Sie sind nicht angemeldet.

81

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:17

Der Querschnitt von Agnetha wird kommen......Wie Du geschrieben hast von JAG VAR SA KÄR bis I KEEP THEM ON THE FLOOR BESIDE MY BED...........Es gibt ja noch kein Best of-Album, wo "A" schon inkludiert ist..........Das wird kommen......Definitiv....
Das freut mich riesig, wenn da was Kommt.... SUPER :thumbsup:

Wenn Du mit Görel Kontakt aufgenommen hast, Nissi, dann wird es bestimmt klappen.....

Allerdings sehen und treffen sich Agnetha und Görel nicht so oft, wie das vielleicht hier vermutet wird.......maximal alle paar Wochen........Könnte also sein, dass Du da bisschen Geduld haben musst.....

Wenn es wider Erwarten doch nicht klappen sollte oder Agnetha das Päckchen nicht erhalten sollte, dann sag mir einfach Bescheid......... .....Schreib mir dann einfach ne Mail
Ich hoffe sehr, das sie es bekommt!
Danke für Dein Hilfsangebot, Scotty! :thumbup:
Ich werde Dein Angebot dann gerne annehmen, falls es so nicht klappen würde... aber ich glaube fest daran!
Du weisst ja, wie lange ich daran gearbeitet habe und ich würde mich sehr sehr freuen, wenn Agnetha diese Geschenke von mir erhält!


Ich würde mich freuen, bald mal wieder ne PM von Dir zu bekommen... Du hast 2 eh noch nicht beantwortet :huh: ^^ ;)
Darauf warte ich noch... :thumbsup:

82

Montag, 11. Dezember 2017, 04:28

Frag einfach mal ganz freundlich bei Görel NACH Neujahr nach, Nissi..........Am besten lässt Du ihr da etwas Zeit, damit sie Agnetha bis dahin auch gesehen hat.....Nicht sofort nach den Feiertagen.......Frag nach, ob sie es persönlich übergeben konnte...........Gegebenenfalls sag mir dann Bescheid, wenn nicht..... ;)

:) :) :)

Ja, das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu........

Viele, viele Lieder, die Agnetha damals vor 50 Jahren geschrieben hat, sind nie öffentlich geworden, obwohl es zum großen Teil einfach wunderschöne Melodien sind........

Grund dafür, wieder mal an eines ihrer vielen Lieder, die die breite Öffentlichkeit eben nicht kennt und welchem ich vor einigen Monaten mal einen Extra-Thread gewidmet habe, auch mal wieder auch in diesem Thread zu erinnern.......

An die Öffentlichkeit ist es damals ja gekommen, weil der große Cupol-Boss Helge Roundqvist die 17jährige Agnetha gefragt hatte, ob sie einige ihrer unveröffentlichten Kompositionen auch anderen Künstlern von Cupol zur Verfügung stellen würde, was sie dann auch getan hat.....

Das an sich ist ja schon ein ungeheuer bemerkenswerter Vorgang........Der allgewaltige Plattenboss bittet das 17jährige Mädchen um einige ihrer Kompositionen......und das alles im Jahre 1968.........Das muss man sich mal vorstellen......

Sie hat es ja sogar schon vor 52 Jahren geschrieben......als 15jährige........Etwas, was mich immer wieder aufs Neue fasziniert...........Dieses Gespür für wunderschöne Melodien quasi noch als Jugendliche in diesem Alter, das ist, so glaube ich, zumindest in Schweden einzigartig.......

Ich verlinks mal wieder, weil es auch in diesen Thread gehört, der ja nicht nur das Jubiläum der Sängerin, sondern auch der Komponistin Agnetha würdigen soll......

Då Lever Jag Blott För Dig........."Dann lebe ich nur für Dich".............geschrieben von Agnetha als 15jähriges Mädchen............zur Verfügung gestellt und öffentlich gemacht von Agnetha 3 Jahre später im Jahre 1968, gesungen und aufgenommen von Hans Smedberg Anfang 1969.......

https://soundcloud.com/user-120034388/ha…g-blott-for-dig
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. Dezember 2017, 04:40)


83

Montag, 11. Dezember 2017, 08:14

Das werde ich auf jeden Fall so machen, Scotty :thumbsup:
An den Feiertagen und über den Jahreswechsel wird auch in Schweden keiner bei Mono Music arbeiten und danach liegt schon viel Arbeit da...
Da lass ich mir schon Zeit und auch Görel, das Jahr erstmal ruhig zu beginnen ^^ ... aber dann werde ich Nachfragen! :thumbup:

Då Lever Jag Blott För Dig........."Dann lebe ich nur für Dich".............geschrieben von Agnetha als 15jähriges Mädchen............zur Verfügung gestellt und öffentlich gemacht von Agnetha 3 Jahre später im Jahre 1968, gesungen und aufgenommen von Hans Smedberg Anfang 1969.......

Wenn ich mir das Lied anhöre, dann erkenne ich sofort Agnetha als Komponistin. Das ist ihre Melodie! Und ich höre die Stimme, oder besser gesagt, ich kann hören, wie es mit Agnetha's Stimme klingen würde!
Ich finde es schade, das es nicht auf ihr erstes Album gekommen ist! Es hätte wunderbar da rauf gepasst! :thumbup:


Sie hätte später mal ein Deluxe Album machen sollen... aber das war damals noch gar nicht üblich! Evtl. ein "Best of", aber da wäre das Lied ja erst recht nicht gelandet, weil sie es ja nie auf Platte veröffentlicht hat!

Das an sich ist ja schon ein ungeheuer bemerkenswerter Vorgang........Der allgewaltige Plattenboss bittet das 17jährige Mädchen um einige ihrer Kompositionen......und das alles im Jahre 1968.........Das muss man sich mal vorstellen......
Das zeigt doch ganz deutlich, was Cupol und hier im speziellen der Plattenboss Helge Roundqvist von Agnetha's Liedern gehalten hat.
Er war begeistert :thumbsup:
Es hat ihn nicht gestört, das sie erst 17 war!
Er hat sie voll und ganz als Erwachsene, als Komponisten, als Sängerin, als aufkommenden Star erkannt!

So was trifft man nicht alle Tage und dann muss man sich auch noch richtig entscheiden! Und das hat Helge Rundqvist gemacht!
Agnetha hat einfach überzeugt! Nicht nur durch ihr Aussehen und durch ihre Stimme, sondern auch durch ihre grosse Fähigkeit Melodien zu schreiben!
Sie ist und war eine Bestätigung, das auch junge, weibliche Künstler ihren Platz in der Musikwelt haben!
Zu der Zeit nicht ganz einfach...

Ich kann mir gut vorstellen, warum Björn sich sofort in ihre Stimme verliebt hat! Ich glaube, er hat zu Agnetha aufgeschaut und war hin und weg, was für tolle Melodien sie fähig war zu schreiben! :thumbsup: Auch Komponistin wie er! Aber sie schaffte es, die Beatles in den Charts zu übertreffen :lol:

Ich weiss jetzt nicht, ob es schon mal gefragt würde, aber welche Platzierung erreichte denn dieses Lied in Svensktoppen? Mit Agnetha wäre es sicher genauso oben eingestiegen wie "JVSK"! :thumbsup:

84

Montag, 18. Dezember 2017, 21:33

Hab ein Foto gefunden, was ich heute zum ersten Mal sehe.
Es gehört, glaube Ich, zu Agnetha's erster Photosession und gehört somit auch in diesen Thread!

Agnetha - süsse 17:
»Nissi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20171218_212222.jpg

85

Samstag, 13. Januar 2018, 14:40

Ich habe heute ein schönes Video entdeckt, aus der Biografie und der Diskografie von Agnetha !
Da werden Erinnerungen lebendig...
Ich finde es passt doch gut,zu diesem Thread ?!
Wenn schon "Universal" nicht in die......!
Weiss nicht, ob noch weitere Teile folgen...?
https://www.youtube.com/watch?v=i4EkH7B311Q --Link-- "YouTube"
Frida "Come to me" "Comfort me" You known what i mean" ABBA 4 ever
Wolf

86

Samstag, 13. Januar 2018, 21:42

Danke Wolf-Moon für das Video! :thumbsup:
Kannte ich noch nicht!
Schön, zusammengestelltes Filmchen von Agnetha und ihren Anfängen bis zu ABBAs Zeit! :thumbup:

Bin gespannt, ob es einen Part 2 auch gibt?

Auf sowas warte ich ja noch zu ihrem 50. Jubiläum, das es eine DVD von ihr gibt, die all diese Clips, Auftritte, Interviews, Specials beinhaltet! :D
Ich warte... ich kann warten... ich muss warten... :lol:
Ich hoffe so sehr, das es auch kommt :rolleyes:

87

Montag, 29. Januar 2018, 09:15

Das neue Jahr hat ja schon einige Tage hinter sich und ich finde Agnetha's Jubiläumsthread geht weiter!

Im letzten Jahr vor 50 Jahren hat Agnetha ihre ersten Lieder im Studio auf Platte aufgenommen.
Am 10. Januar 1968 trat Agnetha dann das erste Mal im schwedischen Fernsehen mit ihrem selbst geschriebenen Song "Jag var så kär" auf und danach stürmte das Lied die schwedischen Charts und überholte sogar die Beatles :thumbsup:

Agnetha's Karriere schoss nur so nach oben und die süsse, kleine Schwedin vom Lande wurde landesweit berühmt!
Und Björn verliebte sich, als er das Lied im Radio hörte in die glasklare, wunderschöne Stimme!

Ich finde, wir sollten diesen Thread weiter führen und in diesem Jahr ihre erfolgreiche, ereignisreiche Geschichte weiter erzählen.


Im März kam ja ihre 2. Single heraus und im Mai war Agnetha glaub das erste Mal in Deutschland!
Ihr erstes Album erschien 1968...
Aber davon im laufenden Jahr mehr.
Ich hoffe und glaube, Scotty kann uns dazu noch viel detaillerter berichten ^^
Darauf freue ich mich sehr... :thumbup:

88

Dienstag, 30. Januar 2018, 06:17

Sehr gute Idee, Nissi.......Ich bin dabei..... :thumbsup: :thumbup:

Auch das Jahr 2018 bietet ja ganz viele 50jährige Jubiläen in Agnethas Karriere.....

Wie Du geschrieben hast, hatten wir den ersten ja schon.......Vor 50 Jahren ist Agnetha erstmals in einer Fernsehsendung aufgetreten...........Es folgt in diesen Tagen 50 Jahre erstmals Platz 1 in den schwedischen Charts mit ihrer ersten Platte ...........50 Jahre erstes Album.........50 Jahre erste Deutschlandtour...........50 Jahre erste Folkparktour..........50 Jahre erstmals im deutschen Fernsehen..........und und und.........

Da gibt es sicherlich weiterhin genug zu schreiben im Laufe dieses Jahres 2018....

Und ich mach da natürlich gerne weiter mit mit dem Erzählen von manchen Geschichten aus der damaligen Zeit.........

.....angefangen mit so paar schönen Anekdoten aus Agnethas Zeit in Berlin, wo sie eine Wohnung hatte in einem Eckhaus an der Kantstraße zwischen dem Theater des Westens und dem Savignyplatz Nähe einem kleinen Park............Da gibt es manche, die durchaus spannend zum Erzählen sind.......... und manche bleiben auch geheim...... ;) .........Berlin mit seinem pulsierenden Leben und der sich gerade am Blühen befindlichen 68er-Hippie-Bewegung war da wie eine neue Welt für ein Mädchen, das aus dem behüteten Schweden kam.........Berlin war da noch eine andere Nummer als Stockholm............und mittendrin war da die junge Agnetha.........Spitfire und neuer Freund inbegriffen......

Und Björn's Träume schienen in Schweden zu platzen, als er davon erfuhr..........

Ja, schreiben wir an dem Thread weiter...........Geschichten gibt's noch genug....... :thumbsup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

89

Dienstag, 30. Januar 2018, 10:06

Das sind ja schon jetzt ein paar interessante Geschichten! Agnetha in Berlin, wow! Ist sie wirklich mit dem Spitfire bis nach Berlin gekommen? Das ist mutig… :thumbup:

Und was wäre gewesen wenn Björns Träume geplatzt wären? Eine Gruppe mit einer anderen Sängerin neben Frida…?

Und dann hätte vielleicht nicht Wenche Myhre letztes Jahr zu Bennys Klavier gesungen, sondern erstmals Agnetha… :lol:
Robert

90

Dienstag, 30. Januar 2018, 12:48

Haha........guter Joke, Highway.... :thumbsup:

Ja, vielleicht hätte Björn dann jemand anders geheiratet.......Aber ob die dann singen hätte können, wäre eine andere Frage gewesen......

ABBA hätte es dann jedenfalls niemals gegeben.........Benny, Björn und Frida wären geachtete und erfolgreiche Künstler in Schweden gewesen, die aber südlich von Malmö im übrigen Europa gänzlich unbekannt geblieben wären.........und Benny hätte auch nie in Deutchland ein Piano-Album herausbringen können... ;)

Ja, das Schicksal geht manchmal sehr seltsame Wege..........

Und vielleicht hätte Björn dann ja am 7. Mai 1977 mit seiner Frau vor dem Fernseher gesessen und hätte mitverfolgt, wie Agnetha mit einer eigenen Komposition in der Wembley-Hall in London den ESC gewonnen hätte und er hätte dann zu seiner Frau gesagt........"Siehst Du, die kannte ich auch mal ganz gut, mit der hab ich damals sogar ein Special gedreht, wo ich sie in ein Boot getragen habe"........ :D :D :D

Ja......das Schicksal geht manchmal seltsame Wege......

:D :D :D :D ;) ;) ;) ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

91

Dienstag, 27. März 2018, 21:53

Juhu... ich schon wieder!

Jetzt sind die ersten 3 Monate von 2018 schon wieder vorbei und Agnetha hatte genau in der Zeit vor 50 Jahren eine sehr aufregende, ereignisreiche und erfolgreiche Zeit erlebt!
Das, von dem sie schon immer geträumt hat ging in dieser Zeit in Erfüllung!
Ihre erste Single schoss durch die Decke und Pläne nach Deutschland wurden konkret und sie arbeitete intensiv an ihrem ersten Album, das doch jetzt irgendwann veröffentlicht worden ist, oder? Also, ich meine natürlich im Frühjahr 1968! ^^


Was muss das für eine aufregende Zeit gewesen sein!

92

Mittwoch, 28. März 2018, 20:03

Agnetha

Danke für deinen Bericht, ich bin seit über 30 Jahren Fan von Ihr.... ^^

93

Donnerstag, 29. März 2018, 00:32

Danke für deinen Bericht, ich bin seit über 30 Jahren Fan von Ihr....

Dann warst Du ja in etwa genauso alt wie ich, Mausi123, als Du auf Agnetha aufmerksam geworden bist, ........

Bei mir ist Agnetha sozusagen mitten in meine 16.Geburtstagsfeier ins Wohnzimmer gestürmt, als ABBA in Brighton den ESC gewannen und bei uns der Fernseher lief..........Unvergesslich

@Nissi...

Ja, das war eine aufregende Zeit damals...........Die erste Deutschland-Reise stand kurz vor der Tür.........der Spitfire-Flitzer war gerade neu im Hause bei Fältskogs.......Agnetha musste ständig neue Autogrammstunden geben.........und und und..........Ja, das waren verrückte Zeiten........

Demnächst vielleicht ja mal eine kleine Geschichte aus Deutschland..... ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

94

Sonntag, 17. Juni 2018, 20:24

Vor 50 Jahren hatte Agnetha ihren ersten grösseren Auslandsaufenthalt in Deutschland.
Sie lernte den Musikproduzenten Dieter Zimmermann Kennen und Lieben. Er wollte ihr helfen, in Deutschland erfolgreich zu werden.

Agnetha lebte einige Zeit ja in Berlin und hat Songs in deutscher Sprache aufgenommen!
Im Jahr 1968 kamen folgende Lieder auf Single heraus:

Robinson Crusoe
https://youtu.be/R6jmLsRDg9E


Sunny Boy
https://youtu.be/JajkI_vLRFI


Senòr Gonzalez
https://youtu.be/822bq-rafL8

Mein schönster Tag
https://youtu.be/RfO65NAXByo


Agnetha wollte ja sehr gerne ein paar ihrer schwedischen Lieder in Deutschland herausbringen, aber das wollten die Deutschen nicht. Die wollten ihre eigenen Lieder für Agnetha.
Ich finde, mit Agnetha's Eigenkompositionen hätten sie viel mehr Erfolg gehabt.
Agnetha's Stimme klingt in deutscher Sprache sehr gut, aber ihre schwedische Stimme ist einfach so wunderbar unübertrefflich schön!
Wenn sie "JVSK" oder "UD" auf Deutsch gesungen hätte, wäre das bestimmt erfolgreicher gewesen als die Deutschen.

Agnetha konnte sich leider in der deutschen Männerdomäne nicht durchsetzen und der große Erfolg in Deutschland blieb aus. Auch die Lieberbeziehung zu Dieter ging in die Brüche, zur Freude für Björn! Seine Chancen stiegen wieder und er konnte Hoffen...

Ich hoffe, Scotty kann bald mal ein bisschen was über Agnetha's Zeit in Deutschland schreiben.
Es war vor 50 Jahren... :thumbsup:

95

Montag, 18. Juni 2018, 02:18

Hi Nissi.....

schöne Erinnerung an Agnetha's erste Deutschlandreise.......

Wenn Du hier die 4 Lieder dieser ersten Deutschlandreise verlinkst, dann ist es vielleicht ganz interessant, wie Agnetha selbst zu diesen Liedern steht......

Und hier ist es so, dass Agnetha für 2 dieser 4 Lieder sehr schöne Gedanken hat und es 2 ihrer Favoriten aus der deutschen Zeit sind......

Da ist zum einen das Lied MEIN SCHÖNSTER TAG, das einer der größten Schmusesongs damals war........Original wurde das Lied ja von PERCY SLEDGE gesungen und war eine coole Blues-Nummer.........Für Agnetha wurde dazu dann ein deutscher Text geschrieben und ich finde das Lied noch heute ein "Romanticizer" für alle Verliebte..........Eine richtig coole Nummer für das Jahr 1968........am Puls der Zeit.....

Das zweite der vier Lieder, was Agnetha immer mochte, war das Lied SONNY BOY, das sie dann ja auch Jahrzehnte später auf einem ihrer Compi-Alben als einziges deutsches Lied plazierte....

Agnetha sang diese Lieder in einem so perfekten deutsch, wie ich das von keiner einzigen Skandinavierin damals und heute gehört habe.......Nahezu ohne jeden Akzent.......

Die beiden anderen Songs dieses ersten Deutschland-Aufenthalts waren jetzt keine speziellen Favoriten von Agnetha....SENOR GONZALEZ und ROBINSON CRUSOE........obwohl sie speziell ROBINSON CRUSOE auch richtig süß sang......

Das einfach einmal zu Agnetha's eigenen Einschätzungen......

Anders würde ich es allerdings ausdrücken, wenn es darum geht, ob sich Agnetha damals gegen die männerdominierte Welt durchsetzen konnte, denn das hat sie sehr wohl getan, wie ich finde, aber leider zu einem Zeitpunkt, wo es dann nicht mehr so entscheidend war........

Denn bei ihrem 4. Deutschland-Aufenthalt hat sie dann ja eigene Lieder aufgenommen, als sie bei Cupol durchsetzte, dass sie in Deutschland das Vertragslabel wechseln würde......Dann kam aber leider/gottseidank schon ABBA

Bei ihrem 1. Deutschland-Aufenthalt war diese Frage noch nicht so dominant, wohl aber dann schon bei ihrem 2. Aufenthalt, was ja unter anderem auch zur Entlobung mit Dieter Zimmermann führte....

Beim 1. Deutschland-Aufenthalt war die aufkommende Liebe zwischen Agnetha und Dieter Zimmermann natürlich ein sehr großes Thema, was das noch etwas überlagerte, obwohl Agnetha auch hier schon auf eigene Lieder drängte........

Zu Agnetha's Zeit in Berlin gibt es viele unerzählte Geschichten, von denen manche auch unerzählt bleiben werden.........Agnetha kam ja zu einem Zeitpunkt nach Berlin, als diese Stadt gerade durch die verschiedenen Schichten der 68er-Bewegung eine unglaublich lebendige Stadt war, gewissermaßen eine Stadt des Aufbruchs.........Dieses Berlin war für Agnetha fast wie ein Kulturschock, den im Gegensatz zu Stockholm war es wie ein Schmelztiegel der verschiedenen Kulturschichten, trotz seiner exponierten Lage......Aber Agnetha fühlte sich sofort wohl, hatte eine schöne Wohnung an der Kantstraße und hatte durch Dieter Zimmermann ja auch sofort eine Bindung zu dem Plattenlabel, aus der dann sehr schnell auch eine private Bindung wurde.......

Ein bisschen mehr davon vielleicht in einem meiner nächsten Postings......... ;)
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer