Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 6. Juni 2018, 19:19

Nichts ist unmöglich........


haha - toller Gedanke, Scotty ... das gefällt mir.... Arbeitsteilung sozusagen :thumbsup:

22

Donnerstag, 7. Juni 2018, 15:25

Das ist natürlich eine tolle Vision Scotty, kann ich mir gut vorstellen…

Mit Arrival allein wird aber Benny nicht das Auslangen finden wenn da die ganzen Mannschaften einmarschieren… Da passt schon ein halbes BAO-Konzert dazu… :D

Und die Olympische Hymne, naja, sollte man da nicht eine Repräsentatin der „Jugend der Welt“ singen lassen? Vielleicht ist ja bis dahin Johanna Sjöholm-Granditsky auch eine begnadete Sängerin, wer weiß… ^^
Robert

23

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:25

Ist jetzt aber nicht Dein Ernst, Highway.... ;( 8)

Die olympische Hymne kann ja schliesslich nicht jede "sterbliche" Sängerin singen..... :whistling: :whistling: ........Dazu musst Du schon eine "unsterbliche" Sopranstimme voller Charisma haben......... ;) :P

Damals in Sochi war die gute Anna Yuryevna.......ihr Österreicher kennt sie unter dem Namen Netrebko.........ja schliessslich auch nicht mehr unbedingt ein jugendlicher Backfisch, als sie die Menschen mit der olympischen Hymne verzauberte....... ;)

....und was sagt uns schon eine profane Alterszahl.....Zahlen sind doch nur Schall und Rauch....Die "Jugend der Welt" sind wir doch alle ..... ;) 8) ......erst recht unsere "The Young One" aus Jönköping.... ;)


Und Benny ?.....

Ja, der kann da dann ein halbes Konzert runterspielen beim Einmarsch der Nationen.........Aber bitte weniger BAO-Lieder sondern dann doch schon mehr richtige ABBA-Songs.........für jede Nation so das Passende..........Wenn ihr Österreicher dran seit mit dem Einmarsch, dann ist WATERLOO dran.........speziell passend für Eure alpinen Abfahrer gedacht....... :whistling: :whistling: :P .........und wenn dann das deutsche Olympia-Team dran ist, dann kommt "The Winner Takes It All"....... :P 8) :D ........naja, oder so ähnlich...........Ähmmm......ja......***und duck und weg***
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (7. Juni 2018, 17:33)


24

Donnerstag, 7. Juni 2018, 22:52

Na Scotty jetzt wirst du aber tief… :rolleyes: Vergiss nicht, ein Waterloo kann sehr schnell zu einem Sieg werden! :D Und überhaupt, nach dem Fußballspiel letztes Wochenende wäre ich nicht so übermütig... ^^ Bin schon gespannt ob euch die Anna Yuryevna bei der Fussball-WM etwas zum Empfang singen wird. La forza del destino…? ?( :lol: ( Wir nehmen uns dafür am Sonntag die Brasilianer vor… :whistling: )

Vielleicht können wir uns dahingehend einigen: Olympia in Stockholm wäre doch die Gelegenheit, alle vier ABBA auch ohne Avatare wieder live auftreten zu lassen, aus diesem ganz besonderen Anlass. Wir können ihnen auch nur wünschen, dass sie mindestens bis dahin auch noch alle bei bester Gesundheit sind… :thumbup:
Robert

25

Donnerstag, 7. Juni 2018, 23:12

Mal vorne Weg...2026 wird der Olympia Ort .....Sion Schweiz heissen !!!

Zum Lied....Ich mag beide Songs sehr gerne...Ich war totaler Secret Service Fan...Flash In The Night ...Ten O-Clock Postman, Ye-si-ca...
Oh Susie....
Ola Hakanson , hat eine fantastische Stimme, der Sound der Gruppe war total angesagt!
Flash In The Night ist für mich einer der besten 80ziger Song überhaupt.

The Way You Are, ist nicht nur dank Agnetha so gut geworden, sondern auch wegen der markanten Stimme von Ola... :thumbup:
Es ist einfach eine sehr schöne Ballade die ich mir immer wieder gerne anhöre.
Eben so die B Seite Fly Like An Eagle ...finde ich ein toller Song!

