Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 11. März 2015, 19:59

Soldiers

Er ist für mich einer der meistunterschätzten Songs von ABBA........"Soldiers"

Er ist vielleicht ihr düsterster Song überhaupt und stellt eine direkte Steigerung zum Song Visistors dar......ein Song mit einem unheilvollen Text, der verpackt ist in eine wunderschöne Melodie, in einen fast lieblichen modifizierten Walzer-Rhythmus, und der verpackt ist in wunderschönen Gesang.

Es war ja immer eines der Markenzeichen von ABBA, dass sie melancholische, traurige, Lieder hinter einer dynamischen, energiegeladenen und fröhlichen Musik sozusagen "versteckt" haben......aber dabei ging es immer um persönliche Schicksale, um verlorene Liebe, zerstörte Illusionen oder Verlustängste.
Das gilt sicher auch noch für das "Visitors-Album", denn genau diese Thematik behandelt ja auch das geniale und für mich beste Lied des Albums "One of us" oder das Trennungslied"When all is said and done"......oder auch das für mich persönlichste und bewegendste Lied des Albums "Slipping through my fingers".

Ganz anders ist das bei Liedern wie "Visiors" oder "Soldiers" oder das sich auf dem Vorgängeralbum befindliche "The Piper", wo Björn in seinen Texten zwar keinesfalls von der persönlichen Ebene weggeht, sondern die Lieder ebenfalls aus einem persönlichen Blickwinkel gesehen werden, aber er stellt das ganze auf eine andere Gesamtebene. Es geht auch hier um Ängste, aber vielmehr um Exístenzängste oder gar um Todesängste.

"Soldiers" ist dabei in meinen Augen in mehrerer Hinsicht ein kleines Meisterwerk.....ein Meisterwerk im speziellen von Benny, von Björn und von Agnetha.

Das Lied ist musikalisch sicherlich eines der interessantesten Lieder des Albums....ursprünglich in einem reinen 3/4 Walzertakt......in den Studiosessions dann mit dem Drummer Per Lindvall etwas modifiziert und abgeschwächt in diesen leicht walzermarsch-mäßigen Stil, der diesen Walzertakt nach geradezu perfekt in einer Pophymne versteckt. Die dominanten Drums und diese klagenden, fast "weinenden" Gitarrenklänge perfektionieren dieses Lied.......Zunächst Benny und Björn und im weiteren Verlauf Benny und Agnetha haben hier stundenlang am Sound gefeilt und es ist ihnen da ein Meisterwerk gelungen....... Sicher ein Meisterstück in seiner Arrangementierung von Agnetha, Benny und Björn.....

Der Text von Björn steht der musikalischen Klasse des Liedes in nichts nach. Er ist düster, er ist unheilvoll, er ist kalt (was er aber auch sein soll), er ist eindringlich und er ist an manchen Stellen auch zweideutig. So eine Textzeile wie "is it true that the beast is waking, stirring in his restless sleep tonight" klingt unheilvoll und bedrückend, er vermittelt Ängste, gerade im Zusammenhang mit dem weiteren Text. Laut Björn wollte er den Faschismus in der Welt thematisieren. Also auch ein zutiefst politischer Text. Sicher einer der stärksten Texte von Björn.

Und schlieslich ist es der Gesang von Agnetha, die es schafft, diese zwei völligen Extreme dieser so eingängigen, an manchen Stellen fast lieblichen Melodie mit diesem so extrem düsteren Text zu verbinden und damit dieses Lied erst richtig zum Leben zu erwecken. Mit ihrem emotionalen und sehr eindringlichen Gesang erschafft sie erst so richtig die Dramatik dieses Liedes und stellt mit ihrer Stimme auch wunderbar die Symbiose zu dieser klagenden Gitarre damit her. Sicher gesanglich ein Meisterwerk von Agnetha.

Was ich bei "Soldiers" dabei noch faszinierender finde als beim Lied "Visitors" ist die Tatsache, dass bei "Visitors" der unheilvolle Text auch in eine unheilvolle Melodie gepackt wurde, wodurch da sofort die Düsterheit dieses Lied klar ist. Bei "Soldiers" ist das anders........es ist ein Walzer......eine schöne Melodie......ein wunderbar positiver Refrain........womit dieser düstere Text in meinen Augen noch viel bedrohlicher wird.

"Soldiers" und zum Beispiel "Honey, Honey" sind textlich inhaltlich meilenweit auseinander.......wobei ich das keinesfalls werten möchte.........ich gehöre definitiv NICHT zu denjenigen ABBA-Fans, die ihre späten Werke generell höher bewerten als ihre frühen Werke........ein "Honey, Honey" hat für mich seinen ganz eigenen Wert.........

"Soldiers" ist aber für mich persönlich neben den oben angsprochenen "One of us" und "Slipping through my fingers" das faszinierendste Werk auf dem "Visitors-Album"

Und das faszinierende an solchen Werken ist auch.........dass man beides......sowohl "Honey, Honey" wie auch "Soldiers" immer wieder hören kann, weil es großartige Werke sind........so verschieden sie auch sind......

Hier noch ein Link

https://www.youtube.com/watch?v=QyRn_nh7ViM

Was meint ihr denn so zu dem Lied "Soldiers" ?
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. März 2017, 22:53)


2

Donnerstag, 12. März 2015, 20:46

Mir gefällt das Lied auch sehr sehr gut, da es eben Musik und Text sehr gut verbindet.

Ich weiß auch nicht, ob da seinerszeit schon so viele Leuet drauf geachtet haben. Es passt fasst zu den Liedermacher-Stücken, die wir in Deutschland kennen, nur eben etwas stärker instrumentiert.

Übrigens gibt es von Soldiers eine schöne Cover-Version von Barbara Dickson:

https://www.youtube.com/watch?v=HBSfSeHVJPo

3

Donnerstag, 12. März 2015, 23:59

Ein Song, den ich gern als etwas Besonderes bezeichne

Hallo "Scotty" & "Abbafan Daniel",

schön euch Beide hier, in dem interessanten Thread von "Scotty", gemeinsam begrüßen zu können :)

Ich hatte diesen Thread schon gestern gelesen, brauchte aber einige Zeit um den Spirit fließen lassen zu können! Es fällt mir bei diesem Song nicht leicht meine Gedanken richtig wiederzugeben. Ich versuche es mal!

"Soldiers" würde ich fast schon als heimliches, sehr stilles Meisterwerk von ABBA bezeichnen, denn dieses Stück gelungene Popmusik ist kein Lied, welches auf ABBA Complitations zu finden ist, mir fällt jetzt spontan wirklich keine einzige Complitation ein! Es ist irgendwo schon typisch ABBA von der Musik her, und wiederum auch nicht! Liegt es am Schlagzeug? Das Schlagzeug ist hier doch sehr gewaltig, ebenso der Gesang - und die Gitarren geben dem Stück das letzte i-Tüpfelchen! "Cassandra" ist mein Lieblingslied von ABBA, der Musik, Gesang und vor allem des Textes wegen! "Soldiers" knüpft für mich persönlich, vom bedrohlichen Textinhalt her, nahe an"Cassandra" an, deswegen steht "Soldiers" bei mir auch enorm hoch im Kurs! Ich bin der Meinung das dieses Lied nicht als Single tauglich gewesen wäre, weil es ebend nicht Mainstream ist! Das ist auch gut so! Es beweißt das ABBA neben den ganzen Hits auch stille, erstklassige Songs veröffentlicht haben! Das "Soldiers" nicht so oft zu hören ist gefällt mir auch, denn wenn ich das Album "The Visitors" höre, dann "Soldiers" an der Reihe ist, mit dem kräftigen Schlagzeug und dem Gitarrensound, ist es jedes Mal ein besonderer Genuss diesen Song zu hören!

Hier ein tolles Video von "ABBA-Soldiers" by RJS :

https://www.youtube.com/watch?v=GH2lJ2TC90M

Dieses Lied paßt wieder in unsere leider unruhige Zeit! Hier einmal eine deutsche Übersetzung:

Höre ich wirklich, was ich zu hören glaube?
Sehe ich wirklich die Zeichen, die ich zu sehen glaube?
Oder ist das nur Einbildung?
Ist es wahr, dass das Ungeheuer erwacht,
Und sich heute Nacht in seinem unruhigen Schlaf rührt?
Im fahlen Mondlicht,
Im festen Griff dieses kalten Dezembers
Haben Du und ich Grund uns zu erinnern.

