Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 19. Mai 2017, 09:11

Mit welchem Song könnten ABBA heute noch Gewinnen beim ESC?

Nur eine kleine Spielerei...
Ist mir heute so durch den Kopf gegangen, als heute Morgen "Take a chance on me" im Radio lief und ich durchs Bad getanzt bin :lol:
Da dachte ich, nachdem ich den anderen Thread über den diesjährigen Sieger las, das ABBA mit "TACOM" mit weitem Vorsprung heute noch Gewinnen würden :thumbsup:

Bei einer Ballade fällt mir spontan "I've been waiting for you" ein. Von Agnetha auf der Bühne so gefühlvoll gesungen, das die Lämpchen nur so flimmerten beim Publikum! :thumbup:
Frida und ihr "Money Money Money" mit ihrer Interpretation, einfach auch ein Siegerlied. :thumbup:
Auch Björn würde für mich auf jeden Fall mit "Rock me" gewinnen und Benny sogar mit seinem "Intermezzo No. 1". Wäre dann das Erste Lied ohne Gesang auf Platz 1 :lol:


"Dancing Queen" wäre natürlich auch der Überflieger, ganz klar ^^
Also nur mal so...
Aber ABBA hätten für mich, überhaupt nach den letzten Jahren des ESC Spektakels mit "fast" allen ihren Liedern den Sieg locker in der Tasche! :thumbsup:
Was meint ihr?






2

Freitag, 19. Mai 2017, 09:21

@ Nissi....

das ist eine interessante Frage....die Frage ist allerdings auch, würde es genauso in die heutige Zeit passen??
Nun ist der ABBA Kataolg ja nicht klein...und da dürften sehr viele verschiedene Meinungen und Titel zusammen kommen.

Und so richtig objektiv kann man das auch so garnicht beantworten oder wissen.....aber Du schreibst ja auch " Spielerei ".....

Ich könnte mir heute " As good as new " als TOP Favorit vorstellen......aber auch so der ein und andere Song....schwer!
Was wollen die " Buchmacher " und die " Jurys " hören???? Nach diesem diesjährigen Desaster....???

" Ive been waiting for you " wäre ja dann dieses Jahr der absolute Überflieger gewesen.

Oder " Super Trouper " hätte einen mitwippen lassen....

:lol:
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

3

Freitag, 19. Mai 2017, 09:41

Schöne Spielerei, Nissi......

Allerdings sehe ich das bei weitem nicht so euphorisch wie Du.........Ein Lied wie ROCK ME hätte sicherlich keine Chance......und INTERMEZZO würde erst gar nicht zugelassen werden......

Aber es gibt sicherlich Lieder, die den ESC mit ziemlicher Sicherheit gewinnen könnten und auch würden....

Wie Stockholm sehe ich da AS GOOD AS NEW ganz, ganz weit vorn...........Ebenso der Klassiker LAY ALL YOUR LOVE ON ME.........Für mich ein absolutes Siegerlied

Das sind für mich 2 absolute Siegerlieder auch in der heutigen Zeit......

Ebenso wäre natürlich I'VE BEEN WAITING FOR YOU der absolute Überflieger..........Wie ihr sehe ich den Song fast als unschlagbar an, wenn er teilnehmen würde.........Agnetha würde den Juroren und Zuschauern überhaupt keine andere Wahl lassen........ ;)

Und ein weitere absoluter Siegertipp wäre SOLDIERS........Gerade in der heutigen Zeit wäre ein solch innovatives Lied mit einem solchen Text ein absoluter Favorit........

Und auch ONE OF US würde ich vorne sehen......................S.O.S. würde ebenfalls immer gewinnen

THE WINNER TAKES IT ALL..........Absolut unschlagbar....
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

4

Freitag, 19. Mai 2017, 11:10

Tja das ist ja fast ein altes Thema…

Nach dem was ich heuer beim ESC gehört und gesehen habe, und in Anbetracht dessen was letztlich gewonnen hat, glaube ich dass B&B mit Leichtigkeit einen Siegertitel schreiben könnten.