Flash In The Night....ab da hat ABBA den 80ziger Zug verpasst! 10 Jahre später war der Spuk vorbei und Zeit war Reif fürs ABBA Comeback. ABBA ist grösser den je...Wer war nochmals Secret Service ? Aber hier der Song Flash In The Night.....


https://youtu.be/ldoHhZutfB4


Hier noch ein Hit....Cry Softly...Ich mag dieser schwebende Sound !

https://youtu.be/CbGjX7tzsOM

26

Freitag, 8. Juni 2018, 00:11

Ja, bei FLASH IN THE NIGHT gebe ich Dir recht, BABA.......Ich mochte das Lied auch, es hat einen durchaus spannenden Sound...

An Ola fand ich damals jedenfalls gut, dass er den "Mut" hatte, Agnetha wegen der Lieder anzusprechen und sie ihr dann zu Hause bei ihr vorzuspielen...........Er war keiner dieser Sprücheklopfer, die damals alle ein Duett mit Agnetha machen wollten, dann aber nicht das Herz hatten, sie auch wirklich anzusprechen......

Zwar bekam auch Ola nach einem guten Abendessen erst mal einen Korb und er musste zwar gut verköstigt, aber ansonsten unverrichteter Dinge wieder abziehen........Aber nachts telefonierte Agnetha den guten Ola dann aus seinem Bett und sagte ihm, dass sie die Lieder mit ihm macht.........Anders arrangiert, aber immerhin...........

So wurde Ola also für seinen Mut belohnt........und hatte dann mit Agnetha den am längsten auf Nummer 1 stehenden Hit in Schweden 1986......

Wäre vielleicht ja auch für den guten Carl-Magnus eine Überlegung wert gewesen..........Chance verpasst.....


Was SION als potentiellen Olympiaort betrifft.......da müsst ihr ja erstmal den Bürgerentscheid überstehen, der ja irgendwann in den nächsten Tagen ansteht.........Bin mal gespannt, wie die Sittener sich da entscheiden......


Das Fussballspiel am letzten Wochenende hat mir ehrlich gesagt gar nicht soviel ausgemacht, Highway.........Ich bin zwar bei olympischen Spielen immer ein großer Fan der deutschen Mannschaft und feuere die auch immer an.......genauso allerdings wie auch die britische, denn zu denen habe ich auch sehr viele persönliche Bindungen..................Aber bei Fussball-WM's ist das eher weniger der Fall........Das liegt wohl daran, dass mir viele der deutschen Spieler einfach menschlich nicht wirklich sympathisch sind............

Die Niederlage eine Woche zuvor hat mich da wesentlich mehr geschmerzt, als dieser Pseudo-Fussballer Ramos Mo Salah fast die Schulter gebrochen hat und anschliessend dem Loris Karius auch noch eine Gehirnerschütterung verpasst hat.-.......Solche sogenannten Fussballer braucht kein Mensch.......

Anna Yuryevna bei der WM-Eröffnung würde passen.........Nachdem Polina schon den offiziellen WM-Song gesungen hat...... ;) :thumbup:


Alle 4 ABBA's gemeinsam wäre natürlich auch eine coole Sache...... :thumbsup: .......Geniale Vorstellung.... ;)

Aber ganz ehrlich.........Ich wär schon froh, wenn es den Vier dann immer noch so gut geht wie jetzt........BBA sind dann ja schon alle um die 80 ........Vielleicht wäre die Olympiahymne von Agnetha dann doch naheliegender........ :D

Man wird ja träumen dürfen........ :thumbsup:
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

27

Freitag, 8. Juni 2018, 07:30

Kroos ....sagte, einen solchen Spieler wie Ramos wünscht sich jede Mannschaft!

Der geht meistens zuerst auf den Mann....Ein solcher Spieler braucht kein Mensch! Nach 15 Minuten war das Spiel entschieden
Karius hat mir unglaublich Leid getan.....Ich weiss wie das ist als ehemaliger Torhüter...obwohl ich mich nicht erinnern kann an ein solches wie das erste.
Torhüter, entweder Held oder Depp!

