Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. Juni 2017, 12:32

Neues Album von Roger Waters !!!

Hallo Leute
Roger Waters veröffentlicht morgen 2.6.2017 nach 25 Jahren sein erstes neues Studioalbum 'Is This the Life We Really Want?'

Was ich bisher gehört habe, ist einfach hammermässig. Hier 2 Ausschnitte:

1. Deja vu (live bei The Late Show von Stephen Colbert):
https://www.youtube.com/watch?v=r3YlyE58…yXAsDjo&index=5

2. The Last Refugee:
https://www.youtube.com/watch?v=_XdLNqWY…yXAsDjo&index=2

Wer Roger Waters und Pink Floyd mag, kommt an diesem Album definitiv nicht vorbei...... :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Gruss Charly

2

Donnerstag, 1. Juni 2017, 13:32

Das hört sich sehr vielversprechend an! Pink Floyd war zeitweise eine meiner Lieblingsgruppen…

Das Video zu The Last Refugee ist auch sehrgut und eindrücklich! :thumbup:
Robert

3

Donnerstag, 1. Juni 2017, 13:54

Danke für die Infos, Charly

ROGER WATERS.......einer der ganz, ganz Großen.....

Muss man haben.....
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

4

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:00

Darauf freue ich mich auch schon total!!!

Ich bin ja ein sehr großer Progressive Rock-Fan und daher darf Pink Floyd natürlich nicht in meiner Sammlung fehlen!!! :thumbup:

Die von dir verlinkten Titel habe ich mir auch schon angehört und beide gefallen mir sehr gut. Vor allem "The Last Refugee" erinnert teilweise natürlich sehr an Pink Floyd in der "The Wall"-Phase, teilweise an ELO ("Here Is the News"), sowie teilweise an David Bowie ("Five Years").

Bin echt gespannt, wie das Album wird!!! :thumbsup:
ABBA :love: Simply Red :thumbup: Buddy Holly :thumbup: Beatles :thumbup: Drifters :thumbup: Cream :thumbup: Electric Light Orchestra :thumbup:

Yes :thumbup: Moody Blues :thumbup: Yardbirds :thumbup: Deep Purple :thumbup: Velvet Underground :thumbup: Frank Zappa :thumbup:

5

Donnerstag, 1. Juni 2017, 17:34

Hallo,

möchte auch meine Meinung da zugegeben.
Mein verstorbener Mann war ein großer Pink Floyd Fan. Sein Lieblingslied war Wish you where here, meines Shine on your crazy diamond. Eine traurige Hommage an Syd Barrett Irgendwie habe ich meinen Mann beeindruckt. Einerseits hörte ich Abba auf der anderen Seite wußte ich viel über Pink Floyd.
Pink Floyd das sind zwei Seiten einmal Roger Waters und dann die anderen David Gilmore, Richard Wright und Nick Mason und auch nicht zu vergessen Sys Barrett. Einst meiner Lieblingslieder ist Shine
The Wall, daß war ja fast Kult und viele wußten damals nicht, saß Roger Waters eigentlich sein Kindheits-Krieg Trauma verarbeite.
Es kam in den 80i gern zum endgültigen Bruch besonders zwischen Waters und Gilmore, am hatte sich sprichwörtlich nicht mehr viel zu sagen.
Eigentlich kommt es öfters vor, wie auch bei Genesis oder auch Deep Purple.

6

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:44

Hallo,

möchte auch meine Meinung da zugegeben.
Mein verstorbener Mann war ein großer Pink Floyd Fan. Sein Lieblingslied war Wish you where here, meines Shine on your crazy diamond. Eine traurige Hommage an Syd Barrett Irgendwie habe ich meinen Mann beeindruckt. Einerseits hörte ich Abba auf der anderen Seite wußte ich viel über Pink Floyd.
Pink Floyd das sind zwei Seiten einmal Roger Waters und dann die anderen David Gilmore, Richard Wright und Nick Mason und auch nicht zu vergessen Sys Barrett. Einst meiner Lieblingslieder ist Shine
The Wall, daß war ja fast Kult und viele wußten damals nicht, saß Roger Waters eigentlich sein Kindheits-Krieg Trauma verarbeite.
Es kam in den 80i gern zum endgültigen Bruch besonders zwischen Waters und Gilmore, am hatte sich sprichwörtlich nicht mehr viel zu sagen.
Eigentlich kommt es öfters vor, wie auch bei Genesis oder auch Deep Purple.

Hallo,

möchte auch meine Meinung da zugegeben.
Mein verstorbener Mann war ein großer Pink Floyd Fan. Sein Lieblingslied war Wish you where here, meines Shine on your crazy diamond. Eine traurige Hommage an Syd Barrett Irgendwie habe ich meinen Mann beeindruckt. Einerseits hörte ich Abba auf der anderen Seite wußte ich viel über Pink Floyd.
Pink Floyd das sind zwei Seiten einmal Roger Waters und dann die anderen David Gilmore, Richard Wright und Nick Mason und auch nicht zu vergessen Sys Barrett. Einst meiner Lieblingslieder ist Shine
The Wall, daß war ja fast Kult und viele wußten damals nicht, saß Roger Waters eigentlich sein Kindheits-Krieg Trauma verarbeite.
Es kam in den 80i gern zum endgültigen Bruch besonders zwischen Waters und Gilmore, am hatte sich sprichwörtlich nicht mehr viel zu sagen.
Eigentlich kommt es öfters vor, wie auch bei Genesis oder auch Deep Purple.


Das mit deinem Mann tut mir sehr leid ;(

Ja, das ganze Album "Wish You Were Here" war schon klasse. Mein Lieblingsleid von Pink Floyd ist auch "Shine On You Crazy Diamond". Meiner Meinung nach einer der größten und besten Songs der Rockgeschichte (Neben "Tarkus" von ELP und "Close To the Edge" von Yes). Auch "Wish You Were Here" ist ein sehr schönes Lied, vor allem auch wenn man eben den Hintergrund kennt.

Die Geschichte um Syd Barrett ist wirklich eine sehr tragische Story. Nach "The Piper At the Gates Of Dawn" (Ich LIEBE dieses Album!!! :love: ) war er nicht mehr er selbst, sondern im Grunde genommen nur noch eine leere Hülle. Ich habe mal gehört, dass er zu den Aufnahmen von "Wish You Were Here" im Studio zu Besuch erschien und Roger, David, Richard und Nick ihn zuerst wohl gar nicht richtig erkannt haben, da er sehr zugenommen und sich alle Haare, inklusive Augenbrauen abrasiert hat. In der Verfilmung von "The Wall" wird darauf übrigens bezug genommen, als Protagonist Pink sich ebenfalls im Badezimmer die Augenbrauen entfernt.

Was Roger Waters anbelangt, so war er definitiv der Nachfolger von Syd als Mastermind von Pink Floyd. Nach dessem Ausstieg hatten Pink Floyd nur noch wenig Erfolge. Jedoch ist David & co mit "Learning To Fly" trotzdem nochmal ein sehr schönes Lied gelungen.

Ob sich Rogers neues Album im Endeffekt sich mit Klassikers wie "The Wall", "The Dark Side Of the Moon" oder "Wish You Were Here" messen kann, erwarte ich jetzt nicht, ich bin mir aber sicher, dass es trotzdem ein tolles Album wird. :thumbup:
ABBA :love: Simply Red :thumbup: Buddy Holly :thumbup: Beatles :thumbup: Drifters :thumbup: Cream :thumbup: Electric Light Orchestra :thumbup:

Yes :thumbup: Moody Blues :thumbup: Yardbirds :thumbup: Deep Purple :thumbup: Velvet Underground :thumbup: Frank Zappa :thumbup:

7

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:30

Das finde ich erstaunlich dass hier so viele Pink Floyd-Fans sind – aber doch auch wieder naheliegend, da diese Gruppe ja nicht so brutal laut war wie andere…

Tatsächlich gehörte Wish You Were Here zu meinen allerersten LPs, kurz danach kam natürlich der Klassiker Dark Side of the Moon. Das sind für mich auch die beiden absolut herausragenden Alben. The Wall gefiel mir dann nicht mehr so, das war mir zu düster und irgendwann konnte ich das Another Brick in the Wall schon nicht mehr hören, weil es damals im Radio völlig tot gespielt wurde. Aber später kam ja mit dem Live-Album Pulse noch mal eine sensationelle Leistung – wo ja Dark Side of the Moon komplett als Live-Aufnahme mit enthalten war.

Wer Pink Floyd mag, der findet wahrscheinlich auch an dem Album Aniara von Kleerup Gefallen. Dieses ist auch sehr elektronisch und eindringlich expermentell, der Gesang ist natürlich eine Klasse für sich. So eine Sängerin wie Helen hatten Pink Floyd nie (war ja auch nicht Programm) – ausser vielleicht annähernd ganz am Ende von Dark Side... Clare Torry bei The Great Gig in the Sky… ich würde mal sagen, wäre Aniara von Pink Floyd oder Roger Waters veröffentlicht worden, auf Englisch, so wäre es ein weltweiter Hype geworden. Aber es ist ja nur das Werk von ein paar bescheidenen Schweden…
Robert

8

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:21

und irgendwann konnte ich das Another Brick in the Wall schon nicht mehr hören, weil es damals im Radio völlig tot gespielt wurde

Große Lieder kann man doch immer hören, Highway......... ;)

ANOTHER BRICK IN THE WALL ist für mich immer DAS Lied von PINK FLOYD geblieben.............ein unsterblicher Klassiker..........So etwas wie die Hymne von PINK FLOYD, .......so etwa wie THANK YOU FOR THE MUSIC für ABBA.........

ABITW ist ein Lied, das für eine Ära steht......eine Zeit......wohl auch für ein Lebensgefühl.......

So eine Sängerin wie Helen hatten Pink Floyd nie

Sie hätte auch nicht in eine Band wie PINK FLOYD gepasst........sorry....... 8)

Aber mir fallen da so 2,3 coole, rockige Sängerinnen ein, die ich mir damals hätte gut vorstellen können bei Pink Floyd........ ;) :rolleyes:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

9

Donnerstag, 1. Juni 2017, 23:16

Ja, große Lieder kann man immer hören… Eben Lieder von Benny Andersson oder so… :D

Ich finde den Brick in the Wall etwas überbewertet, etwa im Vergleich zu Shine on You Crazy Daimond, oder Us And Them, oder Wish You Were Here, oder auch Money (das wäre ja lustig bei BAO, Money Money Money mal mit Münzengeklimper beginnen zu lassen…)

Stimmt schon, weiblicher Gesang war ja bei Pink Floyd auch nicht wirklich ein Thema… Aber wenn du sagst Helen hätte zu der Musik nicht gepasst, dann siehe (oder höre) Aniara. Ist zwar etwas anders aber doch ähnlich... Und es passt!

Übrigens hätte ich mir Agnetha durchaus auch bei Pink Floyd vorstellen können… :)
Robert

10

Freitag, 2. Juni 2017, 07:49

Übrigens hätte ich mir Agnetha durchaus auch bei Pink Floyd vorstellen können…
Nun lass mal gut sein, Highway Star, Du und Deine Sängerinnen. Du willst nur was zum Gucken... :lol:
Nein, nein, Pink Floyd hat genauso gepasst wie sie waren, nämlich ohne Sängerinnen....

Auf Pink Floyd bin ich mit "Dark Side Of The Moon", allerdings erst so 1978 aufmerksam geworden, als Kollegen diese geniale Platte abspielten. Gut, "Wish You Were Here" hatte ich natürlich auch vorher schon mal gehört.
In der Zwischenzeit habe ich alles von Pink Floyd gesammelt, ausser die allerersten Alben Ende 60er.

Ihre Konzerte waren auch nach Weggang von Roger Waters einfach absolut hammermässig und Gänsehaut pur. Niemehr vergesse ich das Konzert in Basel vor 60'000 Zuschauern. 8o
Vor paar Jahren habe ich dann die "The Wall" Aufführung von Roger Waters miterleben durfen. Einfach unvergesslich !!!

Auf das neue Roger Waters Album freue ich mich riesig. Gibt es übrigens auch in Vinyl als DLP mit MP3 Downloade Code. :thumbsup:
Gruss Charly

11

Freitag, 2. Juni 2017, 08:51

Aber geh Charly! Dann hör mal da – ganz ohne Gucken!
https://www.youtube.com/watch?v=cVBCE3gaNxc

:thumbsup:

Heißt natürlich nicht dass Pink Floyd Sängerinnen gebraucht hätten...
Robert

12

Freitag, 2. Juni 2017, 08:57

Also.......wenn schon, dann wollen wir da natürlich auch gucken, Highway...... :thumbsup:

https://www.youtube.com/watch?v=sxo0OJkbaMY

Cool....... :thumbup:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

13

Freitag, 2. Juni 2017, 09:04

Also.......wenn schon, dann wollen wir da natürlich auch gucken, Highway......

https://www.youtube.com/watch?v=sxo0OJkbaMY

Cool.......
WOW !!!!! ist ja hammermässig gesungen 8o
Gruss Charly

15

Samstag, 3. Juni 2017, 11:00

Kritische Worte äußert er schon, der Herr Roger Waters auf seiner neuen CD, aber ansonsten ist doch alles ein Abklatsch von Vergangenem...
Grüsse von einem alten Abba Fan

16

Mittwoch, 14. Juni 2017, 08:06

Habe jetzt das neue Doppel-Album bekommen.
Auch wenn ich es noch nicht richtig hören konnte. Ich bin absolut begeistert. Genauso muss sich ein Roger Waters Album anhören. Nicht mehr und nicht weniger !!!
Die Nörgler werden sagen, das töne ja wie früher und z.T. wie die letzten Pink Floyd Album mit Roger Waters, aber genau deswegen liebe ich Roger Waters. :thumbup: :thumbup: :thumbup: Sein Psychedic Rock war und ist einfach spitze.

25 Jahre nach seinem letzten Studioalbum kommt er zurück und wie!!!
Songs wie "The Last Refugee", "Deja Vu", "Picture That", "Smell The Roses" oder der Titelsong "Is This The Life We Really Want?" erzeugen bei mir Gänsehaut wie zu den besten Pink Floyd Zeiten.

Er ist auch gleich in vielen Albumcharts ganz oben eingestiegen. In der CH direkt auf Platz 1, UK Platz 3, Deutschland 3, etc......

Neben "Divide" von Ed Sheeran ist "Is This The Life We Really Want?" für mich DAS ALBUM DES JAHRES 2017. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Gruss Charly