Sie sind nicht angemeldet.

41

Dienstag, 19. Juni 2018, 23:13

Hallo Daniel...


also die Absätze sind schon zu sehen.........mit Ausnahme von jenem zwischen Deiner Platzierung 10 und 11

außerdem...

war es sehr spannend und interessant, Deine Einschätzungen zu den einzelnen Liedern zu lesen.......

1. Sometimes When I'm Dreaming - Auch wenn dieses Lied nicht in die Zeitreihe der anderen Lieder passt, was ein bisschen meinem vorangegangenen Text widerspricht, ist das hier für mich die Ballade, bei der Agnethas fantastische Fähigkeit, Melancholie und Weinen, Traurigkeit durch ihren Gesang auszudrücken, am Besten zur Geltung kommt. Das Lied ist sparsam instrumentiert, die Stimme steht voll im Vordergrund und bei mir bildet sich bei diesem Lied immer eine richtige Gänsehaut. Man braucht Ruhe, um das nachzuempfinden, aber wenn sie da ist, dann wirkt dieses Lied genauso, wie es von Agnetha gedacht wurde.

Genauso habe ich das auch immer empfunden........

Ich habe das Lied schon sehr oft gehört und auch das entsprechende Video schon sehr oft gesehen.......Aber es erzeugt bei mir immer wieder eine neue "Gänsehaut" und fast einen "Kloß im Hals"...........

Diese Fähigkeit von Agnetha, die Emotionen der Melancholie in einem Lied zu erzeugen, sind in dieser Form einzigartig...........Das kann in dieser Form und in dieser Intention nur Agnetha

8. The End Of The World - Wurde zum Glück nicht das Ender der musikalischen Karriere von Agnetha. Man kann sich hier sehr gut vorstellen, wie sie als junges Mädchen zu dieser Nummer bereits mit Haarbürste vor dem Spiegel performte oder bei ihren ersten Auftritten mit der Tanzband die romantisch verliebten Pärchen im Publikum zueinander brachte.

Für mich ist es eine ganz besondere Sache, dass dieses Lied, das eines der Ersten war, welches Agnetha damals mit der Enghardt-Band auf der Bühne gesungen hat, auf diesem Album ist......Eine ganz besonders wertvolle Sache..

13. Past, Present And Future - Es geht mir hier wie Ines, am Liebsten mag ich bei Agnetha den melodiösen Gesang ihrer Stimme. Dieses Lied ist eher gesprochen und geflüstert. Das stellt mal einen spannenden Unterschied dar, aber ich bin doch ganz froh, dass es das Einzige in diesem Sinne aufgenommene Lied auf dem Album ist.

Viele haben ihre gewissen Schwierigkeiten mit Sprechgesang........

Bei THE PAST, PRESENT AND FUTURE ist für mich das dazugehörige Video, was Agnetha im Wald von Ekerö gedreht hat, ein absolutes Meisterwerk..........

Wie Agnetha hier sehr subtil mit der Kombination ihres verführerischen Sprechgesangs mit ihrer Mimik und Gestik die seelische Zerrissenheit dieser Frau dargestellt hat, ist für mich atemberaubend.............Die Mimik Agnethas, die zwischen einem scheinbar hoffnungsvollen und schüchternen Lächeln, das aber in Wirklichkeit ohne Hoffnung ist, und einem bitteren und verzweifelten Blick hin- und herschwankt.......in seiner subtilsten Form.......ist eine perfekte Ergänzung zu der Interpretation dieses Werkes.......

Vielleicht ein Tipp für alle, die Sprechgesang im Allgemeinen nicht so anspricht
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

43

Freitag, 22. Juni 2018, 01:30

Dann mal wieder ein neuer Zwischenstand nach Daniels Voting.....


1.) IF I THOUGHT YOU'D EVER CHANGE YOUR MIND....199

2.) WHEN YOU WALK IN THE ROOM.......................178

3.) SOMETIMES WHEN I'M DREAMING......................160

4.) SEALED WITH A KISS.....................................146

5.) LOVE ME WITH ALL OUR HEART........................128
6.) THE END OF THE WORLD................................122
7.) WHAT NOW MY LOVE....................................120

8.) MY COLOURING BOOK...................................104
9.) A FOOL AM I...............................................100

10.) FLY ME TO THE MOON.................................. 87
11.) THE PAST, PRESENT AND FUTURE.................... 84
12.) REMEMBER ME........................................... 83

13.) I CAN'T REACH YOUR HEART...........................42


:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

44

Samstag, 23. Juni 2018, 19:10

Ich werde nie vergessen das erste mal :"if i thought you'd ever change your mind" .....I was deeply touched by her singing.........

but what use of flowers in the morning when the garden they should grow in is not mine...and what use is sunshine if i am crying and my tears are mingled with the wine.

Her big talent was sp present on this album: past, present and future, what now my love......that plaintive voice, her acting while singing. ...breathtaking.

Meine Rangliste komt sicher noch!

45

Sonntag, 24. Juni 2018, 16:24

but what use of flowers in the morning when the garden they should grow in is not mine...and what use is sunshine if i am crying and my tears are mingled with the wine.

Her big talent was sp present on this album: past, present and future, what now my love......that plaintive voice, her acting while singing. ...breathtaking.

Ja......es ist einfach nur magisch, wenn Agnetha diese Textstelle singt............

Sie schafft es, ein Lied mit ihrer Stimme in eine solch tiefe Melancholie zu tauchen, dass es einem Gänsehaut bereitet.......Das ist so extrem berührend....

Meine Rangliste komt sicher noch!

Sehr gerne....

Du kannst auch noch bei allen anderen Alben mitvoten, wenn Du möchtest, Dolf..........Die entsprechenden Links sind alle im Eröffnungsposting dieses Threads zu finden....
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer