Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. September 2017, 19:25

"Stig" Anderson-20. jähriger Todestag (12.09.97--12.09.17)

Als kleine Erinnerung an Stikkan "Stig" Anderson.

25.Jan.1931--12.Sep.1997

Da bleibt das Gefühl zurück, die Zeit rutsch einen nur so durch die Hände.
Manchmal will man diese festhalten, aber so ab und zu....
»Wolf-Moon« hat folgendes Bild angehängt:
  • 220px-Stikkan_Anderson22.jpg

2

Mittwoch, 13. September 2017, 08:27

schon wieder 20 Jahre rum? Wahnsinn !!!
Gruss Charly

3

Mittwoch, 13. September 2017, 08:36

Wolf-Moon

schön das Du daran erinnerst....Stig hat ja auch einiges für ABBA geleistet....dass sollte man auch nicht vergessen. Er war schon ein sehr cleverer Geschäftsmann.
Was die anderen Geschichten angeht, so sollten wir das hier auch nicht zum Thema machen.

....und durch meine Finger.....
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

4

Mittwoch, 13. September 2017, 20:02

Schön, dass du daran erinnerst Wolf Moon.

Werde immer dankbar sein für die positiven Dinge, die Stikkan für ABBA gemacht hat.... Demke heute auch an Marie und den Rest der Familie.

5

Mittwoch, 13. September 2017, 20:14

Ja, die Zeit verinnt so schnell...

Die Beerdigung von Stig wurde ja auch im schwedischen Fernsehen übertragen!
Frida, Benny und Björn mit ihren Frauen waren da und gaben Stig die letzte Ehre. Agnetha war krank, sendete aber Grüsse und einen Kranz!
Egal was am Ende zwischen ABBA und Stig passiert ist, sie haben am Anfang gemeinsam etwas erschaffen, was sie alleine nie geschafft hätten!
Erst Stig, dann Björn, dann Benny, dann Agnetha und Frida. Es hat sich zusammengefügt wie ein Puzzle!

Er ist viel zu früh gestorben!

DANKE für das erinnern, Wolf-Moon!

6

Mittwoch, 13. September 2017, 20:53

Ja, danke für das Erinnern, Wolf......

Ich hab hier im Forum ja schon sehr viel Kritisches und Bitteres über Stig geschrieben und dies ist jetzt nicht der Platz, weiter darauf einzugehen......

Ich habe mich oft ertappt bei dem Gedanken, dass ich gedacht habe........."Eigentlich würde ich Stig gerne mögen und tolle Dinge über ihn schreiben, aber mir ist es leider nicht möglich, weil er eben seine Andere Seite gehabt hat.........Die dunkle, unehrliche und bittere Seite"

Gerade als jemand, der Agnetha nahesteht, gibt es viele bittere Episoden, für die hier aber nicht der Platz ist......

Aber wer ist schon ohne Schuld und will da den ersten Stein werfen ???.....

Stig hat schon zeitlebens für seine Fehler gebüßt und hat Freundschaften verloren und ist irgendwie dadurch trotz all seiner Verdienste auch zu einer tragischen Figur geworden.......

Tragischerweise ist er auch viel zu früh verstorben und ich hätte ihm mehr Zeit gewünscht.......Zeit, in der er auch noch einmal die schönen Dinge, die es ja auch gab, hätte reflektieren können....

Aber leider wurde ihm diese Zeit nicht mehr gewährt.......

Deswegen erinnern wir uns heute an seinem 20. Todestag auch an die guten Dinge, der er zweifellos auch vollbracht hat.......

Und dass es selbst zwischen den großen Gegenpolen bei ABBA, nämlich Stig und Agnetha, schöne Momente gab, zeigen ja auch diese Bilder aus Kanada.........

....................

Schade, dass es diese Momente nicht öfters gab....
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

7

Mittwoch, 13. September 2017, 21:22

Stikkan, das war halt der bärbeißige ältere Manager und Organisator bei ABBA. Nicht alles war so toll unter seiner Ägide, aber er war doch einer von denen, die die Dinge gerade am Anfang enorm gepusht haben. Etwa als es darum ging, in England Fuss zu fassen. Er war wohl nicht der der alles gemacht hat, aber vielleicht genau das letzte Quentchen, das es zum Erfolg gebraucht hat.

Vielleicht hätte er auch aus Gemini und Josefin Nilsson noch Welterfolge gemacht… Denn eines hatte er nicht, die typische schwedische Bescheidenheit…

Eine seiner besten Entscheidungen? Möglicherweise dass er Görel bei Polar angestellt hat… :D
Robert