Sie sind nicht angemeldet.

121

Montag, 23. Oktober 2017, 11:53

Teile von ihr sind deutlich jünger. Der gewichtete Mittelwert ihres Alters dürfte bei 35 liegen.


Ja, das könnte hinkommen! :lol: Und vielleicht fühlt sie sich auch genau so, das wäre ja dann noch besser…

Die Idee, dass dann auch Agnetha und Frida mitspielen könnten, hat natürlich was… Immerhin waren ja Benny und Björn auch im ersten Teil dabei. :D
Robert

122

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 11:55

Der erste Trailer ist da:

Link IMDB

123

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:06

Das scheint die gleiche Geschichte mit jungen Darstellern zu sein.

124

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:36

So langsam schwindet meine Hoffnung, dass an der Weltpremiere, wo immer die auch stattfindet, sich wieder alle 4 zusammen zeigen werden. Nur das wäre für mich ein Grund an die Weltpremiere hinzufliegen.
Der Kinostart soll ja am 19. Juli 2018 sein. Weiss schon jemand mehr darüber?
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

125

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:43

....wie auch immer, wird dieser zweite Teil nicht minder erfolgreich werden.
Allein schon die Starbesetzung ist ein Garant dafür....man wird sich wieder professionell unterhalten fühlen.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

126

Freitag, 22. Dezember 2017, 08:12

Nach dem Motto "Wer hat noch nicht, wer will nochmal" hat man die Schauspieler eingeladen.

Meryl Streep durfte nicht mehr und wurde passend durch Cher ersetzt :lol: :lol: :lol:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

127

Freitag, 22. Dezember 2017, 09:14

Zur Info,
Meryl Streep ist schon dabei....eine Grand Dame des Films!
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

128

Freitag, 22. Dezember 2017, 09:25

Zur Info,
Meryl Streep ist schon dabei....eine Grand Dame des Films!
das werden wir sehen, der Trailer verheisst nichts Gutes.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

129

Freitag, 22. Dezember 2017, 10:10

Ich finde schon das man Meryl Streep als ganz tolle Schauspielerin bezeichnen kann....
auch ihre Rolle in MM hat sie ganz klasse gespielt....als Donna.

Ihre Leistungen als Actor wurden schon mehrfach, zigfach mit Preisen geehrt.

Eine hochkarätige Schauspielerin wie es nicht sehr viele aus den USA gibt.....komplett Skandal frei!!!

Ferner hat sie es gekonnt dem Herrn mit der blonden Perücke Paroli zu bieten....und das absolut meisterhaft.

Ich schätze und mag diese Frau sehr.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

130

Freitag, 22. Dezember 2017, 10:16

Ich finde schon das man Meryl Streep als ganz tolle Schauspielerin bezeichnen kann....
auch ihre Rolle in MM hat sie ganz klasse gespielt....als Donna.
Das ist ja auch unbestritten und habe ich auch nicht gemeint. Natürlich ist sie eine grossartige Schauspielerin.

Der Trailer verheisst nichts Gutes, weil sie als Mutter Donna scheinbar gestorben ist. Sie sprechen von ihr in der Vergangenheit...
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

131

Freitag, 22. Dezember 2017, 10:24

....ich hab dich schon richtig verstanden das Du den Trailer meintest und nicht Meryl....
Der Trailer....na, wir werden wohl abwarten müssen wie die Geschichte letztendlich weiter erzählt wird....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

132

Freitag, 22. Dezember 2017, 18:15

Ich finde Meryl Streep als Schauspielerin auch absolut fantastisch, genauso wie ich Pierce Brosnan als Bond hervorragend fand, und auch sonst als Schauspieler. Aber diese Leute sind eben keine Sänger und Sängerinnen…

An dem Trailer sehe ich, es wird wohl wieder ein kurzweiliger Film werden, und diese Version von Mamma Mia (dem Lied) hat was… Insofern hab ich auch nichts gegen diesen zweiten Teil. Aber mich stört eben die Neuverwurstung von ABBA-Liedern und die Interpretation durch unfähige Gesangskünstler/Innen. Und dieses ewige Melken derselben Kuh, statt dass man sich an eine Verfilmung von Kristina gemacht hätte. Ich glaube da muss irgendwann mal Helens Tochter Johanna die Kristina spielen, wenn sie das Talent ihrer Mutter erbt… :thumbsup:
Robert

133

Samstag, 23. Dezember 2017, 00:14

Aber mich stört eben die Neuverwurstung von ABBA-Liedern und die Interpretation durch unfähige Gesangskünstler/Innen. Und dieses ewige Melken derselben Kuh, statt dass man sich an eine Verfilmung von Kristina gemacht hätte.
Immerhin ist wie in Teil 1, Benny Andersson für die musikalische Umsetzung verantwortlich und ich denke nicht, dass er sein OK geben würde, wenn er nicht damit zufrieden wäre.

Natürlich sind hier keine hochkarätigen SängerInnen am Werk und das weiß auch Benny. Aber mir gefällt es, dass die Schauspieler gesanglich ihr bestes gegen und ihren Part tatsächlich selbst singen. :thumbup:

Ich halte Kristina für ein ausgezeichnetes Musical, doch daraus einen Unterhaltungsfilm zu machen, für nicht durchführbar.

134

Samstag, 23. Dezember 2017, 01:13

Ich gönne jedem hier 90 Minuten Spaß im Sommer, wenn der Film anläuft........Für mich aber ist er keine Option....

Den Clip habe ich gesehen,,,,...Und ich kann nichts damit anfangen.......Es ist schon bemerkenswert, wie man aus eine so dünnen Story nun auch noch einen zweiten Teil macht, der im Prinzip auch nichts anderes erzählt

Die Kinos werden voll werden....Auch wegen der Darsteller...........vielleicht nicht so stark wie beim ersten Teil, aber trotzdem voll..........Aber nicht alle "Hardcore-ABBA-Fans" werden dabei sein.......Es wird mehr ein "Event"-Publikum werden

Denn mit ABBA hat das nicht mehr viel zu tun.......Mit Ausnahme, dass da paar ABBA-Lieder mehr schlecht als recht von Laien nachgesungen werden...

Kein Vorwurf dabei an die Darsteller,.......denn da sehe ich es ähnlich wie Webmark, dass die zumindest ihr Bestes geben.....

Meine Vorwürfe gehen da eher in Richtung dieser ganzen MM-Industrie, die vor allem damit beschäftigt ist, die Kuh weiter zu melken, so wie Highway das schon geschrieben hat.....

Ein bisschen geht mein Vorwurf aber auch an Benny........Er betont ja immer wieder, dass ABBA für ihn vor allem auch Vergangenheit ist..........Und wenn er doch noch etwas für ABBA tun wollte, dann würde es viele, viele bessere Projekte geben, als diesen MAMMA MIA-Film........Mehr als schade....

Wie gesagt......ich möchte hier niemand die Vorfreude vermiesen.....

Aber MAMMA-MIA 2 hat NICHTS aber auch gar nichts mehr mit MEINEM ABBA zu tun.........
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

135

Samstag, 23. Dezember 2017, 01:25

IAber MAMMA-MIA 2 hat NICHTS aber auch gar nichts mehr mit MEINEM ABBA zu tun.........
Das ist für mich eine durchaus akzeptable Ansicht, auch wenn ich es (vorerst) anders sehe, beziehungsweise mir mein endgültiges Urteil mach der Veröffentlichung des Films bilde.

136

Samstag, 23. Dezember 2017, 11:11

....nicht jeder der einen Massenmörder spielt ist auch einer.... :lol:
Nicht alle Schauspieler / innen sind Sänger/innen vor dem Herrn.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

137

Samstag, 23. Dezember 2017, 19:05

Allerdings, da gibt's nur wenige die gleichzeitig SängerInnen und SchauspielerInnen sind... :D
Robert

138

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 21:25

Aus dem Trailer lässt sich das Konzept des Filmes aus meiner Sicht aber schonmal gut erschließen.

Scheinbar ist Sophie schwanger geworden und weiß nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen soll, da sie sich dieser Herausforderung nicht gewachsen fühlt. Ihre Mutter scheint nicht mehr da zu sein, jedenfalls reden die Leute in dem Film von ihr in der Vergangenheitsform...

Die alten Wegbegleiter ihrer Mutter, Rosie und Tanja und die Männer aus ihrem Leben (und dem ersten Teil) erzählen dann die Geschichte der Jungend Donnas uns bringen damit zumindest das Zeitalter der ABBA-Lieder und deren Kontext wieder zusammen.

Letztlich scheint Cher als Großmutter dann auf einem großen Abschlussfest aufzutauchen, sie ist aber wohl nicht eingeladen und droht den Abend zu sprengen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass da nochmal ein Titel groß inszeniert wird. Und ich würde, als Anmerkung nebenbei, gerne wissen, wie Bennys Zusammenarbeit mit ihr im Studio war, denn dass sie eine große, wenn auch polarisierende Künsterlin ist, wird ihr hier niemand absprechen wollen.

Aus der Sicht des Trailers kann ich für mich schonmal den Schluss ziehen, dass das Drehbuch zumindest ziemlich clever angelegt wurde, um der Geschichte angepasst zu werden und das rechtfertigt dann auch die Einbindung einiger großer Hits aus dem ersten Teil wenn diese Retrospektiv eingebaut werden.

Ich bin sehr gespannt, ob auch wieder Instrumental-Abschnitte folgen, wie im ersten Film mit Waterloo bei der ersten Schiff-Szene bei der Ankunft der drei potenziellen Väter.

Aus dem Clip und dem was ich im Netz zu Mamma Mia 2 finden konnte, kann ich zumindest erahnen, dass es den beteiligten Schauspielern sehr sehr viel Spaß gemacht hat, an diesem Film zu arbeiten und mit diesem legendären Material. Ich denke, die beteiligten Personen dürften da größten Respekt vor dem musikalischen Erbe ABBAs haben.

Der Mamma Mia Industrie stehe ich trotzdem auch sehr kritisch gegenüber, da sie natürlich sehr prominent um das Interesse der Hörer und Zuschauer wirbt und auch schon eines Aussage Björns, dass er die Stücke inzwischen als zu 50 % ABBA und zu 50 % Mamma Mia zugehörig sieht, halte ich für bedenklich. Wobei man ergänzen muss, dass diese Aussage aus dem Jahrzehnt ab 2000 stammt, als die Musical-Aufführungen gerade Rekorde brachen. Heute sieht er das Orignal-ABBA-Erbe, zumindest nach meiner Auslegung der letzten Interviews, da doch auf einem ganz anderen Level als Mamma Mia, auch wenn er mit seinen Handlungen (Mamma Mia The Party in Stockholm - London - ???) da anders handelt.

Fantastisch wäre es, hätten auch Frida und Agnetha zumindest Gastrollen in diesem Film bekommen und man hätte so eine kleine Brücke von Mamma Mia zu ABBA zurückgebaut.

139

Freitag, 12. Januar 2018, 13:47

Tom Hanks wollte eine Rolle in Mamma Mia, aber...

er singt wohl nicht gut genug.

Hier der Link zum Artikel, ich hoffe, ich habe das jetzt richtig verstanden, oder er hat nur einen Scherz gemacht.

https://www.standard.co.uk/stayingin/tvf…d-a3738466.html