Habe Gestern ein paar Videos auf YouTube von Agnetha angeschaut....hat ja viel neues Material im Umlauf seit die doofen Sperren nicht mehr sind.
Agnetha sagte da in einem ....das sie manchmal viel überlegt, bis sie sich entscheidet ...aber nachher es schnell geht wenn sie überzeugt ist.

Übrigens konnte man die Platte auch in der Schweiz kaufen...ich kaufte sie in einem kleinem Elektro Laden.

28

Freitag, 8. Juni 2018, 07:48

Der geht meistens zuerst auf den Mann....Ein solcher Spieler braucht kein Mensch! Nach 15 Minuten war das Spiel entschieden
Karius hat mir unglaublich Leid getan.....Ich weiss wie das ist als ehemaliger Torhüter...obwohl ich mich nicht erinnern kann an ein solches wie das erste.
Torhüter, entweder Held oder Depp!

Was Ramos getan hat, war volle Absicht. Zuerst Salah ausschalten und dann noch Karius eins in die Fresse hauen. 2 Min nach dieser eigentlichen roten Karte hatte Karius den Aussetzer. Schon noch komisch, oder ?

26 von 30 Tests bei Karius nach dem Spiel haben angezeigt, dass er durch diesen Schlag eine Hirnerschütterung erlitten hat.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

29

Freitag, 8. Juni 2018, 12:06

Olympia in der Schweiz wäre auch nett, dann könnte eben Frida die Olympiahymne singen. Auf die paar Jahre kommt's dann auch nicht mehr an… :thumbsup:
Robert

30

Freitag, 8. Juni 2018, 12:21

....aber " Hallo..." natürlich wäre Frida geradezu dafür gemacht....die Olympiahymne zu singen, falls es in der Schweiz ist....
Ansonsten wäre es doch auch toll...Agnetha & Helen zusammen zu hören....
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

31

Freitag, 8. Juni 2018, 13:48

Agnetha und Helen wären natürlich ein sehr gutes Duo! Aber dann müsste Olympia 2026 doch in Stockholm sein… 8)

Wo wäre dann eigentlich die Abfahrt, wo die Österreicher ein Waterloo erleben sollen? Vielleicht vom Skansen abwärts, Start in Kronbergs Atelier, Zwischenzeit bei der Solliden-Bühne und Zieleinlauf bei Winbladhs Wirtshaus? Mit Björn als Organisationskommitee auf der ABBA-Bank… :lol:

Wenn es zu leicht war, haben unsere Asse schon öfters ausgelassen, und dann zB gegen einen Bill Johnson verloren… :rolleyes: :S
Robert

32

Freitag, 8. Juni 2018, 13:53

Also nehms mir jetzt nicht übel, Highway.... ;) ......und das ist jetzt BITTE SCHÖN nicht gegen Frida oder Helen gerichtet..... :)

.....aber die relativ extreme Olympia-Hymne von Spyros Samaras muss zwingend eine in ihren Höhen sehr klar singende SOPRANISTIN singen..........das würde mit Frida nicht so wirklich passen....

Diese Hymne von Samaras ist absolut prädestiniert für eine hohe und klare Sopranstimme und wirkt auch nur, wenn es von einer Sopranistin gesungen wird....,

Meines Wissens hat das auch bei allen Eröffnungsfeiern, wo die Hymne von einer Frau gesungen wurde, immer eine Sopranistin gesungen.....

Ob SISSEL KYRKJEBÖ oder ANNA NETREBKO oder zuletzt SUMI HWANG und viele andere........alle Sängerinnen, die die Hymne von Samaras gesungen haben bei Eröffnungsfeiern, waren Sopranistinnen, weil diese sehr extreme Hymne es eben von ihren Anforderungen so erfordert.........


Und noch zum Fussball.......Wenn Kroos das so gesagt hat, ist es für mich nur ein weiterer Grund, die deutsche Nationalmannschaft bei der WM nicht wirklich anzufeuern.........Nicht jeder Zweck heiligt die Mittel.........das sollte auch ein Herr Kroos wissen...... .

Und ja.......Auch mir hat Loris Karius ungeheuer leid getan.......noch bevor ich das mit der Gehirnerschütterung wusste.........Solche Fehler passieren eben manchmal im Leben.......Obwohl er für "meinen" Liverpool FC das Spiel verloren hat, hatte ich nicht eine Sekunde einen negativen oder gar bösen Gedanken auf ihn........In einem solchen Moment sollte man Freunde haben, die einem helfen und keine, die auch noch draufhauen......


Und was Agnetha betrifft, BABA.........ja, sie entscheidet fast immer aus der Intuition heraus und sehr spontan.........und sie entscheidet immer sehr schnell und kurzfristig........wie damals bei CHILDREN IN NEED, als sie das auch ganz kurzfristig nur wenige Tage zuvor entschied........Just do it
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (8. Juni 2018, 14:46)


33

Freitag, 8. Juni 2018, 14:35

Ach die Schweden würden da schon einen Kurs finden, wo die österreichischen Downhiller wieder so ein Waterloo erleben könnten, ....... :D ....vielleicht irgendwo um Are herum.....

Aber ich meine das ja auch gar nicht böse, Highway.........ich leide ja mit ihnen....... :thumbsup:

Wie damals, als der Armin Assinger und der Robert Seeger die Olympia-Abfahrt von Turin kommentierten......

Es führte der Michi Walchhofer und die Österreicher feierten im Ziel schon die Goldmedaiile......

.....und dann kam als Letzter ein Franzose, mit dem niemand rechnete......Antoine Deneriaz........

....und Assinger und Seeger kommentierten in Vorfreude auf Walchhofers Goldmedaille den Lauf.........

https://www.youtube.com/watch?v=ivW01Kgm8bc

Herrlich......... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (8. Juni 2018, 14:56)


34

Sonntag, 10. Juni 2018, 17:35

Kurzer Sidestep zu Baba's Eintrag.........

Mal vorne Weg...2026 wird der Olympia Ort .....Sion Schweiz heissen !!!

Tja, BABA..........so schnell wurde wohl noch nie ein Traum oder ein Wunsch zerstört..........Leider....

Heute haben sich bei der Bürgerbefragung im Kanton WALLIS 53 Prozent GEGEN olympische Spiele in SION ausgesprochen.......

Damit ist Deine vor 3 Tagen hier getätigte Prognose für die olympischen Spiele in 8 Jahren leider nur noch Schutt und Asche und Vergangenheit.....

Mein Kommentar dazu......

Ständig höre ich aus den selbsternannten "großen Wintersportländer dieser Welt" wie Schweiz, Österreich, Deutschland, Schweden, Finnland usw. Beschwerden, dass olympische Winterspiele nur noch in Ländern stattfinden würden, die keine Wintersporttradition hätten wie Südkorea, China usw.....

Gleichzeitig sind aber genau diese selbsternannten Wintersportländer unfähig, eine richtige Bewerbung auf die Beine zu stellen, weil ihre Bewerbungen ein ums andere Mal von grünen und link-alternativen Bürgerinitiativen in die Tonne gedonnert werden..........

Und auch die Einwohner dieser Länder schimpfen auf der einen Seite über olympische Winterspiele in Peking, haben dann aber keinen Mumm, auch mal hinter einem solchen Projekt in Sion, Innsbruck, Berchtesgaden oder vielleicht auch Stockholm zu stehen......

Dann doch lieber ein PyeongChang, wo ich vor Ort wunderbare Spiele und unglaublich gastfreundliche Menschen erlebt habe........als beruf-negativ eingestellte Bürgerinitiativen, die mit Wintersport nichts am Hut haben......
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (10. Juni 2018, 17:57)


35

Montag, 11. Juni 2018, 17:50

und wieder einmal mehr hat man es in der Schweiz verpasst, endlich wieder eine Olympiade durchzuführen. :thumbdown:

Wer wenn denn nicht die Schweiz als das Winterpsortland schlechthin, soll denn bitte schön eine Winter Olympiade durchführen?


Die letzten beiden Orte waren definitiv für mich ein Witz:

Sotchi am Schwarzmeer gelegen, eher Badeort als Wintersportort :thumbdown:
oder
dann PyeongChang, alles aus dem Boden gestampft, in 2 Jahren nur noch Bruchbuden vorhanden
Die Ski Alpin Rennen fanden praktisch vor leerem Publikum statt. :thumbdown:


Keine Nachhaltigkeit, nichts. Einfach nur massiv Kohle investiert und Ressourcen verschleudert. Solche olympischen Spiele braucht es auf der ganzen Welt nicht.


In der Schweiz wäre praktisch alles vorhanden gewesen, aber nein man macht hier alles abhängig von einer Kantonsabstimmung.
Das ist ein gesamtschweizerischer Anlass und hätte höchstens eine Abstimmung in der ganzen Schweiz geben sollen, egal ob jetzt Sion als Austragungsort im Wallis ist.


HABE FERTIG
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

36

Montag, 11. Juni 2018, 19:25

Das ist ja ganz genau das, was auch ich schreibe, Charly........

......aber wie willst Du einen Olympiaort wie zum Beispiel PEKING kritisieren, wenn diejenigen, die sich als die "echten" Wintersportnationen fühlen, unfähig sind, eine Kandidatur auf die Beine zu stellen......

Ich sehe das auch genauso, was die Schweiz betrifft........Wenn, dann hätte man die ganze Schweiz fragen sollen und nicht nur den Kanton WALLIS.....

Aber ich verstehe sowieso nicht, warum man sich immer wieder auf solche Bürgerentscheide überhaupt einlässt............Bei Euch Schweizern verstehe ich es ja noch eher, aber selbst in Deutschland, wo es ja keine Volksbefragungen gibt, sind schon etliche Bewerbungen an solchen Bürgerentscheiden gescheitert.........Ich habe manchmal das Gefühl, dass diese Bürgerentscheide nur Alibifunktionen haben, damit man später sagen kann :......Ihr habt es ja nicht gewollt.....

Etwas differenziert sehe ich es aber, was Sochi und PyeongChang betrifft........Natürlich verstehe ich Deine Argumentation, was Badeort und "aus dem Boden stampfen" betrifft......Das sehe ich ja auch ähnlich..........Aber ich war bei beiden Spielen in Russland und Südkorea dabei und muss sagen, dass beides unvergessliche Erlebnisse waren und dass ich sowohl in Russland als auch in Südkorea eine wunderbare Gastfreundschaft erlebt habe.............Sicher war in Südkorea bei den alpinen Rennen etwas weniger los, aber dafür waren zum Beispiel Short-Track und Eiskunstlauf absolute Mega-Veranstaltungen...

Und solange wir Mitteleuropäer und Nordeuropäer eben nicht fähig sind, etwas ähnliches auf die Beine zu stellen, weil wir uns mit dubiosen Bürgerentscheidungen das Alibi unserer eigenen Unfähigkeit selbst liefern, können wir uns nur schwerlich darüber beschweren, dass nach PyeongChang nun ein Peking folgt.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

37

Dienstag, 12. Juni 2018, 15:45

Das ist immer häufiger das Problem bei solchen Großveranstaltungen, dass man zwar gerne das Prestige hätte, aber die Kosten für die Austragung scheut. Da haben dann solche Staaten wie China oder Südkorea Vorteile, da wird ganz einfach gemacht…

Irgendwann kommen dann sicher noch Winterspiele in Dubai…

Immerhin ist ja Graz und Schladming für 2026 noch im Rennen, aber ich kann auch nicht so recht glauben dass daraus etwas wird… Und selbst wenn, man würde dann wohl kaum Agnetha einladen um die Olympische Hymne zu singen :( . Ich seh schon was dann passieren könnte: Conchita… :huh:
Robert

38

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:39

Conchita könnte uns dann passieren, ja... ;( ..obwohl ich ja irgendwo gelesen habe, dass der gute Tom seine Conchita so langsam aber sicher verabschieden will......

Hoffen wir also weiter auf Stockholm...... ;)

Aber um wieder etwas mehr auf den eigentlichen Threadtitel zurückzukommen........hier mal ein nettes Foto von Agnetha und Ola.....


.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer