Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 5. Oktober 2018, 13:03

Aber jetzt hab ich einmal eine Frage an euch....... ...

zu Teresa's Siegerlied von 1985, AIJIN, zu dem ich in meinem Vorposting geschrieben habe..........
https://www.youtube.com/watch?v=0tPAddMqNLM

Wenn ihr dieses Lied und vor allem seinen Refrain hört........fällt euch da was auf ????


Meinst Du dieses?

https://youtu.be/k59E7T0H-Us

42

Freitag, 5. Oktober 2018, 13:54

@JensT

Danke für Dein Feedback, Jens........ist für mich Motivation, hier auch noch weiter zu schreiben....


@Nissi.......

erstmal Danke für Deine Antwort, Nissi........

Nein, ich meinte nicht die von Dir verlinkte Emelie der Forrest.......da hast Du einen Satz von mir wohl überlesen.......sondern ich meinte das Siegerlied von 1998.........

DANA INTERNATIONAL.......mit dem Lied DIVA......

https://www.youtube.com/watch?v=Fv83u7-mNWQ

Das Lied hat zwar einen anderen Rhythmus, bedient sich aber praktisch genau des identischen Refrains (ab 1:57) wie bei dem Siegerlied von Teresa Teng aus dem Jahre 1985.......fast exakt die gleiche Melodie-bzw. Tonabfolge...........nach meiner Meinung geht das fast schon in Richtung Plagiat, was den Refrain betrifft.....

Hörst Du das auch ???

Hört ihr das auch ???
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (5. Oktober 2018, 14:18)


43

Freitag, 5. Oktober 2018, 17:48

@Scotty
siehste, die '98 hab ich glatt überlesen :huh: :rolleyes: ;)

Mhm... Dana?
Könnte schon sein... mit genauem Hinhören und mehrmaligen Repeat... mhm... könntest recht haben!

Aber meine Auswahl von Emmelie de Forest mit "Only Teardrops"
aus dem Jahre 2013 hat auch ne klitzekleine Ähnlichkeit, oder? :lol:

44

Sonntag, 7. Oktober 2018, 04:52

Ja, das Lied von Emelie de Forrest ist ebenfalls eine sehr schöne Ballade mit einem sehr eingängigen Refrain...........aber die Melodieabfolge unterscheidet sich schon von Teresa's Siegerlied.........während der Refrain von Dana International praktisch die identische Tonabfolge in seinem Refrain hat.......

Hat noch einer eine Meinung dazu ?

Übrigens.......mal so ganz nebenbei, Nissi.......das Album von Emelie de Forrest mit ihrem Siegerlied ist damals zu dem künstlerisch zweitwertvollsten Album Skandinaviens des Jahres 2013 von der skandinavischen Musikindustrie gewählt worden......Nur ein einziges Album war vor ihr platziert......Und dieses Album hiess.......ja genau........Agnetha's "A"..... :rolleyes: :thumbup:

Aber wieder zurück zu Teresa Teng......

Nachdem ich jetzt ihre Grand Prix-Siegerlieder der Jahre 1985 und 1986 in den letzten Threads verlinkt habe, soll auch ihr erstes Siegerlied aus dem Jahre 1984 nicht fehlen......

Es handelt sich um das Lied TSUGUNAI....

TSUGUNAI ist eine wunderschön-melancholische Liebesballade voller Traurigkeit über eine zu Ende gegangene Liebe und über eine Frau, die ihre alte Umgebung verlassen muss, weil sie hier bei allem an ihre vergangene Liebe erinnert wird. Man ist für immer auseinandergegangen, aber die Frau empfindet noch immer Liebe für den Mann und verabschiedet sich ein letztes Mal.....

Teresa Teng nahm mit diesem Lied 1984 erstmals am asiatischen Grand Prix-Wettbewerb teil und gewann ihn mit diesem Lied haushoch und es war der Auftaktsieg zu ihrem "Treble" von 84 bis 86.....

Kleiner Sidestep.......In Europa gewann in diesem Jahr 1984 der schwedische Beitrag Diggi-Loo der Boygroup Herrey's........Ein gänzlich anderes Lied, sehr auf den Mainstream ausgerichtet........und rein künstlerisch nach meiner Meinung nicht mal annähernd in der gleichen künstlerisch höchsten Liga wie das wunderbare TSUGUNAI.........

TSUGUNAI.......Teresa Teng.....

https://www.youtube.com/watch?v=5VBL9-2u-jQ


Welch ein unglaubliches Gefühl hat sie in ihrer Stimme..........So berührend und so schön....

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

45

Dienstag, 9. Oktober 2018, 06:28

Heute verlinke ich einmal ein hochinteressantes halbstündiges Interview, das Teresa Teng Anfang 1983 in englischer Sprache mit Radio ICRT geführt hat...

Wer Interesse an der Künstlerin und auch an dem Menschen Teresa Teng hat, kann hier sehr viel über sie erfahren.......

Man hört in diesem Interview eine hochintelligente, reflektierte und moderne Teresa Teng..........Aber man kann vor allem besonders viel von ihrer Persönlichkeit erfahren.........Man erlebt eine unglaublich gefühlvolle, lebensfrohe, warmherzige, offene, geerdete, echte, natürliche und verbindliche Teresa Teng, bei der man förmlich spürt, dass sie dieses Interviwe gerne geführt hat........Ich habe selten ein Interview gehört, wo eine Künstlerin so viel gelacht hat und jede Frage mit soviel Gefühl in einer so positiven Grundeinstellung beantwortet hat.........

Außerdem erfährt man auch einiges aus ihrer Karriere........so unter anderem, dass sie 2 Jahre in Los Angeles studiert hat.....

Das Interview fand nur einige Tage vor ihrer Abreise nach Las Vegas statt, wo sie drei große und umjubelte Auftritte vor jeweils ausverkauftem Haus im CAESARS PALACE von Las Vegas hatte......Sie war die allererste Künstlerin aus Asien, die im Caesar's Palace aufgetreten ist.....

Sie war Anfang 1983 schon seit vielen Jahren die größte Ikone der asiatischen Balladen- und Popkultur und ein Superstar und hatte schon eine dreistellige Anzahl von Platin/Goldplatten und eine riesige Anzahl von Preisen,und dies alles noch ein Jahr, bevor sie den ersten ihrer 3 asiatischen Grand Prix gewann,an dem sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht teilgenommen hatte........

Aber im Interview hört man eine geerdete und bescheidene Frau..........Es ist vor allem diese liebevolle Natürlichkeit trotz ihrem Status als größter Superstar Asiens, die so fasziniert.........wirklich hörenswert

Hier das Interview.......

https://www.youtube.com/watch?v=I3VmJIBucRY


Ein großartiges Zeitzeugnis.........
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (9. Oktober 2018, 06:39)


46

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:16

Ein weiterer meiner Lieblingsauftritte von Lijun mit einem weiteren so wunderschönen Lied.....

Er fand am 29.August 1977 in Japan statt......zur gleichen Zeit, als ABBA in Europa ihre Songs für THE ALBUM aufnahmen.......

Melancholie und Leidenschaft.......und welch eine Stimme,....

ANATA TO IKURU...........ICH LEBE MIT DIR

Ein weiteres ihrer weit über 1000 wunderschönen Lieder.......

Es ist ein Lied mit einem melancholischen Beginn und einem mitreissend gesungenen Refrain, bei dem Geigen und Gitarren die stimmige Untermalung für Teresa's wunderschöne Stimme sind, und bei dem sie die Emotionen der Zärtlichkeit, Verletzlichkeit und Leidenschaft der Liebe so wunderbar vereinigt.....

....und es ist einfach ein unfassbar charmanter, hinreissender und sehr charismatischer Auftritt.........

https://www.youtube.com/watch?v=ul4J38Y9L14


Teresa ist die einzige jenseits von Ekerö, bei der ich "Gänsehaut" bekomme, weil sie mit ihrer Stimme ebenfalls weinen kann.........
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

47

Samstag, 13. Oktober 2018, 05:17

Eine weitere der unglaublichen weit über 1000 wunderschönen Melodien von Teresa Teng, die sie so hinreissend schön gesungen hat.....

Es ist das Lied YORU NO FERIBOTE...........NACHTFÄHRE.........Das Lied über einen Abschied für immer......

Es ist ein ganz trauriges uns tief melancholisches Lied............Teresa Teng hat es so gefühlvoll gesungen, dass siie bei einigen ihrer Auftritten mit diesem Lied tief gerührt war........

Das Lied von der NACHTFÄHRE............Yoru Mo Feribote

https://www.youtube.com/watch?v=vKGS4sl7H3E



:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. November 2018, 07:09)


48

Sonntag, 14. Oktober 2018, 04:57

Am heutgen Sonntag einfach mal ein ganz kleiner Sidestep auf die Vielseitigkeit von Teresa Teng.....und ein kleiner Sidestep ins englischsprachige....

Sie ist die Königin der Balladen, der Melancholie und der Zärtlichkeit in ihren Liedern und ich habe in meinen letzten Potings ja schon einige wunderbare Beispiele davon verlinkt...

Aber Teresa war unfassbar vielseitig und konnte alles singen..........Ein kleines Beispiel dafür ihr legendärer Auftritt am 16. Januar 1982 im ausverkauften "Queen Elizabeth Stadium" von Hongkong, wo sie in einem Konzert neben ihren traumhaft schönen Balladen, die sie auf chinesisch und japanisch sang, auch einige englischsprachige Rock-und Discohits sang........unter anderem den legendären Disco-Klassiker HOT STUFF..........Krass cool...

https://www.youtube.com/watch?v=8mnHPO6m3Cs


Und hier eine traumhaft schön gesungene Live-Verson des Klassikers BRIDGE OVER TROUBLED WATER...

Niemals habe ich von diesem Lied eine gefühlvollere und emotionialere Interpretation gehört...

https://www.youtube.com/watch?v=WA5_moY_-c4


Hier noch ein weiterer meiner englischgesungenen Favoriten von ihr.........KILLING ME SOFTLY WITH HIS SONG.......I love it

https://www.youtube.com/watch?v=6qAESLfGQVQ


Und zum Schluss für heute nochmal ihr wunderschön gesungenes POWER OF LOVE......hier wieder mit Video........Für mich schlägt sie dabei die Versionen von Jennifer Rush und Celine Dion deutlich, weil sie es viel emotionaler interpretiert.....

https://www.youtube.com/watch?v=Ir3747lb0VY


Einfach nur traumhaft schön.........

Das war heute mal ein kleiner Ausflug ins englischsprachige........demnächst wieder chinesisch und japanisch....... ;)
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

49

Montag, 15. Oktober 2018, 11:56

Im Nachtrag zu meinem Vorposting, wio ich einen "englischen Block" von Teresa verlinkt habe.....

......muss ich nun einfach noch das folgende Video verlinken, das seit gestern NEU IM NETZ ist......

Ein herrliches Zeitzeugnis......

Im Mai 1977 gab Teresa in Shinbashi drei Konzerte, bei denen sie neben ihren asiatischen Klassikern ein mehrminütiges Medley von mehreren englischen Rock'n Roll-Klassikern und englischen 60er-Jahre Klassikern sang.......Natürlich passend im 60er-Jahre Mini-Kleidchen...... ;) :rolleyes:

Hier ist ein 10minütigerZusammenschnitt aus diesen Auftritten......(Besserer Klang im 2.Teil des Videos)

https://www.youtube.com/watch?v=M8cSanrRlgM


Einfach nur süß und eine herrliche Momentaufnahme.....

Und auch ein Fingerzeig, dass man in Asien schon damals wesentlich weltoffener war als wir Europäer oder gar Amerikaner, die zumeist keine Ahnung von der dortigen Kultur hatten und haben.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (15. Oktober 2018, 12:06)


50

Dienstag, 16. Oktober 2018, 06:01

Ein weiterer der fast unzähligen Klassiker von Teresa Teng ist das Lied TOKYO YAKEI........TOKIO BEI NACHT...

Wer Balladen und charismatische Stimmen liebt, der wirds auch dieses Lied lieben, bei der man sowohl die Zärtlichkeit als auch die ungeheure Kraft in der Stimme Teresa's hören kann......

Die folgende Aufnahme ist von Ende April 1977 von einem Auftritt in Tokio und ist live gesungen....

https://www.youtube.com/watch?v=WqgWV7Slyrc


Emilie Yeh Yueh-Yu, eine der bekanntesten und fundiertesten asiatischen Historikerinnen, unter anderem viele Jahre Professorin an der "University of Southern California" in Los Angeles, sagte über Teresa Teng unter anderem......"Eines ihrer Geheimnisse ist die Aufrichtigkeit in ihrer Stimme, die Zärtlichkeit in ihrer Stimme, die Liebe in ihrer Stimme und die Fähigkeit, dies alles zu verbinden und es gleichzeitig sowohl mit ihrer Zartheit als auch mit einer unbändigen Kraft in ihrer Stimme darzubieten. Es ist die wunderbare Süße in ihrer Stimme, die sie berühmt machte und die Fähgkeit, gleichzeitig damit zu weinen. Mit dieser Fahigkeit kann sie die Zuhörer anziehen und sie hypnotisieren"

Eine sehr schöne Beschreibung, deren Inhalt man auch bei TOKYO YAKEI spüren kann......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

51

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:23

Wieder ein toller Link, gefällt mir sehr gut. CD's von Teresa Teng bei Ebay kaufen zu wollen wird ein teures Erlebnis, so ab 20 € aufwärts ist da die Spanne. Teresa 's Plattenfirma war ( ist ) übrigens die polydor. Hat Qualität tatsächlich einen Namen....... :thumbup:

52

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 06:08

Ja, in der Tat wird es ein teures Erlebnis, die CD's von Teresa Teng zu kaufen, Jens, schon alleine weil es so unfassbar viele Alben von ihr gibt......Das sind noch einmal ganz andere Dimensionen als zum Beispiel bei ABBA, da es von Teresa weit über 10 Mal soviele Alben gibt....

EBAY hat da tatsächlich ein sehr umfangreiches Angebot und auch über AMAZON ist eine gute Palette ihrer Musik zu erhalten........Bei ca. 20 Euro fängt es an aufwärts.......

Ich bin aber sehr froh, dass so viele ihrer Alben, auch die Originalalben, auf diesen Wegen zu bekommen sind und habe da auch schon eine ganze Menge an CD's zusammenbekommen............Aber ich kann sagen, dass ich keinen einzigen Euro, den ich bisher für ihre Musik ausgegeben habe, bereut habe, sondern dass ich an jedem einzelnen ihrer Alben große Freude gehabt habe.........Und ich habe bei ihrer unfassbaren Fülle an Alben auch noch lange nicht alles, das Reservoir ihrer Musik ist fast unermesslich.......

Sie hat unfassbare 79 Studioalben veröffentlicht und es wurden weitere ebenso unfassbare 152 Compilations-Alben von ihr veröffentlicht...........und diese Zahl umfasst nur jene Compis, die neues Songmaterial oder neue Abmischungen von vorher veröffentlichtem Material enthalten......

Die meisten tatsächlich über Polydor bzw. PolyGram......nur in ihren frühen Jahren hatte sie diverse andere Labels.....

Das Faszinierende an diesen fast schon astronomischen Zahlen ist dabei, dass diese unglaubliche Fülle ihrer Veröffentlichungen nicht auf Kosten der Qualität ging, sondern dass alle Alben über eine hohe künstleriche Qualität verfügen......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

53

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 10:33

Da wäre ja eine kleine 50 CD-Box mal angezeigt… :)

Schon erstaunlich was Teresa alles geleistet hat. Sie hatte eine wunderbare feine Stimme… Aber vielleicht kann man das alles nur richtig erfassen, wenn man selbst aus einem asiatischen Kulturkreis kommt. So eine richtige Vertrautheit will sich bei mir nicht wirklich einstellen, aber vielleicht könnte das noch kommen, wenn ich länger zuhöre. Da finde ich bei Agnetha, Helen oder Bettan sofort viel mehr Bezug. Oder auch Lea Salonga finde ich ansprechender, da sie eine wärmere Stimme hat, wie mir scheint.

Ach ja, übrigens finde ich das Lied von Dana International tatsächlich ähnlich zu dem Aijin das Teresa gesungen hat.

20 EUR für eine CD finde ich noch nicht so kriminell, wenn man bedenkt dass es sich ja um sehr spezielle Alben handelt. Solche Preise zahlte man bis vor einiger Zeit auch hier oft im Laden… aka 19,99…
Robert

54

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 17:20

Danke erstmal für Dein Feedback zu meiner Frage, Highway, bezüglich Dana/Aijin......

Schon erstaunlich was Teresa alles geleistet hat. Sie hatte eine wunderbare feine Stimme… Aber vielleicht kann man das alles nur richtig erfassen, wenn man selbst aus einem asiatischen Kulturkreis kommt. So eine richtige Vertrautheit will sich bei mir nicht wirklich einstellen, aber vielleicht könnte das noch kommen, wenn ich länger zuhöre. Da finde ich bei Agnetha, Helen oder Bettan sofort viel mehr Bezug. Oder auch Lea Salonga finde ich ansprechender, da sie eine wärmere Stimme hat, wie mir scheint.

Siehst Du, Highway........genau das habe ich persönlich ganz anders erlebt und empfunden......

Ich hatte damals......genau we Du......keinerlei persönlichen oder privaten Bezug zur asiatischen Musikkultur bzw. überhaupt zur asiatschen Kultur.... (im Gegensatz zu der russisch/ukrainischen Musikkultur).......

.....bis ich mit der Musik von Teresa Teng in Berührung kam.....

Mich hat ihre Stimme, die Emotion und die Wärme, die darin liegt, sofort fasziniert........Das ist mir in dieser Form in den Jahren und Jahrzehnten zuvor nur noch bei Agnetha so passiert.......Da war es zunächst einmal völlig egal, dass ich weder der chinesischen noch der japanischen Sprache mächtig war, genauso wie ich damals 1974 der schwedischen Sprache nicht mächtig war.......

Aber ich hörte in ihrer Stimme eine ganz tiefe Emotion heraus, die ich außer bei Agnetha noch bei niemandem sonst zuvor gehört hatte........Das Timbre in ihrer Stimme finde ich bezaubernd, gerade auch bei den ruhigen Balladen. Und das gepaart mit der Kraft in ihrer Stimme ist fasznierend..........Und es ist auch die Melodiosität in ihren Liedern, die ganz besonders war

Und als ich mich dann in den folgenden Jahren etwas mit ihrer Persönlichkeit befasst habe, ist mir da etwas ganz besonderes begegnet, ....etwas, das ich mit "innerer Schönheit" bezeichnen würde..........Eine große Aufrichtigkeit, eine Echtheit und auch eine Zartheit......Eine Frau voller Liebe, die das gelebt hat, wovon sie gesungen hat......

Und nebenbei hat sie mich generell der hochspannenden chinesschen, japanischen und generell asiatischen Kultur näher gebracht, der ich noch zu ABBA-Zeiten relativ ratlos gegenüberstand...
..
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (17. Oktober 2018, 20:59)


55

Freitag, 19. Oktober 2018, 18:21

Heute komme ich nochmal auf das Lied KUKO....Flughafen......zurück und auf eine besondere historische Aufnahme....

Eine berührende Aufnahme, bei der man so mitfühlen kann...

Wie ich ja in einem meiner Vorpostings beschrieben habe, war das Lied KUKO der Durchbruch von Teresa Teng im für Asien so entscheidenden japanischen Musikmarkt und ist in diesem Kontext wohl das wichtigste Lied in Teresa Teng's Karriere, weil dadurch ihr Aufstieg zur größten musikalischen Ikone in der asiatischen Geschichte begründet wurde.....

Sie gewann damals einen der wichtigten Preise des japanischen Musikmarkts und ihre Popularität exploierte nach diesem Lied förmlich in Japan......Sie war bis dahin schon ein großer Star in Taiwan, China, Indonesien, Malaysia, obwohl sie noch immer erst ganz junge 21 Jahre alt war........Aber mit KUKO und dem Gewinn dieses Preise eroberte sie Japan und somit auch ganz Asien.....In seiner Bedeutung war KUKO in dieser Hinsicht das Äquivalent zu WATERLOO und S.O.S. für ABBA...

Nun gibt es eine ganz berührende und historische Aufnahme von diesem Abend, als Teresa Teng diesen Wettbewerb gewann.......Sie sang das Lied KUKO, gewann darauf diese hohe und so wichtige Auszeichnung und sollte sodann......wie auch bei uns in Europa üblich.......das Siegerlied noch einmal singen.....

Aber das ging nicht mehr.........Teresa brach unter ihren Freudentränen und ihren Tränen der Rührung vollig zusammmen und konnte das Lied nicht mehr singen.......Immer und immer wieder versuchte sie es, in die laufende Melodie einzustimmen......und wieder und wieder musste sie das Lied unterbrechen, weil sie einfach unter der Rührung ihrer Freudentränen nicht mehr singen konnte ......und erst zum Schluss konnte sie das Lied einigermaßen beenden.....

Eine ganz besonders berührende und menschlich zutiefst sympathische Aufnahme.......und auch eine Aufnahme, die viel über die Persönlchket Teresa Teng's aussagt........über ihre Dankbarkeit dem Erfolg gegenüber, über ihre menschliche Wärme, über ihre Ehrlichket

Hier diese Aufnahme......

https://www.youtube.com/watch?v=cxg4SOCmh2k


Nur 3 Tage später sang dann eine strahlende Teresa Teng das Lied erneut im japanischen Fernsehen bei ihrem nächsten Auftritt,.......diesmal ohne Unterbrechung in seiner ganzen Schönheit........

https://www.youtube.com/watch?v=7ozgATwcVBg


KUKO entwickelte sich schnell zu einer der größten Pophymnen in der japanischen Geschichte und Teresa musste es auch all die Jahre später singen, wann immer sie in Japan auftrat, aber auch in anderen Ländern.........So kam es etwa 10 Jahre danach zu zwei der legendärsten Auftritten mit diesem Lied, die ich hier gern nochmal verlinke .......

Teresa war inzwischen Anfang 30 und nun der größte Superstar Asiens........Sie war auf einem absoluten Zenit ihrer Karriere......Einer der beiden Auftritte jährt sich in der nächsten Woche zum 33. Mal...........Beide Auftritte sind ein Zeugnis für Teresa's großes Charisma.......

Hier nochmal die beiden Links......

https://www.youtube.com/watch?v=AGoeRQjtsa0

https://www.youtube.com/watch?v=2vKDscF3x2E


Was Musik und eine wunderschöne Stimme leisten kann.....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

56

Sonntag, 21. Oktober 2018, 20:01

Nach so vielen japanischen und englischen Songs von Teresa Teng heute am Sonntagabend auch mal wieder ein chinesicher Song aus ihrem so unerschöpflichen Reservoir an wunderschönen melodiösen Songs.....

Genau gesagt ist es ein Song in der Sprache Mandarin.......HAI YUN........GEDICHTE DES MEERES....

HAI YUN ist eine weitere zärtlich schöne Ballade, mit der Teresa einen großen Hit in China, Taiwan, Malaysia hatte, noch in der Zeit, bevor sie als 21jährige ihren im Vorposting beschriebenen großen Durchbruch in Japan hatte........

Es ist eine Ballade voller Melancholie........Das Video setzt sich zusammen aus Auftritten aus den Jahren 1974 und 1977........

HAI YUN.........Gedichte des Meeres.......

https://www.youtube.com/watch?v=dd3SsY7vPk0


Ein weiterer mindestens genaus so melodiöser tragischer Liebessong dann in Kürze.... ;) .
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

57

Montag, 22. Oktober 2018, 16:10

Manchmal covern ja auch westliche Künstler und Künstlerinnen Teresa Teng. Hier etwa Hayley Westenra, zusammen mit Rex Wee.
https://www.youtube.com/watch?v=V1rIdbMMhWM

Wie wäre es mit einer Version von Kuukou von Agnetha? :)
Robert

58

Montag, 22. Oktober 2018, 18:05

Das ist eine sehr schöne Cover-Version von Teresa Teng's Klassiker "Yue Liang Dai Biao Wo De Xin" .....THE MOON REPRESENT MY HEART

HAYLEY WESTENRA und REX WEE singen dieses so wunderschöne Lied auch mit viel Gefühl......

Es gibt da auch einige weitere sehr bekannte Auftritte von Hayley Westenra mit diesem Teresa Teng-Klassiker......Der bekannteste ist sicher derjenige bei der Eröffnungsfeier der Welt-Spiele 2009 von Kaohsiung, Taiwan, als sie das Lied vor 45000 Zuschauern und Fernseh-Liveübertragungen in viele Länder gemeinsam mit SU JIAN XIN gesungen hat........Besonders markant dabei ist der Jubel, der einsetzt, wenn das Lied begonnen wird bzw. dann auch wenn Hayley Westenra ins Lied einstimmt....

Dazu muss man wissen, dass es sich bei diesem Lied um einen der berühmtesten Klassiker von Teresa Teng handelt und dass die Menschen fast überall im asiatschen Raum, wenn dieses Lied gespielt wird, aufstehen, sich umarmen, mitsingen oder manchmal auch feuchte Augen bekommen......

Hier dieser Auftritt von der Eröffnungsfeier der Weltspiele 2009 in Taiwan von Hayley Westenra und Su Jian Xin

https://www.youtube.com/watch?v=eYeg_OazUqA


Und hier ist auch noch einmal das unvergleichliche Original von Teresa Teng.......

Dieser Auftritt gilt übrigens als einer der meistgesehensten Live-Auftritte einer Sängerin weltweit........

https://www.youtube.com/watch?v=IiFm7AWP9n4


Um noch einmal auf Hayley Westenra zurückzukommen......

Sie ist eine interessante Künstlerin, bei der sich für mich auch ein gewisser kleiner Kreis schliesst, denn sie war für einige Jahre Mitglied der CELTIC WOMEN, die ich auch immer sehr gerne höre.........Hayley ist in ihrem heimischen Neuseeland eine der erfolgreichsten Künstlerinnen mit insgesamt 5 Nummer-1-Alben.......Sie ist auch der asiatischen Musik sehr zugetan, hat ein Album auf japanisch aufgenommen und hatte viele Auftritte in Taiwan, wo sie auch nach einem Auftritt mit einem Kinderchor sagte, dass sie Teresa Teng sehr verehrt.....

Lohnt sich vielleicht auch mal, einen gesonderten Thread für Hayley aufzumachen.......

Und ja, Highway.......ein Agnetha-Cover von "Kuko" oder "The Moon Represents My Heart" oder einer der anderen großen Balladen von Teresa wäre eine wunderschöne Sache..........Man darf ja träumen... :)
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (23. Oktober 2018, 03:54)


59

Freitag, 26. Oktober 2018, 05:02

Eine weitere Ballade von Lijún, die ich liebe.........wunderschön arrangiert und gesungen

SHIKURAMEN NAKAHORI.........Der Duft der lila Veilchen......

Ein melancholisches Lied mit einem aufrüttelnden Refrain über die Liebe in der Vergänglichkeit der Zeit

Teresa hat das Lied im Jahre 1975 sowohl in japanischer als auch in chinesischer Sprache aufgenommen.....

Hier die japanische Version.....

https://www.youtube.com/watch?v=giuEhM390nk


Wenn sich ein schönes Lied und eine schöne Stimme treffen.....
..
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (26. Oktober 2018, 05:10)


60

Montag, 29. Oktober 2018, 18:02

.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer