Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 28. November 2016, 09:22

Ja wie gesagt, ich finde Zigenarvän nicht so schlecht, und wenn das Hum papa hum papa stört, müsste man eigentlich fairerweise sagen dass viele ABBA-Lieder auch ganz ähnliches Humpapa aufweisen, und sogar noch Lieder des BAO… :D

Welch ein Talent mit gerade mal 18 Jahren könnte man auch bei Helen Sjöholm sagen, hab ja ihren ersten Fernsehauftitt neulich gepostet… Das war natürlich kein eigenes Lied, also insofern nicht vergleichbar mit Agnetha… und ein Little Gerhard saß offenbar zu der Zeit auch noch nicht am TV, aber dafür wurden ein paar Jahre später B&B aufmerksam.

Aber Scotty, lass dich bloß nicht von deinen langen Romanen abbringen, es ist immer eine Freude diese zu lesen! Von Beiträgen lebt ja das Forum! :thumbsup:

Wie schon mal gesagt, du solltest wirklich mal ein Buch schreiben… :thumbup:
Robert

22

Montag, 28. November 2016, 19:47

Ja wie gesagt, ich finde Zigenarvän nicht so schlecht, und wenn das Hum papa hum papa stört, müsste man eigentlich fairerweise sagen dass viele ABBA-Lieder auch ganz ähnliches Humpapa aufweisen, und sogar noch Lieder des BAO

Ja, da triffst Du ziemlich genau ins Schwarze, Highway-Star......

Wenn einen dieses "Hunpapa" stört, dann gäbe es auch viele schlagerähnliche ABBA-Lieder, wo einen dies stören müsste.......Lieder wie I DO, I DO, I DO, I DO, I DO oder auch FERNANDO haben ja ebenfalls diese relativ schlagerhaften Refrains.......und noch einige mehr......

Und gerade für einen BAO-Fan müsste ZIGENÄRVÄN ja eine Offenbarung sein, denn der folkloristische Charakter dieses Liedes ist ja ein Stilmittel, für das BAO eigentlich ganz extrem steht......

ZIGENÄRVÄN hat aber natürlich neben diesen folkloristischen Stilmitteln auch die Stilmittel einen mitreissenden Pop-Songs, was den BAO-Liedern natürlich meistens fehlt und wo es dann eben auch wieder unterschiedlich ist.....

Welch ein Talent mit gerade mal 18 Jahren könnte man auch bei Helen Sjöholm sagen, hab ja ihren ersten Fernsehauftitt neulich gepostet… Das war natürlich kein eigenes Lied, also insofern nicht vergleichbar mit Agnetha… und ein Little Gerhard saß offenbar zu der Zeit auch noch nicht am TV, aber dafür wurden ein paar Jahre später B&B aufmerksam.

Ja, genau das ist ja der Punkt......

Es gibt ja eine ganze Reihe von guten Sängerinnen, die schon relativ frühzeitig mit ihrer Stimme begeistern können......und eine Helen Sjöholm reiht sich da ganz sicherlich mit ein.....

Aber das Talent, diese Lieder mit 18 Jahren nicht nur schon singen zu können...... mit einem großen Charisma,...... sondern sie auch zu komponieren, sie auch zu texten, sie auch zu arrangieren und auch zu produzieren........das ist ja dann noch einmal eine ganz andere Qualität und hebt da Agnetha sicher auch deutlich vom Rest ab....

Aber was sag ich......mit 18 Jahren ?......nein, auch schon mit 17, 16, 15, 14 Jahren hat sie ja diese Lieder geschrieben.......

.....bei ihrem Superhit JAG VAR SÄ KÄR war sie gerade mal 16 Jahre, als sie begann, ihn zu schreiben.......(ist nach wie vor mein Handy-Klingelton :thumbsup: )
https://www.youtube.com/watch?v=bsjD5TnPf-s

......und beim auf keinem ihrer offiziellen Alben veröffentlichten JAG VET war sie gerade mal 14 Jahre, als sie begann, daran zu schreiben......
https://www.youtube.com/watch?v=Oc6JYKB_5q0

Ja.....welch ein Talent schon mit so jungen Jahren.....

Aber Scotty, lass dich bloß nicht von deinen langen Romanen abbringen, es ist immer eine Freude diese zu lesen! Von Beiträgen lebt ja das Forum!

Wie schon mal gesagt, du solltest wirklich mal ein Buch schreiben

Freut mich sehr, das zu lesen, Highway-Star.........So macht es ja auch Spaß, diese zu schreiben und das wird ich sicherlich auch weiter tun.....

Ja, das Buch..... ;) ........das ist bei mir weiter auf der Agenda......Wie ich hier ja schon einmal in einem anderen Thread geschrieben habe, wäre ein Buch über Agnethas Zeit vor ABBA in Schweden, das mit dem ESC-Sieg endet, etwas sehr reizvolles, dass es so noch nicht gibt und das auch Raum für entsprechende Geschichten lassen würde........Natürlich dann mit entsprechender Autorisierung........Wait and see !!!...... ;)
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (28. November 2016, 19:52)


23

Dienstag, 29. November 2016, 10:54

Ja, da bin ich mal gespannt! Gerade diese Zeit wäre sehr interessant zu beleuchten, bis zum Grand Prix 74… Und dann vielleicht ein Band 2 für die Zeit ab SOS…

Was Brita Ahman konnte kannst du doch längst… :D

Zigenarvän beim BAO könnte ich mir schon vorstellen, aber ich glaube auf diese Idee würde Benny nie kommen. Das wäre ja auch recht unsensibel, und warum ausgerechnet dieses Lied… Da müsste schon Agnetha selbst als Gast auftreten…
Robert

24

Mittwoch, 30. November 2016, 16:21

Was Brita Ahman konnte kannst du doch längst

Ja,........aber Brita Ahman geht gar nicht...........

Brita hat sich bis heute nicht bei Agnetha entschuldigt und das Thema ist für Agnetha sowieso durch.........Eine der großen menschlichen Enttäuschungen am Rande eines solchen Weges mit vielen Menschen, die man auf ihm kennenlernt.....

Zigenarvän beim BAO könnte ich mir schon vorstellen, aber ich glaube auf diese Idee würde Benny nie kommen. Das wäre ja auch recht unsensibel, und warum ausgerechnet dieses Lied… Da müsste schon Agnetha selbst als Gast auftreten…

JA......wenn Benny mit BAO ein Agnetha-Lied spielen würde, dann würde er sicher eher ein OM TARAR VORE GULD spielen als ein ZIGENARVÄN.........Denn dafür hat ZIGENARVÄN wohl eine zu besondere Geschichte.......

Natürlich nicht, ohne Agnetha vorher zu fragen............Aber sie hätte sicher nichts dagegen.........Sie hat ja auch nichts dagegen, dass THANK YOU FOR THE MUSIC gespielt wird........Das hat sie zwar nicht geschrieben......aber mit arrangiert und gesungen.......und es ist natürlich nicht nur ABBAs Lied, sondern vor allem ist es Agnethas Lied....

Agnetha bei einem Gastauftritt bei BAO.......Das wär zwar spannend, aber Agnetha will das eher nicht, weil dann automatisch das gesamte BAO-Konzert zu einem Agnetha-Event hochgehyped würde und BAO dann nur noch Nebensache wäre............Und das ist nicht Agnethas Intention.......Wenn das jemals passieren würde, dann nur völlig ohne Vorankündigung
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer