Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

881

Montag, 15. Oktober 2018, 10:43

Auch von mir ein Danke an Webmark.......Ich hatte den Auftritt bisher noch nicht gesehen....

Und ja, es war bemerkenswerrt, wie nervös Benny beim Spielen war und wie seine Finger gezittert haben, so dass er einige Töne falsch gespielt hat und das Lied auch nicht voll ausspielen konnte.........Aber es war trotzdem ein sehr schöner Auftritt von ihm.......und auch sehr sympathisch, dass er seine Nervosität nicht kaschiert hat und sie direkt angesprochen hat.....

Gerade in Zeiten, wo so etwas oft als Schwäche ausgelegt wird, fand ich das eher stark

Der Klassiker THANK YOU FOR THE MUSC wurde dann von den beiden Sängerinnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut vorgetragen und ist immer ein wunderbarer Abschluss einer solchen Veranstaltung, auch wenn mir es immer schwer fällt, das Lied von anderen Sängerinnen zu hören, weil sie den Zauber des Liedes natürlich nicht replizieren können. Insofern war es gut, dass sie sich nicht an das "What a joy, what a life, what a chance!" herangewagt haben.......

Alles in allem ein sehr schöner Auftritt von Benny, für den ich mich sehr freue........auch wenn ich befürchte, dass er sich solche Auftritte nicht mehr oft "antun" wird....
.

882

Montag, 15. Oktober 2018, 10:46

Jedenfalls singt sie Thank You for the Music ganz hervorragend! Ebenso Regula Mühlemann in der Schlußsequenz mit dem ganzen Chor und dem Orchester.
Das widerum fand ich einmal mehr daneben vom deutschen Fernsehen oder vom Veranstalter. Piano ist ein Instrumental-Album. Warum müssen im deutschen Fernsehen immer alle mit Benny am Klavier mitsingen? :thumbdown:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

883

Montag, 15. Oktober 2018, 10:56

Das widerum fand ich einmal mehr daneben vom deutschen Fernsehen oder vom Veranstalter. Piano ist ein Instrumental-Album. Warum müssen im deutschen Fernsehen immer alle mit Benny am Klavier mitsingen?

Vor allem fand ich daneben, dass dabei nur die Sängerinnen im Bild waren und Benny hier mal wieder eher zu einer Nebenfigur degradiert wurde.......Völlig unpassend

Und es ist eben immer auch das Problem, dass das Lied einen Großteil seines Zaubers verliert, wenn es von anderen Sängerinnen gesungen wird......

Bei THANK YOU FOR THE MUSIC ist es eben das Gleiche wie bei NON, JE NE REGRETTE RIEN, .........Sie sind untrennbar mit einer bestimmten Stimme verbunden....
.

884

Montag, 15. Oktober 2018, 10:56

Warum wohl? Ich vermute dass das Benny durchaus recht ist, den Grund dafür hat man gestern gesehen. Benny sagte ja schon letztes Jahr, dass er mit seiner Piano-Musik nicht öffentlich live auftreten wolle, da er Fehler machen könnte… Gestern tat er es trotzdem, und das war eben mutig…

Wenn andere mitsingen oder spielen, ist der Druck nicht so groß.

Ich muss aber trotzdem sagen dass mir gut gefallen hat, wie Diana Damrau mit TYFTM umgegangen ist. Das hat mir besser gefallen als etwa Lieder von Anne Sofie von Otter oder Malena Ernman (bei ihrem Chiquitita). Trotz Opernstimme ganz natürlich…

885

Montag, 15. Oktober 2018, 10:59

Für die Sängerinnen ist es natürlich auch immer ein Höhepunkt, wenn sie sagen können, sie haben mit Benny Andersson auf der Bühne gestanden. Wenn ich singen könnte (nein, geht gar nicht!), dann wäre das für mich auch das Höchste.

886

Montag, 15. Oktober 2018, 11:05

Danke für die Verlinkung Webmark!
War ein ganz schöner, sympathischer Auftritt von Benny!
Seine Nervosität macht ihn mir noch Sympathischer! Ich könnte ihn Knuddeln ^^
Er sieht gut aus, seine schelmischen Augen, seine Art... ich glaub, ich bin verliebt :lol: :lol:


Das er so nervös war, liegt bestimmt auch daran, das er alleine auf der Bühne ist! Keine ABBA Kollegen, keine BAO, keine Helen usw. ...
Das ist einfach was anderes. Und bei einer klassischen Sendung, ist vielleicht die Messlatte doch etwas höher, als wenn er auf Tour durch die Folkparks tingelt!
Könnte doch sein...
Thank you for the music

887

Montag, 15. Oktober 2018, 11:14

Ich muss aber trotzdem sagen dass mir gut gefallen hat, wie Diana Damrau mit TYFTM umgegangen ist. Das hat mir besser gefallen als etwa Lieder von Anne Sofie von Otter oder Malena Ernman (bei ihrem Chiquitita). Trotz Opernstimme ganz natürlich…

Wie bereits oben erwähnt.........Auch wenn das Diana Damrau ganz gut gemacht hat........aber.......

Bei THANK YOU FOR THE MUSIC ist es eben das Gleiche wie bei NON, JE NE REGRETTE RIEN, .........Sie sind untrennbar mit einer bestimmten Stimme verbunden....

Außerdem......

Das er so nervös war, liegt bestimmt auch daran, das er alleine auf der Bühne ist! Keine ABBA Kollegen, keine BAO, keine Helen usw. ...
Das ist einfach was anderes. Und bei einer klassischen Sendung, ist vielleicht die Messlatte doch etwas höher, als wenn er auf Tour durch die Folkparks tingelt!
Könnte doch sein...

Die Messlatte ist da nicht höher, Nissi........Sehe ich nicht so.........Nicht wegen der "Klassik"......Aber es ist einfach die Art der Präsentation.......und vor allem.........Leute........Benny wird 72.......Das darf man nie vergessen........Respekt vor seinem Mut......
.

888

Montag, 15. Oktober 2018, 12:19

Die Messlatte ist da nicht höher, Nissi........Sehe ich nicht so.........Nicht wegen der "Klassik"......Aber es ist einfach die Art der Präsentation.....
Mit Messlatte zu hoch, meinte ich, das das Publikum schon eine andere ist, als bei einem Popkonzert oder auf ner Folkparktour! Da tanzt und singt man mit. Bei Klassik sitzt man "steif" da und hört der Musik intensiver zu. Da weiß der Künstler, das jedes Verspielen und Fehlgriff gehört wird.

Benny spielt schon über Jahrzehnte auf dem Klavier und tritt vor öffentlichem Publikum auf! Und er liebt es! Sonst würde er es ja nicht tun! Und seine fast 72 sieht man ihm nicht an!
Thank you for the music

Stockholm

unregistriert

889

Montag, 15. Oktober 2018, 12:20

Danke Benny....für deine durchaus menschlichen Reaktionen bei dieser so hohen Auzeichnung.

Vielen Dank....mehr hab ich überhaupt nicht zu sagen.... :thumbsup:

890

Montag, 15. Oktober 2018, 19:09

Bemerkenswert welche Auswirkung so ein Auftritt im TV bewirken kann.

Siehe aktuellen Amazon Bestseller-Rang:




Er hat sogar Cher überholt... :thumbsup:

891

Dienstag, 16. Oktober 2018, 08:16

Bemerkenswert welche Auswirkung so ein Auftritt im TV bewirken kann.

Siehe aktuellen Amazon Bestseller-Rang:

index.php?page=Attachment&attachmentID=5021


Er hat sogar Cher überholt... :thumbsup:
gut, einerseits das, aber andererseits wird sie aber auch schon verhökert: bei jpc kostet die CD noch 8.99 Euro. ;)
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

892

Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:14

gut, einerseits das, aber andererseits wird sie aber auch schon verhökert: bei jpc kostet die CD noch 8.99 Euro

Bei den meisten Händlern ist sie inzwischen schon für 7,99 zu haben, so unter anderem bei Amazon und Saturn.........Regionalbedingt wird sie bei Saturn auch schon für 6,99 angeboten,...

893

Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:54

Wer sich jetzt noch die alte Version kauft, dem ist sowieso nicht zu helfen... :rolleyes:

894

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:27

Wer sich jetzt noch die alte Version kauft, dem ist sowieso nicht zu helfen...

Piano Bonus war noch gestern zumindest bei Amazon nur über "Umwege" zu finden.

Darüber hinaus kostet bei Amazon die Bonus-Version 17,99 EUR, die normale Version aber nur 7,99 EUR. Bei jpc sieht es ähnlich aus.

Von daher kann ich durchaus nachvollziehen, dass sich viele mit der günstigen Version, die schließlich nur zwei Songs weniger enthält, zufrieden geben.

895

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:30

„Money, Money, Money / Jag Hör - Single“ von Benny Andersson
https://itunes.apple.com/de/album/money-…ngle/1438102286

Beide Titel bei iTunes für 1,99 €

896

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:55

Danke für die beiden Hörproben.

Unter Berücksichtigung, dass ich bisher ausschließlich die Hörproben kenne, scheint mir (vorerst) Jag Hör, das einzige Stück des Piano Albums zu sein, dass in der grandiosen Gesangsversion, noch besser ist als in der reinen piano Version.

Wie gesagt, dies ist nur ein kurzer, vorläufiger Eindruck von mir, der auf dem Hörbeispiel in MP3 basiert.

897

Dienstag, 16. Oktober 2018, 22:35

@Webmark: Das würde ja dann im Umkehrschluss bedeuten dass Tommy Körberg als einziger in der Lage ist, die grandiosen Piano-Versionen von Benny zu übertreffen? :S

@Nissi: Das kann ich auch irgendwie nachvollziehen. Benny musste da vor einem klassikaffinen Publikum spielen, bei dem die Messlatte sicherlich höher lag als bei einem BAO-Konzert… Und ich warte ja nur auf die ersten Wortspenden in der FAZ oder ähnlichen Medien, wo sich einer aufregt, dass jemand der nicht mal die Töne richtig trifft einen Klassik-Preis gewinnt… :rolleyes:

Aber, ich fand Benny auch überaus sympathisch und bescheiden bei dem Auftritt, ein feiner Mann! Nicht dass ich ihn nun knuddeln wollte… :D Aber das war schon ein Auftritt wo er praktisch ins kalte Wasser springen musste. Der Preis war dafür hoch verdient. :thumbup:

Und die Probe mit Diana Damrau ist auch genial! Da würde ich mir doch glatt ein eigenes B&B-Liederalbum von ihr wünschen! Ist zwar ein anderes Thema, aber wie sie Thank You for the Music singt, das finde ich grandios! Nicht allzu weit von Agnetha entfernt… :thumbup:

898

Dienstag, 16. Oktober 2018, 22:49

@Webmark: Das würde ja dann im Umkehrschluss bedeuten dass Tommy Körberg als einziger in der Lage ist, die grandiosen Piano-Versionen von Benny zu übertreffen?
Wie gesagt, stützt sich meine Bemerkung nur auf das kurze Hörbeispiel. Wobei die Originalversion von Jag Hör (BAO) für mich eine absolut hervorragende Interpretation darstellt und somit nur sehr schwer zu überbieten ist.

@Nissi: Das kann ich auch irgendwie nachvollziehen. Benny musste da vor einem klassikaffinen Publikum spielen, bei dem die Messlatte sicherlich höher lag als bei einem BAO-Konzert…
So etwas kann durchaus auch dem routiniertesten Musiker passieren.

Ich hoffe nur, dass es bei Benny tatsächlich nur die Aufregung, Nervosität war und nicht etwa eine Erkrankung, wie z. B. Parkinson vorliegt, was das Zittern der Hände erklären würde.

899

Dienstag, 16. Oktober 2018, 23:03

Nicht allzu weit von Agnetha entfernt…

Gaaaaaaanz dünnes Eis, Highway........ganz dünnes Eis...... :D
Diana Damrau hat es ganz ok und gut gesungen.........aber da Du sie ja schon dem Vergleich mit Agnetha aussetzt.........Lichtjahre.......Du weisst schon.......Lichtjahre.....Agnetha's Original steht da unerreichbar ganz für sich darüber.....

Unter Berücksichtigung, dass ich bisher ausschließlich die Hörproben kenne, scheint mir (vorerst) Jag Hör, das einzige Stück des Piano Albums zu sein, dass in der grandiosen Gesangsversion, noch besser ist als in der reinen piano Version.

Da sind wir ja wieder in der Diskussion, die wir schon einmal hatten...

Ich persönlich sehe es so, dass eine hervorrragende Piano-Version niemals eine hervorragende Gesangsversion erreichen kann, weil eine hervorragende Gesangsversion in ihrer Ursprünglichkeit einfach wesentlich anspruchsvoller zu erreichen ist als eine instrumentale Version mit einem musikalischen Hilfsmittel......

Insofern sind für mich Benny's Piano-Versionen zwar alle in großer Qualität gespielt, aber eben nicht annähernd als gleichwertig einzustufen gegenüber den diversen gesanglichen Leistungen der Lieder...

Generell ist es ja immer auch schwierig, Gesangsversionen mit instrumentalen Versionen zu vergleichen........Hier helfen dann eben die Vergleiche innerhalb des ureigenen Genres..........Und hier sind zum Beispiel die Gesangverssionen von Agnetha bei Liedern wie CHIQUITITA oder THE DAY BeFORE YOU CAME oder THANK YOU FOR THE MUSIC eben in ihrer Qualität auf höchstem Maße einzigartig und wurden bei diesen Lieder noch nie gleichwertig performt, während Benny's Pianospiel zwar hervorrgend, aber keineswegs einzigartig ist, wie man zum Beispiel ja gerade an der Pianistin Ulrika Rosen gesehen hat, die die Versionen nach meiner Meinung qualitativ absolut genauso gut wie Benny gespielt hat......

Aber die Diskussion hatten wir ja schon und müssen wir nicht mehr neu aufmachen

@Webmark........Ich respektiere selbstverständlich Deinen eigenen persönlichen Standpunkt, sehe es aber wie aufgeführt ganz anders.....

900

Dienstag, 16. Oktober 2018, 23:15

@Webmark........Ich respektiere selbstverständlich Deinen eigenen persönlichen Standpunkt, sehe es aber wie aufgeführt ganz anders.....

Ich respektiere deinen Standpunkt ebenso, auch wenn ich es ganz anders beurteile.