Welches frühere Lied von ABBA gewinnen könnte, diese Frage stellt sich für mich eher nicht, denn es müsste ja etwas Neues sein. Wenn ihr sagt dieses oder jenes Lied hätte gute Chancen, müsst ihr ja auch berücksichtigen dass diese Lieder alle wohlbekannt und weit verbreitet sind. Aber was wenn man ein Lied erst im ESC-Finale hört? Obwohl das heutzutage auch schon nicht mehr so ist, da gibt es ja alles schon lang vorher im Internet… Und natürlich wären viele der ABBA-Lieder auch für den ESC geeignet gewesen – wenn man sie denn auf drei MInuten zusammengestutzt hätte…

Aber B&B haben auch in jüngerer Zeit so viele schöne Lieder geschrieben, dass ich glaube es wäre ihnen möglich den ESC zu gewinnen. Var sista dans, Du är min man, Kära syster, Story of a Heart… Die wären alle geeignet gewesen, aber ich sage auch da nicht die könnten jetzt beim ESC dabei sein, weil eben schon älter und längst bekannt.

Klar könnte auch Agnetha mit einem Lied von ihnen noch antreten und hätte gute Chancen… Oder auch mit einem selbst geschriebenen Lied…

Fraglich ist natürlich ob die gleiche „Masche“ wie heuer im nächsten Jahr auch noch zieht, denn da werden wohl plötzlich viele mit so puristischen Stücken antreten und die Show beiseite lassen – was ja auch ein Erfolg wäre, weil es wieder mehr auf die „wahren Werte“ ankäme…

Darum ja auch meine – natürlich immer hypothetische – Spielerei mit dem Gedanken, was wäre wenn Helen Sjöholm antreten würde…

Ich denke sie könnte mit einem guten Lied gewinnen, vor allem nach diesem ESC heuer… Mit einem Lied von B&B erst recht. Selbst wenn sie ganz allein auf der Bühne wäre und ein eher ruhiges Lied singen würde, wäre ihre Wirkung enorm. Das sieht man ja auch bei fast allen Clips auf Youtube. Und Helen braucht auch keine Lasershow oder vorbeiziehende Wolkenschwaden… Das ist bei ihr alles schon drin, in ihrem Gesicht und ihrer Stimme… :D
Robert

5

Freitag, 19. Mai 2017, 11:34

.....wenn man davon ausgeht das man diesen ABBA Song noch nicht kennt.....also wenn dieser Song JETZT zum erstenmal zu hören wäre....ich glaube das meinte Nissi damit...........
nicht die bereits schon seit Jahrzehnten bekannten ABBA Songs !

Stell ich mir folgendes vor:

Eine Bühne ( eine schöne Bühne ) für alle Interpreten die gleiche Plattform.....
man darf wählen, singt man in seiner Landessprache oder in englischer Sprache....das darf man ja frei entscheiden!

Es tritt an für Schweden: Agnetha Fältskog, sie singt ( sie enstchied es so, in englischer Sprache ) ihren Song.

Und nun, als Startnummer 9 für Schweden: Agnetha Fältskog mit ihrem Beitrag " Disillusion "

Muss ich jetzt noch weiter etwas dazu schreiben??? Neee, was dann passiert wäre wissen wir alle !
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

6

Freitag, 19. Mai 2017, 12:01

das ist eine interessante Frage....die Frage ist allerdings auch, würde es genauso in die heutige Zeit passen??
Für mich sind die ABBA Songs ja Zeitlos :thumbsup: und natürlich bin ich als riesengrosser Fan schon beeinflusst, :lol: deshalb passen für mich die Songs in jedes Jahrzehnt! ^^

Allerdings sehe ich das bei weitem nicht so euphorisch wie Du.........Ein Lied wie ROCK ME hätte sicherlich keine Chance......und INTERMEZZO würde erst gar nicht zugelassen werden......
Wenn man sich die ganzen Lieder nur allein in diesem Jahr anhörte, glaube ich sogar, das "Rock me" gewonnen hätte! :thumbup:

Welches frühere Lied von ABBA gewinnen könnte, diese Frage stellt sich für mich eher nicht, denn es müsste ja etwas Neues sein. Wenn ihr sagt dieses oder jenes Lied hätte gute Chancen, müsst ihr ja auch berücksichtigen dass diese Lieder alle wohlbekannt und weit verbreitet sind. Aber was wenn man ein Lied erst im ESC-Finale hört? Obwohl das heutzutage auch schon nicht mehr so ist, da gibt es ja alles schon lang vorher im Internet… Und natürlich wären viele der ABBA-Lieder auch für den ESC geeignet gewesen – wenn man sie denn auf drei MInuten zusammengestutzt hätte…
Ich hab natürlich schon gemeint, wenn man es vorher noch nicht gehört hätte :D

Klar sind wir Voreingenommen ^^ , aber was ich in den letzten Jahren beim ESC so verfolge, wäre das für ABBA locker möglich zu Gewinnen! :thumbsup:

.....wenn man davon ausgeht das man diesen ABBA Song noch nicht kennt.....also wenn dieser Song JETZT zum erstenmal zu hören wäre....ich glaube das meinte Nissi damit...........
nicht die bereits schon seit Jahrzehnten bekannten ABBA Songs !
Genau so meinte ich es :rolleyes: :thumbsup:

Tja ^^ und wenn es ein neuer Song sein soll, ja dann nehmen wir doch einfach: "JUST LIKE THAT" (ok wurde schon von Gemini veröffentlicht), aber, ist ja alles nur ne Spielerei :thumbsup:

Und natürlich könnten Björn & Benny ein neues Lied zum Siegertitel schaffen und Agnetha hat bestimmt noch Titel in ihrer Schublade oder in ihrem Kopf, die es leicht schaffen würden zu gewinnen! :thumbup: :thumbup:

Natürlich werden und würden sie sich das heute nicht mehr antun, ganz klar :love:

Aber mir fiel das ja auch nur ein, als ich so durchs Badezimmer tanzte und "Take a Chance on me" meine morgendliche Stimmung steigerte und ich sofort Gute Laune bekam, das das ABBA immer in mir auslöst und was für Chancen sie beim diesjährigen ESC gehabt hätten :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nissi« (19. Mai 2017, 12:10)


7

Freitag, 19. Mai 2017, 12:13

OK.....Spielerei....was auch sonst.

Björn sagte mal auf die Frage ob er mit Benny nicht mal einen Song zum ESC beisteuern wolle für Schweden...folgendes,
Er sagte:

Wir haben gewonnen, und das viele viele male....unsere Hits waren ja allesamt Siegertitel....( lacht )....und meinte dann noch: wir müssen keinem mehr etwas beweisen. Mehr als das was wir erreicht haben ist nicht möglich.

Dem ist eigentlich auch nicht wirklich etwas hinzuzufügen!

Aber Nissi, " Rock Me " würde ich dennoch jetzt nicht ernsthaft für einen ESC Titel halten...nee, also da gibts dann doch wesentlich bessere.

Vielleicht hätte man auch " Im A Marionette " nehmen können.....fällt auch völlig aus dem Rahmen.
Oder
" Lovelight " wäre anstatt ( leider NUR als B Seite ) der Siegertitel geworden....ein starker Song, eine geniale Melodie. Für mich auch immer noch unbegreiflich wieso er nur als B Seite erschien. Ich hätte " Lovelight " sogar als A Seite gesehen.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

8

Freitag, 19. Mai 2017, 12:36

Bei dem Niveau heuer hätte vielleicht sogar I Saw It In The Mirror gewinnen können. Stellt euch nur vor, mit Salvador Sobral als Sänger... Der hätte das bestimmt hingekriegt! :D
Robert

9

Freitag, 19. Mai 2017, 12:54

@ Highway Star

oooooooooooooooooohhhhh BITTE.......................Never ever !!!!
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

10

Samstag, 10. Juni 2017, 16:00

Nimm ABBA Gold...jedes Lied könnte noch Heute den ESC Rocken :lol: :lol: :lol: :lol:

11

Samstag, 10. Juni 2017, 16:20

On and on and on würde mit Sicherheit heute noch die Halle rocken.

12

Samstag, 10. Juni 2017, 16:50

Ich stelle mir bei dieser Gelegenheit vor, was wohl passieren würde, wenn ABBA wirklich nochmal beim GrandPrix auftreten würden. Nicht als Kandidaten, sondern als Intervall in der Pause.

Ich kann mich gut erinnern, als der Grand Prix in Malmö gestartet ist, als die beiden Bs mit Avicii ihr Lied We Write The Story als Eröffnungsmelodie zur Verfügungs stellten. Diese Kollaboration war für mich auch ein Zeichen, dass die beiden immer noch an neuen Dingen interessiert sind, auch wenn ich keine Statements von den beiden Bs zu dem Titel kenne und er auch in ABBA-Fankreisten wohl etwas untergegangen ist.

An diesem Abend lag ABBA-Luft in der Halle. Das ging los mit der Begrüßung der Moderatorin, die schon anmerkte, dass vor ihr die ganzen Dacing Queens stünden (was wohl an das stark vertretene homosexuelle Publikum gerichtet war), dass man nicht ABBA habe bekommen können, aber ABB (Avicii, Björn, Benny). Das hat auch Spaß gemacht.

ABBA wären in diesem Zusammenhang in meiner Vorstellung dann nach der eigentlichen Veranstaltung aufgetreten, in der Wählzeit und hätten The Way Old Friends Do gesungen, ganz wie Agnetha und Frida zum 50-Jahres Jubiläum der Männer. Benny mit Akkordeon, Björn mit Gitarre. Gedämpftes Licht, keine Tänzer, kein Bling-Bling, kein Feuerwerk. Nur Musik, qualitativ hochwertige Musik, auf der einfachen Basis, die es geben kann, mit Musikern und Sängerinnen, die es gar nicht nötig haben, dass da im Hintergrund noch irgendwas passiert.

13

Samstag, 10. Juni 2017, 18:20

Ich befürchte allerdings durch die ganzen Punkteverschiebungen der Länder untereinander hätte ein ABBA Lied ( egal welches ) nicht so die Chance wie wir es uns wünschen. In den 70er Jahren waren noch lange nicht so viele Länder am ESC beteiligt wie heute. Und leider denke ich auch das viele Anrufer so mal die Gelegenheit nutzen einem Land,auf welches man Wut o.ä. hat, eine auszuwischen......

14

Samstag, 10. Juni 2017, 23:11

Ich befürchte allerdings durch die ganzen Punkteverschiebungen der Länder untereinander hätte ein ABBA Lied ( egal welches ) nicht so die Chance wie wir es uns wünschen. In den 70er Jahren waren noch lange nicht so viele Länder am ESC beteiligt wie heute. Und leider denke ich auch das viele Anrufer so mal die Gelegenheit nutzen einem Land,auf welches man Wut o.ä. hat, eine auszuwischen......

Ich weiss natürlich genau, was Du meinst, Jens.......und kann Deine Befürchtungen gut nachvollziehen

Aber ich denke, dass es dann auch umgekehrt laufen könnte, denn wir dürfen eines nicht vergessen......

2015 war es SCHWEDEN, das von dieser Punkteschieberei profitierte......

Damals lag POLINA GAGARINA sowohl bei den westeuropäischen Zuschauern, als auch bei den osteuropäischen Zuschauern, als auch bei den osteuropäischen Jurys (aber auch derjenigen aus Deutschand) überall auf Platz 1......

.....aber sie wurde von dem Hauptteil der westlichen Jurys gnadenlos runtergewertet, weil man verhindern wollte, dass Russland nach dem Einmarsch der Putin-Truppen auf der Krim und in Ukraine den ESC gewinnen würde........

Durch diese Runterwertungen rückte der SCHWEDE Mans Zelmerlöw auf Platz 1.......und die ansonsten klar führende Polina Gagarina fiel dadurch zum Leidwesen einer fairen Wertung......und auch zu meinem Leidwesen........noch auf Platz 2

Diese Punkteschieberei oder politisch motivierte Wertungen können also auch genau umgekehrt.......in diesem Fall für Schweden...... laufen

So oder so ist es traurig und unfair
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (11. Juni 2017, 02:26)


15

Sonntag, 11. Juni 2017, 11:25

Ich finde, Mans hat den Sieg schon verdient. Es war eine sehr gute Performance und das Lied war auch sehr eingängig. Ich hab mir damals die CD gekauft und die ist wirklich gut hörbar. Zar nicht Abba-Qualität, aber dennoch gut.

16

Sonntag, 11. Juni 2017, 14:05

Ich finde, Mans hat den Sieg schon verdient. Es war eine sehr gute Performance und das Lied war auch sehr eingängig. Ich hab mir damals die CD gekauft und die ist wirklich gut hörbar. Zar nicht Abba-Qualität, aber dennoch gut.

Ob MANS ZELMERLÖW den Sieg verdient hatte oder nicht, ist natürlich auch immer eine subjektive Feststellung, Wolfbear.........Das empfindet natürlich jeder entsprechend nach dem eigenen Musikgeschmack anders.........

Ich persönlich fand nicht, dass er ihn verdient hatte, sondern sah ihn bei diesem ESC-Event eher auf Platz 4 oder 5.......

Aber was ich meinte, waren die objektiven Abstimmungsergebnisse dieses ESC-Events 2015, aus dem klar hervorgeht, dass es sich bei dieser Abstmmung um eine politisch motivierte Schiebung handelte.....

Damals war es so, dass bei der Publikumsabstimmung der russische Beitrag von POLINA GAGARINA und der italienische Beitrag von IL VOLO souverän an der Spitze lagen........Fast 85 Prozent aller europäischen Zusschauer hatten eines der beiden Lieder auf Platz 1 gevotet, während der schwedische Beitrag von MANS ZELMERLÄW fast überall nur auf Platz 3 oder 4 kam......

Dazu kamen die Jury-Wertungen........Hier war es so, dass der italienische Beitrag von IL VOLO bei ALLEN Jurys, egal ob aus Westeuropa oder Osteuropa, bei weitem nicht diese Wertschätzung hatte und überall einheitllich deutlich zurücklag.........

Bei dem russischen Beitrag aber war das anders........Denn auch hier hatte Polina Gagarina, wie bei den Zuschauervotings auch, die meisten 1. Plätze vorzuweisen.........So lag sie bei den meisten osteuropäischen Jurys, aber auch bei einigen südeuropäischen, nordeuropäischen und mitteleuropäischen Votings, wie u.a. auch von Deutschland, auf Platz 1.......

Das alles ergab einen ganz klaren Punktevorsprung für Polina Gagarina auf die deutlich zurückliegenden Mans Zelmerlöw und Il Volo.........Dann aber kam es zu der eigentlichen Schiebung durch eine Reihe von westeuropäischen Jurys, die Polina Gagarina komplett runterwerteten auf Platz 20 oder so, um völlig auszuschliessen, dass Russland den ESC gewinnen würde........

Das ergab schliesslich den Endstand, dass Mans Zelmerlöw knapp vor Polina Gagarina auf Platz 1 lag, obwohl Polina Gagarina bei Zuschauern und Jurys wesentlich mehr 1. Plätze aufzuweisen hatte als Mans Zelmerlöw......

Im Nachhinein wurde diese Tatsache auch vom damaligenVorsitzenden der Gesamtjury eingeräumt, dass es sich hier um eine politisch motivierte Entscheidung gehandelt habe...

Die westlichen Länder wollten damals mit allen Mitteln verhindern, dass der nächste ESC dann in Russland stattfinden würde, und es wurde in westlichen Gazetten brutal Stimmung gegen Polina Gagarina gemacht.......So unter anderem auch vom STERN, was aber gottseidank zumindest bei den deutschen Zuschauern und der deutschen Jury nicht fruchtete, der ich im Nachhinein noch ein großes Kompliment machen muss, dass sie sich davon nicht beeinflussen liess.......

Hier ein Bericht darüber......
http://www.freundederkuenste.de/aktuelle…tzt-uns-an.html

In der Fachwelt war man sich damals auch weitgehend einig, dass es sich bei dem Beitrag von Polina Gagarina um den qualitativ besten Beitrag gehandelt hat......fernab jeder eigenen persönlichen Beurteilung...

Auch hier einer der vielen Berichte der damaligen Feuilettons
http://www.deutschlandfunkkultur.de/aus-…ticle_id=320815

Ich habe überhaupt nichts gegen Mans Zelmerlöw.......und ich bin ohnehin ein Freund Schwedens...... und fand damals sein Lied nicht schlecht, obwohl mir seine Strichmämmchenshow damals etwas too much war...........aber ich war damals sehr traurig darüber, dass man hier wieder einmal eine großartige Künstlerin wie Polina Gagarina um ihren verdienten Lohn gebracht hatte aus niederen politischen Motiven ......

Für mich war das damals eine der dunkelsten Stunden ESC-Geschichte..........

Und der Bericht im damaligen STERN ein Stück von widerlichstem stimmungsmachenden Journalismus....
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (12. Juni 2017, 00:40)


17

Montag, 12. Juni 2017, 16:58

Hey Leute, vielleicht kommt ihr wieder mal zum eigentlichen Thema zurück:
Mit welchem Song könnten ABBA heute noch Gewinnen beim ESC?


Danke.....


So sensationell gut wie ich die meisten ABBA Songs finde, bin ich wie u.a. Jens auch der Meinung, dass ABBA in der heutigen Zeit leider keine Chance mehr hätten, den ESC zu gewinnen. Die Zuschanzerei von Punkten vieler Länder macht die Sache unberechenbar und sagt leider nichts mehr über die Qualität der Songs aus...... :thumbdown:
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Charly

!!! ABBA Forever !!!

18

Montag, 12. Juni 2017, 19:42

Hey Leute, vielleicht kommt ihr wieder mal zum eigentlichen Thema zurück:

Da bin ich zu Hundert Prozent ganz Deiner Meinung, Charly......

Nur leider war es so, dass ich zu diesen völlig sinnentstellenden und persönlich schon beleidigenden Kommentaren von einem User zumindest Stellung beziehen musste......

Was Deine Meinung über die Zuschanzerei der Punkte in der heutigen Zeit betrifft, gebe ich Dir insofern Recht, dass es zumindest sehr unberechenbar geworden ist, wie die Dinge heute laufen würden bzw. welche Interessengruppen sich hier finden würden.......

Aber sind wir doch ehrlich........Auch früher gab es solche Interessen......und auch früher gab es Nationen, die anderen Nationen keine Stimmen gaben......und auch da wurde wohl das eine oder andere mal gemauschelt...

Nehmen wir doch das Jahr 1974, als ABBA gewann.....

Damals nahmen 17 Nationen teil............also wurde man von 16 anderen Nationen bewertet.....

