Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. September 2016, 08:29

Ein Besuch bei Micke

Ich habe zufällig dieser Tage wieder einige Auschnitte aus einem Special gesehen, das von SVT vor einigen Monaten gesendet wurde und ich verlinke hier einmal einen Ausschnitt davon, da das Special meines Wissens hier noch nicht gepostet wurde und das vielleicht einige von Euch gar nicht kennen....

Es ist ein kleiner, 4minütiger Ausschnitt über ein Special über Micke Tretow, bei dem ein Fernsehteam Micke zu Hause besucht hat und er ein bisschen über sich und sein Leben sprach.....

Nochmal zur Erinnerung.....

Micke Tretow erlitt zu Beginn der Aufnahmen zu Agnethas Album MY COLOURING BOOK einen Herzinfarkt/Schlaganfall, weswegen Agnetha dann die Aufnahmen verschob......Auf Bitten von Micke machte sie dann alleine ohne ihn weiter......Eine Zeit später gab es dann einen weiteren Infarkt, der Micke schwer getroffen hat...

Er konnte nicht mehr gehen, seine Motorik funktionierte nicht mehr, er konnte sich nicht mehr richtig bewegen, konnte nicht mehr sprechen.....und vielleicht das Schlimmste......aller seine Erinnerungen waren weg, er wusste nichts mehr von der ABBA-Musik und den anderen großen und bedeutenden Dingen, die er getan hatte.........Die Peronen um ihn herum kannte er, der Gedächtnisverlust bezog sich vor allem auf die Dinge, die er selbst getan hatte.....

In den ersten Jahren danach konnte man da nicht viel ändern, sodass Micke jahrelang nicht richtig sprechen konnte.........Aber Mickes Zustand besserte sich wieder kontinuierlich und er begann neu die Sprache zu erlernen und konnte sich auch wieder bewegen........

Ebenso ist es mit der Musik.........Er hat sich alles wieder neu erlesen und erhört.......Er hat sich alle AUfnahmen angehört und weiss heute wieder über alles Bescheid, weil er es sich sozusagen neu erarbeitet hat.....

Er spricht wieder gut und kann wieder gut laufen.....

Eine wunderschöne Sache

In dem Special sind einige kurze Sequqnzen, wo man Micke Tretow heutzutage wieder sieht und wo er über einige Dinge spricht.....


Noch ein persönlicher Kommentar...........In dem Special kommen auch Benny und Björn zu Wort, während man die ABBA-Damen (Agnetha....bei Frida weiss ich es nicht) nicht befragt hat......was vielleicht ein falsches Bild ergibt....

Dazu muss man wissen, dass Micke NACH der ABBA-Zeit zu Agnetha das innigste persönliche Freundschaftsverhältnis von den 4 ABBAs hatte.........Micke war an 5 der 6 Alben beteiligt, die Agnetha nach ABBA aufgenommen hat (er fehlte nur bei dem kalifornischen I STAND ALONE).......bis dann das Schicksal bei den Vorbereitungen zu MY COLOURING BOOK so gnadenlos zuschlug.....

Agnetha ist Micke bis heute sehr eng und freundschaftlich verbunden geblieben und besuchte ihn wöhrend der ganzen Jahre regelmäßig.....

Ich würde auch gerne was zu Benny, Björn und Fruida schreiben, aber da weiss ich leider nicht, wie der Kontakt zu Micke heute bzw. in den letzten Jahren war.....

Hier ist der Ausschnitt aus diesem Special für diejenigen, die es noch nicht kennen....

http://www.svt.se/landet-runt/michael-b-…inns-ingenting/

Es ist wunderbar, dass Micke sich wieder so großartig nach oben gekämpft hat und sich von der Krankheit niemals entmutigen liess.....


Großer Respekt, Micke..... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (22. September 2016, 08:45)


2

Donnerstag, 22. September 2016, 11:45

....sehr schön, ich kannte das "Spezial" nicht...
Ich habe "Micke" immer bewundert-er konnte alles immer ruhig und sachlich erklären !
Auch von mir großen Respekt-wie er sich wieder zurück gekämpft hat !
Oft wird seine Leistung vergessen, um so schöner dieser Thread !
Man sieht ja auch auf dem Album--Agnetha & Christian "Kom Följ Med I Var Karussell" wie freundschaftlich , Agnetha & Micke verbunden sind Tochter Sofia Tretow singt mit Christian u.a das Duett "Mitt Namm Är Blom"-und auf dem Album steht ja auch -"Onkel Micke"-seht nett.

