Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 29. Mai 2017, 21:26

Musik, die ich Björn Ulvaeus geschickt habe/ LE LAUDI DI SAN FRANCESCO D'ASSISI von Hermann Suter (1923, Schweiz)

Hallo zusammen

Ich habe letztes Jahr das Musical KRISTINA von Benny und Björn entdeckt. Ich wollte Björn eh schreiben, da ich sehr von seinen jetzigen Projekten und seinen Engagements berührt bin und ihn so, wie er sich heute gibt und was er für ABBA tut, sehr toll finde. Dachte aber das sei so eine doofe Fangirl/Spinner Idee. Dann, 2 Wochen vor Weihnachten starb meine Chefin ganz plötzlich an Krebs. Mir wurde bewusst, dass es morgen zu spät sein könnte, Björn zu schreiben. Schliesslich ist er 72!

Ich habe ihm dann mein Lieblingswerk geschickt: Die Sonnengesänge des Heiligen Franziskus von Assisi (Text), vertont von Hermann Suter.


Hier steht alles über das Werk:

Wikipedia LE LAUDI

Ein Werk mit 4 Solisten, Orgel, Kinderchor, Chor und Symphonieorchester (!) - sehr dichter Sound live!



Hier ist die Aufnahme die ich Björn (2 Mal, bis ich Erfolg hatte) geschickt habe:


Le Laudi - CD MUSIQUES SUISSES (Mit Hörprobe!)


mit Vesselina Kasarova als Altistin, eine berühmte Sängerin. Ich durfte sie in "Il ritorno d'Ulisse in Patria", der Oper von Claudio Monteverdi erleben (Opernhaus Zürich 2003). Cécilia Bartoli hörte im Publikum zu...

Mit gefallen der Anfang und der Schluss, das Quartett, das Alt Solo (!!!) und der Anfang vom Bass Solo am Besten. Leider ist die Tonaufnahme nicht so der Wahnsinn.


Gesamtaufnahme von 1985, leider ist die Qualität nicht perfekt:
Ganzes Werk, YouTube


Mein Onkel, Dirigent Urs Stäuble, hat mit seinem Chor, gegründet 1968, das Werk 2 Mal aufgeführt. Konnte es so live sehen. Meine Mutter ist seit sie 14 Jahre alt ist, im Chor dabei, mein Vater seit den 90er Jahren. Alle Mitglieder sind Freunde, Lehrerseminar-Kollegen und sie haben 50 gemeinsame Jahre nächstes Jahr! Dann geht der Chor und mein Onkel in Rente. Bin schon sehr traurig.


Fricktaler Kammerchor

In de Schweiz wird das Werk regelmässig um Die kirchlichen Festtage herum aufgeführt. Kann es live nur empfehlen! Bin sehr dankbar, dass mein Onkel das Werk immer wieder ausgegraben hat. Der Komponist kommt aus der gleichen Region (Fricktal, Aargau, Schweiz), wie der Chor und Dirgent. Habe auch daher eine tiefe Verbundenheit mit dem Werk.


Hoffe dem einen oder anderen gefällt es!

:love: :) :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Maruca« (29. Mai 2017, 21:37)


2

Montag, 29. Mai 2017, 22:09

Danke für den Tipp Maria! Das werd ich mir jetzt mal anhören… :thumbup:
Robert

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 02:20

Vielen Dank für die Links, Maria.........

Ich habs mir zu großen Teilen angehört .........

VESSELINA KASAROVA ist wirklich eine sehr gute Sängerin........Ich hab sie in meiner Großbritannien-Zeit so Ende der 90er-Jahre mal im COVENT GARDEN von London gesehen und war damals durchaus beeindruckt.....

Rein objektiv gesehen sicher ein beeindruckendes Werk......auch wenn es rein subjektiv nicht wirklich meine Musik ist.......

Aber ich finde es schon grandios, dass da Dein Onkel Urs Stäuble und Deine Eltern und weitere Freunde bei 2 Aufführungen involviert waren........Das finde ich sehr beeindruckend........und ich finde es auch sehr schön, dass Du uns hier daran teilhaben lässt........
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

4

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:03

Danke für euer Interesse! Das freut mich riesig! :) :love:

5

Dienstag, 30. Mai 2017, 14:40

Maruca....

sehr schön. Alle Achtung. Da hast Du ja einen tollen Onkel....mit Sicherheit ist das live ein absolutes Vergnügen, sich das anzuhören.

Aber es ist auch nicht so ganz meine Musik.........wenn gleich es sich wirklich atemberaubend anhört.
Vielen Dank für diesen Link, es klingt wirklich sehr einnehmend.
FRIDA " Andante Andante " ein " neuer " Song 2018

6

Dienstag, 30. Mai 2017, 15:26

Sehr schöne Musik, dafür muss man sich eben Zeit nehmen! :thumbup:
Robert

7

Donnerstag, 8. Juni 2017, 21:27

Oh, ich habe eure Inputs verpasst... Danke!

Mein Onkel ist cool. V.a. dass er als nicht mal 20-jähriger einen Chor gründete(zeitweise hatte er dann 3 verschiedene am laufen) und dass meine Mutter mit 14 dort anfing, das fand ich immer cool. Beide spielen Orgel und Klavier.


Die Musik ist nicht für jeden/Geschmack ist subjektiv - schön habt ihr euch darauf eingelassen! :love: :thumbsup:

8

Donnerstag, 8. Juni 2017, 21:54

Dieses Werk Le Laudi würde ja direkt in die Sankta Klara-Kirche in Stockholm passen… Klara stammte ja auch aus Assisi… :D
Robert

9

Donnerstag, 8. Juni 2017, 22:07

Stimmt Highway Star! Daran habe ich gar nicht gedacht...

Schade wird das Werk (fast) nur in der Schweiz aufgeführt...