Von 5 dieser 16 Nationen bekam ABBA keinen einzigen Punkt........von weiteren 5 dieser Nationen bekam ABBA nur einen einzigen Punkt.........und im Endeffekt gewann ABBA vor allem deswegen, weil sie aus Finnland und der Schweiz (ja, ihr Schweizer) sage und schreibe 5 Punkte bekamen, was bei dem damaligen Wertungssystem (jede Nation hatte insgesamt nur 10 Punkte zu vergeben) sensationell war....

ABBA gewann den Wettbewerb mit 24 Punkten..............fast die Hälfte davon, ....also 10 Punkte......bekam man aus 2 Nationen, Finnland und der Schweiz.....

Und jetzt stell Dir mal vor, genau das Gleiche würde heute passieren.........Keine Punkte aus GB oder BEL oder MON.....1 Pünktchen aus D oder ESP usw........Auch da würde dann dies und jenes über unterschiedliche Interessen oder gar Punkteschieberei gesprochen werden
För det är du, bara du...JAG VAR SÄ KÄR......What a joy, what a life, what a chance....THANK YOU FOR THE MUSIC.....I'm still alive
No one to hear my prayer..GIMME! GIMME! GIMME!..Sometimes I wish that I could freeze the picture..SLIPPING THROUGH MY FINGERS
Caught in a landslide of emotions...KISSES OF FIRE...Love, don't let me go, Love, please let me show...THE ONE WHO LOVES YOU NOW

19

Montag, 12. Juni 2017, 20:14

Nicht zum Thema gehörigen Beiträge wurden HIER hin verschoben.
Team von abba.de

20

Mittwoch, 14. Juni 2017, 23:37

Hey Leute, vielleicht kommt ihr wieder mal zum eigentlichen Thema zurück:

Da bin ich zu Hundert Prozent ganz Deiner Meinung, Charly......

Nur leider war es so, dass ich zu diesen völlig sinnentstellenden und persönlich schon beleidigenden Kommentaren von einem User zumindest Stellung beziehen musste......


Aber sind wir doch ehrlich........Auch früher gab es solche Interessen......und auch früher gab es Nationen, die anderen Nationen keine Stimmen gaben......und auch da wurde wohl das eine oder andere mal gemauschelt...

Nehmen wir doch das Jahr 1974, als ABBA gewann.....

Damals nahmen 17 Nationen teil............also wurde man von 16 anderen Nationen bewertet.....

Von 5 dieser 16 Nationen bekam ABBA keinen einzigen Punkt........von weiteren 5 dieser Nationen bekam ABBA nur einen einzigen Punkt.........und im Endeffekt gewann ABBA vor allem deswegen, weil sie aus Finnland und der Schweiz (ja, ihr Schweizer) sage und schreibe 5 Punkte bekamen, was bei dem damaligen Wertungssystem (jede Nation hatte insgesamt nur 10 Punkte zu vergeben) sensationell war....

ABBA gewann den Wettbewerb mit 24 Punkten..............fast die Hälfte davon, ....also 10 Punkte......bekam man aus 2 Nationen, Finnland und der Schweiz.....

Und jetzt stell Dir mal vor, genau das Gleiche würde heute passieren.........Keine Punkte aus GB oder BEL oder MON.....1 Pünktchen aus D oder ESP usw........Auch da würde dann dies und jenes über unterschiedliche Interessen oder gar Punkteschieberei gesprochen werden
Ad 1) Ich habe mich heute das erste Mal seit dem Wochenende eingeloggt und diesen Austausch in dem anderen Thema gesehen. Mir tut das einfach nur noch Leid und ich will hier keinen neuen Streit provozieren. Es fällt jedoch langsam auf, dass sich hier neue User registrieren und direkt in ihrem ersten Beitrag unser Mitglied Scotty angreifen und versuchen etwas zu platzieren, dass seine Glaubwürdigkeit oder Ähnliches diskreditiert. Wer sich die Beiträge von Scoty durchliest und das sind eine ganze Menge, der wird schnell zu der Erkenntnis kommen, dass Scotty eine starke Meinung und einen starken Charakter hat. Das ist soweit eine neutrale Feststellung. Hier aber eine beleidigende, rassistische oder rechtspopulistische Verbindung bewusst zu konstruieren, um in einem kleinen Forum mit rund 20 aktiven Mitgliedern und vielleicht wenigen 100 Lesern ein sehr aktives Mitglied, dass uns schon so manchen interessanten Gesprächsstoff geliefert hat, in einer solchen Form anzugreifen, das lässt tief blicken. Wir waren hier schon 2 oder 3 mal an solchen Punkten, seit ich mich vor 9 Jahren angemeldet habe. Ich habe oft geschwiegen oder mit den Leuten, die davon betroffen waren, private PNs ausgetauscht. Jetzt reicht es aber wirklich! Das ist Aufmerksamkeitsheischerei und bewusstes öffentliches Diskreditieren. Wenn man die Hintergründe hinterfragen möchte, bitte per PN austauschen aber diese Versuche, jemandem eine Schuld zuzuweisen oder etwas aufzudecken und das in diesem kleinen Kreis, sorry das spricht einfach für sich selbst. Ich will hier nicht OFF-Topic abdriften, aber immer nur schweigen oder per PN, dann wird das immer wieder kommen. Ich solidarisiere mich hier offen mit Scotty. Wir sind inhaltlich auch nicht immer auf einer Wellenlänge, aber wir tauschen dann subjektiv Meinungen aus und werden nicht persönlich, unfreundlich oder Ähnliches. PUNKT



@ Topic:

Es gab genug bekannte Sänger und Sängerinnen, die sich beim Grand Prix zuletzt auch schon ordentlich blamiert haben, Politikum hin oder her. Großbritannien hatte große Namen dabei in den letzten Jahren. Bonnie Tyler, Engelbert Humperdinck. Beide Lieder gefielen mir ziemlich gut, kamen aber beim Publikum überhaupt nicht gut an.

Ob ABBA da bei diesen politischen Schwankungen heute eine andere Liga wären, möchte ich glauben und auch, dass viele ein solches Event anschauen würden, die sich lange davon verabschiedet haben aus den genannten Gründen. Unterm Strich ist es hier aber zusammengefasst, ein bisschen Politik war schon immer dabei und durch das Jury-System ist dies nun zu 50 % auch bewusst steuerbar. Ein Abend, der nur im Zeichen der Unterhaltung stehen sollte, bekommt damit immer mehr einen faden Beigeschmack. Wenn ich im Internet die schwarz-weiß Aufnahmen der ersten Grand Prixs sehe, auch ABBA und die 70er... das war damals große Abend-Unterhaltung. In den 2000ern kam dann Trashiges dazu, de Aufblähung der Teilnehmerzahlen, inwischen Halbfinals mit Vorabstimmungen und es sind riesige Spektakel in Stadien, XXL-Bühnen, visuelle Effekte, 3D, LED immer mehr und immer größer. Die Menschen, die die Punkte verkünden, werden immer austauschbarer, zumindest scheint mir das so. Gucke ich mir da die diesjährigen Moderatoren an... dann merkt man, dass aus großer Unterhaltung eine große Kommerz-Veranstaltung geworden ist, die auch eine Eigendynamik entwickelt hat und der heute eine viel zu große Bedeutung beigemessen wird, als die Erfinder des Wettbewerbes es wahrscheinlich in den 50ern im Sinn hatten... nämlich die ehemaligen Kriegsgegner zu einem spannenden Abend mit Musik aus allen Ecken Europas zusammenzubringen.

Bei The Way Old Friends Do bleibe ich aber, das würde allen die Show stehlen und würde diesem Wettbewerb auch wieder einen würdigen Rahmen geben. So wie es auch mit der B&B und Avicii Hymne ein Versuch war, dem Ganzen das Triviale zu nehmen.