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen.
Sie spielen ihr Horn und marschieren daher
Sie trommeln ihre Trommeln und sehen so stark aus,
Man möchte nicht glauben, dass nichts in der Welt falsch liefe.

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen werden.
Lass uns nicht weg schauen,
Und es nicht drauf ankommen lassen,
Denn wenn der Bügelhornspieler das spielen anfängt,
Müssen auch wir dazu "tanzen"

Was ist das Geräusch, was ist das schreckliche Dröhnen?
Will mir niemand sagen, was ich höre?
In der Ferne, aber näher kommend.
Ist es nur ein aufziehender Sturm?
All dieser Donner und die blendenden Blitze
In der Winternacht.
Im festen Griff dieses kalten Dezembers
Haben Du und ich Grund uns zu erinnern.

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen.
Sie spielen ihr Horn und marschieren daher
Sie trommeln ihre Trommeln und sehen so stark aus,
Man möchte nicht glauben, dass nichts in der Welt falsch liefe.

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen werden.
Lass uns nicht weg schauen,
Und es nicht drauf ankommen lassen,
Denn wenn der Bügelhornspieler das spielen anfängt,
Müssen auch wir dazu "tanzen"

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen.
Sie spielen ihr Horn und marschieren daher
Sie trommeln ihre Trommeln und sehen so stark aus,
Man möchte nicht glauben, dass nichts in der Welt falsch liefe.

Soldaten schreiben die Lieder, die Soldaten singen,
Die Lieder die Du und ich nicht singen werden.
Lass uns nicht weg schauen,
Und es nicht drauf ankommen lassen,
Denn wenn der Bügelhornspieler das spielen anfängt,
Müssen auch wir dazu "tanzen"

VG Cassandrafan, der sich Frieden für alle Menschen wünscht!
ABBA - You let me be

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cassandrafan« (13. März 2015, 11:40) aus folgendem Grund: Video-link hinzugefügt - Songtext Übersetzung eingefügt


4

Freitag, 13. März 2015, 13:37

"Soldiers" gehört für mich wirklich zu den besten ABBA Songs, weil es so speziell anders ist. Und natürlich ist es eines der Highlights auf dem "The Visitors" Album. Ich liebe "Soldiers" total. Die Drums sind so dominant wie bei keinem anderen ABBA Song und dann diese schreiende Gitarre. Einfach der Hammer!!! :love:

Allerdings fehlt es mir schwer, diesen Song speziell mit anderen Songs vom "The Visitors" zu vergleichen.
Das Album "The Visitors" ist nur so gespickt mit absoluten Top Songs. Es fehlt auf diesem Album eigentlich nur "Should I Laugh Or Cry" drauf. Ich habe damals wirklich nicht begriffen, wieso ABBA diese Top B-Seite nicht aufs Album brachten.


ABBA Songs, wie "Soldiers", sind aus meiner Sicht auf einem derart hohen Niveau produziert worden, dass sie gerade deshalb von vielen Jungen auch heute noch gerne gehört und gekauft werden. Anders ist wohl kaum zu erklären, warum ABBA Gold, z.B. in UK und CH das meistverkaufteste Album ist. :!:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

5

Freitag, 13. März 2015, 17:48

Abbafan Daniel, Cassandrafan, Charlyb.........besten Dank für Eure Antworten......

Wie ich sehe, gibt es also noch mehrere hier, die dieses Lied als kleines Meisterwerk sehen.....

Super, Cassandrafan, dass Du hier auch den deutschen Text reingeschrieben hast....... :thumbup:

Sätze wie.....
Ist es wahr, dass das Ungeheuer erwacht,
Und sich heute Nacht in seinem unruhigen Schlaf rührt?
Im fahlen Mondlicht,
Im festen Griff dieses kalten Dezembers
oder
Lass uns nicht weg schauen,
Und es nicht drauf ankommen lassen,
Denn wenn der Bügelhornspieler das spielen anfängt,
Müssen auch wir dazu "tanzen"
oder
Was ist das Geräusch, was ist das schreckliche Dröhnen?
Will mir niemand sagen, was ich höre?
In der Ferne, aber näher kommend.
Ist es nur ein aufziehender Sturm?
All dieser Donner und die blendenden Blitze
In der Winternacht.

.....sind wirklich unglaublich unheilvoll und düster und können einem im Zusammenspiel mit dem Gesang und der Melodie sicher "das Blut in den Adern gefrieren lassen", wie man so "schön" sagt.......

Allerdings tut es das für mich nur bei der ABBA-Version, was auch meinen Satz erklärt, dass erst durch den Gesang Agnethas diese Ambivalenz hergestellt wird zwischen der lieblichen Melodie und diesem unheilvollen Text.......

Die von Abbafan Daniel verlinkte Version ist zwar auch sehr schön......aber Barbara Dickson singt das Lied für meinen Geschmack etwas zu "hart", weswegen es zwar eine gute Performance ist,... sie es aber dadurch nicht so schafft, diese Ambivalenz zwischen der Düsterkeit des Textes und der Lieblichkeit der Melodie so herzustellen wie das bei Agnethas Gesang der Fall ist.........so empfinde ich es zumindest persönlich.

Ja......Soldiers ist auf keiner Compi drauf, glaube ich........erst letztes Jahr dann auf der 3er-CD ABBA-Gold...

"Soldiers" ist ein Song, der wirklich komplett "anders" ist.......zweifellos ein Juwel auf dem Visitors-Album und musikalisch großartig.,.......Ja, die Drums sind dominant, aber fast noch mehr beeindrucken mich diese "klagenden" Gitarrenklänge, die sich dann perfekt mit Agnethas Gesang verbinden......
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

6

Freitag, 13. März 2015, 19:33

Dieses Lied paßt wieder in unsere leider unruhige Zeit! Hier einmal eine deutsche Übersetzung:
Besten Dank dafür. :)

"Soldiers" ist ein Song, der wirklich komplett "anders" ist.......zweifellos ein Juwel auf dem Visitors-Album und musikalisch großartig.,....
Damit hast du absolut recht.

Ich weiß noch, dass mir Soldiers damals nicht ganz so gut gefallen hat, doch heute gehört der Song ganz klar zu meinen absoluten Favoriten.

7

Samstag, 14. März 2015, 13:47

Da viele von der "weinenden", "jammernden" Gitarre begeistert sind : Das Teil nennt man meistens Tremolo und wird an die Stratcoaster bzw. Fender angebracht.Im Gegensatz zu den dominanten, allerdings auch eher banalen Drums, ein echtes Highlight.

8

Sonntag, 15. März 2015, 17:21

Moin moin in die Runde...

@Scotty: danke für diesen Thread, an ein solches Thema hatte ich vor Wochen auch schon mal gedacht.

@Cassandrafan: danke für deine tolle Übersetzung

Tja... Soldiers, ein wahrlich auch für mich nicht leicht zu beantwortendes Thema...

Ich mochte diesen Titel eigentlich von Beginn an, konnte damals in jungen Jahren einfach nur nichts mit dem Text anfangen, dies entwickelte sich erst in den folgenden Jahren. Nicht, dass ich die Worte dieses Songs nicht verstand, aber zu damaliger Zeit erkannte ich einfach nicht den tieferen Hintergrund, dafür musste ich wohl doch erst älter und reifer werden. Als ich erst viel später (nach meiner Abba-losen Zeit) den Song wieder hörte, da machte es plötzlich "klick" und ich hörte nicht nur, sondern ich fühlte diesen Song, verstand, was wirklich dahinter steckt. Soldiers gehört für mich zu den allerbesten Songs, zu den (wie wurde es vorher schon beschrieben) Juwelen von Abba!
Heja Sverige, heja ABBA

9

Montag, 16. März 2015, 13:15

Danke für die ausführlichen Informationen zu "Soldiers"!
Für mich auch eines der schönsten Lieder von ABBA. Auch das ganze Album "Visitors" passt für mich
so in den Herbst & Winter. Es ist eine so starke Melancholie und Traurigkeit in dem Album, was für mich
in die Jahreszeit einfach reinpasst & ich es zu der Zeit ständig höre. Komisch, gell?

"Soldiers" hat mir von Anfang an gefallen, es ist eines der besten Songs auf dem Album & der Zeit.
Dabei war mir zu Anfang nicht mal der Text so wichtig. Die Melodie, der Rythmus... einfach wünderschön!!!

Danke Scotty, das Dir immer mal wieder so ein Thread einfällt und Du uns an Songs erinnerst, die manche fast vergessen...

10

Montag, 16. März 2015, 13:43

Ich finde Soldiers sehr gut. Komischerweise kam das Lied auf dem Album The Visitors genau zu der Zeit raus, als ich gerade beim Militär sein musste. Das war nicht gerade so eine tolle Zeit für mich, und die Stimmung von Soldiers passte dazu gut. Denn eigentlich stellte sich da die Frage, ob ich denn noch zu den „you and I“ gehörte oder zu den Soldaten, die eben andere Lieder sangen (natürlich mussten wir in der Kompanie auch Soldatenlieder singen, manchmal auch solche die knapp an einer Wiederbetätigung vorbeigingen, aber das scherte offenbar niemand…)

Immerhin war ja das auch noch die Zeit des kalten Krieges, und offenbar hat Björn und Benny dieses Thema sehr beschäftigt. Nicht nur bei Soldiers, eigentlich auch bei The Visitors und dann natürlich bei Chess. Früher wohl auch schon bei The Piper. Das war eine Zeit in der man tatsächlich jederzeit mit einem Angriff aus dem Osten und mit dem atomaren Untergang rechnete.

Tatsächlich hat das ganze Visitors-Album eine sehr melancholische Stimmung, trotzdem ist es für mich noch ein Meisterwerk.
Robert

11

Montag, 16. März 2015, 20:35

@Cassandrafan: danke für deine tolle Übersetzung

Hallo "min vän",

gern habe ich die deutsche Übersetzung hier hineingestellt, aber sie stammt nicht persönlich von mir, sondern ich fand sie im Internet bei Golyr.de

Hier einmal der Link: http://www.golyr.de/abba/songtext-soldiers-436484.html

"Dank dem, dem Dank gebührt" ..... oder so ähnlich heißt es in etwa ;)

Das wollte ich einfach nur klarstellen!

Zurück zum Thema :)

Soldiers write the songs that soldiers sing
The songs that you and I don't sing
They blow their horns and march along
They drum their drums and look so strong
You'd think that nothing in the world was wrong .......

VG Cassandrafan
ABBA - You let me be

12

Dienstag, 17. März 2015, 07:04

Geht mir wie bei den meisten hier....früher mit 14 Jahren konnte ich nicht viel damit anfangen...heute finde ich es schön, aber umhauen tun mich die singenden Soldaten auch Heute nicht.
Ich ging nie gerne ins Militär, wir müssen bis fast 30 Jahren in 3 wöchige Wiederholungskurse jedes Jahr.
Als ich ins Militär zur Rekrutenschule musste war gerade, In The Army Now ,von Status Quo NO1 , ich hasste diesen Song !

13

Dienstag, 17. März 2015, 13:22

Finde ich wirklich spannend, dass so viele dieses Lied "Soldiers" ebenfalls als Meisterwerk sehen...... :thumbup:

Ja, Nissi.......das mit der Herbst- und Winterzeit kann ich total nachvollziehen.......für mich war das immer ähnlich.......auch ich habe das Album in der Winterszeit über die Jahre deutlich öfter gehört als in der Sommerzeit. ......Es ist wirklich ein unglaublich melancholisches Album, und zwar in alle möglichen Richtungen......

"One of us" ist der Klassiker............für mich ist und bleibt es das ABBA-Lied mit dem größten Sehnsuchtsfaktor überhaupt..........

"Slipping through my fingers" ist für mich eines der emotionalsten Lieder überhaupt..........ein Meisterwerk von Agnetha und Björn voller Melancholie........ich würde sogar so weit gehen, dass es nach "The winner takes it all" das am emotional gesungenste Lied von ABBA und Agnetha (in der ABBA-Zeit) überhaupt ist.........

dann das düstere, herbe und fast unheimlich wirkende "Like an angel passing through my room".......Gut von Frida gesungen, aber in seiner Kargheit fast schon unheimlich wirkend, deprimierend und morbide, ein verklausulierter Sterbesong.......Völlig deplatziert auf einem Pop-Album nach meiner Meinung..... DAs ABBA-Lied, das ich am wenigsten von allen ABBA-Songs. mag.........

dann das Trennungslied "When all is said an done"........

und dann eben diese "politischen" Lieder "Visitors" und "Soldiers"...........wobei ich finde, dass "Soldiers" eben in der Konsequenz seiner Düsterheit noch wesentlich kompromissloser und klarer ist als "The Piper" und "Visitors".......und seine Melodie ist einfach phantastisch und mitreissend.........