Über das Verhältnis Frida & Micke, kann ich auch nicht viel beitragen...!

Mir fällt nur ein das Micke und Sofia auf der Single "The Real Group-The 25 Anniversary Celebration"-1999- vertreten waren.

Da gibt es ja auch den Song "Honey Honey" (The Millennium-Mix Michael B. Tretow & Sofia Tretow -1992)!
Ich wünsche Alles Gute für MICKE !
"Come to me""Comfort me""You known what i mean"
Best wishes for Frida,Benny,Björn,Agnetha
"I´m hearing images, I´m seeing songs"
Wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (22. September 2016, 11:54) aus folgendem Grund: Richtigstellung


3

Donnerstag, 22. September 2016, 12:12

Hallo Wolf....

Ja, das war immer "Onkel Micke" für Linda und Christian.........Das ist bei Agnetha und den Kindern und Mickes Familie immer total familiär zugegangen........Einfach eine tiefe Freundschaft und das war einfach alles eine große Familie.....vor allem auch außerhalb des Tonstudios

Micke hat auf dem Kinderalbum ja auch selbst ein Duett mit Christan gesungen

Den sogenannten "Affensong".....Immer wenn ich den Song höre, amüsiere ich mich königlich

https://www.youtube.com/watch?v=f0rUdY7GmL0

Einfach herrlich.......

Sofia und Linda waren auch immer befreundet und sind super miteinander ausgekommen......

Sofia hat dann ja trotz der Krankheit ihres Vater zusammen mit Linda bei den Backvocals von MY COLOURING BOOK mitgesungen und sie hatten dabei einen Heidenspaß....

Man kann das ja auch wunderbar an dem WHEN YOU WALK IN THE ROOM-Video sehen.......

Die Freundschaft mit Mickes Familie ging für Agnetha und die Kinder immer weit über eine normale Freundschaft oder Kollegialität im Tonstudio hinaus

4

Donnerstag, 22. September 2016, 12:57

Wenn ich jetzt gerade von Micke und Agnetha schreibe....

....da fällt mir wieder dieses herrliche Bild ein, über dass ich mich schon mehr als einmal köstlich amüsiert habe,,,,,

Es stammt von den Aufnahmesessions von WRAP YOUR ARMS AROUND ME..........

Agnetha hatte für sich entschieden, dass nun alles anders werden würde.........Kein Zeitstress mehr, keine Hektik mehr, sondern einfach Spaß und Freude......

Und da hatte sie in MIKE CHAPMAN auch den Richtigen gefunden und die Aufnahmen zu dem Album liefen dann tatsächlich mit unglaublich viel Fun und gelöst ab......Es wurde neben der harten Arbeit auch rumgealbert, rumgeschäkert, und es herrschte einfach eine völlig andere und gelöstere Atmosphäre am Studio-Set als das noch bei ABBA der Fall war.....

Für Micke war das natürlich zuerst eine Riesenumstellung, weil er mit Benny und Björn noch den Zeitdruck und die Hektik gewöhnt war..........Micke kam dann in späteren Jahren auch wunderbar klar mit einem lockereren Arbeiten, aber am Anfang bei diesem ersten Nach-ABBA-Album war ihm Mike Chapman mit seiner lockereren Arbeitsweise nicht so ganz geheuer und etwas suspekt....

Und dann entstand dieses Foto......

Agnetha hatte bereits mit Micke an den Arrangements gearbeitet und kurz darauf kam Mike Chapman dazu.......Er setzte sich zwischen die beiden und begrüßte Agnetha erstmal mit einem Küsschen.......

Micke sitzt daneben und starrt ihn entgeistert an......

Aus dem Foto springt förmlich raus, was Micke in diesem Moment wohl gerade gedacht hat........

"Wann haut dieser Kerl endlich wieder ab, damit ich hier wieder mit Agnetha vernünftig arbeiten kann".........So oder so öhnlich dachte er damals wohl, wenn man sich dieses Foto anschaut....

Es ist einfach eine herrliche Situationskomik........

Ich halte dieses Bild für einen herrlichen Schnappschuss und amüsiere mich immer mal wieder darüber....



:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Micke bestätigte das Monate später indirekt mal in einem Interview über die Arbeiten an dem Album mit folgenden Worten....

"Es hat Riesenspass gemacht mit Agnetha......Es war wunderbar....Nur mit diesem Mike Chapman war es etwas schwierig.....Es war anders als mit Benny und Björn. ...Da ging die Arbeit sofort los und es wurde keine Minute verloren....Alles war ausgerechnet und ausgetimed.....Wenn Mike kam, dann wurde erstmal Kaffee getrunken und ein bisschen erzählt, wie es jedem geht, alles ganz locker, leicht und lässig......DIeser Arbeitsstil hat für eine Super-Atmosphäre gesorgt und es war Agnetha selbst, die irgendwann dann die Zügel wieder etwas angezogen hat.....Manchmal habe ich gedacht "Wann fängt der Kerl endlich an zu arbeiten"......Aber es sei richtig so gewesen, weil diese Atmosphäre Agnetha gutgetan hat nach diesem ganzen ABBA-Stress......Aber dieser Mike Chapman......"

Wenn man diese Aussage kennt, die er Monate nach diesem Foto getätigt hat, dann ist das Foto noch umso origineller, wie ich finde....

Kleine Anekdoten im großen Spektrum ABBAs......

5

Freitag, 23. September 2016, 08:30

Wie kann dieser Mike Chapman einfach unsere Aggi auf den Mund küssen? Geht ja gar nicht .... :D
"Es hat Riesenspass gemacht mit Agnetha......Es war wunderbar....Nur mit diesem Mike Chapman war es etwas schwierig.....Es war anders als mit Benny und Björn. ...Da ging die Arbeit sofort los und es wurde keine Minute verloren....Alles war ausgerechnet und ausgetimed.....Wenn Mike kam, dann wurde erstmal Kaffee getrunken und ein bisschen erzählt, wie es jedem geht, alles ganz locker, leicht und lässig......DIeser Arbeitsstil hat für eine Super-Atmosphäre gesorgt und es war Agnetha selbst, die irgendwann dann die Zügel wieder etwas angezogen hat.....Manchmal habe ich gedacht "Wann fängt der Kerl endlich an zu arbeiten"......Aber es sei richtig so gewesen, weil diese Atmosphäre Agnetha gutgetan hat nach diesem ganzen ABBA-Stress......Aber dieser Mike Chapman......"

Natürlich ist so eine lockere Atmosphäre auch mal gut und hat Agnetha damals gezeigt, dass es auch anders geht.

Aber.....
Auch wenn Chapman (auch zusammen mit Chinn) sicher sehr viele tolle Songs geschrieben und produziert haben, so kommen diese nie an die ABBA Meisterwerke ran. :!:


Benny und Björn waren Perfektionisten und haben Pop Meisterwerke geschrieben, gerade weil sie sich im Studio so intensiv und fokussiert gearbeitet haben.
Das ist meine Meinung.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

6

Freitag, 23. September 2016, 08:58

Sicher sind die ABBA-Meisterwerke über die ebenfalls großen Werke von CHAPMAN/CHINN zu stellen.......in ihrer Gesamtheit wenigstens....das sehe ich natürlich genauso wie Du, Charly

Auch wenn ich der Meinung bin, das einzelne Werke wie zum Beispiel das von Mike Chapman geschriebene Titellied WRAP YOUR ARMS AROUND ME es schon auch mit den ganz großen ABBA-Meisterwerken aufnehmen können........

Aber ich glaube nicht, dass der Hauptgrund dafür die perfektionistische Arbeitsweise von Benny und Björn gewesen ist.......das war nur ein Baustein unter vielen, wenn auch ein wichtiger......

Entscheidend dafür war glaube ich vielmehr das Zusammenkommen von 4 genialen Köpfen, die sich mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten gegenseitig kreativ befruchtet haben zuzüglich einem 5 genialen Kopf wie Micke.......

Nur so war das möglich.......Nur in dieser Konstellation.....

Mit einer perfektionistischen Arbeitsweise alleine kann man das nicht erreichen......Das sieht man ja auch daran, dass Benny und Björn sicherlich auch nach ABBA genau so perfektionistisch waren, aber dann zum Beispiel ohne Agnetha und Frida im Popbereich ziemlich gnadenlos gescheitert sind, um es mal etwas direkt auszudrücken.....

Ich denke, das ist auch sehr individuell verschieden.......Der eine wird eben kreativ befruchtet durch eine Fokussierung und einen Hang zur Perfektion,......der andere wird befruchtet durch eine lockere und positive Arbeitsatmosphäre........DAs ist glaube ich von Künstler zu Künstler unterschiedlich

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (23. September 2016, 10:31)


7

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 03:20

Ich bin gerade wieder mal auf diesen Thread gestoßen und habe gesehen, dass es dazu relativ wenige Postings gab, die sich auf das Thema selbst bezogen haben....

Deswegen will ich das vielleicht auch noch einmal in einer anderen Frageform hier zum Thema machen....

Wie habt ihr Micke Tretow in all diesen Jahren wahrgenommen ???

Was empfindet ihr bei diesem obigen Bericht von SVT ???

Ich habe hier etwas zu der Freundschaft von Agnetha und ihrer Familie zu Micke und seiner Familie geschrieben, was vielleicht allgemein nicht so bekannt ist.........Der Kontakt zu Benny, Björn und Frida schien mir zuletzt nicht mehr ganz so intensiv zu sein.........Was habt ihr in den letzten Jahren eigentlich darüber gehört und gelesen bzw. hattet ihr da überhaupt Infos ?

Es wird hier im Forum ja immer wieder über die Genialität von Agnetha, Benny, Björn und Frida in den verschiedensten Facetten geschrieben........aber ich finde, dass Micke Tretow dabei sehr oft vergessen wird.....

Genauso wie ein George Martin bei den Beatles so eine Art "graue Eminenz" war, der die Genialität von Paul, John und George in entsprechende Bahnen gelenkt hat, war es bei ABBA ein Micke Tretow, der ganz viel zu der Kreation des ABBA-Sounds beigetragen hat......

Die ABBA-Songs hätten sich nicht so angehört, wie wir sie kennen, wenn es Micke nicht gegeben hätte

Weiterhin war er speziell für Agnetha auch ein treuer Wegbegleiter durch ihre Nach-ABBA-Zeit geblieben und war und ist ein guter Freund......

Findet ihr, dass seine Verdienste um ABBA genug gewürdigt werden ??........Auch in Fankreisen ??

Wäre super, wenn ein paar von Euch was dazu schreiben würden....... :thumbup:

8

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 08:25

Guten Morgen ;)
Ich habe diesen Besuch bei Micke auch erst vor kurzem entdeckt.
Ich wusste, das Micke rund um MCB einen Schlaganfall hatte, aber es kam ja so nichts weiter in die Öffentlichkeit! Gott sei Dank!
Ich hoffe sehr, daß Micke weiter Fortschritte macht, wie klein sie auch sind. Kann er wieder Arbeiten?
Es verändert einem das ganze Leben und wenn man sich an nichts mehr in der Vergangenheit erinnern kann, ist ganz schlimm.

Micke hatte einen ganz hohen Stellenwert bei ABBA und man muss ihm auch einen grossen Anteil am Erfolg von ABBA zusprechen!

Das Agnetha so ein gutes Verhältnis hat, finde ich sehr schön.
Wie Björn, Benny und Frida zu ihm stehen heute, weiß ich auch nicht, aber ich denke doch gut. Vielleicht eher auf beruflicher Basis. Bei Agnetha ist das wohl eher im privaten. Wenn man einen Menschen so lange kennt und schätzen lernt, dann ist es eine Freundschaft für immer. Typisch für Agnetha :thumbup:
Ich hab eigentlich gedacht, das Micke heute wieder etwas im Studio bei Benny mitarbeitet?

Tja und das mit Mike Chapman mit dem Kuss hat mir gar nicht gefallen. Ich muss sagen, er war mir irgendwie nie Sympathisch. Ich kann nicht erklären warum, er hat ja ein tolles Album gemacht. Aber irgendetwas störte mich an ihm.
Da ging es mir wie Micke. Was? Er küsst Agnetha! Geht gar nicht!
Gott sei Dank ist da keine Beziehung geworden!

Ich wünsche nun, Micke alles Gute und das er wieder diese Dinge tun kann, die er noch machen will. Ich denke, Agnetha würde gerne nochmal was mit ihm machen.
Denn ich denke, alles rund um die Musik spielt(e) eine grosse Rolle in Micke's Leben. Und deshalb hoffe ich, daß er das bald wieder machen kann... oder vielleicht tut er das ja schon!
Gute Besserung Micke! :thumbup:
Ta det bara med ro

9

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:03

Es wird hier im Forum ja immer wieder über die Genialität von Agnetha, Benny, Björn und Frida in den verschiedensten Facetten geschrieben........aber ich finde, dass Micke Tretow dabei sehr oft vergessen wird.....

Genauso wie ein George Martin bei den Beatles so eine Art "graue Eminenz" war, der die Genialität von Paul, John und George in entsprechende Bahnen gelenkt hat, war es bei ABBA ein Micke Tretow, der ganz viel zu der Kreation des ABBA-Sounds beigetragen hat......

Die ABBA-Songs hätten sich nicht so angehört, wie wir sie kennen, wenn es Micke nicht gegeben hätte
Das sehe ich genauso, Scotty. Micke Tretow hat solange an der Soundqualität der Songs rumgefeilt, bis sie letztendlich zu Pop-Perlen wurden.

Ich habe schon während der ABBA Zeit immer wieder über Micke Tretow gelesen und hatte schon damals grosse Hochachtung vor seinen Fähigkeiten.
Und man kann ihn wirklich als den "George Martin von ABBA" bezeichnen, auch wenn er sich wohl eher um die Technik gekümmert hat. Aber wie er das gemacht hat, ist einfach sensationell !!!

Für mich gehörte er als Tontechniker auf dieselbe Stufe wie Alan Parsons !!!


Es wäre schön, er würde nochmals etwas mit Benny oder Agnetha machen.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

10

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 15:41

Ich hoffe sehr, daß Micke weiter Fortschritte macht, wie klein sie auch sind. Kann er wieder Arbeiten?
Es verändert einem das ganze Leben und wenn man sich an nichts mehr in der Vergangenheit erinnern kann, ist ganz schlimm.

Micke hatte einen ganz hohen Stellenwert bei ABBA und man muss ihm auch einen grossen Anteil am Erfolg von ABBA zusprechen!

Das Agnetha so ein gutes Verhältnis hat, finde ich sehr schön.
Wie Björn, Benny und Frida zu ihm stehen heute, weiß ich auch nicht, aber ich denke doch gut. Vielleicht eher auf beruflicher Basis. Bei Agnetha ist das wohl eher im privaten. Wenn man einen Menschen so lange kennt und schätzen lernt, dann ist es eine Freundschaft für immer. Typisch für Agnetha

Ob Micke noch einmal irgendetwas in einem externen Studio macht, ist da, glaube ich, auch gar nicht die entscheidende Frage, sondern es ist vor allem eine richtig große Sache, dass er sich wieder so großartig zurückgekämpft hat und sich diese ganzen alten Dinge wieder quasi neu erarbeitet hat...........und das ist eine Leistung, die wirklich bewundernswert ist, denn sie ist alles andere als selbstverständlich....

Dass Micke damit auch wieder etwas an die Öffentlichkeit ging, zeigt auch ein bisschen sein wiedergewonnenes Selbstbewusstsein......was auch der Grund war, weshalb ich das hier öffentlich in einem Thread auch thematisiert habe.....

Bei Agnetha liegt diese Freundschaft mit Micke selbstverständlich im privaten Kreis und ist ja auch auf die Kinder übergegangen......so sind auch Linda und Sofia sehr befreundet........Ich empfinde das eigentlich als eine wunderschöne Sache, dass sich nach so vielen Jahren des beruflichen Zusammenwirkens auch echte und wahre Freundschaften gebildet haben wie hier bei Agnetha und Micke und ihren Familien.........

Das ist es doch, was in letzter Konsequenz wirklich zählt im Leben

Für mich gehörte er als Tontechniker auf dieselbe Stufe wie Alan Parsons !!!

Das sehe ich absolut genauso und dieser Vergleich ist sicherlich absolut so gerechtfertigt, Charly....... :thumbup: