu dem Thema Agnetha/Frida und Benny/Björn sind Deine Beobachtungen, dass es zum Beispiel bei den Avataren vor allem Agnetha und Frida sein werden, die im Mittelpunkt stehen werden, nach meiner Meinung auch absolut zutreffend. Das war auch damals so in der aktiven ABBA-Zeit, die ich als junger Mensch zwischen 16 und 24 Jahren ja voll miterlebt habe und bei der es immer die Ladies waren, auf die sich der Fokus der Öffentlichkeit gelegt hat und die im Mittelpunkt standen. Vor allem Agnetha stand immer im totalen medialen Brennpunkt der Öffentlichkeit, auch in der Nach-ABBA-Zeit, was wohl auch eine Ironie der Geschichte ist, weil sie diejenige der Vier war bzw. ist, die diese Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit am wenigsten gebraucht hat.

Auch bei den Konzerten der bekannten ABBA-Coverbands ist es ja nicht anders, auch hier konzentriert sich bei allen Formationen das Interesse der Menschen vor allem auf die weiblichen Darstellerinnen von Agnetha und Frida.....

Benny und Björn machen eine großartige mediale Arbeit. Sie stehen in der Öffentlichkeit und sind sehr präsent. Dafür muss man ihnen dankbar sein. Dazu muss man aber auch sagen, dass sie diese Öffentlichkeit wollen und dass diese Öffentlichkeit auch das Leben repräsentiert, dass ihnen Spaß macht. Sie tun das, was sie gerne tun. ...Agnetha und Frida tun ebenfalls das, was sie gerne tun, aber das liegt eben heutzutage wesentlich weniger in der Öffentlichkeit, sondern sehr viel mehr in ihrem privaten Leben, was sie glücklich macht.... Bei Agnetha ist das jedenfalls der Fall, ihr Leben ist voller Aktion und prall gefüllt......und ich nehme an, dies wird auch bei Frida ähnlich sein......

Aber was die menschliche Seite angeht und daraus resultierend die neue Gruppendynamik ergeben hat, die nun auch diese musikalische Wiederkehr ermöglicht hat, waren es vor allem die ABBA-Ladies, die den entscheidenden Anteil daran haben. Sie haben es mit großer Empathie und auch Willensstärke möglich gemacht, dass es diese musikalische Rückkehr nun gegeben hat. Agnetha's beharrliche Vision seit 2011, wieder etwas musikalisches gemeinsam zusammen zu machen, die öffentlichen Ereignisse bei der Eröffnung des MM-Restaurants und die sehr berührende Aktion, für Benny und Björn's Jubiläum wieder gemeinsam zu singen, sind wichtige Puzzleteile, ohne die es das jetzt alles nicht geben würde. Und auch dafür müssen wir ihnen dankbar sein.....

Und musikalisch sind es ohnehin alle Vier, die diese Kreativität haben, denen wir die ganzen ABBA-Lieder zu verdanken haben.....

Ja, wir können uns alle freuen, auf das was noch kommt. Und es wird noch so einiges kommen, ohne dass ich da jetzt ins Detail gehen möchte. ....Und es ist auch völlig ok, dass es unter den Vier auch unterschiedliche Ansichten gibt, wie die nächsten Monate verlaufen werden.......Agnetha zieht eher mehr in die Richtung der puren Musik, Benny und Björn sehen eher den großen Event-Charakter, Frida hält sich eher zurück........Aber alles das geschieht in einer guten Atmosphöre und in echter Freundschaft........Und genau so muss es ja sein.....

Ja, es kommen noch coole ABBA-Jahre..... ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

32

Donnerstag, 8. November 2018, 11:02


Ja, es kommen noch coole ABBA-Jahre.....

Das läuft ja runter wie Butter :D

Danke für diesen letzten, tollen Satz ^^
Das wollen wir doch hören :thumbsup:

33

Donnerstag, 8. November 2018, 15:28

Bitte nicht als Kritik verstehn und bitte auch nicht persönlich nehmen.....die Rede war von " 2 " neuen Songs.....na, wenn jetzt schon coole ABBA Jahre prophezeit werden.....dann darf man ja äußerst gespannt sein.

Ich freue mich jetzt erst einmal auf den März....und den Dingen die da in den Startlöchern schlummern....das alles alleine ist ja schon sehr spannend.

Ich lasse mich überraschen was es da eventuell noch in Zukunft geben wird,

Auf Grund der Natürlichkeit ist der Begriff " Jahre " sicherlich mit gemischten Gefühlen zu sehn.
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stockholm« (8. November 2018, 15:51)


34

Donnerstag, 8. November 2018, 16:33

Auf Grund der Natürlichkeit ist der Begriff " Jahre " sicherlich mit gemischten Gefühlen zu sehn.

Ja, Stockholm.......Ich verstehe sehr gut Deine gemischten Gefühle, die dieser Begriff "Jahre" in diesem Zusammenhang bei Dir weckt.........

In ein paar Jahren gehen Björn, Frida und Benny auf die 80 zu und Agnetha ist bald 70........Und wir alle sind mit unseren "Helden" älter geworden........und Gesundheit und ein glückliches oder zumindest zufriedenes Leben ist für alle das wichtigste Gut.....

Mit den "coolen ABBA-Jahren" meinte ich auch nicht, dass es jetzt reihenweise Neuerscheinungen gibt............Aber ich meine damit, dass momentan die Ideen und Visionen auch unter den ABBA-Mitgliedern wieder ins Rollen gekommen sind.......Das betrifft neue Lieder und das wird auch andere Dinge hinter sich nachziehen-......Veröffentlichungen wie JUST LIKE THAT sind keine Frage mehr des OB, sondern nur noch des WANN........und auch von Australien werden noch Dinge kommen, auch wenn das momentan noch dementiert wird........Und es wird weitere Überraschungen geben.......

Und darauf können wir uns freuen.....

Die Zeit allerdings macht vor keinem halt........weder vor uns allen, noch vor den ABBA-Mitgliedern.....

Aber bei diesen eher nachdenklichen Gedanken fällt mir immer ein wunderschöner Spruch des irischen Dichters Declan Hughes ein, der einmal über Agnetha und den Lauf der Zeit folgendes gesagt hat :

“Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends!!!”

Ein schöner Spruch, der irgendwie auch sehr beruhigend wirkt...
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

35

Donnerstag, 8. November 2018, 23:12

... eben, das leuchten von ABBA wird bleiben.....und der ganze MM Zirkus wird längst verblasst sein...

Wir werden alle nicht jünger. Wir können alle nur hoffen gesund zu bleiben und hoffentlich auch mit unseren Idolen zusammen all das gemeinsam erleben zu können und dürfen.

Keine Frage, die nächste Zeit wird äußerst spannend.
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018