In der Zeit des Kalten Krieges war es wirklich ein Thema, das jeden damals beschäftigt hat........aber was heisst damals..........."Soldiers" ist aktueller denn je, wenn man heute in die Welt sieht
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. März 2017, 23:09)


14

Freitag, 24. August 2018, 13:55

ich möchte diesen alten Thread von Scotty wieder mal ausgraben.

Als ich heute wieder mal dieses Meisterwerk gehört habe, habe ich mal auf hitparade.ch https://hitparade.ch/song/ABBA/Soldiers-10575#reviews so gestöbert, wie die anderen Leute (auch nicht ABBA Fans) SOLDIERS so bewerten.
Und siehe da, von allen ABBA Songs die auf hitparade.ch bewertet wurden, steht SOLDIERS auf Platz 6 mit einem Notendurchschnitt von 5.25 !!! :thumbup:
Persönlich habe ich natürlich eine 6 gegeben. Dabei muss ich erwähnen, dass bei uns in der Schweiz die 6 die höchste Schulnote ist.

Hier die ABBA Bestenliste:

The Winner Takes It All 5.41
Knowing Me, Knowing You 5.36
Move On 5.32
Lay All Your Love On Me 5.3
The Day Before You Came 5.28
Soldiers 5.25
S.O.S. 5.24
One Of Us 5.21
Arrival 5.21
Me And I 5.2
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

15

Freitag, 24. August 2018, 13:58

...doch heute gehört der Song ganz klar zu meinen absoluten Favoriten.
Zitat aus 2015, ... Und dies ist auch aktuell noch der Fall.

16

Freitag, 24. August 2018, 14:10

Soldiers ist übrigens bis heute auf Vinyl nur auf dem Album "THE VISITORS"

und auf der B-Seite der australischen Single "WHEN ALL IS SAID AND DONE" erschienen.

Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

17

Freitag, 24. August 2018, 14:23

Sehr interessant, hier die Kommentare über SOLDIERS zu lesen, Charly....

Hier die ABBA Bestenliste:

The Winner Takes It All 5.41
Knowing Me, Knowing You 5.36
Move On 5.32
Lay All Your Love On Me 5.3
The Day Before You Came 5.28
Soldiers 5.25
S.O.S. 5.24
One Of Us 5.21
Arrival 5.21
Me And I 5.2

Eine durchaus interessante Rangliste von Euch Schweizern.......

Daran freut mich vor allem, dass da sowohl der Song SOLDIERS als auch der Song MOVE ON, der hier sogar auf Platz 3 steht, endlich einmal die Wertschätzung erhalten, die ihnen nach meiner Meinung zustehen.........Beides sind die unterschätztesten Songs im gesamten ABBA-Songkatalog..........Und vor allem SOLDIERS ist ein echtes Meisterwerk........Auch die hohe Platzierung von LAY ALL YOUR LOVE ON ME finde ich klasse..........Und zu der Platzierung von THE WINNER TAKES IT ALL muss man nichts mehr sagen.......Einfach eine weitere Umfrage, wo er die Nummer 1 ist.......

Bemerkenswert an dieser Umfrage ist, dass unter den 10 ersten Plätzen kein einziges komplett gemeinsam gesungenes Lied von Agnetha und Frida dabei ist............Dafür aber gleich sage und schreibe 7 Songs von Agnetha unter den TOP 8, was mich persönlich natürlich sehr freut und was ich ebenso bemerkenswert finde... :!: :thumbup: ..............Bei den anderen 3 Songs sind ARRIVAL und ME-AND-I sicherlich überraschend auf Platz 9 und 10
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (24. August 2018, 14:34)


18

Freitag, 24. August 2018, 23:17

.Auch die hohe Platzierung von LAY ALL YOUR LOVE ON ME finde ich klasse.
Dieser Song wird wohl nie zu meinen Favoriten gehören.